Architekten- und Stadtplanerkammer Hessen erkennt Weiterbildungsseminare von ProCom-Bestmann an

Die von der ProCom-Bestmann-Akademie angebotenen Weiterbildungsseminare sind von der Architekten- und Stadtplanerkammer Hessen im Sinne der Fortbildungsverpflichtung für Architekten mit fünf Veranstaltungsthemen anerkannt.

Unser gesammeltes Fachwissen aus über 25 Jahren als Fortbildungsseminare in der Akademie anzubieten, war die richtige Entscheidung“, äußert sich Jens Bestmann, Inhaber.
Und mit Ingo Bandurski haben wir einen Fachmann in unser Team geholt, der die Akademie leiten sowie die anerkannten Seminare geben wird.“

Architekten sowie Nachweisberechtigte, für die Themen Akustik und Brandschutz, können bei Teilnahme ihre Fortbildungspunkte erwerben. Bei vier Themen jeweils zwei und für das Thema Brandschutz, der B1-Irrtum, sogar drei Fortbildungspunkte.

Nachdem schon die Fortbildungsangebote für Quality Office Fachberater anerkannt wurden, bestätigt nun auch die Architekten- und Stadtplanerkammer Hessen, dass Mitglieder durch den Besuch der nachfolgend genannten Veranstaltungen berechtigt sind, Fortbildungspunkte erwerben zu können.

Überblick der Seminare und deren Fortbildungsthemen, die an der
ProCom-Bestmann-Akademie stattfinden:

* Akustik im Office – "Erlebnisseminar" zu positiven und negativen Einflussfaktoren von Raumakustik
Fortbildungsanerkennung:
Architektenkammer Hessen PF 19-0017, 2 Punkte
Quality Office PRB 19-01-4, 4 Punkte

Zielgruppen:
QS-Mitarbeiter, Einkäufer, Facility-Manager, Umweltbeauftragte, Architekten, Fachbereichsverantwortliche, Fachkräfte für Arbeitssicherheit

* Brandschutz: Der B1-Irrtum, Differenzierung zwischen Möbeln und Baustoffen
Fortbildungsanerkennung:
Architektenkammer Hessen PF 19-0017, 3 Punkte
Quality Office PRB 19-04-4, 4 Punkte

Zielgruppen:
Brandschutzbeauftragte, QS-Mitarbeiter, Einkäufer, Facility-Manager, Umweltbeauftragte, Architekten, Fachbereichsverantwortliche, Fachkräfte für Arbeitssicherheit

* Normen und Vorschriften für Objektmöbel im Sinne der Produktsicherheit
Fortbildungsanerkennung:
Architektenkammer Hessen PF 19-0018, 2 Punkte
Quality Office PRB 19-05-4, 4 Punkte

Zielgruppen:
QS-Mitarbeiter, Einkäufer, Facility-Manager, Umweltbeauftragte, Architekten, Fachkräfte für Arbeitssicherheit

* Ökologie am Büroarbeitsplatz – Ökologische Anforderungen an Objektmöbel und Oberflächen
Fortbildungsanerkennung:
Architektenkammer Hessen PF 19-0019, 2 Punkte
Quality Office PRB 19-05-4, 4 Punkte

Zielgruppen:
QS-Mitarbeiter, Einkäufer, Facility-Manager, Umweltbeauftragte, Architekten, Fachhändler, Fachkräfte für Arbeitssicherheit

* Bürohygiene – Maintenance und nachhaltig werterhaltende Pflege, Reinigung und Desinfektion für Möbel und Materialien im Office
Fortbildungsanerkennung:
Architektenkammer Hessen PF 19-0019, 2 Punkte
Quality Office PRB 19-02-4, 4 Punkte

Zielgruppen:
QS-Mitarbeiter, Einkäufer, Facility-Manager, Umweltbeauftragte, Architekten, Fachhändler, Fachkräfte für Arbeitssicherheit

 

 

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Leitmesse Maintenance wieder gemeinsam mit Fachmesse Pumps & Valves in Dortmund

Deutschlands Leitmesse für industrielle Instand­haltung Maintenance öffnet am 20. und 21. Februar 2019 ihre Tore in der Messe Dortmund. Zum zehnten Jubiläum der Maintenance ist die Fachmesse mit über 200 Ausstellern so groß und vielfältig wie nie zuvor. Besucher können sich neben einem umfangreichen Rahmenprogramm und renommierten Unternehmen der Branche auch auf viele Erstausteller freuen. Die Messe überzeugt wie in den ver­gangenen Jahren erneut als Wissenszentrum der Branche. Zum zweiten Mal findet die Instandhaltungsmesse gemein­sam mit der Pumps & Valves, der einzigen Fachmesse Deutschlands für industrielle Pumpen, Armaturen & Prozesse statt.

„Das Konzept des gemeinsamen Auftritts der Maintenance und der Pumps & Valves hat sich bewährt“, stellt Maria Soloveva, vom Veranstalter Easyfairs Deutschland GmbH fest. „Sowohl Aussteller als auch Besucher können von zahlreichen Synergien profitieren“, ergänzt die Projektleiterin Maintenance und Pumps & Valves. Die Kombination Deutschlands führender Instandhaltungs-Leitmesse Maintenance mit der Pumps & Valves, der einzigen deutschen Fachmesse für industrielle Pumpen, Armaturen und Prozesse, verspricht am 20. und 21. Februar 2019 wieder geballtes Wissen aus den Branchen. Aktuelle Themen, Neuigkeiten und Technologie-Trends werden in unterschiedlichsten Formaten präsentiert. Weiterhin hält die Digitalisierung die Branche in Atem. Mehr als 5000 Besucher werden in Dortmund erwartet.

Ausstellungen überzeugen durch Vielfalt

Die Jubiläums-Maintenance ist 2019 mit über 200 Ausstellern so groß und vielfältig wie nie zuvor. Auf die Besucher warten auch im Jubiläumsjahr wieder renommierte Unternehmen der Branche. Darunter Firmen wie die Carl Werthenbach Konstruktionsteile oder HANSA-FLEX, beide Premium Partner der Messe. Auch Branchen­schwergewichte wie InfraServe Knapsack, Abus oder SEW Eurodrive warten mit neuesten Produkten und Lösungen auf. Darüber hinaus präsentieren bedeutende Erstaussteller ihre Neuheiten. So können sich Besucher auf Innovationen und aktuelle Lösungen von Ausstellern wie Flender, IGEFA Handelsgesellschaft, RE’FLEKT oder die Leitenberger Mess- und Regeltechnik freuen.

Maintenance beeindruckt mit Rahmenprogramm

Die Maintenance Dortmund etabliert sich zunehmend als Wissenszentrum der Branche. Sie bietet den Fachbesuchern vielfältige Möglichkeiten für Weiterbildung, Erfahrungsaustausch und Networking. Im Zentrum steht weiterhin die Digitalisierung. So wird auf der Vortragsbühne des Science-Center die „Digitale Transformation der Instandhaltung“ mit mehreren Vorträgen beleuchtet. Ergänzt durch die Guided Tours, deren Thema „Datenbasiertes Planen und Steuern in der Instandhaltung – was IT-Systeme leisten können“ sich ganz auf die Zukunft einstellt. Die bewährten Solution-Center werden zum Jubiläum 2019 auf zwei Bühnen erweitert. Neu sind hier die Vorträge zum Thema Brand- und Explosionsschutz in der Instandhaltung, die der Veranstalter in Zusammenarbeit mit IND EX e.V. organisiert. Inzwischen schon traditionell findet auch 2019 das VDI-Expertenforum mit dem 4. Jahrestreffen der Young Professionals in der chemischen Industrie statt – gefolgt von der Anwenderkonferenz „Smart Maintenance für Smart Factories“ am zweiten Messetag.

Erstmalig für eine innovative Zukunft

Premiere feiert auf der Maintenance Dortmund 2019 eine Start‑up Area für innovative Neugründungen und Produkte aus den Bereichen der Instandhaltung und Digitalisierung. Ebenfalls zum ersten Mal werden in Zusammenarbeit mit der Effizienz-Agentur NRW zwei Workshops zu Themen rund um Instandhaltungsstrate­gien und CO2-Bilanzierung in Unternehmen angeboten.

Pumps & Valves rundet das Informationsangebot ab

Zum zweiten Mal findet die Pumps & Valves am 20. und 21. Februar 2019 parallel zur Maintenance statt, Deutschlands einzige Fachmesse für Industrielle Pumpen, Armaturen und Prozesse in diesem Jahr. Kompakt an einem Standort finden Fachbesucher Trends und Lösungen für den kompletten Produktionsprozess der Prozessindustrie, von der Pumpen- und Armaturentechnik bis hin zur Prozessinstrumentierung und – natürlich – der Instandhaltung. Gezeigt werden Produkte und Lösungen von wichtigen Firmen wie WILO oder Netzsch Pumpen. Mit dabei sind auch die Premium Partner der Messe Ebara Pumps Europe und EBRO Armaturen. Abgerundet wird der Wissenstransfer auch hier durch viele Fachvorträge auf den Bühnen der Science-Center und Solutions-Center sowie in Workshops zu den „Grenzen und Möglichkeiten eines drehzahlgeregelten Antriebs für Kreiselpumpen“ mit angebotener Simulation.

598 Wörter, 4.550 Zeichen
Bei Abdruck bitte zwei Belegexemplare an SUXES, Endersbacher Straße 69, 70374 Stuttgart

 Text und Bilder auch unter www.pressearbeit.org
 

((Zahlen, Daten Fakten))

Maintenance zusammen mit Pumps & Valves Dortmund 2019

Termin:                  Mittwoch und Donnerstag, 20. + 21. Februar 2019

Öffnungszeiten:      Mittwoch, 9:00 – 17:00 Uhr
                             Donnerstag, 9:00 – 16:00 Uhr

Ort:                       Messe Westfalenhallen Dortmund, Halle 4, 5 & 6,
                             Rheinlanddamm 200, 44139 Dortmund

Ticketpreis:            2-Tages-Ticket für € 30,-

Veranstalter:          Easyfairs Deutschland GmbH, Balanstr. 73, Haus 8, 81541 München

Webseiten:             www.pumpsvalves-dortmund.de und www.maintenance-dortmund.de

 

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Service in der digitalisierten Welt: neue Geschäftsmodelle etablieren

Am 29. November 2018 laden das Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation (IAO) und Beeware Experten sowie Unternehmen nach Stuttgart ein. Das Thema: Serviceprozesse in einer digitalisierten Welt. Dabei geht es um zentrale Fragen, welche Schlüsselkompetenzen und Technologien für eine wertschöpfende digitale Transformation wichtig sind.

Die Digitalisierung verändert Unternehmen grundlegend. In der Industrie kommen die Möglichkeiten, neue Geschäftsmodelle zu entwickeln und zu nutzen, noch zu kurz. Eine aktuelle VDMA-Studie hat ermittelt, dass dieser Bereich bisher nur sieben Prozent der Innovationstätigkeit umfasst. „Unternehmen fehlen häufig noch Ideen und Anknüpfungspunkte, wie sie anhand digitaler Technologien und Lösungen neue Geschäftsmodelle angehen können. Deshalb wollen wir gemeinsam mit dem Fraunhofer IAO Unternehmen anhand von Good Practices und Workshops konkrete Herangehensweisen zeigen“, erläutert Boris Heuer, Geschäftsführer von Beeware. Oft werden heute in der Industrie nicht mehr die konkreten Produkte, sondern deren Verfügbarkeit und Leistung verkauft. Der Hersteller muss sicherstellen, dass beides immer gewährleistet ist. Ein solcher servicebasierter Ansatz bringt in einer digitalisierten Welt neue Herausforderungen mit sich, aber auch Chancen.

Stolpersteine im digitalisierten Service vorbeugen

Heute gibt es neue Wege, um Prozesse zu optimieren und neu zu gestalten. Eine Ausprägung davon ist der Einsatz von Virtual und Augmented Reality, die neue Formen der Weiterbildung und Zusammenarbeit von Servicekräften ermöglichen. Unternehmen, die sich mit digitalisierten Serviceprozessen auseinandersetzen, stehen oft vor der Frage, ob ein einfaches Tool ausreicht oder eine ganzheitliche Lösung nicht doch der bessere Weg ist. Für eine wertschöpfende digitale Transformation sind zudem neue, datengetriebene Methoden wie Machine Learning für Predictive Maintenance grundlegend. Wie Unternehmen typische Stolpersteine umschiffen und Herausforderungen angehen, steht im Mittelpunkt der Vorträge und praktischen Workshops.

Eine Anmeldung zur Veranstaltung „Service in der digitalisierten Welt“ von Beeware und dem Fraunhofer IAO am 29. November ist unter info@beeware.de möglich. Darüber hinaus ist Beeware am 05. und 06. November auf den Strategietagen „Maintenance“ in Köln sowie am 19. und 20. November beim „Maintenance Gipfel“ in Frankfurt anwesend. Dort diskutiert Beeware mit Branchen-Experten über aktuelle Herausforderungen und Trends für Instandhaltung und Wartung.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Perpetuum und Knorr-Bremse RailServices haben zukünftige Kooperation im Blick

  • – Perpetuum und Knorr-Bremse RailServices unterzeichnen Absichtserklärung
    – Künftige Kooperation im Bereich digitale Applikationen bei Schienenfahrzeugen
    – Condition Based Maintenance von Rädern, Schaltgetrieben, Motoren und Radlagern, um einen besseren Einblick in den Zustand der Fahrzeugflotte zu erhalten

Knorr-Bremse RailServices, der Nachmarkt- Spezialist des Unternehmensbereichs Systeme für Schienenfahrzeuge von Knorr- Bremse und Perpetuum haben eine Absichtserklärung als Grundlage für die zukünftige Zusammenarbeit zwischen beiden Unternehmen unterzeichnet. Perpetuum ist das weltweit führende Unternehmen in der Bereitstellung von Informationen zur Maximierung der Sicherheit und Zuverlässigkeit sowie Kostensenkung.

Diese Absichtserklärung ermöglicht es beiden Unternehmen, unabhängig voneinander an Kunden heranzutreten, um gemeinsam den Einsatz digitaler Anwendungen im Schienenbereich voranzutreiben. Perpetuum hat einen Algorithmus zur Erfassung und Überwachung der Vibrationen von Rädern, Schaltgetrieben, Motoren und Radlagern von Schienenfahrzeugen entwickelt. Ziel ist es, einen besseren Einblick in den Zustand der Fahrzeugflotte zu erhalten. Der Algorithmus ermöglicht außerdem die gleichzeitige Überwachung der Schienen. Wartungszyklen, Qualität und Effizienz können so optimiert und Rückschlüsse auf das zukünftige Verhalten der Systeme gezogen werden.

Knorr-Bremse RailServices möchte das System von Perpetuum und dessen Informationen mit iCOM Monitor verbinden, die beide bereits zur Unterstützung von Condition Based Maintenance bei verschiedenen Betreibern im Einsatz sind. iCOM Monitor erfasst die von anderen Systemen auf den Fahrzeugen erzeugten Daten, verdichtet und verarbeitet sie und sendet sie zur weiteren Analyse an ein Back Office.

Beide Unternehmen sehen in einer zukünftigen Zusammenarbeit großes Potenzial. Ein Mehrwert für die Kunden ist der tiefe Einblick in die vielfältigen Systeme ihrer Flotten und die daraus resultierenden Kostenreduzierungen durch optimierte Wartungszyklen. Einsatzmöglichkeiten beider Produkte in zukünftigen gemeinsamen Kundenprojekten wurden bereits identifiziert und werden zeitnah verfolgt.

Perpetuum:

Perpetuum ist weltweit führend in der Bereitstellung von Informationen, um die Sicherheit und Zuverlässigkeit zu maximieren und die Kosten zu senken.

Die preisgekrönte, batterielose und kabellose Sensortechnologie des Unternehmens, kombiniert mit schwingungstechnischem Know-how und umfangreicher Analytik, liefert Echtzeitinformationen, mit der die Bahnbranche ihren Bahnbetrieb optimieren kann.

Die revolutionäre Technologie von Perpetuum wird im nationalen Schienenpersonennahverkehr im Vereinigten Königreich, in Australien, den USA und Schweden eingesetzt. www.perpetuum.com

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Flexibel, agil, digital. communicode wird Partner der Amazon Web Services

Mit erfolgreicher Umsetzung erster Cloud-Projekte und der kontinuierlichen Zertifizierung von Mitarbeitern in den verschiedenen Servicebereichen Architektur, Development und SysOps sowie technischer und fachlicher Akkreditierungen wird communicode offizieller Consulting Partner der Amazon Web Services.

communicode baut mit AWS seine Kompetenz im Bereich Operations und Service Management weiter aus. AWS ist nun eine weitere Säule im Bereich der Hosting-Anbieter und bietet verschiedene Services in seinem Lösungs-Portfolio, um Kundenprojekte mit hoher Flexibilität, Verfügbarkeit sowie Skalierbarkeit umzusetzen.

Im Zuge der digitalen Transformation, in der sich Kunden sowie Lösungsanbieter befinden, erfordert geschäftliche Innovation die Adaption neuer Trends und Entwicklungen. Diese schlagen sich immer deutlicher in der Realisierung intelligenter und exzellenter IT-Lösungen nieder. Die technische Umsetzung sollte es möglich machen, jederzeit flexible und agil zu reagieren – AWS stellt hier mit seiner Vielzahl an Services einen idealen Partner für den Betrieb individueller Cloud-Architekturen dar.

Für die communicode AG mit ihrer langjährigen Expertise im Bereich der Systemarchitektur, Hosting und Maintenance ist diese Partnerschaft Ergänzung ihres agilen Betriebskonzepts. Aus ihr resultieren vielfältige Möglichkeiten Kundenprojekte agil, kompetent und sicher innerhalb der AWS-Plattform und unter Einbindung verschiedener Services effizient zu gestalten.

"Gerade die weltweite Verfügbarkeit von AWS und die damit verbundenen Möglichkeiten Projekte über jegliche Grenzen hinweg, remote aus Deutschland umzusetzen, bilden für uns die ideale Grundlage, um das Wachstum unserer Kunden weltweit bedienen zu können", sagt Stefan Belmann, Geschäftsführer communicode AG.

Für die Zukunft sind neben der Weiterentwicklung bestehender Projekte bereits weitere Projekte geplant. Der Ausbau der Partnerstufen steht hierbei im Mittelpunkt und geht mit einer kontinuierlichen Weiterbildung von Mitarbeitern und erfolgreich umgesetzten Projekten einher.

Über Amazon Web Services:

Im Jahr 2006 konnte Amazon Web Services (AWS) Unternehmen die ersten IT-Infrastrukturservices in Form von Web-Services anbieten, die heute gemeinhin als Cloud Computing bekannt sind. Zu den Hauptvorteilen des Cloud Computing gehört der Wegfall von im Voraus anfallenden Kapitalkosten für die Anschaffung von Infrastruktur. Stattdessen fallen niedrige, variable Kosten an, die sich nach den spezifischen Anforderungen Ihres Unternehmens richten. Dank der Auslagerung in die Cloud müssen Unternehmen die Anschaffung von Servern oder anderer IT-Infrastruktur nicht Wochen oder gar Monate im Voraus planen. Sie können direkt Hunderte oder Tausende von Servern in Minutenschnelle hochfahren und schneller produktiv werden.

Heute bietet Amazon Web Services eine hoch verfügbare, skalierbare und kostengünstige Rechenplattform in der Cloud, die in mehreren Hunderttausend Unternehmen in 190 Ländern weltweit eingesetzt wird.

Weitere Infos: https://aws.amazon.com/…

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

bk Group erhält Zuschlag für die komplette Facility-Betreuung aller Asics Stores in Europa

Mit hochwertigen und innovativen Sportschuhen hat sich Asics weltweit einen Namen gemacht. Das international operierende japanische Unternehmen mit Sitz in Kobe zählt zu den fünf größten Marken im Sportschuh-Markt und hat Niederlassungen in aller Welt, wobei der europäische Markt von der Zentrale in Amsterdam aus betreut wird.

Die Europazentrale des japanischen Sportschuh-Herstellers hat sich nach einer intensiven Testphase bewusst für das einzigartige All-IN-Maintenance-Konzept der bk Group entschieden, da es alle Anforderungen an eine flächendeckende Betreuung ihrer Asics Stores in ganz Europa erfüllt.

Der Zuschlag für die Verkaufsraumbetreuung der Asics Stores umfasst derzeit annähernd 100 Filialen in 13 europäischen Ländern einschließlich der Onitsuka Tiger Marken-Stores. bk Group übernimmt dabei ab sofort alle Aufgaben eines Full-Service-Dienstleisters: Von routinemäßigen Wartungs- und Reparaturleistungen oder sofortiger Hilfe in Notfällen bis hin zu umfassenden gesetzlich vorgeschriebenen Prüfungsleistungen.

CEO Gerold Wolfarth zeigt sich sehr glücklich: „Wir freuen uns sehr über diesen Auftrag, bestätigt er doch die hohe Qualität und Leistungsdichte unserer Facility- und Maintenance-Services. Denn das ist unser Ziel: Mit einzigartigen Mehrwerten und All-in-sorglos-Betreuung zu überzeugen, Sicherheit geben und unseren Kunden den Rücken frei halten. Damit sie sich ums nichts mehr kümmern müssen, außer um Ihr Geschäft. Mehr als 4.700 Store-Manager international führender Retail-Unternehmen vertrauen daher mittlerweile ihre europaweite Filialbetreuung der bk Group an.“

bk Group ist der einzige Anbieter in Europa, der seinen Kunden eine flächendeckende Verkaufsraumbetreuung garantiert und zugleich alle Anforderungen an technische Qualitätsstandards und gesetzliche Auflagen hundertprozentig erfüllt. Mehr als 200 hochqualifizierte eigene Mitarbeiter, Ingenieure und Techniker aus 27 europäischen Ländern und ein intelligentes Logistik-Management mit über 11.000 Handwerkspartnern garantieren kurze Reaktionszeiten und kümmern sich rund um die Uhr um einen störungsfreien Betrieb aller betreuten Filialen.

Auch in der Europazentrale des japanischen Konzerns zeigt man sich erfreut: „Wir haben uns für bk Group entschieden, weil uns das Unternehmen mit einem schlüssigen Gesamtkonzept, höchster Flexibilität und seiner langjährigen Retailerfahrung überzeugt hat. Die erfolgreichen Ergebnisse der Testphase geben uns zudem die Sicherheit, mit der bk Group einen zuverlässigen und kompetenten Partner für unser Filialnetz in Europa gefunden zu haben“, kommentiert ein Konzern-Sprecher aus dem Bereich Procurement die Entscheidung.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

The fifth building material – Maintenance of ETFE constructions (maintenance des verrières gonflables en ETFE )

The ETFE is a modified copolymer which is extruded into a thin film. The material is ageing resistant, self-cleaning and transparent. It is unaffected by UV light, atmospheric pollution or weathering and extensive testing has shown an anticipated life expectancy in excess of 40 years (used e.g. for green house cladding). The material is self-extinguishing and it is resistant to normal hailstorms.

Single layer constructions are supported by a cable net. Cushions are formed from multiple layers of ETFE. The foil is extremely thin: each layer is between 50 and 300 µm thick, it enables very high levels of light transmission in both the visible (94-97%) and ultraviolet range (83-88%). Together with light weight perimeter frames it is easily possible to have buildings which appear like as they were built of not much more than air. Architectural roofing designs are revolutionized by these ETFE-films since many years now. Also greenhouses (horticultural and industrial) and wall coverings, anti-graffiti protection for high traffic areas and solar collectors are applications, ETFE is used for due to its excellent properties. ETFE has only 1% the weight of glass, is 100% recyclable and is self-extinguishing.

Despite these advantages of ETFE films there are some problems appearing according to the low thickness of the material. Usually cushions are stabilized by inflating with dry air. Especially on rooftops birds love to land there and peck at their food to break it up before swallowing. The bigger the bird the more powerful their pecking action will be. It is widely known that ETFE roofs and Canopies installed nearby or close to stages (e.g. Allianz Arena Munich) or the sea suffer most of this problem. This is because Ravens, Crows or Seagulls use the ETFE roof membranes as an ideal platform to stop and peck at food rubbish or shellfish, crabs and the occasional stolen chip. This often vigorous and powerful pecking action causes punctures and tearing to the ETFE Membrane, opening holes where the inflating air can leak. This causes higher operation cost or the possibility of fatal destruction of a complete cushion.

Fortunately the ETFE material is resistant to tear growth so that it is easy to repair such holes and tears on-site by using a special adhesive tape from CMC Klebetechnik. This transparent tape is made of the same material as the cushion itself: an 100µm ETFE-film. The adhesive sticks good to the cushion surface and is similar resistant to UV and weathering as the ETFE. It is resistant against creeping of water under the adhesive tape and elastic as the base material of the cushion.
This is why CMC 77700 ETFE adhesive tape is ideal for repairing of damages (minor tears or holes) or reinforcement e.g. under supporting cables of single layer constructions. No need to replace individual elements of a roofing construction can save a lot of money. And due to the transparency of the adhesive tape, repairs are nearly invisible. Maintenance with ETFE adhesive tapes from CMC Klebetechnik reduce costs, time and effort for repair.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

nextLAP bietet mehr als Predictive Maintenance: Vorhersage und Steuerung mit Predictive Process Control

Predictive Maintenance – die vorausschauende Wartung – gilt als einer der großen Trends im Zuge der Industrie 4.0. Die nextLAP GmbH, Spezialist für IoT-basierte Lösungen zur digitalen Steuerung und Automatisierung von Fertigungs- und Logistikprozessen, geht einen entscheidenden Schritt weiter: Das Unternehmen bietet Lösungen für Predictive Process Control. Anstatt nur die Daten von isolierten Maschinen vorausschauend zu analysieren, sagen die nextLAP-Lösungen den Zustand kompletter Fertigungs- und Logistikprozessketten vorher und steuern sie.

Predictive Maintenance hat zum Ziel, Maschinen und Anlagen proaktiv zu warten und Ausfallzeiten zu minimieren, indem Störungen erkannt werden, bevor diese auftreten. Predictive Process Control ist der nächst größere Schritt und bedeutet: Auf Basis von Daten lassen sich Prozessanomalien frühzeitig erkennen und es wird proaktiv automatisiert gegengesteuert.

Zur Umsetzung dieses Szenarios hat nextLAP die Cloud-basierte Produktionsprozess-Plattform IP/1 entwickelt. Sie ist das Fundament für die Planung, Gestaltung, Steuerung und Überwachung von Prozessen. Die Software erstellt auf der entsprechenden Datenbasis ein digitales Echtzeitbild der Produktions- und Logistikprozesse. An die Plattform angebunden werden von nextLAP entwickelte korrespondierende IoT-Technologien wie Mini-PCs und intelligente Devices. Die Produktionsprozess-Plattform erkennt sofort Auffälligkeiten, ermittelt autonom mögliche Szenarien zur Problemlösung und steuert gegen, bevor die Störung real eintreten kann.

Algorithmen treffen eigenständig Optimierungsentscheidungen
Die Plattform sammelt dabei aus der Fertigung und Logistik unterschiedliche Prozessparameter – beispielsweise, wann und wo ein Teil verbaut wurde, Maschinendurchsatz oder Standort eines LKW, der Teile zum Werk liefert. Auf Basis dieser Echtzeitdaten und daraus resultierender Erfahrungswerte, die auf der Produktionsprozess-Plattform zusammengeführt und in den Kontext zueinander gestellt werden, entwickelt nextLAP Algorithmen, die in der Lage sind, eigenständig Optimierungsentscheidungen zu treffen und diese in den Prozess zurückzusteuern.

„Data Science-Methoden sind längst in den Fabriken angekommen. Zudem sind oftmals bereits die Weichen für vorausschauende Wartung und Instandhaltung gestellt. Predictive Process Control ist die Kür der Digitalisierung und birgt erhebliche Wertschöpfungspotenziale. Wir haben dafür eine einfach zu bedienende und effektive Plattform entwickelt, die bereits unter anderem von führenden Automobilherstellern eingesetzt wird“, erklärt André Ziemke, Geschäftsführer der nextLAP GmbH.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

IPC2U und Nexcom auf der Hannover Messe

Die IPC2U GmbH aus Langenhagen, Hersteller und Anbieter von Lösungen im industriellen Bereich, wird am Dienstag, Donnerstag und Freitag auf dem Stand der Partnerfirma Nexcom vertreten sein und interessierten Kunden mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Das diesjährige Rahmenthema ist eine allumfassende Industrie 4.0 Komplettlösung. Um das komplexe System verständlich zu präsentieren wurde es in fünf Unterthemen unterteilt:eine  CNC Gateway Lösung, eine Lösung für ein cloudbasiertes Steuerungssystem für die Automation, die NexROBO EtherCAT-basierte Robotic-Controller Lösung, eine Drahtlos-Lösung für automatisierte mobile Roboter sowie eine Predictive Maintenance Lösung für rotierende Maschinen.

Die Partnerschaft zwischen Nexcom und der IPC2U GmbH aus Langenhagen besteht seit einem knappen Vierteljahrhundert. IPC2U schätzt an Nexcom vor allem die die hohe Qualität der Produkte, den guten Service sowie den erweiterten Support. Nexcom kommen die langjährige Erfahrung und das Fachwissen der IPC2U GmbH zu Gute. Die Rückmeldungen aus Projekten, welche in Deutschland anderen Teilen der Welt durchgeführt werden, fließt direkt in die Produktentwicklung ein. Dank der engen Beziehung können Customized Produkte auf Nachfrage auch in kleinen Stückzahlen geliefert werden.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Perfekte Partner für integrierte Antriebslösungen

Mit diesem Schritt bündeln zwei bayerische Unternehmen und gleichzeitig Global Player ihre Kompetenzen, die sich ideal ergänzen. STW bietet das gesamte Portfolio von Sensorik, Steuerungen, Mensch-Maschine-Schnittstellen bis hin zu Vernetzung, Datenmanagement und Cloud Lösungen. Dieses passt genau zu den Hydraulikkomponenten, -steuerungen und -systemen von HAWE Hydraulik. Somit haben die Hersteller von mobilen Arbeitsmaschinen mit dieser strategischen Partnerschaft nur noch einen Ansprechpartner für die gesamte Antriebslösung. Aus einem intelligenten Baukasten werden gemeinsame Entwicklungen angegangen, um einen systematischen Mehrwert für den Kunden zu generieren. So werden zukünftig Themen wie Energieeffizienz, Funktionale Sicherheit, Automatisierung, Predictive Maintenance und weitere digitale bzw. datenbasierte Funktionalitäten mit Fokus auf den Kundennutzen schnell und umfassend angepackt.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox