Dr. Mostafa präsentiert auf der AfricaGEO Konferenz und Ausstellung

Sollten Sie am 17. und 18. September in Johannesburg, Südafrika, sein, dann besuchen Sie unbedingt die AfricaGEO Conference & Exhibition im Emperor’s Palace Convention Center.  Unser Direktor von MdSolutions, Dr. Mohamed Mostafa, wird in zwei Präsentationen vorgestellt.

AfricaGEO bringt Fachleute der Geomatikbranche aus der ganzen Welt zusammen und bietet eine Plattform, um die neuesten Entwicklungen in der Vermessungs- und Geoinformationsindustrie auszutauschen. 

Am ersten Tag moderiert Dr. Mostafa eine etwa halbstündige Diskussion über die geometrische Genauigkeitsbewertung von unbemannten Digitalkameras und LiDAR-Nutzlasten.  In den letzten Jahren wurden eine Reihe anspruchsvoller Multisensorsysteme auf unbemannten Flugplattformen integriert.  Dr. Mostafa diskutiert eine Reihe von Parametern, die einzeln oder gemeinsam die Qualität und Genauigkeit beim Einsatz einer metrischen Kamera oder einer LiDAR-Nutzlast an Bord einer Drohne beeinflussen.

Am zweiten Tag leitet er einen Workshop zum Thema Präzisionsflugkartierung mit unbemannten integrierten LiDAR/Imaging-Systemen.  Professionelle LiDAR-Systeme werden derzeit an Bord unbemannter Flugsysteme für hochpräzise Kartierungsanwendungen eingesetzt. Dieser 1,5-stündige Workshop richtet sich an die unbemannte, luftgestützte LiDAR-Anwendergemeinschaft, darunter Kartierungsexperten, Landvermesser, Manager und Entscheidungsträger, um die zugrundeliegenden Konzepte von LiDAR aus technischer und wirtschaftlicher Sicht in Form von Theorie und Praxis anhand realer Datensätze aus der ganzen Welt zu verstehen. Behandelt werden die folgenden Bereiche:

  • LiDAR und Kamerasysteme – Die Konzepte
  • Georeferenzierung mittels GNSS /Inertial – Die Konzepte
  • Abbildung von Bezugsrahmen – Die Konzepte
  • Kartierungsprodukte und Implikationen für die Genauigkeit
  • Qualitätskontrolle und Best Practices

Die Anmeldung und Zahlungsabwicklung vor Ort beginnt am 16. September 2018 unter folgendem Link: https://africageo.org.za/registration/

Informationen zu Dr. Mostafa

Dr. Mostafa hat einen Ph.D. in Geomatik der University of Calgary und mehr als 18 Jahre Erfahrung in Systemdesign, Entwicklung, Integration, Kalibrierung und Qualitätskontrolle. Er hat Projekte in den Vereinigten Staaten, Kanada, Europa, Afrika und dem Nahen Osten geleitet und durchgeführt und zu mehr als 160 technischen Publikationen beigetragen, darunter das Manual of Photogrammetry 5th edition und das DEM User Manual. Er war Vizepräsident der Kommission 1 (Sensoren und Plattformen) der International Society for Photogrammetry and Remote Sensing (ISPRS) und Vorsitzender des Direct Georeferencing Committee der American Society for Photogrammetry and Remote Sensing (ASPRS). Derzeit ist er Vorsitzender des ASPRS Precision Mapping by UAS Committee. In den letzten 26 Jahren erhielt er 11 internationale Auszeichnungen.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Microdrones bietet kostenlose Workshops im Wert von 150 USD auf der Commercial UAV Expo of America an

Microdrones ist einer der Hauptakteure auf der diesjährigen Commercial UAV Expo of America und bietet eine Reihe von Drohnenworkshops auf der Veranstaltung an sowie ein ausführliches technisches Symposium nach Abschluss der Expo. Dr. Mohamed Mostafa, Direktor von mdSolutions bei Microdrones, der in der Geomatikszene für seine Expertise bekannt ist, ist bei beiden Veranstaltungen der Hauptredner.

Die Konferenz findet vom 1. bis 3. Oktober im Westgate in Las Vegas statt.  Am Montag, den 1. Oktober, veranstaltet Microdrones drei Workshops, um Geomatiker bei der Umsetzung, Drohnen zu einem Teil ihrer Arbeit zu machen, zu unterstützen. Interessierte Fachleute können jetzt teilnehmen und sich unter folgendem Link kostenlos vorregistrieren: http://lp.microdrones.com/CUAV/. Andernfalls betragen die Kosten für jeden Workshop in der Veranstaltungswoche 50 USD pro Sitzung oder 150 USD für alle drei.

Im ersten Workshop, Tools not Toys [Werkzeuge, nicht Spielzeuge], von 8:00–10:00 Uhr, bespricht Dr. Mostafa, wie man eine professionelle Vermessung mit Drohnen realisieren kann. Danach gibt er eine Produktübersicht zu Microdrones und einen Anwender-Showcase von 10:00–12:00 Uhr, gefolgt von einem Lunch & Learn von 12:00–14:00 Uhr, um die 10 wichtigsten Fragen zum Einsatz von Drohnen bei der Vermessung zu diskutieren.

Am 4. Oktober sind die Teilnehmer der Commercial UAV Expo eingeladen, an einem zusätzlich vertiefenden technischen Symposium unter der Leitung von Dr. Mohamed Mostafa teilzunehmen. Eine Registrierung auf der Commercial UAV Expo ist erforderlich und das ASPRS UAS Symposium ist eine optionale Zusatzveranstaltung. Registrieren Sie sich für die Teilnahme unter folgendem Link: https://xpressreg.net/register/uava1018/.

Auf dem ASPRS-Symposium wird eine detaillierte technische Diskussion über die hochpräzise Kartierung durch Drohnen vorgestellt, die LiDAR, Photogrammetrie, GNSS, Trägheit, Daten, Nachbearbeitung, bewährte Verfahren und Qualitätskontrolle einschließt. Datensätze aus der Praxis, die in den USA und Kanada erfasst wurden, werden verwendet, um die Konzepte und bewährte Praxis der Präzisionskartierung durch Drohnen zu demonstrieren.

Dr. Mostafa hat einen Ph.D. in Geomatik der University of Calgary und mehr als 18 Jahre Erfahrung in Systemdesign, Entwicklung, Integration, Kalibrierung und Qualitätskontrolle. Er hat Projekte in den Vereinigten Staaten, Kanada, Europa, Afrika und dem Nahen Osten geleitet und durchgeführt und zu mehr als 160 technischen Publikationen beigetragen, darunter das Manual of Photogrammetry 5th edition und das DEM User Manual. Er war Vizepräsident der Kommission 1 (Sensoren und Plattformen) der International Society for Photogrammetry and Remote Sensing (ISPRS) und Vorsitzender des Direct Georeferencing Committee der American Society for Photogrammetry and Remote Sensing (ASPRS). Derzeit ist er Vorsitzender des ASPRS Precision Mapping by UAS Committee. In den letzten 26 Jahren erhielt er 11 internationale Auszeichnungen.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Innovation Bau informiert über Drohnen, VR und Indoor Navigation

Innovationen in der Baubranche

Der digitale Wandel hat viele Technologien vom privaten in den wirtschaftlichen Bereich gebracht und kommt auch langsam in der Deutschen Bauindustrie an. Technologien, die vorher in anderen Bereichen Anklang fanden, sind inzwischen auch auf den Baustellen zu finden.

Drohnen

Die unbemannten Flugkörper können im Bausektor beispielsweise bei der Erfassung des “Ist Zustands” helfen. Die schon 2013 an der Universität Kassel entwickelte und mit hochauflösenden Kameras ausgestattete Drohne “Multicopter”, ermöglicht beispielsweise Perspektiven auf Bauwerke, die vorher so nicht möglich waren. Topcon Positioning entwickelt solche Drohnen. Im Jahr 2016 hatte Topcon das „Sirius UAS High Resolution Mapping Kit“ vorgestellt. Eine Drohne mit klar umrissener Aufgabe: „Dieses Paket dient zur Erfassung von Bildern mit höchstmöglicher Auflösung, zum Beispiel für Bauwerksüberwachung, Vermessung und die Kartierung der Topografie“, erklärt Axel de Leve, Vertriebsleiter bei GeoPositioning, einer Topcon Sparte, „Damit können gegenüber normalen Objektiven bei identischer Flughöhe höher auflösende Bilder aufgenommen werden.“

Den kompletten Artikel finden Sie online auf Innovation Bau

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Geotech und Microdrones® bündeln ihre Kräfte, um die griechische Vermessungs- und Baubranche mit Drohnen auszustatten

Athen, Griechenland; 20. November 2017: Microdrones freut sich mitzuteilen, dass es Geotech, einen führenden Anbieter von Geoinformations-Ausrüstung in Griechenland, als neuesten Händler für unbemannte Flugsysteme verpflichten konnte. Das Unternehmen nimmt die mdMapper-Pakete von Microdrones in sein Portfolio auf, mit denen Kunden bei Anwendungen aus dem Vermessungs-, Kartierungs- und Bauwesen sowie in den Bereichen Bergbau, Präzisionslandwirtschaft und bei Inspektionen ihre Effizienz, Genauigkeit und Sicherheit steigern und gleichzeitig Kosten sparen können.

„Wir freuen uns sehr über diese Partnerschaft“, sagte Vaios Balis, einer der Gründer von Geotech. „Christophe Liapakis und ich gründeten Geotech im Jahr 1991 und wir sind seit mehr als 25 Jahren erfolgreich in dieser Branche tätig, weil wir uns voll und ganz auf unsere Kunden konzentrieren. Wir bieten unseren Kunden nur Produkte an, die sie weiterbringen, und wir unterstützen unsere Kunden vor, während und nach einem Verkauf. Die Systeme von Microdrones passen gut zu unserem Leitbild. Es handelt sich um professionelle, verlässliche Tools für unsere Kunden, die großartige Ergebnisse liefern. Es gibt so viele Möglichkeiten, wie unsere Kunden von diesen Systemen profitieren können.“

Seit letztem November, als Microdrones zu Trimbles bevorzugtem Anbieter von Quadcopter-UAS wurde, hat sich Microdrones‘ Geoinformations-Vertriebsnetzwerk in den USA und auf der ganzen Welt ausgeweitet. Microdrones ist vor allem für mdMapper- und mdTector-Pakete bekannt: UAV-Komplettlösungen, die aus einem Fluggerät, Sensoren und Software bestehen – alles, was Unternehmen für die Luftbildvermessung benötigen.

Die mdMapper-Produktpalette besteht derzeit aus folgenden Lösungen:

  • mdMapper200 – mdMapper200 ist eine kompakte Komplettlösung, die zu einem wettbewerbsfähigen Preis erhältlich ist – eine tolle Option für Unternehmen, die ihren Fuhrpark durch eine leicht zu transportierende oder kleinere Drohne erweitern wollen.
  • mdMapper1000 – Extralange Flugzeiten und seine Widerstandsfähigkeit gegen raue Umweltbedingungen machen dieses Kartierungskomplettsystem zu einer ausgezeichneten Wahl für Anwendungen im Vermessungswesen, Kartierungen, Inspektionen und auf Baustellen.
  • mdMapper1000DG – Die Kombination der Vorteile von mdMapper1000 mit den Möglichkeiten der direkten Georeferenzierung ermöglicht die höchstmögliche Genauigkeit und Zeitersparnisse mit wenigen oder gar keinen Bodenpasspunkten. DG ist RTK und PPK überlegen und ermöglicht genaue und effiziente Korridorkartierungen.
  • Letzten Monat hat Microdrones das neue mdTector1000CH4 System für Methangasinspektionen lanciert. https://www.microdrones.com/en/mdsolutions/mdtector1000ch4/

Anwender können die Funktionalität ihrer Systeme zusätzlich erhöhen, indem Sie Zubehör-Sets erwerben. Einige der verfügbaren Optionen beinhalten Zubehör für Inspektions-, Multispektral-, Wärmebild- und bald auch LiDAR-Aufnahmen sowie für die Methangasdetektion.

„Geotech verfügt über ein erstklassiges Team und jeder, der über den Einsatz von UAVs nachdenkt, kann sich glücklich schätzen, mit ihnen zusammenzuarbeiten“, sagte Audrey Pann, Vertriebsleiterin Europa bei Microdrones. „Wir fühlen uns geehrt, mit einer so netten und professionellen Expertengruppe zusammenarbeiten zu dürfen.“

Wenn Sie mehr über Geotech erfahren wollen, besuchen Sie bitte http://www.geotech.gr/.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen

International Drone Expo und Summit Barcelona 2018

Die zweite Ausgabe der IDE – International Drone Expo & Summit – wird von E.J. Krause & Associates in Zusammenarbeit mit GSMA organisiert und findet wieder als Partner Event des Mobile World Congress (MWC) vom 26. Februar – 01. März 2018 in Barcelona statt.

Der Drone Summit mit hochrangigen Sprechern und aktuellen Themen wird am 1. März 2018. abgehalten.

Der Mobile World Congress zieht jedes Jahr rund 110.000 Fachbesucher aus mehr als 200 Ländern auf das Messegelände Fira Gran Via in Barcelona. Auf der letzten Veranstaltung präsentierten sich 2.300 Aussteller und rund 3.500 Mitglieder der internationalen Presse und Medien besuchten die Veranstaltung.

Die NEXTech Halle hat sich inzwischen zu einem Highlight der Messe entwickelt. Hier werden zukunftsweisende Technologien und die neuesten Entwicklungen von Drohnen, UAS, VR/AR, Robotik, Internet der Dinge und künstliche Intelligenz präsentiert. Der Drone Summit sowie begleitende Konferenzen finden in den Kongressräumen direkt neben der Ausstellungsfläche in Halle 8.0 statt.

Für 2018 ist im Rahmen der Kleingruppenförderung ein NRW-Gemeinschaftsstand in der Drone Zone in Planung, bei dem die teilnehmenden Unternehmen eine finanzielle Förderung in Anspruch nehmen können (bis zu 5000€ ).

Interessierte Unternehmen können sich noch bis 30. November beim Veranstalter E.J.Krause & Associates im Büro Düsseldorf melden.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen