Zusätzliches Bürogebäude für SALT AND PEPPER Software Solutions in Osnabrück

SALT AND PEPPER Software Solutions schreibt seine Erfolgsgeschichte fort und wird aufgrund des rasanten Wachtsums weiter expandieren. Das Unternehmen errichtet ein neues,  zusätzliches Bürogebäude in direkter Nachbarschaft zum bestehenden Gebäude.

Erst im Mai letzten Jahres ist der Software-Spezialist in die neuen Büroräume in der Kaffee-Partner-Allee gezogen, doch durch das enorme Wachstum sind die Bürokapazitäten nahezu ausgeschöpft. In unmittelbarer Nachbarschaft zum bestehenden Gebäude wird daher ein neuer Bürokomplex errichtet, der Platz für weitere Mitarbeiter schafft. Timo Seggelmann, Geschäftsführer der SALT AND PEPPER Software GmbH und Co. KG: „Mit den zusätzlichen Geschäftsräumen kommen wir der steigenden Nachfrage unserer Leistungen nach. Wir freuen uns sehr, dass unser Angebot so gut angenommen wird und wir den Wachstumstrend fortsetzen können.“

Derzeit erfolgen die vorbereitenden Maßnahmen für den Bau des neuen Gebäudes, sodass dieser in Kürze beginnen kann. „Das neue Gebäude wird im selben Stil errichtet, wie das bisherige. Somit können wir sowohl unseren Mitarbeitern als auch unseren Kunden eine moderne Arbeitsatmosphäre bieten.“, so Seggelmann. In dem neuen Bürokomplex werden Arbeitsplätze für rund 100 weitere Mitarbeiter geschaffen. Die Bauarbeiten werden voraussichtlich im Sommer 2019 abgeschlossen sein.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Scheugenpflug gehört zu „BAYERNS BEST 50“

Die Scheugenpflug AG konnte sich im Wettbewerb „BAYERNS BEST 50“ durchsetzen und zählt damit erneut zu den 50 wachstumsstärksten Mittelständlern in Bayern. Die feierliche Preisverleihung fand am 23. Juli 2018 auf Schloss Schleißheim bei München statt.

Die Scheugenpflug AG wurde am 23. Juli 2018 mit der Auszeichnung „BAYERNS BEST 50“ prämiert. Damit gehört der Spezialist für Klebe-, Dosier- und Vergusstechnik nach 2009, 2012 und 2015 bereits zum vierten Mal zu den 50 wachstumsstärksten mittelständischen Unternehmen in Bayern. Die feierliche Preisverleihung fand auf Schloss Schleißheim bei München statt.

„Wir sind sehr stolz, dass wir es erneut unter die Top 50 in Bayern geschafft haben“, erklärt Christian Ostermeier, Vorstand der Scheugenpflug AG. „Die Nachfrage nach unseren Produkten und Dienstleistungen wächst kontinuierlich, ebenso wie die Zahl unserer Beschäftigten. Erst im Mai 2018 haben wir die ,magischeʻ Grenze von 500 Mitarbeitern überschritten. Der Preis ist eine tolle Anerkennung für uns und gleichzeitig Ansporn, unser Unternehmen zukunftsorientiert und nachhaltig weiterzuentwickeln.“

Würdigung für überdurchschnittlich starkes Wachstum

Der Wettbewerb „BAYERNS BEST 50“ fand in diesem Jahr bereits zum 17. Mal statt. Mit der Auszeichnung ehrt das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft, Energie und Technologie besonders erfolgreiche Mittelständler, die in den vergangenen Jahren Umsatz und Mitarbeiterzahlen überdurchschnittlich steigern konnten. Die Preisträger wurden von der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Peters, Schönberger & Partner (PSP München) als unabhängigem Juror ermittelt.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Erneut zweistellige Wachstumsrate sowie neuer monatlicher Rekord bei der Kundenakquise

BELLIN hat einen weiteren Meilenstein in seiner zwanzigjährigen Geschichte erreicht: Im vergangenen Geschäftsjahr wurde nicht nur ein erneut zweistelliges Wachstum verzeichnet, sondern auch ein neuer Monatsrekord bei den Neukunden aufgestellt.

Im Jahr seines 20-jährigen Bestehens konnte der weltweit führende Technologie-Anbieter im Corporate Treasury und Corporate Banking das zweistellige Wachstum der vergangenen Jahre erneut fortsetzen. Darüber hinaus meldet BELLIN mit einer 60% höheren Akquisitionsrate im Vergleich zum Vorjahr einen neuen Monatsrekord. Mit diesen Entwicklungen einher geht ein 15% Personalanstieg in Deutschland, Kanada und Großbritannien. Damit kann BELLIN seinen erfolgreichen Ansatz, Technologie mit Consulting und Implementierungsexpertise zu verbinden und aus einer Hand anzubieten, fortsetzen.

Mit mittlerweile fast 500 Kunden ist es BELLIN gelungen, die Erfahrung, das Know-how und die Ressourcen aufzubauen, die nun effizient im Sinne bestehender und zukünftiger Kunden eingesetzt werden. Das kontinuierliche und starke Wachstum ermöglicht es der Gruppe, in Zukunftstechnologie zu investieren und damit weiterhin eine Vorreiterrolle in der Branche einzunehmen. Mit einem Portfolio, das Kunden weltweit anspricht, konnte BELLIN seine Stellung in den Kernmärkten weiter festigen sowie international die Position ausbauen. Für Gründer und CEO Martin Bellin stützt sich der Erfolg vor allem auf die umfassenden und flexiblen Technologie-Lösungen: „Unser Portfolio ist insgesamt sehr erfolgreich, wobei es einzelne ganz besondere Erfolgsfaktoren gibt. Dazu zählt z.B. unsere integrierte Lösung für den Zahlungsverkehr, über die wir bereits Zahlungen im Wert von über EUR 1 Billion abgewickelt haben – eine Zahl, die BELLIN zum weltweit führenden Unternehmen im Bereich globaler Zahlungsverkehr für Unternehmen macht.“
 

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

HCL Technologies als einer der weltbesten Outsourcing-Dienstleister ausgezeichnet

HCL Technologies (HCL), ein weltweit führendes Technologieunternehmen, wurde von der International Association of Outsourcing Professionals (IAOP) zu einem der weltweit besten Outsourcing-Dienstleister ernannt. Gemäß den IAOP Global Outsourcing 100 Rankings für 2018 hat HCL die Auszeichnungen als „Leader“ und „Super Star“ für nachhaltige Spitzenleistungen sowie „All Star Company“ in Bezug auf Innovation, Präsenz, Auszeichnungen und andere Parameter erhalten.

HCL wurde auch in den Bereichen Größe und Wachstum, Kundenreferenzen und Corporate Social Responsibility als „Top-Unternehmen“ eingestuft. Insbesondere erhielt HCL Bestnoten (8 von 8 Punkten) für Unternehmenszertifizierungen und Innovationsprogramme.

Die 2018 Global Outsourcing 100 und The World’s Best Outsourcing Advisors zeichnen die weltweit besten Outsourcing-Dienstleister und Berater aus. Die Analyse der eingegangenen Bewerbungen basiert auf einer strengen Bewertungsmethode, die eine Überprüfung durch ein unabhängiges Gremium von IAOP-Kunden mit umfassender Erfahrung in der Auswahl von Outsourcing-Dienstleistern und Beratern für ihre Organisationen beinhaltet.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Kurtz Ersa eröffnet Zentrallager

Nach nur 12 Monaten Bauzeit nahm Kurtz Ersa Anfang Juli sein neues Zentrallager in Kreuzwertheim in Betrieb. Ein Anlass, der gebührend gefeiert wurde: mit Festakt und einem Tag der offenen Tür. Beim Festakt am 02. Juli eröffneten Kurz Ersa-CEO Rainer Kurtz und Kurtz Ersa Logistik-Geschäftsführer Matthias Hofmann offiziell das Zentrallager – mit der symbolischen Einlagerung des ersten Behälters. Mit dabei waren neben Vertretern der am Bau beteiligten Firmen und Behörden auch das Kurtz Ersa-Management sowie die Mitarbeiter des neuen Standorts, der mit rund 15 Mio. Euro Investitionsvolumen zu Buche schlägt. „Das Zentrallager versorgt Kurtz Ersa-Kunden weltweit mit Ersatzteilen und stellt die Produktionsversorgung unserer deutschen Standorte sicher. Dabei heben wir unsere Warenwirtschaftsprozesse mit neuester Logistiktechnologie und elektronisch angebundenen Logistikpartnern auf das nächste Level, um eine reibungslose Produktion wo auch immer zu ermöglichen. Und nicht zuletzt sind mit dem Zentrallager dringend benötigte Fertigungskapazitäten an den operativen Standorten von Kurtz GmbH und Ersa GmbH entstanden“, sagte CEO Rainer Kurtz.

Um die Funktionsweise des Zentrallagers allen Kurtz Ersa-Beschäftigten und der Öffentlichkeit vorzustellen, fand wenige Tage später am 07. Juli bei prächtigem Wetter ein Tag der offenen Tür statt – mit attraktivem Rahmenprogramm von Mitmachstationen über Food-Trucks und Kaffee-Kuchen-Büffet bis Kinderaktionen. Direkt nach Öffnung der Tore um 10:00 Uhr strömten die Gäste ins lichtdurchflutete Zentrallager, um den neuen Kurtz Ersa-Standort zu inspizieren. Rund um das Automatische Kleinteilelager mit 31.000 Behälterlageplätzen und Tablarlager, das auf
30 m2 beeindruckende 1.200 m² Lagerfläche bereitstellt, bildeten sich regelmäßig Besuchertrauben, welche die automatisierten Abläufe in der Kurtz Ersa-Logistik verfolgten. Ein ähnliches Bild im Breitganglager mit Kapazität für bis zu 3.300 Europaletten, wo Ware mit kameraunterstützten Gabelstaplern auch in 13 Meter Höhe zuverlässig eingelagert wird. Nach den Eröffnungsfeierlichkeiten nimmt die Kurtz Ersa-Logistik jetzt bis September 2018 den Hochlauf der neuen Einrichtungen in Angriff. Bestandsläger werden nach und nach aufgelöst und in die neue Anlage umgezogen. Mit rund 8.000 m2 Nutzfläche verfügt das neue Kurtz Ersa-Zentrallager über reichlich Kapazitäten, die auch das künftig geplante Wachstum automatisiert verarbeiten werden.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Auszeichnung mit Gütesiegel: Die flexis AG ist „Innovativ durch Forschung“

Der Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft, ein Zusammenschluss von Vertretern aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Zivilgesellschaft, hat die Forschungsaktivitäten der flexis AG zum wiederholten male mit der Verleihung des Gütesiegels „Innovativ durch Forschung“ gewürdigt.

In Deutschland gibt es 3,5 Millionen Unternehmen, von denen weniger als ein Prozent aktiv Forschung betreibt. Hierbei handelt es sich um eine für unsere Wirtschaft und Gesellschaft extrem bedeutsame Gruppe. Denn nur wer forscht, kann Neues entdecken und Innovation und Wachstum schaffen.

Bereits seit 2014 gehört auch die flexis AG zu diesem Kreis ausgezeichneter Unternehmen. Mit dem Siegel "Innovativ durch Forschung" würdigt der Stifterverband die besondere Verantwortung, die das Unternehmen für Staat und Gesellschaft übernimmt. Die Auszeichnung hebt die Stellung des Stuttgarter Unternehmens als Technologieführer in seinem Markt hervor. Der Softwareentwickler bietet Lösungen für die Automotive Industrie und für die Logistik und Manufacturing Branche. Wie viel Wert flexis auf Innovationen legt, zeigt sich im frühzeitigen Aufgreifen neuer Themen und der aktiven Mitgestaltung innovativer Ansätze. Nun erhielt das Unternehmen auch das Siegel für 2018/2019.

„Die Verleihung des Siegels ist für uns fast schon eine Gewohnheit“, kommentiert Hansjörg Tutsch, Vice President Research die Auszeichnung. „Nichts desto trotz sehen wir sie als eine wichtige Bestätigung, dass unsere Aktivitäten im Bereich Forschung auch gesellschaftlich wahrgenommen wird.“

Der seit 1920 bestehende "Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft" zeichnet regelmäßig kreative, forschende Unternehmen mit einem speziellen Gütesiegel zur Anerkennung ihrer besonderen Forschungsanstrengungen aus.

 

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

TCS: Gewinnsprung von 17,2 Prozent

Das indische Beratungsunternehmen Tata Consultancy Services (TCS) hat seine Zahlen für das erste Quartal des aktuellen Geschäftsjahres (April-Juni 2018) veröffentlicht. Der Umsatz stieg im ersten Quartal im Vergleich zum Vorjahr um mehr als zehn Prozent weltweit auf 5,051 Milliarden US-Dollar. Besonders stark war das Wachstum in Europa (+18,6%) und Großbritannien (+18,7%). Der Gewinn stieg um 17,2 Prozent auf 1,082 Milliarden US-Dollar.

Vor allem die Umsätze mit digitalen Dienstleistungen haben mit 44,8 Prozent im Vorjahresvergleich deutlich zugenommen und tragen nun 25 Prozent zum Gesamtergebnis bei.

Das Unternehmen beschäftigt erstmals mehr als 400.000 Mitarbeiter. Dabei setzt TCS verstärkt auf interne Weiterbildungen. So haben mehr als 264.000 Mitarbeiter Trainings in digitalen Technologien absolviert, mehr als 242.000 in Agilen Entwicklungsmethoden. Zudem sank die Fluktuationsrate auf nun 11,7 Prozent.

Zwei Neukunden haben TCS mit Projekten von jeweils mehr als 100 Millionen US-Dollar beauftragt. Zudem haben sich im abgelaufenen Quartal sieben Unternehmen für die selbstlernende Automatisierungsplattform ignioTM entschieden.

Weitere Ergebnisse, Einschätzungen des Vorstands und Informationen über Kundenprojekte sind in der englischsprachigen Pressemitteilung verfügbar: https://www.tcs.com/content/dam/tcs/investor-relations/financial-statements/2018-19/q1/IFRS/Press%20Release%20-%20USD.pdf

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

ServiceNow zeichnet die Bison IT Services AG, als eines der wenigen Schweizer Unternehmen aus

Seit mehreren Jahren besteht zwischen der Bison IT Services AG und ServiceNow eine strategische und sehr erfolgreiche Partnerschaft. Den Bronze Partner Status hat die Bison IT Services AG in den Kategorien Service Partner und Sales Partner erhalten. Dies als eines von wenigen Schweizer Unternehmen. Die umfangreichen Kompetenzen im Bereich Service Management führte zu einem überdurchschnittlichen Wachstum und vielen Erfolgsgeschichten.

Kompetenzen der Bison IT Services AG:

  • Enterprise Service Management
  • IT Business Management
  • IT Operations Management
  • ServiceNow Plattform

Die Bronzekompetenz und die führende Position in der praktischen Umsetzung der IT Transformation im Bereich Service Management bestätigt die langfristige Strategie der Bison IT Services AG. Führende Unternehmen setzten auf die Zusammenarbeit mit der Bison IT Services. Besten Dank für das geschätzte Vertrauen.

Weitere Informationen ->

 

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

GBA setzt Wachstumskurs mit dem Eintritt in den Lebensmittelanalytik-Markt in Österreich fort

Die GBA Gruppe, einer der führenden deutschen Analyselaboratorien und Servicedienstleister in den Bereichen Lebensmittel, Umwelt und Pharma, setzt ihren eingeschlagenen Wachstumspfad fort und erweitert ihr Service-Portfolio im Lebensmittelsegment in Österreich durch die mehrheitliche Übernahme der Hygienicum Institut für Mikrobiologie & Hygiene-Consulting GmbH (Hygienicum) in Graz. Mit diesem Schritt stärkt die GBA Gruppe ihre Marktposition in Österreich, erweitert ihr internationales Labornetzwerk auf 18 Standorte und schafft die Basis für den Ausbau der Aktivitäten in Südosteuropa.

Hygienicum, 1994 in Graz gegründet, ist eines der führenden Labor- und Consulting-Dienstleistungsunternehmen für Lebensmittelindustrie und -handel in Österreich. Mit rund 80 Mitarbeitern steht das Hygienicum für Kunden im In- und Ausland für ein leistungsstarkes Serviceangebot aus Laboranalytik, Entwicklungsunterstützung sowie Beratungsleistungen im Bereich Betriebshygiene und Verkehrsfähigkeit.

Mark Piekereit, Co-CEO Food, GBA Gruppe: „Mit dem Zusammenschluss des Hygienicums und der GBA Gruppe erweitern beide Unternehmen ihr Dienstleistungsportfolio, Expertise und den Zugriff auf modernste Laborkapazitäten. Dies eröffnet uns gemeinsam fortan die Möglichkeit, unseren Kunden einen noch umfangreicheren Support aus einer Hand anzubieten.“ „Mit der GBA Gruppe an unserer Seite erschließen sich attraktive Möglichkeiten, im eigenen Marktumfeld und in angrenzenden Märkten nun nochmals verstärkt gemeinsam zu expandieren.“ ergänzt Dr. Michael Stelzl, geschäftsführender Gesellschafter des Hygienicum, der weiterhin als Geschäftsführer und signifikanter Minderheitsgesellschafter des Hygienicum fungieren wird. Dr. Alexander Friedrich, Partner der Quadriga Capital Eigenkapitalberatung GmbH, erläutert die dynamische Entwicklung der GBA Gruppe: „Der Beitritt des Hygienicums in die GBA Familie ist seit 2016 der siebte Beitritt von innovativen und stark wachsenden Unternehmen und deren Unternehmer zur GBA Familie. Dies untermauert erneut die Attraktivität der GBA – voran getrieben durch das tägliche Agieren aller GBA Mitarbeiter – als vertrauenswürdiger Partner mit einer einmaligen Symbiose aus institutionalisierten Prozessen, stark mittelstandsgeprägtem Unternehmertum und dem gemeinsamen Erfolgswillen.“

Die Transaktion steht noch unter dem Vorbehalt der Kartellbehörden.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Die Wachstumstrends von Produktion und Umsatz der deutschen Autoindustrie in Zahlen – neuer Quest Report

Der neue Quest Report im Quest Trend Magazin baut auf der Analyse von Produktion und Umsatz der Automobilindustrie in Deutschland seit 2008 auf. Der neue Report erfasst den aktuellen Trend in der Autoindustrie. Dieser Trend ist ein Wachstumstrend, der Anfang 2014 eingesetzt hat und sowohl die Automobilproduktion in Deutschland als auch ihre Umsatzentwicklung prägt. Der Trend wird methodisch bestimmt als gleitender Einjahresmittelwert der monatlichen Produktions- und Umsatzzahlen – im Diagramm als gestrichelte Linie veranschaulicht.

Der Wachstumstrend der Autoproduktion liegt von Anfang 2014 bis Mai 2018 bei 2,2% pro Jahr. Dieser leichte Wachstumstrend von 2,2% pro Jahr liegt fast auf der Höhe des leichten Wachstums der Welt-Automobilproduktion von 2007 bis 2017 in Höhe von 2,6% pro Jahr. Ohne die Autoproduktion in China würde die Weltautomobilproduktion seit 2007 bei 0,5% pro Jahr stagnieren. Das bisherige Wachstum der Automobilproduktion in China ist allerdings 2018 bisher geringer als 2017 ausgefallen.

Der Umsatztrend der Autoindustrie in Deutschland liegt von Anfang 2014 bis Mai 2018 bei 4,0% pro Jahr, also fast doppelt so hoch wie die Automobilproduktion.

Der neue Quest Report zu Produktion und Umsatz der deutschen Automobilindustriest in Deutsch und Englisch verfügbar unter http://www.quest-trendmagazin.de/automobilindustrie/deutschland/deutsche-automobilproduktion.html

Dieser Report ist ein Baustein der umfassenden Trendanalyse der weltweiten Automobilindustrie im Quest Trend Magazin. Die Trendanalysen umfassen die Internationalisierung der Produktionsstandorte, die Weltregionen der Autoproduktion, die Anteil der Autoproduktion in China an der Weltautoproduktion, die Marktanteile der Weltmarktführer und der Marktführer in China. Diese Trendanalysen im Quest Trend Magazin erleichtern den Herstellern der Automatisierungstechnik Planung und Marktbearbeitung für einen der wichtigsten Absatzmärkte der Automatisierungstechnik. Einen Überblick über die Trendanalysen findet sich unter http://www.quest-trendmagazin.de/automobilindustrie.html

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox