Instabilitäten von A.I.-Modellen bei großen Datenmengen – und was nun?

Dies ist eine Zusammenfassung des Papers „Analyzing Hypersensitive AI: Instability in Corporate-Scale Maching Learning“, das auf dem Workshop „Explainable Artificial Intelligence (XAI)“ in Stockholm am 13. Juli 2018 präsentiert wurde []https://arxiv.org/….

Künstliche Intelligenz hat in den letzten Jahren rasante Fortschritte gemacht, was dazu führte, dass immer mehr Entscheidungen in Unternehmen entweder direkt von A.I.-Modellen getroffen werden, oder zumindest bei der Findung von Entscheidungen eine wichtige Rolle spielen. Umso wichtiger ist es, dass diese Entscheidungen transparent und nachvollziehbar sind. In einigen Bereichen, wie der Medizin, ist es sogar vorgeschrieben, dass A.I.-Diagnosen von Menschen verifiziert werden können und keine „Black Box“ darstellen. Weiterhin ist es aber auch wichtig, dass Modelle bei minimalen Änderungen relativ stabile Entscheidungen liefern. Der Sachverhalt soll mit einem Beispiel aus dem Bereiche eCommerce deutlich gemacht werden.

weiter geht es hier:
https://www.itgain-consulting.de/…

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

TÜV SÜD: Durchblick mit der richtigen Mischung

Im Sommer leidet schnell die Sicht durch Insekten, die auf der Windschutzscheibe kleben – mitunter schon nach weniger als 100 Kilometer Fahrstrecke. Ist doch noch Frostschutz vom Winter in der Garage – denken nicht wenige. Wer aber mit Winteradditiv im Sommer wischt, sorgt für einen dicken Schmierfilm auf der Scheibe, weil das Mittel die Insektenleichen nicht entfernt. Fünf Tipps für vollen Durchblick von TÜV SÜD.

Sommer-Zusatz: Frostschutz für die Scheibenwaschanlage enthält keine Zusätze, die Insektenleichen aufweichen und lösen. Dies ist die Aufgabe der speziellen Sommer-Mischungen, die der Autofahrer bis zum nächsten Winter einsetzen sollte. Tipp von Eberhard Lang, TÜV SÜD: „Ist noch zu viel Wasser mit Frostschutz in der Waschanlage, hilft ein konzentrierter Zusatz mit Sommer-Reiniger.“

Wasser marsch: Nicht mit Flüssigkeit sparen! Zur Beseitigung von Insektenleichen braucht es reichlich Wasser. Mindestens die ersten drei Wischbewegungen sollten mit Sprühstrahlen unterstützt werden.

Putzen statt Wischen: Wischblätter leiden stark unter dem Einsatz als Insektenentferner. Die Chitinpanzer von Fliegen und Co sind nämlich sehr hart – härter als Eis, das sorgfältige Autofahrer ja auch nicht per Scheibenwischer angehen. Bei stark kontaminierten Scheiben empfehlen die Experten von TÜV SÜD zur Schonung der Wischblätter die Reinigung von Hand mit einem Fliegenschwamm. Tipp: Bei abgeklappten Wischerarmen die Waschanlage betätigen (außer die Spritzdüsen sitzen in den Wischerarmen). Das schafft Wasser mit Reiniger auf die Scheibe.

Besser Wischen: Besonders Wischblätter des niedrigen Preissegments werden von ihren Herstellern gern wegen des Naturgummis gepriesen. Dabei ist synthetischer Kautschuk für die Scheibenreinigung deutlich besser geeignet. Das Optimum stellen Zweistoff-Mischungen dar, bei denen ein Teil des Wischgummis aus Synthetik besteht und ein anderer aus Naturgummi. Die Profis von TÜV SÜD raten zu Produkten renommierter Marken. Der höhere Preis zahlt sich in der Regel über die längere Lebensdauer aus.

Neu und flach: Moderne Autos verfügen ab Werk über gelenklose Wischer, so genannte Flatblades. Sie wischen vor allem bei höheren Geschwindigkeiten sauberer, sind aber auch robuster als die herkömmlichen Modelle. Die neue Technik lässt sich für viele Autos nachrüsten. Flatblades sind allerdings deutlich teurer. Einen Teil des Mehrpreises spart der Autofahrer wegen der längeren Haltbarkeit – nach den Erfahrungen von TÜV SÜD bis zu zwei Jahre – wieder ein.

Weitere Informationen unter www.tuev-sued.de.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Praktische Werkstoffsimulation mit JMatPro

In vielen Bereichen hat die Werkstoffsimulation Einzug in die industrielle Praxis gehalten. Sie liefert einen Beitrag zur Effizienzsteigerung bei der Entwicklung und Optimierung von metallischen Werkstoffen und Verarbeitungsprozessen. 

JMatPro ist das führende System für die Berechnung von Eigenschaften metallischer Werkstoffe.
Die einfache Benutzbarkeit und die hohe Produktivität sind allgemein anerkannt.

Die Schulung vermittelt einen schnellen Einstieg in den Umgang mit JMatPro und ermöglicht ein Kennenlernen der Hintergründe der Berechnungen und Modelle. Ein Schwerpunkt bildet das praktische Arbeiten mit dem System unter fachlicher Anleitung.

Die Schulung richtet sich an 

  • Ingenieure, Techniker, Wissenschaftler mit Kenntnissen von und Interesse an moderner Werkstofftechnik
  • Einsteiger mit ersten Erfahrungen mit der Werkstoffsimulation mit JMatPro
    Interessenten für die Berechnung von Werkstoffdaten mit JMatPro
  • Anwender von FEM-Systemen für Gieß-, Umform-, Schweißsimulationen mit Bedarf an Werkstoffdaten

Weitere Informationen finden Sie auf matplus.de

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Mit der Partiellen Suche von CADENAS verlieren Sie bei der Bauteilrecherche das Wesentliche nicht aus dem Blick

Der weibliche Pfau macht es bei der Partnersuche vor, wie man effizient den bestmöglichen Treffer landet: Die prächtigen Augenflecken sind bei der Wahl des richtigen Partners das entscheidende Kriterium. Auch im Engineering Bereich, kommt man bei der Suche nach der richtigen Komponente oftmals schneller ans Ziel, wenn man sich auf einen ganz bestimmten Teilbereich konzentriert.

Für Ingenieure bietet das Strategische Teilemanagement PARTsolutions von CADENAS daher die Partielle Suche. Mit dieser Intelligenten Findemethode ist es möglich, kleine Teilsegmente bzw. Designformen aus einer umfangreichen Teilegruppe herauszulösen und innerhalb der vorhandenen Datenbank nach Komponenten und Baugruppen mit geometrisch ähnlichen Teilbereichen zu suchen. Dadurch können die zugehörigen Arbeitsschritte sowie bereits vorhandene Werkzeuge für die Konstruktion übernommen werden.

Der Nutzen liegt klar auf der Hand: Werden bestimmte Features, Ausschnitte oder Segemente eines Bauteils als Referenz definiert, wird die Komponentendatenbank nur danach durchsucht und entsprechend passende Einzelteile sowie Baugruppen aufgelistet. So können Designformen und Arbeitsschritte ganz einfach wiederverwendet und die Werkzeugvielfalt reduziert werden.

CADENAS eröffnet neue Möglichkeiten, Produktinformationen sowie CAD Daten von Norm-, Kauf- und Eigenteilen intelligent zu finden. Die Suchfunktionen wurden dabei speziell auf die Bedürfnisse von Ingenieuren und Einkäufern optimiert und ermöglichen, benötigte Komponenten durch intuitive Bedienung intelligent zu finden. Informieren Sie sich über die Intelligenten Findemethoden von CADENAS unter:

https://www.cadenas.de/de/produkte/partsolutions/finden-von-informationen/intelligent-finden

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Grund zum Staunen: PARTcommunity erreicht über 28 Mio. CAD Modelle Downloads pro Monat

Alle Komponentenhersteller, die ihre Produkte mit einem Elektronischen Produktkatalog auf dem 3D CAD Downloadportal PARTcommunity von CADENAS anbieten, können sich freuen: Im Monat Juni wurden 28 008 211 CAD Modelle aus den über 500 PARTcommunity Herstellerkatalogen von Ingenieuren und Einkäufern heruntergeladen – und damit so viele wie nie zuvor.

Zahlen über PARTcommunity, die für sich sprechen

Das 3D CAD Modelle Downloadportal von CADENAS setzt damit den großen Erfolg des vergangenen Jahres fort: 2017 konnte PARTcommunity über 260 Millionen 3D CAD Modelle Downloads innerhalb eines Jahres und rund 17 Millionen Seitenansichten aus über 120 Ländern verzeichnen. Die PARTcommunity Facebookseite verzeichnet über 57 710 Follower und auch auf mobilen Endgeräten werden die 3D CAD Modelle der PARTcommunity gerne genutzt: Die 3D CAD Models Engineering App wurde bis dato mehr als 897 000-mal heruntergeladen und installiert (Stand: 31.07.2018).

Das 3D CAD Modelle Downloadportal PARTcommunity von CADENAS steht zur Verfügung unter: www.partcommunity.com

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

CADENAS sorgt für Abkühlung bei Bayerischer Beachvolleyball Meisterschaft in Augsburg

Augsburger Softwarehersteller unterstützt als offizieller Sponsor das Turnier

Die ideale Sommerkombination aus Sonne, Sand, Sport & Eis: Am 21. und 22. Juli 2018 findet bereits zum dritten Mal die Bayerische Beachvolleyball Meisterschaft auf dem Augsburger Rathausplatz statt. Auf zwei Spielfeldern und über 600 Tonnen Sand treten die zahlreichen Teams vor tausenden begeisterten Zuschauern gegeneinander an. Organisiert wird das Sportereignis von der DJK Augsburg-Hochzoll in Zusammenarbeit mit dem Bayerischen Volleyball Verband.

Ice, Ice, Baby…

Neben der finanziellen Unterstützung des Turniers sorgt CADENAS auch für eine willkommene Abkühlung: Passend zu den heißen Temperaturen werden sich Spieler und Zuschauer gratis mit einem Eis des Augsburger Softwareherstellers erfrischen können.

Sport wird bei CADENAS großgeschrieben

Das weltweit tätige Unternehmen mit Hauptsitz in Augsburg hat seit Jahren eine enge Verbindung zum Trendsport Beachvolleyball sowie zum Veranstalter, der DJK Augsburg-Hochzoll. So findet zum Beispiel das jährliche CADENAS Sommerfest bei der DJK im Augsburger Fribbebad statt und wird oftmals zum Anlass für ein Beachvolleyballturnier unter den Mitarbeitern des Softwareherstellers genommen.

Auch unterstützt CADENAS bereits seit vielen Jahren als Sponsor regionale Sportler sowie Sportevents: So nahm das Unternehmen 2017 am UNICEF Schwimmen des Augsburger Schwimmvereins teil oder spendierte den Nachwuchskickern des TSV Welden neue Trainingsjacken.

„Wir freuen uns, bereits zum zweiten Mal als Hauptsponsor an der Bayerischen Beachvolleyball Meisterschaft teilzunehmen und wünschen allen Beteiligten viel Sonnenschein sowie ein atemberaubendes Turnier. Vorab möchten wir uns schon einmal bei der DJK Augsburg-Hochzoll für die tolle Organisation bedanken“, so Jürgen Heimbach, Geschäftsführer der CADENAS GmbH.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Schwer entflammbare Drosselrückschlagventile

Durch die Verwendung von Metall und schwer entflammbarem Kunststoff, hat SMC seine Drosselrückschlagventile der AS-Serie für Einsätze in brandgefährdeten Umgebungen gewappnet. Das ist vor allem in Schweißanwendungen der Fall, aber auch in vielen chemischen Prozessen. Die schwer entflammbaren Drosselrückschlagventile sind unter der Serienbezeichnung AS-W2D erhältlich. Die Serie umfasst insgesamt 4 Modelle mit den Anschlussgrößen G1/8, G1/4, G3/8 und G1/2. Baugrößenabhängig lassen sich daran Schlauchdurchmesser von 6 bis 12 mm anschließen. SMC bietet die Drosselrückschlagventile der Serie AS-W2D in Winkelausführung mit Steckverbindung an. Sie entsprechen dem UL-94 Standard V-0.

„Der Durchfluss wird bei den Drosselrückschlagventilen der Serie AS-W2D mit einem Schraubendreher eingestellt“, erklärt Tobias Hartherz, Product Management SMC Deutschland, ein wichtiges Merkmal der schwer entflammbaren Varianten. „Das schützt vor unbeabsichtigter Verstellung“. Um das Risiko falscher Einstellungen zu minimieren, befindet sich auf dem Gehäuse zusätzlich eine Anzeige, auf der die Durchflussrichtung angezeigt wird.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Tag der Kommunaltechnik bei Holder am 8. und 13. März 2018

Am 8. März stehen die Tore des Metzinger Traditionsunternehmens Holder weit offen: Vertreter von Kommunen, Dienstleistern und Facility-Betreibern sind herzlich eingeladen, sich bei Vorträgen und an zahlreichen Stationen über die neuesten Trends der Kommunaltechnik zu informieren. Für das zum dritten Mal stattfindende „Familientreffen“ der Branche hat sich der Hersteller von multifunktionalen Spezialfahrzeugen wieder eine Menge einfallen lassen: Spannende Vorträge und Expertengespräche, zahlreiche Stationen mit den Holder Systemlösungen zum selber er-„fahren“ und die komplette Produktpalette inklusive der neuen Modelle der X-, C- und S-Reihe sind Teil des abwechslungsreichen Tagesprogramms. Zudem haben die Besucher letztmalig die Möglichkeit für eine Werksbesichtigung des Traditionsstandortes in Metzingen, bevor Holder seinen Firmensitz im Herbst nach Reutlingen verlegt. Für das leibliche Wohl der Besucher ist natürlich auch gesorgt.

Kunden und Interessenten, die am 8. März keine Zeit haben, können sich am 13. März nach Niedersachsen aufmachen: An diesem Tag veranstaltet Holder an seinem Servicestützpunkt Stadthagen ebenfalls einen Tag der Kommunaltechnik. Detaillierte Informationen zu beiden Veranstaltungen sind online unter www.max-holder.com/… abrufbar. Da die Teilnehmerzahl jeweils begrenzt ist, empfiehlt sich eine frühzeitige Anmeldung. Die Möglichkeit dazu ist auf der Holder Website gegeben.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

B+W Flächenfilter erhalten Erweiterung: Wertvolle Programmergänzung durch extrem starken ND Filter für beeindruckende Langzeitaufnahmen

B+W erweitert sein Flächenfilterprogramm für 100 x 100 x 2 mm Filterhaltersysteme um eine Version mit außergewöhnlich hoher Dichte für besonders eindrucksvolle Langzeitbelichtungen. Als Basis wird ein exzellent geschliffenes und feinpoliertes Spezialglas verwendet. Dies garantiert die unentbehrlich hohe optische Qualität, mit der auch bei professionell hochauflösenden Kamerasystemen die volle Kontrast- und Schärfeleistung erhalten bleibt. Die Filterscheiben sind mechanisch eng spezifiziert und passen somit nicht nur in den eigenen B+W-Filterhalter, sondern in alle auf dem Markt befindlichen Modelle, die für Filterkanäle mit 100 mm Breite und 2 mm Glasdicke ausgelegt sind.

Die hohe ND Dichte wird mit einem speziellen Vergütungsverfahren erreicht. Dank optimierter Farbwiedergabe über das gesamte sichtbare Lichtspektrum gestaltet sich die nachträgliche Bildbearbeitung für den Fotografen einfacher und zeitsparender. Die Filterscheiben mit hochwertiger Antireflex- und gehärteter Abschlussschicht, die neben Kratzfestigkeit auch schmutz- und wasserabweisende Eigenschaften aufweisen, lassen sich besonders effektiv und schnell reinigen. Die optische Dichte ND 4.5 entspricht +15 Blendenstufen. Das bedeutet in der Praxis: Die Belichtungszeit bei 1/60s ohne Filter erhöht sich mit Filter auf acht Minuten.

Die Filterscheibe ist über den Fotofachhandel unter der Artikelnummer 1093504 zum UVP von 189,00 € erhältlich.

Weitere Informationen unter: www.schneiderkreuznach.com

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

„Peter Huber Preis“ auf der ACHEMA verliehen

.

* Valerius-Füner-Stiftung zeichnet Studenten im Bereich der Kältetechnik aus
* Joseph Michel und Florian Theobald werden als Jahrgangsbeste ausgezeichnet
* Preis fördert die Energieeffizienz in der Kälte-, Klima- und Umwelttechnik

Am 13. Juni 2018 wurde der „Peter Huber Preis“ der Valerius-Füner-Stiftung auf der Achema verliehen. Der Preis wird zusammen mit der Hochschule Karlsruhe ausgelobt und richtet sich an Studenten im Masterstudium Maschinenbau mit dem Schwerpunkt Energieeffizienz in der Kälte-, Klima- und Umwelttechnik. Der „Peter Huber Preis“ wird seit 2015 vergeben und ist mit 1000 Euro dotiert. Die Preisträger in diesem Jahr sind Joseph Michel und Florian Theobald als beste Studienabgänger aus den Jahrgängen 2016 und 2017.

Michel erhielt die Auszeichnung für seine Masterarbeit zur Optimierung und Simulation von Blockheizkraftwerken. Theobald wurde für seine Arbeit zur Entwicklung neuer Modelle zur genaueren Berechnung des Wärmeübergangs geehrt. Von dieser Grundlagenforschung könnte in Zukunft auch die Entwicklung von Temperiergeräten profitieren.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox