ProMinent auf der ACHEMA 2018: Hydraulik-Membrandosierpumpen

In Halle 8 auf Stand J94 präsentiert ProMinent auf der ACHEMA 2018 ihre Hydraulikmembran-Prozessdosierpumpen der Hydro Baureihe. In puncto Leistung und Vielseitigkeit legt die bewährte Prozesspumpen-Baureihe von ProMinent nochmal deutlich zu.

Das Modell Hydro/ 4 bietet jetzt eine Förderleistung von 200 l/h bei 40 bar als Einzelkopfpumpe und schafft als Doppelkopfpumpe Förderleistungen bis zu 400 l/h bei 40 bar.

Mit den Typen Hydro/ 2, Hydro/ 3 und Hydro/ 4 bietet ProMinent eine durchgängige Produktfamilie mit Hublängen von 15 bzw. 20 mm. Damit deckt die Baureihe den Leistungsbereich von 3 bis 1.450 l/h bei 100 bis 7 bar ab. Der Einsatzbereich der Hydro/ 4 wurde von 25 auf 40 bar gesteigert. Die Hydro Pumpen liefern bis zu 1.400 l/h eine stabile Dosierleistung mit einer hohen Wiederholgenauigkeit von ±1 %.Standardmäßig sind die Prozesspumpen mit einem in der Hydraulik integrierten, festeingestellten Überdruckventil sowie einer Mehrschichtmembran mit Membranbruch-Signalisierung ausgestattet.

Maximale Flexibilität

Der modulare Aufbau der Hydro Baureihe ermöglicht eine hohe Flexibilität. Die Pumpen können als Einzel- und Doppelkopfversionen eingesetzt werden. Wird ein Mehrfachpumpensystem benötigt, so lassen sich die Pumpen mit bis zu vier Dosiereinheiten ausstatten. Jede der Dosiereinheiten kann dabei mit unterschiedlichen Förderleistungen betrieben werden. Für die Hydro Pumpen stehen insgesamt fünf Getriebe-Untersetzungen zur Verfügung. Die Pumpen sind auch für den Einsatz in ATEX-Zonen 1 und 2 erhältlich. Sämtliche Modelle der Hydro Produktfamilie sind nach API 675 ausgeführt.

Mit leistungsfähigen Prozesspumpen der Baureihe Hydro lässt sich die Verfahrens- und Produktqualität durch zuverlässige Dosierung optimieren. Gleichzeitig wird man den speziellen Anforderungen der chemischen Industrie und dem Umweltschutz gerecht. Die Prozesssicherheit beim Dosieren und Fördern von brennbaren, toxischen, feststoffbeladenen oder hoch viskosen Fluiden wird mit hoher Verfügbarkeit sichergestellt.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

ProMinent auf der ACHEMA 2018: Prozesspumpen-Baureihe Orlita® Evolution

Auf der diesjährigen ACHEMA in Frankfurt, 11. bis 15. Juni 2018 zeigt ProMinent das erweiterte Produktspektrum der Orlita Evolution Baureihe auf ihrem Stand J94 in Halle 8. Die Baureihen Evolution 1 bis 4, die bislang nur mit Edelstahl-Dosiereinheit erhältlich waren, können nun auch mit Dosiereinheiten aus PVC und PVDF ausgestattet werden.

Dies erweitert den Einsatzbereich der Pumpen und reduziert gleichzeitig auch die Kosten – insbesondere bei Anwendungen mit aggressiven Medien. Darüber hinaus ergänzt der Heidelberger Hersteller die Hydraulik-Membrandosierpumpen um die robusten und präzisen Kolbendosierpumpen EP1a und EP2a.

Alle Evolution-Varianten mit Edelstahl- und Kunststoff-Dosiereinheit sowie mit Kolben-Dosierkopf sind modular aufgebaut. Sie können flexibel als Einzel- und Mehrfachpumpen-Versionen ausgeführt werden. Bei Mehrfachpumpensystemen lassen sich bis zu vier Dosiereinheiten, auch mit unterschiedlichen Förderleistungen, kombinieren. Das Besondere ist die lageunabhängige – stehende oder liegende – Anordnung der Antriebe. Für maximale Flexibilität sorgen sieben frei wählbare unterschiedliche Getriebe-Untersetzungen. Die leistungsfähigen Kolbendosierpumpen Orlita Evolution EP1a und EP2a erlauben präzise Förderleistungen auch bei höchsten Drücken und Temperaturen bis +200 °C.

Mehr Wirtschaftlichkeit

Ein entscheidender Vorteil der neuen Kunststoff-Dosiereinheiten aus PVC und PVDF ist ihre hohe Beständigkeit gegenüber aggressiven Chemikalien. Damit ausgestattet, ist die Orlita Evolution eine kostengünstige Alternative zu Pumpen mit Dosierköpfen aus resistenten Werkstoffen, wie beispielsweise Hastelloy. Bislang musste man diese hochkorrosionsbeständigen Nickel-Legierungen mit hohem Molybdän-Gehalt einsetzen, da sie auch gegenüber aggressiven Medien beständig sind.

Höchste Sicherheit

Als extrem robuste Hydraulik-Membrandosierpumpen erfüllen die Orlita Evolution Modelle höchste Sicherheitsanforderungen. Sie zeichnen sich unter anderem durch eine PTFE-Mehrschichtmembran mit integrierter Membranbruchwarnung/-signalisierung sowie eine Membranpositionsregelung aus. Sämtliche Pumpen sind nach API 675 ausgeführt. Mit einer großen Vielfalt an Antriebsvarianten ist auch der Einsatz im Ex-Bereich Zone 1 und Zone 2 mit ATEX-Zulassung möglich.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Informationsmodelle für das Facility Management

Wo liegen die Vorteile von Building Information Modeling (BIM)- sind die oft propagierten Einsparmöglichkeiten hinsichtlich Zeit und Kosten bei Bau- und Infrastrukturprojekten wirklich real? Und zahlt sich der Einsatz von BIM im Facility Management aus?

Einen spitzen Bleistift hinter dem Ohr, über das Reißbrett gebeugt, hochkonzentriert mit zusammengekniffenen Augen um sich bloß nicht zu verzeichnen oder zu vermessen, so stellt man sich einen Architekten oder Planer bei der Arbeit vor. Früher wurden Architekturprojekte auch genau so geplant um anschließend umgesetzt werden zu können. Die Umstellung von 2D-Zeichnungen auf 3D-Modelle ist inzwischen aber angesichts der vielen Vorteile, die sich aus den optimierten Arbeitsabläufen ergeben, in den Bereichen Architektur, Ingenieur- und Bauwesen unaufhaltsam auf dem Vormarsch. Heute, fast 30 Jahre nach Einführung von 3D Darstellungen in der Gebäudeplanung, ist BIM ist das Schlagwort der Stunde und hat das einfache Zeichnen mit Linien abgelöst – egal ob in zwei oder drei Dimensionen. Der objektbasierte Planungsansatz sorgt für Effizienzsteigerung bei allen Projektbeteiligten und zeigt bei der koordinierten Projektabwicklung seine wahren Stärken. Mittlerweile werden BIM Modelle längst nicht mehr nur in der Planung eingesetzt. Auch nach Errichtung eines Bauwerks, in der Betriebsphase, werden die digitalen Gebäudezwillinge genutzt, um das Gebäude effizienter zu verwalten und so Kosten zu sparen. Ein konkreter Anwendungsfall ist das Facility Management.

Zum kompletten Artikel gelangen Sie hier.

 

 

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

HSM shredstar X10 zum Preis-Leistungs-Sieger gekürt

Ob Rechnungen, veraltete Dokumente oder heikle Schriftstücke – mit einem Aktenvernichter können diese endgültig und unwiederbringlich vernichtet werden. Dies, und die aktuell aus den Medien nicht mehr wegzudenkende Thematik rund um die EU-DSGVO, war für das Portal Grund genug, sechs Aktenvernichter-Modelle gründlich unter die Lupe zu nehmen.

Die Jury verlieh dem Aktenvernichter HSM shredstar X10 die Note 1,7, kürte ihn zusätzlich zum Preis-Leistungs-Sieger und fasste den Test wie folgt zusammen: „Mit dem HSM shredstar X10 bekommen Sie einen gleichermaßen leistungsstarken wie energieeffizienten Aktenvernichter. Auch der besonders geräuscharme Betrieb überzeugt im Test. Ein solides Gerät der mittleren Preisklasse für jedes Büro und den heimischen Gebrauch.“

Hier geht es zum Aktenvernichter-Test auf COMPUTERBILD.de:

https://vergleich.computerbild.de/aktenvernichter-test/

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Archimedys-Exventys arbeitet nun mit TraceParts zusammen, um für seine Bauteile zu werben

Archimedys – Exventys, ein internationaler Hersteller von Förderschnecken und Schüttgutsystemen, veröffentlicht die CAD-Modelle seiner Bauteile von nun an auf traceparts.com. Das CAD-Portal bietet über 100 Millionen herunterladbare CAD-Modelle und wird von Produktentwicklern, Ingenieuren und Kommissionären auf der ganzen Welt genutzt.

„TraceParts ist für Produktentwickler und Ingenieure eine wichtige Ressource, um die passenden Bauteile für ihre Produkte zu finden. Bauteilhersteller, die nicht zum TraceParts-Netzwerk gehören, verpassen eine wichtige Gelegenheit, Millionen von Nutzern anzusprechen und auf diese Weise ihren Umsatz anzukurbeln. Hersteller berichten uns, dass sie nach dem Hochladen ihrer CAD-Modelle auf TraceParts nicht mehr die zahlreichen Anfragen von technischen Zeichnern und Kunden bearbeiten mussten, die bis dahin für ihre Spezifikationen und CAD-Zeichnungen eingingen. Stattdessen können Sie die Interessenten einfach zu Ihrer Bauteilliste auf TraceParts verweisen. Das ist eine erhebliche Zeitersparnis", erklärt Bertrand Cressent, Product Manager bei TraceParts.

Die Plattform von TraceParts ist seit mehr als 17 Jahren online und hat seither mehr als 83 Millionen CAD-Dateien bereitgestellt. 2017 konnte die Plattform 4,3 Millionen eindeutige Besucher und 77 Millionen aufgerufene Seiten verbuchen. Die stetig anwachsende und hauptsächlich aus Planern und Ingenieuren bestehende Community zählt aktuell über 3,2 Millionen registrierte Benutzer.

Um weitere Informationen zur Vermarktung Ihrer Produkte auf der Plattform von TraceParts zu erhalten, oder um sich auf unserer Seite mit einem kostenlosen Zugang zu über 100 Millionen CAD-Modellen zu registrieren, besuchen Sie www.traceparts.com oder kontaktieren Sie uns unter info@traceparts.com.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Präzise temperieren mit DYNEO

Die Einhängethermostate, Kältethermostate und Umwälzthermostate aus der neuen DYNEO Reihe stehen für eine zukunftsweisende Technologie mit hohen Ansprüchen an Genauigkeit, Ökonomie, Handhabung und präzise Temperierung. Für den praktischen Einsatz im modernen Labor überzeugen die  DYNEO mit hohen Heiz- und Kühlleistungen und lassen sich einfach von vorne bedienen. Fokussiert auf die Bedürfnisse der Kunden,  bietet die DYNEO Reihe mit dem einzigartigen Drehknopf eine neue, moderne Bedienmöglichkeit. Das gesamte Menü, alle Funktionen und Einstellungen werden direkt über das zentrale Bedienelement an der Vorderseite der Thermostate gesteuert. Im Gegensatz zu Geräten mit Touch-Display erhält der Anwender über den neuen Drehknopf eine taktile Rückmeldung zu seinen Aktionen. Das neue, durchdachte Bedienkonzept von DYNEO ermöglicht einfacheren, schnelleren und bequemeren Zugriff auf die am häufigsten genutzten Funktionen. Das  robuste und leuchtstarke Industrydisplay ist auch aus der Entfernung auf einen Blick ablesbar. Durch die große Auswahl an Modellen findet sich für jede Temperieraufgabe eine Lösung.

Die kraftvollen DYNEO Kältethermostate bieten einen Temperaturbereich von -50 °C bis +200 °C bei einer Heizleistung von 2 kW. Die Pumpenleistung bei den DD-Modellen beträgt 22 l/min bzw. 0.6 bar. Mit einer Druck-/Saugpumpe ausgestattet haben die DS-Modelle eine Pumpenleistung von 23.5 l/min bzw. 0.45 bar (Druck) / 0.4 bar (Saug). Auch bei höheren Umgebungstemperaturen bis +40 °C arbeiten die Kältethermostate präzise und zuverlässig.

Für maximale Flexibilität stehen die DYNEO Einhängethermostate. Sie werden mit einer stabilen und robusten Badklammer geliefert und können an beliebigen Badgefäßen mit bis 50 Liter montiert werden. Die Thermostate werden für interne Temperierung verwendet und decken einen Arbeitstemperaturbereich von +20 °C bis +200 °C ab.

DYNEO Umwälzthermostate für interne und externe Applikationen sind für Anwendungen von 4 bis 26 Liter erhältlich und mit einer integrierten Kühlschlange zum Gegenkühlen ausgestattet. Der integrierte Ablasshahn ermöglicht eine sichere und saubere Entleerung.

 Informieren Sie sich auf der Achema2018 in Frankfurt über die neuen Geräte aus der DYNEO Reihe und besuchen Sie uns in Halle 4.2 Stand J38.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

TENADO erweitert seine CAD Lösung um intelligente Engineering CAD Daten von CADENAS

Mehr Teile, mehr Vorteile, und zwar für alle – Das Bochumer CAD Softwareunternehmen TENADO und CADENAS, Augsburger Softwarehersteller in den Bereichen Strategisches Teilemanagement und Teilereduzierung, arbeiten jetzt Hand in Hand. Unter dem Namen TENADO PARTS wird ab Juni 2018 eine ADD ON-Software verfügbar sein, die die TENADO Programme um intelligente Engineering CAD Daten von Komponenten ergänzt.

„Unsere Anwender nutzen täglich zahlreiche Norm- und Zukaufteile in ihren Konstruktionen. Das kann ein CAD Hersteller nicht alles selbst in einer Bibliothek festhalten. Deshalb sind wir froh über die Zusammenarbeit mit CADENAS“, so André Kohut, Geschäftsführer der TENADO GmbH. Über TENADO PARTS können Anwender ab Juni auf eine stetig wachsende Zahl an Norm- und Kaufteilen aus derzeit über 700 herstellerzertifizierten Produktkatalogen zugreifen. Das ist nicht nur praktisch, sondern spart vor allem viel Zeit: Benötigte Bauteile sind nun stets verfügbar und mittels diverser intelligenter Suchmethoden leicht aufzufinden. Mit einem Mausklick können die benötigten Engineering Daten im Anschluss einfach in das CAD System übertragen werden.

2D und 3D CAD Modelle für zahlreiche Branchen verfügbar

TENADO bietet qualitativ hochwertige CAD Branchenlösungen für die Bereiche Metallbau, Maschinenbau, Brandschutz, Architektur, Holzhandwerk und Verkehrsplanung. Mit der Lösung von CADENAS können den Anwendern aller Bereiche und Branchen gezielt die Komponenten zur Verfügung gestellt werden, die sie für ihre Konstruktion benötigen. So stehen beispielsweise CAD Daten einiger der größten Zulieferer für die Holzbranche, wie Hettich oder Würth, zur Verfügung. Für den Bereich Stahl- und Metallbau bietet CADENAS unter anderem einen großen Pool an digitalen Modellen für die Befestigungstechnik.

Mit den umfangreichen Herstellerkatalogen von CADENAS bietet TENADO seinen Kunden eine zukunftssichere Lösung zur Bereitstellung von CAD Komponenten, die sie bei ihrer täglichen Arbeit benötigen. „In vielen Branchen geht der Trend in Richtung 3D. Unser Ziel ist deshalb, unser Angebot an intelligenten CAD Engineering Daten möglichst für alle Branchen auszubauen. Um so mehr freuen wir uns über die partnerschaftliche Zusammenarbeit mit TENADO, deren Vielzahl an spezialisierten Branchenlösungen bestens zu dieser Strategie passen“, so Jürgen Heimbach, Geschäftsführer der CADENAS GmbH.

„Wir freuen uns darauf, unseren Kunden in Zukunft noch mehr Komponenten und damit noch mehr Möglichkeiten bieten zu können. So wird unsere Zeichensoftware noch flexibler, schneller und vernetzter“, ist André Kohut überzeugt.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Printausgabe Duales Studium 2018 für Schüler erhältlich

Der Klaus Resch Verlag präsentiert die Jahresausgabe „Duales Studium – Doppelt lernen. Doppelt leben.“ – das Nachschlagewerk für Abiturienten, die ein duales Studium beginnen möchten.

Duales Studium ist das Standardwerk für Schüler, die ein duales Studium als Einstiegsmöglichkeit ins Auge fassen. Durch die Fokussierung auf umfassende redaktionelle Beiträge, ist „Duales Studium“ eine optimale Orientierungs- und Entscheidungshilfe für die Zielgruppe.

Aufgeteilt ist das Buch in drei große Bereiche. Das erste Kapitel umfasst die Erklärung des dualen Studiums. Erläutert werden Vor- und Nachteile des dualen Studiums, die verschiedenen Modelle, sowie die Bedeutung der unterschiedlichen Abschlüsse. Hinzukommend wird dieser Bereich unterstützt von Erfahrungsberichten. Ein weiterer großer Teil bietet die Unterteilung nach Bundesländern. So kann man speziell für sein(e) Wunschbundesland/ -länder die passende Hochschule finden.

Der dritte große Abschnitt umfasst den Bereich der Bewerbung. Dieses Kapitel beinhaltet eine Stärken-Schwäche-Analyse, sowie wichtige Grundlagen zum Bewerbungsprozess. Auch finden Abiturienten jeweils eine Vorlage für Deckblatt, Anschreiben und Lebenslauf.  Abgerundet wird die Informationsbroschüre mit nützlichen Links.

Der Karriereplaner ist kostenfrei an zahlreichen Gymnasien erhältlich. Alternativ ist es auch möglich diesen direkt auf www.abiturienta.de zu bestellen oder als PDF zu downloaden.

Abiturienta ist ein Produkt des Klaus Resch Verlags. Die Job- und Informationsbörse behandelt alles rund um das Thema „Duales Studium“. Neben der Online-Präsenz gibt der Verlag die Publikation „Duales Studium – Doppelt lernen. Doppelt leben.“ heraus.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

CADENAS Fachbeitrag im Sonderheft „Bauprodukte digital 2018“

Große Bauvorhaben, wie z. B. die Konstruktion eines Krankenhauses, eines Bahnhofs oder Flughafens, dauern sehr lange, oft länger als geplant. Mit Building Information Modeling (BIM) werden Missverständnisse in der Gebäudeplanung vermieden und damit auch die Projektlaufzeiten optimiert. Der Aktualisierung der verplanten Bauelemente erhält eine besondere Bedeutung, wenn sich während dieser Zeit Änderungen und Erweiterungen seitens der Hersteller ergeben.

Um diese spezielle Anforderung der Baubranche zu erfüllen, hat CADENAS ein wegweisendes BIMcatalogs.net Content Plugin für Autodesk Revit und andere CAD Systeme entwickelt, um das schnelle Ändern und Updaten von allen gängigen Revit RFAs zu gewährleisten. Die Verbindung zwischen Herstellern und Planern bleibt so während des gesamten BIM Prozesses bestehen. Dank der tiefen Integration des Plugins sind zahlreiche, zertifizierte Produktkataloge namhafter Hersteller mit hunderttausenden BIM Objekten für User von Autodesk Revit 2014 bis 2018 in Sekundenschnelle verfügbar.

Der folgende Beitrag im Sonderheft "Bauprodukte digital" zeigt, worauf Hersteller von Architekturkomponenten achten sollten und wie die konkrete Umsetzung am besten erfolgt, damit die durchgängige und nachhaltige BIM Kommunikation zwischen Herstellern und Planern verlustfrei gewährleistet wird:

 PDF Download – Bauprodukte digital 2018

Das praktische BIMcatalogs.net Content Plugin finden Sie unter: 
https://www.bimcatalogs.net/plugin 

Weitere Informationen zu BIMcatalogs.net finden Sie unter: www.bimcatalogs.net.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

PUTZIN vereinfacht dank intelligenter 3D CAD Modelle seiner Zahnradpumpen die Konstruktion komplexer Schmieranlagen

Bereits seit Anfang 2015 stellt die PUTZIN Maschinenbau GmbH ihren Kunden und Interessenten ihr gesamtes Produktprogramm der Zahnradpumpen und -aggregate zum kostenlosen Download in über 100 gängigen, nativen CAD Formaten zur Verfügung. Ermöglicht wird dies durch den Elektronischen Produktkatalog eCATALOGsolutions von CADENAS. In den bestehenden digitalen Produktkatalog von PUTZIN sind für Ingenieure und Einkäufer jetzt weitere wichtige Engineering Informationen, wie reale Gewichte und Zolltarifnummern der Komponenten, aufgenommen worden. Diese sogenannten Metadaten gehen über die reine Geometrie einer Komponente hinaus, sind bei jedem Download eines Produktes verfügbar und damit fester Bestandteil eines jeden 3D CAD Modells.

Wichtige Metadaten von PUTZIN Produkten verbessern Kundenservice

„Es ist uns als erster Hersteller von Zahnradpumpen gelungen, dass Ingenieure und Einkäufer alle unsere Produkte online auswählen sowie konfigurieren und diese anschließend als 3D CAD Modell direkt in ihre Konstruktion in der jeweiligen CAD Software importieren können“, so Jens-Hendrik Schmidt, Geschäftsführer der PUTZIN Maschinenbau GmbH. „Wir freuen uns, dass unser Produktkatalog nun noch mehr wichtige Engineering Daten bereitstellt. Auf diese Weise beantworten wir Fragen von Kunden zu unseren Produkten bereits im Vorfeld und können unseren Kundenservice damit nochmals verbessern.“

Bei PUTZIN wird Präzision großgeschrieben

Seit 50 Jahren fertigt das bayerische Unternehmen PUTZIN in enger Zusammenarbeit mit seinen Kunden hochgenaue Maschinenbauteile, vom Kleinteil bis zur großen Komponente. Diese Mischung aus Präzision und Lösungsorientierung ist bis heute der Kern jeder PUTZIN-Komponente.

Einfache Konfiguration von Komponenten und passendes Zubehör

Diesen hohen Maßstab legt der Hersteller aus Pegnitz auch bei seinen digitalen Produktdaten an. Mit Hilfe des Elektronischen Produktkatalogs auf Basis der eCATALOGsolutions Technologie von CADENAS können Ingenieure und Einkäufer die PUTZIN Produkte selbst auswählen und konfigurieren. Im gleichen Zuge wird den Nutzern auch das jeweils passende Zubehör zur Komponente angeboten, wie z. B. Überdruckventile oder Impulsförderkontrollen. „Viele Kunden wissen noch gar nicht, dass wir auch das jeweils passende Zubehör im Portfolio haben“, so Jens-Hendrik Schmidt. Auf diese Weise unterstützt der Elektronische Produktkatalog das Unternehmen PUTZIN dabei, die Bekanntheit seiner Zubehörteile weiter zu erhöhen und ermöglicht damit ein effektives Cross Selling.

Auch wenn es um die Lieferung seiner langlebigen und robusten Zahnradpumpen und Ventile geht, bietet die PUTZIN Maschinenbau GmbH mit ihrem schnellen und zuverlässigen 24-Stunden-Lieferservice alles, was Kunden benötigen. Insgesamt sind so weltweit über 500 000 PUTZIN Produkte im Einsatz und überzeugen mit ihrer Verfügbarkeit, Qualität und Nutzung rund um die Uhr.

„Dank des Downloads unserer Produkte als 3D CAD Modelle und der bereitgestellten, intelligenten Engineering Daten sind auch unsere Kunden bei der Entwicklung ihrer komplexen Schmieranlagen immer einen Schritt voraus“, bestätigt Jens-Hendrik Schmidt.

Die 3D CAD Modelle der PUTZIN Maschinenbau GmbH stehen zum kostenlosen Download zur Verfügung unter: http://putzin.partcommunity.com

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox