4. Handelstag Heilbronn-Franken

Die IHK Heilbronn-Franken veranstaltet am 25. Oktober von 14:30 bis 18 Uhr den 4. Handelstag Heilbronn-Franken im Heilbronner Haus der Wirtschaft (IHK).

Internationalisierung, Digitalisierung, Multi-Channel-Geschäftsmodelle, E-Commerce, Onlinemarktplätze: Der Einzelhandel wird zunehmend facettenreicher.

Neue Entwicklungen und innovative Geschäftsmodelle stellen viele traditionsreiche, inhabergeführte, stationäre Einzelhändler vor große Herausforderungen. Diese tiefgreifenden Veränderungen fordern ein Umdenken in der Unternehmensstruktur und eine Neuausrichtung vieler Geschäftsmodelle.

Die Anforderungen, die Kunden an die stationären Einzelhändler stellen, haben in den letzten Jahren deutlich zugenommen. Die Kunden wollen beim Einkauf einen „Wow-Effekt“ erleben. Es geht also nicht mehr nur um den reinen Verkaufsvorgang, sondern vielmehr um das „Drumherum“ wie beispielsweise exklusive Services und besondere Aktionen.

Welche Möglichkeiten gibt es, um (Neu-)Kunden zu gewinnen und langfristig an das Unternehmen zu binden? Welche Entwicklungen gibt es im Zusammenspiel zwischen on- und offline? Welche Best-Practice-Beispiele gibt es? Beim vierten Handelstag der IHK Heilbronn-Franken, werden diese Fragen beantwortet.

Weitere Informationen sowie ein Anmeldeformular gibt es im Internet unter www.heilbronn.ihk.de Dokumentnummer: TER002506. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Neue 3D CAD-Lösung im Stahlbau

Die MB CAD GmbH mit Sitz in Bruckmühl stellt ihre neue Stahlbaulösung vor. Mit der Zusatzanwendung SolidSteel parametric für SOLIDWORKS können Stahlbauer wie auch Anlagen- und Maschinenbauer komplexe Stahlbaukonstruktionen inklusive stahlbautypischer Anschlüsse konstruieren.

Stahlbau mit SolidSteel parametric für SOLIDWORKS

Das beliebte 3D CAD System SOLIDWORKS kann ab sofort durch die Zusatzanwendung SolidSteel parametric erweitert werden. SolidSteel parametric für SOLIDWORKS ermöglicht eine komplexe Stahlbaukonstruktion inklusive stahlbautypischer Anschlüsse bei maximaler Benutzerfreundlichkeit. Mit wenigen Klicks werden komplizierte Anschlusstypen konstruiert und alle anliegenden Profile entsprechend verlängert, gekürzt oder verändert. Alles voll automatisch und normgerecht. Die parametrische 3D CAD Stahlbaulösung SolidSteel parametric ist nicht nur eine beliebige Softwarelösung für den Stahlbau. Sie ist zu 100 % in SOLIDWORKS integriert.

Die neuartige Multi Select Unterstützung ermöglicht eine schnellere Konstruktion, welche einfacher und wesentlich komfortabler ist als in der Vergangenheit. Mit der Vorschaufunktion gilt dies auch für das Hinzufügen neuer Profile. Das virtuelle Profil wird direkt nach Auswahl der Systemlinie sichtbar. Anschließend werden noch die Ausrichtung und der Typ geändert und erst nach Bestätigung wird das Profil final platziert.

Angefangen mit dem Austausch von  Profilen, über Längen-, und Abstandsänderungen bis hin zur Umpositionierung der Bauteile: mit der parametrischen 3D CAD Stahlbau Lösung können Anwender auch nachträglich umfangreiche Stahlkonstruktionen nahezu beliebig abändern. Bauteile werden selbst bei komplexen Änderungen wie Schrägschnitten an Profilenden oder anderen Kopfplattenabmessungen vollautomatisch an die neue Situation angepasst.

Dabei profitieren nicht nur Stahlbauer von der Software. Auch im Anlagen- und Maschinenbau kann SolidSteel parametric für SOLIDWORKS mit ihren leistungsstarken und benutzerfreundlichen Konstruktionsfunktionen eingesetzt werden.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Paul Brien unterstützt Kögel Händler im Vereinigten Königreich

Seit Anfang 2017 verkauft Trans UK im Vereinigten Königreiche Neufahrzeuge des Burtenbacher Trailerherstellers Kögel und bietet Services wie Vermietung, Leasing, Finanzierung sowie Ersatzteile an. Mit dem erfahrenen und bekannten Verkaufsprofi Paul Brien bekommen die Geschäftsführer Mike Wilkes und Ian Seagrave jetzt wertvolle Unterstützung

Paul Brien ist seit 1982 in der Trailer-Branche tätig. Er startete damals bei einem bekannten Trailervermieter als Area Sales Manager in der Niederlassung Dagenham östlich von London und arbeitete acht Jahre erfolgreich daran mit, das Unternehmen zu einem der leistungsfähigsten europäischen Standorte zu entwickeln. 1990 wurde Brien Geschäftsführer eines Trailer-Miet- und -Leasing-Unternehmens. Hier engagierte sich der heute 62-Jährige mehr als zwölf Jahre und schaffte es mit seinem Team, ein solides und profitables Multi-Standort-Geschäft aufzubauen. In der nächsten Etappe seiner Karriere kam Brien zu einem britischen Trailer-Hersteller, wo er als National Account Manager dazu beitrug, das Unternehmen zum Marktführer in Großbritannien zu machen. Als die weltweite Finanzkrise 2008/09 auch hier nicht Halt machte, wechselte Brien zu einem weiteren britischen Auflieger-Hersteller. Ende 2013 beschloss er, sich vorzeitig pensionieren zu lassen.

Gut für Kögel, dass diese Entscheidung nicht endgültig blieb, denn mit seinen Freunden von Trans UK, den Geschäftsführern Wilkes und Seagrave, sah Brien eine lohnende neue Perspektive. Er wird jetzt seine Erfahrungen einbringen, um die britische Vertretung für Kögel zu fördern und weiterzuentwickeln. „Kögel soll zu einer noch bekannteren und angesehenen Marke in Großbritannien werden“, benennt Paul Brien sein Ziel. Und Josef Warmeling, Geschäftsführer bei Kögel und zuständig unter anderem für den Vertrieb Westeuropa, freut sich: „Paul Brien ist für Trans UK und damit für Kögel ein echter Glückstreffer. Seine Kenntnisse und sein Branchenüberblick werden dabei helfen, dass der Verkauf von Kögel Aufliegern in Großbritannien deutlich zunimmt.“

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Nach Clearstream-Ankündigung: CapTrader ermöglicht Handel mit Cannabis-Aktien auch nach dem 28. September

Der Online-Broker CapTrader bietet Anlegern, die von der angekündigten Einschränkung des Handels von Cannabis-Aktien bei der Abwicklungs- und Verwahrgesellschaft Clearstream betroffen sind, die Möglichkeit, bestimmte Papiere weiterhin zu halten und zu handeln. Wer Kunde von CapTrader ist oder wird, kann einen so genannten Lagerstellenwechsel vornehmen, seine Positionen etwa an kanadischen Cannabis-Papieren zum Online-Broker übertragen und an der Börse Toronto einbuchen lassen. „Wir bieten den direkten Börsenzugang zu mehr als 120 Börsenplätzen weltweit an – CapTrader-Kunden können so schnell und unkompliziert Börsenplätze tauschen, in diesem Fall etwa an die kanadische Börse wechseln. Zwar ändern sich dann die Währung von Euro auf Kanadischen Dollar und dementsprechend der Kurswert, aber die Papiere sind für sie so weiter handelbar“, erläutert Rafael Neustadt, CEO der FXFlat Wertpapierhandelsbank, zu der die Marke CapTrader gehört. Clearstream hatte Ende Juni mitgeteilt, dass ab dem 28. September dieses Jahres über die Deutsche-Börse-Tochter kein Handel mit bestimmten Cannabis-Aktien, darunter viele von kanadischen Unternehmen möglich sei. „Dank des CapTrader-Angebots müssen sich Anleger nicht unter Druck von ihren Papieren trennen, sondern können das zu einem selbstgewählten Zeitpunkt tun. Wir sehen die Maßnahme als besonderen Service für unsere Kunden, möchten sie aber natürlich keineswegs als grundsätzliche Handelsempfehlung für Cannabis-Aktien missverstanden wissen“, so Rafael Neustadt weiter.

Auch im Bereich Forex gibt es Neuigkeiten bei CapTrader. So hat der Online-Broker vor kurzem Guthabenzinsen auf Bestände für bestimmte Fremdwährungen eingeführt, etwa für den US- und den Australischen Dollar. „Das Multi-Währungskonto, das der Kunde bei CapTrader führt, hat nunmehr nicht nur den Vorteil, dass er 22 Währungspaare parallel halten und so immer flexibel auf die Entwicklung am weltweiten Forex-Markt reagieren kann – wenn er für eine Zeitlang etwas weniger aktiv ist, werfen seine Bestände jetzt trotzdem eine Rendite ab“, erklärt Rafael Neustadt.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Industrie Touch Panel PC mit 7./6. Generation Intel® Core™ i7/i5/i3, Celeron® oder Pentium® Prozessor und dem Intel® H110 Chipsatz – GOT321W-502-PCT

Anzeigen aus unterschiedlichen Blickwinkeln erkennbar

Der innovative Touch Panel Computer von AXIOMTEK hat einen 21,5-Zoll großen FHD TFT LCD Display mit einem 10-Punkt Multi-Touch-Screen. Das Display kann eine Helligkeit von bis zu 250 Nits erreichen und weist einen Blickwinkel von 178° auf. Somit kann sein Betrachter aus verschiedensten Richtungen die Anzeigen des Computers nachvollziehen. Er unterstützt den LGA1151 Sockel und wird von dem 7./6. Generation Intel® Core™ i7/i5/i3, Celeron® oder Pentium® Prozessor mit dem Intel® H110 Chipsatz angetrieben.

Robust durch IP65-Frontblende

Der schmale Computer überzeugt vor allem im Bereich der Automatisierung und in Kiosk-Anwendungen. Dabei ist nicht nur eine hohe Rechenleistung zu erwarten, sondern auch eine hervorragende Grafik. Außerdem ist er mit Dual-Channel DDR4-2400 SO-DIMM Slots ausgestattet, sodass ein Arbeitsspeicher von bis zu 32 GB verbaut werden kann. Die austauschbare Festplatte ermöglicht den problemlosen und schnellen Einbau einer 2.5" SATA HDD. Auch äußerlich hält der GOT321W-502-PCT industriellen Bedingungen durch die IP65-Frontblende stand, sodass die Nutzung in staubiger oder nasser Umgebung kein Hindernis darstellt.

Betriebsbereit bei 0°C bis +40°C

Um jeder Umgebung gerecht zu werden, lässt der lüfterlose und robuste Industrie Touch Panel PC sich per Wand-, VESA- und Tischständermontage befestigen und kann bei Erschütterungen bis 1G genutzt werden. Außerdem liegt die Betriebstemperatur des PCs bei 0°C bis +40°C, sodass er für vielseitige industrielle Bedingungen gewappnet ist.

Vielseitige Anschlussmöglichkeiten

Die eingebauten Lautsprecher und das WLAN-Modul erleichtern die Kommunikation im Alltag. Gleichzeitig mangelt es nicht an ausreichenden Speichermöglichkeiten, da eine 2.5" SATA HDD und eine mSATA vorhanden sind. Zusätzlich kann ein externer ATX-Schalter verwendet werden. Seinen flexiblen Charakter bekommt der GOT321W-502-PCT auch durch die zahlreichen Anschlussmöglichkeiten: Es sind zwei RS-232/422/485 Ports, vier USB 3.0 Ports, zwei 10/100/1000 Mbps LAN Ports (Intel® i219LM/ i211AT), ein HDMI v1.4, ein VGA (bis zu 1920 x 1200 60Hz), ein DisplayPort v1.2 (DP++), ein Audio- (Mic-In/Line-Out) und ein I/O-Module-Slot vorhanden. Zusätzlich sind zwei PCI-Express-Mini-Card-Slots integriert, von denen einer für die mSATA Speicherkarte verwendet werden kann. Außerdem kann wahlweise einer von zwei Stromeingängen genutzt werden.

Der Industrie Touch Panel PC GOT321W-502-PCT ist ab sofort für Sie erhältlich. Bei Produktanfragen steht Ihnen unser Vertriebsteam gerne unter http://sales@axiomtek.eu zu Verfügung.

Haupteigenschaften

• 21.5" FHD 10-Punkt Multi-Touch Projected Capacitive Widescreen
• LGA1151 Sockel
• 7./6. Generation Intel® Core™ i7/i5/i3, Celeron® und Pentium® Prozessor (Codename: Kaby Lake) mit Intel® H110 Chipsatz
• Vier USB 3.0 und zwei COM-Ports (RS-232/422/485)
• 2.5" SATA HDD und mSATA
• WLAN-Modul und Antenne (optional)
• IP65-Frontblende
• Unterstützt Wand- und VESA-Montage (VESA-Arm/Tischständer/ optionale Wandhalterung
• Integrierte Lautsprecher

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Mit Abstand mehr rausholen

Um heute wettbewerbsfähig zu produzieren, müssen Prozesse konsequent optimiert werden. Dafür ist die genaue Kenntnis von Prozessparametern wie Länge und Geschwindigkeit unerlässlich. Besonders in rauer Fertigungsumgebung müssen Messgeräte einerseits robust und unempfindlich gegenüber Umgebungsbedingungen wie Hitze, Staub und Vibration sein. Andererseits sind eine leichte und flexible Prozessintegration sowie Zuverlässigkeit und gar Wartungsfreiheit gefordert. Die neue Sensorgeneration ProSpeed von Polytec steht für Prozessgenauigkeit durch hochpräzise Längen- und Geschwindigkeitsmessung in Produktionsprozessen.

ProSpeed Lasersensoren bestechen durch ein erweitertes Konnektivitätskonzept, das überall und jederzeit Zugang und damit Transparenz und Flexibilität gewährleistet: Per Touch Display, komfortabler Parametrierung via Web Interface sowie dem Multi User Zugang per Ethernet, serieller Schnittstelle und Feldbussen, wodurch gleichzeitig bis zu vier Nutzer auf das Messsystem zugreifen können. Das ProSpeed LSV-2100 bietet zudem Stillstands- und Richtungserkennung und misst zuverlässig selbst in rauer Umgebung – nun sogar mit bis zu 3m langen Arbeitsabständen. Durch maßgeschneiderte Zubehörlösungen passen sich Polytec ProSpeed LSV jeder Prozessumgebung perfekt an. Das robuste Kühl-Schutzgehäuse verhindert ein Verschmutzen des Sensors durch Staub, Dunst oder Flüssigkeiten und ermöglicht den Einsatz selbst bei sehr heißen Umgebungstemperaturen bis zu 200°C. Freiblasvorrichtungen mit Luftstromverstärkung reduzieren einerseits den Druckluftverbrauch, sorgen andererseits zudem auch bei Dampf, Nebel oder Staub für stets klare Sicht auf das Messgut – getreu dem Motto: Transparenz im Fertigungsprozess. Umlenksysteme lenken die Messstrahlen des ProSpeed LSV nach oben oder unten ab und ermöglichen so den Einbau selbst in beengten Platzverhältnissen, wie z.B. in Messbügeln von Dickenmessgeräten.

Durch den einzigartigen optischen Aufbau der Laser Surface Velocimeter verfügen auch die Varianten mit kurzen Arbeitsabständen über eine sehr große Messfeldtiefe. Damit werden selbst produktionsbedingte Schwankungen der Messgutoberfläche von 120 mm bei einem Arbeitsabstand von 30 cm ohne Signalverlust kompensiert. Dank der herausragenden optischen Empfindlichkeit bietet das ProSpeed LSV-2100 ebenso bei langen Arbeitsabständen von bis zu 3 m eine optimale Messperformance.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Abdichtung bodentiefer Fenster

Die Universalabdichtung MB 2K von Remmers ist das vielseitigste Produkt seiner Art – und das bei höchster Profi-Qualität in sämtlichen Einsatzbereichen.

Durchdringungen, Anschlüsse oder Übergänge im Sockel müssen sicher an die flächige Bauwerksabdichtung angebunden werden. Bei Haustüren und bodentiefen Fenstern ist dies eine besondere Herausforderung. Neben der Haftungsproblematik beim Übergang von mineralischen auf andere Untergründe, kommt bei herkömmlichen Abdichtungsmaterialien häufig die schwierige Verarbeitung hinzu. Dank MB 2K gehören diese Probleme der Vergangenheit an. Die hoch reaktive, flexible, polymermodifizierte Dickbeschichtung (FPD) zeigt seine Stärken nicht nur bei der Abdichtung im erdberührten Bereich, sondern gerade bei schwierigen Übergängen im Sockel. Aufgrund der hohen Klebkraft auf nahezu allen Untergründen lassen sich komplizierte Materialwechsel schnell, einfach und dauerhaft sicher abdichten. Zudem ist MB 2K vielseitig einsetzbar und leicht zu verarbeiten. Egal ob Spritzen, Spachteln oder Schlämmen, mit MB 2K kann der Verarbeiter immer die für die Situation beste Verarbeitungsvariante auswählen.

Der Abdichtungsallrounder MB 2K hat neben den umfangreichen anwendungstechnischen Prüfungen auch alle relevanten Prüfungen für die erdberührte Bauwerksabdichtung durchlaufen. Entsprechende Verwendbarkeitsnachweise liegen in Form von Prüfzeugnissen oder Prüfberichten vor.

Außerdem wurde das Multitalent MB 2K im Jahr 2017 durch Bundesbauministerin Dr. Barbara Hendricks wegen seiner Vielseitigkeit mit dem renommierten BAKA Preis für Produktinnovation (Praxis Altbau) ausgezeichnet.

Die Jury überzeugten insbesondere die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten auf verschiedensten Untergründen. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.remmers.de/multi-baudicht.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Die KEYENCE Deutschland GmbH belegt Platz 1 des INDUSTRIEPREIS 2018 in der Kategorie Optische Technologien

Zahlreiche herausragende Unternehmen haben sich für den INDUSTRIEPREIS 2018 beworben. Endlich stehen die Sieger der einzelnen Kategorien fest. Die KEYENCE Deutschland GmbH landet in der Kategorie Optische Technologien auf dem ersten Platz und erhält für ihr Digitalmikroskop VHX-6000 den beliebten INDUSTRIEPREIS. Mit dem Digitalmikroskop kann Zeit bei der Analyse von Objekten gespart, und vielseitige Details entdeckt werden.

Digitalmikroskop VHX-6000

Durch die Multi-Lighting-Funktion des Digitalmikroskops VHX-6000 können Objekte anwenderunabhängig aus unterschiedlichen Beleuchtungswinkeln betrachtet werden, da alle notwendigen Beleuchtungsoptionen in einem einzigen Bild gespeichert werden. Die Beleuchtung eines Objekts lässt sich sogar im Nachhinein – dank der lizenzfreien Software an jedem beliebigen Rechner – einfach anpassen. Wird für die Visualisierung bestimmter Merkmale eine andere Beleuchtungsart benötigt, müssen somit nicht erst Neuaufnahmen gemacht werden.

Das gesamte Sichtfeld kann vom Benutzer auf einen Blick geprüft werden. Selbst bei Verschiebung der XYZ-Richtung ist eine Tiefenschärfe im Livebild gegeben. Diese Funktion ist nicht nur zeitsparend, sondern auch äußerst benutzerfreundlich.

Das Digitalmikroskop VHX-6000 liefert zudem einige neue Mess- und Analysefunktionen, die insbesondere in der Industrie sehr hilfreich sind. Hierzu gehören beispielsweise die technische Sauberkeit/Restschmutzanalyse, welche auf der ISO-Norm 16232 basiert, die Korngrößenanalyse nach ISO-Norm 643 und ASTM E1382.

Weitere Informationen zum INDUSTRIEPREIS und der Siegerliste 2018 finden Interessiere hier.

KEYENCE Deutschland GmbH

Die KEYENCE Deutschland GmbH ist führender Hersteller von Sensoren, Messsystemen, Lasermarkiersystemen, Mikroskopen und Bildverarbeitungssystemen. Neben den hochqualitativen Produkten bietet KEYENCE ein breites Angebot an Dienstleistungen. Die Direktverkaufsmitarbeiter des Unternehmens lösen Anwendungsprobleme und helfen bei technischen Fragen zu den Produkten von KEYENCE. Das Unternehmen verbindet herausragende Technologien mit bestem Support.

Weitere Informationen zum Digitalmikroskop VHX-6000 und der KEYENCE Deutschland GmbH finden Interessierte hier.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

kiro Anwendungsvideo für die Lebensmitteltechnik

In Zusammenarbeit mit der Hochschule Furtwangen erarbeitete die B+B Thermo-Technik GmbH über einen Zeitraum von einem Jahr fünf Anwendungsvideos und ein Teaser-Video für die neue Wireless-Produktreihe kiro (Pressemeldung Nr. 2-2018). Nun ist das dritte Video veröffentlicht: Das kiro Anwendungsvideo für die Lebensmitteltechnik.

Im Video wird gezeigt, welchen Einsatz die wireless kiro Produkte bei der Lebensmittelüberwachung finden können. Beispielsweise wird die Temperaturüberwachung in einem Kühlhaus dargestellt. Hier ist eine kontinuierliche Überwachung der Temperatur zwingend notwendig um den Kunden eine bestmögliche Qualität gewährleisten zu können. Mit Hilfe des kiro solo kann die Temperatur ständig und zuverlässig überwacht werden.

Auch in Supermärkten ist eine ununterbrochene Temperaturüberwachung der einzelnen Tiefkühlprodukte erforderlich. Da die gekühlten Produkte jedoch unterschiedliche Temperaturen benötigen, kommt hier der kiro multi zum Einsatz. In jeder gewünschten Tiefkühltruhe wird ein kiro angebracht, dessen Messwerte in einer Cloud gespeichert werden. So können sie jederzeit und überall von einem internetfähigen Gerät abgerufen werden. Durch die integrierte Alarmfunktion ist ein sofortiges Reagieren bei Abweichungen möglich.

Außerdem ist er mit Solarzellen ausgestattet, sodass sich der Akku bei einem Standort mit ausreichend Tageslicht selbstständig aufladen kann. Der kiro multi vereinfacht so die Überwachung von sensiblen Lebensmitteln, die in unterschiedlichen Kühlräumen unterschiedliche Kühltemperaturen benötigen.

Hier können Sie sich den Film anschauen:
https://www.bb-sensors.com/…

Sie wollen die Veröffentlichung der Filme nicht verpassen? Wir halten Sie auf unserer Homepage und unserer Facebook-Seite auf dem Laufenden.
Homepage: bb-sensors.com
Facebook: B+B Thermo-Technik GmbH
Instagram: bbsensors
Besuchen Sie auch unseren Online-Shop: shop.bb-sensors.com

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

5. PE- und PP-Folientage – Multilayer Alleskönner / Fachtagung · 12. bis 13. April 2018, Osnabrück

Doch wo stehen die Polyolefine PE und PP? Und wie passt das zu Multilayer sowie Multi-Material? Wo sind in der Produktion und Anwendung die Fußangeln – wie sehen Lösungen aus? Was passiert mit Produktionsabfällen und Randstreifenrückführung? Wie beherrschen wir Planlage und Maschinengängigkeit solcher komplexer Mehrschichtkonstruktionen?

Dieses sind Praxisprobleme, die unseren Expertentreff zum Highlight für Folienhersteller, Rohstofflieferanten, für den Maschinenbau, aber auch für Markeninhaber und Handel sowie die Verwertungsindustrie machen.

Nutzen Sie diese Gelegenheit, nach 2 Jahren nicht nur ein Update zu erhalten, sondern vielmehr einen Blick in die Zukunft zu wagen. Treffen Sie namhafte, deutschsprachige Marktteilnehmer und genießen Sie die ungezwungene Atmosphäre zum gemeinsamen Gedankenaustausch. Denn auch so entstehen Ideen.

Programm und Anmeldung auf: www.skz.de/1988       

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox