Zinkproduzent Pasinex Resources sieht 2019 als Übergangsjahr

Pasinex Resources Limited (CSE: PSE; FSE: PNX) wird im laufenden Jahr 2019 deutlich weniger Tonnage produzieren als 2018. Die heute veröffentlichte Produktionsvorschau für das laufende Jahr zeigt eine deutliche Verschiebung des Produktionsprofils hin zu höherwertigem sulfidischem Erz, während gleichzeitig die Produktion von oxidischem Material stark zurückgehen soll. CEO Steve Williams spricht von einem Übergangsjahr sowohl für das Joint Venture Horzum AS wie auch für Pasinex. Man werde sehr genau auf den Cashflow achten und vorübergehend alle Kosten einsparen, die nicht unbedingt erforderlich sind.

Zur technischen Entwicklung der sulfidischen Vorkommen der Pinargozu Mine in der Türkei muss das 50/50 Joint Venture Horzum A.S. einen neuen Stollen unter Tage erschließen. Dieser Stollen befindet sich bereits im Bau und soll voraussichtlich Anfang des 3. Quartals 2019 fertig gestellt werden. Da die Produktion von oxidischem Material voraussichtlich Ende April 2019 unterbrochen werden muss, erwartet Pasinex eine zweimonatige Produktionspause. Trotz dieser Pause sollen die erforderlichen Investitionen für die Weiterentwicklung der Pinargozu Mine aus dem Cash Flow des Joint Ventures in der Türkei gedeckt werden.

Lesen Sie hier den vollständigen Artikel:

Zinkproduzent Pasinex Resources sieht 2019 als Übergangsjahr

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter: http://www.goldinvest.de/newsletter
Besuchen Sie uns auf YouTube: https://www.youtube.com/user/GOLDINVEST

Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Es handelt sich vielmehr um werbliche / journalistische Texte. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren dieser Art birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG i.V.m. FinAnV (Deutschland) und gemäß Paragraph 48f Absatz 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass Partner, Autoren, Auftraggeber oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der Pasinex Resources halten und somit ein Interessenskonflikt besteht. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner besteht zwischen der GOLDINVEST Consulting GmbH und Pasinex Resources ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag, der beinhaltet, dass die GOLDINVEST Consulting GmbH über die Pasinex Resources berichtet, womit ebenfalls ein Interessenkonflikt gegeben ist.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Group Ten Metals nimmt immer mehr Fahrt auf

Seit Ende des vergangenen Jahres ist wieder verstärkt Bewegung in die Aktie des kanadischen Explorers Group Ten Metals (TSX-V: PGE, FRA: 5D32) zurückgekehrt. Schloss die Aktie an Heiligabend 2018 noch bei 0,125 CAD und damit fast auf 52-Wochentief, steht der Kurs mittlerweile wieder bei 0,21 CAD und auch das Handelsvolumen zog zuletzt wieder deutlich an. Das könnte verschiedene Gründe haben.

Group Ten konzentriert sich mittlerweile auf das riesige Stillwater West-Projekt, auf dem man große Vorkommen von Palladium und Platin (PGE, Platinum Group Elements), aber auch Nickel, Kupfer und Kobalt vermutet. Das Unternehmen ist der zweitgrößte Landbesitzer im so genannten Stillwater Complex nach dem Großkonzern Sibanye-Stillwater (WKN A1KBRZ). Das Stillwater West-Projekt von Group Ten grenzt direkt an die Weltklasseminen Stillwater, East Boulder und Blitz von Sibanye im US-Bundesstaat Montana an. Mit einer historischen Produktion von über 41 Mio. Unzen und aktuell noch einmal so viel an gemessenen und angezeigten Ressourcen sowie weiteren 49 Mio. Unzen an geschlussfolgerten Ressourcen ist der Stillwater Complex als eine der führenden Regionen für PGE-Ni-Cu-Vererzung (Platin, Palladium, Nickel, Kupfer) weltweit anerkannt, vergleichbar mit dem berühmten Bushveld Complex sowie Great Dyke im Süden Afrikas.

Lesen Sie hier den vollständigen Bericht:

Group Ten Metals nimmt immer mehr Fahrt auf

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter: https://goldinvest.de/newsletter
Besuchen Sie uns auf YouTube: https://www.youtube.com/user/GOLDINVEST

Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf http://www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung und stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Es handelt sich hier ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um werbliche / journalistische Texte. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Es kommt keine vertragliche Beziehung zwischen der der GOLDINVEST Consulting GmbH und ihren Lesern oder den Nutzern ihrer Angebote zustande, da unsere Informationen sich nur auf das Unternehmen beziehen, nicht aber auf die Anlageentscheidung des Lesers.

Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die von der GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche, dennoch wird jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich ausgeschlossen. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG und § 48f Abs. 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass die GOLDINVEST Consulting GmbH und/oder Partner, Auftraggeber oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der Group Ten Metals halten und somit ein Interessenskonflikt besteht. Die GOLDINVEST Consulting GmbH behält sich zudem vor, jederzeit Aktien des Unternehmens zu kaufen oder verkaufen

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Group Ten Metals: Der Schleier beginnt sich zu lüften

Group Ten Metals (TSX-V: PGE, FRA: 5D32) ist eines jener Rohstoffunternehmen, denen der Markt – zumal der deutsche – bislang eher wenig Beachtung geschenkt hat. Sehr zu Unrecht unserer Meinung nach. Vielleicht liegt es daran, dass Group Ten in seinem Stillwater West-Projekt über eine Liegenschaft verfügt, deren Potenzial so gewaltig ist, dass es für den Anleger, der nicht über die intern im Unternehmen vorliegenden Daten verfügt, nur schwer zu erfassen ist. Zumindest das sollte sich aber in naher Zukunft ändern!

Zum Hintergrund: Group Ten ist der zweitgrößte Landbesitzer im so genannten Stillwater Complex nach dem Großkonzern Sibanye-Stillwater (WKN A1KBRZ). Das Stillwater West-Projekt des Unternehmens grenzt direkt an die Weltklasseminen Stillwater, East Boulder und Blitz von Sibanye im US-Bundesstaat Montana an. Mit einer historischen Produktion von über 41 Mio. Unzen sowie aktuell noch einmal so viel an gemessenen und angezeigten Ressourcen sowie weiteren 49 Mio. Unzen an geschlussfolgerten Ressourcen ist der Stillwater Complex als eine der führenden Regionen für PGE-Ni-Cu-Vererzung (Platin, Palladium, Nickel, Kupfer) weltweit anerkannt, vergleichbar mit dem berühmten Bushveld Complex sowie Great Dyke im Süden Afrikas.

Wie wir kurz vor Jahreswechsel bereits berichtet hatten, hat Group Ten mittlerweile auf Stillwater West 14 PGE-Ni-Cu-Ziele entdeckt, die jeweils zwischen zwei bis vier Kilometer lang sind und sowohl durch geologische und geochemische als auch geophysikalische Daten bestätigt wurden. Das Unternehmen verfügt zu diesen Zielgebieten über gewaltige Mengen an historischen Daten sowie die Ergebnisse der 2018 auf dem Projekt durchgeführten Explorationsaktivitäten. Und die wird man nun nach und nach dem Markt unterbreiten.

Lesen Sie hier den vollständigen Artikel:

Group Ten Metals: Der Schleier beginnt sich zu lüften

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter: https://goldinvest.de/newsletter
Besuchen Sie uns auf YouTube: https://www.youtube.com/user/GOLDINVEST

Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf http://www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung und stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Es handelt sich hier ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um werbliche / journalistische Texte. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Es kommt keine vertragliche Beziehung zwischen der der GOLDINVEST Consulting GmbH und ihren Lesern oder den Nutzern ihrer Angebote zustande, da unsere Informationen sich nur auf das Unternehmen beziehen, nicht aber auf die Anlageentscheidung des Lesers.

Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die von der GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche, dennoch wird jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich ausgeschlossen. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG und § 48f Abs. 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass die GOLDINVEST Consulting GmbH und/oder Partner, Auftraggeber oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der Group Ten Metals halten und somit ein Interessenskonflikt besteht. Die GOLDINVEST Consulting GmbH behält sich zudem vor, jederzeit Aktien des Unternehmens zu kaufen oder verkaufen

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Stecksiebe und Hutsiebe

.

STECKSIEBE UND HUTSIEBE

Der perfekte Schutz für empfindliche Anlagenaggregate!

Stecksiebe

Bei neu erbauten Rohrleitungsanlagen besteht die Gefahr der Verschmutzung im Rohrsystem. Dies können Schweißrückstände, Steinchen oder ähnliche Fremdkörper sein. Um empfindliche Anlagenaggregate zu schützen, werden in den ersten Tagen oder Wochen Stecksiebe (auch Anfahrsiebe genannt) auf der Saugseite des Aggregates verbaut.

Die Verunreinigungen sollen durch das Sieb aufgefangen werden, um Beschädigungen von hochwertigen Anlagenteilen zu verhindern.

In der Regel kommen hierbei flach gebaute Siebe zum Einsatz. Durch den flachen Aufbau kann die Montage / Demontage problemlos erfolgen. Je nach Druck, Temperatur und Medium kann das Siebmaterial aus verschiedenen Materialgüten, Maschenweiten und Drahtdicken bestehen.

Es gibt eine Vielzahl von Trägermaterialien. Klassische Träger sind Weichstoffe wie Elastomere, Faserwerkstoffe und Graphite, aber auch Metalle wie z. B. bei einer Kammprofildichtung als Träger. Trägermaterialien erfüllen eine Vielzahl von Normen und Vorschriften.

Die Abmessungen können nach Norm oder frei gewählt werden. Jedoch ist es aus Stabilitätsgründen ratsam, den Siebdurchmesser bis maximal 250 mm zu wählen.

Hutsiebe

Im Gegensatz zu den Stecksieben unterscheiden sich die Hutsiebe durch eine größere Siebfläche. Diese wird berechnet und entsprechend gestaltet sich der Aufbau der Siebe. Weiterhin sind Hutsiebe durch einen zusätzlichen groben Fangkorb robuster gegen Durchschläge von Fremdkörpern. Unser umfangreiches Standardprogramm ergänzen wir durch Sonderanfertigungen – maßgeschneidert für Ihren Anwendungsfall. Individuelle Abmessungen, angepasste Filterfeinheit, spezielle Dichtungsformen oder Flansche sind für uns kein Problem. Auch Neuanfertigungen „alter Schätzchen“ gehören zu unserem Programm.

Ein Hutsieb zu montieren bzw. demontieren erfordert aufgrund der Geometrie Erfahrungen und Geschicklichkeit vom Anwender!

Die Siebe sollten bei einer Verschmutzung, welche einen Innendruckverlust von > 10 % verursacht, ausgetauscht werden.

Stecksiebe für Normflansche (DIN und ANSI) sind glatt bespannt mit Edelstahldrahtgewebe in unterschiedlichen Maschenweiten. Wir decken alle Baugrößen beginnend bei DN25 / 1" ab. Auch größere Nennweiten fertigen wir auf Anfrage. Wahlweise mit oder ohne „Fahne“.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Global Atomic: Finanzierung beschleunigt Entwicklung des DASA-Projekts

Der kanadische Uranexplorer Global Atomic (TSX-V GLO / WKN A2JAQL) will die Entwicklung seines hochgradigen Uranprojekts DASA beschleunigen. Das kostet Geld, das sich das Unternehmen, das zudem an einer profitablen Zinkproduktionsanlage in der Türkei beteilig ist, nun über eine Privatplatzierung beschaffen konnte.

In der ersten Phase der Finanzierung, die einen Gesamtumfang von bis zu 10 Mio. Dollar hat, wurden 33.333.333 Aktien zu 0,30 CAD je Aktie ausgegeben, sodass Global Atomic brutto 9,191 Mio. CAD zuflossen. Das Unternehmen hatte sich die Arlington Group Asset Management aus London als führenden Kapitalfinder gesucht. Bis zum 30. November soll die Platzierung endgültig abgeschlossen sein.

Lesen Sie hier den vollständigen Bericht:

Global Atomic: Finanzierung beschleunigt Entwicklung des DASA-Projekts

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter: https://goldinvest.de/newsletter
Besuchen Sie uns auf YouTube: https://www.youtube.com/user/GOLDINVEST

Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf http://www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung, es handelt sich vielmehr um werbliche / journalistische Veröffentlichungen. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG i.V.m. FinAnV (Deutschland) und gemäß Paragraph 48f Absatz 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass Auftraggeber, Partner, Autoren und Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der Global Atomic halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenskonflikt besteht. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner besteht zwischen einer dritten Partei, die im Lager der Global Atomic steht, und der GOLDINVEST Consulting GmbH ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag, womit ein Interessenkonflikt gegeben ist, zumal diese dritte Partei die GOLDINVEST Consulting GmbH für die Berichterstattung zu Global Atomic entgeltlich entlohnt. Diese dritte Partei kann ebenfalls Aktien des Emittenten halten, verkaufen oder kaufen und würde so von einem Kursanstieg der Aktien von Global Atomic profitieren. Dies ist ein weiterer, eindeutiger Interessenkonflikt.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Nicola Mining: Milling-Cashflow zusätzlicher Bonus zur Kupferexploration

Die Analysten von Red Cloud in Toronto halten Nicola Mining Inc. (TSXV: NIM; FRA: HLI) nach der jüngsten Nachricht vom bevorstehenden Start der Aufbereitungsanlage für deutlich unterbewertet. Auf der modernen Anlage in Merritt sollen ab Januar kommenden Jahres jährlich 40.000 Tonnen hochgradiges Roherz mit Gehalten von 11,2 Gramm pro Tonne Gold und 100,8 Gramm Silber verarbeitet werden. Damit ist die Mühle nur zur Hälfte ausgelastet. Der Profit wird zwischen dem Erzlieferanten Gavin Mines und Nicola geteilt.

Red Cloud sieht den kommenden Cashflow aus der Mühle als Extra-Bonus zusätzlich zu einer guten Kupferexplorationsstory, die Nicola biete. Nicola verfüge über einen zentralen Mühlenstandort in British Columbia. Red Cloud betrachtet dies als strategisches Asset und erinnert insbesondere an die hohen Eintrittsbarrieren für dieses Geschäft. Es gehe nicht nur um die notwendigen Investitionen, sondern vor allem um die Genehmigungen, die in British Columbia extrem schwer zu bekommen sind.

Lesen Sie hier den vollständigen Artikel:

Nicola Mining: Milling-Cashflow zusätzlicher Bonus zur Kupferexploration

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter: http://www.goldinvest.de/newsletter
Besuchen Sie uns auf YouTube: https://www.youtube.com/user/GOLDINVEST

Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf http://www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung und stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Es handelt sich hier ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um werbliche / journalistische Texte. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Es kommt keine vertragliche Beziehung zwischen der der GOLDINVEST Consulting GmbH und ihren Lesern oder den Nutzern ihrer Angebote zustande, da unsere Informationen sich nur auf das Unternehmen beziehen, nicht aber auf die Anlageentscheidung des Lesers.

Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die von der GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche, dennoch wird jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich ausgeschlossen. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG und § 48f Abs. 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass die GOLDINVEST Consulting GmbH und/oder Partner, Auftraggeber oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der Nicola Mining Inc. halten und somit ein Interessenskonflikt besteht. Die GOLDINVEST Consulting GmbH behält sich zudem vor, jederzeit Aktien des Unternehmens kaufen oder verkaufen zu können. Dies kann unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die GOLDINVEST Consulting GmbH hat aktuell eine Auftragsbeziehung mit dem Unternehmen oder möchte eine Auftragsbeziehung über das Unternehmen, über welches im Rahmen des Internetangebots der GOLDINVEST Consulting GmbH sowie in den sozialen Medien, auf Partnerseiten oder in Emailaussendungen berichtet wird, eingehen, was ebenfalls einen Interessenkonflikt darstellt. Die vorstehenden Hinweise zu vorliegenden Interessenkonflikten gelten für alle Arten und Formen der Veröffentlichung, die die GOLDINVEST Consulting GmbH für Veröffentlichungen zu Nicola Mining Inc. nutzt. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns besprochenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Für die Richtigkeit der in der Publikation genannten Kurse kann keine Garantie übernommen werden.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Monument legt Ressourcenschätzung für das Mengapur-Projekt vor

Monument Mining (WKN A0MSJR / TSX-V MMY) hat wichtige Neuigkeiten von der Kupfer-Gold-Lagerstätte Mengapur in Malaysia vorgelegt. Es wurden neue Ressourcenzahlen zu dem Projekt gemeldet, das sich komplett im Besitz einer Momument-Tochtergesellschaft befindet.

„Wir freuen uns, diese Ressourcen bekannt zu geben, die die historischen Ressourcen gemäß NI 43-101 Standards auf den neuesten Stand gebracht haben“, sagt Monument-President und CEO Cathy Zhai zu den Zahlen. Erstellt wurde der Bericht von unabhängigen Experten: Snowden Mining Industry Consultants.

In die Schätzung sind Ergebnisse von Bohrungen mit einer Gesamtlänge von 112.000 Metern eingeflossen. Monument Mining selbst hat hiervon etwa 53.000 Meter in den Jahren 2011 bis 2014 gebohrt. Die Untersuchungen erkundeten kein komplett unbekanntes Gebiet. Schon früher wurde auf Mengapur Bergbau betrieben, abgebaut wurden Kupfer und Magnetit-Eisenerz. Monument Mining selbst wolle sich bei den weiteren Arbeiten bis hin zu weiteren Machbarkeitsstudien zuerst auf Kupfer mit den Beiprodukten Gold und Silber konzentrieren, sagt Zhai.

Lesen Sie hier den vollständigen Artikel:

Monument legt Ressourcenschätzung für das Mengapur-Projekt vor

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter: https://goldinvest.de/newsletter
Besuchen Sie uns auf YouTube: https://www.youtube.com/user/GOLDINVEST

Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung, es handelt sich vielmehr um werbliche / journalistische Texte. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG i.V.m. FinAnV (Deutschland) und gemäß Paragraph 48f Absatz 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass Auftraggeber, Partner, Autoren und/oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der Monument Mining halten und somit ein Interessenskonflikt besteht. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns besprochenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner besteht zwischen der GOLDINVEST Consulting GmbH und einer dritten Partei, die im Lager des Emittenten (Monument Mining) steht, ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag, womit ein Interessenkonflikt gegeben ist, zumal diese dritte Partei die GOLDINVEST Consulting GmbH entgeltlich für die Berichterstattung zu Monument Mining entlohnt. Diese sritte Partei kann ebenfalls Aktien des Emittenten halten, verkaufen oder kaufen und würde so von einem Kursanstieg der Aktien von Monument Mining profitieren. Dies ist ein weiterer Interessenkonflikt.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Go Cobalt Mining: Die Chancen steigen gewaltig

Erst vergangene Woche hatten wir die Leser von GOLDINVEST.de auf den kanadischen Kupfer- und Kobaltexplorer Go Cobalt Mining (WKN A2JN3N / CSE GOCO) und dessen vielversprechendes Monster-Projekt aufmerksam gemacht. Nun mehren sich die Zeichen, dass Go Cobalt hier tatsächlich eine Monster-Entdeckung machen könnte!

Denn wie wir in unserem ersten Artikel zu diesem kleinen, noch kaum bekannten Unternehmen erläutert hatten, führte Go Cobalt erst vor Kurzem unter anderem elektromagnetische Untersuchung über der gesamten Liegenschaft durch. Und bei der Auswertung der so gewonnenen Ergebnisse ergaben sich jetzt auf äußerst vielversprechende Aussichten.

Lesen Sie hier den vollständigen Artikel:

Go Cobalt Mining: Die Chancen steigen gewaltig

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter: https://goldinvest.de/newsletter
Besuchen Sie uns auf YouTube: https://www.youtube.com/user/GOLDINVEST

Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung, es handelt sich vielmehr um werbliche / journalistische Texte. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG i.V.m. FinAnV (Deutschland) und gemäß Paragraph 48f Absatz 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass Auftraggeber, Partner, Autoren oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der Go Cobalt Mining halten können und somit ein Interessenskonflikt bestehen kann. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner besteht zwischen der GOLDINVEST Consulting GmbH und einer dritten Partei, die im Lager des Emittenten (Go Cobalt Mining) steht, ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag, womit ein Interessenkonflikt gegeben ist. Diese dritte Partei kann ebenfalls Aktien des Emittenten halten, verkaufen oder kaufen und würde so von einem Kursanstieg der Aktien von Go Cobalt Mining profitieren. GOLDINVEST Consulting wird von dieser dritten Partei für die Erstellung von Artikeln zu Go Cobalt Mining entgeltlich entlohnt, was einen weiteren Interessenkonflikt darstellt.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Nicola Mining bohrt 74 Meter mit 1,05% Kupfer

Nicola Mining Inc. (TSX.V: NIM; FRA: HLI) wirbt aktuell auf Google Adwords mit dem Slogan: “Nicola Mining could become Canada’s most exciting mining story”. Das klingt sehr selbstbewusst, ist aber, wenn man näher hinschaut, alles andere als aus der Luft gegriffen. Spätestens mit der heutigen Meldung ist offenkundig, dass sehr gute Gründe für diese Behauptung sprechen.

Der Fußabdruck des historischen Craigmont Kupferprojekts von Nicola Mining nahe Merritt in British Columbia wächst – und zwar in unmittelbarer Nähe der früheren Tagebaugrube. In einer Ringstruktur (Halo), nur rund 100 Meter vom historischen Abbau entfernt, hat das Unternehmen bei jüngsten Bohrungen Kupfergehalte von 1,05 Prozent auf einer Länge von 73 Metern entdeckt, darunter 31 Meter mit 2,1 Prozent Kupfer. Nicola besitzt an dieser Stelle die Abbaurechte. Weitere Bohrungen in der gleichen Zone sind im Gange. Die Veröffentlichung von Ergebnissen wird in Kürze erwartet.

Lesen Sie hier den vollständigen Bericht:

Nicola Mining bohrt 74 Meter mit 1,05% Kupfer

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter: http://www.goldinvest.de/newsletter
Besuchen Sie uns auf YouTube: https://www.youtube.com/user/GOLDINVEST

Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf http://www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung und stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Es handelt sich hier ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um werbliche / journalistische Texte. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Es kommt keine vertragliche Beziehung zwischen der der GOLDINVEST Consulting GmbH und ihren Lesern oder den Nutzern ihrer Angebote zustande, da unsere Informationen sich nur auf das Unternehmen beziehen, nicht aber auf die Anlageentscheidung des Lesers.

Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die von der GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche, dennoch wird jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich ausgeschlossen. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG und § 48f Abs. 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass die GOLDINVEST Consulting GmbH und/oder Partner, Auftraggeber oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der Nicola Mining Inc. halten und somit ein Interessenskonflikt besteht. Die GOLDINVEST Consulting GmbH behält sich zudem vor, jederzeit Aktien des Unternehmens kaufen oder verkaufen zu können. Dies kann unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die GOLDINVEST Consulting GmbH hat aktuell eine Auftragsbeziehung mit dem Unternehmen oder möchte eine Auftragsbeziehung über das Unternehmen, über welches im Rahmen des Internetangebots der GOLDINVEST Consulting GmbH sowie in den sozialen Medien, auf Partnerseiten oder in Emailaussendungen berichtet wird, eingehen, was ebenfalls einen Interessenkonflikt darstellt. Die vorstehenden Hinweise zu vorliegenden Interessenkonflikten gelten für alle Arten und Formen der Veröffentlichung, die die GOLDINVEST Consulting GmbH für Veröffentlichungen zu Nicola Mining Inc. nutzt. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns besprochenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Für die Richtigkeit der in der Publikation genannten Kurse kann keine Garantie übernommen werden.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Pasinex: Neuentdeckung ändert Potenzial des Spur-Projekts radikal

Zum ersten Mal in der bald 30-jährigen Explorationsgeschichte des Spur-Zinkprojekts in Nevada hat Pasinex Resources (CSE: PSE; FRA: PNX) die Existenz von sulfidischem Erz in einer schwarzen Schieferschicht nachgewiesen und zwar direkt unterhalb eines 43,9 Meter dicken Pakets von hochgradigem oxidischem Erz in einer Tiefe von gerade einmal rund 80 Metern!

Die Vorgänger hatten ausschließlich vertikal gebohrt und deshalb die die steil nach Westen abfallende Schieferschicht, die wie ein Blatt Papier im Boden liegt, nie getroffen. Die Geologen sind überzeugt, dass diese neue Entdeckung das Explorationspotenzial des Spur-Zinkprojekts völlig neu definiert. In der rund acht Meter mächtigen Schieferschicht wurden ab Bohrmeter 88,1 Zinkwerte von 8,1 Prozent auf einer Länge von 2,74 Meter gemessen. Ab Bohrmeter 92,6 folgten weitere 3,35 Meter mit 5,7 Prozent Zink. Die oxidische Zinkvererzung im darüber liegenden Kalkstein beginnt schon ab einer Tiefe von 43 Metern und erreicht Spitzenwerte von 26,1 Prozent Zink über ein Intervall von 13,7 Metern!

Zum Erstaunen der Geologen stellt die Entdeckung von zinkhaltigem Schiefer die bisher vermutete Entstehungsgeschichte der Spur-Lagerstätte völlig auf den Kopf. Offenbar handelt es sich bei Spur nicht, wie von Pasinex ursprünglich vermutet, um eine Carbonate Replacement Lagerstätte (CRD) im Stile der Pinargozu-Mine in der Türkei. CRD-Lagerstätten entstehen durch Schübe von heißen mineralisierten Flüssigkeiten, die unter hohem Druck in das umgebende Kalkgestein eindringen und es verdrängen. Aufgrund dieser Entstehungsgeschichte sind CRD-Lagerstätten unregelmäßig geformt und daher besonders schwierig zu explorieren bzw. ist es schwer eine große Ressource am Stück nachzuweisen.

Lesen Sie hier den vollständigen Bericht:

Pasinex: Neuentdeckung ändert Potenzial des Spur-Projekts radikal

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter: http://www.goldinvest.de/newsletter
Besuchen Sie uns auf YouTube: https://www.youtube.com/user/GOLDINVEST

Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Es handelt sich vielmehr um werbliche / journalistische Texte. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren dieser Art birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG i.V.m. FinAnV (Deutschland) und gemäß Paragraph 48f Absatz 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass Partner, Autoren, Auftraggeber oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der Pasinex Resources halten und somit ein Interessenskonflikt besteht. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner besteht zwischen der GOLDINVEST Consulting GmbH und Pasinex Resources ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag, der beinhaltet, dass die GOLDINVEST Consulting GmbH über die Pasinex Resources berichtet, womit ebenfalls ein Interessenkonflikt gegeben ist.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox