All Inclusive: OTRS gibt Gas für seine komplett gemanagte Version

Die OTRS AG setzt in ihrem Produktportfolio neue Prioritäten und stellt ihre Full-Service-Version jetzt in den Mittelpunkt ihres Geschäfts. Aus der früheren „OTRS Business Solution Managed“ wird deshalb kurz und prägnant das neue „OTRS“. OTRS bietet seinen Kunden damit eine umfassende Solution-as-a-Service für die strukturierte Kommunikation in Customer Service, IT-Service Management und Security Management. 

„In unserer digitalen Zeitenwende brauchen Unternehmen beides: Beweglichkeit ebenso wie Stabilität“, sagt André Mindermann, Vorstandsvorsitzender der OTRS AG. „Die täglichen Kommunikations- und Arbeitsprozesse im Kunden-, Service- und Security Management müssen transparent, effizient und rechtssicher ablaufen. Sie brauchen dazu Systeme, die diese Strukturen und Abläufe flexibel abbilden und verlässlich unterstützen. Unternehmen wollen sich dabei auf ihr Kerngeschäft konzentrieren, interne Ressourcen schonen und operative IT-Kosten gering halten, so dass sie immer häufiger auf gemanagte Rundum-Sorglos-Lösungen setzen. Wir bieten ihnen mit der Full-Service-Version von OTRS genau das und stellen sie daher in den Mittelpunkt unseres Geschäfts.“

OTRS: Solution-as-a-Service

OTRS bietet Unternehmen ein branchenunabhängiges Rundum-Sorglos-Paket für die strukturierte Kommunikation in Customer Service, IT Service Management und Security Management. Full-Service ist dabei inklusive: Unternehmen müssen sich so nicht selbst um Anpassung, Implementierung, Betrieb oder Updates von OTRS kümmern – das gehört zum Service: Ein Team von Experten mit langjähriger Erfahrung unterstützt die OTRS-Kunden von Anfang an bei der Umsetzung individueller Anforderungen und sorgt dafür, dass OTRS passgenau sitzt. OTRS begleitet Unternehmen dabei in allen Phasen: von Evaluierung und Konzeption über Prozessberatung bis hin zu Kundenservice, Trainings und Zertifizierung. Alle bestehenden und neuen Kunden dieses OTRS Full-Service-Pakets können sich dabei schon auf das nächste Release im Herbst 2018 freuen: „Die gesamte OTRS-Oberfläche bekommt ein Makeover: Ab Version 7 werden erste Teile davon moderner und dynamischer gestaltet sein, so dass sie noch einfacher zu bedienen ist“, erläutert André Mindermann. 

Open Source Version wird weiter unterstützt

Die Open Source Version „OTRS Free“ erhält mit „((OTRS)) Community Edition“ ebenfalls einen neuen Namen und wird auch künftig weiterentwickelt. „Wir haben in den letzten Jahren viel Entwicklungsarbeit in OTRS investiert und diese Neuerungen der Community in der kostenfreien OTRS-Version zur Verfügung gestellt“, erläutert Christopher Kuhn, Chief Operations Officer bei OTRS. „Dies wollen wir langfristig beibehalten, so dass unsere große Community auch in Zukunft von unseren Weiterentwicklungen profitiert.“

Den Fokus auf das neue Full-Service OTRS unterstreicht die OTRS AG mit ihrer neuen Website, die jetzt online ist unter: www.otrs.com  

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

REDDOXX vereinfacht sicheres Zugriffsmanagement und stellt zur Hannover Messe 2018 SimplexGate als Cloud-basierendes Access Management vor

Pünktlich zur Hannover Messe 2018 erweitert die REDDOXX GmbH (www.reddoxx.com), ein führendes deutsches Unternehmen im Bereich des professionellen Datenmanagements, die Produktpalette um das Access Management REDDOXX SimplexGate. Mit SimplexGate bietet REDDOXX Anwendern die Möglichkeit von mobilen Geräten einfach, sicher und zuverlässig über ein einheitliches Cloud-Gateway auf interne Unternehmensanwendungen und -daten zuzugreifen.

Im Gegensatz zu den sonst üblichen, aufwändigen Konfigurationen der Firewall sowie der Aufbau mehrerer VPN-Verbindungen besticht REDDOXX SimplexGate durch eine einfach zu bedienende Administrationsoberfläche. REDDOXX SimplexGate seinerseits unterhält immer eine abgesicherte VPN-Verbindung zum Unternehmen. Als besonderes Leistungsmerkmal sticht die einfache Installation hervor, die in wenigen Minuten auch ohne Expertenwissen abgeschlossen ist und doch die Zugriffssicherheit und das Zertifikatsmanagement eines hochpreisigen Access-Managements aufweist.

Nicht nur einfach, sondern sicher
Hinter REDDOXX SimplexGate verbirgt sich eine zentrale Cloud-Anwendung, die auf Servern an verschiedenen Standorten in Deutschland ausfallsicher betrieben wird. Nachdem die Registrierung in der REDDOXX-Cloud erfolgte und mit einfachen Schritten auf dem Firmenrechner oder einem Firmenserver das SimplexGate Gateway installiert wurde, erfolgt die Konfiguration der freizugebenden Webanwendungen in der Cloud-Anwendung.

Über einen eigenen Desktop sieht jeder Mitarbeiter die für ihn zur Verfügung gestellten Anwendungen und kann mit einem Klick über einen PC, ein Notebook, ein Tablet oder ein anderes mobiles Gerät direkt auf die freigeschalteten Anwendungen zugreifen. Für besonders sensible Anwendungen steht optional eine 2-Faktor-Authentifizierung zur Verfügung, wobei hier der Benutzer ausschließlich über seine nur ihm bekannten Login-Daten und einen nur ihm zugänglichen Token (One-Time-Passwörter auf dem Mobiltelefon) einen Zugriff auf die Firmenressourcen erhält.

Unternehmensapplikationen sicher auf Tablet und Notebook – Zertifikatsmanagement inklusive
Den Anforderungen der Anwender entsprechend, bietet REDDOXX SimplexGate eine zuverlässige und sichere Datenverbindung zu den Web-basierenden Unternehmensanwendungen. REDDOXX SimplexGate stellt hier eine sichere VPN-Verbindung zum Firmennetzwerk her und gewährt den berechtigten Benutzern über eigene SSL/TSL-Zertifikate einen geschützten Zugriff. Die Verwaltung und Aktualisierung der nötigen Zertifikate übernimmt REDDOXX SimplexGate automatisch und rundet somit das Access-Management ab.

REDDOXX SimplexGate bietet somit den direkten und unkomplizierten externen Zugriff beispielsweise auf die Warenwirtschaft, die Finanzbuchhaltung, das CRM-System oder GroupWare-Anwendungen, wie Outlook, Exchange, Lotus Notes oder Kerio. Selbstverständlich können auch E-Mails über ActiveSync mit dem Smartphone synchronisiert werden. Natürlich ist auch der Zugriff auf die REDDOXX E-Mail Appliance von überall möglich.

Installiert in fünf Minuten – erweitert in 60 Sekunden
„Es war noch nie so einfach, von überall auf der Welt Zugriff auf interne Anwendungen zu erhalten“, stellt Christian Schröder, Leiter Vertrieb & Marketing der REDDOXX GmbH fest. „Neben der Tatsache, dass wir mit REDDOXX SimplexGate den bisherigen, sehr aufwändigen und komplizierten Prozess vereinfachen, überzeugt die Lösung vor allem durch die integrierte und automatische Zertifikatsverwaltung. Auf der Hannover Messe 2018 werden wir unseren Besuchern live zeigen, wie Sie innerhalb von fünf Minuten einen Zugriff auf webbasierende Anwendungen und Unternehmensdaten erhalten, ohne dass hier Experten-KnowHow benötigt wird. Sollen zukünftig weitere Anwendungen freigegeben werden, dauert dies nicht länger als 60 Sekunden – DNS-Eintrag und Erstellung von SSL-Zertifikaten inklusive.“

Einfaches, skalierbares Lizenzmodell
REDDOXX SimplexGate ist besonders geeignet für Agenturen, Kleinunternehmen, Handelsvertretungen sowie Mittelstandskunden. Zur Auswahl steht ein Monats- oder Jahresabonnement, das bedarfsorientiert buchbar ist. Als professionelles Access-Management können die Anzahl der Gateways, der nutzbaren Webservices sowie der Benutzer ausgewählt werden. Verwaltung, Updates und Basis-Kosten der eingesetzten SSL-/TSL-Zertifikate sind immer inklusive. Das Basis-Paket für fünf Benutzer startet bei 20 EUR, netto pro Monat.
Weitere Informationen sind unter https://www.reddoxx.com/produkte/simplexgate/ verfügbar oder direkt auf der Hannover Messe 2018, Halle 7, Stand E12 von den Ansprechpartnern der REDDOXX GmbH.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Produkt-Launch: SYSback bringt mit TAnly eine innovative Analyse-Software für IT-Automatisierung heraus

IT-Automatisierung ist die Grundlage der Digitalisierung und derzeit in aller Munde.

Längst haben Unternehmen ihre Bedeutung bei der Optimierung von IT-Prozessen sowie die langfristigen wirtschaftlichen Vorteile erkannt. Doch wo anfangen? Eine innovative Lösung, um in puncto Automatisierung voranzukommen, bietet die Analyse-Software TAnly von SYSback.

Hürden auf dem Weg der IT-Automatisierung

Mit der Automatisierung von IT-Prozessen lassen sich viele strategische und finanzielle Vorteile erzielen. Die meisten Unternehmen streben daher die Automatisierung ihres IT-Betriebs an, stoßen bei diesem Vorhaben jedoch auf eine Vielzahl von Hürden. Eine der größten stellen fehlende personelle Ressourcen in Unternehmen dar. Manuelle Routinearbeiten im Bereich der Standard-IT binden die Arbeitskräfte hochqualifizierter Mitarbeiter in den IT-Abteilungen und schränken so die Kapazitäten für umfassende zukunftsorientierte Automatisierungs-Entwicklungen ein. Dadurch wird abteilungsübergreifende Kooperation, welche die Voraussetzung für die Entwicklung strategischer IT-Automation bildet, verhindert. Dies stellt eine weitere wesentliche Hürde dar.

Nahezu jedes Automationsprojekt innerhalb konventioneller als auch Cloud IT-Umgebungen findet nur schwer einen geordneten Startpunkt, da die heutige Unternehmens-IT meist in einzelne Silos wie Windows, Unix, Linux, Security, Middleware, Datenbanken oder SAP und Applikationen aufgeteilt ist. Zudem divergieren die Vorstellungen der einzelnen IT-Leiter dieser ‚Silos‘, wenn es um das Thema Datacenter-Automation geht. Nicht selten findet man bei großen Mittelständlern und Enterprise-Konzernen fünf bis zehn solcher Silo-Abteilungen, die praktisch nicht miteinander kommunizieren. So hapert es bisher insgesamt an an einem übergreifenden, holistischen Automatisierungs-Masterplan, der systemübergreifend funktioniert.

Use Case Discovery treibt IT-Automatisierung voran

Um in puncto Automatisierung voranzukommen und beispielsweise das Datacenter ganzheitlich automatisieren zu können, muss grundsätzlich geklärt werden, wie der anvisierte Future Mode of Operation überhaupt aussehen soll. Im nächsten Schritt können die einzelnen zu automatisierenden Prozesse und Use Cases identifiziert werden. Hier hilft vor allem der analytische Blick in den operativen IT-Betrieb bzw. das Ticketsystem von Unternehmen. Denn das gemeinsame Ticketsystem ist oft der einzige Ort, an dem die Kommunikation der einzelnen Unternehmensabteilungen zusammenläuft. In den dort generierten Datenmengen schlummern wahre Informationsschätze, wie Incidents-, Changes- und Service-Requests. Neben strukturierten Daten durch unterschiedlichste Monitoring Systeme, befinden sich oftmals auch unstrukturierte Daten im Ticketsystem, die durch Hotline Calls und menschlich editierte Tickets generiert werden.

Schnell zum Ziel mit der Analyse-Software TAnly

Die zentrale Bedeutung der Daten für eine erfolgreiche IT-Automatisierung hat SYSback längst erkannt und arbeitet als IT-Dienstleister und Automations-Experte bereits seit vielen Jahren mit Ticketsystem-Daten. Die Identifikation und Analyse relevanter Daten war bisher jedoch mühsam und zeitaufwendig. Dies gab den SYSback-Experten den Anlass eine Analyse-Software zu entwickeln, mit der sich relevante Daten schnell, effizient und treffsicher aufspüren lassen. Das Ergebnis ist TAnly (Kurzbezeichnung für Ticket-Analyzer), ein cloudbasiertes Self-Service Produkt, das seit dem 20. April 2018 zur Verfügung steht und sich sowohl an Endkunden als auch IT-Service Provider richtet.

Bei TAnly durchleuchten intelligente Algorithmen die Ticketsysteme von Unternehmen auf immer wiederkehrende Probleme, Anfragen oder auch abteilungsübergreifende Lösungsmuster. Anschließend analysiert und interpretiert TAnly die Befunde und gibt konkrete Vorschläge, welche Prozesse zukünftig besser automatisiert ablaufen sollten. Die Software ist zudem in der Lage detaillierte Berechnungen möglicher Zeit- und Kosteneinsparungen zu erstellen.

Angeboten wird die Software in verschiedenen Leistungspaketen, die sich an verschiedenen Bedürfnissen der Nutzer orientieren.

Weitere Informationen über TAnly erhalten Sie hier:

www.ticketanalyzer.com

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

cgPhone Online prämiert

Initiative Mittelstand prämiert sichere Telefonie & Chat App cgPhone von certgate

  • cgPhone Online als „Best of 2018“ in der Kategorie Apps ausgezeichnet
  • Sichere, mobile Kommunikation wird für den deutschen Mittelstand immer wichtiger

Nürnberg, 17. April 2018, certgate GmbH, einer der führenden Anbieter im Bereich des sicheren, mobilen Arbeitsplatzes, wurde von der Initiative Mittelstand für seine bewährte App „cgPhone“ mit dem Innovationspreis-IT Award 2018 in der Kategorie „App“ ausgezeichnet. Bereits im letzten Jahr schaffte es der ONEKEY ID (bisher cgToken) unter die Top 3 – nun wurde eine Softwarelösung von certgate in die „Best of 2018“ der bekannten Fachjury gewählt.

Sichere Kommunikation wird weltweit immer wichtiger. In Telefonaten oder Chat (Textnachrichten) werden oft sehr vertrauliche Informationen ausgetauscht. Längst kann diese mit einfachen Mitteln abhört und abgefangen werden.

Mit der mobile App „cgPhone“ ist es jedem Unternehmen weltweit möglich die mobile Sprach- & Chat-Kommunikation durch Ende-zu-Ende-Verschlüsselung effektiv zu schützen. Dabei ist cgPhone aufgrund des minimalistischen Designs kinderleicht in der Bedienung und verhält sich wie eine „normale“ Telefon-App. Der weltweit anerkannte Verschlüsselungsstandard ZRTP sorgt im Hintergrund für den Schutz vor unberechtigten Lauschern und Mitlesern.

Der Mittelstand in Deutschland ist international agierender Innovationsmotor. Das geistige Eigentum rund um Projekte, Entwicklungen und Geschäftsgeheimnisse, und technologisches Knowhow muss besonders geschützt werden, um den wirtschaftlichen Vorsprung zu sichern. Auf allen Dienstreisen oder Projekten im Ausland sind die Mobilfunknetze als besonders unsicher einzustufen. Hier bietet die Lösung von certgate einfach und praktischen Schutz der vertraulichen Informationen.

In Deutschland unterliegen besonders Berufsgeheimnisträger, wie Steuerberater, Notare oder Rechts- und Staatsanwälte (gemäß § 203 StGB) der Pflicht zur verschlüsselten Kommunikation. Hier bietet cgPhone eine schnelle und praktikable Abhilfe um sich der vor der gesetzlich verankerten Beweislastumkehr zu schützen.

„Wir sind stolz diese besondere Auszeichnung von der sehr bekannten Initiative Mittelstand zu erhalten. Die Gefahr des Abhörens und das Abfangen von vertraulichen Informationen bei mobiler Kommunikation wird von vielen Unternehmen besonders in Deutschland häufig unterschätzt. Dabei sind weltweit viele Personen, Unternehmen und Behörden sehr stark and deutscher Technologie und Innovation interessiert. Abhören und Mitlesen ist heute einfach; wir freuen uns sehr das unser Betrag zum Schutz davor diese besondere Anerkennung findet.“ erläutert Jan. C Wendenburg, CEO von certgate.

cgPhone Online ist „IT Security Made In Germany“ und als Service sofort einsetzbar. Die App kann auf Apple und Android Geräten sofort eingesetzt werden und steht in den offiziellen App-Stores als Download zur Verfügung. Kostenlose 30-Tage-Testlizenzen sind direkt über die certgate Website erhältlich.

Für größere Unternehmen und Organisationen ist cgPhone auch als Server Software Paket, zur Installation im eigenen Rechenzentrum, erhältlich.

Mehr Informationen zum cgPhone sind auf www.certgate.com/… zu finden.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Mit der SecurityBridge geben Sie Manipulation keine Chance!

Die SecurityBridge ist darauf spezialisiert, Bedrohungen gegen die sicheren, konfigurierbaren Kleinsteuerungen PNOZmulti und das Automatisierungssystem PSS 4000 zu erkennen. Schützen Sie Ihr Steuerungssystem vor Spionage und Manipulation! Durch den Einsatz der SecurityBridge gewährleisten Sie sowohl die Sicherheit Ihrer Mitarbeiter als auch die Verfügbarkeit Ihrer Maschinen.

Einfache Integration in die vorhandene Netzwerkarchitektur

Wie stellen Sie eine sichere Verbindung zwischen PC und Gerät her? Schalten Sie einfach die SecurityBridge der Baseunit des PNOZmulti oder der SPS-Steuerung PSSuniversal PLC des Automatisierungssystems PSS 4000 vor. Auf ein Projekt können dann nur Anwender zugreifen, die die erforderliche Berechtigung besitzen. Damit verhindern Sie unautorisierten Zugriff auf das geschützte Netzwerk. Das Ergebnis: Eine abhör- und manipulationssichere Datenübertragung zwischen dem Client-PC und der SecurityBridge.

Weitere Informationen finden sie hier:
PNOZmulti
PSS4000
SecurityBridge

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Global Clearance Solutions to support HI with mine clearance, development and social protection of vulnerable populations in Northern Chad

Global  Clearance Solutions (GCS) is a leading company in the security industry and a provider of safe, reliable and cost-efficient solutions for the effective clearance/disposal of explosive remnants of war (ERW), including landmines, unexploded ordnance (UXO), improvised explosive devices (IEDs) and cluster munition. Additionally, the company offers a wide range of services and training in the field of EOD and IEDD*.

For the implementation of the humanitarian program "Support to mine clearance, development and social protection of vulnerable populations" in northern Chad, financed by the European Union (Emergency Trust Fund for Africa), HI (Humanity & Inclusion), formerly known as Handicap International, was looking for a mechanical demining solution. The requirement was for a versatile remote-operated system that can use several types of tool attachments and be easily implemented in the harsh environment of the deployment ground.

After a comprehensive public tender procedure, GCS was selected as the best solution provider for the delivery of the hardware package consisting of the GCS-200. This product is an unmanned multi-purpose EOD platform designed for heavy-duty clearance tasks with maximum survivability in high-threat environments. The configuration for Chad includes tiller and sifter bucket attachments. GCS also provides transport and support equipment such as an 8×8 truck and an off-road trailer, a field workshop and a transport container complete with a set of spare parts, consumables, oils and lubricants.

Additionally, GCS will provide a four-week training course for the operators, a two-week training course for the maintainers and service support in northern Chad. GCS’s competent field technicians will accompany HI’s operators and mechanics during their daily operational activities which will enable operators and mechanics to gain more confidence and proficiency in using and maintaining the equipment. This approach will enable maximum output of the equipment in Chad’s challenging environment.

* expolsive ordnance disposal (EOD) and improvised explosive devices disposal (IEDD)

About Humanity & Inclusion (formely Handicap International)

HI is an independent international association that has been working for 35 years in situations of poverty and exclusion, conflict and disaster. Working alongside people with disabilities and vulnerable people, HI acts and speaks out to meet their basic needs and improve their living conditions. HI is committed to promoting respect for dignity and fundamental rights. Since its inception in 1982, HI has implemented development programs in more than 60 countries and is involved in many emergency situations. The network of 8 national associations (Belgium, Canada, France, Germany, Luxembourg, Switzerland, the United Kingdom and the United States) is constantly working to mobilize resources, co-manage projects and promote the principles and actions of the organization. HI is one of the six founding associations of the International Campaign to Ban Landmines, winner of the 1997 Nobel Peace Prize and winner of the 2011 Conrad N. Hilton Award.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Kudelski Security und UNITAR bieten gemeinsam Schulungen zur Internetsicherheit für Delegationen der Vereinten Nationen an

Kudelski Security, die Cyber-Security-Abteilung der Kudelski Group (SIX:KUD.S) hat heute eine Zusammenarbeit mit UNITAR, dem Ausbildungs- und Forschungsinstitut der Vereinten Nationen, bekannt gegeben. Im Rahmen dieser Zusammenarbeit werden den Mitgliedstaaten der Vereinten Nationen und der diplomatischen Gemeinschaft Schulungen in den Bereichen Internetsicherheit und Open Source Intelligence (OSINT) angeboten.

Weltweit werden immer mehr grobe Verletzungen der Internetsicherheit verzeichnet, die auf Phishing, hoch entwickelte Malware, ausgeklügelte Taktiken von Staatshackern und andere Cyberbedrohungen zurückzuführen sind. Laut Branchenexperten waren im Jahr 2017 mehr als 75 Prozent der Organisationen Ziel von Phishingattacken. Dies zeigt, wie wichtig ein stärkeres Bewusstsein der Endnutzer für die Internetsicherheit, die Abhilfe bei deren Verletzung und forensische Fähigkeiten bei den Strafverfolgungsbehörden sind.

«Für uns ist es eine grosse Ehre, gemeinsam mit UNITAR den weltweit führenden Organisationen zu helfen, Ihr Know-how im Bereich der Internetsicherheit auf den aktuellen Stand zu bringen und ihr kritisches Denken zu schärfen», erklärt Martin Dion, Vice President von EMEA Delivery bei Kudelski Security. «Heute müssen Organisationen so weit wie möglich in der Lage sein, böswillige Cyberaktivitäten zu verhindern und angemessen darauf zu reagieren. Falls ein schwerwiegender Fall eintritt, arbeiten wir auch mit den Behörden zusammen, damit die Untersuchung durch die Behörden gewährleistet ist.» 

Der von Kudelski Security entwickelte OSINT-Kurs wird im Rahmen der UNITAR-Partnerschaft für UN-Delegationen angeboten. Er hilft den Behörden, die Chancen und Risiken des Internets und der sozialen Medien zu verstehen und diese Kanäle so zu nutzen, dass sie die für ihre Untersuchungen massgebenden Informationen erhalten. Die in den Kursen behandelten Instrumente und Techniken zeigen den Behörden, wonach sie suchen müssen und wie die digitalen Fussabdrücke der böswilligen Akteure zu deuten sind.

«Wir freuen uns, zusammen mit Kudelski Security den Mitgliedstaaten der Vereinten Nationen und der diplomatischen Gemeinschaft die ersten Schulungen zum Thema Internetsicherheit anzubieten», meint Philippe Aubert, Associate Programme Officer bei UNITAR. «Durch die Zusammenarbeit mit den Informationsexpertinnen und -experten von Kudelski Security entdecken die Teilnehmenden das ganze Potenzial des Cyberspace.»

Für weitere Informationen zur Schulung klicken Sie auf «OSINT Kudelski Security» oder besuchen Sie die Webseite www.kudelskisecurity.com.

About UNITAR

An autonomous UN body established in 1963, the United Nations Institute for Training and Research (www.unitar.org) is a training arm of the United Nations System, and has the mandate to enhance the effectiveness of the UN through diplomatic training, and to increase the impact of national actions through public awareness-raising, education and training of public policy officials. UNITAR provides training and capacity development activities to assist mainly developing countries with special attention to Least Developed Countries (LDCs), Small Island Developing States (SIDS) and other groups and communities who are most vulnerable, including those in conflict situations.www.unitar.org/

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Apliqo launches two new software solutions

On April 17, 2018, Apliqo AG is launching two innovative extensions of its product range onto the market. With the redesigned Version 2.0 of Apliqo UX and the launch of the Apliqo C&C (financial consolidation and close) solution, the software company based in Zurich is targeting additional customer segments and setting another milestone on its successful expansion course.

Apliqo UX is a web-based front-end application for IBM Planning Analytics (formerly known as TM1.) With Apliqo UX offers a modern web-based interface for IBM Planning Analytics that is geared towards enabling company wide, easy to use applications with a high level of user acceptance. The new features of Apliqo UX Version 2.0 make it even easier to create reporting, analysis and planning templates that can be introduced by any user in the company with just a few clicks. The intuitive user interface has been pepped up and given a customizable look and feel to create a user friendly experience thanks to a navigation panel that can be configured for individual requirements. Above all, Apliqo UX 2.0 also stands out for its fast and straightforward installation. Within a couple of hours, the application can be implemented in any existing or new IBM Planning Analytics application and immediately used to make quicker and more precise decisions based on interactive reports and analyses. “Apliqo UX is the perfect solution for all CFOs, controllers and decision-makers who want to breathe new life into their existing reporting and planning processes. Thanks to our application, there is finally enough time to strategically manage the company and actively shape its future, instead of grappling with outdated processes and tools,” says Daniele Tedesco, CEO of Apliqo AG.

New: Apliqo C&C (Financial Consolidation & Close)

A completely new addition to Apliqo’s product portfolio is Apliqo C&C, an extension to the well established UPM Suite that uses Apliqo UX as a front end tool just like all applications in this product family. Apliqo C&C is an application in the field of Unified Performance Management and geared towards the legally required reporting and disclosure management – or towards consolidated financial statements and financial consolidation. Thanks to a centralized data source and flexible data processing, financial statements can be drawn up significantly quicker and easier than with conventional applications. Apliqo C&C reduces the complexity of the financial consolidation process, gives finance managers more time for the financial statements and eliminates error-prone processes. The application allows a high degree of automation, process-controlled workflows as well as stringent controls and detailed audit trails in order to modernize conventional Group consolidation approaches. Predefined best-practice workflow processes give employees greater security, so that this Apliqo application can also be used efficiently without any IT skills. It is possible to master complexity with Apliqo C&C, so that the financial statements and reporting process is accelerated across all business units.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Auconet, Now With Beta Systems, Showcases NAC for IT, OT, ICS & SCADA, at RSA 2018

Auconet, a leader in next-generation IT Operations Management (ITOM), has joined forces with Beta Systems DCI Software AG, as a business unit, complementing and extending Beta Systems’ solutions portfolio. At RSA this week, Auconet will showcase its NAC solution for IT, OT, ICS and SCADA networks, including its single-pane-of-glass productivity dashboard for visual, intuitive network operations.

Beta Systems and Auconet have forged a strong relationship over the past ten years, as Auconet software complements the Beta Systems Data Center Intelligence (DCI) portfolio.

“Auconet’s flagship product BICS, an easy-to-install tool that delivers complete transparency, security and control of complex IT infrastructures, is firmly established in the market,” comments Armin Steiner, a member of Beta Systems’ Board of Directors. “We see vast potential for this technology, especially since the number of end points is growing exponentially in the present age of the Internet of Things, etc., making it more important than ever for companies to introduce an ITOM platform.”

The Beta Systems and Auconet team have identified a growing need, beyond the enterprise – in Operations Technology (OT), Integrated Computer Systems (ICS), and SCADA-based environments – for the same robust, real-time network access control, monitoring, and asset management that has, in the past, only been available for the largest IT infrastructures. At RSA this week, Auconet will show how utilities, manufacturers, transportation, mining, and energy companies can all benefit from same 100% network visibility and control that banks, retailers, and healthcare organizations, among others, have experienced with Auconet BICS. In addition, they too gain huge productivity advances from being able to view and control all devices on a single pane of glass with navigable, drillable views, and great ease of use.

About Auconet
Auconet provides next-generation ITOM to Global 1000 enterprises, and small-to-medium size organizations, via its comprehensive platform for the integration of all IT Operations Management areas. Auconet BICS provides centralized, data-rich, visual infrastructure and systems control, via a single pane of glass, for an unprecedented level of IT and Industrial network management. BICS is proven to manage vast, global IT operations, covering 100% of their endpoints, devices, systems and IoT devices. Auconet is a business division of Beta Systems. For additional information, please visit: www.auconet.com

About Beta Systems DCI Software AG
Beta Systems DCI Software AG has been developing high-quality infrastructure software products and solutions for the reliable and efficient processing of large quantities of data for over 35 years, providing our customers with the means to best fulfill all legal and corporate requirements. Our multi-platform software solutions for z/OS, Unix, Linux and Windows environments automate, document and analyze business-critical IT processes in data centers of large corporations, IT service providers, public-sector institutions and mid-sized companies. Beta Systems’ data center intelligence portfolio focuses on output management and archiving, log/security information management, workload automation and job management.
Beta Systems Software Aktiengesellschaft (BSS, ISIN DE000A2BPP88) was founded in 1983, is listed in the Scale segment of Deutsche Börse, and employs more than 300 people companywide. Company headquarters are located in Berlin, Germany. The company, together with its self-owned subsidiaries and numerous partners, is active across the globe. More than 1,300 customers, all over the world, are currently operating over 3,200 installations in more than 30 countries. They employ products and solutions from Beta Systems to optimize their IT landscape and maximize security. The company is a leading mid-sized, independent European software solution provider that generates about half of its turnover abroad. For additional information, please visit: www.betasystems.com

Company Contacts:
Auconet, Inc.
Frances Mann-Craik
frances.mann-craik@auconet.com 
415-200-2070

Beta Systems DCI Software AG
+49 (0)30 726 118-0
+49 (0)30 726 118-850
pr@betasystems.com 

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

LiSS Firewall-Systems – European Concept without Backdoor

LiSS appliances combine essential security functions in a single device. Sensitive corporate networks are optimally protected from viruses, hackers, unwanted email and web content.

  • Multi-level firewall
  • Stateful inspection
  • Intrusion detection
  • Virus scanner
  • VPN router
  • SPAM- and web content filtering
  • Https filter

The modular system provides customized solutions consisting of an optimal hardware platform and need-based compilation of functions. One VPN module is included in the security appliances by default. High availability can be achieved by combining two devices in failover mode. For higher requirement of performance and reliability, there is the possibility of clustering.

LiSS industrial series was developed specifically with application in the industrial environment in mind. The compact system works reliably in temperatures ranging from -40°C to 70°C. Through integrating optional mobile capabilities 3G/UMTS and 4G/LTE and a power supply ranging from 12 to 48 VDC self-contained operation is possible.

http://www.lantechcom.eu/…

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox