Putzmeister präsentiert: Mehrwerte zum Anfassen

Auf der bauma 2019, vom 8. April – 14. April, präsentiert Putzmeister nicht nur Maschinen, sondern Lösungen. Auf einer Ausstellungsfläche von 2.600 m² werden den Besuchern sowohl eine spektakuläre Show als auch viel Innovatives geboten. Neben der mobilen Estrichfabrik Transmix werden zahlreiche andere Maschinen für die Anwendungen Estrich und Fließestrich, Putz, Fein- und Spritzbeton sowie Mörtelmaschinen für Sonderanwendungen gezeigt. Getreu dem Motto „close to your business“ wird Nähe zum Kunden greif- und erlebbar gemacht. Mehrwerte wie Sicherheit, Effizienz, Service, die Vernetzung von Maschinen und die Mensch-Maschinen-Schnittstelle stehen noch mehr als bisher im Fokus.

Die Putzmeister Mörtelmaschinen GmbH entwickelt, produziert und liefert eines der weltweit umfangreichsten Programme leistungsfähiger und baustellengerechter Verputzmaschinen und Estrichförderer sowie Feinbetonpumpen. Aktuelle Maschinen sowie Neuentwicklungen werden auf der bauma 2019 zu sehen sein.

Mit Spannung erwartet: die Premiere des neuen EstrichBoy DC 450

Erst zur bauma 2019 wird das Geheimnis gelüftet, was der Neue bringt. Klar ist jetzt schon: Die kompakte Baumaschine zum Mischen und Fördern von Estrich kommt im neuen Design und mit praxisoptimierten Neuerungen – ohne dabei die EstrichBoy-Tradition aus den Augen zu verlieren. Das neue Modell wird noch robuster sein und gespickt mit bedienerfreundlichen Details. „Es sind die kleinen Details, die bei der täglichen Arbeit den Unterschied machen. Und diese werden sich auch bei der regelmäßigen Wartung auszahlen“, verrät Jochen Knecht, Geschäftsführer der Putzmeister Mörtelmaschinen GmbH.

Kleiner Bruder, ganz groß(artig): der EstrichBoy EC 350

Bereits auf der vergangenen EPF vorgestellt, bleibt der EstrichBoy EC 350 unangefochten innovativ. Als Elektromaschine zum Mischen und Fördern erdfeuchter Estriche ist er prädestiniert für Einsätze in Umweltzonen und in lärmsensiblen Bereichen. Denn er arbeitet emissionsfrei sowie geräuscharm und spart naturgemäß Kosten, die sonst für Diesel-Kraftstoff anfallen. Dank eines ausgeklügelten Konzepts holt er aus 32 Ampere die maximale Leistung, bei Bedarf kann er aber auf 25 A heruntergeregelt werden. Optional gibt es einen 16-A-Zusatzantrieb zur weiteren Leistungssteigerung. Damit sind bis zu 100 m Förderweite und 50 m Förderhöhe zu bewältigen. Bei allem was in ihm steckt, ist er ein echtes Leichtgewicht von unter 1900 kg. Das bietet viele Möglichkeiten bei der Wahl der Zugmaschine.

Umfangreiches Facelift der Mischpumpe MP 25

Das neue Gewand macht nicht nur optisch Eindruck, sondern soll sich im Alltag angenehm bemerkbar machen. Bedienerfreundlicher ist die neue MP 25 und damit effizienter in der dauerhaften Anwendung. Weiter wurde die Maschine noch robuster gebaut.

Eines aber bleibt, weil es von Anwendern zu Recht geschätzt wird: Die MP 25 wird weiterhin in vier Baugruppen zerlegbar sein und kann damit selbst in einem PKW transportiert werden – sowie sehr komfortabel von Stockwerk zu Stockwerk. Auch werden einige Funktionserweiterungen den Transport und dessen Sicherheit deutlich verbessern.

Limitierte Auflage des Druckluftförderers Mixokret – exklusiv für die bauma 2019

Nicht zum ersten Mal hat die Zeitschrift „Fußbodentechnik“ bestätigt: Die Mixokret ist die erste Wahl für Estrichleger und aus diesem Grund der meistverkaufte Estrichförderer. Speziell für die bauma hat Putzmeister Hand ans Design angelegt und ein attraktives Aktionspaket geschnürt. Die Maschine wird nur für begrenzte Zeit erhältlich sein. Bei Interesse lohnt es sich, schnell zuzuschlagen!

Doch es gibt noch weitere Highlights im Bereich Mörtelmaschinen zu sehen, wie zum Beispiel die mobile Estrichfabrik TransMix 3200 für Fließestrich, die P 715 in einer Ausführung für Fließestrich, die Schneckenpumpe SP 20 THF für Fließestrich, die Verputzmaschine SP 11 TMR sowie die vielseitige S 5 und vieles mehr.

Für alle Putzmeister-Kunden, EstrichBoy-Fans und Interessierte aus der Branche lohnt sich ein Besuch des Putzmeister Messestands in Halle B6, Stand 100/103, Messe München auf jeden Fall.

Aktuelle Infos von Putzmeister und Brinkmann gibt es auch auf Instagram und Facebook.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Digitalisation of all concrete conveying processes – Find out more at Bauma 2019

At Bauma 2019, from 8 – 14 April, Putzmeister will be giving the digital future a new, friendly face. For companies, this could mean being that one decisive step ahead of the competition. Transparency through networking, efficiency and safety play the key roles here. Thanks to digital support, intuitive and precise operation gives users a new working experience – the motto: just work!

Industry 4.0 offers fantastic opportunities to work more economically, more efficiently and more safely. It’s not always easy for a company to enter the networked world and seize the opportunities on offer. After visiting the Putzmeister stand at Bauma 2019, anyone open to this idea will be wiser and can look to the future with more confidence. And this, assures the company, is only the start, a part of something big. What the Aichtal-based construction machine manufacturer will show there – for the visitors to experience live – are simply clever solutions, such as the machine cockpit which promises, through connectivity – reliable networking – less downtime, higher productivity and, thanks to real-time information and an overview of all relevant operating figures, more safety and efficiency. "We want our customers to experience digitalisation as a gain. No matter how complex our developments in this sector are, they remain simple to use. Ultimately, it’s purely about giving them the means to keep control and an overview at all times and to work as efficiently as possible with our machines", emphasises Sebastian Fuhrich, Director Innovation Factory.

Ergonic® 2.0 control – Intelligence in the interest of perfect functionality

Ergonic® is the control centre that watches over all functions of pumps, mixers, placing booms and support. The user is not normally aware of this complexity, since intuitive operation gives the sense that the machine is operating (almost) autonomously.

What exactly does Ergonic® 2.0 offer? The efficient control ensures that the machines are quickly ready for use and that the processes occur in an extremely productive, low-wear and fuel-saving manner. Various modules, depending on application, are in use:

EBC (Ergonic® Boom Control): Controls and regulates the movements of the concrete placing booms. The result is a higher placing capability, the operation is simple and safe.

EPS (Ergonic® Pump System): Handles the control of the concrete pump to ensure optimised and low-wear pumping process.

EOC (Ergonic® Output Control): Controls the optimum engine speed for fuel-saving, gentle and quiet operation of the concrete pump.

ESC (Ergonic® Setup Control): The Putzmeister safety system, which controls the interaction between support, boom and pump and ensures flexible and safe full and narrow support.

HMI (Human Machine Interface) – safe operation, fast reactions

Ergonic® 2.0 not only controls processes, it is the link between man and machine. And so it can be operated simply and safely. The central control allows all functions to be executed via ergonomic radio remote control. The EGD (Ergonic® Graphic Display) provides all relevant machine data in real time. This allows the machine operator to keep a complete overview at all times and to respond quickly if parameters change. Specifically: Operation is more convenient and errors are reduced to the minimum. The operator is optimally supported in his tasks.

Connectivity – Impressive transparency thanks to information in real time

One of the most important levers for companies is transparency in all areas. The Putzmeister machine cockpit is one milestone along this journey. The means: The complete networking of truck-mounted concrete-pumps – Keyword: Connectivity. All relevant information for the machine can be called up in real time. In addition, the machine cockpit also forms the basis for integrating machine data into an expanded eco system as part Building Information Modelling (BIM). The information centre, then, offers maximum safety and service in addition to highly-efficient fleet management. The company keeps a complete overview of its fleet and therefore its assets at all times. To relieve the operator and prevent input errors, this takes place fully automatically. The benefits are clear: 

  • Warning messages for critical states, remote diagnosis of machine faults as well as automatic maintenance planning reduces costly downtimes.
  • Real time information and the overview of all relevant operating figures, such as output, machine usage and fuel consumption, improve planning and ensure high productivity.
  • The warning messages when vacating work areas protect the investment. This is because the remote service reduces the risk of theft or allows a quicker response.

The best thing is: Customers who buy a new machine equipped with Ergonic® 2.0 will soon have all these benefits as standard. As of Bauma 2019, this module will be included in the basic equipment. Older machines, though, can also be retrofitted without a problem.

Additional information on all Putzmeister solutions to be presented at Bauma 2019 can be found on the Putzmeister trade fair stands in Hall B6.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

bauma 2019 : nouvelles pompes iLS, pour une exploitation économique même en conditions extrêmes

Au bauma 2019, qui aura lieu du 8 au 14 avril, Putzmeister s’illustrera une nouvelle fois par ses innovations. La dernière génération de pompes iLS (intelligent Low Stroke) sera présentée. Les exploitants de pompes à béton automotrices apprécieront. Avec leur rendement accru, ces pompes sont plus efficaces et plus durables, ce qui les rend très économiques.

À l’intérieur de chaque pompe à béton automotrice bat un cœur solide : la pompe elle-même. Renforcé sur des points spécifiques, ce cœur bat avec encore plus d’efficacité, de fiabilité et de longévité. Avec sa dernière génération de pompes, Putzmeister pousse les développements encore plus loin : fonctionnement, longévité et exploitation ont été optimisés à des fins de rentabilité.

« Les pompes iLS sont les meilleures pompes que nous ayons jamais fabriquées. Nous avons encore peaufiné la recette de notre succès consistant à réduire l’usure grâce à des cylindres de grand diamètre et un nombre de courses réduit. Résultat : un gain de performance énorme, notamment par la prévention des fuites, une meilleure aspiration et une commande innovante. » Mirco Kuhlmey, manageur de produits.

Nouvelle unité d’aspiration et de refoulement : des performances optimales à moindre coût

Moins de courses signifie moins d’usure. Cependant, impossible de renoncer à la performance. La solution : un grand diamètre de cylindre. Mais ce n’est pas tout : Putzmeister a perfectionné ses pompes jusque dans les moindres détails pour optimiser leur rendement. Le résultat s’appelle iLS, une gamme mise à l’épreuve dans des essais de terrain depuis plus de deux ans. Même dans des conditions extrêmes, notamment avec un béton très abrasif, ces nouvelles pompes se distinguent par leur performance, leur fonctionnement silencieux et leur longévité. Leurs atouts majeurs sont les suivants : 

  • Les joints des vérins hydrauliques empêchent les fuites d’huile. Le rendement du corps de pompe est ainsi encore augmenté, de 3 %.
  • Les cylindres de refoulement, le répartiteur en S et la trémie ont vu leur géométrie optimisée, pour un flux de béton idéal. Ainsi l’aspiration a-t-elle été augmentée de 10 %.
  • Une utilisation associée à la nouvelle commande Ergonic®0 permet d’économiser jusqu’à 25 % de carburant.
  • Cette commande intelligente pour pompes hydrauliques enregistre et évalue la position des pistons tout au long de leur course. Ainsi les cylindres d’aspiration et de transport sont-ils synchronisés. La durée de vie des composants en est accrue, aucune compensation de course génératrice d’un pic de pression ne se produisant en fin de course.

La trémie : facile à utiliser et à entretenir grâce à son accessibilité optimisée

Dès l’ouverture, on constate la simplicité de manipulation du couvercle de trémie, facilement positionnable grâce aux quatre paliers à verrouillage par ressort. L’amélioration de l’accessibilité dans son ensemble simplifie le travail, non seulement pour la maintenance, mais aussi au quotidien. L’opérateur appréciera le positionnement du capteur de grille de trémie sur la face arrière de celle-ci, ainsi que le changement d’arc simplifié grâce à des vis fendues.

Ergonic® 2.0 : la commande intelligente au service de l’efficacité, pour une économie de carburant pouvant atteindre 25 %

La commande Ergonic® est le cerveau de la pompe. C’est ce pilotage efficace du moteur, de l’équipement hydraulique et du corps de pompe par le nouveau système Ergonic Output Control 2.0 (EOC) qui permet une réduction des coûts d’exploitation. Cette solution garantit ainsi simplicité et confort au quotidien sur les chantiers, tout en assurant une économie de carburant pouvant atteindre 25 %.

Pour en savoir plus sur les solutions Putzmeister présentées au bauma 2019, visitez le stand Putzmeister, hall B6, stand 100.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Die Zukunft der Fertigteile-Produktion ist auf der bauma 2019 zu erleben

Auf der bauma 2019, vom 8. April – 14. April, präsentiert der Experte für Betonförder-prozesse seine flexible Baukasten-Lösung Autocor®. Sie bietet ausgearbeitete Konzepte und dazu passende Komponenten exakt auf die Bedürfnisse der Fertigteilindustrie abgestimmt. Mit dem Ziel ressourcenoptimiert, variabel und effizient zu produzieren.

Ob für Tunnel oder Industriebau, für Windkraft, Straßen-, Haus- oder Brückenbau – wer verschiedenste pumpfähige Betone zu Fertigteil-Elementen verarbeitet, weiß, wie herausfordernd es ist, eine konstant hohe Betonqualität zu liefern. Erschwerend kommt hinzu, dass auch in diesem Segment ein zunehmender Mangel an Fachkräften und ein enormer Preiskampf spürbar sind. Für all das verspricht das Baukasten-System Autocor® Abhilfe. Das Geheimnis liegt wie so oft in der Automatisierung. Putzmeister entwickelt Konzepte für modernste Anlagen, die mit einem sehr geringen Personalaufwand auskommen und auf einen insgesamt minimalistischen Ressourcenaufwand sowie durch ihre Flexibilität auf eine möglichst hohe Auslastung ausgelegt sind.

Dabei kann das Unternehmen auf seine bewährten Komponenten und auf jahrzehntelange Erfahrung in sämtlichen Betonförderprozessen zurückgreifen. „Wir bieten Fertigteilproduzenten Lösungen, die genau auf ihre Bedürfnisse zugeschnitten sind. Dazu können wir aus dem Vollen schöpfen. Unser umfangreiches Sortiment an Pumpen, Förderleitungen, Verteilermasten und Pufferspeichern lässt sich so zusammenstellen, dass ein bestehendes oder zu modernisierendes Werk flexibel und enorm produktiv arbeiten kann,“ erläutert Michael Höss, Leiter der Abteilung Special Application Business. .

Autocor® bietet für jede Aufgabe eine wirtschaftlich sinnvolle Lösung

Wer flexibel sein und bleiben will, ist mit der Baukasten-Lösung von Putzmeister gut bedient: Sind die Schalungen stationär bietet das Autocor®-System eine mobile Lösung und bei beweglichen Schalungen eine stationäre, d. h. fest in der Halle montiert. Konzepte mit Rohrschere und mit Integration vorhandener Kübelbahnen sind möglich.

Ebenso wie eine Befüllung der Schalungen von oben und von unten. Der Vorteil: Durch den kontinuierlichen Betonfluss steigt die Qualität der Fertigteile, was wiederum Zeit und Personal einspart, weil weniger nachgearbeitet werden muss. Zeitsparend ist auch der geringere Reinigungsaufwand aufgrund des in sich geschlossenen Systems.

Ergonic® 2.0 – Automatisierung intelligent geregelt

Automatisierung muss intelligent gesteuert werden. Dafür ist Ergonic® 2.0, die optimierte computerunterstützte Steuerung und Regelung von Betonpumpe, Verteilermast und Pufferspeicher, verantwortlich. Das Ergebnis: Die Anlage ist schnell einsatzbereit, die Fertigung läuft extrem produktiv und verschleißarm. Zudem ist sie für den Maschinisten komfortabel von einem (Arbeits-) Platz aus per ergonomischer Funkfernsteuerung zu bedienen. Am EGD (Ergonic® Graphic Display) und auch bei Bedarf an in der Halle aufgestellten Terminals sind alle Maschinendaten der Pumpe leicht zu kontrollieren.

Die Baukasten-Lösung – Putzmeister Komponenten machen den Unterschied

Putzmeister kann bei seinen individuellen Lösungen auf bewährt wartungsfreundliche und verschleißarme Komponenten aus eigenem Hause bauen. Pufferspeicher und Trichter sorgen für eine konstante Bereitstellung von Beton ohne Wartezeiten und eine homogene Betonqualität der einzelnen Chargen. Für einen schnellen Transport sind die kraftvollen Pumpen – ob stationäre Kolbenbetonpumpe für weite Distanzen und große Fördermengen pro Stunden oder die leise Rotorbetonpumpe – Erfolgsfaktoren, um einen zuverlässigen Betonfluss zu garantieren.

An die Einbringstelle gelangt der Beton über Förderleitungen und Rohrweichen. Für vielseitige Anforderungen stehen je nach Medium, Betonpumpe und Förderdrücken verschiedene Förderleitungen bereit. SK-Förderleitungen zeichnen sich durch Flexibilität, Drehbarkeit der Leitungen an den Kupplungsstößen und eine mögliche Auslenkung in Längsrichtung aus. Verlängerungsleitungen, insbesondere mit Schläuchen, kombiniert man am besten mit dem besonders flexiblen Ultraflex®-System PX.

Manuelle und hydraulische Rohrweichen ermöglichen es, von einer Betonpumpe aus mehrere Betonierstellen zu beschicken und nach der Betonage die Rohrleitung zu reinigen.

Mit verschiedenen Verteilermasten (Reichweiten von 24 m bis zu 35 m) oder Rundverteilern bis 22 m Reichweite wird schließlich eine kontinuierliche Befüllung ermöglicht und damit eine hohe Betonqualität garantiert. Das bewährte EBC-System sorgt dafür, dass der Betonverteilermast bei allen Manövern, z. B. beim Verfahren und Drehen, ruhig bleibt – auch bei hoher Förderleistung. Dank Quetsch-Ventil kleckert nichts, die Halle bleibt sauber.

Wenn gleich hohe Schalungen befüllt werden müssen, sind Rundverteiler die erste Wahl.

Die Höhe des Rundverteilers kann individuell festgelegt werden. Komplizierte Schalungsgeometrien können mit Schalungseinfüllstutzen einfach von unten befüllt werden.

Weitere Informationen zu allen ausgestellten Putzmeister Lösungen auf der bauma 2019 erhalten Sie unter http://www.bauma.putzmeister-informs-u.de und auf dem Putzmeister-Messestand in Halle B6, Stand 100.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Putzmeister Contributes to World Record Concrete Pour at Polavaram Dam

A Putzmeister Operations & Management team helped Navayuga Engineering Company Limited (NECL) set Guinness World Records for Largest Continuous Concrete Pour and Most Concrete Continuously Poured in 24 hours at the Polavaram Dam. 32,315.5 m3 of concrete was continuously poured for 24 hours to achieve this record.

The Putzmeister team of 50 did this with the help of 4 Putzmeister Telebelt – TBS 130, TB 200 and TBS 600, 1 Putzmeister Truck Mounted Concrete Pump – BSF 42, 20 Agitators and 4 Surgecretes All Putzmeister equipment had a 100% uptime.

Putzmeister has been working on the Polavaram Dam project since work on the foundation for the spillway started towards the end 2016. Till date the team has transported and placed 1.5 million m3 of concrete. This is not the first time Putzmeister has helped its clients achieve the world record for continuous concrete pour. We not only help set records, we also help break records achieved through our efforts.

Putzmeister Operations & Management is a service offering from the company in India. An embedded team typically comprising a Project Supervisor, Application Specialist, Material Specialist, Machine Operators, Drivers and Service Engineers manages not just the equipment, but also the operations and delivery through the equipment at the jobsite. This helps the customer focus on overall delivery of the project while the Putzmeister team manages the day to day work on the jobsite.

To learn more about our Operations & Management offering, contact us at marketing@pmw.co.in

­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­For enquiries contact:

Putzmeister Marketing at marketing@pmw.co.in or call 0832 669 6094

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Putzmeister geht mit Transformationsinitiative in die Zukunft

Mit einem großangelegten Transformationsprogramm will die Putzmeister Group mit Hauptsitz in Aichtal ihre in diesem Jahr 60-jährige Erfolgs- und Firmengeschichte fortschreiben und die weltweite Marktführerschaft in der Betonbauindustrie sichern. „Kostendruck, wachsende Konkurrenz aus Asien sowie die Digitalisierung der betonverarbeitenden Bauindustrie sind Herausforderungen, denen wir uns als Premiumanbieter zukünftig stellen müssen“, erläutert Martin Knötgen, Geschäftsführer der Putzmeister Holding, den Grund für die in diesem Jahr gestartete weltweite Initiative.

Mehr Effizienz, Kundenfokus und neue Zukunftsmärkte

150 engagierte Mitarbeiter in 16 Arbeitsgruppen aus 15 Ländern arbeiten an rund 500 kleineren und größeren Initiativen wie z. B. „OneIT“ bei der es um Putzmeister 4.0 geht. Darüber hinaus will das Veränderungsprogramm die Wirtschaftlichkeit steigern und den Kunden stärker in den Fokus rücken. Auch schafft das Programm den nötigen Rahmen, um in Zukunftsmärkte zu investieren. Dabei können neue Anforderungen an die Mitarbeiter entstehen.

Wenn wir in Zukunft nötige Kompetenzen nicht mit der bestehenden Belegschaft abdecken können, werden neue Arbeitsplätze entstehen“, versichert der CEO. „Sollten bestimmte Mitarbeiter im Zuge des auf mindestens fünf Jahre angelegten Veränderungsprogramms intern nicht so zu besetzen sein, wie benötigt, ist es unser erklärtes Ziel, alle Maßnahmen sozialverträglich zu lösen“.

Die Putzmeister Group verhandelt derzeit mit dem Betriebsrat. „Zum jetzigen Zeitpunkt kann ich keine Aussage zu einer möglich betroffenen Mitarbeiterzahl machen, die in Teilzeit oder Ruhestand geht oder Überstunden abbauen wird. Wenn wir uns partnerschaftlich geeinigt haben, werden wir unsere Mitarbeiter informieren“, so der Firmenlenker.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Putzmeister goes into the future with transformation initiative

With a large-scale transformation programme, this year the Putzmeister Group with its headquarters in Aichtal wants to continue its 60-year company success story and strengthen its worldwide leadership in the concrete construction industry. "Cost pressure, increasing competition from Asia and the digitalisation of the concrete-processing construction industry are challenges that we as a premium provider must face in the future", says Martin Knötgen, Managing Director of Putzmeister Holding, explaining the reason for the worldwide initiative that started this year.

Greater efficiency, customer focus and new future markets

150 dedicated employees in 16 workstreams from 15 countries are working on around 500 minor and major initiatives such as "OneIT", which is about Putzmeister 4.0. Furthermore, the change programme is intended to increase economic efficiency and to focus more on the customer. The programme also provides the necessary framework for investing in future markets. In this regard, there may be new demands on the employees.

"If in future we cannot cover the required competences with the existing staff, new jobs will be created," confirms the CEO. "Should it not be possible to accommodate certain employees internally as required in the course of the change programme, which is set to last for at least five years, it is our declared aim to ensure that all necessary measures are implemented in a socially acceptable manner."

The Putzmeister Group is currently negotiating with the Works Council. "At the present time I cannot comment on the possible number of employees affected who will become part-timers or retire, or who will use up their overtime hours. When we have come to a joint agreement, we will notify our employees, said the company director.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Putzmeister unterstützt umweltfreundliches Verhalten seiner Mitarbeiter

Photovoltaikanlagen hat Putzmeister schon lange auf allen Werksdächern in Aichtal installiert. Kürzlich wurden jetzt mehrere Ladestationen sowohl für Dienstwagen als auch für Mitarbeiter-PKW in Betrieb genommen. „Alle unsere Werke weltweit werden nach modernsten Standards betrieben“ so Personalleiter Uwe Misselbeck. „Ressourcenschonend und nachhaltig zu produzieren ist Teil unserer Unternehmensstrategie. Mit den neuen Ladestationen unterstützen wir aktiv unsere Mitarbeiter, die schon heute mit umweltfreundlichen Elektroautos zur Arbeit fahren“. Für Mitarbeiter ist der Strom während der Arbeitszeit kostenlos. Putzmeister hat auch damit begonnen einen Teil der Dienstwagen auf Elektroantrieb umzustellen. Georg Metzner, verantwortlich für das Energiemanagement bei Putzmeister ergänzt „Wenn der Bedarf steigt, können wir sofort bis zu 18 Ladestationen auf dem Werksparkplatz für Mitarbeiter anbieten. Es würde uns freuen, wenn wir diese Grenze baldmöglichst überschreiten müssen!“ Die Ladestationen sind so ausgelegt, dass die Batterien eines E-Autos innerhalb weniger Stunden komplett geladen werden können. Damit engagiert sich Putzmeister aktiv für umweltfreundliche Technologien im Bereich der E-Mobilität und der Schonung nicht nachwachsender Ressourcen.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox