Berufsstart Studie 2019: Top 100 Attraktive Arbeitgeber Deutschlands

Was macht Unternehmen attraktiv und welche sind es bereits? Dieser Frage hat sich Berufsstart auch in diesem Jahr wieder gewidmet und die »Top 100 Attraktiven Arbeitgeber« Deutschlands gefunden.

Wie auch im Vorjahr fokussiert sich die diesjährige »Attraktiven Arbeitgeber Studie« auf die von Studenten und Absolventen als wichtig empfundenen attraktiven Eigenschaften.

Obwohl der befürchtete Fach- und Führungskräftemangel viele Branchen nicht so hart getroffen hat wie erwartet, herrscht in einigen Bereichen ein Notstand an talentiertem Nachwuchs. Besonders betroffen davon sind Unternehmen im Gesundheitswesen und im technischen Bereich.

Im Vergleich zum vorherigen Jahr ist die Zahl der vakanten Arbeitsstellen weiter gestiegen (vgl. statista.com, Bestand an gemeldeten Arbeitsstellen in Deutschland 2007 bis 2018) und lässt so den Konkurrenzdruck unter den Unternehmen wachsen. Die aktuelle Arbeitsmarktsituation und die Umstellung auf die Arbeitswelt 4.0 veranlasst die Arbeitgeber Deutschlands die besten Absolventen für ihr Unternehmen zu gewinnen. Um den Fachkräfte-Kampf für sich zu entscheiden, muss ein Unternehmen den Jobanwärtern etwas bieten können und sich auf dem Markt als einen attraktiven Arbeitgeber positionieren. Hierbei stellt das Employer Branding einen nicht zu unterschätzenden Faktor dar, welches auch für die Arbeitswelt 4.0 ein entscheidendes Kriterium für die Unternehmen sein wird.

TOP ATTRAKTIVER ARBEITGEBER 2019 Daimler

Auch in diesem Jahr wird das Ranking der Attraktiven Arbeitgeber wieder von der deutschen Automobilbranche angeführt.

Daimler hat BMW vom ersten Platz verdrängt und sich klar an die Spitze gesetzt. Audi belegt Platz vier. Siemens auf Platz 3 und Bosch auf Platz 5 sind in den Top 5 keine Automobilhersteller. Deutsche Autokonzerne gelten nach wie vor als attraktiv bei Studenten und Absolventen.

Die Ergebnisse der Studie inkl. Ranking der TOP 100 Attraktiven Arbeitgeber und weitere spannende Artikel finden Sie auf http://www.berufsstart.de/karriere/attraktive-arbeitgeber/

Berufsstart:

Als einer der führenden Jobbörsen bietet Berufsstart Studenten und Absolventen eine große Anzahl an Stellenangeboten, die vom Praktikum bis zum Direkteinstieg alle möglichen  Einstiegsmöglichkeiten betreffen. Des Weiteren findet man auf der Website Informationen zu allen Themen, die mit dem Start in das Berufsleben zusammenhängen. Von der ersten Kontaktaufnahme, über die Bewerbung und Vorbereitung auf ein Vorstellungsgespräch inklusive der möglichen Gehaltsspanne, der Vorbereitung auf ein Assessment Center bis hin zu „No-Gos" in der Bewerbung, werden alle relevanten Aspekte für den erfolgreichen Berufsstart behandelt. Darüber hinaus werden die Ergebnisse der regelmäßig durchgeführten Studien zu aktuellen Themen auf Berufsstart zur Verfügung gestellt.

Mit Berufsstart Gehalt (Erscheinung im Mai) und Berufsstart Bewerbung (Erscheinung November) erscheinen die großen Themen Gehalt und Bewerbung mit großer Informationsbreite und Tiefe als Printmedien. Die Qualitätsmedien bieten Studenten und Absolventen einen wirklichen Mehrwert und begleiten diese vom Praktikum bis zum Berufseinstieg.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Berufsstart-Studie: Stillstand der Karriere versus Weiterbildungsmöglichkeiten, Aufstiegschancen und Bezahlung

Viele Unternehmen wissen nicht, wie sie bei ihren zukünftigen Fach- und Führungskräfte eine hohe Wahrnehmung erreichen. Berufsstart hat 2.500 Studenten und Absolventen befragt, welche Wünsche und Erwartungen sie an einen attraktiven Arbeitgeber haben.

Die primären Eigenschaften eines Unternehmens spielen für die befragten Studienteilnehmer eine weitaus ausschlaggebendere Rolle, als die Unternehmensgröße und der Firmensitz.

Weiterbildungsmöglichkeiten

Hinsichtlich der attraktiven Eigenschaften eines Unternehmens waren sich alle Teilnehmer unabhängig von deren Studienrichtung einig: Die Attraktivste ist nach wie vor das Weiterbildungsangebot.

Der Fortschritt ist den Studierenden und Absolventen besonders wichtig, sei es nun beruflich in Form der Aufstiegschancen oder fachlich in Form von Weiterbildungsangeboten. Fest steht: Die Fach- und Führungskräfte von morgen lehnen einen Stillstand ihrer Karriere ab.

Weiterbildung ist wichtig, um sich beruflich und persönlich weiterzuentwickeln. Die Ausbildung an der Hochschule ist lediglich das Fundament der eigenen Karriere. Nur wer in Sachen Fremdsprachen, technischer Fortschritt, Rhetorik, Persönlichkeit etc. auf dem aktuellen Stand bleibt, kann sich in der harten Arbeitswelt behaupten.

Aufstiegschancen

Wie auch in den Ergebnissen der letzten Studien, haben die Studenten und Absolventen die Aufstiegschancen mit 62% als zweitwichtigste Eigenschaft eingestuft und bewerten die beruflichen Entwicklungsmöglichkeiten als ein ausschlaggebendes Kriterium bei ihrer Arbeitgeberwahl.

Bezahlung

Da prozentual weniger Teilnehmer der Studie die Bezahlung als wichtiger gewertet haben, rutschte diese Eigenschaft im Gesamtkontext auf den dritten Rang ab. Circa zwei Drittel beziehen das Gehalt bei ihrer Jobentscheidung mit ein.

Die Studie zum Download als PDF und eBook und weitere spannende Artikel finden Sie auf http://www.berufsstart.de/karriere/attraktive-arbeitgeber/.

Berufsstart:

Als einer der führenden Jobbörsen bietet Berufsstart Studenten und Absolventen eine große Anzahl an Stellenangeboten, die vom Praktikum bis zum Direkteinstieg alle möglichen  Einstiegsmöglichkeiten betreffen. Des Weiteren findet man auf der Website Informationen zu allen Themen, die mit dem Start in das Berufsleben zusammenhängen. Von der ersten Kontaktaufnahme, über die Bewerbung und Vorbereitung auf ein Vorstellungsgespräch inklusive der möglichen Gehaltsspanne, der Vorbereitung auf ein Assessment Center bis hin zu „No-Gos" in der Bewerbung, werden alle relevanten Aspekte für den erfolgreichen Berufsstart behandelt. Darüber hinaus werden die Ergebnisse der regelmäßig durchgeführten Studien zu aktuellen Themen auf Berufsstart zur Verfügung gestellt.

Mit Berufsstart Gehalt (Erscheinung im Mai) und Berufsstart Bewerbung (Erscheinung November) erscheinen die großen Themen Gehalt und Bewerbung mit großer Informationsbreite und Tiefe als Printmedien. Die Qualitätsmedien bieten Studenten und Absolventen einen wirklichen Mehrwert und begleiten diese vom Praktikum bis zum Berufseinstieg.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

communicode ist Sponsor auf der DevOps Gathering 2019 in Bochum

Die Essener Full-Service-Digitalagentur communicode unterstützt dieses Jahr zum ersten Mal als Sponsor der DevOps Gathering auf dem G Data Campus in Bochum. Die Förderung der Developer Community und der Wissens- und Erfahrungsaustausch vor Ort stehen dabei im Vordergrund.  

Seit 2017 findet die DevOps Gathering – eine mehrtägige Fachkonferenz für Softwareentwickler und Systemadministratoren – in Bochum statt. Das Event wird von der bee42 GmbH unter der Leitung von Peter Rossbach organisiert und hat sich eine lebendige DevOps Community (Kunstwort aus Development und Operations) auf die Fahnen geschrieben. Im vergangenen Jahr wurden bereits mehr als 170 internationale Besucher verzeichnet und auch dieses Jahr wird eine rege Beteiligung erwartet.  

Im Zeitraum vom 11.-13 März finden Workshops, Vorträge und parallel dazu eine Ausstellung der Sponsorenpartner statt. Thematisch dreht es sich auf dem Event um Cloud Native Development und dessen Einfluss auf die digitale Transformation. Container Ökosysteme, Microservices, Clouds, Serverless, Cloud Native Computing Foundation-Projekte und die DevOps Kultur als solche, bestimmen die Vortragsthemen. Das Ruhrgebiet ist Hot Spot der IT-Industrie und als Digitalagentur aus der Region unterstützt communicode die Konferenz als Sponsor.  Auf ihrer Ausstellungsfläche tritt die communicode AG, dem Event-Schwerpunkt entsprechend, mit Mitgliedern aus den Geschäftsbereichen Development und Operations auf. Unter anderem dabei ist Thomas Kopatz, Director Development.  „communicode ist aus mehreren Gründen sehr gerne als Sponsor und Teilnehmer dabei. Peter Rossbach organisiert mit viel Engagement und Expertise eine "Zusammenkunft" in direkter Nachbarschaft, mit Themen aus Technologie, Zusammenarbeit, Arbeitskultur, die uns jeden Tag umtreiben. Gleichgesinnte zu treffen, uns auszutauschen und das im Ruhrgebiet, das ist unschlagbar“. So Kopatz.  

Der Stand befindet sich mit denen der anderen Sponsoren in der Eingangshalle des G Data Campus. Dort können sich Besucher rund um die communicode AG, die agile Arbeitsweise in Kundenteams, die Development-Kultur, den Einfluss neuer Technologien auf Projekte sowie vakante Stellen informieren. Das Netzwerken mit den Fachbesuchern und der Austausch von Wissen und Ideen ist wichtiger Bestandteil des Sponsorings durch communicode.  

Über das DevOps Gathering

Organisiert von der bee42 GmbH, findet die DevOps Gathering in 2019 im G Data Campus in Bochum statt. Die zweigeteilte Konferenz besteht aus einem Workshop Tag und zwei Tagen mit Vorträgen. Der Workshop Tag verfolgt das Ziel sowohl in gemeinsamer Interaktion als auch von Experten und Rednern zu lernen und praktische Erfahrungen zu sammeln. Er richtet sich besonders an Cloud Native Engineers und SREs (Site Reliability Engineers).  Die beiden Vortragstage, mit ihren internationalen Sprechern, befassen sich mit Container Ökosystemen, Microservices, Clouds, Serverless, Cloud Native Computing Foundation- Projekten und der DevOps Kultur an sich. Neben Fachpublikum werden auch Studenten und (angehende) Auszubildende erwartet.  

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

azubi- & studientage München 2019

Am 22. und 23. März ist es wieder soweit. Die azubi- & studientage München geht im MOC in die Jubiläumsrunde.

Alle motivierten Nachwuchskräfte vom Schüler bzw. Schulabgänger bis hin zum jungen Berufseinsteiger sind herzlich willkommen, um frühzeitig die ersten entscheidende Schritte in eine erfolgreiche berufliche Zukunft zu gehen.

Die Messe bietet die ideale zeitgemäße Kommunikationsplattform, um sich über interessante Angebote zu (dualem) Studium, aber auch zu Aus- und Weiterbildung in verschiedensten Sparten der Berufswelt zu informieren und direkt mit Unternehmen, Schulen und Hochschulen in Kontakt zu treten. Die persönlichen Beratungsgespräche zwischen Besuchern und den ausstellenden Unternehmen, Institutionen, Kammern und Hochschulen stehen im Vordergrund der Veranstaltung und unterstreichen die Bedeutung der azubi- & studientage Messe für München und das Umland.

Ohne Filter | Kommunikation

Rund 75 Aussteller aus den verschiedensten Fachbereichen und Sparten präsentieren sich mit ihren breitgefächerten Angeboten zu Ausbildung und Studium und stehen für persönliche Gespräche zur Verfügung. Messebesucher haben die Gelegenheit, erste wichtige Kontakte zu knüpfen, einen guten Eindruck zu hinterlassen und sogar Bewerbungsmappen zu überreichen. „Im persönlichen Gespräch lassen sich Barrieren überwinden und es können sich überraschende Möglichkeiten ergeben. Davon profitieren Aussteller und die potentiellen Nachwuchskräfte gleichermaßen“, sagt Frans Louis Isrif, Geschäftsführer der mmm message messe & marketing GmbH. „Die Face-to-Face-Kommunikation und die reale Begegnung sind in der heutigen Zeit die kostbarste Investition in die berufliche Zukunft und auf dem Weg zum Traumjob“ weiß Isrif aus seiner 25-jährigen Erfahrung zu berichten.

Jobcaching 2null18 | Nachwuchssuche 2null18 |Interaktiv

Mit der neu entwickelten Online-Anwendung auf m.azubitage.de können die Besucher der Messe zum ersten Mal mit ihrem Mobiltelefon interaktiv und gezielt passende Bildungsangebote filtern. Der kostenlose WLAN-Zugang erlaubt es den Schülern, die angebotenen Touren während des kompletten Messebesuchs wie ein Location-based-Game zu nutzen und die jeweiligen Aussteller anzusteuern.

Das neue Tool erlaubt es auch den Unternehmen, das Interesse der begehrten Nachwuchskräfte und Berufseinsteiger auf die individuellen Angebote zu fokussieren.

Vor der Messe haben die jungen Besucher die Gelegenheit, sich vorzubereiten und alle Informationen rund um das Event wie beispielsweise Hallenplan und Ausstellerliste unter www.azubitage.de/muenchen zu finden. So kann bequem von zu Hause aus der persönliche Tag auf der Messe geplant werden oder ein Gesprächstermin kann im Vorfeld gesichert werden.

Rahmenprogramm | Vorträge

Die Besucher der azubi- & studientage München 2019 erwartet neben einer Vielzahl an Informationen und interaktivem Messeparcours auch ein breitgefächertes Rahmenprogramm mit zahlreichen Vorträgen zu Themen rund um Ausbildung und Studium, die für alle angehenden Bewerber, Eltern und Lehrer äußerst spannend sein werden.

Präsentiert wird die diesjährige Bildungs- und Karrieremesse vom Traditionsunternehmen NORMA, eines der führenden Discount-Unternehmen Deutschlands

Als exklusiver Medienpartner präsentiert der Münchner Merkur und Radio Gong die azubi & studientage München 2019.

Die Messe findet am Freitag von 9 bis 14 Uhr und am Samstag von 10 bis 15 Uhr im MOC München, Halle 1, statt. Der Eintritt ist wie immer frei.

Alle Informationen zur Veranstaltung finden sich unter www.azubitage.de/muenchen [DC]

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

TAP.DE engagiert sich an Hochschulen in Landshut und Regensburg

Der IT-Dienstleister TAP.DE hat sich zur Aufgabe gemacht, sein Wissen und seine Expertise an die nachwachsende Generation weiterzugeben. Deshalb hat das Unternehmen mit dem Dachverband der deutschen Hochschulen eine Kooperation geschlossen.

Die Vereinbarung zwischen dem IT-Dienstleister und den Hochschulen umfasst sowohl das Modell eines Verbundstudiums mit Berufsausbildung als auch die Möglichkeit, ein Studium mit vertiefter Praxis zu absolvieren.

Ein Verbundstudium mit Berufsausbildung bedeutet, dass ein Interessent bei TAP.DE eine Ausbildung im Bereich Bürokommunikation macht und parallel dazu an einer der beiden Hochschulen Betriebswirtschaft studiert. Das Studium mit vertiefter Praxis gestaltet sich anders: Bei diesem Modell arbeiten die Studenten während ihres Studiums in erster Linie als feste Mitarbeiter des IT-Dienstleisters und vertiefen ihre im Studium erworbenen Kenntnisse durch ihre Praxistätigkeiten.

Verantwortlich für diese Hochschul-Kooperation seitens TAP.DE ist Iris Damb, die Leiterin des Supports: „Uns ist es wichtig, den Studenten rechtzeitig und ausgiebig Einblick in den Berufsalltag eines IT-Dienstleisters zu gewähren. Wir haben dabei die Erfahrung gemacht, dass beide Seiten profitieren: die Studenten durch die Praxiserfahrung und wir durch deren offenen und interessierten Umgang mit unserem Business“, freut sich Iris Damb.

Von der Zusammenarbeit profitieren heute bereits die Studenten der Regenburger und Landshuter Hochschulen; in Kürze könnte noch die Hochschule München dazukommen.

„Wir suchen Persönlichkeiten, die gerne selbständig arbeiten und mit uns expandieren wollen“, sagt Michael Krause, Gründer und Geschäftsführer der TAP.DE Solutions GmbH. „Deshalb fordern und fördern wir unsere Mitarbeiter und geben ihnen viel Freiraum, sich zu entfalten und gemeinsam mit unserem Team Erfolge zu feiern.“

Weiterführende Informationen und den Bewerbungslink finden Studenten unter: https://bit.ly/2VVGSFs  

Hintergrundinformationen über TAP.DE und die Karrieremöglichkeiten unter: http://jobs.tap.de

 

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Jobcaching auf den azubi- & studientagen München 2019

.

Mit dem Handy auf der Suche nach dem Traumjob — Jobcaching 2null18       

Der Veranstalter der azubi- & studientage hat mit der Online-Anwendung m.azubitage.de ein Tool entwickelt, das es jedem Schüler erlaubt, sich individuell und interaktiv auf der Messe zu bewegen.

Die Anwendung ist ganz einfach. Beim Besuch der Messe auf dem Mobiltelefon m.azubitage.de eingeben und es läuft. Die Startseite erscheint und die Felder Messeparcours und Berufsfelder-Tour stehen zur Wahl. Wie bei einem Location-based-Game wählt der Messebesucher ein Feld aus und wird zur nächsten Ebene geleitet. Sinn der Sache ist es, dass die Ausbildungs- und Studienangebote gefunden werden, die wirklich passen.

Im Feld Messeparcours kann sich der Schüler zwischen folgenden Möglichkeiten entscheiden:

  • Die Ausbildungs-Tour: führt zu Unternehmen und Institutionen, die Ausbildungsberufe anbieten
  • Die Duale Tour: führt zur Kombination aus Ausbildung und Studium
  • Die Studium-Tour: führt zu Studienangeboten von Unis und Hochschulen (Privat/Staatlich)
  • Die Praktikums-Tour: führt zu Angeboten um berufsqualifizierende Erfahrungen zu sammeln
  • Die Gesundheitstour: führt zu den Bereichen des Gesundheitswesens und Pflege
  • Die Überbrückungs-Tour: führt unentschlossene zu sinnvollen Lösungen
  • Die Inklusions-Tour: führt zu Chancen der Inklusion von Menschen mit Behinderung

Wählt der Schüler die Berufsfelder-Tour, kann er gezielt aus einer Vielzahl von Optionen ein Berufsfeld auswählen, das seinen Talenten und Vorlieben entspricht. Nach der Auswahl des Berufsfeldes erscheinen der Name des Ausstellers, die Standnummer und die Jobangebote.

Was gut zu jedem passt, lässt sich mit dem qProfile Berufsorientierungstest herausfinden.  Im Vorfeld der Messe erhalten Schüler einen Code, um kostenfrei unter dem Link www.azubitage.de/berufsorientierungstest den Berufsorientierungstest qProfile durchzuführen. Dieser seitens des Veranstalters entwickelte Test hilft individuelle berufliche Neigungen, Interessen und Kompetenzen vor dem Berufseinstieg zu analysieren und den Messebesuch gezielt auszurichten.

Auf den azubi- & studientagen München, am 22. und am 23. März 2019, ist jeder Schüler herzlich eingeladen, vor Ort mit m.azubitage.de durch die Messe zu surfen.  

WLAN steht kostenfrei zur Verfügung!       

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Jobcaching auf der IHK-Bildungsmesse – azubi- & studientage Wiesbaden 2019

Der Veranstalter der azubi- & studientage hat mit der Online-Anwendung m.azubitage.de ein Tool entwickelt, das es jedem Schüler erlaubt, sich individuell und interaktiv auf der Messe zu bewegen.

Die Anwendung ist ganz einfach. Beim Besuch der Messe auf dem Mobiltelefon m.azubitage.de eingeben und es läuft. Die Startseite erscheint und die Felder Messeparcours und Berufsfelder-Tour stehen zur Wahl. Wie bei einem Location-based-Game wählt der Messebesucher ein Feld aus und wird zur nächsten Ebene geleitet. Sinn der Sache ist es, dass die Ausbildungs- und Studienangebote gefunden werden, die wirklich passen.

Im Feld Messeparcours kann sich der Schüler zwischen folgenden Möglichkeiten entscheiden:

  • Die Ausbildungs-Tour: führt zu Unternehmen und Institutionen, die Ausbildungsberufe anbieten
  • Die Duale Tour: führt zur Kombination aus Ausbildung und Studium
  • Die Studium-Tour: führt zu Studienangeboten von Unis und Hochschulen (Privat/Staatlich)
  • Die Praktikums-Tour: führt zu Angeboten um berufsqualifizierende Erfahrungen zu sammeln
  • Die Gesundheitstour: führt zu den Bereichen des Gesundheitswesens und Pflege
  • Die Überbrückungs-Tour: führt unentschlossene zu sinnvollen Lösungen
  • Die Inklusions-Tour: führt zu Chancen der Inklusion von Menschen mit Behinderung

Wählt der Schüler die Berufsfelder-Tour, kann er gezielt aus einer Vielzahl von Optionen ein Berufsfeld auswählen, das seinen Talenten und Vorlieben entspricht. Nach der Auswahl des Berufsfeldes erscheinen der Name des Ausstellers, die Standnummer und die Jobangebote.

Was gut zu jedem passt, lässt sich mit dem qProfile Berufsorientierungstest herausfinden.  Im Vorfeld der Messe erhalten Schüler einen Code, um kostenfrei unter dem Link www.azubitage.de/berufsorientierungstest den Berufsorientierungstest qProfile durchzuführen. Dieser seitens des Veranstalters entwickelte Test hilft individuelle berufliche Neigungen, Interessen und Kompetenzen vor dem Berufseinstieg zu analysieren und den Messebesuch gezielt auszurichten.

Auf der IHK-Bildungsmesse – azubi- & studientage Wiesbaden, am 15. und am 16. März 2019, ist jeder Schüler herzlich eingeladen, vor Ort mit m.azubitage.de durch die Messe zu surfen.  

WLAN steht kostenfrei zur Verfügung!

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Ernährung und Gesundheit

"Gesundheit ist nicht alles, aber ohne Gesundheit ist alles nichts." Jeder kennt diesen Spruch. Die Sprechzimmer der Ärzte quellen über von Patienten.Bei den Krankenkassen steigen die Gesundheitskosten kontinuierlich.
Werden die Menschen trotz der intensiven Betreuung immer kränker,
oder woran liegt es?

Aufbauend auf den fünf Säulen der Kneipp-Medizin, sowie den Erkenntnissen
der Deutschen Gesellschaft für Ernährung erhalten Sie Informationen und Anregungen
wie Sie in Zukunft durch bewusste Ernährung Ihren Gesundheitszustand verbessern
oder erhalten können.

Organisations – Beitrag: 5 Euro (Studenten, Auszubildende, Mitglieder von Kooperationspartner), Gäste 10 Euro, Mitglieder: frei

Beginn: 18:00 – 20:00 Uhr

Ort: Kapelle D4, 12 Eingang gegenüber Reiss-Engelhorn -Museeum D5
Kapelle D4, 12
68159 Mannheim

Mail: gfa-mannheim@web.de

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

C-IAM GmbH: Cyber Attacken durch eigene Mitarbeiter – Die Gefahr von innen

Ein bedeutender Teil der Bedrohungen durch Cybercrime geht nicht von kriminellen Hackern aus, die sich Zugriff auf unternehmensinterne Daten verschaffen. Die Corporate-Trust-Studie „Cybergeddon“ brachte die Erkenntnis, dass jährlich in Deutschland durch Industriespionage 12 Millarden Euro Schaden verursacht wird. Die Frage, wie viel davon auf schlechtes Berechtigungsmanagement zurück zu führen sei, wurde Fach- und Führungskräften auf der it-sa (durch Protected Networks) gestellt. 38% machten unzureichendes Berechtigungsmanagement für die Hälfte der Schadenssumme verantwortlich.

Nachholbedarf im Zugriffs- und Berechtigungsmanagement

Die Schadenssumme ließe sich also schätzungsweise halbieren, wenn die Berechtigungen für den Zugriff auf interne Unternehmensdaten besser geregelt und strukturiert werden würden. Mit einem Identity und Access Management System (IAM) können Unternehmen genau festlegen, welchem Mitarbeiter auf welche Daten Zugriff gewährt werden soll. Bei Veränderung des Einsatzes oder bei Verlassen des Unternehmens, werden Berechtigungen automatisch und sofort entzogen. Diese Regel nennt sich das „Need to know“ / „Kenntnis nur bei Bedarf“ – Prinzip. Ein Prinzip, durch das Unternehmen einen Großteil der Gefahr von innen, reduzieren können. Natürlich muss ein Zugriffs- und Berechtigungsmanagement rentabel sein. Durch die Nutzung einer standardisierten IAM Lösung (bspw. MY-CAMP) fallen lange administrative Aufwände und damit ein hoher Kosten- und Zeitaufwand für die Implementierung weg.

Zugriff und Recht voll im Griff?

Eine Herausforderung ist der Schutz vor inneren Angriffen dann, wenn zu Mitarbeitern, die langfristig einer routinierten Arbeit nachgehen, befristet eingesetzte Arbeitskräfte, Studenten, Praktikanten oder Azubis hinzukommen. Der Wechsel einer Abteilung oder der Tätigkeit erfordert erneut einen administrativen Aufwand. Dies wird beim Prinzip Software as a Service (SaaS) umgangen.

Wenn eine Zugriffsberechtigung nur teilweise oder nicht rechtzeitig entzogen wird, kann im Laufe der Karriere eines einzelnen Mitarbeiters eine beachtliche Menge an Daten zusammen kommen, auf die der Mitarbeiter stets zugreifen kann. Die hiervon ausgehende Gefahr gilt es zu erkennen.

Die Notwendigkeit, sich ebenso vor Angriffen von innen (bewusste und unbewusste Angriffe) wie von außen zu schützen, darf nach kriminellem Datenklau der bis in den Deutschen Bundestag reicht, nicht länger unterschätzt werden. 

Bild: fotolia

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

„Von High-End-Medizin bis Spiritualität – Modell eines ganzheitlichen Ansatzes“

Hinter dem Begriff „Ganzheitliche Medizin“ verbergen sich derart alle möglichen (und unmöglichen) Therapie-Angebote, sodass man leicht den Überblick verlieren kann. Dr. med. Lutz Wesel, Allgemeinarzt, Psychotherapeut, NLP-Trainer und Buchautor beschäftigt sich seit über 35 Jahren mit dem Thema wird diesen vieldeutigen Begriff erläutern und anhand von konkreten Beispielen verstehbar machen.

Ziel des Vortrags ist es, Orientierungshilfen in den Dschungel der unterschiedlichsten Therapieangebote zu geben und Anhaltspunkte zu liefern, wie man seriöse Anbieter von unseriösen unterscheiden kann.

Anschließend wird der ehemalige Vorsitzende der Gruppe Rastatt, Herr Helmut Kluger verabschiedet.

Kostenbeitrag: GfA-Mitglieder und Partner frei, Kostenbeitrag Gäste: 10 Euro, Schüler, Studenten, Rentner und Arbeitslose: 5 Euro

GfA – Gesellschaft für Arbeitsmethodik e.V.

Wann: 09. Feb. 2019

Uhrzeit: 16:30 – 19:00

Veranstaltungsort

Baden-Baden
Jagdhausstraße 18
76530 Baden-Baden 

Bitte melden Sie sich unter veranstaltung@gfa-baden-baden.de an. Stichwort: Dr. Wesel

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox