Komplettes Portfolio von Digital Projection ab sofort bei COMM-TEC erhältlich

Egal ob exklusives Live-Event, hochwertige Museums-Präsentation, präzise Darstellung im Forschungsumfeld oder Filmfestival – die High-End Solid State Laserprojektoren von Digital Projection spielen in der Oberklasse des Pro-AV-Umfelds.

Carsten Steinecker, Geschäftsführer Business Development bei COMM-TEC, freut sich auf den neuen Partner aus der Nachbarschaft: „Als AV-Distributor mit einer breit aufgestellten Kundenstruktur haben wir es mit einer Vielzahl von Bedürfnissen zu tun. Digital Projection hat mit seiner langjährigen Laser-Expertise ein sehr großes Produktspektrum hochwertigster Geräte in diesem Bereich aufgebaut. Mit der nur 30 Kilometer entfernten Deutschland-Niederlassung haben wir hier auch einen räumlich nahen Partner. Dies sehen wir als gute Basis für eine enge Zusammenarbeit im Verkauf, wie im Schulungs- und Service-Bereich.“

Auf der Messe ISE in Amsterdam sorgte Digital Projection in diesen Tagen für eine Weltpremiere: Der neue INSIGHT Dual Laser 8K ist wohl der erste kommerziell verfügbare DLP-Laserprojektor mit 8K-Auflösung (7680×4320 Pixel). Damit setzen die Briten den Meilenstein für eine neue Geräteklasse. Mit seinen 25.000 ANSI-Lumen ist er die ultimative Lösung für Anwendungen auf dem Gebiet der medizinischen, wissenschaftlichen und immersiven Visualisierung und für große Veranstaltungsräume. Seine Bilder produziert der INSIGHT Dual Laser 8K auf Basis von drei 1,38-Zoll-DarkChip™-DMD™-Chips und der ColorMax™-Technologie von Digital Projection. Generell überzeugt Digital Projection durch sein umfassendes Produktportfolio. Aus diesem Portfolio ist besonders der E-Vision 5000 Laserprojektor hervorzuheben, welcher ein überragendes Preis- Leistungsverhältnis besitzt.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Die neue DSGVO – Weckruf & Herausforderung für die IT-Sicherheit

Der Countdown läuft: am 25. Mai 2018 tritt die neue Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) der Europäischen Union in Kraft. Dieses europaweite Gesetz erfordert Anpassungen auf nationaler Ebene, die sich in Neuerungen des Bundesdatenschutzgesetzes widerspiegeln. Davon sind sowohl Privatpersonen als auch Unternehmen betroffen. Doch was bedeutet das für jedes einzelne Unternehmen? Welche Bereiche sind betroffen und wo herrscht akuter Handlungsbedarf? Die Zeit drängt, denn ab dem Stichtag bedeutet die Nichteinhaltung der Vorgaben hohe Bußgelder. PROMATIS – Spezialist für intelligente Geschäftsprozesse und Oracle Applikations-, Cloud Service- und Technologiekompetenz aus einer Hand – beschäftigt sich schon lange und intensiv mit den Datenschutz-Themen und unterstützt Unternehmen bei der Implementierung und Einhaltung der europaweiten DSGVO-Richtlinien.

Laut einer IDC-Studie* im November 2017 sind 44% der Unternehmen in Deutschland auf die neue Datenschutzverordnung nicht vorbereitet und sehen den Änderungen gelassen entgegen. Doch nun heißt es, sich aktiv mit der Thematik auseinanderzusetzen: Die neue DSGVO umfasst 99 Artikel, die mit über 170 Anmerkungen ein komplexes und inhaltsreiches Kompendium darstellt, das es in jedem Unternehmen umzusetzen gilt. Ziel dieses Werks ist, für ein einheitliches Datenschutzrecht innerhalb der EU zu sorgen und insbesondere die Rechte und Kontrollmöglichkeiten bei der Erhebung und Verarbeitung personenbezogener Daten zu stärken. Für Unternehmen bedeutet das eine erhöhte Transparenz sowie eine umfassende Informationspflicht in Bezug auf den Umgang mit Daten. Und diese Vorgaben sind bindend, denn die Bußgelder bei Nichteinhaltung sind erheblich und können bis zu vier Prozent des weltweiten Umsatzes des Unternehmens betragen.
So sind nicht nur organisatorische Schritte wie beispielsweise die Datenerhebung davon betroffen, sondern auch eine transparente Darstellung aller relevanten Prozesse sowie die Anpassung aller technischen Geräte und Software. Die betrieblichen, technischen, organisatorischen und rechtlichen Anforderungen der neuen DSGVO fordern von den Unternehmen sichere Konzepte.

Die strategischen Partner Oracle, PROMATIS und Horus haben ein Konzept entwickelt, das Unternehmen bei der Implementierung und Einhaltung der europaweiten DSGVO-Richtlinien unterstützt. Die Basis hierfür bilden eine Vielzahl an Oracle Database Security-Technologien und -Produkte, die entsprechend der Schwachstellen evaluiert und jeweils nahtlos in bestehende Anwendungen integriert werden können. Dabei unterstützen die Knowledge Bases des strategischen Partners Horus. So können aus einer Vielzahl von Standardprozessen relevante Vorlagen ausgewählt und individuell angepasst werden. Diese methodische Vorgehensweise reduziert den Aufwand zur rechtskonformen Umsetzung der DSGVO sowohl in der Implementierung als auch im laufenden Betrieb.

Durch die langjährige Zusammenarbeit der Partner und die vollständige Integration der sich ergänzenden Produkte werden die Anforderungen der DSGVO nach Transparenz, minimalisiertem Datenbestand, Informations- und Auskunftspflicht sowie der Einhaltung der Sicherheitsvorschriften und der Prozesse zur Löschung von Daten systematisch analysiert und auf die unternehmensspezifischen Bedürfnisse angepasst. Das Resultat ist die gesetzeskonforme Behandlung aller personen-bezogenen Daten im Unternehmen. Interessierte Unternehmen können sich in einem kostenlosen Webinar am 13. März um 10:00 Uhr über die ganzheitlichen Lösungen von PROMATIS informieren.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

WP Riehle All-Inclusive-Miete

Die Lebensmittelbranche boomt und die Kunden werden immer anspruchsvoller was individuelle Snacks angeht. Reagieren Sie jetzt und holen Sie sich die neueste Generation eines WP RIEHLE Belaugungs- oder Fettbackgerätes ins Haus!

Völlig risikofrei und ohne aufwändige Investitionsplanung!

Sie planen bereits ein neues Belaugungs- oder Fettbackgerät, schwanken aber noch bei der Finanzierung? Ihre Anlage ist alt und reparaturanfällig? Ihre Produktion ist an der Kapazitätsgrenze, aber es fehlt das notwendige Kapital zum Zusatzinvest?

Wozu alles auf einmal zahlen?
Die WP RIEHLE All-Inklusiv-Miete bietet Ihnen für viele Jahre sorgenfreie Gerätenutzung durch eine monatliche Fixmiete, inklusive Service (auch Reisekosten), Ersatz- UND Verschleißteilen.

Keine Reparaturkosten – Wo gibt´s das sonst noch?
Die WP RIEHLE All-Inklusiv-Miete beinhaltet die Garantie während der gesamten Mietdauer.
So entstehen keinerlei Kosten bei der Behebung fälliger Reparaturen am Gerät.
Bei irreparablen Schäden wird das Gerät selbstverständlich ausgetauscht.

Keine Anzahlung. Fixe Miete pro Monat.
Einfacher kann eine Kalkulation nicht sein:

– Anlagevermögen wird nicht beeinflusst

– Zahlung direkt aus dem Cashflow der Einnahmen möglich

– Keine Belastung der Kreditlinie bei der Hausbank

Immer auf dem neuesten Stand der Technik
Haben Sie sorgenfreie 5 Jahre mit Ihrem WP RIEHLE Miet-Gerät verbracht, ersetzen wir dieses durch ein neues, gleichwertiges Gerät. Dadurch steht Ihnen immer die neueste WP RIEHLE Gerätegeneration zur Verfügung.

Außerdem: Keine weiteren Kosten für Entsorgung und der Abtransport des Altgeräts. Denn auch die sind bereits im Mietpreis enthalten.

Technische Produktionssicherheit im Abo
Durch regelmäßige Wartung durch unseren WP RIEHLE Qualitäts-Service gewähren wir höchsten Schutz vor Ausfällen und sorgen damit für optimale Produktionssicherheit auch in Zeiten mit starker Auslastung.

Informieren Sie sich unverbindlich!
Unser Technischer Vertriebsleiter, Thomas Göttlicher, steht Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung! Tel. +49 174 31 03796 / Email: thomas.goettlicher@riehle.de

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

asknet AG: Steuerkomplexität, PSD II und Datenschutz-Grundverordnung erhöhen Attraktivität von Merchant of Record-Lösungen

Die asknet AG, Teil des in der Schweiz gelisteten, internationalen Technologie- und Medienunternehmens The Native SA (www.thenative.ch), profitiert zunehmend von der steigenden Komplexität internationaler Transaktionen. Die neuen und demnächst umzusetzenden Steuerregulierungen sind nur ein erster Schritt, der internationale Verkäufe erschwert. Andere externe Veränderungen wie die seit dem 13. Januar 2018 gültige Zahlungsdienste-Richtlinie II (PSD II) und die ab dem 25. Mai 2018 anzuwendende Datenschutz-Grundverordnung machen den weltweiten Vertrieb komplexer. Die steigenden Compliance-Anforderungen führen im digitalen Handel dazu, dass immer mehr Unternehmen ihre internationalen Handelsaktivitäten an Full-Service-Provider wie die asknet AG auslagern.

Diese Entwicklung wurde auf dem Fachkongress „Monetize9“ in Amsterdam am 13. Februar 2018 vorgestellt und diskutiert, der ersten unabhängigen europäischen Veranstaltung, die sich auf Monetarisierung, Zahlungsprozesse und Outsourcing im digitalen Handel konzentriert. Tobias Kaulfuss, CEO der asknet AG, wurde als Gastredner zur CEO-Podiumsdiskussion unter dem Motto „Frisches Denken im Full-Service-Handel“ auf die Monetize9 eingeladen.

In der Business Unit eCommerce Solutions können asknet-Kunden mit dem Merchant of Record-Modell (MoR) schnell und zuverlässig ihren Onlinehandel internationalisieren. Das MoR-Modell ist eine Kernkompetenz von asknet und umfasst die Übernahme sämtlicher rechtlicher, kaufmännischer und technischer Anforderungen eines Onlineshops und umfasst damit das Management von Steuerthemen, die Einhaltung von Exportbeschränkungen und das vollumfängliche Handling von Währungsthemen inklusive des gesamten Risikomanagementprozesses. Zudem stellt asknet ab Warenkorb mit seiner asknet eCommerce Suite eine leistungsstarke technische Lösung bereit, die innerhalb des Markenauftritts eines Unternehmens ein nahtloses Kundenerlebnis schafft. Hersteller können so unter Einhaltung aller nationalen und internationalen Anforderungen weltweit online ihre Produkte vertreiben, ohne dabei die eigene Marke aufgeben oder eigene Ressourcen und Kompetenzen aufbauen zu müssen. So wird der Eintritt in einen neuen Markt zu einer Frage von Tagen und nicht von Wochen oder Monaten.

„Wir sind konsequent darauf bedacht, unsere MoR-Lösung weiterzuentwickeln und stets an neueste Standards anzupassen. Dazu zählen unter anderem die Modularisierung der Lösung sowie eine schnelle Verfügbarkeit durch einfache Anbindungsmöglichkeiten und damit Flexibilität für unsere Kunden. Durch kontinuierliche Tests sichern wir die stetige Fortentwicklung unserer Dienstleistung,“ so Tobias Kaulfuss, CEO der asknet AG.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

LLOYD Shoes setzt auf DiVA OMS aus der Microsoft Azure Cloud

LLOYD Shoes setzt für die Verfolgung seiner E-Commerce-Wachstumsstrategie auf die Omnichannel-Management-Lösung DiVA OMS aus der Cloud. Dadurch positioniert sich der traditionsreiche Schuhhersteller aus Niedersachsen als innovativer E-Commerce-Player.

„Mit unserer DiVA OMS Lösung aus der Cloud konnten wir LLOYD eine professionelle und zugleich kosteneffiziente Omnichannel-Lösung für einen erfolgreichen Eintritt in den E-Commerce bereitstellen!“, sagt Oliver Bartl vom Dienstleister MAC.

Zentraler Bestandteil des DiVA OMS Systems ist die durchdachte und in zahlreichen Installationen bewiesene Prozessautomatisierung. Durch viele integrierte Prüfroutinen und zahlreiche Auftragsaussteuerungsgründe können alle korrekten Aufträge aus dem Shop vollautomatisiert durchprozessiert werden.

Die Projektphase dauerte nur 6 Monate bis zum erfolgreichen Go-Live im Sommer 2017. Seit dem Jahreswechsel ist der offizielle LLOYD-Shop verfügbar und die Aufträge werden über DIVA OMS abgewickelt.

MAC setzt bei LLOYD den innovativen Microsoft Plattform-as-a-Service –Dienst „Azure SQL Datenbank“ von Microsoft ein. Bei wachsender Auftragslage kann die benötigte Datenbankperformance einfach mitskalieren.

Für mehr Informationen können Sie die MAC auch live auf der Internet World in München erleben.

Wir laden Sie ein auf unseren Messestand in Halle A5, Stand H209.

Besuchen Sie auch den Vortrag von Oliver Bartl (Mittwoch, 07. März 2018 um 13:40 in der Infoarena III zum Thema:

DiVA OMS: Die führende Order-Management-Lösung für die Omnichannel-Herausforderungen moderner Fashion-Brands aus der Cloud am Beispiel von LLOYD Shoes.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Ascom gewinnt bedeutenden Wartungs- und Service-Vertrag in Finnland

Der im zweiten Halbjahr 2017 unterzeichnete Vertrag hat einen Umfang von rund EUR 3,8 Mio und beinhaltet die Wartung von insgesamt 10 Kliniken mit rund 1600 Patientenbetten in Finnland.

Der Wartungs- und Service-Vertrag wurde für eine Laufzeit von vier Jahren unterzeichnet. Er berücksichtigt Wartungsleistungen für die Schwesternruf- und Kommunikationssysteme, Reparatur und Ersatz schadhafter Geräte sowie Updates und Upgrades von Software. Zusätzlich umfasst der Wartungsvertrag einen 24/7-Helpdesk, festgelegte Service-Levels, Tests zur Interoperabilität sowie Vorort- und Fernsupport. Die Kliniken des HUS setzen verschiedene missionskritische Workflow-Lösungen von Ascom ein wie Ascom Myco Smart Devices, i62 Wi-Fi Mobilgeräte und medizinische Geräteintegration. Deswegen umfasst der Vertrag auch reguläre Alarmtests, um so die Sicherheit und Effizienz zu überprüfen.

„Mit diesem Vertrag verfolgt HUS das Ziel einer vereinheitlichten Service- und Wartungsvereinbarung, die alle notwendigen Aspekte berücksichtigt. Der neue Vertrag ermöglicht Visibilität und Kontrolle über monatliche Wartungskosten sowie vorhersehbare Budgetplanungen”, sagt Jukka Pirinen, Product Manager der HUS IT-Abteilung.

“Das breite Spektrum des Vertrages in Service- und Wartungsleistungen beweist hohes Kundenvertrauen. Wir werden mit dem Kunden eng zusammenarbeiten, um die Kommunikationslösungen weiterzuentwickeln", unterstreicht Aage Rask Andersen, Managing Director von Ascom Nordics.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Einpackservice

Sie stehen an einer vollen Kasse und haben beide Hände voll? Wie schön wäre es da jemanden zu haben der für Sie ihren Einkauf einpackt und Ihnen zusätzlich eine kostenlose Probe mitgibt?

Bei einer Einpackservice Aktion wird genau dieses Gefühl von Glück und Dankbarkeit den Kunden vermittelt. Unsere Promoter bieten an, die gekaufte Ware in Tragetasche zu verpacken und geben zusätzlich eine kostenlose Warenprobe mit, durch die das positive Einkaufserlebnis verstärkt wird. Durch die Einpackaktion haben Sie die Möglichkeit Ihr Produkt optimal zu platzieren und Interesse beim Käufer zu wecken.

Auch die Märkte und Angestellten begrüßen unsere Einpackaktionen sehr, da Sie durch den Service unserer freundlichen Promoter unterstützt werden. Somit sind Einpackpromotions die perfekte Kombination aus Incentive für den Handel und werbewirksamen Promotionauftritten. ST-PROMOTIONS kann mit jahrelanger Erfahrung Ihr Produkt durch diese erlebnisreiche Promotionart bei Kunden eines ausgewählten Supermarktes vermarkten.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

shoptimax GmbH ernennt Dr. Heiko Angermann zum Partnermanager – neue Partnerschaft mit Werbefotografen Ulrich Schuster geschlossen

Dr. Heiko Angermann übernimmt ab sofort die Aufgabe des Partnermanagers bei der shoptimax GmbH. Die neueste Partnerschaft wurde bereits Anfang des Jahres mit dem Werbefotografen Ulrich Schuster geschlossen. Damit erweitert sich das Service-Spektrum des E-Commerce-Experten shoptimax um ein für Shopbetreiber essentielles Erfolgselement – die individuelle Werbe- und Produktfotografie.

In der zu seinen bisherigen Aufgaben als Leiter des operativen Projektmanagements ergänzenden Position ist Angermann für die individuelle Partnerstrategie und den stark forcierten Ausbau des Partnernetzwerks zuständig. Derzeit unterhält shoptimax enge Partnerschaften unter anderem zu den Shopsoftware-Herstellern OXID eSales und Shopware sowie zu verschiedenen Güte-Siegel-Anbietern. „shoptimax setzt schon immer auf ein gut ausgebautes Partner-Netzwerk, um seinen Kunden bestmöglichen Service und einmalige Konditionen anbieten zu können. Unser Ziel ist es, dieses Netzwerk noch weiter auszubauen. Durch unsere Kooperationen können wir nicht nur stetig unser Angebots-Spektrum erweitern, sondern auch beste Konditionen für unsere Kunden ermöglichen. Das steigert die Lukrativität für alle Seiten“, erklärt Angermann.

Bereits Anfang des Jahres wuchs das Partnernetzwerk der shoptimax GmbH um den Werbefotografen Ulrich Schuster. Seit 2008 erschafft er gemeinsam mit seinen Kunden Bilderwelten, die den Kern ihrer Produkte und die Identität des jeweiligen Unternehmens wiederspiegeln. Als Partner von shoptimax für Werbefotografie, steht er den Kunden des E-Commerce-Experten mit seiner ganzen Erfahrung zur Seite. Er entwickelt gemeinsam mit ihnen eine Bildsprache und realisiert für sie alle relevanten Aspekte der modernen Werbefotografie. Durch die so erreichte individuelle und emotionale Kundenansprache gelingt es Onlineshops, ihren Kunden ein einnmalig attraktives Shoppingerlebnis zu bieten.

Weitere Informationen zu der neuen Partnerschaft zwischen shoptimax und Ulrich Schuster gibt es unter http://www.shoptimax.de/was-wir-tun/e-commerce-werbefotografie

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

TÜV SÜD Tagung „Kunststoffe im Anlagenbau“

Zum sechsten Mal veranstaltet die TÜV SÜD Akademie zusammen mit der TÜV SÜD Industrie Service GmbH, Institut für Kunststoffe, am 17. und 18. April 2018 eine Tagung zum Thema „Kunststoffe im Anlagenbau“ in München. Die Veranstaltung beschäftigt sich vor allem mit den Erfahrungen, Projekten und Entwicklungen des Materials im industriellen Einsatz. Das diesjährige Programm hat die Materialauswahl, die Lebensdauerabschätzung und die Werkstoffprüfung im industriellen Anlagenbau zum Schwerpunkt. Auch über unterschiedliche aktuelle/neue Schweißverfahren gibt es Informationen.

Kunststoffe sind das Material der Zukunft. Mit neuen Einsatzmöglichkeiten steigen die Anforderungen an den Werkstoff. Hierbei gilt es Sicherheit, Haltbarkeit und Umweltverträglichkeit weiterhin zu gewährleisten. Moderne technische Kunststoffe sind heute im Anlagenbau fest etabliert und oft die wirtschaftlichste Lösung. Inzwischen werden sogar sicherheitstechnisch relevante Bauteile wie Apparate, (Druck-) Behälter und Rohrleitungen aus Kunststoffen hergestellt. Insbesondere im chemischen Anlagenbau vertrauen Planer, Ingenieure und Betreiber immer häufiger auf Bauteile aus Kunststoffen. „Die verwendeten Rohre, Behälter, Apparate und Kanäle müssen extrem hohen Anforderungen entsprechen. Bei der Verwendung gilt es, Sicherheit, Haltbarkeit und Umweltverträglichkeit zu gewährleisten“, erklärt Kay Engel, Leiter der Gruppe Thermoplaste bei der TÜV SÜD Industrie Service GmbH, Institut für Kunststoffe. Denn mit neuen Einsatzmöglichkeiten steigen auch die Anforderungen an den Werkstoff.

Bei der Tagung im April halten anerkannte Experten aus den verschiedensten Fachbereichen praxisnahe Vorträge zu den Themenschwerpunkten Regelwerke, Materialauswahl, Lebensdauerabschätzung, Schadensfälle, Werkstoffprüfung, Schweißverfahren und Projektberichte. Auch Erfahrungsberichte von namhaften Firmen stehen auf der Tagesordnung. Teilnehmer können mit erfahrenen Anwendern und Fachexperten die neuesten Erkenntnisse diskutieren.

Der Veranstalter, die TÜV SÜD Industrie Service GmbH, Institut für Kunststoffe, ist als Prüfstelle unter anderem von den Zertifizierern DIN, DIBt, DVGW und DVS anerkannt und von der Deutschen Akkreditierungsstelle GmbH (DAkkS) zugelassen. In den Laboren können Kunststoffprüfungen nach DIN EN ISO/IEC 17025 durchgeführt werden.

Das zweitägige Programm findet im Hauptsitz von TÜV SÜD in der Westendstraße 199 in München statt und wird von einer Fachausstellung über Produkte und Leistungen der Branche begleitet. Das komplette Programm sowie die Anmeldung zur Tagung „Kunststoffe im Anlagenbau“ gibt es unter: www.tuev-sued.de/kia

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Nach der Wahl zum „Best Outsourced Contact Center” in Europa, richtet sich Ventrica nun an kundenorientierte Unternehmen in Deutschland

Das Kundenkontaktcenter Ventrica (www.ventrica.co.uk), das bei den renommierten European Contact Centre & Customer Service Awards (ECCCSA) 2017 Gold in der Kategorie "Best Outsourced Contact Center" gewonnen hat, richtet sich an deutsche Unternehmen, die ihren europaweiten Kundenservice verbessern möchten.

Dino Forte, Gründer und Geschäftsführer von Ventrica, erklärte: „Wir waren absolut begeistert und fühlten uns geehrt, Gold in dieser Kategorie zu gewinnen. Ich bin so stolz auf das Team und seine harte Arbeit und Hingabe, die zu diesem erstaunlichen Moment geführt haben. Als bestes Outsourcing-Kontaktcenter in Europa anerkannt zu werden, ist wirklich großartig. Bei der Verleihung der renommiertesten Awards unserer Branche zu gewinnen und in der Liste der Global Player ganz oben zu landen, ist nur das Sahnehäubchen am Ende eines für uns fabelhaften Jahres."

Ventrica hilft europäischen Unternehmen einen "ausgezeichneten Kundenservice" anzubieten.

"Mit unserem starken mehrsprachigen Team arbeiten wir bereits für britische und globale Marken in verschiedenen europäischen Ländern, um einen 24/7 Kundendienst zu bieten. Im Jahr 2018 planen wir, unser Team zu erweitern und fokussieren uns darauf europäische Organisationen, insbesondere in Deutschland, Frankreich, den Niederlanden, Spanien und Italien auf Ventrica aufmerksam zu machen. Ventrica stellt eine zentralisierte Ressource für Marken bereit, die erkannt haben, wie wichtig es ist, einen außergewöhnlichen Kundenservice über eine Vielzahl von Kanälen anzubieten."

Die Awards für 2017 wurden am 28. November im Battersea Evolution in London bei einer glanzvollen Preisverleihung überreicht, an der 1100 führende Persönlichkeiten aus der Kontaktcenter- und Kundendienstbranche teilnahmen. Die Auszeichnung wurde dem Team von Ventrica von Gastgeberin Fiona Bruce und dem fünffachen Olympiasieger Sir Steve Redgrave überreicht.

„Es war nicht einfach, in diesem Jahr bei den ECCCSA zu gewinnen. Der genaue Face-to-Face-Beurteilungsprozess wurde von einer Jury durchgeführt, die in unserer Branche sehr erfahren und anerkannt ist. Und jeder Beitrag wurde in einem zweistufigen Prozess bewertet, der sowohl Podiumsdiskussionen als auch Besuche vor Ort umfasste“, so Ann-Marie Stagg, Vorsitzende der ECCCSA-Jury.

Ventrica’s Jahr:

Im Oktober 2017 eröffnete Ventrica in Southend seinen zweiten, ca. 1300.6 m² großen Standort, der neue Wege im Kontaktcenter-Design beschritt und Kapazitäten für bis zu 800 Mitarbeiter schuf. Anfang Juni erhielt das Unternehmen die Auszeichnung "Best Outsourcing Partnership" für seine Arbeit mit McCarthy & Stone und "Advisor of the Year" bei den South East Kontaktcenter-Auszeichnungen in Großbritannien. Ebenfalls im Juni wurde bekannt gegeben, dass Ventrica für die europäischen Kontaktcenter- und Kundenservice-Auszeichnungen (ECCCSA) gleich fünf Mal in die engere Auswahl gekommen ist, darunter in den Kategorien "Best Outsourced Contact Center", "Best Large Contact Center", "Arbeitgeber des Jahres", "Best Multilingual Contact Center" und “Best Outsourcing Partnership”.

Über die europäischen Kontaktcenter- und Kundenservice-Auszeichnungen (ECCCSA)

Die European Contact Centre and Customer Service Awards (ECCCSA) sind die größten und bereits am längsten stattfindenen Auszeichnungen in der Kundenkontaktbranche.

Eine hochqualifizierte Jury, die für ihre präzise Bewertung hoch angesehen werden, besuchen jede in die engere Wahl gezogene Organisation. Die Mitglieder der ECCCSA-Jury werden aufgrund ihrer Erfahrung und ihres Wissens einzeln ausgewählt. Diese Jurymitglieder erkennen Organisationen an, die bei der Erbringung außergewöhnlicher Dienstleistungen für Kunden führend sind.

Diese Organisationen schätzen ihre Mitarbeiter, innovieren kontinuierlich, um das Kundenerlebnis zu verbessern und arbeiten effizient und effektiv. Sie erhöhen die Standards Jahr für Jahr.

Im Jahr 2015 gewann Ventrica bei den ECCCSA für die Arbeit mit Purplebricks Silber.

Für eine Liste aller Kategorien und Gewinner besuchen Sie bitte die folgende Seite: www.ecccsa.com/2017-winners

„Als bestes Outsourcing-Kontaktcenter in Europa anerkannt zu werden, ist wirklich großartig.“

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox