Die Macht der Visualisierung in der digitalen Welt

In diesen Tagen veröffentlicht Mindjet einen vierteiligen Blog, der sich mit den Möglichkeiten und Mehrwerten der dynamischen Visualisierung und Strukturierung von Daten im Rahmen von Big Data beschäftigt. Damit unterstreicht das Unternehmen die Relevanz der visuellen Aufbereitung vernetzter Daten für das Arbeiten in der digitalen Welt.

„Mit unserer Serie zur Visualisierung großer Datenmengen und dem dynamischen Umgang mit vernetzten Informationen möchten wir einen Beitrag zu den Veränderungen in der Wirtschaft leisten und aufzeigen, wie sich durch eine übersichtliche Darstellung im Mapformat Digitalisierungsprojekte leichter umsetzen lassen als bisher“, sagt Jörg Steiss, General Manager MindManager EMEA bei Corel.

Zusammen mit Dr. Steven Bashford, Director Technical Services EMEA, hat er alle wesentlichen Aspekte zusammengestellt, die den Unternehmen bei der Visualisierung von Big Data helfen. Im ersten Teil gibt Jörg Steiss einen Überblick über die verschiedenen Einsatzszenarien und die Vorteile einer visuell-basierten Methodik. Der zweite Teil ist von Dr. Steven Bashford und dieser beschäftigt sich mit dem dynamischen Arbeiten mit visuell aufbereiteten vernetzen Daten. Ergänzt werden die Informationen und konkreten Tipps durch verschiedene Praxisbeispiele. Der dritte Blogbeitrag geht einen Schritt weiter und befasst sich mit den Analysemöglichkeiten und dem Wechseln von Perspektiven im Kontext wechselnder Aufgabenstellungen. Im vierten und letzten Teil der Blogserie geht es um die Integration der dynamischen Visualisierung in Unternehmensprozesse. Im Mittelpunkt steht dabei das Zusammenspiel des visuellen Front-Ends MindManager mit weiteren Unternehmensanwendungen. Der dynamische Datenaustausch und nahtlose Prozesse werden durch die Visualisierung veredelt. Beigefügt sind Map-Vorlagen, mit denen der Leser die beschriebenen Einsatzszenarien nachvollziehen kann.

Über die Blog-Beiträge hinaus bietet Mindjet auch eine Auswahl an Whitepapern, in denen die vielfältigen Aspekte, für die sich die Mindmapping-Methode eignet, beschrieben sind. Abgerundet wird das Angebot durch das Mindjet Learning Center, in dem auch verschiedene themenspezifische Webinare angeboten werden.                                        

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

eBook: Wie durch Visualisierung bessere strategische Pläne entstehen

Gemäß seines eigenen Service- und Beratungsanspruchs hat der Geschäftsbereich MindManager von Corel jetzt ein neues eBook veröffentlicht. Dieses befasst sich mit der Erstellung strategischer Pläne und beschreibt, wie sich mithilfe der Visualisierung von Informationen bessere Erfolge erzielen lassen.

Das neue eBook ergänzt die Vielzahl der bereits erschienenen Whitepaper, eBook, Tutorials und Mapvorlagen. Es beschreibt, mit welchen unterschiedlichen Methoden sich strategische Pläne aufsetzen lassen und welche Rolle dabei der Visualisierung von Informationen zukommt. Darüber hinaus fasst es die wichtigsten Aspekte für ein erfolgreiches Planungsprojekt zusammen und erklärt, warum das Verbildlichen von Informationen einen großen Vorteil gegenüber traditionellen Vorgehensweisen darstellt.

Übersichtlich bereitet das eBook die zentralen Aspekte der wichtigsten Planungsmethoden wie SWOT, PEST, DESTP, Branchenstruktur-Analyse und Kosten-Nutzen-Analyse auf. Dabei wird selbstverständlich auch der Bezug zu MindManager hergestellt und beschrieben, wie sich diese Methoden mit MindManager umsetzen lassen. Eine Besonderheit des eBooks ist der konkrete Praxisbezug: Zu jeder Methode erfährt der Leser nicht nur komprimiert und leicht verständlich die wichtigsten Informationen, sondern er kann sich auch verschiedene Mapvorlagen und Anwendungsbeispiele herunterladen. Eingebunden ist außerdem der Zugang zur MindManager Testversion.

Den kostenlosen Download des eBooks gibt es im Learning Center auf der Mindjet Webseite:

https://www.mindjet.com/…

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Webinare über Zusammenspiel von SharePoint und MindManager

Die MindManager Anbindung an SharePoint bietet Business Anwendern eine Vielzahl an Arbeitserleichterungen. Kostenlose Live-Webinare und Aufzeichnungen geben Tipps zur optimalen Nutzung dieser Integration. 

Anwender, die über eine Enterprise Lizenz von MindManager® verfügen, haben nicht nur den SharePoint Linker für MindManager für Windows, sondern auch die dazugehörige Server App, mit der SharePoint® Maps im Browser angezeigt werden können. Das hat den Vorteil, dass auch Kollegen, die nicht über eine MindManager Lizenz verfügen, Maps öffnen und lesen können – und zwar im Browser.

Details über diese speziellen Einsatzmöglichkeiten erläutert ein MindManager Spezialist am August 2018 um 15.00 Uhr in einem Live Webinar. Details und Anmeldung unter: https://bit.ly/2v5ONEH

Darüber hinaus steht auf der Mindjet Webseite die Aufzeichnung eines Webinars zur Integration von SharePoint in MindManager zur Verfügung. Diese zeigt auf, wie sich Maps unmittelbar in SharePoint speichern, bearbeiten sowie ein- und auschecken lassen. Außerdem werden die Abfrage von Listeninhalten und deren Darstellung innerhalb der MindManager Aufgabenlisten erläutert. Downloadlink unter: https://bit.ly/2AmgbTB

Beide Webinare, die Live-Demo sowie die Aufzeichnung, sind als Unterstützung für den bestmöglichen Einsatz von MindManager und SharePoint gedacht, damit die Anwender die größtmöglichen Verbesserungen für ihre Arbeit erzielen können.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Whitepaper zur Work Breakdown Structure

Ab sofort steht das Whitepaper „Projektplanung mit einem visuellen Projektstrukturplan“ des kanadischen Projektmanagers und Autors Jeff Kearns als kostenloser Download zur Verfügung. Darin erläutert Kearns, warum die Visualisierung eines Projektstrukturplans von überdurchschnittlicher Wichtigkeit ist und wie er helfen kann, das Scheitern von Plänen in etwas Positives zu verwandeln.

Im Zentrum des Whitepapers stehen die vielseitigen Einsatzmöglichkeiten von MindManager® im und rund um ein Projekt. Schritt für Schritt gibt der Projektmanagement-Experte Anleitung, wie ein solcher Strukturplan zu konzipieren ist. Zahlreiche Screenshots und Grafiken erleichtern das Verständnis und machen so die Adaption von Kearns „Work Breakdown Structure“ auch für weniger erfahrene Projektmanager leicht umsetzbar.

Unter dem Motto „Man sagt, wenn man am Planen scheitert, dann plant man eben das Scheitern“, nähert sich Kearns den zahlreichen Fallstricken in der Projektarbeit und eröffnet Perspektiven, wie diese zukünftig vermieden oder in positive Impulse umgewandelt werden können.

Jeff Kearns besitzt langjährige Erfahrung als Projektmanager. Er ist Berater und Fachmann für Lean Six Sigma und arbeitet seit 2005 mit MindManager. Mittlerweile ist die Mindmapping-Methode für ihn von zentraler Bedeutung geworden und MindManager sein wichtigstes Instrument.

Das Whitepaper „Projektplanung mit einem visuellen Projektstrukturplan“ kann kostenfrei auf der Mindjet Webseite heruntergeladen werden: https://bit.ly/2I0k6G2

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

MindManager für das Deutsche Rote Kreuz

Die DRK Service GmbH und Corel haben jetzt eine Vereinbarung über den Einsatz und die Nutzung von MindManager® geschlossen. Ziel ist es, damit den Mitarbeitern und Teams des Deutschen Roten Kreuzes für das Management komplexer Aufgabenstellungen und Projekte eine effektive Visualisierungssoftware zur Verfügung zu stellen.

Das DRK ist ein eingetragener gemeinnütziger Verein, der sich zur Aufgabe gemacht hat, Menschen in Notsituationen zu unterstützen. Rund 4 Mio. Mitglieder, 150.000 Mitarbeiter und über 400.000 ehrenamtliche Helfer zählen zum Roten Kreuz in Deutschland. Damit die vielfältigen Einsätze, Projekte und Aufgabenstellungen zukünftig noch erfolgreicher umgesetzt werden können, bietet der zentrale Dienstleister des DRK, die DRK-Service GmbH, ab sofort einen Rahmenvertrag für MindManager.

„Wir freuen uns, dass wir mit dem DRK einen langfristig angelegten Rahmenvertrag vereinbart haben“, sagt Jörg Steiss, General Manager EMEA für MindManager bei Corel. „Darin ist geregelt, dass die Mitarbeiter unsere Visualisierungssoftware über die Mindjet-Partner CANCOM und Logiway zu speziellen Konditionen erwerben können. Damit möchten wir einen kleinen Beitrag zum Engagement des DRK leisten.“

Durch den Rahmenvertrag steht DRK-Organisationen ein einfaches, intuitives Werkzeug zur Verfügung. Damit können sie Informationen rund um ihre Arbeit und ihr geschäftliches Umfeld erfassen, strukturieren, sinnvoll verbinden und auswerten. Mit MindManager erkennen sie schnell und klar, worauf es ankommt, wo Handlungsbedarf besteht und welche Aspekte irrelevant sind.

Wie sich das Tool zielführend nutzen lässt, weiß das Bayerische Rote Kreuz (BRK), das bereits seit vielen Jahren erfolgreich mit MindManager arbeitet. „MindManager ist ein geniales Programm, das beim Brainstorming und in der Folgeplanung unschlagbar ist. Wir können Daten beliebig exportieren und sie in anderen Anwendungen zur Verfügung stellen. Vor allem die Schnittstelle zu Microsoft Outlook® ist sehr gelungen“, erklärt Werner Hoffmann, Ressortleiter Bildung beim Bayerischen Roten Kreuz (BRK).

Praxisbericht BRK: http://bit.ly/2ESiG1h

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Kostenloses Webinar zur EU-Datenschutzgrundverordnung

Im Rahmen der Mindjet Webinarserie klärt der Münchner Fachanwalt für IT-Recht, Christian R. Kast, am 1. März über die bevorstehende Gesetzesnovelle auf. Neben Hintergrundinformationen und Insider-Tipps erhalten die Teilnehmer auch eine Map mit allen wesentlichen Informationen und Dokumenten.

Das Webinar richtet sich an diejenigen, die in einem Unternehmen für den Datenschutz und die Einhaltung von Compliance-Richtlinien verantwortlich sind. Von Christian R. Kast erfahren sie die wesentlichen Neuerungen der DSGVO gegenüber dem bestehenden Datenschutzgesetz. Er stellt zudem ein 6-stufiges Vorgehensmodell vor, mit dem sich die Vorgaben der Verordnung sukzessiv auf ein Unternehmen übertragen lassen, so dass die Gesetzesanforderungen noch rechtzeitig bis zum Inkrafttreten am 25. Mai 2018 umgesetzt werden können. Darüber hinaus wird die zugrundeliegende Rechtssituation beleuchtet und die Konsequenzen bei Missachtung der DSGVO aufgezeigt.

Basis des Webinars ist eine von Kast entwickelte MindManager Map, in der alle wesentlichen Informationen, Eckdaten, Stolpersteine, Informationsquellen zur DSGVO etc. zusammengefasst sind. Diese Map wird den Teilnehmern im Anschluss an das Webinar kostenlos in unterschiedlichen Formaten zur Verfügung gestellt, so dass auch Teilnehmer, die nicht über eine MindManager Lizenz verfügen, damit arbeiten können.

Das DSGVO-Webinar findet am Donnerstag, den 1. März 2018, um 15.00 Uhr statt. Zusätzliche Informationen und Anmeldung unter: http://bit.ly/2BC47dG

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Ein Tool, dessen Nutzung Spaß macht

Für Endress+Hauser, einen führenden Anbieter von Messgeräten, Dienstleistungen und Lösungen für die industrielle Verfahrenstechnik, arbeiten weltweit ca. 13.000 Mitarbeiter. Sie bilden ein weltumspannendes Netzwerk aus Vertrieb und Produktion, das die Nähe zu Kunden aus ganz unterschiedlichen Branchen gewährleistet.

Die Herausforderung
Das Arbeiten in internationalen Teams, über Zeitzonen und Kulturgrenzen hinweg, verlangt von den Mitarbeitern ein hohes Maß an Flexibilität, Organisationstalent und Aufgeschlossenheit. Dieses Selbstverständnis haben auch die Verantwortlichen bei Endress+Hauser. Sie leben eine Unternehmenskultur vor, die sich durch Offenheit, Eigenverantwortlichkeit und Innovationsfreude auszeichnet. Rund 7 Prozent des Umsatzes fließen jedes Jahr in die Forschung und Entwicklung, und 7.000 aktive Patente zeugen von der Innovationskraft des Familienunternehmens. Auch im Bereich der IT war die Firmengruppe stets auf der Höhe der Zeit – oder ihr einen Schritt voraus: So erwarb das Unternehmen bereits vor 17 Jahren, als die Mindmapping-Methode nur wenig bekannt und die Nutzung einer Mindmapping-Software durchaus außergewöhnlich war, erste Lizenzen, um Informationen besser zu strukturieren.

Die Lösung
Jürgen Ekert, Leiter des Project Office bei Endress+Hauser, hat MindManager im Projektmanagement eingeführt. Er kannte die Vorgehensweise und Software aus seiner Studienzeit und sah darin viele Vorteile für die Projekt- und Zusammenarbeit. „Im Business- Alltag müssen immer wieder Termine vorbereitet und Meetings dokumentiert werden; Arbeiten, die niemand gerne macht, die sich aber mit MindManager ganz nebenbei und fast wie von selbst erledigen“, weiß Ekert, der sogar so weit geht zu sagen, dass er einen Teil seines beruflichen Erfolgs MindManager zu verdanken hat. „Als mir ein Kollege erzählte, dass er sich die neueste Version von MindManager installieren ließ, um einen Businessplan zu erstellen, war ich beeindruckt. Seine Aussage, dass dies mit MindManager viel mehr Spaß mache, hat mich sehr gefreut“, sagt Ekert. Mittlerweile verfügt das Unternehmen über eine Unternehmenslizenz, so dass alle 13.000 Mitarbeiter MindManager nutzen können.

Das Ergebnis
Tatsächlich verwenden die Angestellten von Endress+Hauser die Software für die unterschiedlichsten Aufgabenstellungen. Ekert beispielsweise nutzt sie für die Vorbereitung und Durchführung von Besprechungen und erstellt auf Basis der jeweiligen Map dann auch gleich das Protokoll. Zudem setzt er die Lösung für die Zusammenfassung von Fachbüchern oder andere Arten der Wissensdokumentation ein. Mittlerweile hat er bereits eine Vielzahl an Templates erstellt, etwa für Training-Workshops, Meeting-Minutes, Brainstorming-Sitzungen, Mitarbeitergespräche und vieles mehr. Darüber hinaus nutzt er die Software für seine Projektarbeit und die Abstimmung mit Kollegen. „Vor allem die Filterfunktion, das Priorisieren, Abbilden von Beziehungen und die Visualisierung komplexer Sachverhalte mittels Form und Farbe hilft uns spürbar weiter“, berichtet Ekert. Zwar kann er die zahlreichen Vorteile nicht quantifizieren, aber Ekert ist sich sicher, dass viele Projekte nur deshalb so reibungslos verlaufen, weil sie mit MindManager geplant und umgesetzt werden. So würden z.B. weniger Missverständnisse entstehen, weil Informationen transparent und verständlich zur Verfügung stünden, und auch Reportings, Gantt-Diagramme und Übersichten ließen sich bei Bedarf per Mausklick generieren. „MindManager ist bei uns sehr präsent und wird vielfältig über den Projektmanagementbereich hinaus genutzt. Die tägliche Arbeit ohne dieses Tool zu erledigen, scheint mir schlichtweg unvorstellbar“, resümiert Ekert.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Wer hätte das gedacht: So hilft Mindmapping im Business-Alltag

Mit einem neuen Whitepaper inspiriert Mindjet seine Anwender zu einer vielseitigen Nutzung seiner Visualisierungssoftware. Anhand sechs unterschiedlicher Einsatzszenarien wird Schritt für Schritt aufgezeigt, wie hilfreich die visuelle Darstellung und intuitive Handhabung von Maps ist. Unter http://bit.ly/2iTxss7 steht das Whitepaper als Download zur Verfügung.

Die Praxisbeispiele aus verschiedenen Unternehmens- und Aufgabenbereichen veranschaulichen detailliert die jeweilige Ausgangssituation und beschreibt, wie sich mit MindManager diese Herausforderungen lösen lassen.

Diese Szenarien werden im Whitepaper thematisiert:

1. Kreativität & Problemlösung
Mindmaps lassen sich nicht nur als Impulsgeber und zum Brainstorming einsetzen, sondern mit ihnen können die Ideen zudem strukturiert und in konkrete Projekte überführt werden. Auch das Durchspielen von Szenarien – etwa zur Problemlösung – ist hier einfach umzusetzen.

2. Produktivität
Mit Mindmaps lässt sich die Informationsflut leichter managen und der Fokus einfacher auf das Wesentliche legen. Die Interaktion mit anderen wird gestärkt, Medienbrüche vermieden und das dynamische Arbeiten unterstützt.

3. Informations- und Wissensmanagement
Informationen sind immer und überall verfügbar und der Wissenstransfer wird gestärkt. Bei der Wissensdokumentation reduziert das Mapformat die Hemmschwelle und erleichtert zugleich die Informationsrecherche.

4. Aufgaben- und Projektmanagement
Hinsichtlich des Aufgaben- und Projektmanagements sorgen Maps für mehr Transparenz, ein übersichtliches Dashboard und eine zielgerichtete Kommunikation. Schnittstellen zu anderen Lösungen maximieren die Kraft der Projekt-Maps und auch Follow Ups und Planungen lassen sich effektiver handhaben.

5. Business-Planung
Die für eine Entscheidungsfindung notwendige Gegenüberstellung von Argumenten lässt sich anschaulich im Mapformat visualisieren. Außerdem unterstützt MindManager die Einbindung von Balanced Score Cards sowie anderen Diagrammtypen und erleichtert das Erstellen von Präsentationen und Reports.

6. Prozesse
Die Komplexität von Prozessen lässt sich durch die Visualisierung in Form von Maps reduzieren und so leichter verstehen. Zusammenhänge werden erkennbar, wodurch das Planen und Optimieren von Prozessen einfacher wird.

All diese Aspekte beleuchtet das Whitepaper „Die 6 häufigsten Anwendungsbereiche
für MindManager und MindManager Enterprise“ detailliert, anschaulich und zum Nachahmen animierend. Es beschreibt, wie die Visualisierung hilft, Inhalte besser zu verstehen und den Überblick zu bewahren und es gibt konkrete Hilfestellungen für die Bewältigung wiederkehrender Business-Anforderungen.

Weiterem Informationen und der Download unter: http://bit.ly/2iTxss7

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Neues Lizenzangebot für KMUs

Aufgrund des großen Interesses während der Einführungsphase, bietet Mindjet nun dauerhaft für kleine und mittelständische Unternehmen den Einstieg ins Lizenzprogramm ab 5 Lizenzen an. Damit profitieren auch kleinere Teams von den Vorteilen bei der Zusammenarbeit durch die Visualisierung mit MindManager Enterprise.

MindManager unterstützt beim Projekt- und Wissensmanagement, erhöht die Transparenz von Prozessen, hilft bei der Businessplanung und sorgt für eine erhöhte Produktivität. Hinderliche Medienbrüche gehören der Vergangenheit an und dank einer besseren Kommunikation zwischen Mitarbeitern und externen Partnern, ist auch das Verständnis innerhalb eines Teams größer.

Vergleichbar zu Office 365 reduziert Mindjet die Einstiegshürden für KMUs, so dass auch kleinere Teams von den Vorzügen der Visualisierungssoftware profitieren. Schon ab 5 Lizenzen haben KMUs Zugang zum MindManager Lizenzprogramm und damit zu der umfassenden MindManager Enterprise Version inkl. Mindjet Software Assurance (MSA); bis zum Sommer 2017 war der Erwerb von 10 Lizenzen Mindestvoraussetzung.

Konkret haben die Mindjet Partner folgende Pakete im Angebot:

– MindManager Enterprise 2018, unbefristete Volllizenz oder Abonnement (1-3 Jahre)
o 5-9 Lizenzen / plus MSA

– Upgrade auf MindManager Enterprise 2018, unbefristete Volllizenz
o 5-9 Lizenzen /MindManager Enterprise (V2017/16) / plus MSA

Die Angebote beginnen bei 399 € (netto) plus MSA für Volllizenzen oder 199 € (netto) plus MSA für Upgrades und können über den Mindjet Fachhandel angefragt werden. Mehr Informationen unter: https://www.mindjet.com/…

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen