EnWave Announces Shipment of a Pharmaceutical Radiant Energy Vacuum Freeze-Dryer for Merck

EnWave Corporation (TSX-V:ENW | FSE:E4U) (“EnWave”, or the "Company" – http://www.commodity-tv.net/c/search_adv/?v=297852) announced today that it has successfully completed Factory Acceptance Testing and has shipped its first 9 kW cGMP Radiant Energy Vacuum (“REV™) pharmaceutical freeze-dryer designed for Merck, known as MSD outside the United States and Canada. The pharmaceutical REV™ machine is designed to meet cGMP standards and to rapidly freeze-dry vials containing pharmaceutical products.

Successful completion of Factory Acceptance Testing demonstrates that REV™ freeze-drying technology met certain throughput and capacity specifications, designated by Merck.

The successful completion of the Factory Acceptance Testing with Merck marks a significant milestone in the scaled-up commercialization of EnWave’s proprietary REVTM technology in the pharmaceutical sector.   Following installation, the equipment will undergo site acceptance testing prior to potential processing of pharmaceutical products using the technology.

Continuous processing of discrete dosage units of pharmaceutical products is sought by the pharmaceutical industry as it seeks more flexible and adaptable manufacturing processes. REV™ freeze drying provides a potential continuous drying platform to rapidly dry vaccines, monoclonal antibodies, therapeutic proteins, probiotics, enzymes, and small molecule therapeutics.

About EnWave

EnWave Corporation, a Vancouver-based advanced technology company, has developed Radiant Energy Vacuum (“REV™”) – an innovative, proprietary method for the precise dehydration of organic materials. EnWave has further developed patent-pending methods for uniformly drying and decontaminating cannabis through the use of REV™ technology, shortening the time from harvest to marketable cannabis products.

REV™ technology’s commercial viability has been demonstrated and is growing rapidly across several market verticals in the food, and pharmaceutical sectors including legal cannabis. EnWave’s strategy is to sign royalty-bearing commercial licenses with industry leaders in multiple verticals for the use of REV™  technology. The company has signed over twenty royalty-bearing licenses to date, opening up nine distinct market sectors for commercialization of new and innovative products. In addition to these licenses, EnWave has formed a Limited Liability Corporation, NutraDried Food Company, LLC, to develop, manufacture, market and sell all-natural cheese snack products in the United States under the Moon Cheese® brand. 

EnWave has introduced REV™ as the new dehydration standard in the food and biological material sectors: faster and cheaper than freeze drying, with better end product quality than air drying or spray drying. EnWave currently has three commercial REV™ platforms:

1. nutraREV® which is used in the food industry to dry food products quickly and at low-cost, while maintaining high levels of nutrition, taste, texture and colour;

2. powderREV® which is used for the bulk dehydration of food cultures, probiotics and fine biochemicals such as enzymes below the freezing point, and

3. quantaREV® which is used for continuous, high-volume low-temperature drying.

An additional platform, freezeREV®, is being developed as a new method to stabilize and dehydrate biopharmaceuticals such as vaccines and antibodies. More information about EnWave is available at www.enwave.net.

EnWave Corporation
Mr. Brent Charleton
President & CEO

Safe Harbour for Forward-Looking Information Statements: This press release may contain forward-looking information based on management’s expectations, estimates and projections. All statements that address expectations or projections about the future, including statements about the Company’s strategy for growth, product development, market position, expected expenditures, and the expected synergies following the closing are forward-looking statements. All third party claims referred to in this release are not guaranteed to be accurate. All third party references to market information in this release are not guaranteed to be accurate as the Company did not conduct the original primary research. These statements are not a guarantee of future performance and involve a number of risks, uncertainties and assumptions. Although the Company has attempted to identify important factors that could cause actual results to differ materially, there may be other factors that cause results not to be as anticipated, estimated or intended. There can be no assurance that such statements will prove to be accurate, as actual results and future events could differ materially from those anticipated in such statements. Accordingly, readers should not place undue reliance on forward-looking statements.

Neither the TSX Venture Exchange nor its Regulation Services Provider (as that term is defined in the policies of the TSX Venture Exchange) accepts responsibility for the adequacy or accuracy of this release.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Schwangere finden Unterstützung im Social Web

Femibion ist ein Mikronährstoffpräparat des Pharma- und Lifescience Unternehmens Merck und unterstützt Frauen mit Kinderwunsch, während der Schwangerschaft und in der Stillzeit. TWT Online Marketing steuert die kommunikative Begleitung der Produkte auf der Facebook Page. Zentrale Herausforderung im Vergleich zu anderen Social Media Projekten ist die redaktionelle Sensibilität beim Umgang mit individuellen Schwierigkeiten rund um die Schwangerschaft.

Merck möchte mit der Marke Femibion Frauen mit Kinderwunsch und Schwangeren Hilfestellungen geben und sie mit relevanten Themen zu versorgen. Dadurch entstehen im Verbund mit der gesamten Markenkommunikation hohe Glaubwürdigkeit, Reichweite und Markenbindung.

TWT Online Marketing hat für Femibion die Facebook Kommunikationsstrategie inklusive Tonalität- und Content-Definition entwickelt und setzt diese auf verschiedenen Content-Formaten um. Dabei werden die Herausforderungen klar angesprochen: unerfüllte Schwangerschaftswünsche, Vereinbarkeit von Familie und Beruf oder gesundheitliche Themen vor und während einer Schwangerschaft. Dass dabei der richtige Ton der Peer Group getroffen wird, zeigen die positiven Äußerungen der Nutzerinnen in den Kommentaren. Die Userinnen nutzen die Fanpage als Kommunikationsplattform, tauschen sich auch über sensible Themen aus und unterstützen sich gegenseitig bei individuellen Herausforderungen wie unerfüllte Kinderwünsche.

Über TWT Online Marketing GmbH

Die TWT Online Marketing GmbH realisiert als innovativer Partner Online- und Performance-Marketing-Dienstleistungen. Sie legt ihren Fokus auf Suchmaschinenwerbung und -optimierung. Darüber hinaus übernimmt TWT Online Marketing die inhaltliche Gestaltung der Website sowie Aktivitäten zur Kundengewinnung und -bindung über alle Online-Kanäle wie Social Media.

Seit vielen Jahren ist sie mit dem BVDW SEO- und SEA-Zertifikat prämiert und betreut als kompetente Qualitätsagentur viele namhafte Kunden wie Hella, Johnson & Johnson, Toolineo Deltra/Buhl, Mavi, u.v.m. Die Agentur hat ihren Sitz in Düsseldorf sowie ein Office in Köln. Die TWT Online Marketing GmbH ist eine Tochteragentur der TWT Digital Group GmbH.

Über TWT Digital Group GmbH

Die TWT Digital Group GmbH vereint sieben Tochtergesellschaften und arbeitet mit über 380 Mitarbeitern leidenschaftlich als Full-Service-Dienstleister an der digitalen Transformation.

Die Gruppe begleitet zahlreiche Kunden in den Bereichen Digital Strategy, kreative Konzeption, Technologie, Betrieb und Service. Über die Tochteragenturen vereint sie digitale Lösungen wie User Experience, Social Media, Digital Healthcare, Design Thinking, Enterprise Search, E-Commerce, Online-Marketing, E-Mail-Marketing, Data Analytics, Professional Hosting, IT-Services und E-Business. Mit starken strategischen Partnern verfügt die TWT Digital Group über ein agiles und leistungsstarkes Ecosystem.

TWT Digital Group betreut renommierte Kunden wie Mondelēz, Nestlé, Commerzbank, Santander, Gothaer, Deutsche Bank, nolte Küchen, Henkel, Bayer, Deutsche Telekom, Johnson & Johnson, Vaude, Merck, Rose, Abbott, Lilly, Covestro, COOP Schweiz oder FUJIFILM.

Die Gruppe hat ihren Hauptsitz in Düsseldorf und Offices in Köln, Bergisch Gladbach, Heidelberg und Berlin.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Kardex Remstar: Wie Merck temperaturempfindliche Stoffe unter kontrollierten Bedingungen lagert

Die Merck KGaA ist eines der weltweit führenden Pharma- und Chemieunternehmen, dessen größtes Forschungs- und Entwicklungszentrum sich am Standort Darmstadt befindet. Für ein neu errichtetes Forschungsgebäude benötigte das Unternehmen ein effizientes Konzept zur klimatisierten Lagerung seiner pharmazeutischen Forschungssubstanzen. Die Lösung von Kardex Remstar trägt dafür Sorge, dass die empfindlichen Stoffe stets sicher gelagert und bereitgestellt werden.

Die Hauptbestandteile der von Kardex Remstar entwickelten Sonderlösung sind drei Vertical Lift Module der Shuttle XP Serie, die mit einer Klimafunktion für den Einsatz unter gekühlten Bedingungen angepasst wurden. Die Herausforderung war, drei Lagerbereiche mit jeweils unterschiedlicher Klimatisierung für die sensiblen Substanzen zu integrieren; darunter ein gekühlter und ein tiefgekühlter Bereich. Aufgrund des bei Merck herrschenden, sehr hohen Sicherheitsstandards musste darüber hinaus die permanente Funktionsfähigkeit der kontrollierten Lagerbedingungen gewährleistet werden. Dies wurde von Kardex Remstar durch Integration eines Redundanzsystems mit eigenen Kühlaggregaten und Sensorik sichergestellt, welches im Falle einer Störung als Ersatz fungiert. 

Für höchsten Schutz sorgt eine Reihe weiterer Maßnahmen: Zur Vermeidung des Auftritts von Luftfeuchtigkeit und Vereisung wird die Luft im Gerät von einem Trocknungssystem entfeuchtet. Damit die Labormitarbeiter von ihren Arbeitsplätzen mit Raumtemperatur auf die gekühlten Produkte zugreifen können, ohne die Klimatisierung zu beeinträchtigen, wurden die Shuttle XP in Isolierzellen eingehaust. Zusätzliche Laserpointer und Positionsanzeigen tragen dafür Sorge, dass Picks mit höchster Präzision erfolgen – und dies äußerst ergonomisch und platzsparend. 

Die Vorteile auf einen Blick:

  • Geschützte Lagerung in gekühlter sowie tiefgekühlter Atmosphäre
  • Sicherstellung kontrollierter Lagerbedingungen durch Redundanzsystem
  • Vereinfachter und präziser Zugriff aus Bereichen mit Raumtemperatur
  • Reduzierung des Flächenbedarfs um 66%
  • Ergonomische Bedienung

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Kardex Remstar: How Merck stores temperature-sensitive material under controlled conditions

Merck KGaA is one of the world’s leading pharma and chemical companies. Its biggest research and development center is located in Darmstadt. The company needed an efficient concept for its new research building to allow it to store the pharmaceutical substances used in the course of its research in a climate-controlled environment. The solution from Kardex Remstar ensures that sensitive substances can always be safely stored and retrieved.

The main elements of the special solution developed by Kardex Remstar are three Vertical Lift Modules from the Shuttle XP series, which have been adapted with a climate-control function for use in chilled conditions. The challenge was to integrate three storage zones, each with a differently controlled climate for the sensitive substances, including a chilled zone and a deep-frozen zone.  Due to the very high safety standards at Merck, measures had to be taken to guarantee that the controlled storage conditions could be permanently maintained. Kardex Remstar made sure of this by integrating a redundant system featuring its own refrigeration units and sensor technology, which takes over in the event of a fault.

A range of additional measures provide maximum protection. The air within the unit is dehumidified by a drying system to prevent the presence of humidity and frost. The Shuttle XP units are housed in insulated cells so that the laboratory staff can access the chilled products at room temperature from their workstations without affecting the climate-controlled environment. Additional laser pointers and position indicators ensure that items are picked with maximum precision. The space-saving concept is also extremely ergonomic.

The advantages at a glance:

  • Secure storage in both chilled and deep-frozen conditions
  • Maintenance of controlled storage conditions assured by a redundant system
  • Simple and precise access to items from areas at room temperature
  • The smaller footprint occupies 66% less space
  • Ergonomic operation

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Merck, DHL, BWM und Volkswagen geben ihr Digitalwissen weiter – bei den 14. Stuttgarter Wissensmanagement-Tagen am 23. & 24. Oktober 2018

Digitalisierung ist das Schlagwort schlechthin. Es steht als Synonym für die künftige Wettbewerbsfähigkeit und gilt als Wegbereiter für erfolgreiches Wirtschaften. Ohne Digitalisierung zieht die Konkurrenz schon bald an einem vorbei. Doch genau in diesem Punkt haben deutsche Unternehmen Nachholbedarf. Die Digitalisierung kommt hierzulande zu langsam voran, das ergab erst jüngst eine Bitkom-Studie. Demnach sieht bereits heute jede vierte Firma ihre Existenz aufgrund mangelnder Digitalisierung bedroht. Tendenz steigend.

Der Handlungsbedarf ist folglich enorm. Was fehlt, sind Zeit, Geld und Manpower – und die zündende Idee, wie sich die Digitalisierung in der eigenen Organisation erfolgreich umsetzen lässt. Idealerweise natürlich mit den bereits vorhandenen Ressourcen. Wie das gelingt, erfahren die Teilnehmer der 14. Stuttgarter Wissensmanagement-Tage am 23. & 24. Oktober 2018 aus erster Hand. Bei dem zweitägigen Event berichten digitale Vorreiter von ihren internen Projektrealisierungen. Mit dabei sind unter anderem:

  • Volkswagen AG
  • BMW AG
  • Deutsche Bahn
  • ERGO Direkt Versicherung
  • Alte Leipziger – Hallesche Konzern
  • DHL EXPRESS
  • der Chemiekonzern Merck und
  • die Bundeswehr

Wer schon immer mal einen Blick hinter die Kulissen erfolgreicher Unternehmen werfen wollte, der hat am 23. & 24. Oktober die Gelegenheit dazu. Bei den 14. Stuttgarter Wissensmanagement-Tagen lernen die Teilnehmer vom Praxiswissen erfahrener Digitalisierungsexperten. Mehr: Sie treten mit ihnen in den direkten Austausch und vernetzen sich, um auch in Zukunft von den Erfahrungen namhafter Praktiker zu profitieren.

Schnell sein lohnt sich: Wer sich jetzt seine Kongressteilnahme sichert, profitiert von attraktiven Frühbucherkonditionen und spart bis zu 300 Euro.

Weitere Informationen: https://www.wima-tage.de

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Digitalagentur TWT Interactive erhält EcoVadis Silber-Status

TWT Interactive hat hohe Bewertungen im renommierten internationalen Nachhaltigkeitsranking von EcoVadis erzielt. Die Leistung der Agentur im Bereich Corporate Social Responsibility wird für das Jahr 2018 mit dem Silber-Status ausgezeichnet. Mit diesem Ergebnis gehört die Tochter der TWT Digital Group zu den 30% der Top-Performer, die von EcoVadis bewertet wurden.

TWT Interactive setzt als Green Agency konsequent auf umweltverträgliches und nachhaltiges Handeln. Ob virtuelle Meetings, eine nachhaltige Druckproduktion, ein niedriger Stromverbrauch und der Verzicht auf den Einsatz von Klimaanlagen: Diese Kriterien sind in die Prüfung durch die französische Ratingplattform EcoVadis eingeflossen.

Weitere Beispiele sind das Engagement für B.A.U.M. e.V. und das Zertifikat “Klimaneutrale Website mit First Climate”. Mittels der international anerkannten EcoVadis-Zertifizierung differenziert sich TWT Interactive vom Wettbewerb und dokumentiert so den kontinuierlichen Einsatz für transparente, nachhaltige und sozial gerechte Geschäftspraktiken.

“Mit dem Silber-Status setzen wir gegenüber unseren Kunden, Partnern und Mitarbeitern ein klares Zeichen für den hohen Stellenwert von Nachhaltigkeit und sozialem Engagement in der Agenturwirtschaft”, so Marc Heydrich, Geschäftsführer TWT Interactive.

Über TWT Interactive GmbH

Als Architekten der digitalen Transformation gestalten 110 Mitarbeiter unter der Führung von Marc Heydrich und Dinah Erdmann aktiv die Welt von morgen. Seit über 20 Jahren ist die Full-Service-Agentur digitaler Wegbereiter. Das Portfolio umfasst ganzheitliche Digital Strategy, kreative Konzeption, innovative Entwicklung und die technische Umsetzung anspruchsvoller Digital-Projekte. Die Agentur hat ihren Hauptsitz in Düsseldorf sowie Offices in Köln und Berlin. Die TWT Interactive GmbH ist eine Tochteragentur der TWT Digital Group GmbH. Als starker Partner für den nachhaltigen Unternehmenserfolg betreut TWT Interactive renommierte Kunden wie Nestlé, Bosch, Commerzbank, Deutsche Bank, BASF, nolte Küchen, Henkel, Geberit, Bayer, Johnson & Johnson, Merck u.v.m.TWT Interactive ist weltweit aktiv im Agenturnetzwerk thenetworkone und eine der führenden deutschen BVDW-Qualitätsagenturen. Mit starken strategischen Partnern verfügt TWT über ein ganzheitliches und solides Ecosystem.

Über TWT Digital Group GmbH

Die TWT Digital Group GmbH vereint sieben Tochtergesellschaften und arbeitet mit über 380 Mitarbeitern leidenschaftlich als Full-Service-Dienstleister an der digitalen Transformation. Die Gruppe begleitet zahlreiche Kunden in den Bereichen Digital Strategy, kreative Konzeption, Technologie, Betrieb und Service. Über die Tochteragenturen vereint sie digitale Lösungen wie User Experience, Social Media, Digital Healthcare, Design Thinking, Enterprise Search, E-Commerce, Online-Marketing, E-Mail-Marketing, Data Analytics, Professional Hosting, IT-Services und E-Business. Mit starken strategischen Partnern verfügt die TWT Digital Group über ein agiles und leistungsstarkes Ecosystem.TWT Digital Group betreut renommierte Kunden wie Mondelēz, Nestlé, Commerzbank, Santander, Gothaer, Deutsche Bank, nolte Küchen, Henkel, Bayer, Deutsche Telekom, Johnson & Johnson, Merck, Rose, Abbott, Lilly, Covestro, COOP Schweiz oder FUJIFILM. Die Gruppe hat ihren Hauptsitz in Düsseldorf und Offices in Köln, Bergisch Gladbach, Heidelberg und Berlin.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

OPVIUS ermöglicht erste, sich selbstversorgende Grünfassade

Die Gewinner der DGNB (Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen) Sustainability Challenge 2017, die BOXOM GmbH und die OPVIUS GmbH, schlossen sich nach dem Wettbewerb für ein innovatives Gemeinschaftsprojekt im Bereich Vertical Gardening zusammen. Das gemeinsam entwickelte Produkt: Eine Grünfassade, der es keiner Pflege bedarf. Dank Sonnenstrom ist das Gartensystem in der Lage, sich selbst zu versorgen.

  Vertikale Begrünung von Außenwänden und Fassaden ist die urbane Lösung, die Nachhaltigkeit unserer Städtelandschaften zu erhöhen. Die Experten der BOXOM GmbH und der OPVIUS GmbH schlossen sich nach dem Kennenlernen im Rahmen der DGNB Sustainability Challenge 2017 für ein gemeinsames Projekt, einer gestalterisch ansprechenden Kombination aus Grünfassade und gedruckter Organischer Photovoltaik (OPV), zusammen. Die beiden Unternehmen entwickelten eine leichte, aufgrund der raffinierten Bewässerungs- und Systemtechnik sich selbstversorgende Grünfassade. Semi-transparente OPV-Module von OPVIUS versorgen das Fassadensystem von BOXOM mit Strom, welches dann die integrierten Pflanzen mit der richtigen Menge Wasser und den benötigten Nährstoffen für das Wachstum versorgt.

Der Anspruch von BOXOM liegt nicht nur in der Realisierung von vertikalen Gärten, sondern in der Erschließung von Fassaden für nachhaltige Nutzungskonzepte. Die Technologie der organischen Photovoltaik (OPV) ermöglicht, aufgrund des geringen Gewichts und der Teiltransparenz, eine ideale Kombinationsmöglichkeit für einen Fassadengarten. Dabei wird nicht nur die Energie zur Versorgung generiert, die OPV-Module bieten gleichzeitig eine Beschattung für die Pflanzen und schützen vor dem Austrocknen. Insbesondere an Süd-Seiten besteht die Gefahr, dass Pflanzen unter zu viel Sonne leiden. Hier leisten die OPV-Module Abhilfe.

Die vorgespannte Konstruktion, bestehend aus Stahlseilen des Unternehmens Carl Stahl GmbH, dient als Basis für die Integration der OPV-Module und Pflanzen. An diesen senkrecht gespannten Stahlseilen wurden sowohl die hochgeführten Pflanzschnüre, als auch die OPV-Module befestigt. Dieses System steht als fertiges Produkt zur Verfügung und kann ungenutzte vertikale Gebäude- und Fassaden-Flächen in attraktive, nachhaltige Grünanlagen verwandeln. Mit dem Einsatz von kombinierter OPV und Grünfassade, sind sowohl im Sanierungs- als auch im Neubaubereich vollständig neue Fassadenlösungen realisierbar.

Der erste realisierte OPV-Fassadengarten wird momentan an einem technisch innovativen „Tiny House“ der Firma Merck KGaA präsentiert. Neben der OPV sind weitere hochentwickelte Materialien und Produkte der Firma Merck in den verschiedensten Funktionen des Tiny House integriert, wie zum Beispiel Sprachsteuerung, elektrochrome Fenster und flache OLED-TVs .

Niklas Weisel, Geschäftsführer der BOXOM GmbH: „Vertikale Botanic Horizon Fassadengärten, mit OPV-Modulen von OPVIUS, bieten eine einfache und sichere Möglichkeit einen Garten überall zu realisieren und seiner gärtnerischen Leidenschaft, auch auf ganz kleiner Fläche nachzukommen.“ Hermann Issa, Senior Director Business Development & Sales der OPVIUS GmbH, ergänzt: „Insbesondere vor dem Hintergrund von Feinstaub und Stickoxid Diskussionen, bietet das sich selbstversorgende Pflanzsystem eine gute Möglichkeit, in dichtbebauten Innenstätte einen wichtigen Beitrag zur Luftreinigung und dem Wohlbefinden der Anwohner beizutragen. Die BOXOM GmbH, mit den Produkten der Marke Botanic Horizon und die OPVIUS GmbH, mit ihrer gedruckten OPV-Technologie, leisten hiermit einen energieneutralen Beitrag zur Verbesserung des Stadtklimas.“

Über BOXOM

BOXOM wurde im Jahr 2015 im sächsischen Erzgebirge gegründet und entwickelt und vertreibt Komplettlösungen von vertikalen Gärten für Fassaden, Innenräume wie Büros, Kantinen, Küchen und Wohnbereich sowie auch für Gewächshäuser unter der Marke Botanic Horizon (Saat- und Pflanzschnüre, ein Produkt aus der Serie „Pflanztechnologie auf Basis textiler Kordeln“). Die entwickelten Systeme können als Retrofit oder im Neubaubereich an Wänden und Decken installiert werden.

Die weltweit einmalige und patentiert vertikale Pflanztechnologie auf Basis textiler Kordeln bietet ein breites Anwendungsspektrum, das durch den Einsatz von vertikalen Ergänzungstechnologien wie Photovoltaik, Solarthermie, Wärmepumpen und vielem mehr das Leben komfortabler macht.    

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

OPVIUS presents first self-tending vertical garden

The winners of the 2017 DGNB (Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen) Sustainability Challenge – BOXOM GmbH and OPVIUS GmbH – teamed up after the competition to establish an innovative joint project in vertical gardening. The final product? A zero-maintenance façade garden capable of looking after itself using solar power.Vertical gardens on exterior walls and façades are an urban solution to increase the sustainability of our city landscapes. Having met during the 2017 DGNB Sustainability Challenge, the experts at BOXOM GmbH and OPVIUS GmbH teamed up to carry out a joint project to attractively combine a façade garden and printed organic photovoltaics (OPV). The two companies developed a lightweight façade garden capable of tending itself based on sophisticated watering and system technology. OPVIUS’ semi-transparent OPV modules power the BOXOM façade system, which then supplies the integrated plants with the right amount of water and nutrients needed for growth.

BOXOM’s mission is not just to create vertical gardens, but also to develop façade use for sustainable concepts. The light weight and semi-transparency of the organic photovoltaics (OPV) technology makes it an ideal combination option for vertical gardens. Not only do the OPV modules generate a power supply, they also provide shade for the plants, and protect them from drying out. Plants on the south-facing sides in particular are at risk of getting too much sun, and this is where the OPV modules can help.

The pre-tensioned structure, consisting of steel ropes made by Carl Stahl GmbH, serves as the basis for integrating the OPV modules and plants. The elevated plant cords and the OPV modules are both affixed to these vertically tensioned steel ropes. This system is available as a finished product, and can transform unused vertical façades into attractive, sustainable gardens. The combination of OPV and vertical garden unlocks completely new façade solutions – for both restored and new buildings.

The first OPV vertical garden is currently being presented at a technically innovative “Tiny House” created by Merck KGaA. In addition to the OPV, other highly developed Merck materials and products are also integrated into the Tiny House’s many different functions, such as voice control, electrochromic windows, and flat OLED TVs.

Niklas Weisel, Managing Director of BOXOM GmbH, had this to say: “Botanic Horizon vertical gardens, using OPVIUS OPV modules, are a safe, easy way of creating gardens anywhere and fulfilling your passion for gardening even in a small space.” Hermann Issa, Senior Director Business Development & Sales at OPVIUS GmbH, adds that “particularly in view of discussions surrounding fine dust and nitric oxide, the self-tending plant system can play an important part in helping with air purity and the wellbeing of local residents in densely built-up inner cities. BOXOM GmbH, with its Botanic Horizon products, and OPVIUS GmbH, with its printed OPV technology, are making an energy-neutral contribution to improving urban climate here.”

 

 

About BOXOM

BOXOM was founded in Saxony’s Ore Mountains in 2015, and develops and sells complete vertical-garden solutions for façades, interiors (such as offices, canteens, kitchens and living areas), and greenhouses under the Botanic Horizon brand (see and plant cords, a product from the “Plant technology based on textile cords” series”). The systems developed may be installed in walls and ceilings of new buildings or as a retrofit on existing buildings.

The completely unique, patented vertical plant technology based on textile cords enables a wide range of applications which, through the use of supplementary vertical technologies like photovoltaics, solar heat, heat pumps and much more, make life more convenient and comfortable.    

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Berufsstart Studie: Top 100 Attraktive Arbeitgeber Deutschlands

Was macht Unternehmen attraktiv und welche sind es bereits? Dieser Frage hat sich Berufsstart auch in diesem Jahr wieder gewidmet und die »Top 100 Attraktiven Arbeitgeber« Deutschlands gefunden.

Wie auch im Vorjahr fokussiert sich die diesjährige »Attraktiven Arbeitgeber Studie« auf die von Studenten und Absolventen als wichtig empfundenen attraktiven Eigenschaften.

Obwohl der befürchtete Fach- und Führungskräftemangel viele Branchen nicht so hart getroffen hat wie erwartet, herrscht in einigen Bereichen ein Notstand an talentiertem Nachwuchs. Besonders betroffen davon sind Unternehmen im Gesundheitswesen und im technischen Bereich.

Im Vergleich zum vorherigen Jahr ist die Zahl der vakanten Arbeitsstellen wieder gestiegen und lässt so den Konkurrenzdruck unter den Unternehmen wachsen. Die aktuelle Arbeitsmarktsituation veranlasst die Arbeitgeber Deutschlands die besten Absolventen für ihr Unternehmen zu gewinnen. Um den Fachkräfte Kampf für sich zu entscheiden, muss ein Unternehmen den Jobanwärtern etwas bieten können und sich auf dem Markt als einen attraktiven Arbeitgeber positionieren.

TOP ATTRAKTIVER ARBEITGEBER 2018 BMW

Auch in diesem Jahr wird das Ranking der Attraktiven Arbeitgeber wieder von der deutschen Automobilbranche angeführt.

BMW hat Daimler vom ersten Platz verdrängt und sich klar an die Spitze gesetzt. Audi und Porsche belegen Platz drei und vier. Einzig Siemens auf Platz 5 ist in den Top 5 kein Automobilhersteller. Neu im Berufsstart Ranking der Top 15 sind u.a. Continental, PwC, Merck und Dr. Oetker zu finden. Deutsche Autokonzerne gelten nach wie vor als attraktiv bei Studenten und Absolventen.

Die Studie inkl. Ranking der TOP 100 Attraktiven Arbeitgeber können Kunden in ihrem Account auf Berufsstart einsehen und downloaden.

Berufsstart:

Als einer der führenden Jobbörsen bietet Berufsstart Studenten und Absolventen eine große Anzahl an Stellenangeboten, die vom Praktikum bis zum Direkteinstieg alle möglichen  Einstiegsmöglichkeiten betreffen. Des Weiteren findet man auf der Website Informationen zu allen Themen, die mit dem Start in das Berufsleben zusammenhängen. Von der ersten Kontaktaufnahme, über die Bewerbung und Vorbereitung auf ein Vorstellungsgespräch inklusive der möglichen Gehaltsspanne, der Vorbereitung auf ein Assessment Center bis hin zu „No-Gos" in der Bewerbung, werden alle relevanten Aspekte für den erfolgreichen Berufsstart behandelt. Darüber hinaus werden die Ergebnisse der regelmäßig durchgeführten Studien zu aktuellen Themen auf Berufsstart zur Verfügung gestellt.

Mit Berufsstart Gehalt (Erscheinung im Mai) und Berufsstart Bewerbung (Erscheinung November) erscheinen die großen Themen Gehalt und Bewerbung mit großer Informationsbreite und Tiefe als Printmedien. Die Qualitätsmedien bieten Studenten und Absolventen einen wirklichen Mehrwert und begleiten diese vom Praktikum bis zum Berufseinstieg.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox