LiSS Firewall-Systeme – europäisches Konzept ohne Hintertürchen

LiSS appliances vereinen die wesentlichen Sicherheitsfunktionen auf nur einem Gerät. Damit sind sensible Unternehmensnetzwerke optimal vor Viren, Hackern sowie unerwünschten E-Mails und Webinhalte

– Mehrstufige Firewall
– Stateful Inspection
– Intrusion Detection
– Virenscanner
– VPN-Router
– SPAM- und Web-Inhaltsfilter
– https Filter

Das Modulsystem garantiert kundenindividuelle Lösungen bestehend aus optimaler Hardwareplattform und bedarfsgerechter Zusammenstellung der Funktionen. Ein VPN Modul ist standardmäßig in den Security Appliances enthalten. Hochverfügbarkeit lässt sich durch Kombination von zwei Geräten im Failover-Modus realisieren. Bei höheren Ansprüchen an Performance und Ausfallsicherheit besteht die Möglichkeit des Clustering.

Für die Industrie:

LiSS industrial series wurde speziell für die Anwendung im industriellen Umfeld entwickelt. Die kompakten Systeme arbeiten zuverlässig im Temperaturbereich von -40°C bis 70°C. Durch die integrierte Mobilfunk Option 3G/UMTS oder 4G/LTE und eine Energieversorgung im Bereich 12-48 VDC wird der autarke Betrieb ermöglicht.

http://www.lantechcom.eu/

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

LiSS Firewall-Systems – European Concept without Backdoor

LiSS appliances combine essential security functions in a single device. Sensitive corporate networks are optimally protected from viruses, hackers, unwanted email and web content.

– Multi-level firewall
– Stateful inspection
– Intrusion detection
– Virus scanner
– VPN router
– SPAM- and web content filtering
– Https filter

The modular system provides customized solutions consisting of an optimal hardware platform and need-based compilation of functions. One VPN module is included in the security appliances by default. High availability can be achieved by combining two devices in failover mode. For higher requirement of performance and reliability, there is the possibility of clustering.

LiSS industrial series was developed specifically with application in the industrial environment in mind. The compact system works reliably in temperatures ranging from -40°C to 70°C. Through integrating optional mobile capabilities 3G/UMTS and 4G/LTE and a power supply ranging from 12 to 48 VDC self-contained operation is possible.

http://www.lantechcom.eu/

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

LiSS Firewall-Systeme – europäisches Konzept ohne Hintertürchen

LiSS appliances vereinen die wesentlichen Sicherheitsfunktionen auf nur einem Gerät. Damit sind sensible Unternehmensnetzwerke optimal vor Viren, Hackern sowie unerwünschten E-Mails und Webinhalte

– Mehrstufige Firewall
– Stateful Inspection
– Intrusion Detection
– Virenscanner
– VPN-Router
– SPAM- und Web-Inhaltsfilter
– https Filter

Das Modulsystem garantiert kundenindividuelle Lösungen bestehend aus optimaler Hardwareplattform und bedarfsgerechter Zusammenstellung der Funktionen. Ein VPN Modul ist standardmäßig in den Security Appliances enthalten. Hochverfügbarkeit lässt sich durch Kombination von zwei Geräten im Failover-Modus realisieren. Bei höheren Ansprüchen an Performance und Ausfallsicherheit besteht die Möglichkeit des Clustering.

Für die Industrie:

LiSS industrial series wurde speziell für die Anwendung im industriellen Umfeld entwickelt. Die kompakten Systeme arbeiten zuverlässig im Temperaturbereich von -40°C bis 70°C. Durch die integrierte Mobilfunk Option 3G/UMTS oder 4G/LTE und eine Energieversorgung im Bereich 12-48 VDC wird der autarke Betrieb ermöglicht.

http://www.lantechcom.eu/

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

ADVA kündigt zukunftsweisendes Betriebssystem für Kommunikationsnetze an

ADVA (FWB: ADV) bringt das erste, Carrier-Grade Betriebssystem für Kommunikationsnetze (Network Operating System, NOS) für sogenannte Bare-Metal-Switches auf den Markt. Ensemble Activator trennt die Hardware von der Software und bietet Anbietern von Kommunikationsdiensten (Communication Service Provider, CSP) dadurch ein noch nie dagewesenes Maß an Agilität und Freiheit bei der Auswahl erstklassiger Technologien. ADVA nutzt seine langjährige Erfahrung als Netzausrüster, um Software-Technologien aus Rechenzentren für den Einsatz in Fest- und Mobilfunknetzen weiterzuentwickeln. Dieses NOS unterstütz mehrere Netzebenen und bietet offene Management- und Steuerungsschnittstellen für eine einfache Integration in Multi-Vendor-Netze. Durch die Unterstützung einer Vielzahl von Ethernet- und IP-Protokollen wird ein breites Spektrum an Underlay- und Overlay-Anwendungen abgedeckt. Mit Ensemble Activator können CSPs ihre Netze offen gestalten, bedarfsgerecht ausbauen und dabei die geeignetsten Technologiekomponenten einsetzen.

„Paketbasierte Netze wachsen immer schneller, und das Innovationstempo nimmt weiter zu. CSPs können nicht mehr darauf warten, dass ihr bevorzugter Lieferant zeitnah Netzelemente mit höherer Kapazität anbietet oder neue Leistungsmerkmale integriert. Sie benötigen die Flexibilität, ihre Infrastruktur im Einklang mit ihren Geschäftsanforderungen weiterzuentwickeln. Mit unserem Ensemble Activator sind Netzbetreiber nicht mehr an einen dominierenden Anbieter gebunden, sondern profitieren von einem einzigartigen Maß an Agilität und Skalierbarkeit“, so Stephan Rettenberger, SVP, Marketing and Investor Relations bei ADVA. „Ende vergangenen Jahres haben wir unsere FSP 150-Z4806 auf den Markt gebracht, einen höchst effizienten Aggregations-Switch mit 100Gbit/s Schnittstellen für den Zugang zu Edge-Rechenzentren. Jetzt gehen wir noch einen Schritt weiter und bringen die Softwarelösung, die das Herzstück dieses Produkts bildet, auch separat auf den Markt. Unser Ensemble Activator verwandelt standardmäßige Bare-Metal-Switches in leistungsfähige Ethernet-/MPLS-Switch-Router und ermöglicht Betreibern die Implementierung auf standardisierter COTS Hardware (common-off-the-shelf).“

Ensemble Activator ist als branchenweit erstes NOS mit Leitungsmerkmalen für den Einsatz in Kommunikationsnetzen ausgestattet. Dieses Betriebssystem wurde nach Spezifikationen der Projektgruppe „Disaggregated Cell Site Gateway“ (DCSG) des Telecom Infra Project (TIP) entwickelt. Damit erfüllt es die Anforderungen großer Netze mit einer hohen Anzahl von Endpunkten. Die CE 2.0- und MEF 3.0-konformen Schnittstellen werden mit bewährten IP- und MPLS-Protokollen ergänzt. Betriebliche Prozesse werden durch Telemetrie-Streaming und eine automatisierte Installation mit ONIE unterstützt. Ensemble Activator nutzt ADVAs Erfahrung bei der Kommerzialisierung von NFV-Technologie, wo ebenfalls anwendungsspezifische Hardware durch Software auf offenen Servern ersetzt wurde. Zudem hat ADVA bei der Entwicklung sein breites Wissen über die Betriebs-, Sicherheits- und Synchronisationsanforderungen von CSPs einfließen lassen.

„Unser Ensemble Activator bietet das Beste aus beiden Welten. Die Kunden können damit die Agilität Software-basierter Funktionsentwicklung mit der Performance und Wirtschaftlichkeit von Bare-Metal-Switches kombinieren. Diese Lösung eröffnet eine komplett neue Möglichkeit zum Ausbau und zur Entwicklung von Telekommunikationsinfrastrukturen. Mit agilen, skalierbaren und Hersteller-unabhängigen Netzen für die Vermittlung von Daten können CSPs den rasant steigenden Bandbreitenbedarf bedienen und schnell auf neue Funktionsanforderungen reagieren“, erklärt Ulrich Kohn, Director, Technical Marketing bei ADVA. „Wir möchten, dass unsere Kunden die Möglichkeit haben, ihre Netze bedarfsgerecht weiterzuentwickeln. Einige CSPs bevorzugen speziell angefertigte Hardware, die auf ihre besonderen Bedürfnisse zugeschnitten ist. Anderen geht es darum, neue Leitungsmerkmale schnell verfügbar zu machen. Mit unserem vollständig ins Netzmanagement integrierten Ensemble Activator stehen ihnen alle Wege offen.“

Ensemble Activator wird auf dem Mobile World Congress 2019 in Barcelona vorgestellt. Das Betriebssystem wird von Montag, den 25. Februar bis Donnerstag, den 28. Februar im Rahmen von Live-Vorführungen am Stand von ADVA sowie auf weiteren Ständen anderer Messeteilnehmer präsentiert.

In folgendem Video erhalten Sie weitere Informationen zu Ensemble Activator: https://youtu.be/6yShdyj-mZI.

Eine ausführliche Analyse von ACG Research ist hier verfügbar: http://adva.li/acg-report-ensemble.

Zusätzliches Anschauungsmaterial finden Sie in folgender Präsentation: http://adva.li/ensemble-activator-slides.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

LiSS Firewall-Systems – European Concept without Backdoor

LiSS appliances combine essential security functions in a single device. Sensitive corporate networks are optimally protected from viruses, hackers, unwanted email and web content.

– Multi-level firewall
– Stateful inspection
– Intrusion detection
– Virus scanner
– VPN router
– SPAM- and web content filtering
– Https filter

The modular system provides customized solutions consisting of an optimal hardware platform and need-based compilation of functions. One VPN module is included in the security appliances by default. High availability can be achieved by combining two devices in failover mode. For higher requirement of performance and reliability, there is the possibility of clustering.

LiSS industrial series was developed specifically with application in the industrial environment in mind. The compact system works reliably in temperatures ranging from -40°C to 70°C. Through integrating optional mobile capabilities 3G/UMTS and 4G/LTE and a power supply ranging from 12 to 48 VDC self-contained operation is possible.

http://www.lantechcom.eu/

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Schuhfilialist Reno stellt die Netze in 300 Filialen zukunftssicher auf

Mit einem konsequenten Umstieg auf Software-defined Networking aus der Cloud stellt Schuhfilialist Reno die Netzwerkinfrastruktur seiner rund 300 deutschen Filialen zukunftssicher auf. Damit treibt der Einzelhändler die Digitalisierung des eigenen Geschäfts und den Aufbau von Omnichannel-Angeboten voran. Die gesamte Hardware – Router, Switches, WLAN Access Points – sowie die passende cloudbasierte Management-Lösung kommen vom deutschen Netzwerkanbieter LANCOM Systems. Beim Rollout wird RENO vom Technologiedienstleister Diebold Nixdorf unterstützt. Eine Ausweitung auf die Filialen im europäischen Ausland, zum Beispiel in Österreich, der Schweiz und Ungarn, ist geplant.

Knapp 1.000 Router, Switches und WLAN Access Points von LANCOM Systems sorgen für eine agile, wirtschaftliche Vernetzung der deutschen RENO-Filialen und bilden die Basis für zukunftsweisende Anwendungen. Das Filialnetzwerk wird zentral über die LANCOM Management Cloud verwaltet und überwacht, die die gesamte Netzwerkarchitektur (LAN, WAN, WLAN) mittels hochmoderner "Software-defined"-Technologie intelligent organisiert, optimiert und steuert. Konfiguration und Rollout erfolgen automatisiert und maximal sicher, manuelles Konfigurieren entfällt. Der Schuhspezialist profitiert dadurch von einem sehr schnellen, effizienten und kostengünstigen Rollout-Prozess. Zudem lässt sich das Netz in kürzester Zeit auf weitere Ladengeschäfte erweitern.

Die Filialen werden über leistungsstarke VDSL-Anschlüsse mit dem Internet und der RENO-Zentrale in Osnabrück verbunden. Über die Filialrouter laufen zahlreiche Anwendungen, wie beispielsweise der Datenverkehr der Kassensysteme, die Telefonie oder der Abgleich mit dem ERP-System. In den Ladengeschäften bildet schnelles WLAN die Basis für moderne, drahtlose Anwendungen, wie die Bestellabwicklung über Tablets.

„Mit dem modernisierten Filialnetz treiben wir die Digitalisierung unserer Standorte gezielt und schneller voran. Mit der LMC als zentrale, intelligente Management-Instanz sparen wir massiv Kosten und Zeit“, sagt Matthias Schäfer, Bereichsleiter Informationstechnologie Hamm Reno Group GmbH. „Prozesse wie die Aktualisierung der Router-Firmware oder das Einrichten neuer VPN-Tunnel zwischen den Standorten, die früher Stunden bis Tage in Anspruch genommen haben, reduzieren sich auf wenige Mausklicks und Minuten. Das eröffnet uns wiederum die Möglichkeit, die gewonnene Zeit in strategische Netzwerkthemen zu investieren.“

Mit dem neuen Filialnetz wappnet sich der Einzelhändler Reno für die zahlreichen digitalen Herausforderungen, denen der stationäre Einzelhandel auch in Zukunft begegenen wird. Mit der zentralen und zuverlässige Vernetzung der Ladenlokale werden unter anderem die Umsetzung der Omnichannel-Strategie unterstützt, die Kundenbindung gestärkt und Prozesse in der Bestellabwicklung weiter digitalisiert.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

BobCAD-FreeCAD – Leistungsstark, präzise und jetzt kostenlos

Bei der DataCAD GmbH ist die CAD-Software BobCAD-FreeCAD jetzt kostenlos erhältlich. Das Programm bietet fortschrittliche 2D- und 3D-Konstruktionsmöglichkeiten mit einer intuitiven Benutzeroberfläche, die es ermöglicht, auch komplexe CAD-Modelle einfach und effizient zu erstellen.

BobCAD-FreeCAD bietet eine große Auswahl an professionellen Zeichnungs- und Modellierungswerkzeugen für die Konstruktion von 2D- und 3D-Draht-, Flächen- und Volumenmodellen. Formbibliotheken mit vorprogrammierten, häufig verwendeten Fertigungsformen beschleunigen die Konstruktion erheblich. Leistungsstarke Layer- und Farbverwaltungen unterstützen die Organisation der Zeichnungen.

Durch die integrierten Datenschnittstellen ist BobCAD-FreeCAD mit den gängigen CAD-Systemen kompatibel. Dateien der unterstützten Formate können direkt geöffnet und bearbeitet werden.

BobCAD-FreeCAD ist einfach zu bedienen und bietet die für die Konstruktion notwendigen Werkzeuge. Modelle und Zeichnungen können problemlos an andere CAD/CAM-Systeme zur Weiterbearbeitung übergeben werden.

BobCAD-FreeCAD kann einfach zu einem leistungsstarken CAD/CAM-System erweitert werden. Module für Fräsen, Drehen, Dreh-Fräsen, Laser-, Plasma & Wasserschneiden, Drahterodieren, Router, Art, Schachteln und Bearbeitungssimulation sind kostengünstig erhältlich.   

Interessenten, die BobCAD-FreeCAD kostenlos nutzen möchten, können das Programm herunterladen und eine Lizenz erhalten.

Detaillierte Informationen sind unter www.datacad.de verfügbar.

Die 1998 gegründete DataCAD Software & Services GmbH ist ein führender Anbieter bezahlbarer, technischer Softwarelösungen im CAD/CAM-Bereich.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

LiSS Firewall-Systeme – europäisches Konzept ohne Hintertürchen

LiSS appliances vereinen die wesentlichen Sicherheitsfunktionen auf nur einem Gerät. Damit sind sensible Unternehmensnetzwerke optimal vor Viren, Hackern sowie unerwünschten E-Mails und Webinhalte

– Mehrstufige Firewall
– Stateful Inspection
– Intrusion Detection
– Virenscanner
– VPN-Router
– SPAM- und Web-Inhaltsfilter
– https Filter

Das Modulsystem garantiert kundenindividuelle Lösungen bestehend aus optimaler Hardwareplattform und bedarfsgerechter Zusammenstellung der Funktionen. Ein VPN Modul ist standardmäßig in den Security Appliances enthalten. Hochverfügbarkeit lässt sich durch Kombination von zwei Geräten im Failover-Modus realisieren. Bei höheren Ansprüchen an Performance und Ausfallsicherheit besteht die Möglichkeit des Clustering.

Für die Industrie:

LiSS industrial series wurde speziell für die Anwendung im industriellen Umfeld entwickelt. Die kompakten Systeme arbeiten zuverlässig im Temperaturbereich von -40°C bis 70°C. Durch die integrierte Mobilfunk Option 3G/UMTS oder 4G/LTE und eine Energieversorgung im Bereich 12-48 VDC wird der autarke Betrieb ermöglicht.

http://www.lantechcom.eu/

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Dual-Connectivity für Industrie und Verkehr mit dem TransPort Router WR54 von Digi International

Atlantik Systeme, Anbieter von innovativen Embedded-Wireless-Connectivity-Lösungen, präsentiert mit dem neuen Digi TransPort® Router WR54 von Digi International einen hochleistungsfähigen Mobilfunk-Router mit dualer redundanter Kommunikation für unternehmenskritische Industrie- und Verkehrsanwendungen. 

Mit seinen zwei Mobilfunkschnittstellen bietet der Digi WR54 ein sofortiges Carrier-Failover für eine nahezu lückenlose Verfügbarkeit und kontinuierliche Kommunikation, insbesondere wenn sich Fahrzeuge in einer Stadt bewegen oder an Orten mit geringer Mobilfunkabdeckung. Zusammen mit dem MILSPEC-zertifizierten Design und dem eingebauten Digi TrustFence® Sicherheits-Framework wurde dieser LTE-Advanced-Router speziell für die Herausforderungen entwickelt, die mit der standortübergreifenden Nutzung während der Fahrt – von Bahn und ÖPNV über LKW-Flotten bis hin zu Rettungsfahrzeugen – verbunden sind.

Während diese datenintensiven Anwendungen bereits darauf vorbereitet sind, die Vorteile der zunehmenden Geschwindigkeit von Mobilfunknetzen zu nutzen, haben viele professionelle Router nicht Schritt gehalten. LTE-Advanced-Technologien mit Carrier-Aggregation erhöhen die  theoretische Download-Geschwindigkeit auf 300 Mbit/s, und die nächste Generation von Mobilfunkgeräten ist in der Lage, drei oder mehr Kanäle für Kapazitäten bis zu 600 Mbit/s zu bündeln. Darüber hinaus wird erwartet, dass 5G-Implementierungen die Anforderungen an Leistung und Edge Computing in diesem Jahr noch weiter erhöhen werden. Der Digi WR54 bringt ein LTE-Advanced-Mobilfunkmodul auf einer Plattform, der höhere Geschwindigkeiten unterstützt, um die Bandbreite heute zu optimieren, und ist gleichzeitig für die Zukunft positioniert, wenn sich die Netzwerkfähigkeiten verbessern.

Verschiedene Einsatzbereiche für Transitsysteme erfordern robuste, zuverlässige und schnelle Verbindungslösungen für die Übertragung geschäftskritischer Daten und Kommunikationen. Verkehrssystemintegratoren benötigen Konnektivität für Flottenverfolgung, Logistik, Motor-und Fahrleistungsüberwachung, Fahrpreiserfassung und Videoüberwachung; Eisenbahnunternehmen, die auf der Strecke Datenfunktionen aufbauen, benötigen ständige Einblicke in komplexe Systeme; Industrieunternehmen wie Versorgungsunternehmen müssen hochwertiges Equipment überwachen.

Die Digi WR54-Architektur unterstützt diese Leistungsanforderungen nicht nur mit dem bereits erwähnten LTE-Advanced-Mobilfunkmodul, sondern auch mit vier Gigabit-Ethernet-Ports für kabelgebundene Systeme und dem neuesten 802.11ac Wi-Fi, die sich optimal ergänzen, um die Anforderungen jedes Benutzers zu erfüllen. Weitere Hauptmerkmale sind:

  • Dual-Core 880 MHz MIPS-Prozessor:

Der Digi WR54 wurde mit dieser Hochgeschwindigkeitsarchitektur entwickelt und verfügt über eine CPU, die höhere Netzwerkgeschwindigkeiten und -fähigkeiten unterstützt, sobald die dafür benötigte Infrastruktur aktualisiert wird.

  • SAE J1455, MILSTD-810G und IP-54:

Geprüft und zertifiziert für Wasser, Staub, Hitze, Vibrationen und andere Umwelteinflüsse, geeignet für den Transportsektor und viele industrielle Anwendungen.

  • Optional Dual-Mobilfunk für die kontinuierliche Verbindung zu zwei Mobilfunkanbietern:

Für Benutzer, die sich keine Ausfallzeiten leisten können, schaltet der Digi WR54 beim Ausfall des primären Mobilfunkanbieters automatisch und sofort auf den sekundären Anbieter um.

  • Digi TrustFence®:

Ein Framework für die Gerätesicherheit, das den Prozess der Sicherung angeschlossener Geräte vereinfacht und sich an neue und zukünftige Bedrohungen anpasst.

  • Digi Remote Manager®:

Mit diesem webbasierten Verwaltungstool von Digi können Benutzer ihre Geräte einfach verwalten, Warnmeldungen empfangen und den Zustand ihrer eingesetzten Geräte überwachen.

Für Anwender, die ihre öffentlichen Verkehrsmittel mit einem schnellen Internetzugang ausstatten möchten, bietet der bereits im letzten Jahr vorgestellte Digi WR54 Dual LTE-Advanced Cellular und Dual 802.11ac Wi-Fi Router darüber hinaus eine All-in-One-Mobilfunklösung für eine sichere Mobilfunkverbindung zwischen Fahrzeugen und einer zentralen Betriebszentrale. Das Gerät bietet ein flexibles Interface-Design mit integriertem WLAN für Client- und Access-Point Konnektivität sowie USB, serielle Schnittstelle, einen kabelgebundenen Ethernet-Switch mit vier Anschlüssen, GPS und Bluetooth, um mehrere Verkehrs- oder Industrieanwendungen in einem einzigen, kompakten Router zu konsolidieren.

Der Digi TransPort® WR54 kann ab sofort über den Webshop der Atlantik Systeme bezogen werden. http://webshop.atlantiksysteme.de/.

 

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

didacta 2019: LANCOM Systems präsentiert sichere und schnelle Netzwerke für modernes Lehren und Lernen

LANCOM Systems stellt auf der diesjährigen didacta seine Netzwerkinfrastrukturlösungen für Schulen und Universitäten vor. Messebesucher erfahren aus erster Hand, wie die WLAN Access Points, Router und Switches sowie die LANCOM Management Cloud zur Digitalisierung und Vernetzung des Bildungswesens beitragen. Nach einem erfolgreichen Messeauftritt in 2018 ist LANCOM auch in diesem Jahr auf der didacta vertreten und unterstreicht damit seinen Fokus auf den Bildungssektor.

Die digitale Bildung ist Unternehmen in Deutschland ein wichtiges Anliegen. In einer aktuellen Umfrage stimmten 82 Prozent der befragten Unternehmensentscheider zu, dass die Digitalisierung im Bildungswesen durch eine möglichst schnelle Ausstattung aller Schulen mit Breitband-Internet und WLAN vorangetrieben werden soll.[1]

Das LANCOM Portfolio ist die ideale Grundlage für die erfolgreiche Umsetzung einer solchen Digitalstrategie: Leistungsfähige, sichere WLAN-Technologien, zuverlässige Breitband-Router sowie Cloud-basierte Lösungen, die die gesamte Netzwerkverwaltung zentral abbilden und Betrieb und Pflege von Schulnetzwerken erheblich vereinfachen. Hinzu kommt ein großes Augenmerk auf Sicherheit und Datenschutz, das nicht zuletzt durch das konsequente Hosting der Cloud-Lösung in Deutschland sowie die Backdoor-Freiheits-Garantie des deutschen Herstellers unterstrichen wird. Ein eigenes Förderprogramm mit Sonderkonditionen für Bildungsprojekte rundet das Angebot von LANCOM ab.

Partner im „Netzwerk Digitale Bildung“

LANCOM Systems ist Förderpartner im „Netzwerk Digitale Bildung“. Die Initiative wird von Partnern aus der Wirtschaft getragen.  Neben einer finanziellen Unterstützung bringen sie sich mit ihrer fachlichen Expertise im Bereich Digitale Bildung ein. Daneben arbeitet das Netzwerk Digitale Bildung inhaltlich eng mit einem Pool neutraler Experten zusammen, die sich mit eigenen Beiträgen an inhaltlichen Debatten beteiligen und dem Netzwerk bei fachlichen Fragen zur Seite stehen.

Auf der Messe erläutert Dirk Hetterich, Head of Public bei LANCOM Systems, im Rahmen der Workshop-Reihe des ‘Bündnisses für Bildung‘ „Die sichere und schnelle Daten-Autobahn für modernes Lehren und Lernen“. Er behandelt dabei die Frage, wie WLAN in der Schule umgesetzt wird, und wer Installation, Pflege und Wartung dieser wichtigen Infrastruktur übernimmt. Die Vorträge finden in Halle 06.1 Stand A010 B019 statt am

  • Dienstag, 19.2.2019 um 13:45
  • Donnerstag, den 21.2.2019 um 10:00
  • Freitag, 22.2.2019 um 13:00 Uhr

Hinweis:

Für kostenlose Tickets können sich Interessenten hier anmelden: https://www.lancom-systems.de/events/

Weitere Informationen zum Netzwerk Digitale Bildung gibt es unter: https://www.netzwerk-digitale-bildung.de/

Die Sprecher von LANCOM Systems stehen gerne für Pressegespräche zur Verfügung. Termine können mit der Agentur vibrio (per Email: lancom@vibrio.de oder Telefon: 089/32151-869) vereinbart werden.

[1] Die Umfrage zur Digitalpolitik der Bundesregierung wurde im Oktober 2018 von YouGov im Auftrag von LANCOM Systems durchgeführt. Weitere Informationen: http://i13.mnm.is/anhang.aspx?ID=0ae287f5782633463

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox