50 Jahre PTA: Beratungsunternehmen präsentiert neues Logo

2019 feiert die PTA ihr 50-jähriges Bestehen. Um auch optisch für die nächsten 50 Jahre gewappnet zu sein, modernisiert das Beratungsunternehmen sein Erscheinungsbild. Seit heute präsentiert sich die PTA dafür im neuen Design. Kernelement der überarbeiteten Optik ist ein neues Logo.

50 Jahre sind in der IT-Welt schon fast eine Ewigkeit. Die PTA hat es dennoch geschafft, Schritt zu halten und ihren Kunden dabei jederzeit zuverlässige IT-Lösungen bereitzustellen. Neben langjährigen Erfahrungen in der Konzeption und Entwicklung von Anwendungssystemen bietet das Mannheimer Unternehmen seinen Kunden auch fundierte fachliche Kenntnisse in der Optimierung und Stabilisierung von Geschäftsprozessen. Damit Kunden verschiedenster Branchen zuverlässig, schnell und kostengünstig geholfen werden kann, arbeiten hoch qualifizierte Mitarbeiter an zwölf Standorten in Deutschland und der Schweiz.

Modernes Logo als Herzstück des neuen Erscheinungsbilds

Ziel der Neugestaltung des Logos war, das bestehende Design mit seinen Strukturelementen in das digitale Zeitalter zu überführen. Der bekannte Rahmen wird dafür durch zwei Winkel-Elemente weitergeführt, der PTA-Schriftzug als zentrales Element nun in Vollton-Farbe dargestellt. Die Änderungen führen zu einer besseren Sichtbarkeit und stellen eine saubere Skalierung in sämtlichen Display- und Druckgrößen sicher.

Zusätzlich wird die Darstellung der Kernkompetenzen als Schlagworte „Beratung, Organisation, Softwareentwicklung“ durch den Leitsatz „Kundenorientierte IT-Lösungen seit 1969“ ersetzt, der in Zukunft direkter Bestandteil des Logos ist. Bis Ende 2019 wird außerdem das Jubiläums-Signet „50 Jahre IT“ Teil des Logos sein.

IT meets ART in der Kunsthalle Mannheim: Nachdenken, Vordenken, Feiern

Die Fünfzigjahrfeier der PTA wird in einer Jubiläums-Ausgabe der Veranstaltung „IT meets ART“ gipfeln. Dafür lädt die PTA Kunden und Interessenten am 16. Mai 2019 in die neue Kunsthalle in Mannheim ein. Details zur Veranstaltung werden zeitnah veröffentlicht.

 

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

„Wenn nicht jetzt, wann dann?“ Diskussionsveranstaltung zur Unternehmensteuer beim DIHK in Berlin

Die letzte umfassende Unternehmensteuerreform hierzulande liegt nun zehn Jahre zurück. Um die Frage, wie eine Modernisierung der steuerlichen Rahmenbedingungen aussehen könnte und sollte, geht es im November beim Deutschen Industrie- und Handelskammertag (DIHK) in Berlin.

Der von Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier veröffentlichte "Zehn-Punkte-Steuerplan" stößt bei den Unternehmen auf große Zustimmung.

Denn sie sehen aufgrund der jüngsten Steuerreformen in wichtigen Industrieländern ihre Wettbewerbsfähigkeit gefährdet; gleichzeitig ist die Lage der öffentlichen Haushalte hierzulande – eine vernünftige Ausgabenpolitik vorausgesetzt – noch immer gut.

Um die aktuelle Diskussion aufzugreifen, lädt der DIHK am 20. November ab 10.30 Uhr ins Haus der Deutschen Wirtschaft ein.

Unter der Überschrift "Wenn nicht jetzt, wann dann? Aufbruch durch Modernisierung der Unternehmensbesteuerung" werden in Panels zunächst Lage und Perspektive der öffentlichen Haushalte nach der aktuellen Steuerschätzung erörtert und die Effekte dargestellt, die tatsächlich von Steuern ausgehen.

Eine mit Ausschussmitgliedern des Deutschen Bundestages besetzte Podiumsdiskussion bietet Unternehmensvertretern dann ein Forum, um ihre Forderungen in den politischen Prozess einzubringen.

Die Veranstaltung klingt ab 18 Uhr bei einem Get-together mit Imbiss aus.

Das detaillierte Programm gibt es hier:
Anmelden können Sie sich unter der Adresse www.dihk.de/unternehmensteuern.

Einladung "Wenn nicht jetzt, wann dann?" (PDF, 1018 KB)

 

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Energie in Unternehmen – Erzeugen, Einkaufen, Managen

Wie kommt die Energie kosteneffizient ins Unternehmen? Wird sie zugekauft? Wenn ja, was ist das Beste fürs Unternehmen? Was muss bei Verträgen beachtet werden? Wie sieht es aus mit Eigenerzeugung? Photovoltaik, Blockheizkraftwerk, Wärmepumpe und Co. sind Technologien, die dies ermöglichen. Aber passt das zum Unternehmen? Und wenn ja, welche Technologie ist die Richtige?

In Vorträgen und Workshops werden diese Fragestellungen beim 11. Süddeutschen Energieeffizienztag bearbeitet und beantwortet. Die Veranstaltung gibt einen Überblick über die verschiedenen Möglichkeiten der effizienten Energieversorgung von Unternehmen und zeigt, wie ein gut durchdachtes Managementsystem helfen kann, Energie intelligent und effizient einzusetzen.

Eine begleitende Fachausstellung bietet die Möglichkeit, Kontakte zu Fachunternehmen und untereinander zu knüpfen. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos.

Die IHK Heilbronn-Franken und das Modell Hohenlohe e. V. freuen sich auf eine interessante Veranstaltung und einen informativen Austausch mit Ihnen.

Weitere Informationen, Programm und Anmeldung unter www.heilbronn.ihk.de, Dokumentennummer TER002514.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Schichtpläne 4.0

Starre Schichtpläne passen nicht mehr zum flexiblen Personalbedarf in der Produktion. Firmen müssen heute auf ungeplante Auftragsspitzen, Lieferengpässe oder Anlagenstörungen schnell genug reagieren.

Es gilt, rechtzeitig Strategien zur Flexibilisierung zu entwickeln, und die entsprechenden Tools einzurichten. Eine komplexe Aufgabe, denn sie schließt mit ein:

– wirtschaftliches Potenzial zu erkennen und zu nutzen
– den passenden Mix aus verschiedenen Arbeitszeitmodellen zu finden
– einen Krisenmodus für Konjunktureinbrüche einzuplanen
– Maßnahmen zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie zu ergänzen.

Das passende Praxisseminar finden produzierende Unternehmen hier:

Personaleinsatz in der Produktion flexibilisieren
16./17. Januar 2019 in Stuttgart
28./29. März 2019 in München
www.management-forum.de/arbeitszeitmodelle

Bei Fragen zur Veranstaltung oder zur Anmeldung wenden Sie sich gerne an Elisabeth di Muro, Tel: 0 8151/ 2719-0 oder per E-Mail an info@management-forum.de 

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Einladung zum Frühstücks-Briefing

(Solna, Schweden, 22.11.18) Dometic lädt Sie herzlich zum Frühstücks-Briefing bei einer der größten Messen für Schiffsausrüstung, der METSTRADE 2018, vom 13. bis 15. November 2018 in Amsterdam willkommen.

FRÜHSTÜCKS-BRIEFING
Mittwoch, 10 Uhr 14. November 2018
am Stand von Dometic (Halle 7, Stand 07.131)

Starten Sie mit Neuigkeiten vom Marktführer Dometic in den zweiten Tag der Veranstaltung und tauschen Sie sich mit Kollegen aus. Besuchen Sie uns bei einem legeren Frühstücks-Briefing. Unsere Dometic-Experten informieren Sie gern über Branchentrends und -neuigkeiten sowie unsere neuesten Produkte. Dazu wird ein leichtes Frühstück gereicht.

Bitte melden Sie sich zu dieser Veranstaltung per E-Mail unter folgender Adresse an:

pr@dometic.com

+46 (0) 8 501 025 41

Hallenplan mit Index

Wir bieten während der Messe zudem Folgendes an:

PERSÖNLICHES BRIEFING (13. bis 15. November 2018)

Bitte kontaktieren Sie uns, wenn Sie Fragen zu unseren Produkten und Dienstleistungen haben oder wenn Sie sich einfach informieren möchten. Wir vereinbaren gern einen Termin mit unseren Dometic-Experten.

MESSETOUR

Dometic stellt seine neuesten innovativen Produkte und Lösungen Bootsbauern und anderen Fachbesuchern vor. Gern bieten wir Ihnen eine auf Ihre Anforderungen abgestimmte Tour an. Zu den in diesem Jahr vorgestellten Produkten gehören:

Deck-/Bordküchenausrüstung

  • Sortiment an Kompressorkühlschränken und mobilen Kühllösungen von Passivkühlboxen bis hin zu Kompressorboxen mit zwei Zonen.
  • Küchenkonzepte für den Außenbereich im neuesten Design.
  • Stromversorgungslösungen und Bedienfelder für Geräte.
  • Toiletten und weitere Sanitärartikel.

Kühlsysteme

  • Sämtliche Technologien von eigenständigen Klimageräten bis hin zu vollständigen Kaltwasseranlagen. 

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Diese Veranstaltung bringt Impulse in Ihre Industrie 4.0 Projekte

Dieses Jahr werden in Moers (NRW) viele spannende Digitalisierungs-Themen aus der Sicht der Industrie vorgestellt. Die Teilnehmer haben auch die Möglichkeit die neuen Lösungen und Praxisbeispiele live zu erleben.

Digitalisierung und die Industrie 4.0 sind die Themen, die in den nächsten fünf Jahren die Entwicklung von Unternehmen vorantreiben werden. Doch Themen im Detail zu überblicken oder die Technologien für das eigene Unternehmen zu qualifizieren ist eine große Herausforderung. Der jährlich stattfindende kostenlose Impulsnachmittag nimmt den Unternehmen genau diese Aufgabe ab. In den Vorträgen werden die für die Industrie aktuell relevanten Themen genau beleuchtet und mit Praxisbeispielen hinterlegt. In den Pausen können die Teilnehmer zusätzlich die neuen Technologien in die Hand nehmen und diese live erleben.

Kostenlose Teilnahme für Unternehmen

Die Anmeldung und Teilnahme ist für Unternehmen kostenlos, jedoch ist die Teilnehmerzahl begrenzt. Dadurch wird ein reger Austausch gewährleistet und es kann auf individuelle Fragen eingegangen werden. Interessierte Unternehmen sollten daher die Gelegenheit nutzen und sich zu der Veranstaltung noch heute online anmelden.

>> Industrie 4.0 Impulsnachmittag: Programm und kostenlose Anmeldung

Ein Programm voller Digitalisierungs-Impulse

Eine Übersicht über die relevanten Themen bietet die Möglichkeit, aus einem Pool aus Ideen für sich die beste Lösung auszuwählen. Mit dem umfangreichen Programm bietet der Veranstalter CAD Schroer den Besuchern die Möglichkeit, sich an einem Nachmittag komprimiert über alle Themenbereiche zu informieren. Die einzelnen Vorträge geben dabei nicht nur eine Übersicht über die relevanten Themen, sondern beleuchten diese auch aus der Sicht der Industrie. Einzelne Technologien werden mit ihren Vor- und Nachteilen vorgestellt und mit Praxisbeispielen hinterlegt.

Neue Technologien live erleben

Alles über die Technologien zu wissen ist eine Sache. Die Technologien live anhand von Industrie-Beispielen zu erleben, lässt aber erst deren wahre Vorteile zum Vorschein kommen. Aus diesem Grund können die Besucher des i4 Impulsnachmittages die verschiedenen Augmented Reality, Virtual Reality oder Internet of Things (IoT) Anwendungen auf unterschiedlichen Plattformen, auf dem Tablet oder mit der VR-Brille in die Hand nehmen und live erleben. Damit ist der Impulsnachmittag einzigartig und bietet den Unternehmen einen enormen Mehrwert in der Bewertung der Technologien für den Einsatz in den eigenen Industrie 4.0 Projekten.

Anstoß für Industrie 4.0 Projekte

Der Industrie 4.0 Impulsnachmittag war für viele Besucher in den letzten Jahren ein Anstoß für ein eigenes Industrie 4.0 Projekt. Die Besucher konnten die in der Veranstaltung aufgegriffenen Ideen und Lösungen direkt in ein Projekt umwandeln. Einige dieser Projekte sind in wenigen Monaten realisiert worden und die Ergebnisse werden bereits jetzt produktiv eingesetzt. Einige dieser Projekte werden mit auf der Veranstaltung vorgestellt.

>> Industrie 4.0 Impulsnachmittag: Programm und kostenlose Anmeldung

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

buildingSMART e.V.: BIM-Entwicklung in Bayern

Die Building SMART Regionalgruppe Bayern, der bayerische Arm des Kompetenznetzwerks für Building Information Modeling, lud am 17.7.2018 zur Vortragsveranstaltung „BIM-Entwicklung in Bayern“ mit zahlreichen Diskussionsbeiträgen von mehrere Experten: Professoren, Ingenieure, Planer, Handwerker sowie Vertreter von Verbänden und der Industrie in Sachen BIM in das Oskar- Von Miller Forum in München. An welchem Punkt steht die Bauwirtschaft in Hinblick auf die Digitalisierung und BIM? Diese große Frage war Gegenstand der Podiumsdiskussion der buildingSMART-Regionalgruppe Bayern mit hochrangigen Vertretern der Architektenkammer, der bayerischen Bauwirtschaft und der Landesregierung des Freistaates und wurde von den Experten lebhaft diskutiert. Unterstützt wurde die Veranstaltung von der Bayerischen Ingenieurkammer- Bau KDöR. Die BuildingSMART-Regionalgruppe Bayern ist die erste Regionalgruppe des buildingSMART Dachverbundes. Innerhalb der Initiative Building Smart wollen sämtliche Fachdisziplinen wie Planung, Produkthersteller, Softwarefirmen, Bauunternehmen, Betreiber und Hochschulen zusammenarbeiten. Für die mit BIM verbundenen Prozesse und Schnittstellen, sind klar definierte Absprachen und Standards erforderlich. Hierfür engagiert sich buildingSMART. Der unabhängige Verein fördert offene, herstellerneutrale Schnittstellen und damit “open BIM”. Er steht für hohe Qualität bei BIM-Standards und Lösungen, bei denen die Anwender und ihre Arbeitsprozesse im Mittelpunkt stehen.

Zum Artikel

 

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Finanzen wirklich verstehen

Wer die relevanten Stellschrauben im Finanzbereich kennt, kann das Unternehmensergebnis souverän verantworten. Fach- und Führungskräfte lernen im Zertifikatslehrgang „Finanzen und Controlling“ alles, was sie finanzwirtschaftlich wissen müssen.

Unternehmensbezogene Finanzkennzeichen richtig zu ermitteln und zu interpretieren ist eine Frage des Trainings, kein Hexenwerk. Wenn Führungskräfte die finanzwirtschaftlichen Zusammenhänge verstehen, können sie zukunftssichernde Entscheidungen treffen und Unternehmenskrisen vermeiden.

Die Seminare des Lehrgangs können einzeln oder zusammen belegt werden.

Finanzwissen kompakt
15./16. Oktober 2018 in München
18./19. Februar 2019 in Frankfurt/M.
www.managementforum.de/finanzwissen-kompakt   

Unternehmensbewertung
26./27. November 2018 in München
13./14. Mai 2019 in Wiesbaden
www.managementforum.de/unternehmensbewertung 

Bilanzanalyse/Bilanzplanung
14./15. März 2019 in München
www.management-forum.de/bilanzanalyse

Bei Fragen zur Veranstaltung oder zur Anmeldung wenden Sie sich gerne an Elisabeth di Muro, Tel: 08151-2719-0 oder per Mail an info@management-forum.de

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

GfSE-Präsident moderiert das Thema „Virtuelles Greenfield?“

Wir freuen uns sehr, Herrn Sven-Olaf Schulze in diesem Jahr als World Café-Paten auf unserem Workshop Linked Data 2018 begrüßen zu dürfen.

Wie in den Jahren zuvor, gewinnen wir mit ihm erneut eine anerkannte Persönlichkeit für unsere Veranstaltung. Zusammen mit unseren Teilnehmern wird er das Thema „Virtuelles Greenfield“ unter die Lupe nehmen. 

Durch die Digitale Transformation geraten alte Strukturen ins Wanken, doch nicht jedes Unternehmen besitzt die Möglichkeit, sich durch Neustart auf der grünen Wiese daran anzupassen. Dennoch macht dieser Schritt gedanklich durchaus Sinn. Die zentrale Hypothese dieses World Cafés lautet deswegen: Vernetzung und Systems Engineering sind die grüne Wiese für das Brownfield. mehr… 

Sven-Olaf Schulze wird Ihnen als Experte im Bereich Systems Engineering kompetent zur Seite stehen und freut sich auf ein diskussionsfreudiges World Café mit Ihnen.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Machtspiele und Manipulation in Teamprozessen

Manipulatoren sprengen Gruppen und Teams. Ihre Mechanismen zu erkennen und ihnen entgegenzuwirken, ist eine Führungsaufgabe. Die Methode dazu vermittelt Profilerin Patrizia Staniek in ihrem Seminar am 30./31. Oktober 2018 in Frankfurt.

Wir manipulieren im Berufsalltag ständig und werden manipuliert. Wenn Manipulatoren jedoch Teams blockieren und die Leistungsfähigkeit eindämmen, sollten Personaler und Führungskräfte aufmerksam werden – und handeln. Im Seminar wird trainiert, die Persönlichkeitsmerkmale von Narzissten, Psychopathen und anderen Manipulatoren zu erkennen und lösungsorientiert mit ihnen umzugehen.

Menschen mit einem hohen Risikofaktor gar nicht erst einzustellen ist ebenfalls ein Mittel, die Leistungsfähigkeit von Teams zu schützen.

Machtspiele und Manipulation in Teamprozessen
30./31. Oktober 2018 in Frankfurt am Main
10./11. Dezember 2018 in Starnberg
www.management-forum.de/macht

Bei Fragen zur Veranstaltung oder zur Anmeldung wenden Sie sich gerne an
Elisabeth di Muro, Tel: 08151-2719-0 oder per Mail an info@management-forum.de

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox