Fogra veranstaltet den weltweit ersten Multicolor-Vergleichstest

Im Rahmen des 9. Fogra Colour Management Cafés findet am 4. Oktober 2018 ab 15 Uhr in den Räumlichkeiten des Forschungsinstituts in München-Aschheim das erste Fogra Multicolor Forum statt. Alle branchenrelevanten Anbieter von Multicolor-Lösungen präsentieren vor Ort die aktuellen Möglichkeiten im Bereich des Mehrfarbendrucks (ECG, Expanded Color Gamut). Konkret werden auf Basis eines Drucktests fünf unterschiedliche Disziplinen geprüft. Diese sind: ECG-Charakterisierung (Profilerstellung), ECG-Prüfdruckerstellung (auf Basis eines 7C-Offsetdrucks), spektrale Vorhersage (von Übereinanderdrucken und Sonderfarben-Tonwerten auf Basis weniger Farben), die Separation von AdobeRGB-Bildern sowie die Separation von Sonderfarben.

Die Ergebnisse dieses Tests werden im Rahmen der Veranstaltung von den Herstellern präsentiert. Hierbei wird kein Gewinner gekürt, sondern Interessierten die Möglichkeit gegeben, sich während der Vorträge zum aktuellen Stand der Technik zu informieren, die Resultate zu vergleichen und sich im Anschluss bei einem bayerischen Abend untereinander auszutauschen.

Die Präsentationen selbst finden in Englisch statt und werden live im Internet übertragen, sowie auch aufgezeichnet und im Anschluss in der Fogra-Mediathek zur Verfügung gestellt.

Der Besuch des Multicolor Forums ist kostenfrei. Weitere Informationen zur Anmeldung (für die Teilnahme vor Ort und via Online-Sitzung), der Veranstaltung selbst, sowie eine Liste der teilnehmenden Partner finden Sie auf der Webseite des Colour Management Cafés: https://www.fogra.org/cmcafe/

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

BeSoEFFECTIVE – die neue Brand & Retail Kommunikation der CHT Gruppe

Aktive Menschen erwarten von ihren Textilien heute nicht nur dass sie gut aussehen und bequem sind, sondern jeder Situation standhalten und eine hohe Lebensdauer besitzen. Die CHT Gruppe, ein weltweit aktiver Lieferant für Textilchemikalien, bietet dafür ein breites Sortiment funktioneller und nachhaltiger Effekte, die allen textilen Anforderungen gerecht werden – eben “Smart effects with character“.

Die CHT vertreibt ein innovatives Produktportfolio, abseits vom Standard, das alle Ansprüche erfüllt. Mit dem neuen Markennamen „BeSo“ („Best Solution“) sind zehn aktuelle Effekte am Start. Da die Funktionalität im Vordergrund steht, ergänzt sich so der Markenname. Daraus ergibt sich eine klare Strukturierung der CHT Effektpalette: So steht BeSoCOOL beispielsweise für eine textile Ausrüstung mit temperaturregulierenden Eigenschaften.

Visuell kommuniziert jeder Effekt mit markanter und symbolischer Bildsprache. Durch diese Art der Text-/Bildkommunikation werden Produktperformance und -vorteile klar und emotional in den Mittelpunkt gestellt. Jeder Konsument weiß, was er kauft. Die Icons unterstützen, indem sie den Benefit auf einen Blick wiedergeben.

Neben den hochqualitativen Effekten, Farbstoffen und chemischen Lösungen steht die CHT Gruppe für Nachhaltigkeit und globalen Service, der durch die tägliche Fachexpertise zum Ausdruck kommt. Der Brand & Retail Service steht den Brands des textilen Marktes als Partner und Berater kompetent zur Seite.

Durch das einheitliche Auftreten und die gelungene Integration des neuen Konzepts in die bestehende Corporate Communication sollen die Aktivitäten am Markt weiter gestärkt und ein modernes, zukunftsorientierte Auftreten der Unternehmensgruppe erreicht werden.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

BiPRO und DMA machen gemeinsame Sache

Der BiPRO e.V. ist eine neutrale Organisation, deren Mitglieder es sich zur Aufgabe machen, unternehmensübergreifende Geschäftsprozesse im Bereich der Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche durch fachliche und technische Standards zu optimieren. Mitglieder des Vereins sind Versicherer, deren Vertriebspartner, Softwareanbieter, Beratungs- und andere Dienstleistungsunternehmen.

In den von der DMA neu angebotenen Seminaren „Grundlagen BiPRO für den Versicherungsvertrieb“ geht es entsprechend um die Verbesserung der Prozesse zwischen Versicherungsmakler und Versicherer. Erläutert werden dabei der Einsatz der BiPRO-Normen und ihr Nutzen bei der Digitalisierung der Vertriebsprozesse. Zielgruppe der Präsenzseminare sind Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Vertrieb von Versicherungsunternehmen und Maklerhäusern, sowohl im Innen- als auch aus dem Außendienst.

Frank Schrills, geschäftsführender Präsident des BiPRO e.V. erklärt: „Die Effizienz von Maklerprozessen ist eines unserer Hauptanliegen. In unseren DMA-Seminaren werden Mitarbeitern aus dem Versicherungsvertrieb die Vorteile, aber auch die Risiken der Digitalisierung verständlich und praxisnah vermittelt.“

Joachim Zech, Geschäftsführer der DMA, freut sich über den neuen Partner: „Für die eintägigen Kompaktseminare konnten wir hochqualifizierte BiPRO-Trainer verpflichten, die direkt aus der Praxis kommen.“

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

MRM Distribution verstärkt Vertriebsteam für Partner

Seit September bringt Felix Reichlmair seine Saleskompetenz als Senior Key Account Manager in das Partner-Vertriebsteam der MRM Distribution für gebrauchte Software ein. Er wird MRM auch bei der Standpremiere als Sponsor der Microsoft Partnerkonferenz 2018 mitrepräsentieren.

Auf der CEBIT 2018 durchbrach MRM mit seinem exklusiven Partnernetzwerk die Marke von 800 registrierten IT-Resellern. Folgerichtig baut der erste deutsche Distributor für gebrauchte Software nun auch sein Vertriebsteam weiter aus. Ziel ist es, der Nachfrage und den eigenen Ansprüchen an eine zertifizierte und qualifizierte Direktbetreuung jedes einzelnen Partners im Channel auch zukünftig gerecht zu werden. „Mit Felix Reichlmair konnten wir einen weiteren sehr erfahrenen und professionellen Ansprechpartner gewinnen“, so Christian Bedel, Vertriebsleiter der MRM Distribution. Im Team mit der bereits im April zu MRM gestoßenen Kollegin Martina Kienle – ehemals Arrow ECS AG – steht Felix Reichlmair den MRM-Partnern in allen Belangen und Fragen zum rechts- und herstellerkonformen Handel mit gebrauchten Microsoft- und Adobe-Volumenlizenzen zur Seite.

Felix Reichlmair kommt direkt von der Ingram Micro Distribution GmbH, wo er in den vergangenen zwei Jahren als Focus Sales Manager für den Channel im Bereich HP Enterprise erfolgreich war. Davor arbeitete er bereits drei Jahre in der selben IT-Distribution, in die er 2014 als Focus Sales Manager für Toshiba B2B eingestiegen war.

„Ich freue mich sehr, mein spezifisches Fachwissen aus dem Partnervertrieb in eine junge, hochagile Firma einzubringen, die ja quasi den Gebrauchtsoftwaremarkt Hand in Hand mit den Herstellern legitimiert und als seriöses Businessmodell etabliert hat. Das Interesse meiner langjährigen Geschäftspartner an meiner neuen Tätigkeit zeigt untrüglich, wie interessant das Geschäftsmodel für den Channel ist“, so Felix Reichlmair.

Zu den zentralen Aufgaben unseres stetig wachsenden Vertriebsteams zählt selbstverständlich, weitere IT-Reseller einerseits für den rechtssicheren, komfortablen und lukrativen Handel mit gebrauchter Software zu gewinnen. Andererseits ist es für unsere Partner auch interessant, uns als Softwareankäufer an ihre Kunden zu vermitteln, denn damit rebudgetieren wir potenzielles Neugeschäft. „Die wichtigsten Microsoft-Partner werden Felix Reichlmair bereits persönlich am MRM-Stand auf der bevorstehenden deutschen Microsoft Partnerkonferenz DPK18 von 23.–25. Oktober in Leipzig kennenlernen können“, ergänzt Christian Bedel.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Sartorius-Aktie wird in den MDAX aufgenommen

Sartorius, ein international führender Partner der biopharmazeutischen Forschung und Industrie, wird bald auch im Deutschen Aktienindex MDAX vertreten sein. Die Sartorius-Vorzugsaktie wird ab dem 24. September sowohl Teil des MDAX als auch wie bisher des TecDAX sein, wie die Deutsche Börse am gestrigen Mittwochabend mitteilte. Der MDAX der Deutschen Börse umfasst die 60 Unternehmen, die nach Freefloat-Marktkapitalisierung und Börsenumsatz auf die 30 DAX-Werte folgen.

„Die Zugehörigkeit zu beiden Indizes, MDAX und TecDAX, rückt Sartorius noch etwas stärker in den Fokus der Finanzöffentlichkeit, insbesondere international. Wir freuen uns, dass es durch die Neuordnung der Indizes und unsere Aktienperformance der letzten Jahre möglich ist, unsere positive Geschäftsentwicklung und Zukunftschancen in ein größeres Schaufenster zu stellen“, sagte Joachim Kreuzburg, Vorstandsvorsitzender von Sartorius. Die Deutsche Börse hatte im Mai 2018 verschiedene Regeländerungen für ihre Indizes beschlossen und die bisherige Klassifizierung in die Segmente Tech und Classic aufgehoben. Damit können auch Technologie-Unternehmen in den MDAX aufgenommen werden und DAX- und MDAX-Unternehmen, die dem Tech-Sektor zugeordnet sind, im TecDAX gelistet werden.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

akquinet AG auf der Qlik-Data-Revolution-Tour 2018

Die akquinet AG, IT-Beratungsunternehmen und Qlik-Elite-Solution-Provider, ist „Gold Sponsor“ der diesjährigen Data-Revolution-Tour des BI-Anbieters Qlik. Die eintägige exklusive Veranstaltung für Führungskräfte findet am 19. September 2018 in Frankfurt am Main statt. Im Fokus stehen Lösungen und Konzepte, die es Unternehmen ermöglichen, ihre gesamten Datenressourcen einzusetzen und die so gewonnenen Erkenntnisse in alle Entscheidungsprozesse im Unternehmen einfließen zu lassen.

Unter dem Motto „Von BI zu AI“ zeigt akquinet gemeinsam mit dem Machine-Learning-Experten DataRobot, wie Unternehmen mittels automatisierten maschinellen Lernens der Sprung von reaktiver Business Intelligence zu aktiver „Actionable Intelligence“ gelingt: Durch die Kombination aus Qlik Sense und der Enterprise-Machine-Learning-Plattform von DataRobot können Anwender aus Daten zu Kunden, Produkten, Preisen sowie Vertriebs- und Marketingprozessen etc. künftige Entwicklungen treffgenau prognostizieren, um zu besseren Geschäftsentscheidungen zu gelangen.
Die integrierte Lösung ist so anwenderorientiert gestaltet, dass auch Mitarbeiter ohne umfassende IT- oder Data-Science-Expertise Absatzprognosen für ein bestimmtes Produkt in verschiedenen Regionen stellen, Preise dynamisch gestalten, den Stromverbrauch vorhersagen oder Predictive Maintenance für Maschinen und Produktionsanlagen betreiben können.

In einem Praxisvortrag gewährt der akquinet-Kunde Medipolis Einblick, wie das Medizinunternehmen Qlik Sense und DataRobot einsetzt, um effizient und schnell Datenbestände für eine Vielzahl von Teilbereichen zu analysieren und treffsichere Prognosen zu stellen.
Zudem präsentiert akquinet weitere Qlik-Sense-Add-ons seines Entwicklerteams: Sense Excel für Datenanalysen unter Benutzung des Excel-Frontends und Sense Excel Reporting für die unkomplizierte, automatisierte unternehmensweite Reporting-Bereitstellung auf Basis einer einheitlichen Datenbasis und unternehmensweit gültiger Kennzahlen. 

Weitere Informationen zu der kostenfreien Veranstaltung sowie Anmeldemöglichkeiten stehen unter http://go.qlik.com zur Verfügung.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

STP Informationstechnologie AG Schweiz: Übernahme der WinJur International AG und der WinYou Law AG

STP Informationstechnologie AG Schweiz: Übernahme der WinJur International AG und der WinYou Law AG

Die STP Informationstechnologie AG Schweiz gibt die Übernahme der WinJur International AG mit dem WinJur-Produktportfolio sowie die Übernahme der WinYou Law AG zum 9. August 2018 bekannt. Die WinJur International AG ist Schweizer Marktführer im Bereich von Kanzlei-Software. Die WinYou Law AG betreibt das Auslandsgeschäft der WinJur International AG.

Nach der Übernahme der Schweizer WinJur International AG durch die STP Informationstechnologie AG, steht WinJur-CEO Jan Laukemann auch weiterhin als Berater zur Verfügung. "Für mich war es wichtig, einen professionellen und führenden Softwarehersteller von Anwaltssoftware gefunden zu haben, der auch bereits in der Schweiz etabliert ist", so Laukemann.

"WinJur-Kunden werden im gewohnten Umfang unterstützt. Zudem steht den Kunden, neben der Niederlassung in Zürich, die gerade gegründet wird, und der Niederlassung in Liechtenstein, das gesamte Partner-Netzwerk der WinJur und der STP zur Verfügung", so Uwe Richter, Vorstand der STP Informationstechnologie AG. "Durch den Zusammenschluss entsteht der größte Anbieter für Anwaltssoftware in der Schweiz mit mehr als 200 Mitarbeitern in ganz Europa", so Richter weiter.

"Wir freuen uns auf unsere neuen Kundenbeziehungen – Lernen Sie uns kennen, wir berichten über unsere Strategie", so Christian Kreis, und Willi Wildhaber die beide als Geschäftsführer verantwortlich zeichnen.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

apsolut ist nun Partner des BMÖ!

Die Spezialisten für SAP- und SAP Ariba-Einkaufslösungen haben in Österreich fußgefasst und sind nun Mitglied der international vernetzten Fachorganisation für Einkauf und Supply Chain Management in Österreich.

Christian Inzko, Senior Partner und Mitglied der Geschäftsleitung der apsolut Consulting Austria GmbH, bewertet diese Partnerschaft als großen Schritt: „Unser Ziel, unser Netzwerk zu erweitern und Erfahrungen mit den am österreichischen Markt etablierten Experten auszutauschen, wird durch die Partnerschaft mit dem BMÖ sehr gut unterstützt. Wir freuen uns, insbesondere auf Events neue Perspektiven zu erlangen und aufgrund unserer hohen Expertise in Deutschland Erfahrungen selbst weitergeben zu können. So kann ein wechselseitiger Austausch stattfinden, der in dieser schnelllebigen Welt für viele Marktakteure essentiell ist. Wir freuen uns auf kommende Veranstaltungen und neue Kontakte im österreichischen Procurement-Umfeld.“

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Deutsche Arzt AG bei Frühjahrstagung der Vereinigung Süddeutscher Orthopäden und Unfallchirurgen e.V.

Vom 26. bis 28. April fand die Frühjahrstagung des VSOU statt, bei der auch die Deutsche Arzt AG vertreten war. Jeannine Hauke, Mitarbeiterin aus dem Projektmanagement Therapie, stellte an diesen Tagen sowohl die besondere Versorgung als auch die Video-Sprechstunde vor.

Netzwerkpartner konnten die Video-Sprechstunde kennenlernen und sich in einer Live-Schaltung die vielen Möglichkeiten des digitalen Austausches präsentieren lassen. Zudem wurden auf der Frühjahrstagung neue Orthopäden aus dem süddeutschen Raum angesprochen, um so mögliche neue Partner zu gewinnen. Die Frühjahrstagung war ein voller Erfolg.

Die Jahrestagung des VSOU fand in diesem Jahr zum 66 Mal statt. Unter dem Motto „Mobilität durch Fortschritt“ wurden aktuelle Themen rund um Bewegung diskutiert. Gleichzeitig gab es einen Blick in die Zukunft. 

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Hochstrom-Steckvorrichtungen >200A – 400A

WALTHER-WERKE ist seit vielen Jahren ein starker Partner im Bereich CEE-Steckvorrichtungen bis 125A. Nun wurde das bekannte Programm um Hochstrom-Steckvorrichtungen bis 400A erweitert. Der Sicherheitsstandard, die Qualität sowie die Zuverlässigkeit haben wie gewohnt die höchste Priorität.

In vielfältigen Anwendungen wie Tunnelbau, Schiffsbau, Tage- oder Bergbau sind diese Steckvorrichtungen zu finden und erfüllen hier die Anforderungen der Kunden in vollem Umfang.

Vorteile wie Fingerberührungsschutz, standardmäßig verbaute Pilotkontakte und ein extrem robustes Alu-Gehäuse sorgen für hohe Zuverlässigkeit bei extremen Belastungen und widrigsten Bedingungen.

Wenn Standardlösungen nicht alle Anforderungen einer Applikation erfüllen können, werden auf Wunsch kundenspezifische Lösungen angefertigt. Hierbei wird der Kunde bei jedem Entwicklungsschritt involviert, um eine perfekte Lösung zu entwickeln.

www.walther-werke.de/bau/cee-steckvorrichtungen/hochstrom-steckvorrichtungen/

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox