Serafin Unternehmensgruppe schließt Übernahme von Bama erfolgreich ab

Die Serafin Unternehmensgruppe hat nach Freigabe der Kartellbehörden die Übernahme von Bama vollzogen. Serafin übernimmt den Anbieter von Schuhpflegeprodukten, Sohlen und Accessoires vom US-Konsumgüterkonzern SC Johnson. Das Unternehmen vertreibt seine Produkte insbesondere unter den Marken „Bama“ und „Woly“ europaweit an den Schuheinzelhandel. Die Transaktion ist die erste des im April neueröffneten Londoner Büros von Serafin.

In den kommenden Monaten werden Mitarbeiter von Serafin das Management unterstützen, um Bama als eigenständiges Unternehmen zu etablieren. In der Folge wird der strategische Fokus insbesondere auf dem Auf- und Ausbau des Online-Geschäfts sowie weiteren Produktinnovationen wie der erst kürzlich eingeführten Speziallinie für Sneaker liegen. „Mit Serafin als aktivem Eigentümer im Hintergrund werden wir die bereits starke Marktposition von Bama im Schuheinzelhandel stärken und als eigenständiges Unternehmen mit fokussiertem Markenauftritt den Wachstumskurs fortsetzen“, erklärt Benno Duetz, Geschäftsführer von Bama.

Als eigentümergeführte Familienunternehmen veröffentlichen weder SC Johnson noch die Serafin Unternehmensgruppe Einzelheiten zu den finanziellen Details der Transaktion.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Serafin Unternehmensgruppe übernimmt Bama

Die Serafin Unternehmensgruppe hat mit dem US-Konsumgüterkonzern SC Johnson eine Vereinbarung zum Erwerb von Bama, einem Anbieter von Schuhpflegeprodukten, Sohlen und Accessoires, unterzeichnet. Mit Sitz in Mosbach in Baden-Württemberg vertreibt das Unternehmen seine Produkte insbesondere unter den Marken „Bama“ und „Woly“ europaweit an den Schuheinzelhandel.

"Seit mehr als 100 Jahren ist Bama mit den angebotenen Produkten ein etablierter Partner für den Schuheinzelhandel in Europa. Wir freuen uns, die weitere erfolgreiche Entwicklung zu begleiten und Bama mit unserer Expertise bei Konzernausgliederungen auf dem Weg zu einem eigenständig agierenden Unternehmen zu unterstützen", betont Philipp Haindl, Gründer der Serafin Unternehmensgruppe. 

Der Vollzug der Transaktion steht noch unter Vorbehalt der fusionskontrollrechtlichen Freigabe durch die zuständigen Behörden und weiteren üblichen Vollzugsbedingungen. Als eigentümergeführte Familienunternehmen veröffentlichen weder SC Johnson noch die Serafin Unternehmensgruppe Einzelheiten zu den finanziellen Details der Transaktion.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Serafin Stiftung unterstützt Balu und Du: Wir fördern die Zukunft unserer Gesellschaft

Die Serafin gemeinnützige Stiftung GmbH unterstützt mit einer Spende das ehrenamtliche Mentoren-Projekt „Balu und Du“, welches im Familienzentrum Trudering in München ausgetragen wird. Das Konzept gibt es auch in anderen Städten Deutschlands sowie in Österreich und fördert Kinder im Grundschulalter. Das Familienzentrum Trudering bietet die Möglichkeit, andere Menschen kennen zu lernen und sich mit ihnen auszutauschen. Es besteht außerdem die Chance, sich ehrenamtlich für unterschiedliche Projekte für Kinder, Jugendliche und Erwachsene einzusetzen.

Bei Balu und Du kümmern sich junge Erwachsene bis 30 Jahre (Balus) einmal wöchentlich um Grundschulkinder und verbringen einen Nachmittag die Freizeit mit ihnen. Die Kinder werden von Lehrkräften ausgesucht und sind Kinder, die eine Unterstützung benötigen.

Die jungen Erwachsenen begleiten "ihr Kind" ein Jahr lang, und verändern nachgewiesenermaßen die Kinder in diesem Jahr erheblich zum Positiven. Die Kinder erreichen oftmals durch ihre entspanntere Grundhaltung einen besseren Schulabschluss. Zusätzlich zu den wöchentlichen Treffen mit den Kindern besuchen die jungen Erwachsenen alle ein bis zwei Wochen ein Coaching/Begleitseminar. Dort erhalten sie Tipps und Anregungen zum Umgang mit dem Kind und tauschen sich mit anderen Balus aus.

„Mit unserer Spende wollen wir Balu und Du dabei unterstützen, dieses Projekt weiter auszutragen und somit Grundschulkinder wieder zu fröhlichen und unbeschwerten Menschen zu machen, wie auch jungen Erwachsenen die Möglichkeit geben ihren Horizont zu erweitern und zu der Zukunft unserer Gesellschaft beizutragen. Alle Kinder, die sich in einer schwierigen Situation befinden, sollten die Chance haben an einem solchen Projekt teilzunehmen. Mit unserer Spende möchten wir unseren Beitrag dazu leisten“, so Julia Daum, Serafin Stiftung.

Seit mehreren Jahren unterstützt die Serafin Stiftung anerkannte gemeinnützige Vereine und Organisationen in der Region und in ganz Deutschland. Serafin übernimmt damit gesellschaftliche Verantwortung. Ziel ist es, Kindern und Jugendlichen zu einer stabilen Rolle in der Gesellschaft zu verhelfen. Die Serafin Stiftung unterstützt daher Projekte, die sich für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene in den Bereichen Kunst und Kultur, Erziehung, Wissenschaft, Gesundheit und Sport stark machen.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Perlon – The Filament Company erfolgreich auf dem Weg in die Zukunft

Mit großen Schritten geht die Perlon Gruppe ihren Weg in die Zukunft und setzt dabei konsequent die geplanten Maßnahmen zur Zielerreichung um. Dieses intern benannte Ziel „Strategie 2020“ sieht die nächste Stufe der Internationalisierung und den nachhaltigen Wachstumskurs des Marktführers im Bereich der Herstellung von synthetischen Filamenten vor. Durch die umfangreiche Verlagerung von bestehenden und der Bereitstellung von zusätzlichen Produktionskapazitäten werden die Voraussetzungen geschaffen, die steigende Nachfrage direkt in den Hauptabsatzregionen zu bedienen. Die im Zuge dieser Strategie beschlossene Verlagerung eines der vier deutschen Standorte stärkt die verbleibenden drei Standorte in Deutschland und unterstützt die Expansion der Werke in den USA und in China.

Schlüssel des Erfolgs sind eine hochqualifizierte und motivierte Belegschaft, engagiert und fokussiert arbeitende Projektmitarbeiter und nicht zuletzt loyale Kunden, die diesen Weg in die Zukunft begrüßen und ihren langjährigen Geschäftspartner dabei unterstützen. Trotz anhaltender sehr guter Auftragslage gelingt es die Beeinträchtigung des laufenden Geschäftes in engen Grenzen zu halten und gleichzeitig wichtige Meilensteine zu erreichen.

Hierzu zählen insbesondere

  • Inbetriebnahme der neu gebauten Fertigwarenlagerhalle und einer Produktionsanlage für PMC-Monofile am US-Produktionsstandort Hahl Inc. in Lexington, SC
  • Fertigstellung des Rohbaus der Produktionshalle mit integriertem Verwaltungsgebäude und Beginn des Innenausbaus am neuen Produktionsstandort in Haining, China und damit innerhalb des Zeitplans mit Fixtermin Einweihung am 29. November 2018
  • Inbetriebnahme einer zusätzlichen Produktionsanlage für PMC-Monofile am Standort in Munderkingen, Deutschland. Weiterhin wurden die Vorbereitungen zur Aufnahme einer weiteren Anlage abgeschlossen.
  • Abschluss Gebäudeplanung im Industriepark Bobingen (Deutschland) zur Aufnahme mehrerer Produktionsanlagen vom bisherigen Standort Dormagen und des firmeneigenen Recyclingbetriebes Recytec aus Munderkingen

 Mit dem Rückenwind des bereits Erreichten sieht Perlon® CEO Florian Kisling und sein Team der weiteren Umsetzung und der Finalisierung dieses wegweisenden Mammutprojektes optimistisch entgegen und beschäftigt sich gedanklich bereits mit dem Folgeprojekt „2020+“.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Serafin übernimmt WESO-Aurorahütte

Serafin übernimmt WESO-Aurorahütte

Münchener Familienunternehmen führt Gladenbacher Eisengießerei in der Tradition des Voreigentümers Viessmann weiter

München/Allendorf (Eder) 08.03.2018 – Die Gladenbacher Eisengießerei WESO-Aurorahütte gehört einem neuen Eigentümer. Das Münchener Familienunternehmen Serafin hat 100 Prozent der Anteile von der Viessmann Group in Allendorf (Eder) übernommen – vorbehaltlich der Zustimmung der Kartellbehörden. Über den Kaufpreis haben beide Seiten Stillschweigen vereinbart.

Die WESO-Aurorahütte GmbH gehört zu den großen deutschen Gießereien mit über 400 Mitarbeitern. Das Unternehmen aus dem hessischen Gladenbach ist spezialisiert auf die Herstellung hochwertiger Grauguss-Produkte, die international in anspruchsvollen Branchen im Einsatz sind. Im vergangenen Jahr beging das Unternehmen sein 130-jähriges Bestehen.

WESO war seit mehreren Jahrzehnten Teil der Viessmann Group und hat diese mit Gussteilen für die Heiztechnik beliefert. Auch zukünftig wird die Viessmann Group ein wichtiger Kunde für WESO bleiben. Darüber hinaus arbeitet die Gießerei bereits heute für namhafte Industriekunden aus unterschiedlichen Branchen. Sowohl bei der Viessmann Group als auch bei den bisherigen Drittkunden rechnet WESO mit weiteren Wachstumspotenzialen. Dabei wird der Fokus insbesondere auf dem weiteren Auf- und Ausbau des Drittkundengeschäfts liegen.

„Die Mitarbeiter in Gladenbach haben mit ihrem vorbildlichen Engagement maßgeblich zur erfolgreichen Entwicklung der WESO über viele Jahrzehnte beigetragen. Dafür bedanke ich mich ausdrücklich. Zugleich freue ich mich, dass die Aurorahütte mit der Übergabe an Serafin weiterhin in guten, familiengeführten Händen ist. Wir sind fest überzeugt, dass die WESO damit auch für die Zukunft sehr gut aufgestellt ist“, sagte Prof. Dr. Martin Viessmann, Präsident des Executive Boards der Viessmann Group.

Philipp Haindl, einer der Gründer der Serafin Unternehmensgruppe und Vertreter der Gesellschafterfamilie, betonte, dass sich für die mehr als 400 Beschäftigten der Gladenbacher Gießerei nichts ändere. Die bisherige Strategie von WESO als Kundengießerei werde weiterentwickelt. „Wir investieren in etablierte mittelständische Unternehmen, die auf ein funktionierendes Geschäftsmodell zurückgreifen, und durch den Einsatz operativer und strategischer Maßnahmen weiterentwickelt werden können.“

Serafin ist eine diversifiziert aufgestellte Unternehmensgruppe, deren Philosophie auf die 150-jährige Unternehmertradition der Gesellschafterfamilie zurückgeht. Dem Leitmotiv „Verantwortung aus Tradition“ folgend, investiert Serafin in Unternehmen, um diese im Einklang mit allen Interessensgruppen weiter zu entwickeln. Zu der 2010 gegründeten Münchener Gruppe gehören mittlerweile acht Firmen – vom mittelständischen Werkzeuganbieter über einen Produzenten technischer Textilien bis hin zum Porzellanhersteller mit Umsätzen von 20 bis 130 Millionen Euro. Über die gesamte Gruppe hat Serafin im vergangenen Jahr einen Umsatz von 500 Millionen Euro erwirtschaftet.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Serafin Unternehmensgruppe mit neuer Geschäftsführung

Mit Wirkung zum 1. Januar 2018 wurde die Leitung der Serafin Unternehmensgruppe intern neu besetzt.

Als neue Geschäftsführer verantworten Martin Pfletschinger und Dr. Dominik Socher den Bereich Unternehmenserwerb. Dr. Dominik Socher übernimmt zusätzlich den Bereich Finanzierung. Der Entwicklung der Gruppenunternehmen stehen Kamil Grzelak und Marco Pagacz als Geschäftsführer vor. Mario Herrmann wurde als Geschäftsführer für den Bereich Recht bestellt.

Die Serafin-Gründer und bisherigen Geschäftsführer Philipp Haindl, Falk Daum und Dino Kitzinger werden als aktive Gesellschafter die strategische Ausrichtung weiterhin in vollem Umfang begleiten.

„Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit mit der neuen Geschäftsführung. Mit dieser Struktur sind wir hervorragend aufgestellt, um das nächste Etappenziel von drei Zukäufen im Jahr 2018 sowie eines gruppenweiten Umsatzes von mittelfristig einer Milliarde Euro zu erreichen“, so Philipp Haindl.

Serafin wurde 2010 gegründet und hat sich auf den Erwerb und die aktive Weiterentwicklung von mittelständisch geprägten Unternehmen und Konzernausgliederungen mit einem Jahresumsatz zwischen 20 Mio. € und 200 Mio. € fokussiert. Die Philosophie der Gruppe basiert auf der mehr als 150-jährigen Unternehmertradition und den Unternehmenswerten der Familie Haindl. Die Serafin Unternehmensgruppe erzielt einen gruppenweiten Umsatz von mehr als 500 Mio. €.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox