Flexible und sichere Schließlösungen für vielfältige Einsatzbereiche

Auf der diesjährigen FeuerTRUTZ zeigt die ASSA ABLOY Sicherheitstechnik GmbH selbstverriegelnde Panikschlösser aus dem flexiblen Schlossprogramm OneSystem. Weiterhin präsentiert der Hersteller ein neu entwickeltes I/O-Modul, das im Kabelübergang integriert ist und für Türenhersteller eine preiswerte Alternative darstellt. Vom 20. – 21. Februar 2019 können sich die Besucher im Messezentrum Nürnberg bei dem Sicherheitsspezialisten auch über Sonderlösungen für Türschließer und Schlösser informieren.

Selbstverriegelnde Panikschlösser OneSystem

Fluchttür ist nicht gleich Fluchttür. Je nach Vorgabe ist die Panikfunktion bei Türen in Flucht- und Rettungswegen unterschiedlich gelöst. Doch ändert sich die Gebäudenutzung, müssen die Türen in der Regel aufwendig umgebaut werden. Die selbstverriegelnden Panikschlösser von ASSA ABLOY lassen sich bei geänderten Anforderungen leicht austauschen und ergänzen das flexible OneSystem-Schlossprogramm. Jetzt können verschiedene Schließfunktionen im Gebäude mit den variablen Schließlösungen abgedeckt werden.

Die neuen OneSystem-Schlösser sind untereinander kompatibel und lassen sich universell einsetzen. Denn die drei Varianten – mechanisch, mit Überwachungsfunktion oder drückergesteuert – weisen jeweils identische Außenmaße auf. Das heißt, die Einsteckschlösser lassen sich mit wenig Aufwand tauschen und funktional anpassen, ohne dass der gefräste Ausschnitt für den Schlosskasten verändert werden muss. Optional sind die neuen selbstverriegelnden Panikschlösser auch mit Überwachungsfunktionen ausgestattet.

I/O-Modul im Kabelübergang

Erst der Einsatz eines I/O-Moduls erlaubt die umfangreiche Steuerung und Überwachung moderner Türsysteme. Oft werden nur wenige Funktionen des Moduls genutzt, doch Kosten und Montageaufwand bleiben identisch. Für Türenhersteller hat ASSA ABLOY daher eine preiswerte Alternative entwickelt: Das neue I/O-Modul ist steckbar und montagefreundlich im Kabelübergang integriert. Mit drei drei Eingängen für externe Freigaben, einem externen Türkontakt und zwei frei konfigurierbaren Ausgängen für die Abfrage von Schlosszuständen deckt es die wichtigsten Türfunktionen ab. So können Türenhersteller mit dem neuen I/O-Modul auch kleinere Anforderungen abdecken und ihr Produktportfolio sinnvoll ergänzen.

Während der Messetage stehen die Experten der ASSA ABLOY Sicherheitstechnik GmbH für Fragen und Fachgespräche am Stand 10.0-209 in Halle 10.0 zur Verfügung.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Roadshow der Sicherheitsbranche kommt am 31. Januar 2019 nach Leipzig

Am 31.01.2019 kommt die Roadshow der Sicherheitsbranche, die "Security on Tour", nach Leipzig. Führende Security-Hersteller präsentieren über 30 aktuelle Lösungen aus den Bereichen Alarm, Videoüberwachung, Sicherheitsmanagement, Zeit und Zutritt sowie Brandschutz. Ohne lange Anfahrt können sich so Fachbetriebe aus der Region persönlich mit den Top-Herstellern zu den neuesten Trends persönlich auszutauschen. Der Besuch der Roadshow ist kostenlos.

"Als hochkarätige Dialog-Plattform bietet die Security on Tour, im Gegensatz zu hektischen Branchenmessen, eine intensive Fachberatung in entspannter Atmosphäre. Die Branchen-Roadshow deckt hierfür das gesamte Spektrum der gewerblichen, öffentlichen und privaten Sicherheitsanforderungen ab", sagt Isaac Lee vom Security on Tour-Veranstalter EUCAMP.

Die digitale Transformation treibt gleichfalls die Security-Branche an. Die neuen vernetzten Möglichkeiten der Digitalisierung stimulieren das Sicherheitsbedürfnis von Unternehmen und Privatpersonen. In Deutschland entfielen in 2017 bereits rund 25 Prozent des 17 Milliarden umfassenden Branchenumsatzes auf digitale Sicherheitstechnik. Erste Lösungen setzen auf Künstliche Intelligenz (KI) für die smarte Steigerung von Leistung, Komfort und Sicherheitsniveau. Vor diesem Hintergrund vertieft die Security on Tour den Dialog mit den Security-Fachdienstleistern aus Planern, Errichtern, Systemintegratoren, Investitionsentscheidern und Fachhändlern.

Hersteller-Übersicht / SOT 2019:
ABI Sicherheit, Dahua Technology, digivod, DOM, EIZO, Erdkreis, Gehrke, Genetec, interkey, ISEO, Panasonic business, seagate, SLAT

Termin Leipzig:
31.01.2019 – 09:00 bis 16:00 Uhr

H4 Hotel Leipzig
Schongauerstraße 39 / 04329 Leipzig (9 km vom Stadtzentrum)

Kostenlose Tickets für Fachbesucher – Registrierung: www.securityontour.com/besucher 

Kurzporträts Platinum-Aussteller:

Dahua Technology, ein führender Lösungsanbieter der globalen Videoüberwachungsbranche, präsentiert unter dem Motto "KI schafft Werte" seine innovativen, umfassenden Sicherheitsprodukte und KI-gesteuerten intelligenten Lösungen.

digivod ist ein deutscher Hersteller von Videomanagement-Software für analoge und IP-Technik und inzwischen die am meisten verbreitete Video-Sicherheitslösung in Deutschland. Die hochspezialisierten Lösungen für Live-Überwachung und retrograde Videoauswertung sind im Zivilbereich und insbesondere bei Sicherheitsbehörden der Marktführer. Darüber hinaus werden mit der Videomanagement-Software im In- und Ausland ganze Städte und kritische Infrastrukturen überwacht.

erdkreis steht seit über 30 Jahren für bedarfsgenaue Gesamtlösungen. Der Spezialist liefert als Value-added Dealer der Hersteller Avigilon, Hikvision und Powerhaus lösungsorientierte Systeme, Projektunterstützungen und Schulungen. Bei Kombinationen aus Videosicherheit, Freilandsicherung und Zutrittskontrolle werden Kunden von der Bedarfsanalyse bis zur Umsetzung begleitet.

Gehrke stellt für eine sichere Gebäudekommunikation seine Lösung NeuroKom® IP mit serverlosen, intelligenten Sprechstellen vor. Die neuronalen Sprechstellen sind modular nutzbar, äußerst ausfallsicher, mit Open Duplex Sprachqualität ausgestattet und erfüllen alle Intercom-relevanten Anforderungen. Alle Bestandteile sind "Made in Germany". Vorteile: keine Zentrale, kein Server, keine Lizenzkosten, keine Cloud-Lösung, intelligent im Netzwerk zu konfigurieren und zu erweitern, bis hin zu 9.000 Endgeräte ausbaubar, SIP-kompatibel, in allen Branchen einsetzbar.

Genetec ist führender Technologieanbieter für zentrale Sicherheitslösungen, öffentliche Sicherheit sowie Business Intelligence. Mit dem mit Security Center bietet der Spezialist eine einheitliche Plattform für das zentralisierte Management der physischen Sicherheitsinfrastruktur an. Dazu gehören Videoüberwachung, Zutrittskontrolle und automatische Nummernschilderkennung. Die offene Architektur ermöglicht die Integration eines breiten Spektrums von Endgeräten und Drittanbieter-Systemen.

Interkey, Fachverband Europäischer Sicherheits- und Schlüsselfachgeschäfte e.V., ist der freiwillige Zusammenschluss von seriösen und qualifizierten Sicherheitsfachbetrieben in einem unabhängigen Berufsverband. Seit 1964 steht der Fachverband für Erfahrung, Kompetenz, Vertrauen, Qualität und Innovation auf dem Gebiet der Sicherheitstechnik. Der Verein hat über 260 Mitglieder und Fördermitglieder aus Industrie und Dienstleistungssektor. Interkey ist Gründungsmitglied des Dachverbandes ELF, der European Locksmith Federation, und verfügt über ein weltweites Netzwerk.

seagate präsentiert die neue SkyHawk 14 TB sowie die SkyHawk AI inklusive Software und Services. Die Laufwerke von Seagate kombinieren starke Leistung mit hoher Kapazität und Zuverlässigkeit. Die SkyHawk Health Management Software überwacht die Benutzerumgebung und empfiehlt präventive Maßnahmen für eine optimale Speicherung von Überwachungsvideos. Darüber hinaus bietet der Rescue Data Recovery-Service Nutzern die Gewissheit, dass Daten im Falle unerwarteter mechanischer Schäden stets sicher sind.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Roadshow der Sicherheitsbranche kommt am 29. Januar 2019 nach Berlin

Am 29.01.2019 kommt die Roadshow der Sicherheitsbranche, die "Security on Tour", nach Berlin. Führende Security-Hersteller präsentieren über 30 aktuelle Lösungen aus den Bereichen Alarm, Videoüberwachung, Sicherheitsmanagement, Zeit und Zutritt sowie Brandschutz. Ohne lange Anfahrt können sich so Fachbetriebe aus der Region persönlich mit den Top-Herstellern zu den neuesten Trends persönlich auszutauschen. Der Besuch der Roadshow ist kostenlos.

"Als hochkarätige Dialog-Plattform bietet die Security on Tour, im Gegensatz zu hektischen Branchenmessen, eine intensive Fachberatung in entspannter Atmosphäre. Die Branchen-Roadshow deckt hierfür das gesamte Spektrum der gewerblichen, öffentlichen und privaten Sicherheitsanforderungen ab", sagt Isaac Lee vom Security on Tour-Veranstalter EUCAMP.

Die digitale Transformation treibt gleichfalls die Security-Branche an. Die neuen vernetzten Möglichkeiten der Digitalisierung stimulieren das Sicherheitsbedürfnis von Unternehmen und Privatpersonen. In Deutschland entfielen in 2017 bereits rund 25 Prozent des 17 Milliarden umfassenden Branchenumsatzes auf digitale Sicherheitstechnik. Erste Lösungen setzen auf Künstliche Intelligenz (KI) für die smarte Steigerung von Leistung, Komfort und Sicherheitsniveau. Vor diesem Hintergrund vertieft die Security on Tour den Dialog mit den Security-Fachdienstleistern aus Planern, Errichtern, Systemintegratoren, Investitionsentscheidern und Fachhändlern.

Hersteller-Übersicht / SOT 2019:
ABI Sicherheit, Dahua Technology, digivod, DOM, EIZO, Erdkreis, Gehrke, Genetec, interkey, ISEO, Panasonic business, seagate, SLAT

Termin Berlin:
29.01.2019 – 09:00 bis 16:00 Uhr

H4 Hotel Berlin Alexanderplatz
Karl-Liebknecht-Str. 32 / 10178 Berlin (im Stadtzentrum)

Kostenlose Tickets für Fachbesucher – Registrierung: www.securityontour.com/besucher 

Kurzporträts Platinum-Aussteller:

Dahua Technology, ein führender Lösungsanbieter der globalen Videoüberwachungsbranche, präsentiert unter dem Motto "KI schafft Werte" seine innovativen, umfassenden Sicherheitsprodukte und KI-gesteuerten intelligenten Lösungen.

digivod ist ein deutscher Hersteller von Videomanagement-Software für analoge und IP-Technik und inzwischen die am meisten verbreitete Video-Sicherheitslösung in Deutschland. Die hochspezialisierten Lösungen für Live-Überwachung und retrograde Videoauswertung sind im Zivilbereich und insbesondere bei Sicherheitsbehörden der Marktführer. Darüber hinaus werden mit der Videomanagement-Software im In- und Ausland ganze Städte und kritische Infrastrukturen überwacht.

erdkreis steht seit über 30 Jahren für bedarfsgenaue Gesamtlösungen. Der Spezialist liefert als Value-added Dealer der Hersteller Avigilon, Hikvision und Powerhaus lösungsorientierte Systeme, Projektunterstützungen und Schulungen. Bei Kombinationen aus Videosicherheit, Freilandsicherung und Zutrittskontrolle werden Kunden von der Bedarfsanalyse bis zur Umsetzung begleitet.

Gehrke stellt für eine sichere Gebäudekommunikation seine Lösung NeuroKom® IP mit serverlosen, intelligenten Sprechstellen vor. Die neuronalen Sprechstellen sind modular nutzbar, äußerst ausfallsicher, mit Open Duplex Sprachqualität ausgestattet und erfüllen alle Intercom-relevanten Anforderungen. Alle Bestandteile sind "Made in Germany". Vorteile: keine Zentrale, kein Server, keine Lizenzkosten, keine Cloud-Lösung, intelligent im Netzwerk zu konfigurieren und zu erweitern, bis hin zu 9.000 Endgeräte ausbaubar, SIP-kompatibel, in allen Branchen einsetzbar.

Genetec ist führender Technologieanbieter für zentrale Sicherheitslösungen, öffentliche Sicherheit sowie Business Intelligence. Mit dem mit Security Center bietet der Spezialist eine einheitliche Plattform für das zentralisierte Management der physischen Sicherheitsinfrastruktur an. Dazu gehören Videoüberwachung, Zutrittskontrolle und automatische Nummernschilderkennung. Die offene Architektur ermöglicht die Integration eines breiten Spektrums von Endgeräten und Drittanbieter-Systemen.

Interkey, Fachverband Europäischer Sicherheits- und Schlüsselfachgeschäfte e.V., ist der freiwillige Zusammenschluss von seriösen und qualifizierten Sicherheitsfachbetrieben in einem unabhängigen Berufsverband. Seit 1964 steht der Fachverband für Erfahrung, Kompetenz, Vertrauen, Qualität und Innovation auf dem Gebiet der Sicherheitstechnik. Der Verein hat über 260 Mitglieder und Fördermitglieder aus Industrie und Dienstleistungssektor. Interkey ist Gründungsmitglied des Dachverbandes ELF, der European Locksmith Federation, und verfügt über ein weltweites Netzwerk.

seagate präsentiert die neue SkyHawk 14 TB sowie die SkyHawk AI inklusive Software und Services. Die Laufwerke von Seagate kombinieren starke Leistung mit hoher Kapazität und Zuverlässigkeit. Die SkyHawk Health Management Software überwacht die Benutzerumgebung und empfiehlt präventive Maßnahmen für eine optimale Speicherung von Überwachungsvideos. Darüber hinaus bietet der Rescue Data Recovery-Service Nutzern die Gewissheit, dass Daten im Falle unerwarteter mechanischer Schäden stets sicher sind.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Security on Tour 2019: Roadshow der Sicherheitsbranche kommt am 24. Januar 2019 nach Hamburg

Am 24.01.2019 kommt die Roadshow der Sicherheitsbranche, die "Security on Tour", nach Hamburg. Führende Security-Hersteller präsentieren über 30 aktuelle Lösungen aus den Bereichen Alarm, Videoüberwachung, Sicherheitsmanagement, Zeit und Zutritt sowie Brandschutz. Ohne lange Anfahrt können sich so Fachbetriebe aus der Region persönlich mit den Top-Herstellern zu den neuesten Trends persönlich auszutauschen. Der Besuch der Roadshow ist kostenlos.

"Als hochkarätige Dialog-Plattform bietet die Security on Tour, im Gegensatz zu hektischen Branchenmessen, eine intensive Fachberatung in entspannter Atmosphäre. Die Branchen-Roadshow deckt hierfür das gesamte Spektrum der gewerblichen, öffentlichen und privaten Sicherheitsanforderungen ab", sagt Isaac Lee vom Security on Tour-Veranstalter EUCAMP.

Die digitale Transformation treibt gleichfalls die Security-Branche an. Die neuen vernetzten Möglichkeiten der Digitalisierung stimulieren das Sicherheitsbedürfnis von Unternehmen und Privatpersonen. In Deutschland entfielen in 2017 bereits rund 25 Prozent des 17 Milliarden umfassenden Branchenumsatzes auf digitale Sicherheitstechnik. Erste Lösungen setzen auf Künstliche Intelligenz (KI) für die smarte Steigerung von Leistung, Komfort und Sicherheitsniveau. Vor diesem Hintergrund vertieft die Security on Tour den Dialog mit den Security-Fachdienstleistern aus Planern, Errichtern, Systemintegratoren, Investitionsentscheidern und Fachhändlern.

Hersteller-Übersicht / SOT 2019:
ABI Sicherheit, Dahua Technology, digivod, DOM, EIZO, Erdkreis, Gehrke, Genetec, interkey, ISEO, Panasonic business, seagate, SLAT

Termin Hamburg:
24.01.2019 – 09:00 bis 16:00 Uhr

H4 Hotel Hamburg Bergedorf
Holzhude 2 / 21029 Hamburg (18 km vom Stadtzentrum)

Kostenlose Tickets für Fachbesucher – Registrierung: www.securityontour.com/besucher 

Kurzporträts Platinum-Aussteller:

Dahua Technology, ein führender Lösungsanbieter der globalen Videoüberwachungsbranche, präsentiert unter dem Motto "KI schafft Werte" seine innovativen, umfassenden Sicherheitsprodukte und KI-gesteuerten intelligenten Lösungen.

digivod ist ein deutscher Hersteller von Videomanagement-Software für analoge und IP-Technik und inzwischen die am meisten verbreitete Video-Sicherheitslösung in Deutschland. Die hochspezialisierten Lösungen für Live-Überwachung und retrograde Videoauswertung sind im Zivilbereich und insbesondere bei Sicherheitsbehörden der Marktführer. Darüber hinaus werden mit der Videomanagement-Software im In- und Ausland ganze Städte und kritische Infrastrukturen überwacht.

erdkreis steht seit über 30 Jahren für bedarfsgenaue Gesamtlösungen. Der Spezialist liefert als Value-added Dealer der Hersteller Avigilon, Hikvision und Powerhaus lösungsorientierte Systeme, Projektunterstützungen und Schulungen. Bei Kombinationen aus Videosicherheit, Freilandsicherung und Zutrittskontrolle werden Kunden von der Bedarfsanalyse bis zur Umsetzung begleitet.

Gehrke stellt für eine sichere Gebäudekommunikation seine Lösung NeuroKom® IP mit serverlosen, intelligenten Sprechstellen vor. Die neuronalen Sprechstellen sind modular nutzbar, äußerst ausfallsicher, mit Open Duplex Sprachqualität ausgestattet und erfüllen alle Intercom-relevanten Anforderungen. Alle Bestandteile sind "Made in Germany". Vorteile: keine Zentrale, kein Server, keine Lizenzkosten, keine Cloud-Lösung, intelligent im Netzwerk zu konfigurieren und zu erweitern, bis hin zu 9.000 Endgeräte ausbaubar, SIP-kompatibel, in allen Branchen einsetzbar.

Genetec ist führender Technologieanbieter für zentrale Sicherheitslösungen, öffentliche Sicherheit sowie Business Intelligence. Mit dem mit Security Center bietet der Spezialist eine einheitliche Plattform für das zentralisierte Management der physischen Sicherheitsinfrastruktur an. Dazu gehören Videoüberwachung, Zutrittskontrolle und automatische Nummernschilderkennung. Die offene Architektur ermöglicht die Integration eines breiten Spektrums von Endgeräten und Drittanbieter-Systemen.

Interkey, Fachverband Europäischer Sicherheits- und Schlüsselfachgeschäfte e.V., ist der freiwillige Zusammenschluss von seriösen und qualifizierten Sicherheitsfachbetrieben in einem unabhängigen Berufsverband. Seit 1964 steht der Fachverband für Erfahrung, Kompetenz, Vertrauen, Qualität und Innovation auf dem Gebiet der Sicherheitstechnik. Der Verein hat über 260 Mitglieder und Fördermitglieder aus Industrie und Dienstleistungssektor. Interkey ist Gründungsmitglied des Dachverbandes ELF, der European Locksmith Federation, und verfügt über ein weltweites Netzwerk.

seagate präsentiert die neue SkyHawk 14 TB sowie die SkyHawk AI inklusive Software und Services. Die Laufwerke von Seagate kombinieren starke Leistung mit hoher Kapazität und Zuverlässigkeit. Die SkyHawk Health Management Software überwacht die Benutzerumgebung und empfiehlt präventive Maßnahmen für eine optimale Speicherung von Überwachungsvideos. Darüber hinaus bietet der Rescue Data Recovery-Service Nutzern die Gewissheit, dass Daten im Falle unerwarteter mechanischer Schäden stets sicher sind.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Griechenland – Hotelbranche: Nachfrage nach elektrischer & technischer Ausrüstung steigt

Die in den letzten Jahren getätigten Investitionen in die Hotelbranche sowohl hinsichtlich der Ebene des Baus neuer Einheiten als auch der Ebene der Aufwertung bestehender Hotelanlagen, verbunden mit dem gestiegenen Bedarf an Integration neuer Technologien und Energieeinsparung, haben ebenfalls eine große Nachfrage nach elektrischer, technologischer Ausrüstung in dieser Branche hervorgerufen.

Hotelmarkt Griechenland
In den letzten zwei Jahrzehnten stieg ihre Anzahl, d.h. der griechische Hotelbestand um 21,2%. Allerdings wurden die 5-Sterne-Hotels verfünffacht und jetzt stellen sie 5% der Gesamtanzahl.

Die Fünf-Sterne-Hotels zusammen mit den Vier-Sterne- bzw. Drei-Sterne-Hotels machen 46,0% der Gesamtzahl aus. Derzeit gibt es 407 Fünf- und Vier-Sterne-Markenhotels mit einer Kapazität von 72.126 Zimmern, was nur 20,5% ihrer Gesamtkategorie entspricht, Grund genug für die internationalen und einige inländischen Investoren langsam in diesem Bereich aktiver zu werden.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Netzwerk-Radartechnologie stiehlt allen die Show bei den Benchmark Innovation Awards 2018

In einer heiß umkämpften Kategorie freuen wir uns, dass der AXIS D2050-VE Netzwerk-Radarmelder bei den Benchmark Innovation Awards 2018 den Site Protection (Hardware) Award gewonnen hat. Dieser Erfolg zeigt die wachsende Bedeutung der Radartechnologie beim Schutz von Einrichtungen vor äußeren Bedrohungen.

Das Produkt wurde entwickelt, um ein Videoüberwachungssystem sinnvoll zu ergänzen. Es nutzt die innovative Radartechnologie und intelligente Algorithmen zur Erkennung von Eindringlingen, die möglicherweise die erste Verteidigungslinie einer Einrichtung durchbrochen haben. Es erfüllt diese Aufgabe exakt, minimiert Fehlalarme und arbeitet bei jedem Wetter in der Nacht oder am Tag.

Die Flexibilität von Integrationen bedeutet, dass der Radarsensor als eigenständiges Gerät oder als Teil eines größeren Setups arbeiten kann. Netzwerk-Konnektivität bedeutet, dass Videoaufnahmen ausgelöst werden können, um sicherzustellen, dass die Bedrohung real ist. Weiterhin können Audiogeräte aktiviert werden, die eine Warnmeldung ausgeben und potenzielle Eindringlinge abschrecken.

Atul Rajput, Regionaldirektor Norther Europe bei Axis Communications, sagt über den Award: „Jeder bei Axis strebt danach, innovative Technologien zu entwerfen, zu entwickeln und einzusetzen, die unsere Welt sicherer und intelligenter machen. Wir glauben, dass der AXIS D2050-VE ein Beispiel für diese Hingabe ist. Er kann nicht nur Bewegungen unter schwierigen Bedingungen präzise erkennen, um die Sicherheit eines Standorts zu erhöhen, sondern auch dazu beitragen, dass eine Einrichtung weniger Fehlalarme hat, was zu niedrigeren Betriebskosten führt. Dies ist ein Beispiel für verbesserte Sicherheit und Effizienz."

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Minister Tiefensee besucht Biometrieunternehmen JENETRIC

Identitätsnachweise digitalisieren mittels biometrischer Verfahren – dieses Thema stand im Mittelpunkt des Besuches von Wirtschaftsminister Wolfgang Tiefensee bei der JENETRIC GmbH.

Das vor vier Jahren gegründete Jenaer Unternehmen hat sich auf die Aufnahme von Fingerabdrücken mit höchsten Ansprüchen an Sicherheit und verbunden mit einfachster Bedienung spezialisiert. Damit soll der Nachweis der Identität vereinfacht und für jedermann jederzeit möglich gemacht werden. "Die intuitive und einfache Bedienung von biometrischen Geräten zur Fingerabdruckaufnahme ist Voraussetzung für die Digitalisierung vieler behördlicher Prozesse", erklärt Roberto Wolfer, einer der Geschäftsführer der JENETRIC. "Wir haben mit unseren Produkten erstmals die Möglichkeit geschaffen, dass die hochqualitative Fingerabdruckaufnahme ohne Anleitung eines Beamten in Selbstbedienung aufgenommen werden können."

Davon konnte sich der Wirtschaftsminister gleich selbst überzeugen, indem er seine Fingerabdrücke in einer simulierten Grenzkontrolle aufnahm. "Mit den Fingerabdruck-Scannern von JENETRIC kommt ein echtes High-Tech-Produkt und zugleich eine wichtige Voraussetzung für die Digitalisierung der öffentlichen Verwaltung aus Thüringen", sagte Tiefensee. So könne er sich vorstellen, dass diese intelligenten Geräte zukünftig in vielen Einwohnermeldeämtern eingesetzt werden, wo sie die Beamten entlasten und die Beantragung des Reispasses vereinfachen könnten.

Ob Beantragung von Reisepässen, Führerscheinen, Förderanträgen oder Abgabe von Steuererklärungen: Unter dem Stichwort "e-Government" gibt es national und international vielfältige Aktivitäten, durch den Einsatz von Biometrie diese Prozesse ohne Abstriche bei der Sicherheit zu automatisieren. "Deutschland ist einer der Vorreiter bei der Integration von Fingerabdrücken in Reisepässe und Personalausweise. Leider werden die sich damit ergebenden Möglichkeiten aufgrund der fehlenden Infrastruktur bisher nur ansatzweise genutzt. Deshalb freut uns die Initiative des Wirtschaftsministeriums, die Digitalisierung und IT-Sicherheit in Thüringen voranzubringen", erläutert Wolfer.

Neben den neue Möglichkeiten der Biometrie wurden beim Besuch des Wirtschaftsministers auch aktuelle Themen wie der Breitbandausbau und die Vereinfachung von Förderanträgen diskutiert. Hier könnte die Thüringer Landesregierung Vorreiter sein, indem die Prozesse zur Antragstellung von Fördermitteln komplett digitalisiert werden und somit zur Beschleunigung des Verfahrens beitragen. Für die sehr dynamische und wachstumsstarke Biometriebranche ist eine schnelle Bearbeitungszeit der Förderanträge Voraussetzung für kurze Produktentwicklungszeiten. Nur damit können die Unternehmen im internationalen Wettbewerb mithalten.

Weitere Informationen unter www.jenetric.de

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Brandschutz im Tank- und Gefahrgutlager – Tagung in Essen

Die Einhaltung von brandschutztechnischen Vorkehrungen ist für verantwortliche Personen und Betreiber von Gefahr- und Tankgutlagern ein ganz wesentlicher Faktor. Um Schadensfälle, die oftmals weitereichende Auswirkungen haben können, zu vermeiden, sind ausreichende Kenntnisse hinsichtlich der Überwachung von Tanklägern, dem aktuellen Stand der Sicherheitstechnik sowie ganzheitlicher Sicherheitskonzepte nötig.

Am 19.09.2018 haben die Teilnehmer die Möglichkeit, sich einen Überblick über brandschutztechnische Vorkehrungen zu verschaffen. Die Vorstellung der praktischen Anwendbarkeit verschiedener Lösungen soll den Übertrag in die betriebliche Praxis erleichtern.

Themen wie mobile Großbrandbekämpfungssysteme in einer Raffinerie und spezielle Lösungen zu Tankbrandbekämpfung werden ebenso behandelt wie die Sicherheit in der Lager- und Transportlogistik eines Chemieparks. Welche Sicherheitsabstände gelten zwischen Betriebsbereichen? Was ist beim Umgang mit fluorhaltigen Schaumlöschmitteln zu beachten und welche neuen Entwicklungen gibt es in diesem Bereich? Referenten von Feuerwehren, Behörden, Ingenieurbüros und Fachfirmen berichten von ihren Erfahrungen und zeigen Praxislösungen für brandschutztechnische Vorkehrungen an Gefahrgut- und Tanklagern auf.

Details zur Veranstaltung erhalten Sie beim Haus der Technik, im Internet unter https://www.hdt.de/W-H050-09-580-8 

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Dahua Technology erweitert das ePoE-IP-System

Dahua Technology GmbH. Nach der Einführung des ePoE-IP-Systems (extended Power over Ethernet) im Juli 2017 hat Dahua Technology, ein führender Lösungsanbieter in der globalen Videoüberwachungsbranche, die ePoE-Technologie auf weitere Produkte ausgedehnt – darunter eine breite Palette von Netzwerkkameras mit einer großen Auswahl an Formfaktoren, 16/32/64-Kanal-Netzwerk-Rekordern und 4/8/16/24-Port-Netzwerk-Switches. Das neu erweiterte ePoE-IP-System ermöglicht es Dahua Kunden und Partnern, ihre Kosten zu senken und bestehende Geschäftsmöglichkeiten weiter auszubauen.

Produktausstattung
Das Dahua ePoE-IP-System liefert bis zu 800 Meter Übertragung zwischen ePoE-Kamera und ePoE-Netzwerk-Switch oder ePoE-NVR mit 10 Mbps und 13 W oder 300 m bei 100 Mbps und 25,5 W. Es überwindet die Einschränkungen des traditionellem Ethernet und PoE (beide beschränken die Kabellänge auf 100 Meter zwischen den Netzwerkports) und macht Ethernet-Erweiterungsgeräte oder zusätzliche Netzwerk-Switches überflüssig. Außerdem erhöht das ePoE-IP-System nach den Testergebnissen nicht die Übertragungsverzögerung oder Paketverlustrate im Vergleich zum herkömmlichen.

Anwendungsszenarios
Für die Überwachung großer Flächen wie Lagerhallen, Parks und Parkplätzen sind Kameras in der Regel über 100 Meter von der Leitstelle entfernt. Herkömmliche Ansätze, wie das Hinzufügen von Repeatern und Lichtwellenleitern, erhöhen die Geräte- und Installationskosten und bilden ein zu kompliziertes System. Das Dahua ePoE-IP-System bietet mit einer 300-Meter-Übertragung bei 100 Mbit/s über Netzwerkkabel und nur einem Kabel zum Anschluss von Frontend- und Backend-Geräten eine einfache, kostengünstige und zuverlässige Lösung.

Für eine geeignete Lösung zur Migration eines analogen Überwachungssystems auf IP müssen das IP-Videosignal und der RJ45-Anschluss an das Koaxialkabel angepasst werden, um die Länge des Koaxialkabels zu unterstützen und Strom über das Koaxialkabel zu übertragen. Das Dahua ePoE-IP-System verwendet den PoC-Extender LR1002, um den Ethernet-Port der IP-Kamera oder des Netzwerk-Switches auf der einen Seite und den BNC-Anschluss des Koaxialkabels auf der anderen Seite anzuschließen, unterstützt die Übertragung von bis zu 1.000 Metern über Koaxialkabel mit 10 Mbit/s und liefert PoE-Strom an IP-Kameras. Dies ist eine einfache und effektive Lösung, um die Kosten der Analog-IP-Migration deutlich zu senken.

Zusammenfassung
Das erweiterte Dahua ePoE-IP-System, das vom 19. bis 21. Juni auf der IFSEC International 2018 zu sehen sein wird, bietet eine bessere Möglichkeit, die Fernübertragung zwischen IP-Kameras und Netzwerk-Switches oder -Rekordern vorzunehmen und ermöglicht ein flexibleres Systemdesign, verbessert die Zuverlässigkeit und spart Bau- und Verkabelungskosten. Dahuas Mission „eine sicherere Gesellschaft und ein intelligenteres Leben ermöglichen“ trägt dazu bei, sich auch weiterhin auf „Innovation, Qualität und Service“ zu konzentriert, um Partner und Kunden auf der ganzen Welt zu beliefern.

* Das Datum der Produkteinführung kann je nach Land variieren.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Dahua Solution Day – Dahua Technology startet Roadshow für Einzelhandel, Einkaufszentren und angrenzende Bereiche

Dahua Technology, einer der weltweit führenden Lösungsanbieter in der Videoüberwachungsbranche, präsentiert im Rahmen des "Dahua Solution Day – Retail & Business Intelligence" seine neuen Security-Produkte und -Lösungen für die Einsatzbereiche Eingang, Verkaufsraum und POS. In Deutschland hält die Roadshow in Hamburg, Köln und Stuttgart. Fachanwender in den Regionen können sich damit ohne lange Anfahrt über Produkt-Neuheiten und Sicherheitslösungen von Dahua im Detail informieren. Weitere Informationen zum "Dahua Solution Day" auf https://dahua-event.de/

Im Rahmen der Roadshow stellt Dahua die speziellen Anforderungen von Einzelhandel, Einkaufszentren und angrenzenden Branchen in den Mittelpunkt. Mason Ge, Country Manager DACH der Dahua Technology GmbH: "Wir freuen uns darauf, den Fachbesuchern unsere hohe technologische Kompetenz mit unserem umfassenden Portfolio an Security-Business-Produkten und -Lösungen persönlich vorzustellen. Unsere ineinandergreifende Security-Strategie erfüllt für den Einzelhandel jede Anforderung der modernen Überwachung."

Als führender Hersteller für Videoüberwachung bietet Dahua dem Handel mit unter anderem der DSS Digital Retail Software, ein IT-Produkt mit KPI-Chart, PCT-Chart, Kundenanalyse, Warenwirtschaft und zahlreichen weiteren Modulen eine Lösung an, die ein strategisch optimal aufgesetztes Security Management bereitstellt. Kompatibel mit allen Hardware-Komponenten von Dahua unterstützt diese im gewählten Gesamtpaket damit zuverlässig dabei, technologisch hocheffizient gegen Diebstahl, Beschädigungen und weitere mögliche Konflikte vorzugehen.

Termine und Stationen des "Dahua Solution Day" in Deutschland:

– Hamburg – 11.06.2018 [9:00-14:00 Uhr] / Ort: Radisson Blue Hotel, Marseiller Strasse 2, 20355 Hamburg

– Köln – 13.06.2018 [9:00-14:00 Uhr] / Ort: Radisson Blue Hotel, Messe Kreisel 3, 50679 Köln

– Stuttgart – 15.06.2018 [9:00-14:00 Uhr] / Ort: Maritim Hotel Stuttgart, Seidenstraße 34, 70174 Stuttgart

Security-Technik auf dem "Dahua Solution Day" im Überblick

Die HDVCI-Übertragungstechnik für Full HD von Dahua bietet 360°-Videoberwachung und Personen-Identifikation. Passend dazu stellt Dahua die neue 4K HDCVI-Dome-Kamera (HAC-HDBW2802R-Z-DP) mit hochentwickelter Bildschärfe für die Deckenmontage vor. Die Motion Eye Kamera (HAC-ME2802B) enthält darüber hinaus einen PIR-Sensor zur Bewegungserkennung.

– Bei Netzwerk-Überwachungskameras spart das Modell HDBW5231E-ZE durch effiziente Videokompression Bandbreite und Speicherkapazität ein. Die staub-, wasser- und vandalismusresistente Technik verfügt weiter über Starlight-, IR- sowie Bildanalysetechnologie für die Nachtüberwachung. Besonders detailreiche Bilder dank 3-fach-Zoom und 1/2.8" 2 Megapixel Starvistm CMOS-Sensor liefert ebenfalls die staub- und wasserdichte Mini Dome PTZ Camera (SD12203T-GN).

– Des Weiteren zeigt Dahua die Twin Lens Dome Camera (IPC-HDBW4231F-E2-M). Die IP-Kamera verfügt über zwei Linsen, die eine bidirektionale Überwachung für weniger tote Winkel bereitstellt. Der ebenfalls auf der Roadshow zu sehende Netzwerk-Rekorder (NVR5xxx-4KS2) sorgt für die zuverlässige Aufzeichnung sämtlicher Video- und Bildaufnahmen im Waren-, Verkaufs- und Kassenbereich.

– Eine moderne Kunden- und Verkaufsinformation ist mit dem für die Werbewirtschaft optimierten Bildschirm (LDH43-LAI200) aus der Wall-Mounted-Serie von Dahua umsetzbar. Das Android-basierte Panel besitzt einen internen Speicher von 8 GB bei 1 GB RAM. Der Netzwerk-Mode ist dazu per Kabel wie auch Wi-Fi möglich.

Dahua Business Intelligence für den Einzelhandel

Die speziell für den Einzelhandel und Einkaufszentren konzipierte DSS Digital Retail Application von Dahua organisiert die automatische Datenerfassung, -analyse und -auswertung. Die integrierten Module unterstützen mit quantitativen Informationen bei der Organisation der Warenstruktur und Kontrolle der Personalkosten sowie deren datenbasierten Reduzierung. Darüber hinaus ermöglicht die Software eine Bewertung anhand des BI-Indexes. Enthalten sind dazu die Kunden-, die Waren- und Verkaufsanalyse inklusive KPI-Chart für die Ermittlung der Umschlagsfrequenz, die Warenwirtschaft mit Bestellwesen und ein Experten-Reporting.

Sämtliche Daten können miteinander in Relation gesetzt werden, so bspw. das proportionale Verhältnis von Shop-Besuchern zu aktiven Käufern und Umsätzen. Die Besucherströme lassen sich für alle überwachten Bereiche visualisieren sowie für die bestverkauften Produkte eine Top-Ranking erstellen. Ebenso veranschaulicht die App-basierte Software die hochfrequenten Kundenzeiten, woraufhin der Personaleinsatz kosteneffizient angepasst werden kann. Zusätzlich ermöglicht die Software via App die Ladenfernüberwachung per Smartphone, Tablet und Laptop.

– Die wichtigste Bezugsgröße in Relation zur Warenwirtschaft ist die Kundenanzahl. Die Dahua-Videoüberwachungskomponenten für den Eingangsbereich konzentrieren sich auf die Erfassung und Analyse der Besucherflussdaten. Auf der Roadshow zu sehen ist u.a. der neue 3mp-Personenzähler (IPC-HDW8341X-3D). Der Netzwerk-Counter verfügt über eine Höhenerkennung und zeichnet sich durch 95-prozentige Präzision aus. Die erfassten Daten lassen sich exportieren und statistisch auswerten. Die IR Dome Netzwerk Kamera (IPC-HDBW8231E-Z) kombiniert DSP-Technologie mit modernster Bild-Sensorik und bietet UHD-Auflösung mit Starlight- und WDR-Funktion. Ermöglicht wird damit die optimierte Erfassung von Personen im Eingangsbereich auch bei von hinten einfallendem Sonnenlicht.

– Überwachung des Besucherflusses sowie die Ladendiebstahlprävention sind die wichtigsten Faktoren für den Regalbereiche. Speziell auf diese Anforderungen ausgerichtet ist die DAHUA IPC (EBW81230), eine speziell entwickelte H.265 Fisheye Fixed Dome-Netzwerkkamera mit einem 12-Megapixel CMOS Sensor für hohe Bildschärfe. Die Kamera ist mit Fisheye-Objektiv imstande, weite Areale bei 180°-Panoramablick bzw. 360°-Surround-Ansicht zu überwachen. In Kombination mit den Kameras der IPC-XXX-Serie kann die Regalfläche nahtlos abdeckt und eine Heatmap der Besucherflussverteilung angezeigt werden. Für den In- und Outdoor-Bereich gleichermaßen geeignet ist die motorisierte DAHUA IP-Dome-Kamera (SD52C225U-HNI). Im Einzelhandel bietet sie sich insbesondere für das Auto-Tracking an.

– Für die präzise Datenerfassung im Kassenbereich stellt Dahua den Rekorder (DSS Pro Windows) bereit. Mit einer neu designten POS-Funktion ausgestattet wurde ebenfalls der HDCVI-Rekorder (XVR7xxx-4K-B) der H.265 XVR Serie. Der Rekorder decodiert eingehende Signale und zeichnet sich insbesondere durch die breite Kompatibilität mit weiteren Systemprodukten und benutzerfreundliches Interface aus. In Kombination mit der IPC-Kamera (HDW4231EM-AS), die über zwei Linsen und ein integriertes Mikrofon verfügt, lassen sich mit dem Interface die Transaktionen für die spätere Auswertung auch Keyword-gesteuert auswerten.

– Für den Lagerbereich setzt Dahua auf Kameras mit Starlight-Funktion (HDW4231EM-AS), die aufgrund des hocheffizienten Sensors auch bei schlechter Beleuchtung weitaus bessere Bilder liefern als herkömmliche IP-Kameras und sich damit für den 24/7-Betrieb anbieten. Zwei verschiedene Überwachungs-Varianten für Parkplätze stellt Dahua mit der Dome Kamera HDBW4230-AS mit 4K Ultra HD Auflösung und der SD59230U-HNI, die bei 1980 x 1080 pt im HD-Bereich auflöst, bereit.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox