Partner für intelligente Intralogistik

.

  • Piece Picking Anwendung, Freezer Shuttle SSI Flexi und kompaktes FTS „Sally“
  • Live Expertentalks mit Logistikanwendern aus Industrie und Handel
  • IT als Schlüsselelement innovativer Logistiklösungen auf zweitem Messestand

Die internationale Fachmesse LogiMAT ist für SSI Schäfer als einer der weltweiten Marktführer der Intralogistik ein erstes Branchen-Highlight in 2019. In Zeiten des E-Commerce stehen Unternehmen vor gewaltigen Herausforderungen. Die Intralogistik hat sich von der reinen Ver- und Entsorgungsfunktion zum Business Enabler und entscheidenden Wettbewerbsvorteil für Unternehmen entwickelt. Auf den insgesamt rund 400 m² großen Messeständen präsentiert SSI Schäfer sein breites Leistungsspektrum und zeigt Systemlösungen für die unterschiedlichen Anforderungen der Logistikanwender auf.

„Gefragt sind flexible, skalierbare, mitwachsende und nachhaltige Systeme, die perfekt aufeinander abgestimmt sind“, weiß Michael Mohr, Executive Vice President Sales von SSI Schäfer. Beispiele dieser modernen Systemkomponenten werden auf dem Hauptstand in Halle 1 vorgestellt. Gemeinsam mit dem Roboterspezialisten fpt zeigt SSI Schäfer eine standardisierte Piece Picking Applikation, die branchenübergreifend bei typischen Kommissionieraufgaben eingesetzt werden kann. Aus dem Segment der Shuttles wird die neue Tiefkühlvariante des SSI Flexi präsentiert. Fahrerlose Transportsysteme gibt es auch für Lasten bis 100 kg –  das FTS „Sally“ entstammt der Partnerschaft mit DS AUTOMOTION und ist ebenfalls auf dem Messestand zu sehen. Bei modernen Systemkomponenten ist die IT zunehmend ein Schlüsselelement – auf dem zweiten Messestand in Halle 8 werden die verschiedenen Komponenten der IT Solutions von SSI Schäfer dargestellt. Als weltweit aktiver Systemlieferant sieht SSI Schäfer auch eine ungebrochen starke Nachfrage im Standardgeschäft. Zu den Exponaten in Stuttgart zählen deshalb auch effiziente Lösungen für die Lagerprozesse rund um Kleinladungsträger.

„Im Fokus unseres Handelns steht der Kundennutzen bzw. die Erfolgsgeschichte der Kunden, die wir in enger Kooperation mit ihnen entwickeln und realisieren“, erläutert Michael Mohr. Ob Standardlager oder Logistik 4.0-Lösung, ob Großunternehmen oder Mittelstand – der Intralogistikspezialist bietet allen Anwendern gleichermaßen seine technologische Kompetenz, Branchenkenntnis und die hohe Qualität der Produkte und Service-Leistungen.

High Speed-Kommissionierung: Smarte Robotik-Anwendungen für alle Branchen

In partnerschaftlicher Zusammenarbeit mit dem Roboterspezialisten fpt mit Hauptsitz in Amtzell bietet SSI Schäfer smarte Robotik-Lösungen, die eine durchgehende Automatisierung der Supply Chain ermöglichen und für hohe Dynamik, Flexibilität und Funktionssicherheit stehen. Auf dem Messestand wird eine standardisierte Piece Picking-Applikation präsentiert, welche durch die Kombination verschiedener Fördermittel die Anforderungen unterschiedlichster Auftragsstrukturen abdeckt und daher bei typischen Kommissionieraufgaben branchenübergreifend eingesetzt werden kann. Zentrales Element der Lösung ist das WAMAS® Vision Softwaremodul, das die zu kommissionierenden Einzelstücke sicher und fehlerfrei identifiziert.

Shuttle-Lösungen für Tiefkühlumgebungen mit maximaler Flexibilität

Das Einebenen-Shuttle SSI Flexi zeichnet sich aus durch intelligente Funktionsvielfalt, variable Stellplatzgrößen und maximale Modularität. SSI Schäfer gibt auf dem Messestand einen exklusiven Einblick, wie das Shuttle durch ein intelligentes Energiekonzept mit Superkondensatoren zur perfekten Lösung für die hochdynamische Lagerung tiefgekühlter Kleinladungsträger wird. Damit sind Unternehmen auch für künftige Anforderungen in der Tiefkühllogistik bestens gerüstet.

Zukunftsfeld Fahrerlose Transportsysteme (FTS)

Im Zukunftsfeld der FTS hat SSI Schäfer sein Produktportfolio durch eine Kooperation mit Beteiligung am Linzer FTS-Spezialisten DS AUTOMOTION in 2018 erweitert. Auf der LogiMAT 2019 können sich Besucher am Messestand in Halle 1 informieren, wie diese Systeme in ganzheitliche Logistiklösungen integriert werden können. Auf einer Demonstrationsfläche wird das kompakte FTS „Sally“ für Lasten bis ca. 100 kg präsentiert. Sally übernimmt flexibel unterschiedliche Transportaufgaben und navigiert dabei selbstständig per SLAM-Technologie durch den Raum. Besucher haben zudem die Möglichkeit, sich in Halle 7 am Stand D21 von DS AUTOMOTION über das breite FTS-Portfolio sowie die ersten zwei Mitglieder der neuen Generation, AMADEUS und OSCAR omni, zu informieren.

Prämiertes Taschensorter-System für Omnichannel-Distribution

Mit einem einzigen Antriebssystem transportieren, stauen, puffern, verteilen und sortieren – diese vielseitigen Funktionalitäten vereint der Taschensorter SSI Carrier. Dabei sorgt das modulare Konzept von SSI Schäfer neben einem äußerst schonenden Transport für erhöhte Lagerdichte und hohe Verfügbarkeit. Der SSI Carrier ist prädestiniert für die parallele Abwicklung multipler Distributionskanäle und besonders wirtschaftlich als dynamischer Retourenpuffer im E-Commerce. Das bestätigen auch aktuelle Auszeichnungen wie der Industriepreis 2018 und der Handling Award 2018.

Effiziente Lösungen für die Lagerprozesse rund um Kleinladungsträger

Speziell im Bereich der Lagerung sind modulare Lösungen essenziell, die SSI Schäfer individuell auf die Kundenanforderungen zuschneidet. Auf dem Messestand wird in einem Showcase  veranschaulicht, wie manuelle Lagerkomponenten mit FTS zu einer teilautomatisierten Lagerlösung kombiniert werden können. Das WEASEL® nimmt dabei Behälter aus den Serien EF und MF von einem Kollidurchlaufregal auf und transportiert diese über eine optische Fahrspur zur Übergabestelle – ganz ohne sensible Sensorik. Das Fachbodenregal R3000 rundet mit der effizienten Lagerung stabiler und fördertechnikfreundlicher Behälter vom Typ LTB und LTF die Lösung ab.

Optimaler Produktschutz für manuelles oder automatisches Handling

Damit Produkte optimal beim Transport, der Lagerung und dem Handling geschützt sind, bietet SSI Schäfer passgenaue Konstruktiv-Verpackungen an. Die im Thermoformverfahren individuell je nach Anforderung hergestellten Ladungsträger sind ideal, um höchsten Schutz und Positioniergenauigkeit der zu transportierenden Produkte sicherzustellen. Für die prozess- und kostenoptimierte Fertigung setzt SSI Schäfer Maschinen neuester Technologie ein. Die Kunststoff-Platten können in unterschiedlichen Materialien hergestellt werden. So sind auch nicht leitende ESD-Ausführungen möglich. Dadurch kann die Materialqualität perfekt an die Anforderungen der Bauteile und des Prozesses angepasst werden.

Kleinteilelager- und Kommissionierlösung in einem System

Mit dem Lagerlift LOGIMAT® der neuesten Generation weist SSI Schäfer Unternehmen den Weg in Richtung Automatisierung und Digitalisierung. Der Lagerlift ist Kleinteilelager- und Kommissionierlösung in einem System und kann als autonomes System betrieben oder direkt in SAP integriert werden. Wie diese Integration aussehen könnte, erleben die Besucher an einem Showcase am Stand vom Partner Status C AG in Halle 1/D36 direkt gegenüber vom Stand von SSI Schäfer. Aber auch eine Anbindung an andere übergeordnete ERP-Systeme ist mit der Software WAMAS® LOGIMAT möglich. Die Softwarelösung optimiert die Lager- und Kommissionierprozesse und bietet dank flexiblen und einfachen Integrationsmöglichkeiten einen skalierbaren Weg in die Automatisierung – etwa durch die Bedienung mehrerer Lagerlifte im Verbund oder die Einbindung weiterer Systemkomponenten zu einer effizienten Gesamtlösung.

Umfassendes Logistik-Softwareportfolio in Halle 8/D49

Mit 1.200 installierten Systemen weltweit, 500 Kunden und 29.000 Anwendern ist SSI Schäfer einer der größten IT-Anbieter und Vorreiter mit innovativen Softwarelösungen für die Intralogistik. Mehr als 1.100 IT-Experten verknüpfen Software- und Hardwarekomponenten zu hochperformanten Anwendungen. Auf einem eigenen Messestand in Halle 8/D49 präsentiert SSI Schäfer sein umfassendes Software-Portfolio, das mit WAMAS®, WAMAS® GO, WAMAS® Lighthouse und SAP alle Vorgänge von Lagerverwaltung bis Materialflussverwaltung abdeckt. Ein Highlight wird die WAMAS Web App sein, mit deren Hilfe Anwender jederzeit und an jedem Ort den aktuellen Zustand und die Entwicklungen ihres Lagers im Blick haben. Unterstützt werden die IT-Experten von SSI Schäfer durch den humanoiden Roboter Pepper, der interessierten Besuchern interaktiv Auskunft über die neuesten Trends der Intralogistik sowie über Künstliche Intelligenz geben wird.

LET’S TALK – Experten im Gespräch

Erfolgreich etabliert hat sich das Expertenforum „LET’S TALK“ auf dem SSI Schäfer Hauptstand in Halle 1. An allen drei Messetagen sind wieder renommierte Branchenvertreter und Meinungsführer der Logistik eingeladen, miteinander ins Gespräch zu kommen. Moderiert von der Wirtschaftsjournalistin Gesa Eberl werden in sieben Diskussionsrunden Technologietrends, Visionen und Erfolgsgeschichten der Logistik thematisiert und diskutiert. Freuen dürfen sich die Zuhörer unter anderem auf die Talkthemen Künstliche Intelligenz, Robotik in der Logistik, Fahrerlose Transportsysteme, Omnichannel-Warehousing sowie Agilität in der Projektentwicklung. SSI Schäfer führt die Expertenrunden auch in diesem Jahr in Medienkooperation mit dem führenden Fachmagazin „Logistik Heute“ durch. Die Talks werden  sowohl live als auch in Zusammenfassungen übertragen, unter anderem in den sozialen Medien sowie unter www.ssi-schaefer.com.

Karriere starten bei SSI Schäfer – eigener Stand mit „Talent Zone“ im Eingangsbereich Ost

Mitarbeiter sind das wichtigste Kapital für die Zukunft. Daher sucht SSI Schäfer ständig neue Talente – ob Auszubildende, duale Studenten, Berufseinsteiger oder Mitarbeiter mit Berufserfahrung, die sich in einem global agierenden Unternehmen weiterentwickeln möchten. An einem eigenen „Talent Zone“-Stand direkt am Messeeingang Ost informiert das Human Resources-Team über Karrieremöglichkeiten und individuelle Ausbildungskonzepte bei SSI Schäfer und freut sich auf das Kennenlernen interessierter Bewerber und spannender Persönlichkeiten.

Halle 1, Stand D21
Halle 8, Stand D49
Eingangsbereich Ost, Stand E003 / „Talent Zone“ des Human Resources Teams

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

SSI Schaefer implements state-of-the art distribution center for Ricardo Nini S.A.

Ricardo Nini S.A., one of the leading wholesalers in Argentina, chose SSI Schaefer as general contractor for intralogistics to equip a highly automated logistics center in Moreno, a city in the Buenos Aires Province. The core elements of the project are an automatic shuttle warehouse with 117,000 bin storage locations, a high-bay warehouse with 37,000 pallet storage locations, picking work stations, a conveying system combined with Automated Guided Vehicles and the logistics software WAMAS®.

Fast store delivery, daily and seasonal volume fluctuations and continuously changing customer purchasing behavior are major challenges for wholesalers – hence, the intralogistics requirements also change. The new distribution center for Ricardo Nini S.A. in Moreno meets these requirements and will ensure the efficient supply of more than 3,000 stores in the Buenos Aires area as well as the directly connected 12,000 m² store with a wide range of dry food products and non-food items. The new logistics center covers an area of 32,000 m² and will accommodate 9,000 products. Every day, 1,100 pallets will be processed at goods-in, while 127,000 cases and 194,000 individual items will be picked.

Efficient processes with tailor-made automation

At goods-in, delivered pallets are checked and, if required, automatically put onto system pallets. The project’s core components are an automatic high-bay warehouse (HBW) with 37,000 pallet storage locations and a 7-aisle shuttle warehouse with 117,000 bin storage locations. In the HBW, 6 energy-efficient Exyz storage and retrieval machines (SRM) ensure double-deep storage and retrieval processes. In the shuttle warehouse, the items are first re-packed into bins at 12 ergonomic goods-to-person work stations and stored by the highly efficient single-level shuttle system Cuby.

Picking processes begin in an area with 990 pallet pick faces including automatic replenishment by the Exyz SRM, and then continue at 10 goods-to-person work stations for cases and 12 goods-to-person work stations for individual items. Additionally, a fleet of AGV will be in charge of automatic replenishment of entire pallets for the connected store. All areas in the new distribution center are connected by a pallet conveying system as well as a bin and carton conveying system. The scope of supply and services is rounded off by two bin stacker and de-stacker as well as the logistics software WAMAS, which controls all warehouse operations.

"We evaluated a large number of intralogistics options and solutions, and the solution proposed by SSI Schaefer has convinced us right from the beginning. We completely trust in the skills and experience of SSI Schaefer to plan, develop and implement holistic logistic systems including a tailor-made software as we requested," summarizes Carmelo Miguel Nini, owner of Ricardo Nini S.A.

The high-bay warehouse as well as the picking areas are planned to be in operation by the end of 2019.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

SSI Schäfer realisiert hochmodernes Distributionszentrum für Ricardo Nini S.A.

Ricardo Nini S.A., einer der bedeutendsten Großhändler in Argentinien, hat SSI Schäfer als Generalunternehmer für die Intralogistik mit der Einrichtung eines hochautomatisierten Logistikzentrums in Moreno, einer Stadt in der Provinz Buenos Aires, beauftragt. Kernelemente des Projektes sind ein automatisches Shuttle-Lager mit 117.000 Behälterstellplätzen, ein Hochregallager mit 37.000 Palettenstellplätzen, Arbeitsplätze für die Kommissionierung, Fördertechnik, Fahrerlose Transportsysteme sowie die Logistiksoftware WAMAS®.

Schnelle Store Delivery, tagesbedingte und saisonale Volumenschwankungen sowie der kontinuierliche Wandel des Kaufverhaltens von Endkunden sind wesentliche Herausforderungen im Großhandel – folglich verändern sich auch die Ansprüche an die Intralogistik. Das neue Distributionszentrum von Ricardo Nini S.A. in Moreno erfüllt diese Anforderungen und wird eine effiziente Versorgung von über 3.000 Geschäften im Raum Buenos Aires sowie des direkt angebundenen 12.000 m2 großen Verkaufsraums mit einem breiten Portfolio an Dry Food und Non-Food Ware sicherstellen. Das neue Logistikzentrum umfasst 32.000 m2 und bietet künftig Platz für 9.000 Artikel. Pro Tag sollen im Wareneingang 1.100 Paletten verarbeitet sowie 127.000 Cases und 194.000 Einzelstücke kommissioniert werden.

Effiziente Prozesse durch maßgeschneiderte Automatisierung

Im Wareneingang durchlaufen eingehende Paletten eine Kontrollprüfung und, wenn nötig, eine automatische Aufsattelung auf Systempaletten. Herzstücke der Anlage sind ein automatisches Hochregallager mit 37.000 Palettenstellplätzen und ein 7-gassiges Shuttle-Lager mit 117.000 Behälterstellplätzen. Im Hochregallager sorgen sechs energieeffiziente Regalbediengeräte vom Typ Exyz für doppeltiefe Ein- und Auslagerungsprozesse. Im Shuttle-Lager werden die Artikel zuerst an 12 ergonomischen Ware-zur-Person Arbeitsplätzen in Behälter umgepackt und danach über das hocheffiziente Einebenen-Shuttle Cuby eingelagert.

Die Kommissionierung erfolgt über 990 Paletten Pick Faces, inklusive automatischem Nachschub durch die Exyz Regalbediengeräte, sowie an 10 Ware-zur-Person Arbeitsplätzen für Cases und 12 Ware-zur-Person Arbeitsplätzen für Einzelstücke. Zusätzlich wird eine Flotte Fahrerloser Transportsysteme für den automatisierten Nachschub ganzer Paletten im angeschlossenen Verkaufsraum sorgen. Alle Bereiche im neuen Distributionszentrum sind über Palettenförder- sowie Karton- und Behälterfördertechnik verbunden. Abgerundet wird der Liefer- und Leistungsumfang durch zwei Behälterstapler und -entstapler sowie die Logistiksoftware WAMAS, welche alle Lagerprozesse steuert.

“Wir haben viele intralogistische Optionen und Lösungsansätze evaluiert. SSI Schäfer hat uns auf ganzer Linie überzeugt. Wir haben großes Vertrauen in die Fähigkeit und die Erfahrung, die SSI Schäfer mit der Planung, Entwicklung und Realisierung ganzheitlicher Logistiksysteme inklusive maßgeschneiderter Software, wie wir sie benötigen, hat“, resümiert Carmelo Miguel Nini, Inhaber der Ricardo Nini S.A.

Bereits Ende 2019 sollen sowohl das Hochregallager als auch die Kommissionierbereiche in Betrieb sein.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox