Orinoco Gold: Positive Daten von der Goldmine Cascavel

Ein knappen, aber positiven Bericht zu den laufenden Untersuchungen auf dem Gebiet der brasilianischen Cascavel-Mine gab heute der Goldproduzent und Explorer Orinoco Gold (WKN A1J7HQ / ASX OGX) ab.

Das Unternehmen untersucht derzeit die Goldvererzungszonen Cascavel und Mestre, wobei man einige interessante Informationen sammelte. So teilte Orinoco beispielsweise mit, dass erst vor Kurzem eine hochgradige „Übergangszone“ von Goldvererzung freigelegt wurde.

Darüber hinaus führt das Unternehmen eine Modellierung des Systems Cascavel-Mestre durch, die offenbar das Konzept unterstützt, das Orinoco von diesem System hat. So konnte man nämlich feststellen, dass sowohl die Mächtigkeit als auch der Goldgehalt in Fallrichtung des bestehenden Minenbetriebs – teilweise signifikant – zulegen.

Orinoco Gold: Positive Daten von der Goldmine Cascavel

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter: https://goldinvest.de/newsletter
Besuchen Sie uns auf YouTube: https://www.youtube.com/user/GOLDINVEST

Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf http://www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung, es handelt sich vielmehr um werbliche / journalistische Veröffentlichungen. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG i.V.m. FinAnV (Deutschland) und gemäß Paragraph 48f Absatz 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass Auftraggeber, Partner, Autoren und Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der Orinoco Gold halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenskonflikt besteht. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen Orinoco Gold im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner besteht zwischen einer dritten Partei, die im Lager der Orinoco Gold steht, und der GOLDINVEST Consulting GmbH ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag, womit ein Interessenkonflikt gegeben ist, da die GOLDINVEST Consulting GmbH für die Berichterstattung zu Orinoco Gold entgeltlich entlohnt wird. Diese Dritte Partei kann zudem ebenfalls Aktien des Emittenten halten, verkaufen oder kaufen und würde so von einem Kursanstieg der Aktien von Orinoco Gold profitieren. Dies ist ein weiterer, eindeutiger Interessenkonflikt.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Accident at Blanket Mine

Caledonia Mining Corporation Plc (http://www.commodity-tv.net/c/search_adv/?v=298338) regrets to announce a fatality at the Blanket Mine in Zimbabwe in a mining-related accident on 12 July 2018.

The accident occurred in a development area at the Blanket ore body section of the mine. Management has notified the Minister of Mines and Mining Development and the Inspector of Mines and will provide all the necessary assistance to the Ministry of Mines Inspectorate Department in its enquiry into this incident.

Until such a time as the outcome of this enquiry has been reached, no further details can be released. The directors and management of Caledonia and Blanket express their sincere condolences to the family and colleagues of the deceased.

Steve Curtis, Chief Executive Officer, said:

“It is with great sadness that we announce a fatal accident at Blanket Mine on the 12th of July 2018. This is a very disappointing setback to our efforts to improve safety at Blanket which has been a key focus area for the business in 2018. My colleagues and I express our sincere condolences to the family, friends and colleagues of the deceased".

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Unfall in der Mine Blanket

Caledonia Mining Corporation Plc (http://www.commodity-tv.net/c/search_adv/?v=298338) bedauert, bekannt geben zu müssen, dass es in der Mine Blanket in Simbabwe bei einem Bergbauunfall am 12. Juli 2018 zu einem Todesfall gekommen ist.

Der Unfall ereignete sich in einem Erschließungsgebiet des Erzkörpers in der Zone Blanket der Mine. Die Geschäftsleitung hat den Minister für Bergbau und Entwicklung der Bergbauindustrie und den Mineninspektor benachrichtigt und wird dem Ministerium für Bergbau, Abteilung Inspektion, bei seinen Ermittlungen zu diesem Unfall in vollem Umfang die notwendige Unterstützung leisten.

Bis das Ergebnis dieser Ermittlungen vorliegt, können wir keine weiteren Einzelheiten veröffentlichen. Die Directors und die Geschäftsleitung von Caledonia und Blanket möchten der Familie und den Kollegen des Verstorbenen ihr aufrichtiges Beileid aussprechen.

Steve Curtis, der Chief Executive Officer, erklärte dazu wie folgt:

„Es erfüllt uns mit großer Trauer, dass wir den tödlichen Unfall vom 12. Juli 2018 in der Mine Blanket bekannt geben müssen. Ein Schwerpunkt des Geschäftsjahres 2018 ist die Verbesserung der Sicherheit in Blanket; diese Bemühungen haben somit einen bedauerlichen Rückschlag erlitten. Meine Kollegen und ich möchten der Familie, den Freunden und den Kollegen des Verstorbenen unser aufrichtiges Beileid aussprechen.“

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Barrick Gold: Kupferproduktion sinkt, Kosten steigen

Der Branchenprimus des Goldsektors Barrick Gold (WKN 870450 / TSX ABX) hat die Prognose für die Kupferproduktion des laufenden Jahres gesenkt. Gleichzeitig musste man die Kostenvorhersage erhöhen – auf Grund „operativer Herausforderungen“ und geplanter Arbeiten an der Lumwana-Mine in Sambia.

Der Konzern aus Toronto, der seine Position an der Spitze der globalen Goldproduzenten dieses Jahr verlieren könnte, hielt aber an der Goldproduktionsprognose für das laufende Jahr fest. Die schätzt man derzeit auf 4,5 bis 5 Mio. Unzen zu so genannten „all-in sustaining costs“ (AISC) von 765 bis 815 USD pro Unze.

Barricks größter Konkurrent Newmont Mining (WKN 853823 / NYSE NEM) geht davon aus, 2018 zwischen 4,9 und 5,4 Mio. Unzen Gold zu fördern.

Lesen Sie hier den vollständigen Artikel:

Barrick Gold: Kupferproduktion sinkt, Kosten steigen

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter: https://goldinvest.de/newsletter
Besuchen Sie uns auf YouTube: https://www.youtube.com/user/GOLDINVEST

Risikohinweis: Die Inhalte von www.goldinvest.de und allen weiteren genutzten Informationsplattformen der GOLDINVEST Consulting GmbH dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar. Weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung, stellen vielmehr werbliche / journalistische Texte dar. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Laut §34b WpHG möchten wir darauf hinweisen, dass Partner, Autoren und/oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der erwähnten Unternehmen halten können oder halten und somit ein Interessenskonflikt bestehen kann. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns besprochenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner kann zwischen den erwähnten Unternehmen und der GOLDINVEST Consulting GmbH direkt oder indirekt ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag bestehen, womit ebenfalls ein Interessenkonflikt gegeben sein kann.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Endeavour Silver Produces 1,355,895 oz Silver and 13,674 oz Gold (2.4 Million oz Silver Equivalents) in the Second Quarter, 2018

Endeavour Silver Corp. (TSX: EDR, NYSE: EXK – http://www.commodity-tv.net/c/mid,36622,VRIC_2017/?v=297273) reports its production results for the Second Quarter, 2018 from the Company’s three silver-gold mines in Mexico: the Guanaceví mine in Durango state and the Bolañitos and El Cubo mines in Guanajuato state.

Silver production in the Second Quarter, 2018 increased 19% to 1,355,895 ounces (oz) compared to 1,143,788 oz silver in Q2, 2017 and gold production rose 5% to 13,674 oz compared to 13,058 oz gold in Q2, 2017, resulting in silver equivalent production of 2.4 million oz using a 75:1 silver-gold ratio.

Silver production was higher in Q2, 2018 compared to Q2, 2017 primarily due to higher mine output and ore grades at El Cubo. The Guanacevi mine continued in recovery mode as production was flat but mine development increased in Q2, 2018.  Gold production in Q2, 2018 compared to Q2, 2017 was higher at El Cubo and Guanacevi and lower at Bolanitos due to variations in gold grades at each mine.

Production Highlights for Second Quarter, 2018 (Compared to Second Quarter, 2017)

  • Silver production increased 19% to 1,355,895 oz
  • Gold production increased 5% to 13,674 oz
  • Silver equivalent production was 2.4 million oz (at a 75:1 silver: gold ratio)
  • Silver oz sold increased 27% to 1,258,617 oz
  • Gold oz sold increased 12% to 13,800 oz
  • Bullion inventory at quarter-end included 176,452 oz silver and 265 oz gold
  • Concentrate inventory at quarter-end included 53,810 oz silver and 827 oz gold

Bradford Cooke, Endeavour CEO, commented, “Our Second Quarter, 2018 production was much improved over Q2, 2017, continuing the trend established in the First Quarter 2018.  As a result, we are on track to meet our guidance of higher production and lower costs in 2018 thanks to improved operating performance at the El Cubo and the development of our fourth mine at El Compas.

“El Cubo is currently performing ahead of plan and Guanacevi is still lagging behind plan but with mine development up in Q2, 2018, and the Milache orebody coming into production, Guanacevi mine output should improve in Q3, 2018.  Our fourth and newest mine at El Compas should also achieve commercial production by the end of July, and be the main driver of increased production in the Second Half of 2018.

“Several catalysts are expected in Q3, 2018 to move our fifth and largest mine project at Terronera towards a development decision.  An optimized pre-feasibility study is forthcoming, the final two government environmental permits (mine dumps and tailings facilities) are anticipated shortly and an initial debt facility to help fund the new Terronera silver-gold mine is currently being prepared.”

Operations Summary for Second Quarter, 2018

At Guanacevi, mine output was lower in Q2, 2018 compared to Q2, 2017 due to restricted ore access related to certain operating issues that slowed mine development in 2017, and the reallocation of mine personnel to implement a productivity optimization program in 2018.  However, ore grades and metal recoveries were both higher in Q2, 2018 due to better dilution control, normal grade variations and lower throughput in the plant.  As a result, silver production was down slightly and gold production was up significantly, resulting in higher silver equivalent production. Management anticipates silver production will improve in Q3, 2018 due to increased mine development in Q2, 2018, completion of the productivity optimization program and commencement of production of development ore from the Milache ore body in Q3, 2018.

At Bolañitos, mine output and gold grades were lower but silver grades were higher in Q2, 2018 compared to Q2, 2017. The grade fluctuations are due to variations of geology and the access within the LL-Asunción vein impacted the mine output.  Silver equivalent production in Q2, 2018 was lower than Q2, 2017 due primarily to the lower gold grades. Gold grades are expected to return to plan during the year.   

At El Cubo, mine output, silver grades and gold grades were all higher, Q2, 2018 compared to Q2, 2017, which resulted in a sharp increase in production in Q2, 2018.  The higher grades are according to plan and expected to continue throughout 2018.

The El Compas mine development project remains on track for commercial production by the end of July. Mining and stockpiling of ore commenced and commissioning of the plant was initiated in Q2, 2018 using low grade ore.  A total of 4,900 tonnes of run-of-mine ore were stockpiled in Q2, 2018 but only 1,023 tonnes were processed to test all the plant circuits as of June 30th.  As expected, plant circuits are being modified, configured and fine-tuned to resolve normal start up issues.  Both mine and plant are now ramping up throughput to achieve commercial production at the PEA target capacity of 250 tonnes per day by the end of July.

Release of Second Quarter, 2018 Financial Results and Conference Call

The 2018 Second Quarter Financial Results will be released before market on Thursday, August 2, 2018 and a telephone conference call will be held the same day at 10:00am PT (1:00pm ET). To participate in the conference call, please dial the numbers below. No pass-code is necessary.

Toll-free in Canada and the US: 1-800-319-4610
Local Vancouver: 604-638-5340
Outside of Canada and the US: +604-638-5340

A replay of the conference call will be available by dialing 1-800-319-6413 in Canada and the US (toll-free) or +604-638-9010 outside of Canada and the US. The required pass-code is 2443#. The audio replay and a written transcript will be available on the Company’s website at www.edrsilver.com under the Investor Relations, Events section.

About Endeavour Silver – Endeavour Silver Corp. is a mid-tier precious metals mining company with three high-grade, underground, silver-gold mines in Mexico. The Company is forecasting 20% production growth to 10.2-11.2 million oz silver equivalent in 2018. Endeavour is currently developing its fourth mine at El Compas, permitting its fifth mine at Terronera and exploring its organic portfolio of exploration and development projects in Mexico and Chile to facilitate its goal to become a premier senior silver producer.  Our philosophy of corporate social integrity creates value for all stakeholders.

SOURCE Endeavour Silver Corp. 

Contact Information – For more information, please contact:
Galina Meleger, Director, Investor Relations

Toll free: (877) 685-9775
Tel: (604) 640-4804
Fax: (604) 685-9744
Email: gmeleger@edrsilver.com
Website: www.edrsilver.com

Cautionary Note Regarding Forward-Looking Statements

This news release contains “forward-looking statements” within the meaning of the United States private securities litigation reform act of 1995 and “forward-looking information” within the meaning of applicable Canadian securities legislation. Such forward‑looking statements and information herein include but are not limited to statements regarding Endeavour’s anticipated performance in 2018, the timing and results of various future activities, the reliability of Mineral Reserve and Resource estimates, the economic analysis and proposed development new mines.

Forward-looking statements or information involve known and unknown risks, uncertainties and other factors that may cause the actual results, level of activity, performance or achievements of Endeavour and its operations to be materially different from those expressed or implied by such statements. Such factors include, among others, the reliability of Mineral Reserve and Resource estimates, operational plans and economic analysis, changes in national and local governments, legislation, taxation, controls, regulations and political or economic developments in Canada and Mexico, operating or technical difficulties in mineral exploration, development and mining activities, risks and hazards of mineral exploration, development and mining, the speculative nature of mineral exploration and development, risks in obtaining necessary licenses and permits, and challenges to the Company’s title to properties, as well as those factors described in the section “risk factors” contained in the Company’s most recent form 40F/Annual Information Form filed with the S.E.C. and Canadian securities regulatory authorities.

Forward-looking statements are based on assumptions management believes to be reasonable, including, but not limited to, the reliability of Mineral Reserve and Resource estimates, operational plans and economic analysis, the continued operation of the Company’s mining operations, no material adverse change in the market price of commodities, mining operations will operate and the mining products will be completed in accordance with management’s expectations and achieve their stated production outcomes, and such other assumptions and factors as set out herein. Although the Company has attempted to identify important factors that could cause actual results to differ materially from those contained in forward-looking statements or information, there may be other factors that cause results to be materially different from those anticipated, described, estimated, assessed or intended. There can be no assurance that any forward-looking statements or information will prove to be accurate as actual results and future events could differ materially from those anticipated in such statements or information. Accordingly, readers should not place undue reliance on forward-looking statements or information. The Company does not intend to, and does not assume any obligation to update such forward-looking statements or information, other than as required by applicable law.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Vierteljährliches Produktions-Update Q2 2018

Caledonia Mining Corporation PLC (http://www.commodity-tv.net/c/search_adv/?v=298338) („Caledonia“ oder das „Unternehmen“) meldet die vierteljährliche Goldproduktion der Mine Blanket („Blanket“) in Simbabwe für das Quartal mit Ende 30. Juni 2018 (das „Q2 2018“ oder das „Quartal“). Alle Produktionszahlen sind auf 100-Prozent-Basis angegeben und basieren auf den Minenproduktionsdaten, weshalb sie Anpassungen nach der endgültigen Analyse in den Raffinerien unterliegen.

In diesem Quartal wurden etwa 12.657 Unzen Gold produziert, was um 2% unter der Produktion des ersten Quartals 2018 und um 1% über der Produktion des zweiten Quartals 2017 lag. Im ersten Halbjahr 2018 wurden 25.582 Unzen Gold produziert, was geringfügig über der Produktion von 25.316 Unzen Gold im ersten Halbjahr 2017 liegt. Die Produktion ist weiterhin im Einklang mit den Erwartungen für 2018. Caledonia hält weiterhin ihre Produktionsprognose für das Gesamtjahr 2018 von 55.000 bis 59.000Unzen aufrecht und liegt auch hinsichtlich seines langfristigen Ziels von 80.000 Unzen bis 2021 weiterhin im Soll.

Chief Executive Officer Steve Curtis sagte hinsichtlich der Produktion im zweiten Quartal 2018:

„Die Produktion von 12.657 Unzen im zweiten Quartal 2018 entspricht dem Niveau des entsprechenden Quartals 2017 sowie des ersten Quartals 2018. Die Gehalte lagen während des Quartals unter unseren Erwartungen, obwohl die Gehalte in den letzten Wochen auf die budgetierten Niveaus zurückgekehrt sind. Der niedrigere Gehalt war zum einen Teil das Ergebnis normaler Schwankungen im Erzkörper und zum anderen Teil eine einmalige Folge einiger modifizierter Abbaupraktiken, die zur Verbesserung der Sicherheit übernommen wurden. Blanket ist weiterhin auf dem Weg die Prognosen für das Gesamtjahr 2018 von 55.000 bis 59.000 Unzen zu erfüllen.

„Das Abteufen des Central Shaft (Zentralschacht), der zurzeit eine Tiefe von 1.073m erreicht hat, erfolgt weiterhin planmäßig und innerhalb des Budgetrahmens. Das Abteufen wurde zurzeit eingestellt aufgrund des Auffahrens von Stationen für die horizontale Entwicklung auf Niveau 30. Das Projekt macht weitere gute Fortschritte und wir freuen uns auf den Beginn der Produktion im Central Shaft im Jahr 2020, wodurch der Wachstumsplan des Unternehmens bis 2021 voraussichtlich auf 80.000 Unzen erweitert werden kann.“

Über Caledonia Mining

Caledonias primäres Asset ist eine 49%-Beteiligung an einer aktiven Goldmine in Simbabwe („Mine Blanket“). Die Aktien von Caledonia notieren unter dem Kürzel CMCL an der NYSE American sowie unter dem Kürzel CAL an der Toronto Stock Exchange, während dieDepositary Interests in Zusammenhang mit den Aktien unter dem Kürzel CMCL am Londoner AIM notieren.

Am 31. März 2018 verfügte Caledonia über einen Kassenstand von etwa 13,4 Millionen US-Dollar. Die Produktion der Mine Blanket soll von 56.136 Unzen Gold im Jahr 2017 auf etwa 80.000 Unzen im Jahr 2021 gesteigert werden. Die angepeilte Produktion der Mine Blanket für das Jahr 2018 beläuft sich auf 55.000 bis 59.000 Unzen. Caledonia geht davon aus, seine Ergebnisse für das Quartal mit Ende 30. Juni 2018 am oder um den 13. August 2018 zu veröffentlichen.

Weitere Informationen erhalten Sie über:

Caledonia Mining Corporation Plc
Mark Learmonth Tel: +44 1534 679 802
Maurice Mason Tel: +44 759 078 1139

WH Ireland
Adrian Hadden/Ed Allsopp Tel: +44 20 7220 1751

Blytheweigh
Tim Blythe/Camilla Horsfall/Megan Ray Tel: +44 207 138 3204

In Europa
Swiss Resource Capital AG
Jochen Staiger
Tel: +44 207 138 3204
info@resource-capital.ch
www.resource-capital.ch

Anmerkung: Diese Meldung enthält Insider-Informationen, die gemäß den Bestimmungen zum Marktmissbrauch (Market Abuse Regulation) veröffentlicht werden.

Vorsorglicher Hinweis bezüglich zukunftsgerichteter Informationen

Informationen und Statements in dieser Pressemitteilung, die keine historischen Fakten sind, sind „zukunftsgerichtete Informationen“ im Sinne der gültigen Wertpapiergesetze. Sie enthalten Risiken und Unsicherheiten, die sich unter anderem auf Caledonias gegenwärtige Erwartungen Absichten, Pläne und Ansichten beziehen.  Zukunftsgerichtete Informationen sind häufig an Begriffen wie  „erwarten“, „ins Auge fassen“, „glauben“, „annehmen“, „Zielsetzung“, „Plan“, „Ziel“, „beabsichtigen“, „schätzen“, „können“, „sollen“, „mögen“ und „werden“ oder an Negativformen dieser Ausdrücke bzw. an ähnlichen Begriffen, die auf zukünftige Ergebnisse oder andere Erwartungen, Ansichten, Pläne, Zielsetzungen, Annahmen, Absichten oder Aussagen über zukünftige Ereignisse oder Leistungen hindeuten, zu erkennen.  Beispiele für zukunftsgerichtete Informationen in dieser Pressemitteilung sind u.a.: Produktionsvorgaben, Schätzungen der zukünftigen/geplanten Produktionsraten und unsere Pläne und Zeitvorgaben hinsichtlich weiterer Explorationen, Bohrungen und Erschließungsarbeiten. Diese zukunftsgerichteten Informationen basieren teilweise auf Annahmen und Faktoren, die sich ändern oder als unrichtig erweisen könnten. Dies könnte dazu führen, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge erheblich von jenen unterscheiden, die in den zukunftsgerichteten Informationen direkt bzw. indirekt zum Ausdruck gebracht wurden. Solche Faktoren und Annahmen beinhalten – ohne Einschränkung darauf – auch: das Unvermögen, eine Ressourcen- und  Reservenschätzung zu erstellen; den Gehalt und Gewinnungsgrad des abgebauten Erzes gegenüber den Schätzungen; den Erfolg zukünftiger Explorations- und Bohrprogramme; die Zuverlässigkeit von Bohrungen, Probenahmen und Analysedaten; Annahmen zur Ungenauigkeit des repräsentativen Charakters der Mineralisierung; den Erfolg der geplanten metallurgischen Untersuchungen; erhebliche Unterschiede zwischen Kapital- und Betriebskosten und deren Schätzungen; Verzögerungen beim Erhalt der notwendigen Regierungs-, Umwelt- oder anderweitigen Projektgenehmigungen oder deren Nichterhalt; Inflation; Änderungen der Wechselkurse; Schwankungen bei den Rohstoffpreisen; Verzögerungen bei der Projekterschließung sowie andere Faktoren. Wertpapierinhaber, potenzielle Wertpapierinhaber und andere potenzielle Investoren sollten berücksichtigen, dass diese Aussagen bekannten und unbekannten Risiken, Ungewissheiten und anderen Faktoren unterliegen, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von jenen unterscheiden, die in den zukunftsgerichtetenAussagen zum Ausdruck gebracht wurden.

Solche Faktoren beinhalten, jedoch nicht darauf beschränkt: Risiken in Zusammenhang mit Schätzungen von Mineralreserven und Mineralressourcen, die sich als ungenau herausstellen können; Schwankungen des Goldpreises; Risiken und Gefahren in Zusammenhang mit dem Geschäft der Mineralexploration, der Erschließung und dem Abbau; Risiken in Zusammenhang mit der Kreditwürdigkeit oder finanziellen Situation von Lieferanten, Raffinerien und anderen Parteien, mit denen das Unternehmen zusammenarbeitet; eine unzureichende Versicherung oder die Unfähigkeit, eine Versicherung zu erhalten, um diese Risiken und Gefahren abzudecken; Beziehungen zu den Angestellten; Beziehungen mit und Ansprüche von lokalen Gemeinden und Ureinwohnervölkern; politische Risiken; die Verfügbarkeit und steigende Kosten in Zusammenhang mit der Minenzufuhr und Arbeitskräften; die spekulative Beschaffenheit der Mineralexploration und -erschließung, einschließlich der Risiken, erforderliche Lizenzen und Genehmigung zu erhalten oder aufrechtzuerhalten; den Rückgang von Mengen oder Gehalten von Mineralreserven mit Fortdauer des Abbaus; die Weltwirtschaftslage; die tatsächlichen Ergebnisse laufender Explorationsarbeiten; Änderungen an Schlussfolgerungen wirtschaftlicher Bewertungen; Änderungen an Projektparametern infolge unerwarteter wirtschaftlicher oder anderer Faktoren; Risiken in Zusammenhang mit höheren Kapital- und Betriebskosten; umweltpolitische, sicherheitsrelevante oder behördliche Risiken; Enteignungen; das Besitzrecht des Unternehmens an Konzessionsgebieten, einschließlich deren Eigentums; zunehmende Konkurrenz in der Bergbaubranche hinsichtlich Konzessionsgebiete, Ausrüstung, qualifizierten Personals und deren Kosten; sowie Risiken in Zusammenhang mit der Ungewissheit des Zeitplans von Ereignissen, einschließlich einer Steigerung der angepeilten Produktionsrates Wertpapierinhaber, potenzielle Wertpapierinhaber und andere potenzielle Investoren sollten sich nicht auf zukunftsgerichtete Informationen verlassen. Von Natur aus beinhalten zukunftsgerichtete Informationen zahlreiche – sowohl allgemeine als auch spezifische – Annahmen, typische Risiken und Unsicherheiten, die dazu beitragen können, dass Prognosen, Vorhersagen und verschiedene zukünftige Ereignisse nicht eintreten.  Caledonia ist nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Informationen öffentlich auf den neuesten Stand zu bringen oder auf andere Weise zu korrigieren, weder aufgrund neuer Informationen bzw. zukünftiger Ereignisse noch aufgrund anderer Faktoren, die diese Informationen beeinflussen, außer dies wird gesetzlich gefordert.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Group Ten nähert sich dem gewaltigen Potenzial von Stillwater-West

Rund 80 Millionen Unzen Platin und Palladium weisen die Stillwater-Minen von Sibanye-Stillwater auf. Direkt nebenan gelegen: Das Stillwater West-Projekt von Group Ten Metals (TSX-V PGE / FSE 5D32). Dessen Potenzial ist noch nicht genau bestimmbar, scheint aber gewaltig. Heute legte Group Ten ein Update zu den Fortschritten vor und kündigte ein erstes, eigenes Explorationsprogramm an.

Das Unternehmen kontrolliert mit dem polymetallischen Stillwater West-Projekt (Platin, Palladium, Nickel, Kupfer und Kobalt) die zweitgrößte Landposition im Stillwater-Distrikt. Erst vor Kurzem vergrößerte Group Ten die kontrollierten Flächen um mehr als 23% auf jetzt rund 54 Quadratkilometer. Das Projektgebiet liegt strategisch günstig ober- und unterhalb der hochgradigen Platin- und Palladiumminen des von Sibanye-Stillwater kontrollierten Stillwater Igneous-Komplexes.

Das Unternehmen hat sich mittlerweile, nach der Analyse eines großen Teils der äußerst umfangreichen historischen Daten entschieden, sich mit seinen Explorationsaktivitäten zunächst auf den so genannten „lower Stillwater Complex“ zu konzentrieren. Denn dort sieht Group Ten das Potenzial auf wesentlich größere Vererzungssysteme als sie bislang in diesem Distrikt erkannt wurden. Dabei beruft man sich auf geologische Ähnlichkeiten zum nördlichen Ausläufer des berühmten Bushveld-Komplexes in Südafrika – einer Region, die in der unter anderem die gewaltige Mogalakwena-Mine von Anglo American sowie die Platreef-Mine von Ivanhoe Mines enthält.

Lesen Sie hier den vollständigen Artikel:

Group Ten nähert sich dem gewaltigen Potenzial von Stillwater-West

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter: https://goldinvest.de/newsletter
Besuchen Sie uns auf YouTube: https://www.youtube.com/user/GOLDINVEST

Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf http://www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung und stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Es handelt sich hier ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um werbliche / journalistische Texte. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Es kommt keine vertragliche Beziehung zwischen der der GOLDINVEST Consulting GmbH und ihren Lesern oder den Nutzern ihrer Angebote zustande, da unsere Informationen sich nur auf das Unternehmen beziehen, nicht aber auf die Anlageentscheidung des Lesers.

Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die von der GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche, dennoch wird jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich ausgeschlossen. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG und § 48f Abs. 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass die GOLDINVEST Consulting GmbH und/oder Partner, Auftraggeber oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der Group Ten Metals halten und somit ein Interessenskonflikt besteht. Die GOLDINVEST Consulting GmbH behält sich zudem vor, jederzeit Aktien des Unternehmens kaufen oder verkaufen zu können. Dies kann unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die GOLDINVEST Consulting GmbH hat aktuell eine Auftragsbeziehung mit dem Unternehmen über welches im Rahmen des Internetangebots der GOLDINVEST Consulting GmbH sowie in den sozialen Medien, auf Partnerseiten oder in Emailaussendungen berichtet wird, was ebenfalls einen Interessenkonflikt darstellt. Die vorstehenden Hinweise zu vorliegenden Interessenkonflikten gelten für alle Arten und Formen der Veröffentlichung, die die GOLDINVEST Consulting GmbH für Veröffentlichungen zu Group Ten Metals nutzt. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Für die Richtigkeit der in der Publikation genannten Kurse kann keine Garantie übernommen werden.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Lucapa Diamond: Countdown für Diamantprojekt Brooking läuft

So langsam wird es wieder spannend auf dem Diamantexplorationsprojekt Brooking von Lucapa Diamond (WKN A0M6U8 / ASX LOM). Das australische Unternehmen hatte dort vor einiger Zeit mit einer ersten Bohrung gleich 119 Mikro- und Makrodiamanten entdeckt und diesem sensationellen Fund verständlicherweise schnellstmöglich weitere Bohrungen folgen lassen.

Brooking liegt in rund 50 Kilometer Entfernung zur erst kürzlich geschlossenen Ellendale-Mine, die bis zu diesem Zeitpunkt mehr als 50% der weltweit produzierten seltenen gelben Diamanten geliefert hatte.

Lucapa hatte der spektakulären Entdeckungsbohrungen weitere Bohrlöcher und umfassende geophysikalische Untersuchungen folgen lassen, um das weitere Potenzial des Gebiets Little Spring Creek abzustecken.

Lesen Sie jetzt den vollständigen Artikel:

Lucapa Diamond: Countdown für Diamantprojekt Brooking läuft

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter: https://goldinvest.de/newsletter
Besuchen Sie uns auf YouTube: https://www.youtube.com/user/GOLDINVEST

Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung, es handelt sich vielmehr um werbliche / journalistische Texte. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG i.V.m. FinAnV (Deutschland) und gemäß Paragraph 48f Absatz 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass Partner, Autoren und/oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der Lucapa Diamond Company halten können und somit ein Interessenskonflikt bestehen könnte. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns besprochenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner besteht zwischen der GOLDINVEST Consulting GmbH und einer dritten Partei, die im Lager des Emittenten (Lucapa Diamond Company) steht, ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag, womit ein Interessenkonflikt gegeben ist. Diese Dritte Partei kann ebenfalls Aktien des Emittenten halten, verkaufen oder kaufen und würde so von einem Kursanstieg der Aktien von Lucapa Diamond Company profitieren. Dies ist ein weiterer Interessenkonflikt.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

M2 Cobalt: Vielversprechende Ziele für nahende Bohrprogramme entdeckt!

Wir hatten bereits berichtet, dass die per Helikopter durchgeführte Magnetikuntersuchung auf dem riesigen Kobaltprojekt Kilembe von M2 Cobalt (WKN A2H8WQ / TSX-V MC) ein Erfolg war. Lagen zunächst nur die Ergebnisse für den südlichen Teil der vielversprechenden Liegenschaft vor, so liefert das Unternehmen nun auch die Resultate für das nördliche Lizenzgebiet nach.

Ziel der Untersuchung war es, Lagerstätten unter der Oberfläche zu identifizieren, die jenen der historischen Kobaltmine Kilembe ähneln, die von den Ländereien des Unternehmens umgeben ist. Dabei konzentrierte man sich auf die Entdeckung von Lagerstätten mit ähnlichen „Signaturen“ wie jene Vorkommen sie aufweisen, die erhebliche Mengen hochgradigen Kupfers und Kobalts produzierten, als die Kilembe-Mine noch in Betrieb war.

Und zusätzlich zu den zwei „bohrfertigen“, vorrangigen Zielen, die M2 schon Anfang Juni meldete, hat die so genannte VTEM-Untersuchung nun sage und schreibe 719 (!) weitere Ziele auf der Kilembe-Liegenschaft identifiziert, von denen 80 als signifikant betrachtet werden und weitere Erkundung durch die Boden-Crews des Unternehmens rechtfertigen.

Lesen Sie jetzt den vollständigen Artikel:

M2 Cobalt: Vielversprechende Ziele für nahende Bohrprogramme entdeckt!

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter: http://www.goldinvest.de/newsletter
Besuchen Sie uns auf YouTube: https://www.youtube.com/user/GOLDINVEST

Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf http://www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung, es handelt sich vielmehr um werbliche / journalistische Veröffentlichungen. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG i.V.m. FinAnV (Deutschland) und gemäß Paragraph 48f Absatz 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass Auftraggeber, Partner, Autoren und Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der M2 Cobalt halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenskonflikt besteht. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen M2 Cobalt im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner besteht zwischen einer dritten Partei, die im Lager der M2 Cobalt steht, und der GOLDINVEST Consulting GmbH ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag, womit ein Interessenkonflikt gegeben ist, zumal diese dritte Partei die GOLDINVEST Consulting entgeltlich für die Berichterstattung zu M2 Cobalt entlohnt. Diese dritte Partei kann ebenfalls Aktien des Emittenten halten, verkaufen oder kaufen und würde so von einem Kursanstieg der Aktien von M2 Cobalt profitieren. Dies ist ein weiterer, eindeutiger Interessenkonflikt.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Caledonia declares quarterly dividend of 6.875 cents per share

Caledonia Mining Corporation Plc (“Caledonia” or the “Company” – http://www.commodity-tv.net/c/search_adv/?v=298338) today announces that its board of directors has declared a dividend of six and seven eighths United States cents (US$0.06875) on each of the Company’s common shares.

The relevant dates relating to the dividend are as follows:

  • Ex-dividend date: July 12, 2018
  • Record date: July 13, 2018
  • Dividend cheque mailing date: July 27, 2018

Shareholders and depositary interest holders in Canada and the UK will be paid in Canadian Dollars and Sterling respectively.  The Canadian Dollar and Sterling dividend payments will be calculated using the relevant Bank of Canada exchange rates on the record date.  Note that the dividend is no longer subject to Canadian withholding tax and it is no longer eligible for the purposes of the Income Tax Act (Canada).

Caledonia’s Dividend Policy

Caledonia’s strategy to maximise shareholder value includes a quarterly dividend policy which the board of directors adopted in 2014. It is expected that the current dividend of twenty-seven and a half United States cents per annum, paid in equal quarterly instalments, will be maintained. 

About Caledonia Mining

Caledonia’s primary asset is a 49% interest in an operating gold mine in Zimbabwe (“Blanket Mine”).  Caledonia’s shares are listed on NYSE American (symbol: CMCL) and on the Toronto Stock Exchange (symbol: CAL) and depositary interests representing the shares are traded on London’s AIM (symbol: CMCL). 

As at March 31, 2018, Caledonia had cash of approximately US$13.4m.  Blanket Mine plans to increase production from 56,136 ounces of gold in 2017 to approximately 80,000 ounces by 2021; Blanket Mine’s target production for 2018 is 55,000 to 59,000 ounces. Caledonia expects to publish its results for the quarter to June 30, 2018 on or about August 13, 2018.

For further information please contact:

Caledonia  Mining Corporation Plc
Mark Learmonth                                               Tel: +44 1534 679 802
Maurice Mason                                                 Tel: +44 759 078 1139

WH Ireland
Adrian Hadden/Ed Allsopp                             Tel: +44 20 7220 1751

Blytheweigh
Tim Blythe/Camilla Horsfall/Megan Ray      Tel: +44 207 138 3204

In Europe:
Swiss Resource Capital AG
Jochen Staiger
info@resource-capital.ch
www.resource-capital.ch

Cautionary Note Concerning Forward-Looking Information

Information and statements contained in this news release that are not historical facts are “forward-looking information” within the meaning of applicable securities legislation that involve risks and uncertainties relating, but not limited to Caledonia’s current expectations, intentions, plans, and beliefs.  Forward-looking information can often be identified by forward-looking words such as “anticipate”, “believe”, “expect”, “goal”, “plan”, “target”, “intend”, “estimate”, “could”, “should”, “may” and “will” or the negative of these terms or similar words suggesting future outcomes, or other expectations, beliefs, plans, objectives, assumptions, intentions or statements about future events or performance. Examples of forward-looking information in this news release include: production guidance, estimates of future/targeted production rates, our plans and timing regarding further exploration and drilling and development,.  This forward-looking information is based, in part, on assumptions and factors that may change or prove to be incorrect, thus causing actual results, performance or achievements to be materially different from those expressed or implied by forward-looking information.  Such factors and assumptions include, but are not limited to: failure to establish estimated resources and reserves, the grade and recovery of ore which is mined varying from estimates, success of future exploration and drilling programs, reliability of drilling, sampling and assay data, assumptions regarding the representativeness of mineralization being inaccurate, success of planned metallurgical test-work, capital and operating costs varying significantly from estimates, delays in obtaining or failures to obtain required governmental, environmental or other project approvals, inflation, changes in exchange rates, fluctuations in commodity prices and delays in the development of projects.

Security holders, potential security holders and other prospective investors should be aware that these statements are subject to known and unknown risks, uncertainties and other factors that could cause actual results to differ materially from those suggested by the forward-looking statements.  Such factors include, but are not limited to: risks relating to estimates of mineral reserves and mineral resources proving to be inaccurate, fluctuations in gold price, risks and hazards associated with the business of mineral exploration, development and mining, risks relating to the credit worthiness or financial condition of suppliers, refiners and other parties with whom the Company does business; inadequate insurance, or inability to obtain insurance, to cover these risks and hazards, employee relations; relationships with and claims by local communities and indigenous populations; political risk; availability and increasing costs associated with mining inputs and labour; the speculative nature of mineral exploration and development, including the risks of obtaining or maintaining necessary licenses and permits, diminishing quantities or grades of mineral reserves as mining occurs; global financial condition, the actual results of current exploration activities, changes to conclusions of economic evaluations, and changes in project parameters to deal with unanticipated economic or other factors, risks of increased capital and operating costs, environmental, safety or regulatory risks, expropriation, the Company’s title to properties including ownership thereof, increased competition in the mining industry for properties, equipment, qualified personnel and their costs and risks relating to the uncertainty of timing of events including targeted production rate increase.  Security holders, potential security holders and other prospective investors are cautioned not to place undue reliance on forward-looking information.  By its nature, forward-looking information involves numerous assumptions, inherent risks and uncertainties, both general and specific, that contribute to the possibility that the predictions, forecasts, projections and various future events will not occur.  Caledonia undertakes no obligation to update publicly or otherwise revise any forward-looking information whether as a result of new information, future events or other such factors which affect this information, except as required by law.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox