M-Enabling Forum for Digital Accessibility

Technologies need to be accessible to ensure all people have access to digital life. The possibilities of innovative inclusion technologies above all are a chance for society. This is the topic of the first European M-Enabling Forum, taking place September 27, 2018 alongside REHACARE.

The „Global Initiative for Inclusive Information and Communication Technology“ (G3ict), an institution of the United Nations and the exhibition managment company E.J. Krause & Associates Inc. are setting stage for this conference and showcase. Since 2011 the organizers gather disability organizations, hightech companies and standardization and regulation bodies to discuss about „mobile enabling”, annually in Washington DC. The Düsseldorf M-Enabling Forum will be setting the focus on Europe for the first time.

Inmaculada Plancencia Porrero from the EU Commission will open the conference with a keynote about the latest status of the new European Accessibility Act. Six panels with international experts will talk in depth on varios aspects of the topic. After each panel questions and answers by the audience are planned. Between the sessions the foyer offers room for meeting and networking with coffee and snacks. The showcase invites to get in touch with the manufacturers and experience technology live as for example the first tactile braille tablet for blind and visually impaired people.

The panels will highlight the conference topics on different aspects:
– Unlimited Creativity: already today, as never before, we have assistive technology supporting senior citizens, people with disabilities and care personnel. Users talk about their experiences and discuss chances of future developments.
– Innovative Applications: latest products and services for participation, education, workplace, entertainment, health and social life. Special emphasis laid on technologies which are already in use for speech recognition and sign language.
– Policies, Programs and Strategies: which legal framework and standards are necessary and helpful to support accessibility.
– From Commitments to Implementation: The role of education and certification to ensure that everything digitally designed is accessible to everyone.                                                       

– Case Studies to Accessible Environments: What support can be expeted from the internet of things (IOT), smart homes, smart cities and remote mobile care services.
– Smart Accessibility as Engine of Prosperity for all society: Inclusion is a benefit for people with disabilities and it is a chance for the whole society.

The transformation to reality, acceptance in the workaday life – is the challenge for all people and it includes an enormous potential. The panel „Smart Accessibility Enging of Prosperity for all Society“ is addressing this overall topic. Inclusion as a chance and as a global trend for all.

The conference will have simultaneous translation and Real Time Captioning will be available in both languages. G3ict and EJK would like to thank ONCE Foundation for their great support.
EJK, G3ict and Messe Düsseldorf are pleased to hold REHACARE (September 26-29, 2018) and the M-Enabling Forum (September 27, 2018) in parallel.

“We are very excited to welcome the M-Enabling Forum to Düsseldorf during REHACARE 2018. With so many overlapping themes and target groups the two events are sure to complement each other well. There is really no better location and time for the Forum to make its debut in Germany,” said Joachim Schäfer, Managing Director Messe Düsseldorf.

“With the European Accessibility Act poised to accelerate the adoption of accessible digital products and services across Europe, the timing of the M-Enabling Forum at REHACARE could not be better,” said Axel Leblois, President of G3ict, the Global Initiative for Inclusive ICTs. “ We very much look forward to facilitating a dynamic dialogue among European participants in the M-Enabling eco-system on the considerable emerging opportunities brought by the EAA for both industry and persons with disabilities.”

REHACARE attendees have complimentary access to the showcase. Registration for the conference is available onsite or via official website www.m-enabling-europe.com

 

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Notification of an acquisition of beneficial interest in securities

In accordance with section 122(3)(b) of the Companies Act 71 of 2008 (the Act), Regulation 121(2)(b) of the Companies Act Regulations, 2011 and paragraph 3.83(b) of the JSE Limited Listings Requirements, shareholders are hereby advised that Sibanye-Stillwater (Tickers JSE: SGL and NYSE: SBGL) http://www.commodity-tv.net/c/search_adv/?v=298294 has received formal notification that Van Eck Associates Corporation has acquired American Depositary shares issued by the Bank of New York Mellon (Depositary), each of which represents 4 ordinary shares issued by Sibanye-Stillwater to the Depositary. Van Eck Associates Corporation has now a total of 10.00% beneficial interest of the total issued ordinary shares of the Company.

Sibanye-Stillwater has, as required by section 122(3)(a) of the Act, filed the required notice with the Takeover Regulation Panel.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Mitteilung über Erwerb von nutzbringender Aktienbeteiligung

Gemäß Abschnitt 122(3)(b) des Companies Act 71 von 2008 (das Gesetz), Verordnung 121(2)(b) der Companies Act Regulations von 2011 sowie Abschnitt 3.83(b) der Zulassungsbestimmungen der JSE Limited, werden die Aktionäre hiermit darüber informiert, dass Sibanye-Stillwater (Tickers JSE: SGL und NYSE: SBGL) http://www.commodity-tv.net/c/search_adv/?v=298294  offiziell davon unterrichtet wurde, dass Van Eck Associates Corporation American Depositary Shares gekauft hat, die von der Bank of New York Mellon (Depotbank) herausgegeben wurden. Jede dieser Aktien entspricht 4 Stammaktien, die von Sibanye-Stillwater an die Depotbank herausgegeben wurden. Die nutzbringende Gesamtbeteiligung der Van Eck Associates Corporation an den insgesamt ausgegebenen Stammaktien des Unternehmens beträgt nun 10,00%.

Sibanye-Stillwater hat die gemäß Abschnitt 122(3) (a) des Gesetzes erforderliche Mitteilung bei der zuständigen Übernahmekontrollstelle (Takeover Regulation Panel) gemacht.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

 

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

M-Enabling Forum at REHACARE 2018 in Düsseldorf

The first M-Enabling Forum will take place September 27, 2018, parallel to REHACARE in Düsseldorf. E.J.Krause & Associates (EJK) and G3ict (The Global Initiative for Inclusive ICT, established with the support of the United Nations) organize this conference and showcase to promote accessible technologies and environments for senior citizens and persons with disabilities.

M-Enabling Forum includes panel discussions about rules and standards as well as case studies, showing how mobile technologies and assistive services enable independent living. Each Panel includes Q&A by the audience. Inmaculada Placencia Porrero, Senior Expert Disability & Inclusion of the European Commission, will open the international Forum with her keynote.

In the showcase area attendees can expect an overview of the most advanced innovations available today. Companies like Microsoft, Orange, Tech4Freedom, Speechcode, PIKSL Lab and many more already committed their participation.

M-Enabling Forum takes place at the Congress Center of Messe Düsseldorf. Parallel REHACARE is held, organized by Messe Düsseldorf for 30 years, as the leading conference and exhibition for independent living in Europe. Focussing on digital accessibility M-Enabling Forum is an ideal amendment to REHACARE.

The forum will offer simultaneous translation and captioning (English and German).

Early Bird Tickets for the price of 99,- € are still available. Further information, the actual agenda and conference registration please see official website www.m-enabling-europe.com or contact the E.J.Krause Team in Düsseldorf at any time.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

KECK receives award for brand management and strategy

The German Brand Award recognises successful brand management in Germany. Initiated by the German Design Council and the German Brand Institute, it offers a unique communicative forum for demonstrating the success of brand and design expertise to the broader public.

An independent panel of experts representing the business and science communities selects award winners. The criteria used for judging include, for example, the design quality of the brand identity, the brand perception, the degree of innovation and the differentiation from competitors.

The brand identity of KECK at EuroShop 2017 impressed with its communication design winning the Red Dot 2017. Now it has also been recognised with the German Brand Award 2018 Special Mention: Excellence in Brand Strategy, Management and Creation | Brand Creation – Brand Experience, Fairs & Exhibition.

This award honours the commitment to the brand’s competitiveness, which includes not only excellent products, but also a successful brand strategy and brand management.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

M-Enabling Forum Europe alongside REHACARE 2018

M-Enabling Forum Europe will take place September 27, 2018. E.J.Krause & Associates (EJK) and G3ict (Global Initiative for Inclusive ICT, established with the support of the United Nations) organize this conference and showcase to promote accessible technologies and environments for senior citizens and persons with disabilities.

M-Enabling Forum 2018 is held in the Congress Center of Messe Duesseldorf. Parallel REHACARE exhibition will be running on the fairground expecting about 40.000 professional visitors.
M(obile)-Enabling Forum presents panel discussions about policy, regulations and mobile technologies as the center stage for independent living or capacity building. The panelists will talk about visions and challenges for the future and the impact of the European Accessibility Act (EAA). The panel „Smart Accessibility for all Society – a Key to turn it into a Global Trend“ will round up the one day program. Active participation of the audience with Q&A are part of each panel. The international forum in English and German is including simultaneous translation and captioning. The agenda is to be published shortly.

Sponsors and exhibitors show their latest solutions and innovations in the foyer. The preliminary list of participants is available on the official event website. REHACARE visitors are invited to attend the showcase of M-Enabling Forum. For participation at the forum online registration is open on www.m-enabling-europe.com. Further information can be found there or via our German office.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

M-Enabling Forum Europe parallel zur REHACARE 2018

M-Enabling Forum Europe findet am 27. September 2018 in Düsseldorf statt. E.J.Krause & Associates (EJK) und G3ict (The Global Initiative for Inclusive ICT- Institution der Vereinten Nationen) organisieren die internationale Konferenz mit begleitender Ausstellung für barrierefreie digitale Technologien und Umgebungen für Senioren und Menschen mit Einschränkungen.

M-Enabling Forum 2018 wird im Congress Center der Messe Düsseldorf parallel zur REHACARE abgehalten, zu der rund 40.000 Fachbesucher erwartet werden. M(obile)-Enabling Forum beinhaltet Podiumsdiskussionen zu Richtlinien, Verordnungen und mobile Technologien als Grundlage für eine eigenständige, unabhängige Lebensführung. Die Teilnehmer werden die Herausforderungen und Zukunftsvisionen sowie den Einfluss des Europäischen Rechtsakts zur Barrierefreiheit (European Accessibility Act EAA) erörtern. Das Panel „Smart Accessibility for all Society – a Key to turn it into a Global Trend“ rundet die Tagesagenda ab. Nach jedem Panel können sich Konferenzteilnehmer mit Fragen an der Diskussion beteiligen. Das internationale Forum wird mit Simultanübersetzung und Untertiteln in Englisch und Deutsch gehalten. Die offizielle Agenda wird in Kürze veröffentlicht.

Im Foyer präsentieren Sponsoren und Aussteller ihre zukunftsweisenden Lösungen und Innovationen. Die vorläufige Teilnehmerliste ist auf der offiziellen Webseite einsehbar. Fachbesucher der REHACARE sind eingeladen die Ausstellung des M-Enabling Forum zu besuchen und Interessenten können sich ab sofort über die offizielle Webseite registrieren www.m-enabling-europe.com. Weitere Informationen sind auch über das Büro in Düsseldorf erhältlich.

 

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

ABC Panels – die ideale Alternative zum Simatic HMI Panel

Kürzlich hat die ABC IT GmbH die neuen Mitglieder Ihres Produktportfolios vorgestellt:

ABC Touch Panels (Abbildung1)

Key Features:

  • Ready for SIMATIC WinCC RT und TIA
  • Gleichartiges Design über alle Größen hinweg
  • Skalierbare Prozessorleistung, Intel ® Core I3, I5, I7, Celeron 1900U, Celeron 3855U
  • LED TFT LCD, kapazitiver / resisitiver Touchscreen

Haben die Panels Ihr Interesse wecken können?

Neben ihren leistungsstarken Eigenschaften, sind die Panels darüber hinaus auch in TIA konfigurierbar.

Das bedeutet, sie können als Simatic HMI-Panel zur Steuerung und Überwachung des Systems dienen. Über die einfache Einrichtung wird die Netzwerkkommunikation aufgebaut und die WinCC-Konfiguration kann in das Panel übertragen werden. (siehe Abbildung 2)

Eine vollständige Anleitung zur Konfiguration finden Sie im Downloadbereich auf der Website der ABC IT GmbH:

http://www.abcit.de/DownloadsPage?download=Industrial%20Panel

Weitere Informationen und ausführliche Spezifikationen der Panels sehen Sie bitte auf

www.abcit.de

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Ab jetzt Neu im Produktportfolio der ABC IT GmbH

Ab sofort ganz neu im Produktprogramm der ABC IT GmbH erhalten Sie eine ganze Auswahl an Industrial Touch Panel Computern in unterschiedlichen Größen.

Panel PCs haben sich in der Industrie IT als wertvolle Multitalente und All-In-One-PC etabliert.

Ob als simple Statusanzeige, als Bedienpanel oder gar als vollwertige Maschinensteuerung sind Panel PCs aus unseren Werkhallen nicht mehr wegzudenken.

Lassen Sie sich von den kompakten, zuverlässigen und vielseitig einsetzbaren Industrie Panels, ready for WinnCC RT und projektierbar unter Siemens TIA in den Größen von 10,1 bis 21,5 Zoll überzeugen.

Mit diversen Ausstattungsmöglichkeiten sorgen die Panels für ein sehr breites Einsatzspektrum.

Key Features:

  • Ready for SIMATIC WinCC RT und TIA
  • Gleichartiges Design über alle Größen hinweg
  • Skalierbare Prozessorleistung, Intel ® Core I3, I5, I7, Celeron 1900U, Celeron 3855U
  • LED TFT LCD, kapazitiver / resisitiver Touchscreen

Weitere Informationen und ausführliche Spezifikationen der Panels finden Sie auf der Website der ABC IT GmbH.

www.abcit.de

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Smart Port Konferenz: akquinet mit Branchenexperten für Hafen- und Terminalautomatisierung vertreten

Am 27. Februar fand in Teheran die internationale Smart Port Konferenz der PMO (Ports & Maritime Organisation) statt. Branchenexperten und internationale Anbieter für Hafenlogistiksysteme tauschten sich in einem hochkarätig besetzten Panel zu aktuellen Entwicklungen im IT-gestützten Prozessmanagement aus. Neben Beiträgen zur Planung und systematischen Implementierung von Smart Port Konzepten konnte das Hamburger IT-Unternehmen akquinet vorzeigen, wie Ansätze für eine Automatisierung von Prozessen im Hafen aussehen und sich Containerhäfen mittels Terminal Virtualisierung optimieren lassen.

“Die globale Seeschifffahrt verzeichnet jährliche Wachstumsraten von 3 %. Mit seinen in Summe 5800 km langen Küstenstreifen und einer Handelshafenkapazität von gesamt 210 Millionen Tonnen will der Iran in Zukunft zu einer logistischen Drehscheibe im Welthandel werden. Um die Effizienz seiner Seeschifffahrt und Hafenlogistik zu steigern, strebt die PMO nun die Realisierung innovativer Smart Port Konzepte an. Bisher verwalteten Hafenlogistikdienstleister ihre operativen Prozesse mit individualisierten IT-Lösungen, wie dem Container Control System (CCS), General Cargo Operation Management System (GCOMS) und dem Integrated Maritime Affairs System (IMAS). Um den Datenaustausch zwischen den Seehäfen zu verbessern, wollen wir nun in einem ersten Schritt IoT-Technologien implementieren. Das Ziel der PMO ist es, dieses Vorhaben möglichst schnell zu realisieren“, konstatierte PMO Managing Director Mohammad Rastaad Irans hafenlogistischen Status quo. Um den ersten Schritt zu gehen, lud die PMO ein international besetztes Expertengremium nach Teheran ein. Norbert Klettner ist Geschäftsführer bei akquinet und Experte für die Implementierung von Hafenlösungen und Planungs- und Terminal Operating Systemen (TOS) in der Hafenlogistik. In einem medial beachteten Beitrag auf der Smart Port Konferenz betonte er, dass die idealtypische Implementierung nicht als eindimensionales Unterfangen betrachtet werden darf. Es ist nicht das eine große Smart Port Projekt. Ihr liegen Strategie, objektivierende Prozessanalysen und ein Stufenplan zugrunde: Dafür müssen strategische wie physische Prozesse anhand von KPIs messbar gemacht werden. Diese Abläufe weitestgehend zu verknüpfen und zu automatisieren ist notwendig, um im laufenden Betrieb vorausschauend planen zu können.

Notwendige Steps für smarte Hafenlösungen sind erstens der transparente Informationsaustausch zwischen allen prozessrelevanten Akteuren einer Hafenanlage (PCS – Port Community System / Hafentelematik), zweitens die Automatisierung zentraler Umschlagsprozesse (z. B. Containerabfertigung, Monitoring von Kühlcontainern, TOS-gestützte Planungsprozesse), drittens die Integration aller Terminals eines Hafenareals u.a. mittels Slot Booking System und als letzter Schritt die aktive Steuerung von Anlieferung und Weitertransport auf Basis von Nachfrage, Kapazitäten und Verkehrsdaten.

Für die smarte Optimierung von Terminal-Workflows greifen Hafen- und Terminalbetreiber global bereits auf softwaregestützte Virtualisierungen zurück. akquinets Softwarepartner ISL Applications GmbH bietet mit der CHESSCON Suite, die Möglichkeit den gesamten Lebenszyklus eines Terminals zu simulieren: Vom Terminal Design mittels 3D Modellen, über die Vorhersage von Umschlagskapazitäten, der Simulation neuer Layouts und Equipments bis hin zur Unterstützung täglicher Operationen erleichtert CHESSCON strategisches Planen und die Optimierung der Abläufe. Im Zentrum der Anwendung steht jedoch der Virtual Container Terminal, der es im Live-Betrieb erlaubt, Entwicklungen am Terminal vorzunehmen ohne den Betrieb zu unterbrechen. Die Produktivität eines Terminals wird maßgeblich von der Nutzung des Equipments, dem TOS und den physischen Abläufen bestimmt. Diese vier maßgeblichen Faktoren können virtuell in unterschiedlichen Szenarien optimiert werden. Zudem ist es möglich, mittels Simulation die Anwendungskenntnisse der Mitarbeiter zu steigern. Die unterschiedlichen Module können zielgerichtet Terminals jeglicher Größe bei der Verbesserung der Abläufe unterstützen, hierdurch Kosten sparen und die Produktivität verbessern. Gerade auch für kleine Terminals und Binnenhäfen bietet der CHESSCON eine pragmatische Lösung zur Verbesserung der Platzplanungsprozesse.

Auf Wunsch erhalten Sie diesen Text auch per E-Mail oder in unserer Pressestelle im Internet unter http://www.prvhh.de.

PMO Event-Galerie

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox