Betriebe und Lehrlinge müssen Anmeldefristen beachten

Die Gesellenprüfungen Winter 2018/2019 der Handwerkskammer Karlsruhe finden in den Monaten November bis März statt. Sie beginnen mit dem theoretischen Teil der Prüfung, der gemeinsam mit der Schulabschlussprüfung Mitte November 2018 durchgeführt wird. Danach erfolgt die Fertigung von Arbeitsaufgaben und der mündliche Prüfungsteil. Auszubildende, deren Lehrzeit laut Ausbildungsvertrag zwischen dem 01.10.2018 und 31.03.2019 endet, stehen zur Prüfung an.

Die Antragsformulare zur Prüfung wurden den Ausbildungsbetrieben Ende September zugesandt. Die Kammer weist darauf hin, dass die Anträge auf Zulassung zur Prüfung bis spätestens 25.Oktober 2018 bei den Prüfungsausschüssen oder Innungen abzugeben sind.

Fragen zur Prüfung wie z.B. Prüfungstermine, Prüfungsgebühren, Abgabe des Berichtsheftes beantworten die zuständigen Ansprechpartner der Innungen oder deren Geschäftsstelle. Die Kontaktdaten sind auf dem Antragsformular vermerkt, sind aber auch auf der Homepage der Kammer unter: http://www.hwk-karlsruhe.de/… abrufbar.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

IHK begrüßt erneute Trassenprüfung für Nordsaarlandstraße

„Mit der Prüfung einer alternativen Trassenführung zwischen Auf der Haardt und dem Ortseingang Mettlach wird die Chance für die  Realisierung einer durchgängigen Nordsaarlandstraße wieder etwas größer. Die Initiative von Wirtschaftsministerin Anke Rehlinger ist daher ein wichtiges Signal für die regionale Wirtschaft. Eine durchgängige Nordsaarlandstraße stärkt die Unternehmen vor Ort, denen insbesondere eine zügigere Verbindung zwischen den Autobahnen A 1 und A 8 zu Gute kommt. Darüber hinaus trägt die neue Landstraße in ganz wesentlichem Maße zur Entlastung von Ortsdurchfahrten bei und schützt damit die ansässige Bevölkerung vor Emissionen.“ So kommentierte IHK-Hauptgeschäftsführer Dr. Heino Klingen die Gespräche von Wirtschaftsministerin Anke Rehlinger und den betroffenen Kommunen zu einer erneuten Prüfung von Alternativtrassen.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

greeneagle certification GmbH zertifiziert umfangreiche Maßnahmen im Bereich IT-Sicherheit und Datenschutz für das Produkt REISSWOLF f.i.t.

REISSWOLF f.i.t. ist ein webbasiertes, revisionssicheres, Cloud-Archiv im Sinne eines Dokumenten-Management-Systems. Daten können unkompliziert und jederzeit zugriffsfähig auf Servern in dem Hochverfügbarkeits-Rechenzentrum in Deutschland abgelegt und administriert werden. Die Dokumente werden dabei täglich 6-fach redundant gesichert.

Die Maßnahmen im Bereich IT-Sicherheit und Datenschutz für das Produkt REISSWOLF f.i.t. umfasste ein rundum komplettes Zertifizierungspaket, das von der hohen Expertise der greeneagle certification GmbH begleitet wurde. Grundlage dabei bildete die ISO 27001 Zertifizierung, bei der die Einführung und Anwendung Informations-Sicherheits-Management-Systems geprüft und nachgewiesen wurde.

„Wir freuen uns, diese vollumfänglichen Audits erfolgreich bestätigen zu können. Für ein Produkt wie REISSWOLF f.i.t. ist es wichtig, Vertrauen und Transparenz für seine Kunden zu schaffen. Wir haben REISSWOLF f.i.t. geprüft und konnten bei den Anforderungen eine sehr gute Bewertung vergeben“ so Martin Steger, Geschäftsführer und Auditor der greeneagle certification GmbH.

Auch der Scanprozess wurde begutachtet. Die hohen Anforderungen des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik zum ersetzenden Scannen nach BSI TR-03138 (RESISCAN) wurden erfüllt und die Konformität bestätigt.

Abgerundet wurden die umfassenden Zertifizierungen durch die Verleihung des Datenschutzsiegels EuroPriSe. Das European Privacy Seal (EuroPriSe) bestätigt datenschutzkonforme IT-Produkte und IT-basierte Dienstleistungen auf der Grundlage des europäischen Datenschutzrechts.

Weitere Informationen zu den Themen finden Sie hier:

ISO 27001 Zertifizierung
Revisionssicheres Scannen
Datenschutzsiegel EuroPriSe

Über REISSWOLF f.i.t.

REISSWOLF f.i.t. ist eine webbasierte, individualisierbare und sofort einsetzbare Lösung und ein Produkt der REISSWOLF Group. Diese Dokumenten-Management-System-Lösung mit den bewährten REISSWOLF Sicherheitsstandards ist innovativ, kostenflexibel und voll individualisierbar. Weitere Informationen über das Produkt und den Leistungen finden Sie hier:
https://www.reisswolf.fit/de/

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

WORTMANN AG: TERRA FINANCE ab sofort auch online verfügbar

Ab sofort sind alle Funktionen und Möglichkeiten der TERRA FINANCE auch online über den Webshopzugang abrufbar. Von Miete über Leasing bis hin zum Mietkauf können die neuen Konditionen über das Portal umgehend abgerufen werden.

Der neu eingerichtete Leasingrechner lässt Kunden und Partner der WORTMANN AG schnell auf die benötigten Informationen zugreifen. Das Portal kalkuliert Leasing, Miete und Mietkauf, wobei auch der umgekehrte Weg von der Rate zum Anschaffungswert berechnet werden kann. Gespeicherte Angebote können im Anschluss gedruckt und zur Prüfung freigegeben werden.

Der persönliche Kontakt findet weiterhin über die Leasingabteilung der WORTMANN AG statt. Mehr Informationen unter www.wortmann.de

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Vorzeitige Zulassung zur Gesellenprüfung

Auszubildende, die ihre Lehre zwischen dem 01.04.2019 und 30.09.2019 beenden, können unter bestimmten Voraussetzungen vorzeitig ihre Gesellenprüfung ablegen. Darauf weist die Handwerkskammer Karlsruhe hin.

Für die vorzeitige Zulassung zur Prüfung müssen Voraussetzungen erfüllt sein:

– Ein Notendurchschnitt im zuletzt erteilten Berufsschulzeugnis in den prüfungsrelevanten Fächern von mindestens 2,4.
– Ein Notendurchschnitt im Zeugnis der Zwischenprüfung oder Teil 1 der Gesellenprüfung von mindestens 2,4.
– Die Bestätigung des Ausbildungsbetriebes, dass der Auszubildende über dem Durchschnitt liegende Leistungen erbracht hat und ihm bis zum vorzeitigen Termin der Gesellenprüfung alle Kenntnisse und Fertigkeiten vermittelt werden können.
– Der Besuch der vorgeschriebenen überbetrieblichen Lehrlingsunterweisungskurse.
– Die Führung der vorgeschriebenen Ausbildungsnachweise (Berichtshefte).

Die betriebliche Ausbildungszeit von 18 Monaten bei Ausbildungsberufen mit dreijähriger Ausbildungsdauer und von 24 Monaten bei Ausbildungsberufen mit dreieinhalbjähriger Ausbildungsdauer wird bis zur vorgezogenen Prüfung nicht unterschritten.

Zur Prüfung kann zugelassen werden, wer das Eineinhalbfache der regulären Ausbildungszeit durch entsprechende Berufspraxis nachweisen kann (Externenprüfung).
Alle Anträge müssen bis spätestens 01. September 2018 beim zuständigen Prüfungsausschuss eingereicht werden.

Die Antragsformulare erhalten die Auszubildenden bei der jeweiligen Innung bzw. deren Geschäftsstelle. Diese sind gleichzeitig auch Ansprechpartner bei Fragen zur vorzeitigen und externen Zulassung. Die Kontaktdaten finden sich auf unserer Homepage unter http://www.hwk-karlsruhe.de/….

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Neue Termine TÜV-geprüfte Fachkraft für Rauchwarnmelder

Ei Electronics hat für das zweite Halbjahr 2018 neue Schulungstermine zur TÜV-geprüften „Fachkraft für Rauchwarnmelder nach DIN 14676“ veröffentlicht. Die eintägigen Veranstaltungen vermitteln neutrales Fachwissen mit hohem Praxisbezug. Fachkräften, deren fünfjähriger Kompetenznachweis demnächst abläuft, bietet das Unternehmen einen halbtägigen Auffrischungskurs an, ebenfalls mit TÜV-Prüfung. Unabhängig vom Anbieter der Erstschulung kann jede Fachkraft für Rauchwarnmelder daran teilnehmen.

Die Schulungen können im Internet unter www.eielectronics.de/schulungen gebucht werden. Der Gesamtpreis inklusive TÜV-Zertifikat, Unterlagen, Verpflegung und personalisiertem Ausweis beträgt 150 Euro für die Erstschulung und 75 Euro für die Rezertifizierung, beides zuzüglich Mehrwertsteuer. Die Veranstaltungen erfüllen die Qualitätsanforderungen der Fort- und Weiterbildungsordnungen und sind durch die Ingenieurkammer-Bau in Bayern und Nordrhein-Westfalen anerkannt.

Ei Electronics hat bereits mehr als 9.200 Fachkräfte für Rauchwarnmelder geschult. Die Teilnehmer bewerten die Seminare mit 4,7 von 5 möglichen Punkten. Besonders geschätzt werden die neutrale Wissensvermittlung, der hohe Praxisbezug und die unabhängige Prüfung mit TÜV-Zertifikat.

Weitere Informationen: www.eielectronics.de/schulungen und www.eielectronics.de

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Abmahnung wegen Datenschutzverletzung – umstrittene Post aus Leipzig

Wie in verschiedenen Medien berichtet wurde, rollte eine neue Abmahnwelle durch das Land. Nein, es geht (noch) nicht um die neue Datenschutzgrundverordnung, diese tritt erst zum 25. Mai 2018 in Kraft. Doch datenschutzrechtliche Aspekte spielen auch hier eine Rolle. Die Leipziger Rechtsanwaltskanzlei Spirit Legal verfolgt derzeit nach eigenen Aussagen und Presseinformationen in größerem Umfang Datenschutzverletzungen und Persönlichkeitsrechtsverletzungen in Bezug auf vorgeblich rechtswidrige Veröffentlichungen von einem Leistungsbescheid einer Asylbewerberin im Internet. „Laut Bescheid erhielt die abmahnende Asylbewerberin und ihre Kinder über 7.000€ monatliche Zuwendungen von Staat, was zu großen Diskussionen im Internet führte.“ Die Sach- und Rechtslage ist kompliziert, auch wenn es an sich selbstverständlich sein sollte, dass persönliche Daten, insbesondere wenn diese hochsensibel sind, ohne Einwilligung des Betroffenen nicht veröffentlicht werden dürfen. Allerdings setzt die Rechtsprechung verselbstständigten Abmahnwellen auch Grenzen. "Diese Grenzen sehen wir vorliegend ganz klar erreicht" meint Rechtsanwalt Kilian von der Kanzlei BKR Rechtsanwälte. "Nach meinen Erfahrungen ist jeder Betroffene gut beraten, der hier nicht vorschnell eine Erklärung unterschreibt. Denn dies kann im Einzelfall sehr schnell sehr teuer werden. Es ist allerdings auch kein guter Rat, gar nichts zu unternehmen, da hier unweigerlich weitere Schritte eingeleitet werden, die auch weitere Kosten nach sich ziehen. Mit anwaltlicher Hilfe lassen sich die Forderungen hingegen oft ganz abwehren oder man findet einvernehmliche, kostengünstigere Lösungen."

Haben Sie eine Abmahnung von Spirit Legal aus Leipzig bekommen? Wir empfehlen vor dem Hintergrund von Erfahrungen aus Parallelverfahren keine Unterlassungserklärung abzugeben, ohne sich zuvor rechtlich beraten zu lassen. Nicht nur die außergerichtlich angesetzten Streitwerte erweisen sich oft als viel zu hoch. Zu prüfen sind weitere Aspekte, bis hin zu einem möglicherweise rechtsmissbräuchlichen Vorgehen. In öffentlichen Erklärungen verlautbart die Kanzlei Spirit Legal, über eine Million Rechtsverletzungen ermittelt zu haben, die über die nächsten Monate verfolgt werden sollen. Keinesfalls sollten Sie eine vorformulierte Unterlassungserklärung ohne Prüfung unterschreiben. Diese Unterlassungserklärungen reichen oft viel zu weit und bergen versteckte Haftungsrisiken. Wenn Sie eine solche Erklärung aber erst einmal unterschrieben haben, bindet Sie diese Erklärung auch in den Fällen, in denen eine Rechtsverletzung gar nicht vorlag.

Melden Sie sich bei uns oder einer anderen Rechtsanwaltskanzlei Ihres Vertrauens.

Von uns erhalten Sie in Bezug auf Ihre Abmahnung schnelle Hilfe und eine erste Einschätzung von Chancen und Risiken. Die Erstberatungen erfolgen dabei kostenlos.

Melden Sie sich unter: bkr@bkr-law.de

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Gesellenprüfungen Sommer 2018

Die Gesellenprüfungen Sommer 2018 der Handwerkskammer Karlsruhe finden in den Monaten Mai bis August statt. Sie beginnen mit dem theoretischen Teil der Prüfung, der gemeinsam mit der Schulabschlussprüfung Mitte Mai 2018 durchgeführt wird. Danach erfolgt die Fertigung von Arbeitsaufgaben und gegebenenfalls der mündliche Prüfungsteil.

Auszubildende, deren Lehrzeit laut Ausbildungsvertrag zwischen dem 01.04.2018 und dem 30.09.2018 endet, stehen zur Prüfung an. Die Antragsformulare für die Prüfungsanmeldung wurden den Ausbildungsbetrieben Ende März zugesendet.

Die Anträge auf Zulassung zur Prüfung sind bis spätestens 30. April 2018 bei den Geschäftsstellen der Prüfungsausschüsse abzugeben.

Fragen zur Prüfung wie beispielsweise Prüfungstermine, Prüfungsgebühren, Abgabe des Berichtsheftes usw., beantworten die zuständigen Ansprechpartner der Innungen oder deren Geschäftsstelle. Die Kontaktdaten sind auf den Antragsformularen vermerkt sowie auf der Homepage der Handwerkskammer unter: http://www.hwk-karls-ruhe.de/innungen abrufbar.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Sicherheit bei E-Ladestationen – die Basis für unsere Elektromobilität

Alle Bemühungen die Zahl der Elektroautos auf unseren Straßen zu vergrößern, werden nur Erfolg haben, sofern eine flächendeckende Ladestruktur vorhanden ist. Sowohl die Anzahl der verfügbaren Ladestationen wie auch die Standortvielfalt müssen den Anforderungen der Nutzer gerecht werden. Doch genügt es nicht, diese Ladestationen einfach großflächig aufzustellen, vor allem der Sicherheitsaspekt darf dabei nicht außer Acht gelassen werden. Oftmals sind sie mechanischer Beanspruchung ebenso wie Umwelteinflüssen ausgesetzt und müssen auch unter schwierigen Bedingungen fehlerfrei funtkionieren. Darüber hinaus muss die Handhabung einfach sein und darf auch für elektrotechnische Laien keine Gefährung darstellen.

Welche Leistung wird an den Ladepunkten benötigt? Welche unterscheidlichen Lastmanagementsysteme und welche Möglichkeiten bei Montage und Absicherung gibt es? Die Errichtung, den Betrieb und die Prüfung von Ladestationen regeln eine Reihe von Vorschriften und Normen deren Kenntnisse für einen sicheren Betrieb unabdingbar sind.

Das Haus der Technik behandelt im Seminar „Prüfen von Ladestationen“ unter anderem diese Vorschriften und Normen, stellt den Aufbau von Ladestationen vor und widmet sich dem Thema Messungen.

Ausführliche Informationen sowie das vollständige Veranstaltungsprogramm finden Sie unter www.hdt.de/W-H010-06-604-8

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Tax Compliance: Minimierung steuerstrafrechtlicher Risiken

Compliance Management Systeme (kurz: CMS) sind „en vogue“. Das damit verfolgte Ziel, rechtzeitig und vollständig sämtlichen, insbesondere rechtlichen Anforderungen im täglichen Geschäftsleben gerecht zu werden, ist jedoch alles andere als neu. Von jeher ist es Ziel von Unternehmern und Organen, durch Ausrichtung und Organisation der eigenen geschäftlichen Tätigkeit innerhalb der gegebenen rechtlichen Rahmenbedingungen die handelnden und verantwortlichen Personen zu schützen und damit letzten Endes auch den Unternehmensfortbestand zu sichern.

Neuere steuerliche Entwicklungen haben dafür gesorgt, dass das Thema weiter in den Mittelpunkt der Interessen gerückt ist. Einerseits räumt die Finanzverwaltung ein, dass ein eingerichtetes innerbetriebliches Kontrollsystem zur Erfüllung der steuerlichen Pflichten ein Indiz sein kann, das bei der Prüfung des Einzelfalls gegen das Vorliegen von Vorsatz oder Leichtfertigkeit sprechen kann (vgl. BMF vom 23.5.2016, IV A 3 – S 0324/15/10001, BStBl. I 2016, 490 Tz. 2.6). Andererseits entschied der Bundesgerichtshof zuletzt (vgl. BGH vom 9.5.2017, 1 StR 265/16, BB 2017, 1931), dass ein Tax Compliance Management System (TCMS) bei der Strafmaßbemessung mildernd zu berücksichtigen ist. TCMS sind seitdem umso mehr in aller Munde.

Steuerberater und Wirtschaftsprüfer Rainer Inzelmann und Steuerberater Dr. Mario Wagner, beide Partner von Schomerus, widmen sich in der Vortragsveranstaltung dem Thema. Nach einer Einführung und Einordung des Themas "Compliance" wird dargestellt, wie ein mittelstandstauglicher Zuschnitt gelingt, der wirksam und zugleich möglichst ressourcenschonend ist. Konkret für TCMS wird dabei aufgezeigt, wie unternehmensindividuell Compliance-Kultur, -Ziele, -Risiken, -Programm, -Organisation, und -Kommunikation sowie -Überwachung & Verbesserung erarbeitet, dokumentiert und „gelebt“ werden.

In unserer Veranstaltung am 28. März erhalten Sie von den beiden kompetenten Referenten das Rüstzeug für eine erfolgreiche Projektierung (Analyse-, Auswertungs-, Umsetzungs-, Überwachungs-und Optimierungs- sowie Berichtsphase).

Daneben stehen die Referenten auch gerne für Ihre Fragen zur Verfügung. Bei Interesse an einer Teilnahme melden Sie sich bitte umgehend per E-Mail an. Die Teilnahme ist kostenlos.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox