Osisko Declares 17th Consecutive Quarterly Dividend

Osisko Gold Royalties Ltd ("Osisko" or the "Company") (TSX:OR) (NYSE:OR) is pleased to announce a fourth quarter 2018 dividend of $0.05 per common share. The dividend will be paid on January 15, 2019 to shareholders of record as of the close of business on December 31, 2018.

For shareholders residing in the United States, the U.S. dollar equivalent will be determined based on the daily rate published by the Bank of Canada on December 31, 2018. This dividend is an "eligible dividend" as defined in the Income Tax Act (Canada).

Sean Roosen, Chair and Chief Executive Officer of Osisko, noted: “With the declaration of the 17th consecutive quarterly dividend, we are pleased to return a significant portion of our operating cash flow to our owners. With the payment of this dividend, we will have distributed approximatively C$78.5 million since 2014.”

The Company also wishes to remind its shareholders that it has implemented a dividend reinvestment plan (the “Plan”). Shareholders who are residents of Canada and the United States may elect to participate in the Plan in connection with the dividend to be paid on January 15, 2019 to shareholders on record as of December 31, 2018. If a shareholder elects to participate in the Plan, the Company will issue to the shareholder, in lieu of a cash dividend, common shares from treasury at a 3% discount to the weighted average price of the common shares during the five (5) trading days immediately preceding the dividend payment date. Participation in the Plan is optional and will not affect a shareholders’ cash dividends if the shareholder elects not to participate in the Plan. Quarterly dividends are only payable as and when declared by Osisko’s Board of Directors.

A complete copy of the Plan and the enrolment form are available on Osisko’s website at http://osiskogr.com/en/dividends/drip/. Shareholders should carefully read the complete text of the Plan before making any decisions regarding their participation in the Plan.

Non-registered beneficial shareholders who wish to participate in the Plan should contact their financial advisor, broker, investment dealer, bank or other financial institution that holds their common shares to inquire about the applicable enrolment deadline and to request enrolment in the Plan. For more information on how to enroll or any other inquiries, contact the Agent at 1-800-387-0825 (toll-free in Canada) or inquiries@canstockta.com.

Participation in the Plan does not relieve shareholders of any liability for taxes that may be payable in respect of dividends that are reinvested in common shares under the Plan. Shareholders should consult their tax advisors concerning the tax implications of their participation in the Plan having regard to their particular circumstances.

This press release is not an offer or a solicitation of an offer of securities.

About Osisko Gold Royalties Ltd

Osisko Gold Royalties Ltd is an intermediate precious metal royalty company that holds a North American focused portfolio of over 130 royalties, streams and precious metal offtakes. Osisko’s portfolio is anchored by its 5% NSR royalty on the Canadian Malartic Mine, which is the largest gold mine in Canada. Osisko also owns a portfolio of publicly held resource companies, including a 32.4% interest in Barkerville Gold Mines Ltd., a 17.9% interest in Osisko Mining Inc., a 15.5% interest in Victoria Gold Corp., a 12.6% interest in Falco Resources Ltd and an 11.4% interest in Osisko Metals Incorporated.

Osisko is a corporation incorporated under the laws of the Province of Québec, with its head office located at 1100 avenue des Canadiens-de-Montréal, Suite 300, Montréal, Québec, H3B 2S2.

Forward-looking statements

Certain statements contained in this press release may be deemed "forward-looking statements" within the meaning of applicable Canadian and U.S. securities laws. These forward-looking statements, by their nature, require the Company to make certain assumptions and necessarily involve known and unknown risks and uncertainties that could cause actual results to differ materially from those expressed or implied in these forward-looking statements. Forward-looking statements are not guarantees of performance. In this news release, these forward-looking statements may involve, but are not limited to, comments with respect to the directors and officers of the Company, information pertaining to the fact that all conditions for payment of the dividend will be met and that such dividend will continue to be an “eligible dividend” as defined in the Income Tax Act (Canada). Words such as "may", "will", "would", "could", "expect", "believe", "plan", "anticipate", "intend", "estimate", "continue", or the negative or comparable terminology, as well as terms usually used in the future and the conditional, are intended to identify forward-looking statements. Information contained in forward-looking statements is based upon certain material assumptions that were applied in drawing a conclusion or making a forecast or projection, including that the financial situation of the Company will remain favourable. The Company considers its assumptions to be reasonable based on information currently available, but cautions the reader that its assumptions regarding future events, many of which are beyond the control of the Company, may ultimately prove to be incorrect since they are subject to risks and uncertainties that affect the Company and its business.

For additional information with respect to these and other factors and assumptions underlying the forward-looking statements made in this press release, see the section entitled “Risk Factors” in the most recent Annual Information Form of Osisko which is filed with the Canadian securities commissions and available electronically under Osisko’s issuer profile on SEDAR at www.sedar.com and with the U.S. Securities and Exchange Commission and available electronically under Osisko’s issuer profile on EDGAR at www.sec.gov. The forward-looking information set forth herein reflects Osisko’s expectations as at the date of this press release and is subject to change after such date. Osisko disclaims any intention or obligation to update or revise any forward-looking statements, whether as a result of new information, future events or otherwise, other than as required by law.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

U.S. Gold Corp. beginnt im Herbst 2018 mit Bohrprogramm auf Keystone Projekt, Cortez Trend, Nevada

.
– U.S. Gold Corp. wird bis zu 5.000 m (16.000 Fuß) in ca. 8 Löchern bohren.

– Dieses Programm bewertet eine Reihe von bisher unzugänglichen Zielen aufgrund früherer Genehmigungsbeschränkungen.

– Die Identifizierung, Qualifizierung und Priorisierung dieser Ziele wurde mittels detaillierter Oberflächengeologie, Geochemie und Geophysik sowie Expertenwissen über Lagerstätten vom Typ Carlin ermittelt.

– Diese Zielbewertung wird seit fast drei Jahren vom Explorationsteam der U.S. Gold Corp. durchgeführt, und nun werden vor Ende des Jahres mehrere Ziele getestet.

U.S. Gold Corp. (NASDAQ: USAU – http://www.commodity-tv.net/c/search_adv/?v=298583), ein Gold-Explorations- und Entwicklungsunternehmen, freut sich, den Beginn des Herbst 2018-Bohrprogramms auf seinem 20 Quadratkilometer großen Keystone-Projekt im Cortez Trend in Nevada bekannt zu geben. Es wird erwartet, dass das Programm mehrere Bohrziele in Gebieten testet, die bisher aufgrund von Einschränkungen mit einem Bohrer nicht zugänglich waren.  Die Identifizierung und Qualifizierung dieser Ziele ist seit Beginn des Explorationsprogramms vor fast drei Jahren im Gange. Diese gezielte Anstrengung umfasste iterative detaillierte Gravitationsmessungen, detaillierte geologische Kartierungen und damit verbundene Prospektionen, Gesteinsproben und detaillierte Rasterbodenuntersuchungen sowie vorherige Erkundungsbohrungen. Die 2016-2018 Scout-Bohrlöcher, bestehend aus 22 einzelnen Löchern, die aus 15 Gesamtbohrstellen gebohrt wurden, haben das Wissen und geologische Verständnis über die permissiven Lithologien und die günstige Stratigraphie des Projekts wesentlich erweitert. Scout-Bohrungen sind auch auf dicke Abschnitte von freizügigen Gesteinen gestoßen, darunter Horse Canyon, Wenban und Roberts Mountains Formations (ähnliche Wirtsgesteinspakete wie die beträchtlichen Lagerstätten im Norden des Cortez-Trends), die anormale bis mehrere Gramm Goldintervalle aufweisen, die mit sehr anormalen und dicken Intervallen von Pfadfindermetallen verbunden sind. Das Bohrprogramm für den Herbst 2018 wird nun einen ersten Test für einige der überzeugendsten Ziele des Keystone-Projekts ermöglichen.

Dave Mathewson, Vice President of Exploration der U. S. Gold Corp., erklärt: "Wir freuen uns sehr, die Bewertung dieser Keystone-Bohrziele endlich voranzutreiben. Diese Ziele wurden von unserem erfahrenen Explorationsteam, zu dem Ken Coleman, Projektgeologe, und Brion Theriault, Senior Consulting Geologe, gehören, qualifiziert und priorisiert. Ein Rückwärtszirkulationsbohrer wird verwendet, um die Löcher, jeweils bis zu einer Tiefe von 2000 Fuß, in diese Ziele zu bohren.

Die mit Pdh # bezeichneten Bohrzielgebiete im Herbst 2018 wurden identifiziert, überprüft, priorisiert und in numerischer Reihenfolge dargestellt, siehe beigefügte Abbildung:

http://usgoldcorp.gold/2018-targets-map.jpg

Im Folgenden wird eine kurze zusammenfassende Beschreibung dieser priorisierten Bohrziele gegeben:             

Pdh-1: Priorität #1 – Sophia-Zieltest, etwa 1000 Fuß nördlich der früheren Bohrlöcher, der Carlin-artigen Goldmineralisierung in Wenban am Schnittpunkt einer N35+/-W- und N60W-Fehlerzone mit stark anomalen Gold- und Pfadfindermetallen in Oberflächenböden und Gesteinschipproben. Dieser Schnittpunkt fällt auch mit einem ausgeprägten Gravitationsmerkmal zusammen.

                Pdh-2: Ziel-Test der Ostflanke mit mehreren permissiven Horizonten in Wenban und Upper Roberts Mountains Formationen in der Fußwand der N20-25W Trendstruktur und Antiform, die von deichgefüllten N40-60E-Fehlern durchschnitten werden. Eine wichtige mineralisierte Struktur wird durch einen starken Gravitationsgradienten und stark anomale Gold- und Pfadfindermetalle in Böden und Gesteinen angezeigt. Historische flache Löcher in diesem Bereich, auf die Goldabschnitte > 3-Gramm-Gold/Tonne nahe der Oberfläche gestoßen sind.

                Pdh-3: Ziel-Test der Ostflanke von Wenban unter relativ dünnem Furnier der modifizierten Oberplatte an der Kreuzung auf mehreren N70W, N25-30W und N40E markanten, mit Deichen gefüllten Strukturen. Die Oberfläche ist gekennzeichnet durch hochanomale Pfadfindermetalle und mäßiges Gold in Böden und einigen Gesteinsproben.

                Pdh-4: Dieses Loch wird eine ungetestete, stark induzierte Anomalie der Polarisationsaufladbarkeit testen, die unterhalb der historischen, von Keystone abgebauten, von Keystone skarn gehosteten Basis und der Edelmetalldepot liegt. Oberflächenproben in diesem Gebiet beinhalten die höchsten Goldproben, d.h. > 20 Gramm Gold/Tonne, die jemals im Bezirk gewonnen wurden.

                Pdh-5: Zielzone Ostflanke: Dieses Loch wird potenzielle Mineralisierungen nach Carlin-Art innerhalb von Wenban an der Kreuzung von N30W-, N20E- und N50E-Fehlern innerhalb einer starken N20-25W-Trend-gravitationslinienzone testen. Oberflächenböden und Gesteinsproben sind in Gold und Pfadfindermetallen mäßig anormal.

                Pdh-6: North Cross Ziel: Dieses Loch wird eine potenzielle Mineralisierung im Carlin-Stil in Wenban-Kalkstein unter einer dünnen, veränderten oberen Platte und vulkanischen Abdeckung an der Kreuzung von N30E und N60W, die sich im Trend befinden, testen. Dieser Standort befindet sich auch an der Kreuzung von breiten N60W Trendhügeln und N25-25W Gravitationslinearen.

                Pdh-7: Dieses Loch wird das Potenzial für eine Mineralisierung im Carlin-Stil in der kambrischen Oberplatte an einer Stelle testen, an der ein verkieselter Dazisdeich an der Oberfläche austritt. Argillierte Grünsteine in diesem Bereich enthalten Goethit-Barit-Adern.

                Pdh-RS: Bei diesem Bohrloch handelt es sich um eine Fernerkundung, die sich westlich der historischen Keystone-Mine in der umgebauten Wenban-Formation befindet.

Dave Mathewson fährt fort: "Unser Explorationsteam freut sich sehr auf diese Bohrungsbewertung der offensichtlicheren und überzeugenderen Ziele, die wir bisher im Rahmen des Projekts Keystone

identifiziert haben. Umfangreiche und sorgfältige Arbeit hat uns zu diesem Punkt gebracht, und wir sind wirklich begeistert, das bedeutende Potenzial von Keystone zu testen. Wir hoffen, bis Ende dieses Jahres alle Untersuchungsergebnisse für diese Bohrung vorliegen zu haben."

Über U.S. Gold Corp.

U.S. Gold Corp. ist ein börsennotiertes, auf die USA fokussiertes Goldexplorations- und Entwicklungsunternehmen. U.S. Gold Corp. verfügt über ein Portfolio von Entwicklungs- und Explorationsgrundstücken. Copper King befindet sich im Südosten von Wyoming und verfügt über einen technischen Bericht zur vorläufigen wirtschaftlichen Bewertung (PEA), der von Mine Development Associates erstellt wurde.  Keystone ist ein Explorationsobjekt im Cortez Trend in Nevada, das von Dave Mathewson identifiziert und konsolidiert wurde.  Weitere Informationen über U.S. Gold Corp. finden Sie unter www.usgoldcorp.gold.

Zukunfts- und Warnhinweise

Zukunftsgerichtete Aussagen in dieser Pressemitteilung und alle anderen Aussagen, die keine historischen Fakten sind, werden im Rahmen der Safe-Harbor-Bestimmungen des Private Securities Litigation Reform Act von 1995 gemacht, einschließlich des geplanten Bohrprogramms, der erwarteten Ergebnisse des Programms und zukünftiger Arbeitsprogramme.  Diese Aussagen beinhalten Faktoren, Risiken und Unsicherheiten, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse in zukünftigen Perioden wesentlich von diesen Aussagen abweichen.  Es gibt eine Reihe von Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ereignisse wesentlich von denjenigen abweichen, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen angegeben sind.  Zu diesen Faktoren gehören unter anderem Risiken, die sich aus folgenden Faktoren ergeben: Preisänderungen bei den Kostenfaktoren der Gold- und Bergbauindustrie, Umwelt- und regulatorische Risiken, Risiken für junge Unternehmen, die im Allgemeinen an Explorationstätigkeiten beteiligt sind, und andere Faktoren, die im letzten Jahresbericht des Unternehmens auf Formular 10-K, in den Quartalsberichten auf Formular 10-Q und in den aktuellen Berichten auf Formular 8-K beschrieben sind, die bei der Securities and Exchange Commission eingereicht wurden und die unter www.sec.gov. eingesehen werden können.  Wir geben keine Zusicherung oder Garantie, dass die hierin enthaltenen Informationen vollständig und korrekt sind, und wir sind nicht verpflichtet, die hierin enthaltenen Informationen zu korrigieren oder zu aktualisieren.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

U.S. Gold Corp. mit Abschluss einer ATM-Vereinbarung

U.S. Gold Corp. (NASDAQ: USAU) ("U.S. Gold" oder das "Unternehmen" – http://www.commodity-tv.net/c/search_adv/?v=298583) gab heute bekannt, dass sie mit H.C. Wainwright & Co. ein At-the-Market Offering Agreement (das "ATM Agreement") abgeschlossen hat. LLC ("Wainwright") als Vertriebsleiter. Gemäß den Bedingungen des ATM-Vertrags ist die Gesellschaft berechtigt, nach eigenem Ermessen und von Zeit zu Zeit nach eigenem Ermessen Stammaktien am Kapital der Gesellschaft ("Aktien") über Wainwright zu verkaufen, wobei diese Verkäufe einen Bruttoverkaufswert von insgesamt bis zu 1,0 Million US-Dollar aufweisen dürfen (das "Angebot"). Der ATM-Vertrag bleibt bis zum 31. Juli 2019 oder bis zum Datum der Kündigung des ATM-Vertrags gemäß den darin enthaltenen Bedingungen in vollem Umfang in Kraft. 

Der Verkauf von Aktien, falls vorhanden, erfolgt durch Ausschüttungen direkt an der NASDAQ oder einem anderen etablierten US-amerikanischen Handelsmarkt. Die Aktien werden zu den zum Zeitpunkt des Verkaufs geltenden Marktpreisen ausgegeben. Infolgedessen können die Preise der im Rahmen des Angebots verkauften Aktien, falls vorhanden, zwischen Käufern und Ausschüttungen variieren.

Das Angebot erfolgt in Form eines Prospektnachtrags vom 2. November 2018 (der "Prospektnachtrag") zum Basisprospekt, der in der bestehenden US-Regalregistrierungserklärung der Gesellschaft auf dem Formular S-3 (Datei Nr. 333-217860) (die "Registrierungserklärung") enthalten ist, die am 16. Mai 2017 in Kraft getreten ist. Der Prospektnachtrag und der Basisprospekt wurden bei der United States Securities and Exchange Commission (die "SEC") eingereicht und sind zusammen mit dem dazugehörigen Registration Statement auf der Website der SEC unter www.sec.gov verfügbar. Alternativ stellt Wainwright auf Anfrage Kopien dieser Dokumente zur Verfügung, indem es sich an H.C. Wainwright & Co., LLC, 430 Park Avenue, 4th Floor, New York, NY 10022 unter atm@bcwco.com. wendet.

Die Gesellschaft geht davon aus, dass das bestehende Arbeitskapital in Verbindung mit potenziellen zukünftigen Quellen nicht verwässernder Finanzierungen ausreichen wird, um ihre Fixkosten und Projektaktivitäten zu decken. Dieser Geldautomatenvertrag ist ein kostengünstiges Mittel zur Schaffung zusätzlicher Bilanzflexibilität; die Gesellschaft ist jedoch nicht verpflichtet, von ihrem Recht zum Verkauf von Aktien im Rahmen des Geldautomatenvertrags Gebrauch zu machen. Wenn sich die Marktbedingungen deutlich verbessern und Aktien verkauft werden, beabsichtigt U.S. Gold, den Nettoerlös für allgemeine Unternehmens- und Betriebskapitalzwecke zu verwenden.

Die Gesellschaft zahlt Wainwright eine Provision in Höhe von 3,0% des Bruttoverkaufspreises aus etwaigen Verkäufen im Rahmen des Angebots.

Diese Pressemitteilung stellt weder ein Angebot zum Verkauf noch die Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf von Wertpapieren dar, noch wird es einen Verkauf der Wertpapiere in einer Rechtsordnung geben, in der ein solches Angebot, eine solche Aufforderung oder ein solcher Verkauf vor der Registrierung oder Qualifikation nach den Wertpapiergesetzen einer solchen Rechtsordnung rechtswidrig wäre.

Über U.S. Gold Corp.

U.S. Gold Corp. ist ein börsennotiertes, auf die USA fokussiertes Goldexplorations- und Entwicklungsunternehmen. U.S. Gold Corp. verfügt über ein Portfolio von Entwicklungs- und Explorationsgrundstücken. Copper King befindet sich im Südosten von Wyoming und hat einen technischen Bericht über die vorläufige wirtschaftliche Bewertung (PEA), der von Mine Development Associates erstellt wurde. Keystone ist ein Explorationsobjekt im Cortez Trend in Nevada, das von Dave Mathewson identifiziert und konsolidiert wurde. Für weitere Informationen über U.S. Gold Corp. besuchen Sie bitte https://www.usgoldcorp.gold/

Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne des U.S. Securities Act von 1933 in der jeweils gültigen Fassung und des U.S. Securities Exchange Act von 1934 in der jeweils gültigen Fassung. Zukunftsgerichtete Aussagen in dieser Pressemitteilung und alle anderen Aussagen, die keine historischen Fakten sind, erfolgen gemäß den Safe Harbor-Bestimmungen des Private Securities Litigation Reform Act von 1995. Diese Aussagen beinhalten Faktoren, Risiken und Unsicherheiten, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse in zukünftigen Perioden wesentlich von diesen Aussagen abweichen, einschließlich Aussagen über die potenzielle Zunahme der gesamten Metallausstattung des Projekts und die Verwendung eines aktualisierten digitalen Explorationsmodells zur Unterstützung bei der Identifizierung von Lagerstättenerweiterungen und hochgradigen Zielgebieten. Es gibt eine Reihe von Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ereignisse wesentlich von denjenigen abweichen, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen angegeben sind. Zu diesen Faktoren gehören unter anderem Risiken, die sich aus folgenden Faktoren ergeben: ob U.S. Gold Corp. in der Lage sein wird, Kapital durch dieses Angebot zu beschaffen oder dieses zu vollziehen, die Erfüllung der üblichen Abschlussbedingungen, die vorherrschenden Marktbedingungen, die erwartete Verwendung der Erlöse aus dem Angebot und die Auswirkungen der allgemeinen wirtschaftlichen oder politischen Bedingungen in den Vereinigten Staaten oder weltweit. Eine Liste und Beschreibung dieser und anderer Risikofaktoren finden Sie im jüngsten Jahresbericht des Unternehmens auf Formular 10-K, in den Quartalsberichten auf Formular 10-Q und in den aktuellen Berichten auf Formular 8-K, die bei der Securities and Exchange Commission eingereicht wurden und unter www. sec.gov eingesehen werden können. Wir geben keine Zusicherung oder Garantie, dass die hierin enthaltenen Informationen vollständig und korrekt sind, und wir sind nicht verpflichtet, die hierin enthaltenen Informationen zu korrigieren oder zu aktualisieren.

Warnhinweis für US-Investoren in Bezug auf Mineralressourcen

Wir können bestimmte Begriffe in dieser Pressemitteilung verwenden, die in den Richtlinien des Canadian Institute of Metallurgy definiert sind, die weitgehend befolgt werden, um den Canadian National Instrument 43-101– Standards of Disclosure for Mineral Projects ("NI 43-101") zu entsprechen. Wir weisen US-Anleger darauf hin, dass diese Bedingungen von der United States Securities and Exchange Commission (die "SEC") nicht anerkannt werden. Die SEC erlaubt Emittenten jedoch in der Regel nur, Mineralisierungen zu melden, die nach SEC-Standards keine "Reserven" darstellen, und zwar in Tonnage und Güteklasse ohne Bezugnahme auf die Maßeinheiten. Es ist zu beachten, dass eine vorläufige wirtschaftliche Bewertung vorläufiger Natur ist und abgeleitete Mineralressourcen beinhaltet, die geologisch als zu spekulativ angesehen werden, um die wirtschaftlichen Überlegungen angewendet zu bekommen, die es ermöglichen würden, sie als Mineralreserven zu klassifizieren, und es besteht keine Sicherheit, dass die vorläufige Bewertung durchgeführt wird.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

U.S. Gold Corp. Announces Amendments to its Bylaws, Updates to its Corporate Governance Charters and Policies, and Execution of Certain Executive Employment Agreements

U.S. Gold Corp. (NASDAQ: USAU) (“U.S. Gold” or the “Company” – http://www.commodity-tv.net/c/search_adv/?v=298583) today announced that the Company has amended its bylaws, updated certain of its corporate governance policies and entered into employment agreements with Edward Karr, as Chief Executive Officer, and David Rector, as Chief Operating Officer.

Edward Karr, Chief Executive Officer, commented, “U.S. Gold is committed to creating a corporate framework that will allow our company to grow, develop and improve shareholder value.  We believe that amending our bylaws to provide a 1/3 quorum requirement for shareholder meetings is in-line with our industry peers and that strengthening our corporate governance policies will demonstrate our commitment to strong corporate governance.  In addition, the employment agreements with myself and David Rector will ensure continued strong leadership of U.S. Gold Corp.”

Bylaw Amendments

The Company amended and restated its Bylaws to reduce the quorum requirement for shareholder meetings from shareholders representing a majority of the shares entitled to vote to the minimum required by Nasdaq Stock Market Rule 5620(c) of one-third (33-1/3%) of the issued shares of the Corporation’s common voting stock.  In addition, the Bylaws were amended to reference U.S. Gold Corp. (formerly, Dataram Corporation) as the corporation and to make other non-material grammatical corrections.

Corporate Governance Charter Updates

The Board of Directors approved amendments to the Compensation Committee Charter, the Corporate Governance and Nominating Committee Charter, and the Technical Committee Charter.  These additions improve upon the existing charters and put them in line with industry standards.  Additionally, the Board of Directors of the Company has authorized and approved the reaffirmation of the Company’s Corporate Governance Principles and the Company’s Related Party Transactions Policies.

Employment Agreements

The Company entered into employment agreements with Edward Karr, as Chief Executive Officer, and David Rector, as Chief Operating Officer. Execution of these employment agreements ensure Mr. Karr and Mr. Rector will continue to provide strong and stable leadership in their current roles.

  • Karr has served as President, Chief Executive Officer, and Director of the Company since April 12, 2016. Mr. Karr is the founder of several investment management and investment banking firms in Geneva Switzerland and has been active in the natural resource industry for years. Mr. Karr was a founder and currently serves on the Board of Directors of Pershing Gold Corp. (NASDAQ: PGLC). Mr. Karr is a Director and Chair of the Audit Committee of Levon Resources (TSX: LVN). Previously, Mr. Karr worked for Prudential Securities in the United States and has been in the financial services industry for over twenty years.
  • Rector has served as Chief Operating Officer of the Company since December 22, 2017. Mr. Rector previously served Chief Operating Officer of Gold King Corp. Prior to his time with U.S. Gold Corp., Mr. Rector Chief Executive Officer and President of Valor Gold and Vice President of Finance & Administration at Pershing Gold (NASDAQ: PGLC).

More information and copies of U.S. Gold policies can be found on its website at www.usgoldcorp.com.

About U.S. Gold Corp.

U.S. Gold Corp. is a publicly traded U.S. focused gold exploration and development company. U.S. Gold Corp. has a portfolio of development and exploration properties. Copper King is located in Southeast Wyoming and has a Preliminary Economic Assessment (PEA) technical report, done by Mine Development Associates. Keystone is an exploration property on the Cortez Trend in Nevada, identified and consolidated by Dave Mathewson. For more information about U.S. Gold Corp., please visit www.usgoldcorp.gold.

Forward Looking Statements

This press release contains forward-looking statements within the meaning of the U.S. Securities Act of 1933, as amended, and U.S. Securities Exchange Act of 1934, as amended. Forward-looking statements in this press release and all other statements that are not historical facts, are made under the safe harbor provisions of the Private Securities Litigation Reform Act of 1995. These statements involve factors, risks, and uncertainties that may cause actual results in future periods to differ materially from such statements, including statements related to the improving shareholder value, comparisons of the amended corporate governance charters and bylaws to industry standards and ability to retain its executive officers. There are a number of factors that could cause actual events to differ materially from those indicated by such forward-looking statements. These factors include, but are not limited to, risks arising from: whether or not U.S. Gold Corp. will be able to raise capital through this offering or consummate this offering, the satisfaction of customary closing conditions, prevailing market conditions, the anticipated use of proceeds from the offering and the impact of general economic industry or political conditions in the United States or globally. A list and description of these and other risk factors can be found in the Company’s most recent Annual Report on Form 10-K, Quarterly Reports on Form 10-Q, and Current Reports on Form 8-K filed with the Securities and Exchange Commission, which can be reviewed at www.sec.gov. We make no representation or warranty that the information contained herein is complete and accurate and we have no duty to correct or update any information contained herein.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

U.S. Gold Corp. kündigt Änderungen seiner Satzung, Aktualisierungen seiner Corporate-Governance-Charta und -Richtlinien sowie den Abschluss bestimmter Anstellungsverträge für Führungskräfte an

U.S. Gold Corp. (NASDAQ: USAU) ("U.S. Gold" oder das "Unternehmen" – http://www.commodity-tv.net/c/search_adv/?v=298583) gab heute bekannt, dass das Unternehmen seine Satzung geändert, einige seiner Corporate Governance-Richtlinien aktualisiert und Arbeitsverträge mit Edward Karr als Chief Executive Officer und David Rector als Chief Operating Officer abgeschlossen hat.

Edward Karr, Chief Executive Officer, kommentierte: "U.S. Gold hat sich verpflichtet, einen Unternehmensrahmen zu schaffen, der es unserem Unternehmen ermöglicht, zu wachsen, sich zu entwickeln und den Shareholder Value zu verbessern. Wir sind der Ansicht, dass die Änderung unserer Satzung, um eine Beschlussfähigkeit von 1/3 für Hauptversammlungen zu erreichen, im Einklang mit unseren Branchenkollegen steht und dass die Stärkung unserer Corporate-Governance-Richtlinien unser Engagement für eine starke Corporate Governance unter Beweis stellen wird. Darüber hinaus werden die Arbeitsverträge mit mir und David Rector eine weiterhin starke Führung der U.S. Gold Corp. sicherstellen."

Satzungsänderungen

Die Gesellschaft hat ihre Satzung geändert und neu gefasst, um die Beschlussfähigkeit von Aktionären, die die Mehrheit der stimmberechtigten Aktien vertreten, auf das in der Nasdaq-Börsenordnung 5620(c) vorgeschriebene Minimum von einem Drittel (33-1/3%) der ausgegebenen Aktien der Stammaktien der Gesellschaft zu reduzieren. Darüber hinaus wurde die Satzung geändert, um auf U.S. Gold Corp. zu verweisen. (vormals Dataram Corporation) als Gesellschaft und andere immaterielle grammatikalische Korrekturen vorzunehmen.

Aktualisierungen der Corporate Governance Charta

Der Verwaltungsrat genehmigte Änderungen der Satzung des Vergütungsausschusses, des Corporate Governance and Nominating Committee Charter und des Technical Committee Charter.  Diese Ergänzungen verbessern die bestehenden Chartas und bringen sie in Einklang mit den Branchenstandards. Darüber hinaus hat der Board of Directors der Gesellschaft die Bestätigung der Corporate Governance-Grundsätze der Gesellschaft und der Geschäftspolitik der Gesellschaft für Beziehungen zu verbundenen Unternehmen genehmigt und genehmigt.

Arbeitsverträge

Das Unternehmen schloss Arbeitsverträge mit Edward Karr als Chief Executive Officer und David Rector als Chief Operating Officer. Die Umsetzung dieser Arbeitsverträge stellt sicher, dass Herr Karr und Herr Rector weiterhin eine starke und stabile Führung in ihrer derzeitigen Rolle übernehmen werden.

  • Herr Karr ist seit dem 12. April 2016 Präsident, Chief Executive Officer und Direktor des Unternehmens. Herr Karr ist Gründer mehrerer Investmentmanagement- und Investmentbanking-Firmen in der Schweiz in Genf und seit Jahren in der Rohstoffindustrie tätig. Herr Karr war Gründer und ist derzeit im Board of Directors der Pershing Gold Corp. tätig. (NASDAQ: PGLC). Herr Karr ist Direktor und Vorsitzender des Audit Committee von Levon Resources (TSX: LVN). Zuvor arbeitete Herr Karr für Prudential Securities in den Vereinigten Staaten und ist seit über zwanzig Jahren in der Finanzdienstleistungsbranche tätig.
  • Herr Rector ist seit dem 22. Dezember 2017 Chief Operating Officer der Gesellschaft. Herr Rektor war zuvor Chief Operating Officer der Gold King Corp. Vor seiner Zeit bei U.S. Gold Corp. war Herr Rector Chief Executive Officer und Präsident von Valor Gold und Vice President of Finance & Administration bei Pershing Gold (NASDAQ: PGLC).

Weitere Informationen und Kopien der Richtlinien von U.S. Gold finden Sie auf der Website unter www.usgoldcorp.com  

Über U.S. Gold Corp.

U.S. Gold Corp. ist ein börsennotiertes, auf die USA fokussiertes Goldexplorations- und Entwicklungsunternehmen. U.S. Gold Corp. verfügt über ein Portfolio von Entwicklungs- und Explorationsgrundstücken. Copper King befindet sich im Südosten von Wyoming und hat einen technischen Bericht über die vorläufige wirtschaftliche Bewertung (PEA), der von Mine Development Associates erstellt wurde. Keystone ist ein Explorationsobjekt im Cortez Trend in Nevada, das von Dave Mathewson identifiziert und konsolidiert wurde. Für weitere Informationen über U.S. Gold Corp. besuchen Sie bitte www.usgoldcorp.gold.

Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne des U.S. Securities Act von 1933 in der jeweils gültigen Fassung und des U.S. Securities Exchange Act von 1934 in der jeweils gültigen Fassung. Zukunftsgerichtete Aussagen in dieser Pressemitteilung und alle anderen Aussagen, die keine historischen Fakten sind, erfolgen gemäß den Safe Harbor-Bestimmungen des Private Securities Litigation Reform Act von 1995. Diese Aussagen beinhalten Faktoren, Risiken und Unsicherheiten, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse in zukünftigen Perioden wesentlich von diesen Aussagen abweichen, einschließlich Aussagen über den sich verbessernden Shareholder Value, Vergleiche der geänderten Corporate-Governance-Charta und der Satzung zu Industriestandards sowie die Möglichkeit, ihre Geschäftsführer zu halten. Es gibt eine Reihe von Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ereignisse wesentlich von denjenigen abweichen, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen angegeben sind. Zu diesen Faktoren gehören unter anderem Risiken, die sich aus folgenden Faktoren ergeben: ob U.S. Gold Corp. in der Lage sein wird, Kapital durch dieses Angebot zu beschaffen oder dieses zu vollziehen, die Erfüllung der üblichen Abschlussbedingungen, die vorherrschenden Marktbedingungen, die erwartete Verwendung der Erlöse aus dem Angebot und die Auswirkungen der allgemeinen wirtschaftlichen oder politischen Bedingungen in den Vereinigten Staaten oder weltweit. Eine Liste und Beschreibung dieser und anderer Risikofaktoren finden Sie im jüngsten Jahresbericht des Unternehmens auf Formular 10-K, in den Quartalsberichten auf Formular 10-Q und in den aktuellen Berichten auf Formular 8-K, die bei der Securities and Exchange Commission eingereicht wurden und unter www. sec.gov eingesehen werden können. Wir geben keine Zusicherung oder Garantie, dass die hierin enthaltenen Informationen vollständig und korrekt sind, und wir sind nicht verpflichtet, die hierin enthaltenen Informationen zu korrigieren oder zu aktualisieren.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Aurania Reports High-Grade Copper from a new Target from its Project in Ecuador and Approval of Warrant Extension

Aurania Resources Ltd. (TSXV: ARU) (OTCQB: AUIAF) (Frankfurt: 20Q) (“Aurania” or the “Company” – http://www.commodity-tv.net/c/search_adv/?v=298509  ) reports copper grades of 4% to 7% from grab samples of rock taken during reconnaissance exploration of the Kirus and the Tsenken targets, adding to the high-grade copper recently reported from the Jempe target in the Company’s Lost Cities – Cutucu Project (“Project”) in Ecuador.  Silver grades are also high, ranging from 20 to 79 grams per tonne (“g/t”) in these samples.  

Copper is present as the minerals chalcocite, cuprite and malachite in slabs of fine-grained, bedded tuffs and sedimentary rocks.  These are considered “secondary” copper minerals and are believed to represent the remobilization and precipitation of copper, derived from weathering of primary porphyry copper occurrences nearby and transported laterally in the water table.  Such secondary zones are termed “supergene” and can form economically valuable and shallow enrichment zones known as “copper blankets”.  The humid tropical environment typically promotes the generation of supergene enrichment zones at shallow levels in proximity to copper porphyry occurrences, however erosion often strips them away.  To the south of Aurania’s concession area in the Cordillera del Condor only one example of supergene enrichment above and adjacent to a copper porphyry body has been preserved.  Within our concession area, our geological observation suggests that the degree of recent erosion has been minimal.  What this means is that the geological environment is favourable for the preservation of copper blankets if they occur. 

Secondary copper minerals have been found in an area of 1km by 1.5km in extent adjacent to the Kirus magnetic target.  Additionally, a grab sample taken from the Tsenken magnetic feature that lies 8km from Kirus contains a very high copper grade of 7.1% and moderate silver at 19g/t.   Results previously reported in our October 4, 2018 press release included 3% copper and 47g/t silver from a grab sample of rock in a stream draining an area of conspicuously strong magnetism at Jempe.  Jempe lies 12km from the new Tsenken target, and 20km from Kirus. 

Chairman & CEO, Dr. Keith Barron commented, “It is early days yet, but I believe it is very significant that our geologists are finding secondary copper minerals in proximity to our magnetic targets.  This is unlike elsewhere in Ecuador in porphyry copper exploration.  By analogy with the Cordillera del Condor to the south, we always believed that at least a proportion of our magnetic targets would be porphyry copper occurrences.  Our findings would suggest that in the Cutucu, copper blankets have been at least partially preserved over a 20km wide area, and that substantial copper enrichment and natural upgrading has taken place.  Elsewhere in the world, such as at Morenci in Arizona, the primary porphyry mineralization at depth is not economically interesting but the enrichment blanket has sustained production for many years.  We are very encouraged”.

“Our approach to copper-gold exploration has been to focus our geochemical and prospecting program on targets selected from the airborne geophysics survey that we flew over the whole Project area late last year.  This approach has proved highly successful with porphyry characteristics having been found at four of the five magnetic features so far investigated in the field.  We plan to drive these targets to readiness for scout drilling through focused field work in the next few months”.

Grab Sample (Rock) Results

Kirus Target

Analysis of the three grab samples of rock from the Kirus target that exceeded the limit of detection of the assay method used for routine exploration (reported in our October 4, 2018 press release) has returned the following values:

  • 39% copper and 54.5g/t silver;
  • 83% copper and 58.8g/t silver; and
  • 28% copper and 48.4g/t silver.

A new grab sample with strong malachite (green mineral in Figure 1) and chalcocite mineralization contains 5.3% copper and 79g/t silver.  The new sample was found 1.5km to the southwest of the high-grade samples listed above (see Figure 2), thereby outlining a large target that is at least 1km by 1.5km in extent.  These samples were found in rivers that flow northward off the area of strong magnetism shown in Figure 2.  The area of strong magnetism represents the principal target at Kirus.

Tsenken Target

A grab sample taken from the magnetic feature that lies 8km from Kirus contains a very high copper grade of 7.1% and moderate silver at 19g/t. As with Kirus, the target at Tsenken is likely to be the strongly magnetic feature (Figure 2). 

Jempe Target

The other area in which secondary copper has been encountered is at Jempe, which is centred on areas of strong magnetism.  Results reported in our October 4, 2018 press release included 3% copper and 47g/t silver from a sample of outcrop in a stream draining an area of conspicuously strong magnetism.  Jempe lies 12km from the new Tsenken target.

Sample Analysis & Quality Assurance / Quality Control (“QAQC”)

The samples were prepared for analysis at ALS Global’s (“ALS”) lab in Quito, Ecuador.  The rock samples were jaw-crushed to 10 mesh (crushed material passes through a mesh with apertures of 2 millimetres (“mm”)), from which a one-kilogram sub-sample was taken.  The sub-sample was crushed to a grain size of 0.075mm and a 200 gram (“g”) split was set aside for analysis. 

Aurania personnel inserted a certified standard pulp sample, alternating with a field blank, at intervals of approximately 20 samples in all sample batches. 

ALS’s preparation lab in Quito sent the prepared samples to its analytical facility in Lima, Peru for analysis.   Approximately 0.25g of rock pulp underwent four-acid digestion and analysis for 48 elements by ICP-MS.  For the over-limit samples, those that had a copper grade of greater than 1%, 0.4 grams of pulp underwent digestion in four acids and the resulting liquid was diluted and analyzed by ICP-MS.

Apart from being analyzed by ICP-MS, gold was also analyzed by fire assay with an ICP-AES finish. 

ALS reported that the analyses had passed its internal QAQC tests.  In addition, Aurania’s analysis of results from its QAQC samples showed the batches reported on above, lie within acceptable limits.

Update on Scout Drilling Program

The Company is awaiting one more permit to clear the way for scout drilling of the epithermal gold-silver target at Crunchy Hill.  Tenders have been received from three suitably qualified drill contracting companies and are currently under review.  It is currently anticipated that the epithermal gold-silver target at Yawi will be scout drilled after Crunchy Hill. 

Qualified Person

The technical information contained in this news release has been verified and approved by Jean-Paul Pallier, MSc.  Mr. Pallier is a designated EurGeol by the European Federation of Geologists and a Qualified Person as defined by National Instrument 43-101, Standards of Disclosure for Mineral Projects of the Canadian Securities Administrators.

Clarification Regarding Noble Capital Markets Inc. Agreement

On October 9, 2018, the Company announced that it had entered into a capital markets support agreement (the “Agreement”) with Noble Capital Markets Inc (“Noble”).  As per the terms of the Agreement, the Company has agreed to pay to Noble US$111,000 the first year, paid as follows: $21,000 paid upon signing the Agreement and $30,000 paid each three-month period (“Quarterly”) thereafter throughout the term of the Agreement. The Agreement commenced on October 1, 2018 (“Commencement Date”) and will terminate on the second anniversary, unless extended as by mutual agreement. After a period of eight (8) months following the Commencement Date, this Agreement may be terminated by either party at any time, with or without cause, upon 30 days’ prior written notice to the other party.

Warrant Term Extension Approved by TSX Venture Exchange

The TSX Venture Exchange has consented to the extension of 1,069,909 non-broker warrants in relation to the Company’s 2017 private placement financing.  Details are as follows:

  • Original expiry date of warrants: October 19, 2018, subject to accelerated expiry provision;
  • New expiry date of warrants: October 19, 2019, subject to accelerated expiry provision; and
  • Exercise price of warrants: C$3.00.

About Aurania

Aurania is a junior exploration mining company engaged in the identification, evaluation, acquisition and exploration of mineral property interests, with a focus on precious metals and copper.  Its flagship asset, The Lost Cities – Cutucu Project, is located in the Jurassic Metallogenic Belt in the eastern foothills of the Andes mountain range of southeastern Ecuador.

Information on Aurania and technical reports are available at www.aurania.com and www.sedar.com, as well as on Facebook at https://www.facebook.com/auranialtd/, Twitter at  https://twitter.com/auranialtd, and LinkedIn at https://www.linkedin.com/company/aurania-resources-ltd-.

In Europe:
Swiss Resource Capital AG
info@resource-capital.ch
www.resource-capital.ch

Neither the TSX Venture Exchange nor its Regulation Services Provider (as that term is defined in the policies of the TSX Venture Exchange) accepts responsibility for the adequacy or accuracy of this release.

Forward-Looking Statements

This news release may contain forward-looking information that involves substantial known and unknown risks and uncertainties, most of which are beyond the control of Aurania. Forward-looking statements include estimates and statements that describe Aurania’s future plans, objectives or goals, including words to the effect that Aurania or its management expects a stated condition or result to occur. Forward-looking statements may be identified by such terms as “believes”, “anticipates”, “expects”, “estimates”, “may”, “could”, “would”, “will”, or “plan”. Since forward-looking statements are based on assumptions and address future events and conditions, by their very nature they involve inherent risks and uncertainties. Although these statements are based on information currently available to Aurania, Aurania provides no assurance that actual results will meet management’s expectations. Risks, uncertainties and other factors involved with forward-looking information could cause actual events, results, performance, prospects and opportunities to differ materially from those expressed or implied by such forward-looking information. Forward looking information in this news release includes, but is not limited to, Aurania’s objectives, goals or future plans, statements, exploration results, potential mineralization, the corporation’s portfolio, treasury, management team and enhanced capital markets profile, the estimation of mineral resources, exploration and mine development plans, timing of the commencement of operations and estimates of market conditions. Factors that could cause actual results to differ materially from such forward-looking information include, but are not limited to, failure to identify mineral resources, failure to convert estimated mineral resources to reserves, the inability to complete a feasibility study which recommends a production decision, the preliminary nature of metallurgical test results, delays in obtaining or failures to obtain required governmental, regulatory, environmental or other project approvals, political risks, inability to fulfill the duty to accommodate indigenous peoples, uncertainties relating to the availability and costs of financing needed in the future, changes in equity markets, inflation, changes in exchange rates, fluctuations in commodity prices, delays in the development of projects, capital and operating costs varying significantly from estimates and the other risks involved in the mineral exploration and development industry, and those risks set out in Aurania’s public documents filed on SEDAR. Although Aurania believes that the assumptions and factors used in preparing the forward-looking information in this news release are reasonable, undue reliance should not be placed on such information, which only applies as of the date of this news release, and no assurance can be given that such events will occur in the disclosed time frames or at all. Aurania disclaims any intention or obligation to update or revise any forward-looking information, whether as a result of new information, future events or otherwise, other than as required by law.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Endeavour Silver meldet Finanzergebnisse des dritten Quartals 2018

Endeavour Silver Corp. (NYSE: EXK; TSX: EDR – http://www.commodity-tv.net/c/search_adv/?v=298293) veröffentlichte heute seine Finanzergebnisse für das dritte Quartal, das am 30. September 2018 endete. Das Unternehmen betreibt drei Silber-Gold-Minen in Mexiko, die Mine Guanacevi im Bundesstaat Durango und die Minen Bolanitos und El Cubo in Guanajuato. Endeavour nimmt derzeit seine vierte Mine, El Compas, im Bundesstaat Zacatecas in Betrieb und die Weiterentwicklung des Terronera-Minenprojekts im Bundesstaat Jalisco zu einer Erschließungsentscheidung.

Das Unternehmen weist im dritten Quartal 2018 einen Nettoverlust von 5,5 Millionen Dollar aus, verglichen mit einem Gewinn von 1,0 Millionen Dollar im dritten Quartal 2017. Der Verlust ist in erster Linie auf höhere Abschreibungen und Wertminderungen zurückzuführen. Der Umsatz ging um 6 % auf 37,6 Millionen Dollar zurück und der operative Cashflow bei den Minen vor Steuern(1) sank aufgrund der geringeren erzielten Metallpreise und höheren Kosten – teilweise ausgeglichen durch die höhere Silberproduktion – um 20 % auf 9,6 Millionen Dollar.

Der Cashflow aus der Betriebstätigkeit vor Änderungen des Betriebskapitals stieg verglichen mit demselben Zeitraum im Vorjahr jedoch um 21 % auf 6,9 Millionen Dollar, während das EBITDA um 8 % auf 5,6 Millionen Dollar zurückging. Im Vergleich mit dem dritten Quartal 2017 stiegen die Investitionskosten (Cash-Kosten) um 9 % auf 8,86 Dollar pro zahlbare Unze Silber (ohne Goldguthaben), während die nachhaltigen Unterhaltskosten um 8 % auf 16,14 Dollar pro zahlbare Unze Silber (ohne Goldguthaben) zurückgingen. In dem neunmonatigen Zeitraum, der am 30. September 2018 zu Ende ging, sanken die Investitionskosten und die nachhaltigen Unterhaltskosten verglichen mit den neun Monaten zum 30. September 2017 um 5 % bzw. 15 % auf 7,68 Dollar bzw. 15,87 Dollar pro zahlbare Unze Silber (ohne Goldguthaben).

Wichtigste Ergebnisse des 3. Quartals 2018 (gegenüber dem 3. Quartal 2017)

Finanzergebnisse

  • Nettoverlust von 5,5 Mio. $ (Verlust von 0,04 $ pro Aktie) im Vergleich zu einem Gewinn von 1,0 Mio. $ im dritten Quartal 2017
  • EBITDA(1) um 8 % auf 5,6 Mio. $ zurückgegangen
  • Cashflow aus der Betriebstätigkeit vor Änderungen des Betriebskapitals um 21 % auf 6,9 Mio. $ gestiegen
  • Operativer Cashflow bei den Minen vor Steuern(1) um 20 % auf 9,6 Mio. $ zurückgegangen
  • Umsatz um 6 % auf 37,6 Mio. $ zurückgegangen
  • Erzielter Silberpreis um 16 % auf 14,42 $ pro verkaufte Unze (oz) zurückgegangen
  • Erzielter Goldpreis um 8 % auf 1.189 $ pro verkaufte oz zurückgegangen
  • Investitionskosten(1) um 9 % auf 8,86 $ pro zahlbare oz Silber (ohne Goldguthaben) gestiegen
  • Nachhaltige Unterhaltskosten (All-in Sustaining Costs, AISC)(1) um 8 % auf 16,14 $ pro zahlbare oz Silber (ohne Goldguthaben) zurückgegangen
  • Betriebskapital um 13 % auf 57,4 Mio. $ gegenüber 66,2 Mio. $ am Jahresende zurückgegangen
  • 5,6 Mio. $ durch eine ATM-Finanzierung eingeworben

Betriebsergebnisse

  • Silberproduktion um 13 % auf 1.428.828 oz gestiegen
  • Goldproduktion um 5 % auf 12.968 oz zurückgegangen
  • Silberäquivalentproduktion von 2,4 Mio. oz (bei einem Ag-Au-Verhältnis von 75:1)
  • Verkauftes Silber um 20 % auf 1.532.097 oz gestiegen
  • Verkauftes Gold um 5 % auf 13.025 oz zurückgegangen
  • Barrenbestand von 58.855 oz Silber und 130 oz Gold am Quartalsende
  • Konzentratbestand von 43.920 oz Silber und 603 oz Gold am Quartalsende
  • Abschluss der aktualisierten vorläufigen Machbarkeitsstudie für Terronera mit deutlich verbesserter Wirtschaftlichkeit und Betriebskosten im untersten Dezil im Silberbergbausektor
  • Steigerung der Mineralreserven und -ressourcen in allen Kategorien bei Terronera
  • Positive Ergebnisse des Infill-Bohrprogramms bei Terronera
  • Positive Ergebnisse eines Erkundungsbohrprogramms bei El Compas
  • Aufnahme von unternehmensweiten Kostensenkungsmaßnahmen zur Reduzierung der Investitions- und Betriebskosten im aktuellen niedrigen Metallpreisumfeld
  • Inbetriebnahme der Mine El Compas nach einer vorübergehenden Stilllegung zur Verbesserung der Absetzanlage wiederaufgenommen
  • EBITDA, operativer Cashflow bei den Minen, Cash-Kosten und All-in-sustaining-Kosten sind keine IFRS-konformen Kennzahlen. Bitte beachten Sie die Definitionen in der Management Discussion & Analysis (MD&A) des Unternehmens.

Bradford Cooke, CEO von Endeavour, sagte dazu: „Unsere finanzielle Leistung im dritten Quartal 2018 wurde durch geringere Metallpreise sowie höhere Abschreibungen und Wertminderungen – in erster Linie bei Guanacevi, wo die Produktion dem Plan hinterherhinkt – beeinträchtigt. Die Produktion bei El Cubo setzte hingegen ihre starke Performance im Laufe des Quartals fort und die Goldgehalte bei Bolanitos verbessern sich nun nach einem leichten Rückgang im dritten Quartal 2018 wieder.

„Wir haben einen großen Teil unserer Explorations- und Erschließungsausgaben für 2018 im dritten Quartal abgeschlossen und haben Ende August unternehmensweite Maßnahmen zur Senkung der Explorations-, Investitions-, Betriebs- sowie Gemein- und Verwaltungskosten eingeleitet. Für das vierte Quartal 2018 erwartet das Management dank der höheren Durchsatzleistung und Gehalte bei Guanacevi, der besseren Goldgehalte bei Bolanitos und der ersten kommerziellen Produktion bei El Compas eine Verbesserung der Betriebs- und Finanzleistung. Wir sollten im vierten Quartal 2018 auch bereits den ersten Nutzen aus dem kurzfristigen Kostensparprogramm sehen können.“

Finanzergebnisse

Der Umsatz aus dem Verkauf von 1.532.097 Unzen Silber und 13.025 Unzen Gold zu erzielten Preisen von 14,42 Dollar bzw. 1.189 Dollar pro Unze betrug im dritten Quartal 2018 insgesamt 37,6 Millionen Dollar (2017: 39,8 Millionen Dollar). Im dritten Quartal 2017 wurden im Vergleich dazu 1.275.922 Unzen Silber und 13.759 Unzen Gold zum Preis von 17,20 Dollar bzw. 1.299 Dollar pro Unze verkauft.

Nach Selbstkosten von 42,4 Millionen Dollar (2017: 32,5 Millionen Dollar) erzielten die Minenbetriebe in Mexiko einen Verlust von 4,8 Millionen Dollar (2017: Einnahmen von 7,3 Millionen Dollar). Die um 30 % höheren Selbstkosten waren im Wesentlichen auf gestiegene Abschreibungen und Wertminderungen zurückzuführen. Abgesehen von den Abschreibungen und Wertminderungen in Höhe von 13,1 Millionen Dollar (2017: 4,4 Millionen Dollar) und den Abschreibungen auf Inventar von 1,3 Millionen Dollar, belief sich der operative Cashflow bei den Minen vor Steuern im dritten Quartal 2018 auf 9,6 Millionen Dollar (2017: 11,9 Millionen Dollar).

Der Nettoverlust beläuft sich nach den Explorationsausgaben, Gemein- und Verwaltungsausgaben, Devisen und Steuerrückzahlungen auf 5,5 Millionen Dollar (2017: Gewinn von 1,0 Million Dollar).

Die direkten Produktionskosten pro Tonne stiegen im dritten Quartal 2018 um 2 % gegenüber demselben Zeitraum im Vorjahr. Die höheren Produktionskosten pro Tonne sind in erster Linie auf die geringe Förderleistung bei Guanacevi aufgrund der im Jahr 2017 hinter dem Plan zurückgebliebenen Minenerschließung und der Kosten in Verbindung mit der Umsetzung eines Programms zur Optimierung der Produktivität sowie höherer Kosten für Arbeits- und Vertragsnehmer zurückzuführen.

Die höheren direkten Kosten bei Guanacevi und die geringeren verarbeiteten Goldgehalte bei Bolanitos führten zu höheren konsolidierten Investitionskosten (ohne Goldguthaben; keine IFRS-konforme Kennzahl) von 8,86 Dollar pro Unze. Die geringeren Kosten pro Unze bei El Cubo infolge der höheren Gehalte glichen die höheren Kosten pro Unze bei Guanacevi und Bolanitos teilweise aus. Die nachhaltigen Unterhaltskosten (keine IFRS-konforme Kennzahl) gingen im dritten Quartal 2018 verglichen mit dem Vorjahr auf 16,14 Dollar pro Unze zurück. Der Rückgang der nachhaltigen Unterhaltskosten ist auf die geringeren Betriebs- und Investitionskosten im Jahr 2018 gegenüber 2017 – teilweise wettgemacht durch die höheren Gemein- und Verwaltungskosten auf Konzernebene – zurückzuführen.

Im neunmonatigen Zeitraum, der am 30. September 2018 endete, lagen die direkten Produktionskosten bei 84,00 Dollar pro Tonne verglichen mit der Prognose von 80 bis 85 Dollar pro Tonne. Die geringer als geplant ausgefallene Durchsatzleistung bei Guanacevi wurde teilweise durch die günstigen Kosten beim Betrieb El Cubo ausgeglichen.

Die konsolidierten Investitionskosten (ohne Goldguthaben) sollten der Prognose zufolge 2018 zwischen 6,00 und 7,00 Dollar pro Unze Silber bzw. die konsolidierten Investitionskosten auf Nebenproduktbasis zwischen 10,00 und 11,00 pro Unze Silber sowie 750 und 800 Dollar pro Unze Gold liegen. In den neun Monaten per 30. September 2018 lagen die Investitionskosten (ohne Goldguthaben) bei 7,68 Dollar pro Unze, während sich die Investitionskosten auf Nebenproduktbasis auf 11,00 Dollar pro Unze Silber und 877 Dollar pro Unze Gold beliefen. Die geringer als geplante Produktion führte verglichen mit der Kostenprognose zu höheren Kosten pro Unze. Die Investitionskosten werden im vierten Quartal 2018 voraussichtlich geringer ausfallen als die Investitionskosten im neunmonatigen Zeitraum, der am 30. September 2018 zu Ende ging.

Die nachhaltigen Unterhaltskosten (All-in Sustaining Costs, AISC – ohne Goldguthaben) – nach Definition des World Gold Council – sollten der Prognose zufolge 2018 zwischen 15,00 und 16,00 Dollar pro produzierte Unze Silber liegen, was neue Investitionen in nachhaltige Explorations- und Erschließungsprogramme widerspiegelte. In den neun Monaten per 30. September 2018 beliefen sich die AISC (ohne Goldguthaben) auf 15,87 Dollar, nachdem das Unternehmen weniger in die nachhaltigen Unterhaltsausgaben investierte als prognostiziert. Die geringeren Investitionsausgaben wurden durch höhere Betriebskosten pro Unze ausgeglichen. Die AISC sollen im vierten Quartal 2018 geringer ausfallen als die AISC im neunmonatigen Zeitraum, der am 30. September 2018 zu Ende ging.

Das Management unterstellte bei seiner Kostenprognose für 2018 einen Silberpreis von 17 Dollar pro Unze, einen Goldpreis von 1.275 Dollar pro Unze und ein Wechselkurs von 19 mexikanischen Peso pro US-Dollar. 

In den neun Monaten, die am 30. September 2018 zu Ende gegangen sind, belief sich die Silberproduktion auf 4.135.563 Unzen und die Goldproduktion auf 39.850 Unzen, was zu einer Silberäquivalentproduktion von 7,1 Millionen Unzen führte. Anhand der bisherigen Performance des Unternehmens in diesem Jahr schätzt das Management aufgrund der verzögerten Produktion bei El Compás, der geringeren Goldgehalte bei Bolañitos sowie aufgrund des geringeren Minenertrags bei Guanaceví einen Produktionsrückgang von fünf Prozent im Vergleich zur konsolidierten Produktionsprognose für 2018. Dieser erwartete Produktionsrückgang und die niedrigeren Goldguthaben werden sich wahrscheinlich auch auf die Fähigkeit des Unternehmens auswirken, seine Kostenprognose für 2018 zu erreichen.

Der verkürzte Konzernzwischenabschluss und die entsprechenden Begleitunterlagen (Management‘s Discussion & Analysis) finden Sie auf der Website des Unternehmens unter www.edrsilver.com, auf SEDAR unter www.sedar.com und EDGAR unter www.sec.gov. Alle Beträge sind in US-Dollar angegeben.

Telefonkonferenz

Eine Telefonkonferenz zur Erörterung der Ergebnisse wird heute, am Mittwoch, den 31. Oktober 2018 um 10 Uhr (PT) bzw. 13 Uhr (ET) stattfinden. Um an der Telefonkonferenz teilzunehmen, wählen Sie bitte die unten angegebenen Nummern. Es ist kein Passwort erforderlich.

Gebührenfrei in Kanada und den USA: 1-800-319-4610

Lokal aus Vancouver: 604-638-5340

Außerhalb von Kanada und den USA: +1 604-638-5340

Die Telefonkonferenz wird aufgezeichnet. Sie können diese Aufzeichnung unter der Rufnummer 1-800-319-6413 (Kanada & USA, gebührenfrei) oder +1-604-638-9010 (außerhalb von Kanada & USA) abrufen. Der dafür erforderliche Zugangscode lautet 2625 gefolgt von der Rautetaste (#). Die Audio-Aufzeichnung und ein schriftliches Transkript werden ebenfalls auf der Website des Unternehmens (www.edrsilver.com) unter Investor Relations und dann Events verfügbar sein.

Über Endeavour Silver – Endeavour Silver Corp. ist ein mittelständisches Edelmetallbergbauunternehmen welches drei hochgradige, unterirdische Silber-Gold-Minen in Mexiko besitzt. Endeavour nimmt derzeit seine vierte Mine bei El Compas in Betrieb, treibt die Erschließung einer möglichen fünften Mine beim Minenprojekt Terronera voran und führt Explorationen in seinem Portfolio von Explorations- und Erschließungsprojekten in Mexiko und Chile durch, um seinem Ziel, ein führender Silberproduzent zu werden, einen Schritt näher zu kommen. Unsere Philosophie der sozialen Integrität von Unternehmen ist von unschätzbarem Wert für alle Beteiligten.

Vorsorglicher Hinweis in Bezug auf zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Pressemeldung enthält „zukunftsgerichtete Aussagen“ im Sinne des Private Securities Litigation Reform Act der Vereinigten Staaten aus dem Jahr 1995 sowie „zukunftsgerichtete Informationen“ im Sinne der einschlägigen kanadischen Wertpapiergesetze. In den hier angeführten zukunftsgerichteten Aussagen und Informationen sind unter anderem auch Aussagen über Endeavours erwartete Leistung im Jahr 2018, einschließlich der Veränderungen bei den Abbau- und Betriebsaktivitäten sowie des Zeitplans und der Ergebnisse verschiedener Aktivitäten. Das Unternehmen beabsichtigt nicht, und übernimmt keine Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen oder Informationen zu aktualisieren, sofern dies nicht gesetzlich vorgeschrieben ist.

Zukunftsgerichtete Aussagen oder Informationen unterliegen bekannten und unbekannten Risiken und Unsicherheiten sowie anderen Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Aktivitäten, Leistungen oder Erfolge von Endeavour und seinen Betriebsstätten wesentlich von jenen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebracht oder impliziert werden. Zu diesen Faktoren zählen unter anderem: Änderungen auf nationaler und regionaler Regierungsebene, Gesetze, Steuern, Regulierungsmaßnahmen, politische und wirtschaftliche Entwicklungen in Kanada und Mexiko, finanzielle Risiken in Zusammenhang mit den Edelmetallpreisen, betriebliche oder technische Schwierigkeiten bei der Mineralexploration, -erschließung und -förderung, Risiken und Gefahren bei der Mineralexploration, -erschließung und -förderung, der spekulative Charakter der Mineralexploration und -erschließung, Risiken beim Erhalt der nötigen Lizenzen und Genehmigungen, Probleme mit den Besitzrechten sowie Faktoren, die im Abschnitt „Risikofaktoren“ des aktuellen Formulars zur Jahresberichterstattung (40F) bei der SEC und bei den kanadischen Regulierungsbehörden beschrieben sind.

Zukunftsgerichtete Aussagen basieren auf Annahmen, die das Management für angemessen hält. Dazu zählen unter anderem der fortlaufende Betrieb in den Abbaustätten des Unternehmens, keine wesentlichen Änderungen bei den Rohstoffpreisen, ein Abbaubetrieb bzw. eine Herstellung von Bergbauprodukten entsprechend den Erwartungen des Managements, das erwartete Produktionsergebnis und andere Annahmen und Faktoren, die hier beschrieben werden. Obwohl das Unternehmen versucht hat, wichtige Faktoren aufzuzeigen, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von jenen in den zukunftsgerichteten Aussagen oder Informationen unterscheiden, kann es auch andere Faktoren geben, die zu wesentlich anderen Ergebnissen führen können als erwartet, beschrieben, geschätzt oder beabsichtigt. Es kann nicht garantiert werden, dass sich zukunftsgerichtete Aussagen oder Informationen als wahrheitsgemäß herausstellen. Tatsächliche Ergebnisse und zukünftige Ereignisse können unter Umständen wesentlich von solchen Aussagen oder Informationen abweichen. Den Lesern wird empfohlen, sich nicht vorbehaltslos auf zukunftsgerichtete Aussagen und Informationen zu verlassen.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.govwww.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Copper Mountain Mining meldet solide Ergebnisse für Q3-2018

Copper Mountain Mining Corporation (TSX: CMMC | ASX:C6C) (das "Unternehmen" oder "Copper Mountain" – http://www.commodity-tv.net/c/search_adv/?v=298551) gibt die Ergebnisse des dritten Quartals 2018 bekannt. Alle Währungen sind in kanadischen Dollar, sofern nicht anders angegeben. Alle Ergebnisse werden zu 100% berichtet. Der Jahresabschluss der Gesellschaft und die Management Discussion & Analysis ("MD&A") sind verfügbar unter  www.CuMtn.com  und  www.sedar.com .

Highlights des dritten Quartals 2018:

  • Die Produktion in der Copper Mountain Mine betrug im dritten Quartal 2018 22,0 Millionen Pfund Kupferäquivalent, darunter 18,3 Millionen Pfund Kupfer, 7.500 Unzen Gold und 64.900 Unzen Silber, und entsprach den Erwartungen.
  • Das Unternehmen ist auf Kurs, um die jährliche Produktionsprognose für 2018 von 80 Millionen Pfund Kupfer (+/-5%) zu erreichen, mit der Erwartung eines starken vierten Quartals.
  • Der Umsatz für das dritte Quartal 2018 betrug 60,7 Mio. US-Dollar aus dem Verkauf von 17,6 Mio. Pfund Kupfer, 6.300 Unzen Gold und 62.500 Unzen Silber, ohne Preisanpassungen.
  • Erhöhung der Mineralreserven in der Copper Mountain Mine auf 210 Millionen Tonnen[1] mit einem Gehalt von 0,26% Kupfer, 0,08 Gramm pro Tonne Gold und 0,89 Gramm pro Tonne Silber für 1,2 Milliarden Pfund Kupfer, 504.000 Unzen Gold und 6,0 Millionen Unzen Silber.
  • Positive Machbarkeitsstudienergebnisse für das Eva-Kupferprojekt zeigten ein Nach-NPV von 256 Millionen US-Dollar bei einem Diskontsatz von 8% und eine Gesamtkupferproduktion von 959 Millionen Pfund über eine Lebensdauer von 12 Jahren.
  • Robuste vorläufige ökonomische Schätzungsergebnisse (PEA) für New Ingerbelle zeigten einen Nettobarwert (NPV) nach Steuern von 394 Millionen US-Dollar bei einem Diskontsatz von 8% und eine Gesamtkupferproduktion von 768 Millionen Pfund über eine Lebensdauer von 12 Jahren.

Gil Clausen, President und CEO von Copper Mountain, kommentierte: "Dieses Quartal war ein außergewöhnlich arbeitsreiches Quartal für Copper Mountain, da wir alle Projektmeilensteine wie versprochen eingehalten haben. Wir haben das Phase-2-Bohrprogramm bei New Ingerbelle abgeschlossen und anschließend eine aktualisierte Mineralressource zusammen mit einer Base Case Minenentwicklung und Produktions-PEA angekündigt, die eine starke Wirtschaftlichkeit aufweist. Wir haben auch solide Ergebnisse der Machbarkeitsstudie für unser Eva Copper Project in Australien bekannt gegeben, das eine robuste Wirtschaftlichkeit aufweist und in den ersten Jahren seiner Lebensdauer jährlich über 120 Millionen Pfund Kupfer produzieren soll. “

Herr Clausen fügte hinzu: "Wir werden uns weiterhin darauf konzentrieren, sicherzustellen, dass Copper Mountain wie im Vorjahr vorhersehbar und zuverlässig produziert. Die Produktion im vierten Quartal wird voraussichtlich stark sein, da wir wieder höherwertiges Erz abbauen, das Strippung reduzieren und keinen der Einmaleffekte erwarten, die das dritte Quartal beeinflusst haben. ”

Das Unternehmen erzielte im dritten Quartal 2018 einen Umsatz von 60,7 Mio. US-Dollar aus dem Verkauf von Kupferkonzentraten ohne Behandlungskosten. Der Umsatz im dritten Quartal wurde durch eine Lieferverzögerung im Hafen von Vancouver gegenüber dem Quartalsende beeinträchtigt, die dazu führte, dass im dritten Quartal 2018 1,1 Millionen Pfund Kupfer, 440 Unzen Gold und 4.000 Unzen Silber nicht erfasst wurden. Diese Umsätze werden im vierten Quartal 2018 realisiert. Der Umsatzrückgang im dritten Quartal ist auch auf niedrigere realisierte Kupferpreise, geringere verkaufte Metallmengen und negative vorläufige Preisanpassungen zurückzuführen. Die Preisanpassungen beliefen sich auf insgesamt minus 2,4 Mio. US-Dollar und spiegeln eine Abschwächung der Kupferpreise im Laufe des Quartals wider und führten zu Abwärtsanpassungen für Lieferungen, die am Periodenende noch nicht abgeschlossen waren. Dieser Rückgang wurde teilweise durch einen höheren Goldgehalt und eine Erholung im Laufe des Quartals ausgeglichen.

Zum Ende des dritten Quartals 2018 verzeichnete die Gesellschaft einen Anstieg der Forderungen aus Lieferungen und Leistungen, der hauptsächlich auf eine Lieferverzögerung im Hafen von Vancouver gegenüber dem 

Quartalsende zurückzuführen ist, für die die Gesellschaft bis zum 3. Oktober 2018 keine Zahlung in Höhe von 19,2 Mio. USD aus der September-Lieferung erhalten hat. Dieser Betrag, wenn er im Quartal vereinnahmt würde, hätte den Kassenbestand am Quartalsende auf 60,9 Mio. US-Dollar erhöht.

Das Unternehmen verzeichnete im dritten Quartal 2018 höhere Betriebskosten, da die Herstellungskosten um 70,3 Mio. US-Dollar gestiegen sind. Der Anstieg ist im Wesentlichen auf eine Bestandsanpassung in Höhe von 5,3 Mio. USD an die minderwertigen Lagerbestände zurückzuführen. Diese Anpassung war notwendig, um die minderwertigen Lagerbestände aufgrund des gesunkenen Kupferpreises mit dem Nettoveräußerungswert zu erfassen. Darüber hinaus spiegeln die Betriebskosten im dritten Quartal 2018 Erhöhungen wider, die hauptsächlich auf den Zeitpunkt der geplanten Wartung von Großminen, Brennstoffkosten und andere Verbrauchsmaterialkosten im Vergleich zum dritten Quartal 2017 zurückzuführen sind.    

Die Explorationsausgaben für das Quartal betrugen USD 2,9 Mio. was sowohl die Exploration in Australien als auch in British Columbia beinhaltet.

Die Copper Mountain Mine produzierte im dritten Quartal 2018 22,0 Millionen Pfund Kupferäquivalent, bestehend aus 18,3 Millionen Pfund Kupfer, 7.500 Unzen Gold und 64.900 Unzen Silber. Die niedrigere Kupferproduktion im dritten Quartal 2018 entsprach den Prognosen und den Erwartungen an den Produktionsplan 2018. Die Goldproduktion war gegenüber dem Vorquartal und im Jahresvergleich höher, was auf höhere Goldgehalte und verbesserte Ausbeuten nach der Installation eines Flash-Flotationskreislaufs im Konzentrator zurückzuführen ist.  Es wird erwartet, dass sich die Kupferqualitäten und damit die Kupferproduktion im vierten Quartal 2018 verbessern werden.

Die Cash-Kosten am Standort betrugen im dritten Quartal 2018 1,78 US-Dollar pro Pfund produziertes Kupfer, abzüglich Edelmetallguthaben, und die gesamten Cash-Kosten betrugen 2,25 US-Dollar pro verkauftem Pfund, abzüglich Edelmetallguthaben. Die Cash-Kosten am Standort und die gesamten Cash-Kosten stiegen vor allem aufgrund der geringeren Kupferproduktion und -umsätze infolge niedrigerer Kopfgradqualitäten im Quartal, wie geplant, der Bestandsanpassung von 5,3 Mio. USD an die niedrigpreisigen Lagerbestände und der Lieferverzögerung im Hafen von Vancouver, die den Metallabsatz um 1,1 Mio. Pfund Kupfer, 440 Unzen Gold und 4.000 Unzen Silber verringerte. Da Produktion und Umsatz im vierten Quartal 2018 voraussichtlich höher ausfallen werden, werden die Cash-Kosten am Standort und die gesamten Cash-Kosten voraussichtlich sinken.

Das Unternehmen ist auf Kurs, um die Jahresprognose für die Kupferproduktion zu erfüllen, da die Produktion seit Jahresbeginn planmäßig verläuft und die Produktion im vierten Quartal voraussichtlich stark sein wird. Das Unternehmen hält an seiner jährlichen Produktionsprognose für 2018 von 80 Millionen Pfund Kupfer (+/- 5%) fest. 

Q3 2018 Finanz- und Betriebsergebnis Telefonkonferenz und Webcast

Das Unternehmen wird am Mittwoch, den 31. Oktober 2018 um 7:30 Uhr (Pacific Standard Time) eine Telefonkonferenz für das Management abhalten, um die Finanz- und Betriebsergebnisse des dritten Quartals 2018 zu diskutieren.

Live-Einwahlinformationen
Toronto und international: 647-427-7450
Nordamerika (gebührenfrei): 1-888-231-8191

Um an der Webübertragung live per Computer teilzunehmen, besuchen Sie die Website des Unternehmens unter www.cumtn.com oder https://event.on24.com/wcc/r/1833337/29A6E0EF562FD710672ED8952756F33F   

Wiedergabeinformationen
Toronto und international: 416-849-0833
Passcode: 9499185
Nordamerika (gebührenfrei): 1-855-859-2056
Passcode: 9499185

Die Aufzeichnung der Telefonkonferenz ist von 10:30 Uhr (PST) am 31. Oktober 2018 bis 20:59 Uhr PST am 7. November 2018 verfügbar. Ein Archiv des Audio-Webcasts wird auch auf der Website des Unternehmens unter www.cumtn.com. verfügbar sein.

Über Copper Mountain Mining Corporation

Das Flaggschiff von Copper Mountain ist die zu 75% im Besitz der Copper Mountain Mine im Süden von British Columbia nahe der Stadt Princeton. Die Copper Mountain Mine produziert etwa 100 Millionen Pfund Kupferäquivalent pro Jahr mit einer großen Ressource, die seitlich und in der Tiefe offen bleibt. Copper Mountain verfügt auch über das genehmigte Eva Copper Project in Queensland, Australien, in der Entwicklungsphase und ein umfangreiches, 397.000 Hektar großes, sehr perspektivisches Landpaket im Gebiet des Mount Isa.

Weitere Informationen finden Sie auf der Internetseite des Unternehmens unter www.CuMtn.com.

Vorsichtshinweis zu zukunftsgerichteten Aussagen

Diese Pressemitteilung kann zukunftsgerichtete Aussagen und zukunftsgerichtete Informationen (zusammen "zukunftsgerichtete Aussagen") im Sinne der geltenden Wertpapiergesetze enthalten. Alle Aussagen, mit Ausnahme von Aussagen über historische Fakten, sind zukunftsgerichtete Aussagen. Im Allgemeinen können zukunftsgerichtete Aussagen durch die Verwendung von Begriffen wie "Pläne", "erwartet", "schätzt", "beabsichtigt", "erwartet", "glaubt" oder Variationen solcher Wörter oder Aussagen, dass bestimmte Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse "möglicherweise", "könnte", "würde", "könnte", "könnte", "könnte", "könnte", "könnte", "eintreffen" oder "erreicht werden". Zukunftsgerichtete Aussagen beinhalten Risiken, Unsicherheiten und andere Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen und Chancen wesentlich von denen abweichen, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen impliziert sind. Faktoren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von diesen zukunftsgerichteten Aussagen abweichen, sind die erfolgreiche Erkundung der Grundstücke des Unternehmens in Kanada und Australien, die Zuverlässigkeit der historischen Daten, auf die in dieser Pressemitteilung verwiesen wird, und die Risiken, die in den öffentlichen Dokumenten von Copper Mountain, einschließlich jeder Managementdiskussion und -analyse, aufgeführt sind, die auf SEDAR unter www.sedar.com. veröffentlicht wurden. Obwohl Copper Mountain der Ansicht ist, dass die bei der Erstellung der zukunftsgerichteten Aussagen verwendeten Informationen und Annahmen angemessen sind, sollte kein übermäßiges Vertrauen in diese Aussagen gesetzt werden, die nur zum Zeitpunkt dieser Pressemitteilung gelten, und es kann keine Gewähr dafür übernommen werden, dass solche Ereignisse in den angegebenen Zeiträumen oder überhaupt eintreten werden. Sofern nicht gesetzlich vorgeschrieben, lehnt Copper Mountain jegliche Absicht oder Verpflichtung ab, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren oder zu überarbeiten, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus anderen Gründ

[1] Beinhaltet minderwertige Lagerbestände.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Copper Mountain Mining Announces Q3 2018 Financial Results

Copper Mountain Mining Corporation (TSX: CMMC | ASX:C6C) (the “Company” or “Copper Mountain” – http://www.commodity-tv.net/c/search_adv/?v=298551 ) announces third quarter 2018 financial results.  All currency is in Canadian dollars, unless otherwise stated.  All results are reported on a 100% basis.  The Company’s Financial Statements and Management Discussion & Analysis (“MD&A”) are available at  www.CuMtn.com  and  www.sedar.com

Third quarter 2018 highlights:

  • Production at the Copper Mountain Mine was 22.0 million pounds of copper equivalent in the third quarter of 2018, which includes 18.3 million pounds of copper, 7,500 ounces of gold and 64,900 ounces of silver and in line with expectations.
  • Company on track to achieve 2018 annual production guidance of 80 million pounds of copper (+/-5%) with the expectation of a strong fourth quarter.
  • Revenue for the third quarter 2018 was $60.7 million, from the sale of 17.6 million pounds of copper, 6,300 ounces of gold, and 62,500 ounces of silver, net of pricing adjustments.
  • Increased mineral reserves at the Copper Mountain Mine to 210 million tonnes0F[1] grading 0.26% copper, 0.08 grams per tonne gold, and 0.89 grams per tonne silver for 1.2 billion pounds of copper, 504,000 ounces of gold and 6.0 million ounces of silver.
  • Positive feasibility study results for the Eva Copper Project demonstrated an after-NPV of US$256 million at an 8% discount rate and total copper production of 959 million pounds over a 12-year mine life.
  • Robust preliminary economic assessment (PEA) results for New Ingerbelle demonstrated an after-tax Net Present Value (NPV) of US$394 million at an 8% discount rate and total copper production of 768 million pounds over a 12-year mine life.

Gil Clausen, President and CEO of Copper Mountain, remarked “This quarter was an exceptionally busy quarter for Copper Mountain as we delivered on all of the project milestones as promised.  We completed the phase 2 drilling program at New Ingerbelle and subsequently announced an updated mineral resource along with a base case mine development and production PEA which demonstrated strong economics.  We also announced solid feasibility study results for our Eva Copper Project in Australia, which exhibited robust economics and is expected to produce over 120 million pounds of copper annually in the early years of its mine life. “

Mr. Clausen added, “We will continue to focus on ensuring Copper Mountain produces predictably and reliably as it has year to date.  Production in the fourth quarter is forecast to be strong as we get back to mining higher grade ore, reduce stripping and we do not anticipate any of the non-recurring items that impacted the third quarter.”

The Company recognized revenue of $60.7 million in Q3 2018 on the sale of copper concentrates net of treatment charges. Third quarter revenue was impacted by a shipping delay at the Port of Vancouver over the quarter-end which resulted in 1.1 million pounds of copper, 440 ounces of gold, and 4,000 ounces of silver not being recorded in Q3 2018. This revenue will be recognized in Q4 2018.  The decrease in revenue in the third quarter was also the result of lower realized copper prices, lower quantities of metal sold and negative provisional pricing adjustments. Pricing adjustments totaled negative $2.4 million and reflects a weakening of copper prices during the quarter and resulted in downward adjustments for shipments not yet finalized at the period end. This decrease was partly offset by a higher gold grade and recovery during the quarter.  

At the end of Q3 2018, the Company recorded an increase in accounts receivable primarily attributable to a shipping delay at the Port of Vancouver over the quarter-end for which the Company did not receive payment of $19.2 million from the September shipment until October 3, 2018. This cash, if received in the quarter, would have increased the quarter-end cash balance to $60.9 million.

The Company recorded higher Q3 2018 operating costs as a result of increased cost of sales of $70.3 million. The increase is largely due to a $5.3 million inventory adjustment to the low-grade stockpile. This adjustment was necessary to record the low-grade stockpile at net realizable value due to the decline in copper price. Additionally, Q3 2018 operating costs reflect increases mainly associated with timing of planned major mine maintenance, fuel unit costs, and other consumable unit costs as compared to Q3 2017.    

Exploration expenditures for the quarter were $2.9 Mio, which includes both exploration in Australia and British Columbia. 

The Copper Mountain Mine produced 22.0 million pounds of copper equivalent which is comprised of 18.3 million pounds of copper, 7,500 ounces of gold and 64,900 ounces of silver during Q3 2018. Lower copper production in Q3 2018 was as forecast and within expectations of the 2018 production plan.  Gold production was higher quarter-over-quarter and year-over-year on higher gold grades and improved recoveries after installation of a flash flotation circuit in the concentrator.  Copper grades and therefore copper production is expected to improve in the fourth quarter of 2018.

Site cash costs for Q3 2018 were US$1.78 per pound of copper produced, net of precious metal credits, and total cash costs were US$2.25 per pound sold, net of precious metal credits. Site cash costs and total cash costs were higher primarily due to lower copper production and sales as a result of lower head grades in the quarter, as planned, the $5.3 million inventory adjustment to the low-grade stockpile, and the shipping delay at the Port of Vancouver which decreased metal sales by 1.1 million pounds of copper, 440 ounces of gold, and 4,000 ounces of silver.  As production and sales are expected to be higher in the fourth quarter of 2018, site cash costs and total cash costs are expected to decrease.

The Company is on track to meet full year guidance for copper production as year-to-date production has been in-line with the plan and production is expected to be strong in the fourth quarter. The Company maintains 2018 annual production guidance of 80 million pounds of copper (+/ 5%).   

Q3 2018 Financial and Operating Results Conference Call and Webcast

The Company will hold a conference call on Wednesday, October 31, 2018 at 7:30 am (Pacific Standard Time) for management to discuss the Q3 2018 financial and operating results.

Live Dial-in information
Toronto and international: 647-427-7450
North America (toll-free): 1-888-231-8191

To participate in the webcast live via computer visit the Company’s website at www.cumtn.com or https://event.on24.com/wcc/r/1833337/29A6E0EF562FD710672ED8952756F33F

Replay information
Toronto and international: 416-849-0833
Passcode: 9499185
North America (toll-free): 1-855-859-2056
Passcode: 9499185

The conference call replay will be available from 10:30 am (PST) on October 31, 2018 until 20:59 pm PST on November 7, 2018. An archive of the audio webcast will also be available on the company’s website at www.cumtn.com.

About Copper Mountain Mining Corporation

Copper Mountain’s flagship asset is the 75% owned Copper Mountain mine located in southern British Columbia near the town of Princeton. The Copper Mountain mine produces about 100 million pounds of copper equivalent per year with a large resource that remains open laterally and at depth. Copper Mountain also has the permitted, development stage Eva Copper Project in Queensland, Australia and an extensive 397,000 hectare highly prospective land package in the Mount Isa area.

Additional information is available on the Company’s web page at www.CuMtn.com.

Cautionary Note Regarding Forward-Looking Statements

This news release may contain forward-looking statements and forward-looking information (together, “forward-looking statements”) within the meaning of applicable securities laws.  All statements, other than statements of historical facts, are forward-looking statements.  Generally, forward-looking statements can be identified by the use of terminology such as “plans”, “expects”, “estimates”, “intends”, “anticipates”, “believes” or variations of such words, or statements that certain actions, events or results “may”, “could”, “would”, “might”, “occur” or “be achieved”.  Forward-looking statements involve risks, uncertainties and other factors that could cause actual results, performance and opportunities to differ materially from those implied by such forward-looking statements.  Factors that could cause actual results to differ materially from these forward-looking statements include the successful exploration of the Company’s properties in Canada and Australia, the reliability of the historical data referenced in this press relase and risks set out in Copper Mountain’s public documents, including in each management discussion and analysis, filed on SEDAR at www.sedar.com.  Although Copper Mountain believes that the information and assumptions used in preparing the forward-looking statements are reasonable, undue reliance should not be placed on these statements, which only apply as of the date of this news release, and no assurance can be given that such events will occur in the disclosed time frames or at all.  Except where required by applicable law, Copper Mountain disclaims any intention or obligation to update or revise any forward-looking statement, whether as a result of new information, future events or otherwise.

[1]Includes low-grade stockpile. 

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

FYI Resources präsentiert geprüfte Erzreserve für mehr als 50 Jahre

Ohne nennenswerte Reaktion hat der Markt die erste Reservenschätzung von FYI Resources (ASX: FYI; FRA: SDL) für sein Cadoux Kaolinprojekt 220 Kilometer nördlich von Perth aufgenommen. Die heute veröffentlichte Erzreserve beträgt 2,89 Mio. Tonnen mit durchschnittlich 24,4 Prozent Al2O3. Diese Reserve würde bei einer jährlichen Produktion von 8.000 Tonnen High Purity Alumina (HPA) mehr als 50 Jahre lang ausreichen. In der jüngst vorgelegten Pre-Feasibility war eine Lebensdauer der Mine von 25 Jahren kalkuliert worden.

Im Unterschied zu einer Mineralressource wird eine Mineralreserve von Ingenieuren unter Einbeziehung sämtlicher relevanter wirtschaftlicher Faktoren berechnet. Eine Reserve ist daher die höchstmögliche Stufe für ein Bergbauprojekt und bildet bereits ein realistisches Produktionsszenario ab. Die Ingenieure konnten sich im Falle von Cadoux den Luxus leisten, rund zwei Drittel der bekannten Ressourcen auf Cadoux unberücksichtigt zu lassen und sich ganz auf das Filetstück von Cadoux zu beschränken.

Lesen Sie hier den vollständigen Artikel:

FYI Resources präsentiert geprüfte Erzreserve für mehr als 50 Jahre

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter: https://goldinvest.de/newsletter
Besuchen Sie uns auf YouTube: https://www.youtube.com/user/GOLDINVEST

Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf http://www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung und stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Es handelt sich hier ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern ausdrücklich um werbliche / journalistische Texte. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Es kommt keine vertragliche Beziehung zwischen der der GOLDINVEST Consulting GmbH und ihren Lesern oder den Nutzern ihrer Angebote zustande, da unsere Informationen sich nur auf das Unternehmen beziehen, nicht aber auf die Anlageentscheidung des Lesers.

Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die von der GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche, dennoch wird jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich ausgeschlossen. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG i.V.m. FinAnV (Deutschland) und gemäß Paragraph 48f Absatz 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass die GOLDINVEST Consulting GmbH, Partner, Autoren, Auftraggeber oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der FYI Resources halten und somit ein Interessenskonflikt besteht. Die GOLDINVEST Consulting GmbH behält sich zudem vor, jederzeit Aktien des Unternehmens kaufen oder verkaufen zu können. Dies kann unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die GOLDINVEST Consulting GmbH hat aktuell eine entgeltliche Auftragsbeziehung mit dem Unternehmen über welches im Rahmen des Internetangebots der GOLDINVEST Consulting GmbH sowie in den sozialen Medien, auf Partnerseiten oder in Emailaussendungen berichtet wird. Die vorstehenden Hinweise zu vorliegenden Interessenkonflikten gelten für alle Arten und Formen der Veröffentlichung, die die GOLDINVEST Consulting GmbH für Veröffentlichungen zu FYI Resources nutzt. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Für die Richtigkeit der in der Publikation genannten Kurse kann keine Garantie übernommen werden

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox