MediaWorks After 5 Vol. 2: Aus Liebe zum Content Marketing

Zum zweiten Mal luden Airmotion Media, TELE 5 und FANDOM zum Networking-Event „MediaWorks After 5“ (MWA5) am 24. Oktober 2018. Der Einladung gefolgt waren knapp 60 Gäste aus der Medien-, Marketing- und Content-Branche. Neben den Kurzvorträgen der gastgebenden Medienfirmen präsentierte auch Ex-ProSiebenSat.1-Vorstand Peter Christmann sein neues, ehrenwertes Projekt.

Mit der TV-Agentur und „Mitbewohnerin“ TeraVolt bereicherte ein weiteres interessantes Unternehmen den bunten Kreis der Gastgeber. Diese durften diesmal noch deutlich mehr Medienmacher und Content-Marketing-Interessierte in der Rosenheimer Str. 145c begrüßen als bei der Premierenveranstaltung im Juli. Wie schon damals erwartete sie ein lehrreicher, aber nicht minder entspannter und „musi-kulinarisch“ hervorragend begleiteter Networking-Abend – der für einige am Ende auch etwas länger werden durfte als ursprünglich angedacht.

LEIDENSCHAFT FÜR CONTENT UND KURATIEREN

„Uns alle vereinen digitale Geschäftsmodelle – und die Leidenschaft für Content“. Mit diesen Worten begrüßte Mit-Gastgeber und „Hausherr“ Tobias Lobe die Runde des fast bis auf den letzten Platz gefüllten Vortragsraums. Der Vorstand der Entertainment-Nachrichtenagentur spot on news und Geschäftsführer der Content-Marketing-Tochter Airmotion Media brachte damit treffend zum Ausdruck, was sich wie ein roter Faden durch die nachfolgende Stunde mit vier Kurzvorträgen zog: Die „Liebe“ am Erdenken und Umsetzen immer weiterer Content-Marketing-Ideen, stets im Einklang mit der rasanten Entwicklung der digitalen Möglichkeiten.

Dieses „Festival der Liebe“ war es auch, das Markus Jarre von TELE5 gemäß des Leitmotos seines Senders für die kommende Herbst- und Wintersaison in Wort und Video abfeierte. Er präsentierte exklusiv das Herbstscreening des etwas anderen TV-Kanals aus Grünwald. Den Kernpart der farbenprächtigen, ans Herz gehenden Story („Geschichten statt Charts!“) übernimmt erstmals Cocker Spaniel und Hausmaskottchen „Else“. Sich um Geschichten kümmern, sie pflegen und Liebe reinstecken – kuratieren! Mit diesem Schlagwort brachte Jarre die künftige Marschroute des Senders auf den Punkt.

Ein Schlagwort, das der folgende Speaker, Florian Lormes von FANDOM, direkt aufnahm: „Kuratieren im Digitalen“ ist das, was die größte Fan-Entertainment-Website der Welt ausmacht. 200.000 „Fan-Autoren“ jeden Monat sorgen für leidenschaftlichen User Generated Content, für den FANDOM die optimale Präsentations-, Weiterentwicklungs- und Vermarktungsplattform bietet. An Nummer Eins der Werbeformen von und mit FANDOM steht laut Lormes die „Insel-Werbung“ – keine Werbung an sich, sondern Artikel, die sich klar, intensiv und informativ mit bestimmten (Fan-)Themen beschäftigen und daher ideal in die Auftritte von Netflix & Co. integriert werden können.

Für die einfache inhaltliche wie technische Integration digitaler Kampagnen im (Online-)TV-Bereich steht TeraVolt. Mit der Erkenntnis „TV und Online wächst (wieder) zusammen“ begann der Kurzvortrag von Lars Friedrichs, der zum ersten Mal seine TV-Agentur beim „MediaWorks After 5“ vorstellte. Deren Hauptbetätigungsfeld ist „Adressable TV“ – ein Medium, das Fernsehwerbung interaktiv und adressierbar macht, bereits auf rund 20,5 Millionen Geräten in Deutschland. Dieser „360-Grad-Welt und ihren neuen Chancen“ begegnet TeraVolt mit einem Tool, das das Erstellen, Verbreiten und Betreuen von maßgeschneiderten Microsites für Werbung & Co. spielend einfach macht.

PLASTIK AUS DEM KOPF FISCHEN

Weniger einfach, dafür von weltweit existenzieller Wichtigkeit ist der Hintergrund des Projekts des ehemaligen ProSiebenSat.1-Chefs Peter Christmann. Für nichts weniger als den Schutz der Weltmeere vor der Übermüllung mit Plastik setzt sich Christmann mit seiner Non-Profit-Organisation Orange Ocean ein. Der Gründer und Aufsichtsratsvorsitzende des Medienunternehmens Goldbach Germany erwischte als Special Guest und finaler Speaker die Zuhörer besonders auf der emotionalen Ebene. Mit ergreifenden Infos und Zahlen, untermauert mit starken Bildern verdeutlichte der aktive Kite-Surfer den akuten Handlungsbedarf, der für die Rettung des „Habitats Ozean“ besteht. Am 8. Juni 2019 möchte sich Christmann und Orange Ocean dafür mit dem „World Oceans Media Day“ einsetzen: Geplant ist ein großes Docutainment-Programm über viele deutsche Sender und Medien hinweg, das die mit Plastik auf vielerlei Art um sich werfende Öffentlichkeit wachrütteln sowie Lösungsmöglichkeiten vorstellen und fördern soll. „Wir möchten Plastik aus dem Kopf fischen, nicht aus dem Meer, da ist es dann schon zu spät“, so Christmann.

REGES NETWORKING BIS MITTERNACHT

Um Punkt 19 Uhr beendete Peter Christmann die einstündige Reihe der Kurzvorträge und die Gäste des „MediaWorks After 5 Vol. 2“ gingen zum Face-to-Face-Networking über. Der gute Mix MWA5-Neulinge und -Wiederkehrer aus den unterschiedlichsten Bereichen der Content- und Medienbranche sorgte für reihenweise gute Gespräche. DJ, Caterer und Barkeeper trugen ihren Teil dazu bei, dass sich der gesellig-kommunikative Part deutlich über die veranschlagte Uhrzeit von 22 Uhr ausweitete – nach Mitternacht verließen die letzten Besucher die Location.

Wir bedanken uns bei allen Gästen und freuen uns auf „MediaWorks After 5 Vol. 3“!

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Liebe, Lust & Leidenschaft bei 1-2-3.tv

Lilo Wanders ist eine der großen Diven der deutschen Fernsehlandschaft. Die meisten Deutschen kennen die Bühnenkünstlerin und Kabarettistin aus ihrer Zeit als Moderatorin der legendären Schmidt-Mitternachts-Show im NDR – vor allem aber auch bei der Sendung ‚Wa(h)re Liebe‘ beim TV-Sender VOX.

Nun kehrt sie mit einem eigenen Sendeformat ins Fernsehen zurück: Bei 1-2-3.tv, Deutschlands größtem Auktions-Sender, wird sie unter dem Showtitel ‚LILO‘ rund ums Thema Erotik auf unterhaltsame Art ‚Spielzeug für Erwachsene‘ erklären und den Auktionen damit den richtigen Rahmen geben. Die erste Folge wird diesen Donnerstag, den 18. Oktober von 23 Uhr bis 2 Uhr nachts ausgestrahlt.

Lilo Wanders ist für viele die „Aufklärerin der Nation“. Sie hat sich im Fernsehen als Expertin für Fragen rund um Sexualität und Partnerschaft etabliert. Mit ihrer klugen und charmanten Art nähert sie sich auch den heikelsten Themen ganz selbstverständlich. Das macht sie zur idealen Moderatoren-Besetzung für die neue Erotik-Sendung bei 1-2-3.tv.

„Wir freuen uns riesig darüber, mit Lilo Wanders eine so bekannte Persönlichkeit für unser neues Format gewonnen zu haben“, sagt Iris Ostermaier, Geschäftsführerin von 1-2-3.tv. „Lilo Wanders ist nicht nur fast jedem Deutschen ein Begriff, sie hat vor allem einen klugen Humor und die nötige Reife für das oft nicht ganz einfache Thema Erotik.“

365 Tage im Jahr bietet 1-2-3.tv seinen Kunden beste Unterhaltung und Auktionsaction – 20 Stunden live! Die Erweiterung des Showprogramms auf den Bereich Erotik zahlt darauf zusätzlich ein: So können alle Kunden des Auktions-Senders ganz einfach Produkte für erotische Momente via Homeshopping erwerben.

„Mit ihrer souveränen Art schafft es Lilo Wanders sicherlich, spielerisch unsere Produkte für erotische Momente – übrigens sowohl für den Mann, als auch für die Frau – zu erklären und die 1-2-3.tv Kunden dafür zu begeistern,“ so Iris Ostermaier.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

befine Solutions auf der it-sa 2018: Warum der Schutz geistigen Eigentums eine Herausforderung bleibt

Anders als in den vergangenen Jahren beherrschten Cyber-Angriffe 2018 nicht die Schlagzeilen – bis vor wenigen Tagen bekannt wurde, dass Unbekannte vollen Zugriff auf fast 50 Millionen Facebook-Profile erlangt hatten. Grund zur Entwarnung gab es auch in diesem Jahr ohnehin nicht: Forscher haben – Stichwort Efail – nachgewiesen, dass sich bei den beiden Verschlüsselungsverfahren S/MIME und PGP E-Mails unter bestimmten Bedingungen entschlüsseln lassen, auch nachträglich. Kurz nachdem bekannt wurde, dass das Treuhändermodell der „Deutschen Cloud“ wegen mangelnder Nachfrage eingestellt wird, forderten die „Five Eyes“, Technikanbieter sollen Hintertüren in ihre Lösungen einbauen. Die Folgerung daraus kann nur lauten, dass der Schutz der Daten unsere Aufgabe bleibt. Die Herausforderung dabei: Persönliche Daten müssen besonders geschützt werden – gerade in dem Jahr, in dem die Europäische Datenschutz-Grundverordnung endgültig in Kraft getreten ist. Wie Unternehmen, Einrichtungen und Behörden dies umsetzen und Informationen einfach sowie sicher austauschen können, zeigt befine Solutions auf der it-sa. Im Mittelpunkt steht die QUICK-Technologie, die die Kommunikationsvorgänge zwischen regelmäßig miteinander kommunizierenden Anwendern deutlich vereinfacht. Der deutsche Software-Anbieter ist in Nürnberg erneut Mitaussteller am Gemeinschaftsstand von TeleTrusT, dem Bundesverband IT-Sicherheit e.V. (Halle 10, Stand 10.0-312).

 Im Fokus des Messeauftritts steht der Prototyp der QUICK-Technologie: Die zum Patent angemeldete Funktion wird Anfang 2019 verfügbar sein. Der klassische Ansatz bei der Verschlüsselung von E-Mails und gemeinsam genutzten Dateien besteht darin, ein Paar mathematisch verknüpfter Schlüssel zu verwenden. Einer der Schlüssel wird öffentlich, der zweite privat gehalten. Zwar ist es mit dieser Methode möglich, ein hohes Maß an Sicherheit zu erreichen, sie ist aber mit Komplexität und hohen Verwaltungskosten verbunden.

Kommunikationsvorgänge zwischen regelmäßig miteinander kommunizierenden Anwendern vereinfachen

Die QUICK-Technologie hingegen verwendet einen individuellen Schlüssel für Sender und Empfänger, der mit einem gemeinsamen, dynamischen Schlüssel kombiniert wird. Nach der ersten Nutzung durch Absender und Empfänger ist jeder zukünftige Austausch durch eine permanente sichere Verbindung geschützt. Das macht den Austausch von Einmalpasswörtern oder die Verwendung von statischen Schlüsselpaaren, die oft zum Sicherheitsproblem werden, überflüssig. Im Gegensatz zu weit verbreiteten Public-Key-Infrastruktur-Lösungen muss der Absender keine Infrastruktur für die Verwaltung oder Wartung von Entschlüsselungscodes einrichten oder pflegen – so werden die Kosten für Absender und Empfänger drastisch gesenkt, die Implementierung gelingt schnell und einfach und die Benutzerfreundlichkeit ist durch nahtlose Integration gewährleistet.

 Weitere Neuerungen im Überblick

  • Cryptshare for Healthcare: In der Gesundheitsbranche sind die Anforderungen an die
    Datensicherheit besonders hoch: Mediziner müssen mit hochsensiblen Daten umgehen
    und diese mit wechselnden Ansprechpartnern austauschen. befine Solutions, Mitglied im
    KH-IT-Bundesverband, hat seine Lösung daher immer wieder an die speziellen
    Anforderungen angepasst.
  • Cryptshare.express: Während Cryptshare kleine und mittlere Unternehmen, Konzerne,
    Behörden und Einrichtungen adressiert, wendet sich diese gegen Jahresende
    verfügbare Cryptshare-Version an solche unter 25 Mitarbeitern.
  • Neues aus dem Channel: befine Solutions hat sein Partnerprogramm grundlegend neu
    gestaltet, das IT-Systemhäusern, IT-Beratern und Hosting-Anbietern attraktive Vorteile
    bietet.

Präsenz am TeleTrusT-Gemeinschaftsstand

Als deutscher Anbieter ist befine Solutions dem weltweit strengsten Datenschutz verpflichtet:
dem deutschen. Nicht zuletzt deshalb sind in Cryptshare keine Schnittstellen eingebaut, mit
denen Geheimdienste unbefugt mitlesen könnten. In diesem Zusammenhang ist auch das
Engagement in verschiedenen Initiativen zu sehen, die sich der IT-Sicherheit und dem
Datenschutz verschrieben haben: befine Solutions ist beispielsweise Mitglied der Initiative „IT
Security made in Germany“ von TeleTrusT, dem Bundesverband IT-Sicherheit e.V., und in
Nürnberg an dessen Gemeinschaftsstand vertreten.

 

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Der FCX-OHS/OHSLIGHT: Messung der Feuchtigkeit bei hohen Temperaturen

Die Messung der Feuchtigkeit bei Temperaturen über 100 °C ist für eine Vielzahl von industriellen Anwendungen wichtig, die von Trocknungsprozessen bis zu grossen Backöfen reichen können. Die hohe Prozesstemperatur hat einen entscheidenden Einfluss auf die Auswahl des Feuchtigkeitssensors. Denn nicht viele Sensoren bieten bei solch hohen Temperaturen noch eine ausreichende Messgenauigkeit. Pewatron hat mit dem hochpräzisen (+/–2 %Vol H2O), zuverlässigen und langlebigen Sensor FCX-OHS/OHSLIGHT ein Produkt für verschiedenste industrielle Anwendungen und Betriebstemperaturen im Bereich von 100 °C bis 300 °C entwickelt. Der Einzelsensor FCX-OHS/OHSLIGHT wird in vielfältigen Anwendungen zur Steuerung der Feuchtigkeit in allen Bereichen industrieller Grossbacköfen genutzt und hat sich dadurch als wichtiges Prozessoptimierungselement zur Maximierung des Ertrags und der Qualität von Backwaren etabliert. Der FCX-OHSLIGHT-Sender kommt bei durchsatzstarken kleineren Öfen wie Stikkenöfen mit Drehmechanismus, bei denen zur Steuerung der Signalabgabe über den Sender oft eine integrierte SPS zum Einsatz kommt. 

Das Messprinzip des im FCX-OHS und im FCX-OHSLIGHT eingesetzten Sensors basiert auf der Sauerstoffverdrängung des gemessenen Gases im Vergleich zu trockener Luft mit einem Sauerstoffgehalt von 20,95 %. Mit zunehmender Feuchtigkeit in der Atmosphäre sinkt die Sauerstoffkonzentration ab, im Falle einer vollständigen Feuchtigkeitssättigung und bei Temperaturen über 100 °C bis auf 0 %Vol H2O. Bei Temperaturen über 100 °C erzeugt der Sender ein Ausgangssignal, das sich proportional zur Luftfeuchtigkeit von 0 bis 100 % zwischen 4 und 20 mA (FCX-OHS) bzw. zwischen 20 und 4 mA (FCX-OHSLIGHT) bewegt.

Die Edelstahlsonde (M22 x 1,5) mit ihrem im Rohr integrierten Feuchtigkeitssensor ist mit einem abnehmbaren Flansch ideal zur Wandmontage geeignet, lässt sich aber an kleineren Öfen auch in anderen Positionen anbringen (beispielsweise horizontal). Die Länge der Sonde ist zwischen 20 cm und 2500 cm frei wählbar. Der Sensor und die für die Sonde verwendeten Materialien (Metallteile, Drähte und Anschlüsse) halten Temperaturen über 300 °C und einem Druck bis zu 20 bar stand. Mithilfe eines vierpoligen Hochtemperaturkabels werden die Sonden mit der Elektronik des Senders verbunden. Das Sensorelement kann mit einem Staub- und Partikelschutzfilter ausgestattet werden.

Produkt Details

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Zuverlässige Alarmierung mit der ATT-Alarm-App

Zahlreiche Arbeitsplätze verschiedenster Branchen sind heute nicht mehr ortsgebunden und setzen somit Flexibilität voraus. Um Mitarbeiter in kritischen Situationen zuverlässig alarmieren bzw. informieren zu können, bietet das ATT-Alarmsystem mit ihrer «ATT-Alarm-App» eine solide Möglichkeit an, dass innert wenigen Sekunden den Kommunikationsfluss zwischen Sender und Empfänger gewährleistet.

Dank GSM oder WLAN Empfang ist der Mitarbeiter praktisch überall erreichbar. Um sicher zu gehen, dass die Alarmierung vom Empfänger wahrgenommen wird, gibt es eine Quittiermöglichkeit. Mittels Push-Technologie werden alle Ereignisse ohne Verzögerung auf die App übermittelt und können in Echtzeit quittiert werden. Die batterieschonende App läuft im Hintergrund und durchbricht im Falle eines Schlafmodus diesen und wird so durch den Mitarbeiter wahrgenommen. Sollte keine Internetverbindung vorhanden sein, werden Meldungen automatisch per SMS übertragen und sichern so durch eine stets reibungslose Alarmierung.

Die «ATT-Alarm-App» unterstützt alle gängigen Betriebssysteme wie Android, iOS und Windows und schont dank seiner Sparsamkeit die Batterielaufzeit des Mobilfunkgeräts.

Weitere Informationen: Application-Sheet Mobile Alarmierung

Zur App:

Playstore: https://play.google.com/store/apps/details?id=ch.attag.alarm

Appstore: https://itunes.apple.com/de/app/att-alarm/id1304962300?mt=8

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Bohrloch Ortungs-Gerät PK2

  • Festlegung des genauen Bohrlochs durch Wände und Etagen
  • Ausmessen der benötigten Bohrtiefe
  • Aufzeigen von metallischen und elektrischen Hindernissen

Hersteller: VESALA OY aus Finland

Vertrieb: Messkom Vertriebs GmbH, Deutschland (Tel.: 08764 948430, Email: info@messkom.de

Vesala’s neues PK2 Bohrloch Lokator Set löst das ständige Problem, wie und wo ein Loch durch Wände und Etagen sicher und genau gebohrt werden soll. Mit dem PK2 gehören die zeitaufwendigen Versuche "schätzen und falsch bohren" der Vergangenheit an.

Das PK2-Set besteht aus dem Sender PKT2 und dem Empfänger PKR2.

Gewöhnlich wird der Sender mit ablösbaren Klebepads auf die gewünschte Stelle auf einer Seite der Wand geklebt. Der genaue Bohrpunkt auf der anderen Wandseite wird mit dem Empfänger festgestellt. Der Empfänger liefert ein klares LED Licht und Ton Signal, und stellt den richtigen Punkt bis zu 130cm Distanz genau fest. Danach ist präzises Bohren ganz einfach.

Neben dem Bohren hilft der PK2 sehr, bestimmte Punkte hinter Wänden und beliebigen Konstruktionen zu finden und fest zu legen.

PKT2 Metall & AC Detektor

Vor einer Bohrung ist es oft wichtig zu wissen, ob versteckte Gegenstände im Weg sind. Der PKT2 Sender hat eine automatische Metall Detektor Funktion, die warnt, wenn Metall im Untergrund steckt. Ein AC Detektor zeigt an, ob eine Wechselspannung auf verputzten Leitungen vorhanden ist. ACHTUNG: Hinweise im Handbuch beachten!

PKR2 Anzeige für Punkt und Distanz

Die Pfeil LEDs am PKR2 zeigen, in welche Richtung das Gerät bewegt werden muss, um den richtigen Punkt zu finden. Gleichzeitig erhöht der Ton-Indikator die Tonhöhe, und die Distanzanzeige wird kleiner. Grüne rechteckige LEDs zeigen an, wenn die richtige Stelle erreicht ist.

PKT2 SENDER-technische Spezifikationen:

/8*4*-7487Anzeigen: 11 LEDs und Tonsignale

Batterien und Arbeitszeit: 3 Stk. IEC LR03 Alkaline Batterien. Arbeitszeit ca. 12h

Umweltbedingungen: Verwendung: -30…+40ºC (trockene Umgebung), Speicher: – 40…+60ºC (trockene Umgebung)

PKR2 Empfänger technische Daten:

Anzeigen: 13 LEDs und 3×7- Segment Anzeige, Tonsignale

Mess-Entfernung: Numerisches Distanz Display max. 2m, Richtungs- LED Anzeige max. 150 cm / genaue Messung 130 cm

Punkt-Anzeigen Genauigkeit: Typisch 3% der Distanz

Batterien und Arbeitszeit: 3 Stk. IEC LR03 Alkaline Batterien. Arbeitszeit ca. 20h

Gehäuse und Gewicht: ABS, Größe 172 x 75 x 28 mm, Gewicht ca.  230g mit Batterien

Umweltbedingungen: Verwendung: -30…+40ºC (trockene Umgebung), Speicher: – 40…+60ºC (trockene Umgebung)

PK2 Set Lieferumfang:

  • PKT2 Sender (inklusive Batterien)
  • PKR2 Empfänger (inklusive Batterien) Handbuch, deutsch
  • ablösbare Klebepads (für PKR2 Empänger)
  • Filz-Gleitschutz (4 Stück) (für PKT2 Sender) Tragetasche

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Smartes Kinderzimmer: Sicheres Passwort und Router-Möglichkeiten nutzen

Zwar stehen für kleine Kinder Klassiker wie Bücher und Bauklötze nach wie vor hoch im Kurs, trotzdem hält die Digitalisierung auch bei ihnen Einzug. Kinder lernen mit pädagogisch wertvollen Smart Toys spielerisch unter anderem den Umgang mit neuer Technik. Zahlreiche Möglichkeiten können Eltern auch dabei unterstützen, entspannter auf ihre Zöglinge aufzupassen – wenn sie einige Dinge beachten.

Babyfon mit dem Internet verbunden

„In allererster Linie sollten Eltern – wie bei anderen vernetzten Haushaltsgeräten auch – auf den Datenschutz achten“, sagt Günter Martin, Internetexperte von TÜV Rheinland. Funktionierten beispielsweise alte Babyfone noch wie Walkie-Talkies, können die neuen Produkte heute viel mehr. Sie übertragen Bilder mit einer Webcam auf das Smartphone der Eltern, reagieren auf Geräusche und Bewegung, spielen Wiegenlieder und haben eine Gegensprechfunktion. Mittlerweile gibt es sogar einen Geruchssensor, der auf zu wechselnde Windeln aufmerksam macht. „Wenn die Geräte Daten ins Internet übertragen – und das ist bei den neuen technischen Geräten meistens die Regel – sollten Käufer sich auf jeden Fall mit der Datenschutzerklärung befassen“, betont der Experte. Seine oberste Regel: „Immer ein sicheres Passwort vergeben.“ Gleiches gilt für den Gebrauch von Konsolen oder intelligentem Spielzeug wie Kuscheltiere oder Roboter, die mit dem Internet verbunden sind und mit den Kindern kommunizieren.

Kindersicherung im Router

Kinder kommen auch mit Smart-Home-Geräten in Berührung. So können moderne Fernseher wie ein Browser funktionieren und uneingeschränkten Zugriff auf das Internet ermöglichen. „Um den Nachwuchs zu schützen, sollten Eltern bei allen Geräten, sofern vorhanden, spezielle Kinderkonten, mit denen sich Sender und Nutzungszeiten regulieren lassen, einrichten. Oder sie stellen am Router ein, welche Zugriffsrechte ins Internet für das jeweilige Gerät gelten sollen“, so Martin. Auf diese Weise können individuelle Webseiten blockiert sowie Zeiträume und -budgets eingestellt werden. Außerhalb dieser Grenzen sind PC, Tablet, Smartphone oder der Fernseher im Kinderzimmer offline und der Nachwuchs kann sich auch mal wieder dem analogen Spielzeug widmen.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

1-2-3.tv ist jetzt deutschlandweit über DVB-T2 HD erreichbar

Deutschlands größter Auktions-Sender startet mit DVB-T2 HD
in den Sommer. So kann jeder, der einen DVB-T2 HD-fähigen Receiver besitzt, das vielseitige Salestainment-Programm von 1-2-3.tv empfangen.

Shoppingerlebnis rund um die Uhr: Seit heute können Zuschauer das gesamte 1-2-3.tv Programm über das digitale Antennenfernsehen DVB-T2 HD deutschlandweit, kostenlos und unverschlüsselt empfangen. Hierfür müssen Zuschauer nicht einmal einen neuen Sendersuchlauf durchführen; das Programm wird automatisch in der Senderliste angezeigt. Voraussetzung für uneingeschränktes Bieten ist lediglich ein DVB-T2 HD- fähiger Receiver. Der freenet TV Empfangscheck gibt zudem noch Aufschluss darüber, wo 1-2-3.tv Kunden den Sender via Antenne empfangen können.

„Als größter deutscher Auktions-Sender freuen wir uns, erstmalig deutschlandweit alle
DVB-T2 HD-Zuschauer zu erreichen“, sagt Iris Ostermaier, Geschäftsführerin von 1-2-3.tv. „Durch den überregionalen Empfang über DVB-T2 HD bieten wir so noch mehr Kunden ein spannendes sowie abwechslungsreiches Einkaufserlebnis mit der Chance auf tolle Produkte und echte Schnäppchen.“

365 Tage im Jahr bietet 1-2-3.tv seinen Kunden beste Unterhaltung und Auktionsaction – 20 Stunden live! Die Erweiterung der TV-Qualität durch den Empfang mit DVB-T2 zahlt dabei zusätzlich auf die laufende Multichannel-Strategie ein. Neben innovativem und vernetztem Homeshopping auf TV-, Online- und Mobilplattformen, bietet der Auktionssender seinen Kunden Livestreams auf 1-2-3.tv sowie auf den Social-Media-Kanälen Facebook und YouTube. Erst zuletzt wurden die Verkaufskanäle mit dem Alexa Skill um alle Amazon-Echo-Geräte erweitert.

„Wir freuen uns, dass der terrestrische Empfang via Antenne für viele TV-Programm-veranstalter ein unverzichtbarer Baustein in ihrer Verbreitungsstrategie geworden ist“, so Holger Meinzer, CCO B2B bei MEDIA BROADCAST. „Am großen Erfolg von 1-2-3.tv wird deutlich, wie attraktiv diese Form des Einkaufens inzwischen für sehr viele Zuschauer ist.“

Über MEDIA BROADCAST:
MEDIA BROADCAST ist Teil der freenet Group und Deutschlands größter Serviceprovider der Rundfunk- und Medien-branche. Das Unternehmen projektiert, errichtet und betreibt multimediale Übertragungsplattformen für TV und Hörfunk, basierend auf modernen Sender-, Leitungs- und Satellitennetzwerken. Das Unternehmen ist Marktführer bei DAB+ und DVB-T2 HD in Deutschland.

Zudem betreibt und vermarktet MEDIA BROADCAST die Plattform freenet TV über DVB-T2 HD und über Satellit und stellt Programmveranstaltern UKW-Services bereit. Darüber hinaus realisiert das Unternehmen Produktionen und Übertragungen von Live-Events für TV-Sender und Unternehmen und vernetzt Rundfunkanbieter in Deutschland mit seinem hochverfügbaren Glasfaser-Netzwerk.

MEDIA BROADCAST betreut über 400 nationale und internationale Kunden: Öffentlich-rechtliche und private Rundfunkveranstalter, TV- und Radio-Produktionsfirmen, Kabelnetzbetreiber, Medienanstalten, private Unternehmen und öffentliche Institutionen. Das mehrfach ISO-zertifizierte Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Köln und mehrere Standorte in Deutschland.

 

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Erweiterte Konfigurationssoftware für LinTech BLE Beacons / Batterie leer ? – Unsere Beacons sagen Bescheid!

Der Berliner Bluetooth® und Wireless Spezialist LinTech gibt ab sofort seine erweiterte Konfigurationssoftware für iOS und Android zur Einstellung und Auswertung der Bluetooth® Low Energy Beacons frei. Die komfortablen Apps erleichtern die Einrichtung der Verbindung erheblich und erlauben sogar eine Auswertung des Batteriestatus vom Beacon.

Ein Beacon ist ein kleiner Sender auf der Basis von Bluetooth Low Energy oder Bluetooth Smart, welcher in Intervallen Signale an die Umgebung sendet. Diese werden z.B. von Smartphones mit der entsprechenden App empfangen und ausgewertet.

Entsprechend platziert werden anhand der empfangenen Information z.B. Personen oder Geräte lokalisiert, der eigene Standort bestimmt sowie Wege und Routen ausgewertet. Mit Hilfe der Beacon Technologie kann man z.B. in Räumen navigieren oder orten.

Auch beim Beacon gibt es verschiedenen Standards: Es gibt den iBeacon Standard von Apple, den Eddystone Standard von Google und viele Hersteller-Standards. Unsere LinTech Beacons können je nach Konfiguration iBeacon, Eddyston oder auch LinTech Beacon sein.

Die meisten Beacons sind batteriebetrieben. Abhängig von der Konfiguration und der verwendeten Batterie kann diese Monate oder Jahre halten. Jedoch ist jede Batterie irgendwann leer und muss gewechselt werden. Sind in einem Objekt mehrere 100 Beacons installiert, kann das ziemlich aufwändig sein. Besonders, wenn man nicht weiß, wie der aktuelle Status der Batterie ist.

Für uns ist Nachhaltigkeit wichtig. Wir wollen dafür sorgen, dass Batterien nur dann entsorgt werden, wenn sie wirklich leer sind. Die Smartphone App kann aber nur das auswerten, was vom Beacon übermittelt wird. Schickt der Beacon den Batteriestatus nicht, kann die App diesen auch nicht weitergeben.

Bei Apple ist die Übermittlung des Batteriestatus eigentlich nicht vorgesehen. Wir haben dafür gesorgt, dass in unserer neuen Beacon Generation der Batteriestatus immer übermittelt wird. Dabei ist es egal, ob unser Beacon iBeacon, Eddystone oder Lintech Beacon ist.

Die Funktion kann über die Beacon Konfigurations-App einfach aktiviert werden.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Få gratis ferie med Dometic klimaanlegg

Et perfekt reiseklima i bobiler og campingvogner – Dometic gjør det mulig. I år får bedriftens kunder i tillegg litt gratis ferie slik at de kan nyte ferien til fulle. Alle de som kjøper et Dometic klimaanlegg i løpet av Dometics klimakomfortuker fra mai til slutten av august, får tre gratis overnattinger for opptil fire personer på en LeadingCampings-campingplass.

Kundene kan velge mellom tre klimaanleggsversjoner – Dometic FreshJet takklimaanlegg, Dometic FreshLight takklimaanlegg med integrert vindu, eller Dometic FreshWell benkintegrert klimaanlegg. Etter at kundene har kjøpt ett av klimakontrollproduktene hos en av de deltakende spesialistforhandlerne, sender de helt enkelt en kopi av kjøpskvitteringen til Dometic og får deretter tilsendt kupongen til hjemmeadressen sin. De kan deretter bestille ferie på en ønsket LeadingCampings-campingplass.

LeadingCamping har totalt 39 uavhengige campingplasser i toppklasse over hele Europa og tilbyr gjestene en førsteklasses ferieopplevelse. Utallige priser og rundt 9,5 millioner overnattinger per år taler for seg. Det er det perfekte supplementet til klimakomforten Dometic tilbyr.

Du finner mer informasjon om Dometics klimakomfortuker, de relaterte produktene og campingplassene til LeadingCampings på www.dometic.com samt hos alle deltakende forhandlere.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox