FlexQube bringt einen neuen Produktkatalog heraus!

In der ersten Jahreshälfte werden wir unsere Produkte auf vier verschiedenen Messen in vier verschiedenen Ländern ausstellen (finden Sie heraus, wo Sie FlexQube treffen können) und außerdem haben wir einen neuen, aktualisierten Produktkatalog herausgebracht. Unser Ziel ist es, dem Leser mit diesem Katalog ein besseres Verständnis zu vermitteln, wie flexibel und vielseitig das FlexQube-Konzept sein kann.

In diesem Katalog finden Sie: 

  • Einen überarbeiteten Abschnitt darüber, inwieweit FlexQube Ihnen helfen kann, "einen optimierten Betrieb zu unterstützen und zu schaffen" sowie die Vorteile der Produkte von FlexQube.
  • Grundlegendes über die FlexQube-Wagen, einschließlich des elementaren Designs eines Wagens, FlexBeams, FlexTubes, FlexPlates, Laufrollen, Aufsätze, Befestigungselemente und Bolzen.
  • Fallstudien von FlexQube-Kunden
  • DesignOnDemand™ – ist es an der Zeit, Ihre neue Lösung schließlich zu designen, bietet Ihnen FlexQube eine revolutionäre Möglichkeit, Ihr Design während eines interaktiven Online-Meetings in Echtzeit direkt vor Ihren Augen zu entwerfen.
  • Einen tiefgreifenderen Überblick über die verschiedenen Produktkategorien, mit denen Ihnen das FlexQube-Konzept helfen kann, sich auf Ihre sich ständig weiterentwickelnden Materialtransport-Bedürfnisse einzustellen. 

Dieser Produktkatalog wird ab Anfang März von FlexQube erhältlich sein. Falls Sie eine physische Kopie des Katalogs benötigen, kontaktieren Sie uns bitte unter sales@flexqube.com , damit wir Ihren besonderen Versandwunsch erfüllen können.

Klicken Sie hier oder auf das Untenstehende Bild, um sich den Katalog anzusehen. 

Falls Sie nach einer hochbeanspruchbaren und flexiblen Lösung suchen, kontaktieren Sie uns unter sales@flexqube.com

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Neu im Portfolio: Berufsbegleitend zum „Transport- und Logistik-Profi“

Die Weiterbildungsgesellschaft der Industrie- und Handelskammer (IHK) Bonn/Rhein-Sieg richtet am Mittwoch, 10. Oktober, eine kostenfreie Informationsveranstaltung zum IHK-Lehrgang Fachwirt/in für Güterverkehr und Logistik aus. Sie findet um 17.30 Uhr im Bildungszentrum der IHK Bonn/Rhein-Sieg, Kautexstraße 53, 53229 Bonn, statt. Der erste Prüfungsvorbereitungslehrgang startet am 11. März 2019. Nähere Informationen und Anmeldung bei Franziska Düßdorf, Bildungszentrum der IHK Bonn/Rhein-Sieg, unter Telefon 0228/97574-24, E-Mail Duessdorf@wbz.bonn.ihk.de.

Die berufliche Aufstiegsfortbildung zum/-r „Fachwirt/-in für Güterverkehr und Logistik (IHK)“ wurde im Zuge der sich wandelnden Aufgaben und Anforderungen grundlegend neu erarbeitet. Der ehemalige „Geprüfte Verkehrsfachwirt“ übernimmt heute eigenständig und verantwortlich vielfältige fachliche Aufgaben. Er oder sie plant und steuert die Leistungserstellung, entwickelt kundenspezifische und marktgerechte Dienstleistungen und bewertet deren Wirtschaftlichkeit und Qualität. Dabei sind Führungsaufgaben wahrzunehmen. Der Vorbereitungslehrgang dauert bis zum 16. März 2021 mit insgesamt 630 Unterrichtsstunden, montags und mittwochs von 18 bis 21.15 Uhr und gelegentlich samstags von 8:30 bis 15:30 Uhr statt. Weitere Informationen gibt es auch unter www.ihk-die-weiterbildung.de, Webcode 943783.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Online-Tool hilft Unternehmen beim Brexit-Check

Der EU-Austritt Großbritanniens rückt immer näher – am 30. März 2019 verlässt das Land die Europäische Union. Höchste Zeit also für Unternehmen, sich vorzubereiten. Die IHK-Organisation hilft dabei mit ihrer Online-Checkliste "Are you ready for Brexit?", die unter www.ihk.de/brexitcheck zugänglich ist.
Ein Online-Tool bietet anhand von 18 Themenfeldern Orientierung bei der Vorbereitung auf den Brexit. Dazu gehören etwa Fragen zur Grenzabfertigung, Zoll- und Steuerfragen sowie Ursprungsregeln oder Standards und Produktnormen. Der Nutzer kann aus den für ihn interessanten Themenbereichen ein zusammenfassendes PDF generieren und mit persönlichen Notizen ergänzen.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

25 Jahre bei HARTING

Herr Michael Schüttenberg aus Espelkamp feiert am 1. August 2018 sein 25-jähriges Betriebsjubiläum. Seit Oktober 2000 bis heute ist er als Betriebsschlosser im Bereich Produktionstechnik und Logistik tätig.

Seinen Einstieg bei HARTING fand er im August 1983 mit der Ausbildung zum Industriemechaniker. Danach war er als Industriemechaniker im Unternehmen eingesetzt. Ab März 1997 bis September 2000 arbeitete er als Maschinenschlosser im Bereich Personal und Werksanlagen.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

45 Jahre bei HARTING

Frau Ingrid Strümpler aus Rahden feiert am 1. August 2018 ihr 45-jähriges Betriebsjubiläum. Seit Juni 2006 bis heute ist sie bei HARTING Systems als Leiterin Service Center/Clearing Center tätig.

Ihren Einstieg bei HARTING fand sie im August 1973 mit der Ausbildung zur Industriekauffrau. Von Juli 1975 bis Dezember 1979 arbeitete sie als Angestellte im Verkauf Zigarettenautomaten, danach bis Juli 1980 als Angestellte im Verkauf Magnete. Von Juli 1980 bis März 1992 war sie erneut im Verkauf Zigarettenautomaten eingesetzt.

Von April 1992 bis März 1993 war Frau Strümpler als Gruppenleiterin Auftragsentwicklung kommissarisch eingesetzt. Danach war sie bis Februar 2001 als Gruppenleiterin Auftragsabwicklung tätig. Von März 2001 bis Mai 2006 arbeitete sie als Leiterin Auftragsabwicklung Zigarettenautomaten.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Tag der Kommunaltechnik bei Holder am 8. und 13. März 2018

Am 8. März stehen die Tore des Metzinger Traditionsunternehmens Holder weit offen: Vertreter von Kommunen, Dienstleistern und Facility-Betreibern sind herzlich eingeladen, sich bei Vorträgen und an zahlreichen Stationen über die neuesten Trends der Kommunaltechnik zu informieren. Für das zum dritten Mal stattfindende „Familientreffen“ der Branche hat sich der Hersteller von multifunktionalen Spezialfahrzeugen wieder eine Menge einfallen lassen: Spannende Vorträge und Expertengespräche, zahlreiche Stationen mit den Holder Systemlösungen zum selber er-„fahren“ und die komplette Produktpalette inklusive der neuen Modelle der X-, C- und S-Reihe sind Teil des abwechslungsreichen Tagesprogramms. Zudem haben die Besucher letztmalig die Möglichkeit für eine Werksbesichtigung des Traditionsstandortes in Metzingen, bevor Holder seinen Firmensitz im Herbst nach Reutlingen verlegt. Für das leibliche Wohl der Besucher ist natürlich auch gesorgt.

Kunden und Interessenten, die am 8. März keine Zeit haben, können sich am 13. März nach Niedersachsen aufmachen: An diesem Tag veranstaltet Holder an seinem Servicestützpunkt Stadthagen ebenfalls einen Tag der Kommunaltechnik. Detaillierte Informationen zu beiden Veranstaltungen sind online unter www.max-holder.com/… abrufbar. Da die Teilnehmerzahl jeweils begrenzt ist, empfiehlt sich eine frühzeitige Anmeldung. Die Möglichkeit dazu ist auf der Holder Website gegeben.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Erstes Vierteljahr 2018 im Minus

ie Ergebnisse des VDZI-Konjunkturbarometers für das erste Quartal 2018 weisen einen Umsatzrückgang in den gewerblichen zahntechnischen Meisterbetrieben zum entsprechenden Vorjahresquartal in Höhe von -1,7 Prozent aus. Gegenüber dem Vor-quartal liegt ein saisonal-typischer Rückgang von -12,7 Prozent vor.  

Als maßgeblicher Grund für das Umsatzminus gegenüber dem Vorjahresquartal kommen die Osterferien in Betracht, die in diesem Jahr weitestgehend bereits Ende März begannen, wohingegen sie im Vorjahr vollständig in das zweite Quartal fielen. Zudem standen zwei Arbeitstage weniger als im entsprechenden Vorjahreszeitraum zur Verfügung. 

Daneben wirken langfristig die bei GKV-Versicherten seit einigen Jahren festzustellenden rückläufigen Fallzahlen, wie sie sich auch in einem kontinuierlichen Rückgang der Zahl der abgerechneten Befunde darstellen.

Die schwache Umsatzentwicklung spiegelt sich in der Beurteilung der Geschäftslage wider. Mit einem Wert von -1,9 liegt der Geschäftslagenindex erstmals nach fünf Jahren in einem ersten Quartal wieder im negativen Bereich. Vor einem Jahr lag dieser Index bei +15,9 Punkten.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

IHK Magdeburg zur Diskussion um Hochschulausgründungen

Die Industrie- und Handelskammer Magdeburg begrüßt Überlegungen in der Landesregierung, Ausgründungen oder Beteiligungen von Hochschulen an Unternehmen zu erleichtern.

Das Anliegen, an Hochschulen entwickelte und patentierte Ideen schneller kommerziell zu nutzen ohne die Kernaufgaben der Hochschulen nämlich Studium, Forschung und Lehre auszuhebeln, ist ein prinzipiell richtiger Schritt, erklärt
IHK-Hauptgeschäftsführer Wolfgang März.

Für eine erfolgreiche wirtschaftliche Entwicklung müssen bürokratische Hürden abgebaut werden. Das gilt insbesondere für unternehmerisches Handeln. Studenten und Forscher in Sachsen-Anhalt sollten deshalb – wie in anderen Bundesländern auch – die Chance haben, sich mit eigenen Ideen unkompliziert selbstständig zu machen. Die Ausgründungen und Beteiligungen in den zurückliegenden Jahren sind, trotz eines beachtlichen Potenzials in Sachsen-Anhalt zu gering, so dass die Aktivitäten des Landes unsere Unterstützung finden.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

BLUEKAT Austauschkatalysator mit dem Umweltzeichen „Der Blaue Engel“ besteht auch Prüfung durch das Kraftfahrtbundesamt

Der BLUEKAT Austauschkatalysator mit dem Umweltzeichen „Der Blaue Engel“ hat seine Qualität ein weiteres Mal unter Beweis gestellt: Im Rahmen einer Konformitätsprüfung hat das Kraftfahrtbundesamt (KBA) zusätzlich geprüft, ob der BLUEKAT Austauschkatalysator auch im gealterten Zustand die gesetzlich vorgeschriebenen Emissionsgrenzwerte einhält. Dies schreibt die Vergabegrundlage für das Umweltzeichen „Der Blaue Engel“ vor (RAL ZU 184). Die Testergebnisse, die BLUEKAT im März 2018 vom KBA erhalten hat, zeigen, dass der BLUEKAT Katalysator auch im gealterten Zustand die EURO-4-Grenzwerte deutlich unterschreitet. Vor allem der Grenzwert für Stickoxid (NOx) wurde immer noch um fast 50 Prozent unterschritten. Getestet wurde ein Audi A4 der Emissionsklasse EURO 4.

Gerade in Zeiten von angedrohten Fahrverboten in Innenstädten durch zu hohe Stickoxid-Belastungen finden die sehr guten NOx-Reduktionsraten des BLUEKAT Katalysators besondere Beachtung. Auch für Fahrzeugbesitzer, die ihren Katalysator erneuern müssen,  ist dies eine gute Nachricht. Denn BLUEKAT gewährt auf das Produkt eine Garantie von bis zu vier Jahren und/oder auf eine Fahrleistung von bis zu 120.000 Kilometer.

Bereits in der Vergangenheit wurde der BLUEKAT Austauschkatalysator sowohl von technischen Diensten als auch von Umweltverbänden auf seine Qualität getestet, vor allem auf seine dauerhafte Emissionsminderung. Sämtliche Überprüfungen bestand das BLUEKAT-Produkt erfolgreich und ohne jegliche Beanstandungen.

Die aktuelle Alterung des BLUEKAT Katalysators beim KBA wurde unter hydrothermalen Bedingungen in oxidierender Atmosphäre in einem Ofen durchgeführt. Die Alterungszeit entspricht einer Laufzeit des Katalysators von ca. 100.000 Kilometern. Anschließend wurde eine  Abgasmessung durchgeführt, die die sehr guten Reduktionsraten ergab.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Gesellenprüfungen Sommer 2018

Die Gesellenprüfungen Sommer 2018 der Handwerkskammer Karlsruhe finden in den Monaten Mai bis August statt. Sie beginnen mit dem theoretischen Teil der Prüfung, der gemeinsam mit der Schulabschlussprüfung Mitte Mai 2018 durchgeführt wird. Danach erfolgt die Fertigung von Arbeitsaufgaben und gegebenenfalls der mündliche Prüfungsteil.

Auszubildende, deren Lehrzeit laut Ausbildungsvertrag zwischen dem 01.04.2018 und dem 30.09.2018 endet, stehen zur Prüfung an. Die Antragsformulare für die Prüfungsanmeldung wurden den Ausbildungsbetrieben Ende März zugesendet.

Die Anträge auf Zulassung zur Prüfung sind bis spätestens 30. April 2018 bei den Geschäftsstellen der Prüfungsausschüsse abzugeben.

Fragen zur Prüfung wie beispielsweise Prüfungstermine, Prüfungsgebühren, Abgabe des Berichtsheftes usw., beantworten die zuständigen Ansprechpartner der Innungen oder deren Geschäftsstelle. Die Kontaktdaten sind auf den Antragsformularen vermerkt sowie auf der Homepage der Handwerkskammer unter: http://www.hwk-karls-ruhe.de/innungen abrufbar.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox