ROCKETHOME komplettiert die Geschäftsführung für das weitere Unternehmenswachstum

Im Rahmen des stetigen Wachstumskurses tritt Sven Paeslack zum 1. April der Geschäftsführung der ROCKETHOME GmbH bei und bildet zusammen mit Unternehmensgründer und CEO Yüksel Sirmasac die Führungsspitze. Sven Paeslack ist dem Unternehmen 2015 als COO beigetreten und verantwortet die Bereiche Technologie, Entwicklung sowie Produkt- und Projektmanagement.

In einer seiner vorherigen Positionen als Director IT leitete er unter anderem die Entwicklung und den Betrieb von meinestadt.de, dem Reichweitenführer für lokale und regionale Informationen im deutschen Web. Mithilfe seiner ausgewiesenen IT-Expertise, insbesondere im Bereich der Entwicklung, Konzeptionierung und Implementierung von hoch verfügbaren und skalierenden Web- und Mobile-Technologien, hat der Manager maßgeblich zur Weiterentwicklung der IoT Cloud Plattform von ROCKETHOME beigetragen. Sven Paeslack reflektiert: „Wir haben in den letzten Jahren gemeinsam mit unseren Kunden und Partnern viel erreicht und haben in Zukunft noch viel vor. Der Internet of Things – Markt und die dazugehörigen Technologien entwickeln sich rasant und ich freue mich, diese Entwicklung im Sinne unserer Kunden weiter voranzutreiben.“

Durch die Verstärkung der Geschäftsführung kann das nachhaltige Wachstum von ROCKETHOME – dem führenden Anbieter Internet of Things, Smart Home und Home Energy Management Lösungen in Europa – forciert und die Marktposition weiter ausgebaut werden. Yüksel Sirmasac, Gründer von ROCKETHOME, blickt positiv in die Zukunft: „Sven hat sich zu einer wichtigen Führungsperson in unserem Unternehmen entwickelt, daher war seine Berufung in die Geschäftsführung ein logischer Schritt. Ich freue mich auf die weitere Zusammenarbeit. Gemeinsam mit unserem Team können wir unsere gute Marktposition und unseren Technologiefortschritt weiter ausbauen.“

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

iTAC auf der HANNOVER MESSE 2018: MES mit verstärktem Fokus auf HTML5-Clients

Die iTAC Software AG, ein führender MES-Hersteller im Marktsegment der diskreten Fertigungsindustrie, hat sein Portfolio von HTML5-Web-Apps ausgebaut. Diese zukunftsorientierte Technologie stellt das Unternehmen auf der HANNOVER MESSE (23.-27. April) am Stand D26 in Halle 7 vor. Damit legt iTAC mit seinem Manufac-turing Execution System verstärkt den Fokus auf Plattformunabhängigkeit, Flexibilität, Mobile-Fähigkeit, Benutzerfreundlichkeit und einfache Verteilung. Die MES-Funktionalitäten und Nutzeneffekte der iTAC.MES.Suite werden auf der Messe in verschiedenen Live-Demos sowie anhand von Use-Cases vermittelt.

iTAC hat sich auf MES-Lösungen entlang der Supply-Chain in der Produktion spezialisiert. Im Mittelpunkt steht dabei das seit vielen Jahren im Markt etablierte Manufacturing Execution System iTAC.MES.Suite, das kontinuierlich gemäß den neuesten Marktanforderungen weiterentwickelt wird.

Auf der Messe stellt iTAC die aktuellen HTML5-Web-Apps in den Mittelpunkt. Webclient-Technologien wie HTML5 ermöglichen die Entwicklung moderner Web-Applikationen und erhöhen beim Einsatz eines MES in der Fabrik die Zukunftsfähigkeit und den Handlungsspielraum der Lösung. „Es werden beispielsweise immer mehr fest installierte Bedienstationen an der Anlage durch mobile Geräte ersetzt oder um sie ergänzt. So lässt sich jederzeit ortsunabhängig auf Daten und Ereignisse zugreifen. Unsere HTML5-Web-Apps nutzen alle Möglichkeiten der aktuellen Web-Technologien zur Umsetzung von plattform-unabhängigen Anwendungen mit einem modernen, intuitiven Look and Feel für beliebige – auch mobile – Endgeräte", erklärt Volker Burch, Vice President Advanced Technology der iTAC Software AG.

Flexibel: vom Handarbeitsplatz über die Überwachung bis zur Prognose

Unabhängig vom Endgerät, der Plattform und dem Betriebssystem lassen sich somit Anwendungen oder Verfahren in die Fertigungsprozesse integrieren und mobil bedienen, beobachten und steuern. Statische und interaktive Prozesse können einfach verbunden werden – ob am Handarbeitsplatz (manuelle Mon-tageschritte, Montageanweisungen, Reparaturen etc.), zur Überwachung (Status, Fehler, Alarm etc.) oder für Analysen und Prognosen.

Auf der HANNOVER MESSE zeigt iTAC entsprechende Use-Cases. Hierzu zählt der HTML5-basierte „Work Instruction Client" zur Operator-Führung an Handarbeitsplätzen. Hier werden dem Operator die jeweils gültigen Arbeitsanweisungen eines Auftrags automatisch an beliebigen Arbeitsplätzen angezeigt und unterstützen den Mitarbeiter so bei seiner täglichen Arbeit. Zwei weitere HTML5-basierte Clients („Batch Assembly" und „Batch Merge") dienen zum Anlegen und Verbau von Batches.

Diese und weitere Innovationen zeigt iTAC auf der HANNOVER MESSE (23. bis 27. April) am Stand D26 in Halle 7.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Apliqo lanciert zwei neue Softwarelösungen

Am 17. April 2018 bringt die Apliqo AG zwei wegweisende Erweiterungen ihrer Produktepalette auf den Markt. Mit der gezielt überarbeiteten Version 2.0 von Apliqo UX und der Neulancierung der Konsolidierungslösung Apliqo C&C erschliesst das Zürcher Software-Unternehmen noch mehr Kundensegmente und setzt einen weiteren Meilenstein auf seinem erfolgreichen Expansionskurs.

Apliqo UX ist eine webbasierte Front-End-Anwendung für die Softwarelösung IBM Planning Analytics – auch bekannt als TM1. Mit Apliqo UX wird ein modernes Web-basiertes Interface für IBM Planning Analytics angeboten, welches darauf ausgerichtet ist, unternehmensweite, einfach zu bedienende Anwendungen mit hoher Akzeptanz zu ermöglichen. Die neuen Features von Apliqo UX Version 2.0 erlauben eine noch einfachere Erstellung von Reporting-, Analyse- und Planungsvorlagen, die von jedem Nutzer im Unternehmen mit nur wenigen Klicks eingeführt werden können. Die übersichtliche Benutzeroberfläche wurde weiter aufgefrischt und mit einem kundenspezifisch anpassbaren Look & Feel versehen, das dank einer individuell konfigurierbaren Navigation eine benutzerfreundliche Web-Experience schafft. Apliqo UX Version 2.0 besticht vor allem auch durch seine schnelle und unkomplizierte Bereitstellung. Innerhalb weniger Stunden kann die Anwendung in jede vorhandene oder neue IBM Planning Analytics Applikation implementiert und sofort dazu genutzt werden, mit interaktiven Berichten und Analysen schnellere und präzisere Unternehmensentscheide zu treffen. „Apliqo UX ist die perfekte Lösung für alle CFOs, Controller und Entscheidungsverantwortlichen, die ihren vorhandenen Reporting- und Planungsabläufen neues Leben einhauchen wollen. Mit unserer Anwendung bleibt endlich genug Zeit für die strategische Leitung des Unternehmens sowie der aktiven Gestaltung, anstatt sich mit veralteten Prozessen und Tools herumzuschlagen“, so Daniele Tedesco, CEO der Apliqo AG.

Neu: Apliqo C&C (Consolidation & Close)

Komplett neu im Produktportfolio hat Apliqo die Anwendung Apliqo C&C – Consolidation und Close, die als Erweiterung der bereits etablierten UPM Suite dient und wie alle Applikationen dieser Produktfamilie Apliqo UX als Front-End verwendet. Apliqo C&C ist eine Anwendung im Bereich Unified Performance Management und ausgerichtet auf das gesetzlich vorgeschriebene Berichts- und Offenlegungsmanagement – respektive auf den Konzernabschluss und die Finanzkonsolidierung. Dank zentraler Datenquelle und flexibler Datenverarbeitung können Finanzabschlüsse wesentlich schneller und einfacher umgesetzt werden als mit herkömmlichen Anwendungen. Apliqo C&C reduziert die Komplexität des Finanzkonsolidierungsprozesses, verschafft den Finanzverantwortlichen mehr Zeit für den Abschluss und eliminiert fehleranfällige Prozesse. Die Anwendung setzt auf ein hohes Mass an Automatisierung, prozessgesteuerte Workflows sowie strenge Kontrollen und detaillierte Audit-Protokolle, um herkömmliche Ansätze der Konzernkonsolidierung zu modernisieren. Vordefinierte Best-Practice-Workflow-Prozesse geben den Mitarbeitenden mehr Sicherheit, sodass auch diese Apliqo-Anwendung ohne IT-Kenntnisse effizient genutzt werden kann. Mit Apliqo C&C lässt sich Komplexität meistern, sodass der Abschluss- und Berichterstattungsprozess über alle Geschäftseinheiten hinweg beschleunigt wird.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Moderne Datentechnologien in den Geowissenschaften

Wir laden zum alljährlichen Kolloquium am 20. April 2018 nach Freiberg ins GIZEF ein.
Inhaltlich steht die Veranstaltung im Zeichen der Verknüpfung geowissenschaftlicher Themen mit moderner Datenverarbeitung:

  • Rohstoffhöffigkeitsprognosen – Von der Intuition zur hybriden 3D-Modellierung,
  • Neufassung des geologischen 3D-Modells des Erzgebirges,
  • Neues zur advangeo® Prediction Software: Random Forests für hochauflösende Bodenkarten,
  • advangeo® Prediction Software zur Analyse der Vulnerabilität von Infrastruktur: Prognose von Hangrutschungen entlang des deutsches Schienennetzes,
  • Beak engagiert sich in EU-Forschungsprojekten zur Entwicklung moderner Explorationstechnologien: MAP / LIGHTS / NEXT,
  • Artenschutzrecht und Umweltbaubegleitung – ein „dicker Brocken“ in Genehmigungsverfahren,
  • advangeo® Geodata Database: Das neue web-basierte Informationssystem der Independent Commission for Mines and Minerals des Kosovo,
  • advangeo® Field Cap: Das neue digitale Felddatenerfassungssystem,
  • Neues zu den absoluten Altersdaten der erzgebirgischen Gesteine. (Gastreferent Herr Prof. Dr. Klaus Stanek, TU Bergakademie Freiberg)

    Die Veranstaltung ist kostenfrei und beginnt wie immer um 10:00 Uhr.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

LiSS Firewall-Systeme – europäisches Konzept ohne Backdoor

LiSS appliances vereinen die wesentlichen Sicherheitsfunktionen auf nur einem Gerät. Damit sind sensible Unternehmensnetzwerke optimal vor Viren, Hackern sowie unerwünschten E-Mails und Webinhalte

  • Mehrstufige Firewall
  • Stateful Inspection
  • Intrusion Detection
  • Virenscanner
  • VPN-Router
  • SPAM- und Web-Inhaltsfilter
  • https Filter

Das Modulsystem garantiert kundenindividuelle Lösungen bestehend aus optimaler Hardwareplattform und bedarfsgerechter Zusammenstellung der Funktionen. Ein VPN Modul ist standardmäßig in den Security Appliances enthalten. Hochverfügbarkeit lässt sich durch Kombination von zwei Geräten im Failover-Modus realisieren. Bei höheren Ansprüchen an Performance und Ausfallsicherheit besteht die Möglichkeit des Clustering.

Für die Industrie:

LiSS industrial series wurde speziell für die Anwendung im industriellen Umfeld entwickelt. Die kompakten Systeme arbeiten zuverlässig im Temperaturbereich von -40°C bis 70°C. Durch die integrierte Mobilfunk Option 3G/UMTS oder 4G/LTE und eine Energieversorgung im Bereich 12-48 VDC wird der autarke Betrieb ermöglicht.

http://www.lantechcom.eu/…

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Mit Abstand mehr rausholen

Um heute wettbewerbsfähig zu produzieren, müssen Prozesse konsequent optimiert werden. Dafür ist die genaue Kenntnis von Prozessparametern wie Länge und Geschwindigkeit unerlässlich. Besonders in rauer Fertigungsumgebung müssen Messgeräte einerseits robust und unempfindlich gegenüber Umgebungsbedingungen wie Hitze, Staub und Vibration sein. Andererseits sind eine leichte und flexible Prozessintegration sowie Zuverlässigkeit und gar Wartungsfreiheit gefordert. Die neue Sensorgeneration ProSpeed von Polytec steht für Prozessgenauigkeit durch hochpräzise Längen- und Geschwindigkeitsmessung in Produktionsprozessen.

ProSpeed Lasersensoren bestechen durch ein erweitertes Konnektivitätskonzept, das überall und jederzeit Zugang und damit Transparenz und Flexibilität gewährleistet: Per Touch Display, komfortabler Parametrierung via Web Interface sowie dem Multi User Zugang per Ethernet, serieller Schnittstelle und Feldbussen, wodurch gleichzeitig bis zu vier Nutzer auf das Messsystem zugreifen können. Das ProSpeed LSV-2100 bietet zudem Stillstands- und Richtungserkennung und misst zuverlässig selbst in rauer Umgebung – nun sogar mit bis zu 3m langen Arbeitsabständen. Durch maßgeschneiderte Zubehörlösungen passen sich Polytec ProSpeed LSV jeder Prozessumgebung perfekt an. Das robuste Kühl-Schutzgehäuse verhindert ein Verschmutzen des Sensors durch Staub, Dunst oder Flüssigkeiten und ermöglicht den Einsatz selbst bei sehr heißen Umgebungstemperaturen bis zu 200°C. Freiblasvorrichtungen mit Luftstromverstärkung reduzieren einerseits den Druckluftverbrauch, sorgen andererseits zudem auch bei Dampf, Nebel oder Staub für stets klare Sicht auf das Messgut – getreu dem Motto: Transparenz im Fertigungsprozess. Umlenksysteme lenken die Messstrahlen des ProSpeed LSV nach oben oder unten ab und ermöglichen so den Einbau selbst in beengten Platzverhältnissen, wie z.B. in Messbügeln von Dickenmessgeräten.

Durch den einzigartigen optischen Aufbau der Laser Surface Velocimeter verfügen auch die Varianten mit kurzen Arbeitsabständen über eine sehr große Messfeldtiefe. Damit werden selbst produktionsbedingte Schwankungen der Messgutoberfläche von 120 mm bei einem Arbeitsabstand von 30 cm ohne Signalverlust kompensiert. Dank der herausragenden optischen Empfindlichkeit bietet das ProSpeed LSV-2100 ebenso bei langen Arbeitsabständen von bis zu 3 m eine optimale Messperformance.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Dr. Klaus Birken receives award as GENIVI’s Most Valuable Contributor

Twice a year, the GENIVI Alliance gives the Most Valuable Contributers Awards to individuals or companies that excel in the GENIVI Alliance through exceptional performance, particularly in the domains of Code Contribution and Technical Leadership.

This year, Dr. Klaus Birken, Principal Engineer in the automotive sector at itemis AG in Stuttgart, is among the winners. He is particularly honored for his contribution to the activities of the GENIVI Alliance as initiator and technical lead of the open source project Franca. This project was initiated to ensure the required interoperability of components and subsystems in the development of a standardized platform for Automotive and Infotainment systems. The central element of Franca is a platform-independent IDL allowing Franca to be used in various environments.

The award will be presented as part of the keynote of the GENIVI All Member Meeting on April 17 in Munich. Dr. Klaus Birken will also take part on the GENIVI AMM as a speaker with a talk about "Franca for the Web" on April 19.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Log-Management & SIEM „Made in Germany“: ProSoft vertreibt IT@WORK ProLog

ProSoft (https://www.prosoft.de), Value-Added-Distributor mit Fokus auf IT-Sicherheit, vertreibt ab sofort die Log-Management-Lösung IT@WORK ProLog der deutschen NETZWERK Software GmbH (https://www.NETZWERK.de).

IT@WORK ProLog ist ein Komplettsystem für die Bereiche Log-Management und SIEM (Security Information and Event Management). Unternehmen können damit, dank integrierter Berichtspakete, auf einfache Weise ein effizientes und datenschutzkonformes Log-Management umsetzen. Im Rahmen des Distributionsvertrages wird ProSoft die Fachhandelsbasis in der DACH-Region ausbauen und steht für Reseller als kompetenter Ansprechpartner zur Verfügung.

Ganzheitliche Lösung, von Alarmierung über Protokollierung bis Reporting

IT@WORK ProLog deckt alle wesentlichen Funktionen für Log-Management und SIEM ab. Dies umfasst unter anderem die Protokollierung aller Log- und Eventinformationen, ein kontinuierliches Monitoring, den Schutz personenbezogener Daten durch Pseudonymisierung von Daten wie Anmeldenamen oder IP-Adressen sowie vollautomatisierte Reporting-Funktionen. Falls erforderlich, können einzelne Ereignisse oder Ereignisgruppen nach dem N-Augen-Prinzip datenschutzkonform wieder personalisiert werden. Wichtig ist das beispielweise vor dem Hintergrund neuerer Regelungen, wie der EU-Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO), die im Mai 2018 in Kraft tritt.

Integrierte Berichtspakete für verschiedene Branchen

Über die bereits integrierten und sofort nutzbaren Berichtspakete können die jeweils gültigen Regularien für verschiedenste Branchen direkt und ohne aufwendige Anpassungen und Individualisierungen abgebildet werden. Reports lassen sich in verschiedenen Formaten, wie CSV, XLS oder PDF erzeugen. IT-Leiter und Administratoren haben mit IT@WORK ProLog außerdem die Möglichkeit, spezifische Benachrichtigungen und Alarme zu definieren.

„Wir freuen uns sehr, dass wir mit ProSoft einen Distributionspartner gefunden haben, der nicht nur eine hohe Affinität zu IT-Security-Themen aufweist, sondern auch über mehrjährige Praxiserfahrung und konkrete Projekte im Umfeld von Log-Management, Protokollierung und Auditierung verfügt“, sagt Olaf Müller-Haberland, Geschäftsführer der NETZWERK Software GmbH. „Gemeinsam mit ProSoft als VAD möchten wir die Vertriebskanäle für unsere Lösung deutlich erweitern und Resellern in Deutschland, Österreich und der Schweiz bestmögliche Unterstützung bei ihren Sales- und Marketing-Aktivitäten bieten.“

„Bei IT@WORK ProLog hat uns das Gesamtpaket absolut überzeugt“, kommentiert Robert Korherr, Geschäftsführer der ProSoft GmbH. „ Der Funktionsumfang ist auf den typischen Bedarf in Unternehmen und gängige Compliance-Anforderungen abgestimmt und es lassen sich sehr schnell Ergebnisse erzielen. Gerade im sensiblen Bankenumfeld konnte NETZWERK bereits zahlreiche Kunden gewinnen. Wir sind überzeugt davon, unseren Fachhandels-partnern hier eine ausgezeichnete IT-Sicherheitslösung eines deutschen Herstellers anbieten zu können. Aufgrund der aktuellen regulatorischen und branchenübergreifenden Anforderungen wird sich im Mittelstand ein Log-Management als fester Bestandteil jeder IT-Sicherheitsstrategie in den nächsten Jahren durchsetzen.“

Über die NETZWERK Software GmbH

Log-Management Lösungen, Protokollierungs- und Auditierungskonzepte in Deutschland, Österreich und der Schweiz seit 2011.

Die NETZWERK Software GmbH wurde 2016 als legitimierter Nachfolger des herausgelösten Softwarehausbereiches der alten NETZWERK GmbH gegründet und ist damit seit 2013 im gesamten deutschsprachigen Raum (D/A/CH) tätig.

Als deutscher IT-Security Hersteller haben wir uns früh als Lösungsanbieter auf die Kunden mit den höchsten regulatorischen Anforderungen und regelmäßigen externen Audits bei Banken, Sparkassen und Bundesbehörden spezialisiert. Spätestens ab dem 24. Mai 2018 müssen alle Unternehmen innerhalb der EU, die personenbezogene Daten verarbeiten, eine Protokollierungslösung im Einsatz haben. Darum profitiert der Mittelstand heute von den fertigen Lösungen (Protokollierungskonzept, Log-Management-Werkzeug und Branchen-Berichtspakete), die wir zusammen mit unseren Partnern für alle Unternehmen und Behörden in Deutschland anbieten.

Unter www.NETZWERK.de finden Sie weitere Informationen und Ansprechpartner bei regionalen, nationalen und internationalen Fachhandelspartner und Managed Service Anbietern.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Die Sieger des INNOVATIONSPREIS-IT 2018 stehen fest

Bereits zum 15. Mal verleiht die Initiative Mittelstand den renommierten INNOVATIONSPREIS-IT. Die Siegerunternehmen der Kategorien Branchensoftware, Consulting, Consumer, Mobile und CMS bereichern mit ihren fortschrittlichen Innovationen den Mittelstand.

Kategorie Branchensoftware

Mit ihrer Innovation 4D belegt die 4D Deutschland GmbH Platz 1 des INNOVATIONSPREIS-IT in der Kategorie Branchensoftware. Bei der Siegerlösung 4D handelt es sich um ein umfangreiches Entwicklungswerkzeug, mit dem Mitarbeiter einfach und dennoch qualitativ hochwertig eine individuelle Softwarelösung entwickeln können, die den Bedarf der eigenen Branche, beziehungsweise des eigenen Betriebs abdeckt.

Weitere Informationen zum Siegerprodukt und der 4D Deutschland GmbH gibt es hier.

Kategorie Consulting

In der Kategorie Consulting gewinnt die ADLON Intelligent Solutions GmbH den beliebten INNOVATIONSPREIS-IT. Die Siegerlösung Digitaler Pfad ermöglicht eine einfache digitale Transformation im Unternehmen. Dabei richtet sich jeder einzelne Schritt an die individuelle Ausgangssituation und die Herausforderung im Unternehmen.

Weitere Informationen zum Siegerprodukt der ADLON Intelligent Solutions GmbH finden Interessierte hier.

Kategorie Consumer

In der Kategorie Consumer verleiht die Initiative Mittelstand den INNOVATIONSPREIS-IT 2018 an die Almendo Technologies GmbH für ihr Produkt bluSensor AIQ. Das Siegerprodukt ist der weltweit erste intelligente Luftqualitäts-Sensor mit smartem Stecker-Konzept. Der Sensor misst und speichert über 5.000 verschiedene Luftwerte und meldet dem Nutzer bei Überschreitung der Grenzwerte, wenn wieder Zeit zum Lüften ist.

Weitere Informationen zur Almendo Technologies GmbH gibt es hier.

Kategorie Mobile

Für ihre Innovation PowerSwap Nucleus erhält die Andreas Laubner GmbH den INNOVATIONSPREIS-IT in der Kategorie Mobile. PowerSwap Nucleus ist ein Lithium-Eisenphosphat-Akku, der für industrielle Anwendungen entwickelt wurde. Das robuste und dennoch leichte System bietet leise, permanente 230V Wechselstromversorgung für 8-12 Stunden. Sobald der Akku erschöpft ist, kann er einfach via „Hot-Swap“ in Sekunden ausgetauscht werden, was einen 24/7 Betrieb ermöglicht.

Weitere Informationen zur Andreas Laubner GmbH und dem Siegerprodukt PowerSwap Nucleus gibt es hier.

Kategorie CMS

Das Siegerprodukt Contentpepper von der App & Web Multikanal Marketing GmbH ermöglicht dem Mittelstand effizientes Multikanal-Marketing. Mit nur wenigen Klicks kann die eigene Zielgruppe auf allen relevanten Kanälen Web, App, Wearables, SMARTTV, Newsletter und Social Media angesprochen und die Leads nachhaltig in die angebundene Marketing Automation und das CRM überführt werden.

Weitere Informationen zum Siegerprodukt gibt es hier.

Die Initiative Mittelstand freut sich, mit dem INNOVATIONSPREIS-IT einen Beitrag zum Fortschritt mittelständischer Unternehmen leisten zu können.

„Inspirierend. Lebendig. Digital. Unter diesem Motto haben sich zahlreiche Unternehmen für den INNOVATIONSPREIS-IT 2018 beworben. Zusammen mit der unabhängigen Fachjury des INNOVATIONSPREIS-IT könnten wir die innovativsten Produkte und Lösungen ausfindig machen. Mittelständische Unternehmen werden nun auf die gewinnbringenden Lösungen und Produkte aufmerksam, die ihnen einen großen Mehrwert verschaffen können “, so Rainer Kölmel, Geschäftsführer der Huber Verlag für neue Medien GmbH und Initiator des INNOVATIONSPREIS-IT. Hier gibt es weitere Informationen zum INNOVATIONSPREIS-IT 2018.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Die Initiative Mittelstand gibt die Sieger des INNOVATIONSPREIS-IT 2018 bekannt

Wieder einmal verleiht die Initiative Mittelstand den INNOVATIONSPREIS-IT, um mittelständische Unternehmen zu unterstützen und diesen einen Mehrwert zu bieten. Die Sieger-Innovationen aus den Kategorie E-Learning, Social Meda, Human Ressources, On Demand und Office Management können mittelständischen Unternehmen einen hohen Mehrwert bieten.

Kategorie E-Learning

Die everskill GmbH erhält für ihren digitalen everskill Coach in der Kategorie E-Learning den beliebten INNOVATIONSPREIS-IT. Mit dem digitalen everskill Coach wird Trainingsteilnehmern durch konkrete Aktionspläne geholfen, Gelerntes in den Arbeitsalltag zu integrieren und anzuwenden. Gamification-Ansätze motivieren Teilnehmer dazu, regelmäßig an ihren Lernzielen zu arbeiten.

Weitere Informationen zur everskill GmbH und dem digitalen everskill Coach erhalten Interessierte hier.

Kategorie Social Media

Die ferret Go GmbH wird als Kategorie-Sieger des INNOVATIONSPREIS-IT 2018 gekürt. Das Siegerprodukt Conversario schützt die Community-Kommunikation in sozialen Netzwerken automatisch vor Hass und Spam Attacken.

Weitere Informationen zu Conversario und der ferret Go GmbH finden Interessierte hier.

Kategorie Human Ressources

In der Kategorie Human Ressources wurde das Unternehmen GermanPersonnel.de zum Kategorie-Sieger gewählt und erhält für seine Leistung den INNOVATIONSPREIS-IT. Das Siegerprodukt persy ist das erste vollautomatische Programmatic-Job-Advertisement Tool in Deutschland und bietet neue innovative Möglichkeiten der Personalgewinnung über das Web.

Weitere Informationen gibt es hier.

Kategorie On Demand

Die unabhängige Fachjury des INNOVATIONSPREIS-IT hat das Unternehmen Gini zum Sieger der Kategorie On Demand gewählt. Gini erhält den INNOVATIONSPREIS-IT. Die Siegerlösung Smart Accounting von Gini bietet Buchhaltungsplattformen eine einfach zu integrierende Semantik-as-a-Service Lösung in Form einer Rest-API. Nutzer profitieren von der Lösung durch eine signifikante Zeitersparnis bei der Erstellung der laufenden Buchhaltung.

Hier gibt es weitere Informationen zum Siegerprodukt und der Gini GmbH

Kategorie Office Management

Die humbee solutions GmbH gewinnt mit ihrer Anwendungsplattform humbee den INNOVATIONSPREIS-IT in der Kategorie Office Management. Humbee ist eine Anwendungsplattform, bei der Prozesse wie zum Beispiel Bewerber- und Vertragsmanagement oder ein Ticketsystem leicht vom Kunden selbst eingerichtet werden können. Humbee verbessert damit die persönliche Arbeitsorganisation im Team.

Weitere Information zu humbee und der humbee solutions GmbH gibt es hier.

Die Initiative Mittelstand freut sich über die tollen Innovationen, die es in den fünf Kategorien auf den ersten Platz geschafft haben. Zum 15. Mal unterstützt die Initiative Mittelstand mittelständische Unternehmen in Deutschland durch die Suche nach den fortschrittlichsten Produkten und Lösungen.

 „Inspirierend. Lebendig. Digital. Unter diesem Motto haben sich zahlreiche Unternehmen für den INNOVATIONSPREIS-IT 2018 beworben. Zusammen mit der unabhängigen Fachjury des INNOVATIONSPREIS-IT könnten wir die innovativsten Produkte und Lösungen ausfindig machen. Mittelständische Unternehmen werden nun auf die gewinnbringenden Lösungen und Produkte aufmerksam, die ihnen einen großen Mehrwert verschaffen können “, so Rainer Kölmel, Geschäftsführer der Huber Verlag für neue Medien GmbH und Initiator des INNOVATIONSPREIS-IT. Hier gibt es weitere Informationen zum INNOVATIONSPREIS-IT 2018.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox