Immobilienmakler in Villingen Schwenningen im digitalen Zeitalter

Als erfolgreiche, kundenorientierte Makler in Villingen-Schwenningen versuchen wir, die Kluft zwischen Heute und Damals zu schließen. Im Spagat zwischen hochauflösenden Fotos, virtuellen 360 Grad-Touren und nahezu endlosen Möglichkeiten, Immobilien darstellen zu können.

Ein interessanter Aspekt ist dabei auch der finanzielle Faktor. Dieser verändert sich mit dem Fortschritt der Digitalisierung erheblich. Anfang des 21. Jahrhunderts stand uns als Immobilienmakler in Villingen-Schwenningen ein persönlicher Vertreter der ersten Online-Vermarktungsportale zur Verfügung. Hier wurde noch überwiegend offline gearbeitet. Heute kommen wir als moderne Immobilienmakler um kostspielige Onlineportale, Programme und Newsletter-Tools nicht mehr herum.

Darüber hinaus nutzen Makler von Heute neben professionellen Kameras mit etlichen Objektiven leistungsfähige Software zur Bildbearbeitung. Schließlich müssen die ästhetischen Ansprüche der Sozialen Medien in Sachen Bilddarstellung erfüllt werden. Hip, leicht überlichtet und mit einem Hashtag versehen muss es sein. Alles erhebliche Kostenfaktoren.

Moderne Makler auf digitalen Pfaden mit persönlichem Touch
Für uns als langjährige Immobilienmakler in Villingen-Schwenningen ist die digitale Präsenz wichtiger denn je. Was damals der persönliche Besuch im lokalen Maklerbüro war, ist heute der kurze Blick ins Onlineportal. Das Exposé, der Grundriss, der Grundbucheintrag und die Gebäudeversicherung als PDF sind eine Selbstverständlichkeit. Der digitale Fluss an Unterlagen erleichtert vieles. Wo früher der Standkopierer auf Hochtouren lief und Dokumente per Post verschickt wurden, sind Unterlagen heute in Sekunden bei Bankberatern, Notaren und Kunden. Dennoch bedeutet die wachsende Datenflut oft einen enormen Zeitaufwand.

Während die virtuelle Realität immer weiter fortschreitet, besinnen sich aktuell viele Immobilienmakler wie wir wieder auf ihre Wurzeln. Bei Sonnenschein und frischer Luft besichtigen wir die Vorgärten vieler Wohnungs- und Hauseigentümer in und um Villingen-Schwenningen. Wie in der guten alten Zeit. Denn meist ist der persönliche Eindruck von einer Immobilie immer noch wertvoller als Daten, Fotos und Social Media Likes. Und nur über die persönliche Verbindung zu Käufern und Verkäufern lassen sich Wohnungen, Häuser oder Grundstücke wirklich erfolgreich verkaufen.  

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Mit Dometic Klimaanlagen Gratis-Urlaub sichern

Für das perfekte Reiseklima im Reisemobil oder Caravan sorgt in diesem Jahr Dometic. Wer seinen Urlaub dazu auch noch geschenkt bekommt, kann seine freie Zeit in vollen Zügen genießen. Mit den Klimakomfortwochen macht Dometic genau das möglich. Wer sich in der Zeit von Mai bis Ende August für eine Dometic Klimaanlage entscheidet, bekommt drei Übernachtungen für bis zu vier Personen auf einem Campingplatz von LeadingCampings geschenkt.

Für die Wahl der richtigen Klimaanlage stehen den Kunden drei Systemvarianten zur Verfügung – Dometic FreshJet Dachklimaanlagen, Dometic Freshlight Dachklimaanlagen mit integriertem Fenster oder Dometic FreshWell Staukastenklimaanlagen. Nach dem Kauf eines der Klimakomfort-Produkte bei einem teilnehmenden Fachhändler, sendet der Kunde eine Kopie des Kassenbelegs einfach an Dometic, erhält seinen Gutschein per Post direkt nach Hause und kann seinen Urlaub auf ein em beliebigen LeadingCampings Campingplatz buchen.

LeadingCampings umfasst derzeit 39 eigenständige Spitzen-Campingplätze europaweit und bietet seinen Gästen erstklassige Aufenthalte. Das bestätigen nicht nur zahlreiche Auszeichnungen, sondern auch die rund 9,5 Millionen Übernachtungen pro Jahr – die optimale Ergänzung zum Dometic Klimakomfort.

Weitere Informationen zu den Dometic Klimakomfortwochen, den betreffenden Produkten und den Campingplätzen von LeadingCampings gibt es unter dometic.com sowie bei allen teilnehmenden Fachhändlern.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Schnellere Rechnungsverarbeitung und verbesserte Lieferantenbeziehungen bei ELIX Polymers

ELIX Polymers, ein führender Hersteller von ABS-Wachsen (Acrylnitril-Butadien-Styrol) und -Derivaten, automatisiert seinen Kreditorenbuchhaltungsprozess mit einer Lösung von Esker, einem der weltweit führenden Anbieter von Lösungen für automatisierte Dokumentenprozesse und Pionier in Sachen Cloud-Computing. ELIX Polymers wollte seine Lieferantenzahlungen optimieren und entschied sich für die cloud-basierte Esker-Lösung für die Kreditorenbuchhaltung, um das jährliche Volumen von 8.000 Rechnungen von 2.000 Lieferanten in Spanien und Nordamerika zu automatisieren.

Vor Esker hat ELIX Polymers seine Lieferantenrechnungen manuell verarbeitet, von denen 75 % per E-Mail und 25 % per Post eingingen. Das führte zu erheblichen Verzögerungen bei der Zuordnung zur richtigen Kostenstelle.

Jetzt werden eingehende Rechnungen stapelweise gescannt und in einen automatisierten Workflow eingebracht. Die intelligente Bilderkennungstechnologie von Esker extrahiert Daten, identifiziert den entsprechenden Manager anhand der Lieferantennummer und leitet die Rechnung zur Freigabe weiter. Durch maschinelles Lernen erkennt und korrigiert die Esker-Lösung Fehler, priorisiert Rechnungen und erkennt, welche Rechnungen abgelehnt und geprüft werden müssen. Rechnungen mit Bestellbezug und vorhandener Freigabe können automatisch durchgebucht werden. Der optimierte Prozess erhöht die Zuverlässigkeit und beschleunigt die Verarbeitung zukünftiger Rechnungen.

„Durch intelligente Erfassungs-, Filter- und Nachverfolgungsfunktionen kann unsere Kreditorenbuchhaltung schneller und effizienter arbeiten“, so José Antonio Martín Sierra, Leiter der Buchhaltung bei ELIX Polymers. „Auch unsere Lieferantenbeziehungen haben sich dank genauer und pünktlicher Zahlungen verbessert.“

Vorteile der automatisierten Kreditorenbuchhaltung

Dank Esker konnte ELIX Polymers viele Vorteile erzielen, darunter:

  • Schnellere Rechnungsverarbeitung
  • Erhöhte Transparenz im gesamten Kreditorenbuchhaltungsprozess
  • Überblick über Teamleistung und Rechnungsstatus durch Dashboards und Kennzahlen
  • Effizienzsteigerung bei der Suche nach Rechnungen durch elektronische Archivierung und Stichwortsuche
  • Verbesserte Kommunikation mit Lieferanten und weniger telefonische Nachfragen nach ausstehenden Rechnungen
  • Nahtlose ERP-Integration mit dem SAP®-System des Unternehmens

Über ELIX Polymers

ELIX Polymers Americas ist eine Tochtergesellschaft von ELIX Polymers in Amerika. ELIX Polymers zählt zu den in Europa führenden Herstellern von ABS-Wachsen (Acrylnitril-Butadien-Styrol) und -Derivaten. Mit Hauptsitz in Tarragona (Spanien) und Vertriebsteams in allen wichtigen Märkten ist das Unternehmen ein spezialisierter Anbieter von maßgeschneiderten Lösungen für hochwertige Thermoplastanwendungen. ELIX Polymers blickt auf über 40 Jahre Erfahrung zurück und ist somit Experte, wenn es um ABS-Polymere geht. Das Unternehmen verfügt über die nötigen Ressourcen, das Know-how und die Erfahrung, um seinen Kunden durch sehr individuelle Lösungen einen Mehrwert zu bieten. ELIX Polymers bietet eine breite Palette von Lösungen für eine Vielzahl von Branchen und Anwendungen, die die strengen Anforderungen von Gesundheitswesen, Automobilindustrie, Geräteindustrie sowie Elektronik- und Spielzeugbranche usw. erfüllen.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

WebID und Deutsche Post gewinnen: Widerruf und Einschränkung des IDnow-Patents

Am 25. April 2018 fand beim Europäischen Patentamt in München die entscheidende mündliche Verhandlung vor der zuständigen Einspruchsabteilung statt.

Einspruchsführer waren die Deutsche Post AG und die WebID Solutions GmbH. Einspruchsgegnerin war die IDnow GmbH.

Ziel der Einspruchsführer war es, dass das ursprünglich erteilte Patent mit der Nr. EP2948891 beschränkt oder ganz widerrufen wird.

Es wurde entsprechend für die Einspruchsführer entschieden: das Patent in der ursprünglich erteilten Fassung ist widerrufen und nur in beschränkter Form aufrechterhalten.

Damit ist die Schutzwirkung auf die eingeengte Form beschränkt. Die Entscheidung ist noch nicht rechtskräftig. Die Beteiligten können Beschwerde einlegen.

Es handelte sich um eine öffentliche Verhandlung. Der Beschluss der Einspruchsabteilung wird in den kommenden Monaten hier veröffentlicht: https://register.epo.org/application?number=EP14701683

Die Entscheidung wirkt sich positiv für die Einspruchsführer auf alle darauf basierenden Urteile und Entscheidungen aus.

Die WebID wurde in der Verhandlung durch Herrn Patentanwalt Dr. Thomas L. Bittner von Boehmert & Boehmert vertreten, die eine der führenden Kanzleien für geistiges Eigentum ist.

Der Patentanspruch 1 wurde um drei wesentliche technische Merkmale maßgeblich ergänzt und damit eingeschränkt. Das betrifft insbesondere die nun notwendigerweise vorgesehene Auswertung einer Hologramm-Abbildung beim Verifizieren des Identifizierungs-Dokuments (z.B. Ausweis) und die zwingende Forderung, dass vom Identifizierungsserver erzeugte Steuerdaten, die das Endgerät instruieren, die Bildaufnahme mit bestimmten Bildparametern zu erfassen, immer einen der folgenden Bildparameter aufweisen müssen: Anzahl der Bilder, Belichtungsparameter, Blitzfunktion und Bildauflösung. Diese Beschränkungen waren im ursprünglich erteilten Patent nicht gefordert.

Frank S. Jorga und Franz T. Fürst, Geschäftsführer der WebID Solutions GmbH, äußern sich abschließend wie folgt:

"Wir freuen uns, dass das Ursprungspatent widerrufen wurde und damit nun Klarheit für die Marktteilnehmer sowie unsere zahlreichen Partner und Kunden geschaffen wurde, bei denen wir uns für ihr Vertrauen und ihre Geduld bedanken. Aus unserer Sicht hat der aufrechterhaltene, eingeengte Rest des Patents mit der Nr. EP2948891 keine Relevanz mehr für irgendeinen Marktteilnehmer, da die Einschränkungen den Schutzraum gravierend beschneiden. Es gibt auch in anderen Bereichen zahlreiche Patente, die erteilt werden und niemals eine Relevanz im Markt erreichen."

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

HARTING M12 Magnetics ausgezeichnet

Die Leser des Fachmediums „Elektronik“ haben die „Produkte des Jahres 2018“ gewählt: Die HARTING Technologiegruppe landete mit ihrem Produkt M12 Magnetics in der Kategorie Elektromechanik auf dem zweiten Platz. Die beiden Produktmanager Matthias Domberg und Dirk-Peter Post von der Tochtergesellschaft HARTING Electronics nahmen den Preis in München entgegen.

Die Leser konnten in elf Kategorien zwischen 111 eingereichten Nominierungen auswählen. Wie im olympischen Wettkampf gab es dabei keinen Gesamtsieger, sondern die drei Besten jeder Kategorie wurden nach München eingeladen und geehrt. Mit der Leserwahl zum Produkt des Jahres zeichnet das Fachmedium jährlich neue und zukunftsweisende Lösungen aus.

HARTING bietet seit kurzem M12 Buchsen mit integrierten Übertragern an, weil Übertrager ein wesentlicher Bestandteil in der modernen Nachrichtentechnik sind. Ohne sie wäre eine breitbandige Informationsübertragung mit hoher Signalintegrität nicht denkbar. Netzwerkteilnehmer und Verkabelungsstrecken müssen zum Schutz von PHY Chips untereinander galvanisch getrennt werden. Hier greift das gleiche Funktionsprinzip wie beim klassischen Transformator – beim Übertrager allerdings mit dem Fokus auf möglichst breitbandige und gute Signalübertragung. Durch die Integration des sonst separat auf der Leiterplatte angeordneten Übertragers kann pro Buchse eine Platzersparnis von 30 Prozent erreicht werden und das Leiterbahnenrouting der Anwender vereinfacht sich ebenfalls.

In der Kategorie Elektromechanik wurde die Langhubtastatur KTQ-105 von GeBE Computer&Peripherie als Sieger ausgezeichnet; die Not-Halt-Taste der EAO-Baureihe 61 von EAO belegte den dritten Platz.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

VITA gratuliert: Ein absolut heißer Ofen als Hauptgewinn!

Die Besucherinnen und Besucher der infotage dental in Frankfurt hatten Ende 2017 die Chance auf einen ganz besonderen Hauptgewinn: den VITA SMART.FIRE Art Line. Einfach die Teilnahmekarte ausfüllen, das Lieblingsdesgin des miniaturisierten und vakuumfähigen Ofens ankreuzen und ab die Post. Nach der Auslosung kann sich nun Zahntechniker Wolfgang Kuhn, Laborleiter in der Praxis Stickel + Stickel in Wetzlar über das mobile Raumwunder VITA SMART.FIRE Art Line freuen. Sein ausgewählter Hingucker im Pop-Art-Design wird ab sofort direkt im Behandlungszimmer dabei helfen, den digitalen Workflow noch effizienter zu gestalten. Denn Kristallisations-, Korrektur-, Malfarben- und Glanzbrand können jetzt bei allen gängigen Materialien in unmittelbarer Nähe zum Patienten durchgeführt werden. Das beschleunigt den digitalen Workflow und verkürzt die Wartezeiten. Allen, die zukünftig davon profitieren, sagt die VITA herzlichen Glückwunsch!

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Initiative Mittelstand: Die Sieger des INNOVATIONSPREIS-IT 2018 stehen fest

Nach einer intensiven Bewertungsphase ist es heute endlich soweit: Die Sieger des INNOVATIONSPREIS-IT 2018 stehen fest.

Auch in diesem Jahr präsentieren wieder hunderte Unternehmen ihre neuesten IT-Produkte Auf der CEBIT in Hannover. Heute schon können sich einige dieser Unternehmen über erhöhte Aufmerksamkeit freuen. Denn die Sieger des INNOVATIONSPREIS-IT 2018 werden bekannt gegeben. Alle Gewinner erhalten ihre Auszeichnung per Post – so können sie direkt mit der Kommunikation starten.

„Wir sind begeistert von der abermals großen Resonanz“, freut sich das Team der Initiative Mittelstand. „Mit der öffentlichkeitswirksamen Präsentation der Sieger online und im großen Netzwerk der Initiative Mittelstand unterstützen wir den deutschsprachigen Mittelstand, seine großartigen Innovationen einer breiten Öffentlichkeit bekannt zu machen und erfolgreich zu vermarkten.“

Inspirierend. Lebendig. Digital.– Die Zukunft beginnt JETZT!

Neben 38 Kategorie-Siegern wird beim INNOVATIONSPREIS-IT 2018 je ein Gewinner pro Bundesland gekürt sowie zwei Sonderauszeichnungen für Österreich und die Schweiz vergeben. Alle Sieger erhalten neben einem Pokal auch eine Urkunde, verschiedene Online-Marketingleistungen der Initiative Mittelstand sowie ein Signet, mit dem sie ihre prämierte Innovation werbewirksam hervorheben können. Neu: Ein Merchandise-Shop unterstütz die Gewinner bei der Vermarktung und Visualisierung ihres Preises.

Alle Sieger haben außerdem die Möglichkeit mit emotionalen Bildern, ihrem Signet sowie einer marketingwirksamen Präsentation ihres Pokals und Zertifikats auf den eigenen Sieg aufmerksam zu machen. Die Redaktion der Initiative Mittelstand nimmt alle Siegerfotos digital zur Veröffentlichung entgegen – per Mail an redaktion@imittelstand.de.

Unterstützt wird der INNOVATIONSPREIS-IT von der Huber Verlag für Neue Medien GmbH mit Sitz in der Technologiehauptstadt Karlsruhe.

Die offizielle Siegerliste des INNOVATIONSPREIS-IT 2018 finden Sie hier.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Franz-Mailing feiert 15-jähriges Jubiläum

Franz-Mailing, der Lettershop für erfolgreiches Direkt-Marketing feiert 15-jähriges Jubiläum. Vom Ausdruck über das Verpacken bis hin zur Post-Auslieferung bietet Franz-Mailing alles, was für erfolgreiches Direkt-Marketing benötigt wird.

15 Jahre Franz-Mailing

Franz-Mailing ist bereits seit 15 Jahren kompetenter Ansprechpartner für die Durchführung von Direkt-Marketing-Aktionen. Von der Werbebranche über das Gesundheitswesen, Dienstleistung und Handel bis hin zur Energiebranche vertrauen zahlreiche Unternehmen auf den Lettershop Franz-Mailing, der seinen Kunden mit Beratung, Druck und Versand zur Seite steht. Franz-Mailing bringt Briefe, Prospekte, Kataloge und andere Werbemittel dort hin wo sie hingehören: zum interessierten Kunden.

Im ersten Schritt liefert Franz-Mailing Hilfestellung bei der Gestaltung von Mailings unter Beachtung der Vorgabe von der Deutschen Post. Dabei stellt Franz-Mailing nicht nur das Verpackungsmaterial zur Verfügung, sondern unterstützt Unternehmen auch bei der Beschaffung von geeignetem Adressmaterial, damit das Mailing den Kunden erreicht, der sich auch wirklich für das entsprechende Angebot interessiert. Durch das kompetente Netzwerk von Franz-Mailing, Werbeagenturen, Texter, Grafiker, Druckereien usw. werden die Inhalte produziert und/oder bereitgestellt. Franz-Mailing übernimmt die Termin Überwachung sowie die gesamte Konfektionierung. Das kann beinhalteten Serienbriefausdruck, die Direktadressierungen auf den Adressträgern, Logo-Eindruck oder Prospekt-Adressen-Eindrucke. Die Endverarbeitung wie Falzen, Kuvertieren, Verpacken und Frankierung wird gemäß Kundenwunsch durchgeführt. Mit der Deutschen Post AG werden die Mailings versandt und landen schließlich beim interessierten Kunden. Durch die Massenauflieferung können auch Portoersparnisse von bis zu 50 % erreicht werde.

Unternehmen erhalten auf der Homepage von Franz-Mailing außerdem wichtige Informationen und Links zur Deutschen Post AG, die sie bei der Planung ihrer Mailings unterstützen. Der Portokalkulator bietet beispielsweise eine schnelle und transparente Kostenübersicht für die optimale Budgetplanung des Mailings.

Weitere Informationen zum Lettershop Franz-Mailing finden Interessierte hier.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Life Fitness Europe GmbH zieht während der FIBO um

Während sich die Fitnessexperten auf der diesjährigen FIBO von den Highlights der Branche überraschen lassen, macht sich Life Fitness fit für die Kunden. Das Unternehmen zieht um. Das stetig wachsende Team kann seine Partner so noch besser betreuen und effizienter für sie arbeiten.
Aufgrund des Büroumzugs ist Life Fitness am Freitag, den 13. April 2018, telefonisch nicht erreichbar, jedoch können Kunden in dringenden Fällen über das Serviceformular auf der Homepage www.lifefitness.de/service-solutions Kontakt aufnehmen.

Ab Montag, den 16. April 2018, ist das Unternehmen telefonisch und per E-Mail wieder wie gewohnt erreichbar – per Post unter der neuen Anschrift:

Life Fitness Europe GmbH
Neuhofweg 9
85716 Unterschleißheim
Deutschland

Nach fast 30 Jahren verlässt die Belegschaft das Gebäude, in dem der erste Standort von Life Fitness außerhalb der USA aufgebaut wurde. Dieser hat sich zu einem der bedeutenden Zentren in der deutschsprachigen Fitnessbranche mit aktuell 130 Mitarbeitern entwickelt. Darum bleibt das Unternehmen dem Raum München und dem Ort Unterschleißheim auch treu. Mit Nachbarn wie BMW und Nokia am neuen Standort will das Team dem Anspruch der Kunden an Premiumprodukten und Premiumdienstleistungen auch künftig gerecht werden.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

gotomaxx Postbriefservices als Alternative für Unternehmer zur scheidenden Regio Post Pfalz

Seit 28.02.2018 ist bei vielen Unternehmen ein Umdenken angesagt. Die RegioPost Pfalz stellt den Geschäftsbetrieb ein und ist als Dienstleister im Briefversand & Zustellung nicht mehr tätig. Die dadurch entstandene Lücke gilt es zu schließen. gotomaxx, einer der führenden Softwarehersteller für Geschäftspost-Versand- Lösungen aus Hauenstein/Pfalz stellt mit seinen digitalen Lösungen eine Alternative dar.

Mit dem Erfolgsprodukt PDFMAILER bietet gotomaxx die Möglichkeit, direkt vom PC aus Geschäftspost & Belege digital an einen Postdienstleister zu übermitteln und zustellen zu lassen. Auf Wunsch direkt und empfängergenau aus der genutzten Warenwirtschaft oder dem Textverarbeitungsprogramm. Somit entfällt der eigene Druck, das Kuvertieren und die Frankierung. In Zukunft übernimmt gotomaxx alle Postversand-Schritte für Geschäftskunden.

Die Firma gotomaxx ist bereits seit 1998 mit dem Druckertreiber PDFMAILER erfolgreich am Markt und bietet hierüber Beleg-Versandmöglichkeiten für Unternehmen per PDF/Mail, Kundenportale, ZUGFeRD/XML-Daten, postalisch oder auch als PDF mit direktem Bezahllink an.

Preise und weitere Informationen: https://www.gotomaxx.com/…

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox