PUTZIN simplifies the design of complex lubricating systems thanks to intelligent 3D CAD models of its gear pumps

As early as the beginning of 2015, PUTZIN Maschinenbau GmbH provided customers and prospects with its entire product program of gear pumps and aggregates for free download in over 100 common native formats. This was made possible by the CADENAS Electronic Product Catalog eCATALOGsolutions. The existing PUTZIN digital product catalog now includes additional important engineering information for engineers and purchasers, such as weights and customs tariff numbers of components. The so-called metadata goes beyond the mere geometry of a component and is available at each download of a product, and thus is a fixed component of every 3D CAD model.

Important metadata of PUTZIN products improves customer service

"As a manufacturer of gear pumps, we have succeeded in making it possible for engineers and purchasers to select and configure all of our products online and then import as a 3D CAD model directly into their design in the respective CAD software," says Jens-Hendrik Schmidt, CEO of PUTZIN Maschinenbau GmbH. "We are happy that our product catalog can now provide even more important engineering data. This way we can answer customer questions about our products beforehand and thus improve our customer service."

We attach great importance to precision at PUTZIN

The Bavarian company PUTZIN has been producing high-precision machine parts, from small to large components, in close cooperation with our customers for 50 years. The mixture of precision and solution orientation is the core of every PUTZIN component to this day.

Easy configuration of components and suitable accessories

The German manufacturer places the same high standards on its digital product data. With the help of the Electronic Product Catalog based on CADENAS eCATALOGsolutions technology, engineers and purchasers can select and configure PUTZIN products themselves. At the same time, the users are offered suitable accessories for the component, e.g. relief valves or impulse transportation controls. "Many customers are not even aware that we also have the suitable accessories in our portfolio," says Jens-Hendrik Schmidt. This way, the Electronic Product Catalog supports the PUTZIN company in making its accessories known and thus making effective cross selling possible.

Even when it’s about the delivery of its long-lasting and robust gear pumps and valves, PUTZIN Maschinenbau offers everything the customer needs with its fast and reliable 24-hour delivery service. There are a total of over 500,000 PUTZIN products in use worldwide, convincing with their availability, quality and use around the clock.

"Thanks to the download of our products as 3D CAD models and the intelligent engineering data provided, our customers are always a step ahead with the development of their complex lubricating systems," confirms Jens-Hendrik Schmidt.

The 3D CAD models of PUTZIN Maschinenbau GmbH are available for download at: http://putzin.partcommunity.com

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

PUTZIN vereinfacht dank intelligenter 3D CAD Modelle seiner Zahnradpumpen die Konstruktion komplexer Schmieranlagen

Bereits seit Anfang 2015 stellt die PUTZIN Maschinenbau GmbH ihren Kunden und Interessenten ihr gesamtes Produktprogramm der Zahnradpumpen und -aggregate zum kostenlosen Download in über 100 gängigen, nativen CAD Formaten zur Verfügung. Ermöglicht wird dies durch den Elektronischen Produktkatalog eCATALOGsolutions von CADENAS. In den bestehenden digitalen Produktkatalog von PUTZIN sind für Ingenieure und Einkäufer jetzt weitere wichtige Engineering Informationen, wie reale Gewichte und Zolltarifnummern der Komponenten, aufgenommen worden. Diese sogenannten Metadaten gehen über die reine Geometrie einer Komponente hinaus, sind bei jedem Download eines Produktes verfügbar und damit fester Bestandteil eines jeden 3D CAD Modells.

Wichtige Metadaten von PUTZIN Produkten verbessern Kundenservice

„Es ist uns als erster Hersteller von Zahnradpumpen gelungen, dass Ingenieure und Einkäufer alle unsere Produkte online auswählen sowie konfigurieren und diese anschließend als 3D CAD Modell direkt in ihre Konstruktion in der jeweiligen CAD Software importieren können“, so Jens-Hendrik Schmidt, Geschäftsführer der PUTZIN Maschinenbau GmbH. „Wir freuen uns, dass unser Produktkatalog nun noch mehr wichtige Engineering Daten bereitstellt. Auf diese Weise beantworten wir Fragen von Kunden zu unseren Produkten bereits im Vorfeld und können unseren Kundenservice damit nochmals verbessern.“

Bei PUTZIN wird Präzision großgeschrieben

Seit 50 Jahren fertigt das bayerische Unternehmen PUTZIN in enger Zusammenarbeit mit seinen Kunden hochgenaue Maschinenbauteile, vom Kleinteil bis zur großen Komponente. Diese Mischung aus Präzision und Lösungsorientierung ist bis heute der Kern jeder PUTZIN-Komponente.

Einfache Konfiguration von Komponenten und passendes Zubehör

Diesen hohen Maßstab legt der Hersteller aus Pegnitz auch bei seinen digitalen Produktdaten an. Mit Hilfe des Elektronischen Produktkatalogs auf Basis der eCATALOGsolutions Technologie von CADENAS können Ingenieure und Einkäufer die PUTZIN Produkte selbst auswählen und konfigurieren. Im gleichen Zuge wird den Nutzern auch das jeweils passende Zubehör zur Komponente angeboten, wie z. B. Überdruckventile oder Impulsförderkontrollen. „Viele Kunden wissen noch gar nicht, dass wir auch das jeweils passende Zubehör im Portfolio haben“, so Jens-Hendrik Schmidt. Auf diese Weise unterstützt der Elektronische Produktkatalog das Unternehmen PUTZIN dabei, die Bekanntheit seiner Zubehörteile weiter zu erhöhen und ermöglicht damit ein effektives Cross Selling.

Auch wenn es um die Lieferung seiner langlebigen und robusten Zahnradpumpen und Ventile geht, bietet die PUTZIN Maschinenbau GmbH mit ihrem schnellen und zuverlässigen 24-Stunden-Lieferservice alles, was Kunden benötigen. Insgesamt sind so weltweit über 500 000 PUTZIN Produkte im Einsatz und überzeugen mit ihrer Verfügbarkeit, Qualität und Nutzung rund um die Uhr.

„Dank des Downloads unserer Produkte als 3D CAD Modelle und der bereitgestellten, intelligenten Engineering Daten sind auch unsere Kunden bei der Entwicklung ihrer komplexen Schmieranlagen immer einen Schritt voraus“, bestätigt Jens-Hendrik Schmidt.

Die 3D CAD Modelle der PUTZIN Maschinenbau GmbH stehen zum kostenlosen Download zur Verfügung unter: http://putzin.partcommunity.com

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Guter Service gelingt ganz leicht: Fokus auf Kundenwünsche und digitalisierte Leistungen legen

Auf dem Weltmarkt tummeln sich zahllose Hersteller hochwertiger Maschinen und Anlagen. Um sich im hart umkämpften Wettbewerb gegenüber der Konkurrenz zu profilieren, kommt professionellen Services für die Kunden eine immer wichtigere Bedeutung zu. Coresystems, führender Anbieter mobiler Software für Field Service Management, schafft Orientierung für Maschinen- und Anlagenbauer: Wer die folgenden Voraussetzungen erfüllt, stellt die entscheidenden Weichen für volle Auftragsbücher, hochwertige Leistungen für Kunden und vollen Einsatz für den Geschäftserfolg.

In erster Instanz sollten Maschinenhersteller ihre Geschäftsmodelle und Dienstleistungen an den individuellen Gegebenheiten und Unternehmenszielen ihrer Kunden ausrichten. Setzen diese beispielsweise auf präventive Wartungsarbeiten in individuell optimierten Turnussen, müssen auch Serviceleistungen entsprechend angeboten werden. Darüber hinaus empfiehlt es sich, vordefinierte Vorgehensweisen und Checklisten je Kunde zu erarbeiten und dem Serviceeinsatz zugrunde zu legen. Denn je passgenauer Serviceeinsätze auf die konkreten Anforderungen vor Ort ausgelegt sind, desto leichter fällt es, Kapazitäten so einzusetzen, dass sie ihren maximalen Nutzen zur Zufriedenheit des Auftraggebers entfalten – lösungsorientiert, zeit- und kosteneffizient.

Mit Digitalisierung und Datenanalyse zu Prozessexzellenz

Die Digitalisierung des Leistungsportfolios trägt ebenfalls nachhaltig dazu bei, die Effizienz und Qualität des eigenen Servicegeschäfts zu verbessern. Als zuverlässige Tools bewähren sich in immer mehr Unternehmen moderne Software-Lösungen für das Field Service Management und smarte Apps für den Außendienst. Mit ihrer Hilfe gelingt es, Prozesse zu verschlanken, Fehlerquellen zu minimieren sowie Zeitbedarf und Aufwand der Technikereinsätze insgesamt zu reduzieren.

Der Außendienst bildet zudem eine einträgliche Quelle für Daten, die als Anleitung für zukünftige Geschäftsentscheidungen zugrunde gelegt werden können – vorausgesetzt, die Hersteller werten sie methodisch und entsprechend der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) aus. Wer aus seinem Datenschatz aussagekräftige Schlüsse zieht, treibt die Verbesserung aller Geschäftsbereiche von Forschung und Entwicklung über Wartung und Service bis hin zu Marketing und Vertrieb aktiv voran.

Servicetechniker leisten Support für den Vertrieb

Wichtigstes Kriterium für einen exzellenten Service ist und bleibt aber der direkte Kundenkontakt. Hersteller sind gut beraten, ihre Servicemitarbeiter kontinuierlich weiterzubilden, um die versprochene hohe Qualität zu bieten. Als hervorragende Techniker werden sie gleichzeitig zu Markenbotschaftern, die den Kunden im persönlichen Kontakt wertvolle Empfehlungen, Ratschläge und Hinweise hinsichtlich geeigneter Neu- oder Erweiterungsinvestitionen geben. So lassen sich bestehende Geschäftsbeziehungen intensivieren und die Zufriedenheit des Kunden in weitere Verkaufserfolge ummünzen.

„Qualität ist die oberste Maxime im Servicegeschäft. Ist diese gewährleistet, führt das zwangsläufig zum Verkauf weiterer Serviceleistungen und in direkter Folge zu steigenden Umsätzen“, bekräftigt auch Manuel Grenacher, CEO von Coresystems. „Vor diesem Hintergrund führt der Ausbau des Servicebereichs im Maschinen- und Anlagenbau zu höherer Wettbewerbsfähigkeit und steigendem Absatz innerhalb zukunftsorientierter Geschäftsmodelle.“

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Neuer Geschäftsführer bei F & K DELVOTEC

Ralph Christoph (40) ist zum zweiten Geschäftsführer beim Münchner Bonderhersteller F&K DELVOTEC Bondtechnik GmbH bestellt worden und führt jetzt zusammen mit Herbert Wittl das Unternehmen, das mit gut 120 Beschäftigten weltweit Drahtbonder für die Halbleiter- und Elektronikindustrie herstellt.

Herr Christoph kam 2007 als Vertriebsleiter Europa zu F & K DELVOTEC und stieg nach der Übernahme durch den Straubinger Sondermaschinenbauer Strama-MPS 2016 als Prokurist in das fünfköpfige Leitungsgremium auf. Dort war er für den gesamten Customer-Bereich zuständig, also für Vertrieb, Marketing und Service.

Er freut sich auf sein erweitertes Aufgabenfeld und sieht das 40-jährige Jubiläum, das der Bonderbauer in diesem Jahr begeht, als Meilenstein in der Weiterentwicklung der Strategie „Staying Ahead in Bonding Technology“ und in der Intensivierung der alten Stärken des Unternehmens. „Dass wir bei F&K Delvotec immer einen Gedanken und einen Schritt voraus sind, haben wir zuletzt mit dem eindrucksvollen Erfolg unseres revolutionären Laserbonders demonstriert“, stellt Christoph die Philosophie des Hauses dar.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Dr. Schmitt GmbH Würzburg – Berufsbegleitendes Studium bis hin zum Master – Praxisnah und fachlich fundiert

Nach drei Jahren hat die Mitarbeiterin Sarah Schubert ihr berufsbegleitendes Studium im Studiengang Wirtschaftsrecht mit dem Titel Master of Laws (LL.M.) abgeschlossen, hierzu gratuliert Gerd Kunert, der Geschäftsführer der Dr. Schmitt GmbH Würzburg Versicherungsmakler, recht herzlich. „Der Titel der Master-Thesis lautet: Die persönliche Haftung von Arbeitnehmern und leitenden Angestellten und deren Deckung durch eine Haftpflichtversicherung. Passend hierzu ist das Spezialgebiet von Sarah Schubert bei uns im Hause die D&O-Versicherung. Im Rahmen ihrer Tätigkeit als Kundenbetreuerin ist Schubert inzwischen in einer unserer Industrieabteilungen tätig und betreut dort verschiedene Großkunden, so Kunert. Ferner ist sie für das Vertriebscontrolling verantwortlich. Neben ihrer fachlichen Kompetenz schätzen wir unsere Frau Schubert als treue Mitarbeiterin unseres Unternehmens. Zudem ist Sarah Schubert Mitglied unseres Talentprogramms Juniorenkreis. Besonders talentierten Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen werden hier neben einem Nachwuchs-Förderprogramm zudem Lernmomente außerhalb des beruflichen Alltags ermöglicht.“

Werdegang Sarah Schubert:
Im September 2011 begann Sarah Schubert mit einem Dualen Studium an der DHBW Karlsruhe und dem Studiengang BWL-Versicherung ihre Ausbildung. An der Dualen Hochschule hat Schubert ihr Versicherungsfachwissen mit den Wahlfächern „Versicherungsmakler“ und „Industrie- und Gewerbeversicherung“ vertieft. Thema ihrer Bachelorarbeit war damals die „Performance Measurement im Rahmen des Vertriebscontrollings von Versicherungsmaklern – Die Erstellung eines Gestaltungsansatzes für die Dr. Schmitt GmbH Würzburg“. Das hieraus entstandene Konzept war schließlich ausschlaggebend für ihr aktuelles Tätigkeitsfeld im Bereich des Vertriebscontrollings und der Vertriebsunterstützung der Dr. Schmitt GmbH Würzburg Versicherungsmakler. Seit Ende des Bachelorstudiums arbeitet sie sehr eng mit dem Vertrieb und der Marketing-Abteilung des Versicherungsmaklers in Würzburg zusammen. Während der Praxisphasen war sie überwiegend in der Kundenbetreuung der Heilwesenabteilung tätig.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

VR Lounge on Tour beim re:publica Netzfest

Digitale Welten, virtuelle Welten? Das Team der VR Lounge hat nicht nur aufmerksam die Diskussionen auf der Digitalkonferenz und Festival re:publica 2018 verfolgt, die VR Lounge ist auch vor Ort dabei, um mit den Besuchern des Netzfestes im Park am Gleisdreieck in Berlin am 5. Mai in Dialog zu treten.

Unter dem Motto: „VR Lounge on Tour“ werden die Experten für Virtual Reality mit ihrem mobilen Stand auf dem re:publica Netzfest und von 10 bis 17 Uhr in Halle 6 beim Technikmuseum zu finden sein. Stefan Zorn, Geschäftsführer der VR Lounge: „Hier haben Familien aber auch Digitalexperten die Chance die Einsatzmöglichkeiten von VR Umgebungen mit uns gemeinsam auszuprobieren, sich auszutauschen und neue Perspektiven zu  diskutieren. Außerdem teilen wir gerne mit den Profis aus dem Bereich Social Media und Digitales Marketing Ideen zu den künftigen Trends und Events.“

Von eSports über Einzel- und Teamexperiences reicht die Spanne. Für den ersten Einstieg wird  unter anderem die Experience Fruit Ninja in der Arkade-Kurzversion gezeigt und zum Mitmachen aufgefordert. Es geht aber auch um aktuelle digitale Themen des Alltags und künftigen Einsatz von Virtual Reality in Bildung, Medien, Berufen der Zukunft  und verschiedenen Wirtschaftsbereichen.

Bei den mobilen Auftritten kann man im VR Lounge Eventbereich auf 16 Quadratmetern einen Eindruck von der Atmosphäre in der Original VR Lounge am Potsdamer Platz bekommen und die neuesten technischen Interfaces ausprobieren. Die Besucher des Netzfestes erhalten freien Eintritt in die Netz-Ausstellung des Museums.

VR Lounge in Halle 6, Technikmuseum, Trebbiner Strasse 9, 10963 Berlin-Kreuzberg

Infos zum Netzfest: https://netzfest18.re-publica.com/de

Facebook: https://www.facebook.com/netzfest

Twitter: https://twitter.com/netzfest

Events in der VR Lounge

Business: Afterwork, Business Frühstück, virtuelle Mittagspause und Netzwerktreffen für verschiedene Branchen wie Medien- und Filmschaffende, Digitalbranche, E-Health, Weiterbildung und Handel

Öffnungszeiten: Montag bis Samstag, zwischen 10 bis 21 Uhr. Infos: http://vrlounge.berlin/…

Anfragen für  die  „VR Lounge on Tour“ unter info@vr-lounge.de.

Erweiterung des Teams: vrlounge.berlin/jobs

Aufnahme in den Terminverteiler für Medienvertreter unter presse@vr-lounge.de

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

How component manufacturers can take advantage of environmental standards as a competitive edge

Environmental protection is also an issue in the development of new technical products in engineering. The European Directive 2011/65/EU, called RoHS II, regulates the use of certain hazardous materials in electrical and electronic devices. Since 22 July 2017, the so-called RoHS Directive also pertains to mechanical engineering and construction as well as monitoring and control instruments, such as smoke and motion detectors installed in industrial applications.

The objective is to banish problematic components from devices and ultimately getting rid of electronic waste. Hence RoHS is meanwhile a vital issue for component manufacturers.

Already during the design phase, engineers and product developers have to ensure that all the components being used comply with the RoHS Directive. This is the only way the designed product can be compliant. Therefore it pays for component manufacturers to label their digital product data. Components which clearly inform about their compliance to environmental standards, such as RoHS, are given priority in the planning. This results in an increase in sales.

Labelling within the digital catalog

CADENAS offers component manufacturers the possibility to explicitly point out RoHS compliant components in their Electronic Product Catalogs and thus make their components more attractive. Engineers are then saved the work of looking for information, without tedious and time-consuming research on the Internet, in documentations and without unnecessary inquiries to the manufacturer.

Your products are RoHS, REACH, EMAS, WEEE or ISO 14001 compliant? Then add that information to your Electronic Product Catalog, based on the CADENAS eCATALOGsolutions technology.

Obtain further information at: www.cadenas.de/electronic-productcatalog or contact us by e-mail at Marketing@cadenas.de and call us at +49 821 258 58 0-0.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Wie Komponentenhersteller Umweltschutzstandards als Wettbewerbsvorteil nutzen können

Der Schutz der Umwelt ist auch bei der Entwicklung von neuen technischen Produkten im Engineering ein Thema. Die europäische Richtlinie 2011/65/EU, genannt RoHS II, regelt die Verwendung bestimmter gefährlicher Stoffe in Elektro- und Elektronikgeräten. Seit dem 22. Juli 2017 betrifft die sogenannte RoHS Richtlinie auch den Maschinen- und Anlagenbau bzw. in industriellen Anwendungen verbaute Überwachungs- und Kontrollinstrumente, wie Rauch- und Bewegungsmelder etc.

Ziel ist es, problematische Bestandteile aus Geräten und schlussendlich dem Elektroschrott zu verbannen. Daher ist RoHS mittlerweile auch zu einem unerlässlichen Thema für Komponentenhersteller geworden.

Bereits während der Konstruktionsphase müssen Ingenieure und Produktentwickler darauf achten, dass alle verwendeten Komponenten der RoHS Richtlinie entsprechen. Nur so kann auch das konstruierte Produkt RoHS konform sein. Daher lohnt es sich für Komponentenhersteller eine entsprechende Kennzeichnung ihrer digitalen Produktdaten vorzunehmen. Komponenten, die deutlich sichtbar über die Einhaltung von Umweltschutzstandards wie RoHS informieren, werden bei der Planung bevorzugt berücksichtigt. Das führt in der Folge zu einer Steigerung der Absatzzahlen.

Kennzeichnung innerhalb des digitalen Katalogs

CADENAS bietet Komponentenherstellern die Möglichkeit, in ihrem Elektronischen Produktkatalog explizit z. B. auf RoHS konforme Bauteile hinzuweisen und ihre Komponenten damit noch attraktiver zu präsentieren. Ohne langwieriges und aufwändiges Recherchieren im Internet, in Dokumentationen und ohne unnötige Rückfragen beim Hersteller, wird Ingenieuren die Suche nach Informationen abgenommen und die Arbeit erleichtert.

Sind Ihre Produkte RoHS, REACH, EMAS, WEEE oder ISO 14001 konform? Dann ergänzen Sie diese Info in Ihrem Elektronischen Produktkatalog, basierend auf der eCATALOGsolutions Technologie von CADENAS. Weitere Informationen erhalten Sie unter: www.cadenas.de/elektronischer-produktkatalog/

Oder kontaktieren Sie uns per E-Mail unter Marketing@cadenas.de und rufen Sie uns an unter der +49 821 258 58 0-0.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Sparks Belting Company provides 3D CAD models for motorized pulleys in all-new online catalog built by CADENAS

Sparks Belting Company has launched an all-new online catalog of 3D CAD models for their popular Dura-Drive Plus motorized pulleys. Built by CADENAS, the configurator makes doing business with Sparks easier than ever by enabling customers to find, configure and download a digital 3D CAD model that fits their needs.

Sparks Belting is a fabricator, manufacturer and distributor of conveyor belting, motorized pulleys and other conveyor solutions. The company strives to provide the best solutions to conveyor needs by collaborating with customers to customize their products to match their customers’ applications. The new online configurator simplifies that process by offering configurable 3D CAD models of their products.

“What we had provided previously was a static 2D CAD drawing for each of our five different pulleys. There was no configuration or customization represented, which was not enough detail for many of our customer needs,” says Cal TenHarmsel, Technical Sales Manager at Sparks Belting. “We were getting more and more requests all the time for configurable 3D models from both returning customers and new customers.”

With the 3D CAD catalog, Sparks Belting can now not only provide 3D CAD downloads to their customers but also offer technological solutions, which makes it easier for customers to do their job and to work with Sparks Belting.

Eryn Leedy, Marketing Coordinator at Sparks Belting, adds, “We want to provide technology to our customers to make it easier for them to do their jobs. To have people come to us, design their own pulley and then get the 3D CAD file from us makes it extremely easy for them to design a Sparks product into their conveyor system.”

In addition, customers using Sparks Belting’s new online configurator can download the 3D CAD models in over 100 native CAD formats and send digital data sheets to anyone in their company with 3D product images and specs.

The Sparks Belting configurator for motorized pulleys can be found at: www.sparksbelting.com/products/pulley-configurator

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

dka ist Marktführer im Adressmarketing auf dem Gesundheitssektor

Das Deutsche Krankenhaus Adressbuch (dka) erhebt seit über 50 Jahren relevante Daten im Gesundheitssektor in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Das Verzeichnis umfasst rund 30 000 personalisierte Adressen von Kliniken, Rehabilitationszentren und Sanatorien. Gesundheitsbehörden, Krankenhausverbände, Ärzteverbände, Versicherungen sowie Bezugsquellen für den Krankenhausbedarf komplettieren die Datensammlung. Die Redaktion erfasst die Angaben in Kooperation mit den Einrichtungen. Das dka ist als Buch, lokale Datenbank und Onlinedatenbank (dka online) verfügbar. Die Onlineversion bietet den Nutzern zahlreiche Selektionsmöglichkeiten. Die Suchkriterien sind kategorisiert nach allgemeinen Eigenschaften wie Ort, Staat, PLZ und spezifischen Angaben der medizinischen Ressorts. So können mit einem Knopfdruck beispielweise alle Krankenhäuser mit einer Fachabteilung Chirurgie von Flensburg bis Freiburg generiert und heruntergeladen werden. Interessenten können die Datenbank 14 Tage unter https://www.dka.de/ gratis testen (30 Adressen) und sich von der Qualität des Branchenführers überzeugen.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox