KYB Europe: Schlagfertige Technik für Profis

KYB Europe bietet Handel und Werkstatt ab sofort Know-how aus erster Hand. Der Fahrwerksspezialist hat Trainings rund um das Thema Stoßdämpfer und Fahrwerk entwickelt. Die ersten Veranstaltungen haben bereits stattgefunden.

Das Fahrwerk besteht aus vielen Komponenten. Erst ihr perfektes Zusammenspiel ermöglicht eine sichere Fahrt und ein optimales Fahrerlebnis. Aufgrund seiner Komplexität sind Arbeiten am Fahrwerk meist zeitintensiv und profitabel für die Werkstatt – jedoch nur, wenn sie effizient und ohne Verzögerungen durchgeführt werden. Beim Wechsel von Stoßdämpfer, Schraubenfeder, Domlager, Staubschutz oder Anschlagpuffer zählt deshalb jeder Handgriff.

Um Werkstätten das technische Know-how zu vermitteln, das für einen optimalen Fahrzeugservice nötig ist, hat KYB Europe deshalb Trainings zusammengestellt, die alle wichtigen Themen abdecken – von der Artikelauswahl bis zur Reparatur.

Den Teilnehmern erklärt KYB den Aufbau und die Funktionsweise des Stoßdämpfers anschaulich, zudem üben sie die Demontage und Montage verschiedener Federbeine in der Praxis. Schließlich vermitteln die Trainings Fachwissen über nützliche Support-Tools für die Reparatur, über spezifische Artikeleigenschaften von KYB Produkten und über die Grundlagen der Ventiltechnologie. Nach erfolgreichem Abschluss erhält jeder Teilnehmer ein Zertifikat.

Darüber hinaus legt KYB Europe großen Wert auf Erfahrungsaustausch. „Wir stellen immer wieder fest, dass die Teilnehmer davon profitieren, sich gegenseitig Tipps zu geben, etwa zu besonders komplizierten Servicefällen oder Spezialanwendungen“, so Bastian Nardi Bauer, bei KYB Europe verantwortlich für technischen Service und Trainings. „Unsere Seminare sind ein idealer Ort, um solches Praxiswissen auszutauschen. Von Profi zu Profi.“

Die Feedbacks der bisherigen Teilnehmer sind überaus positiv. Auf ihrer Basis entwickelt KYB Europe das Trainingsangebot kontiniuerlich weiter.

Auch für das laufende Jahr sind bereits zahlreiche Schulungen geplant, die exakt auf die Bedürfnisse von Handel und Werkstatt zugeschnitten sind.

Für weitere Informationen wenden Sie sich gerne an Bastian Nardi Bauer unter der E-Mail-Adresse b.nardi-bauer@kyb-europe.com 

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

12. und 13. Januar: Arbeiten mit Ton im Wochenendseminar „Keramische Formgebung“

Im Studienschwerpunkt "Plastisches Gestalten" bietet die Künstlerin und Dozentin Heidrun Kohnert im Januar in der Werkstatt der Hochschule Bremen ein Wochenendseminar zur künstlerischen Keramik an. Thema der Veranstaltung "Keramische Formgebung III" ist die intensive Auseinandersetzung mit den verschiedenen keramischen Massen, ihren Einsatzmöglichkeiten und ihren Grenzen: VANR 9810 – "Keramische Formgebung III. Grundlagen", 12. und 13. Januar 2019 (ein Wochenende), jeweils 10 bis 17 Uhr sowie ein Termin nach Absprache.

Es werden unterschiedliche Aufbautechniken wie Wulstaufbau oder Plattentechnik vermittelt, ergänzt durch eigenes Ausprobieren an den verschiedenen Tonen bzw. Vertiefung der eigenen Kenntnisse. Dieser Einstieg dient dem Sammeln von Erfahrungen und bietet die Grundlage, aus der Fülle der Möglichkeiten das für die eigene künstlerische Idee geeignete Material und die passende Technik zu finden. Nach einer Trockenzeit können die entstandenen Arbeiten gebrannt und dann mit nach Hause genommen werden.

Die Anmeldung ist online, per E-Mail oder per Fax möglich und sollte möglichst zwei Wochen vor Veranstaltungsbeginn eingetroffen sein. Weitere Informationen und Anmeldung: Martina Gilicki, Hochschule Bremen, Koordinierungsstelle für Weiterbildung, Telefon: 0421 5905-4162, Fax: 0421 5905-4190, E-Mail: koowb@hs-bremen.de, www.kunst.hs-bremen.de.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Neuauflage: Rechtsfragen der Kfz-Werkstatt

Welche rechtlichen Risiken stecken hinter Pauschalaufträgen („Reparieren Sie alles, was nötig ist!“)? Wie werden die aktuellen Kfz-Reparaturbedingungen wirksam in einen Reparaturauftrag einbezogen? Was bedeutet die neue Datenschutz-Grundverordnung aus rechtlicher Sicht für die Werkstatt?

Die überarbeitete Neuauflage von „Rechtsfragen der Kfz-Werkstatt“ stellt anhand zahlreicher Praxisfälle die typischen Probleme des Werkstattalltags dar und vermittelt dem Leser das juristische Handwerkszeug, um im Tagesgeschäft auch unter Verwendung geeigneter Formulare rechtssicher handeln zu können. Dabei liegt der Fokus darauf, wie man rechtliche Konflikte langfristig vermeidet und, falls unausweichlich, im Streitfall selbstbewusst und mit Kenntnis der Rechtslage auftritt.

Das ist neu:

  • Neues Kapitel zum Datenschutz (z. B. Ausweiskopierverbot, konforme Kundenansprache)
  • Gesetzliche Regelungen und die Rechtsprechung zum Werkvertragsrecht bis September 2018
  • Nähere Informationen zur Musterfeststellungsklage, die zum 1.11. in Kraft tritt
  • Erweiterte und aktualisierte Kommentierung der aktuellen Kfz-Reparaturbedingungen mit Stand 12/2016
  • Textbausteine, Standardformulierungen und Checklisten, die direkt übernommen werden können

K. Martin Hake
Rechtsfragen der Kfz-Werkstatt
mit Erläuterungen der Kfz-Reparaturbedingungen

Softcover, 17 x 24 cm, s/w
262 Seiten, 8. Auflage 2018

Bestell-Nr. 088
€ 69,00 (€ 73,83 inkl. MwSt.)

Direkt zu beziehen bei:           
AUTOHAUS Buch
Aschauer Straße 30, 81549 München                   
Tel. 089 / 20 30 43 – 19 00
www.springer-automotive-shop.de

 

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Klarer Sound zum Klemmen

Rauschfreier Musikgenuss ist mit den neuen DAB-Radios auf dem Vormarsch. Immer mehr Radiostationen strahlen ihr Programm neben der klassischen analogen Übertragung zusätzlich auch digital über DAB+ aus. Mit dem Hama Digitalradio "DR350" und seiner flexiblen, bohrfreien Montagemöglichkeit, lässt sich das digitale Radionetz auch in die Küche oder die Werkstatt mitnehmen. Möglich macht das eine Metallklammer, die das Radio unter jedes Regalbrett klemmt. Dort ist das Radio nicht nur platzsparend angebracht, sondern stört außerdem nicht auf der Arbeitsplatte oder läuft Gefahr, auf der Werkbank schmutzig zu werden.

Außerdem sind so sind die 7 Favoritentasten, die sich mit den Lieblingssendern belegen lassen, jederzeit schnell erreichbar. Bis zu 30 Radiosender können darüber hinaus auf interne Speicherplätze gesetzt werden. Soll das Radio fest an seinem Platz fixiert werden, lässt sich das über die mitgelieferte Montageplatte realisieren. Für noch mehr Interaktivität verfügt das "DR 350" über ein 2,4-Zoll-großes Farbdisplay, auf dem beispielsweise vom Radiosender ausgestrahlte Bilder, CD-Cover oder die Wetterkarte angezeigt werden. Weitere Features wie eine integrierte Digitaluhr mit Weckzeiteneinstellung und zwei Alarmzeiten sowie ein Kopfhöreranschluss runden die Ausstattung des in Weiß und Schwarz für 99 Euro erhältlichen Digitalradios "DR 350" ab.

Technische Eigenschaften:
– Anschluss: Kopfhörerausgang/Line-In (3,5 mm)
– Lautsprecher: Mono
– Material: Kunststoff
– Breite x Tiefe x Höhe: 21 x 22 x 7 cm
– Gewicht: 1059 g
– Stromversorgung: Externes Netzteil
– Ausgangsleistung (RMS): 5 W
– Empfang: DAB/DAB+/FM

Art.-Nr. 54862 Digitalradio "DR350", FM/DAB/DAB+, schwarz; UPE1: 99 EUR
Art.-Nr. 54864 Digitalradio "DR350", FM/DAB/DAB+, weiß; UPE1: 99 EUR

1 Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Volvo Trucks führt neue Ferndiagnose- Technologie ein

Volvo Trucks verwendet neue Methoden für die Überwachung und Analyse von kritischen Fahrzeugkomponenten in Echtzeit. So kann sich um potenzielle Störungen gekümmert werden, noch bevor diese sich nachteilig auf den Kundenbetrieb auswirken können. In Schweden wurde hierfür ein neuer Reifenmanagement-Service eingeführt. Gleichzeitig wurde ein großes Pilotprojekt zur fortschrittlichen Fernüberwachung von Lkw in Europa gestartet. Durch den Einsatz von maschineller Intelligenz wird die Präzision, mit der ungeplante Standzeiten vorhergesagt und minimiert werden, noch weiter verbessert.

„Neue Technologien zur technischen Überwachung und Analyse von Lkw-Daten in Echtzeit eröffnen ungeahnte Möglichkeiten, um Störungen präziser und weiter in die Zukunft hinein vorherzusagen. Das alles gehört zu unserem ständigen Bestreben, die Lkw unserer Kunden immer einsatzbereit zu halten", so Markus Efraimsson, Vice President Uptime von Volvo Trucks.

Ein neuer Reifenmanagement-Service misst den Reifendruck und die Reifentemperatur in Echtzeit. Die Ergebnisse lassen sich über eine App nachverfolgen. Somit können sowohl der Fahrer als auch der Fuhrparkleiter kleinste Druckverluste erkennen und mögliche Reifenschäden vermeiden, die andernfalls zu ungeplanten Standzeiten und hohen Kosten führen können. Darüber hinaus ermöglicht der neue Service auch einen geringeren Kraftstoffverbrauch und eine höhere Laufleistung des Reifens, da er stets den richtigen Druck und die korrekte Temperatur sichergestellt. Der Reifenmanagement-Service wird sukzessive auf den europäischen Märkten eingeführt.

Volvo Trucks führt außerdem ein Pilotprojekt mit weiteren verschiedenen technischen Komponenten in Zusammenarbeit mit ausgewählten Kunden durch, die den von Volvo Trucks angebotenen Servicevertrag Gold mit Connectivity-Option besitzen. Durch die Überwachung und Analyse von Daten mehrerer tausend Lkw in Echtzeit wurden und werden so eine Vielzahl möglicher Pannen frühzeitig erkannt und durch Zusammen-arbeit mit dem Händlernetz vermieden.

Ziel dabei ist es, kritische Zustände von Komponenten vorherzusagen, noch bevor diese eintreten. So kann Kunden eine bedarfsgerechte Wartungs- und Reparaturplanung angeboten werden. Sobald ein mögliches Problem vom Volvo Trucks Kontrollzentrum erkannt wird, erfolgt eine Benachrichtigung an die Volvo Trucks Werkstatt vor Ort, die den entsprechenden Kunden betreut. Damit können dann präventive Maßnahmen getroffen werden.

„Wir betrachten das Thema Mobilität aus der Perspektive unserer Kunden. Wir möchten in erster Linie sicherstellen, dass der Kunde keine ungeplanten Standzeiten hat", so Markus Efraimsson.

Im nächsten Schritt wird sukzessive maschinelles Lernen in die Diagnoseprozesse integriert werden. Diese Form der künstlichen Intelligenz macht es möglich, große Mengen von Lkw-Daten für Forschungs- und Entwicklungszwecke zu erfassen und zu analysieren. So kann Volvo Trucks kontinuierlich mehr über den Zustand und die Leistung einzelner Lkw sowie hunderttausender vernetzter Lkw im täglichen Einsatz erfahren.

Unter Einsatz moderner Computermodellierung und -analysen geht es darum, versteckte Muster zu erkennen, um Störungen von Komponenten weit im Voraus vorhersagen zu können. So besteht eine größere Wahrscheinlichkeit, dass die erforderliche Reparatur Rahmen eines geplanten Werkstatttermins erfolgen kann.

Link zu einem Film

Link zu hochauflösenden Bildern

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

TIXIT Betriebseinrichtungen auf der FachPack 2018: Betriebseinrichtungen nach Maß und Plan

Für bedarfsgerechte Betriebseinrichtungen in Industrie und Handel plant und fertigt TIXIT Trennwandsysteme, Hallenbüros, Lagerbühnen, Arbeitsplatzsysteme, Regale und Schutzgitter. Zum zweiten Mal ist das Unternehmen heuer auf der FachPack in Halle 4, Stand 647 vertreten und berät Interessenten gerne fachkundig.

Das umfangreiche Angebot an Regalsystemen wie Fachbodenregale, Palettenregale, Weitspannregale und Kragarmregale umfasst auch Sonderregale wie das Euro-Behälterregal oder das Stangenregal für die vertikale Lagerung von Stabmaterial. Für den innerbetrieblichen Transport bietet TIXIT Werkstattwagen, Beistellwagen und Regale für die Materialbereitstellung. Ergonomische Arbeitstische, Werkbänke, Packtische und Stahlmöbel ergänzen das Angebot. Alle zwei Jahre erscheint dazu der TIXIT-Hauptkatalog für Betriebseinrichtungen in Lager, Betrieb, Werkstatt, Archiv und Büro. Im TIXIT-Onlineshop können alle Produkte auch direkt konfiguriert und bestellt werden.

Im Projektgeschäft ist TIXIT seit über 60 Jahren Vorreiter bei versetztbaren Trennwänden und Raumsystemen. Schwerpunkt sind Trennwandsysteme für Industrie und Büro sowie ein- und mehrgeschossige Hallenbüros und Lagerbühnen. Auch Schutzeinrichtungen für Maschine und Mensch konstruiert und fertigt das Unternehmen selbst. Von der Vor-Ort-Analyse über die Planung, Konstruktion, Fertigung, Betreuung und Montage bis hin zur Inbetriebnahme hat der Kunde einen erfahrenen Ansprechpartner.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Neuerscheinung: Datenschutz in Autohaus und Werkstatt

Ab dem 25. Mai 2018 greifen die neue EU-Datenschutz-Grundverordnung und das neue Bundesdatenschutzgesetz. Sämtliche Geschäftsprozesse sind davon unmittelbar betroffen, denn damit steigen die Dokumentationspflichten und die Bußgelder für Verstöße im Bereich Datenschutz erhöhen sich drastisch!

Mit der Neuerscheinung „Datenschutz in Autohaus und Werkstatt“ erhält der Leser einfach und verständlich das entsprechende Grundwissen, um Risiken für den eigenen Betrieb zu vermeiden. Zahlreiche Tipps und Beispiele veranschaulichen, wie die Grunddokumentation selbständig erstellt werden kann. Außerdem enthält das Buch Mustervorlagen, welche eine rechtssichere Datenschutz-Dokumentation erleichtern. Diese kann sich der Leser zusätzlich über den Onlineshop kostenlos herunterladen.

Aus dem Inhalt:

  • Die eigene Webseite: Ist diese rechtskonform?
  • Videoüberwachung: Welche Stolperfallen müssen umgangen werden?
  • Mitarbeitermanagement: Wie gehen Mitarbeiter mit Kundendaten um? Was ist erlaubt, was ist gefährlich?

Verarbeitung und Speicherung von personenbezogenen Daten: Wie muss in Zukunft mit Mitarbeiter- und Bewerberdaten umgegangen werden?

Karin Tausch, Sebastian Tausch
Datenschutz in Autohaus und Werkstatt
verstehen, umsetzen, anwenden

Softcover, 16,8 x 24cm, farbig, 216 Seiten
1. Auflage 2018

Bestell-Nr. 048
€ 69,00 (€ 73,83 inkl. MwSt.)

Direkt zu beziehen bei:
AUTOHAUS Buch
Aschauer Straße 30, 81549 München
Tel. 089 / 20 30 43 – 19 00
www.springer-automotive-shop.de 

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Praktischer Helfer für die Werkstatt- das neue Funk-Touchscreen FTS 2018 von MAHA

Mit dem neuen Funk-Touchscreen FTS 2018 von MAHA lassen sich die Bedienoberflächen der gängigen Fahrzeugprüfanwendungen auf einem handlichen Gerät darstellen. Bremsprüfstand, Abgasmessgerät oder auch Leistungsprüfstand können damit von jedem beliebigen Ort in der Werkstatt aus bedient werden – eine effektive Unterstützung im Werkstattalltag!

Jeden Prüfvorgang zentral vom Bedienpult aus starten, nach jeder Prüfung aus dem Fahrzeug steigen und zurück an das Pult laufen, um Ergebnisse auszuwerten bzw. bei Bedarf neue Prüfungen durchzuführen – unnötige Minuten, die der Prüfer je Fahrzeug in der Werkstatt verbringt, ohne sie effektiv nutzen zu können. All dies gehört mit dem neuen FTS 2018 von MAHA künftig der Vergangenheit an.

Mehr Speed für Ihre Werkstatt

Mit dem kabellosen Touchscreen ist der Anwender nicht mehr an das Bedienpult gebunden, sondern kann alle Funktionen per Fernsteuerung völlig flexibel von jedem Ort innerhalb der Werkstatt starten und steuern. Das ist nicht nur praktisch, sondern spart Laufwege und somit viel Zeit: Bleibt der Prüfer während des Prüfvorgangs beispielsweise im Fahrzeug sitzen, sieht er auf dem handlichen 10,1"-Screen auf einen Blick die Ergebnisse. Die Bedienung erfolgt über das Multi-Touch-LCD-Display mittels Remote Control. Die Ansicht ist dabei 1:1 dieselbe wie an der Bedienstation. Im Anschluss werden die Messergebnisse automatisch über WLAN bzw. Bluetooth 4.1 übertragen. Eine Anbindung an andere Softwares, die in der Werkstatt eingesetzt werden, ist selbstverständlich ebenfalls möglich, sofern diese die Darstellung und Bedienbarkeit mittels Tablet erlauben.

Für den rauen Werkstattalltag

Das robuste FTS 2018 zeichnet im Vergleich zu seinem Vorgängermodell eine noch höhere Schutzklasse aus: IP65, einer der höchsten Standards (vorher 54), verspricht dem Nutzer, dass das Gerät nicht nur absolut staubdicht, sondern auch gegen Strahlwasser geschützt und komplett abgedichtet ist. Auch bei starken Temperaturschwankungen und extremen Bedingungen funktioniert es zuverlässig und verzeiht aufgrund der stabilen Schutzhülle auch Stürze aus geringerer Höhe.

Klein, aber oho!

Mit einem niedrigen Gesamtgewicht von nur 900 Gramm bringt der praktische Werkstatthelfer von MAHA außerdem gerade einmal das halbe Gewicht eines durchschnittlichen Laptops auf die Waage. Zudem ist der Funk-Touchscreen an der Rückseite mit einer speziellen Handschlaufe ausgestattet, sodass er während der Anwendung sicher gehalten und flexibel eingesetzt werden kann. Ein weiteres Feature des neuen Geräts ist die verbesserte 8 MP-Kamera. Daneben besitzt der Akku des FTS 2018 eine Betriebsdauer von bis zu zehn Stunden, somit kann es einen gesamten Arbeitstag lang ohne Pausen verwendet und über Nacht geladen werden. Morgens einfach wieder einmalig verbinden – los geht´s!

„Kunden, die unsere Funk-Touchscreens bereits im Einsatz haben, melden uns immer wieder zurück, wie zufrieden sie mit den Geräten sind, denn mit ihrer Hilfe lassen sich Prozesse innerhalb der Werkstatt erheblich verkürzen – so sparen sie wertvolle Zeit und letztlich Geld. Es freut uns, mit unserem Produkt einen maßgeblichen Beitrag dazu zu leisten“, freut sich Markus Weber, Leiter Business Development & Marketing bei MAHA.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Malerei intensiv: Von den Grundlagen bis zum Aufbau II

Im Rahmen des Weiterbildungsstudiums Gestaltende Kunst der Hochschule für Künste und der Hochschule Bremen finden mit dem Künstler Ulf Meyer im März, April und Mai drei Wochenendseminare zur Malerei statt. Diese sind offen für Anfänger und Fortgeschrittene und werden vom Künstler in gemeinsamen Werkstattgesprächen und individuellen Einzelgesprächen begleitet.

Um die Auseinandersetzung mit verschiedenen Materialien wie Farbe, Grundierung, Malgrund etc. geht es am ersten Wochenende in der Veranstaltung „Werkstatt Malerei. Die Grundlagen“. Bestimmt das Material die gestalterische und handwerkliche Vorgehensweise, oder findet die bildnerische Idee das geeignete Material?

Bildnerisches Gestalten im Spannungsfeld zwischen Natur-Wahrnehmung und freier Interpretation bietet das folgende Wochenende „Werkstatt Malerei. Aufbau I“.

Nach klaren Anleitungen und Zeitvorgaben, auf klassischen und unkonventionellen Malgründen (vom Pizzakarton bis zur Schranktür) und mit unterschiedlichen Formaten wird am abschließenden Wochenende „Werkstatt Malerei. Aufbau II“ gearbeitet.

Die Kurse im Überblick:
9. bis 11. März 2018, Werkstatt Malerei. Die Grundlagen (VANR 9618)
13. bis 15. April 2018, Werkstatt Malerei. Aufbau I (VANR 9619)
4. bis 6. Mai 2018, Werkstatt Malerei. Aufbau II (VANR 9620)

Die Uhrzeiten: freitags von 18 bis 21 Uhr, samstags und sonntags jeweils von 10 bis 17 Uhr.

Die Seminare sind einzeln buchbar und haben einen Umfang von jeweils 20 Unterrichtsstunden. Die Anmeldung ist online, per E-Mail oder per Fax möglich und sollte möglichst 14 Tage vor Veranstaltungsbeginn eingetroffen sein.

Weitere Informationen und Anmeldung: Martina Gilicki, Hochschule Bremen, Koordinierungsstelle für Weiterbildung, Telefon: 0421-5905-4162, Fax: 0421-5905-4190, www.kunst.hs-bremen.de, E-Mail: koowb@hs-bremen.de.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Virtuelle Reparaturanalysen der invenio VT – die Zukunft gehört den digitalen Prototypen

Kürzere Entwicklungszeiten in der Automobilindustrie bei gleichzeitig ansteigender Variantenvielfalt machen ein zeitnahes Bereitstellen kostspieliger Hardware-Prototypen immer schwieriger. invenio Virtual Technologies setzt für die Erstellung zeitwirtschaftlicher Analysen (Reparaturen) auf digitale Prototypen. Die Vorteile liegen auf der Hand: Werkstattstellplatz und Hebebühne gehören der Vergangenheit an. Benötigt werden ein Arbeitsplatz mit Anbindung an das PDM-System und die entsprechenden Programme, um zeitwirtschaftliche Analysen durchzuführen.
Die Qualität der verfügbaren Daten ist circa zwölf Monate vor dem Serienstart ausreichend genau, um die Analysen zu verwirklichen. Daraus resultieren frühzeitig festgelegte, genaue Reparaturmethoden und ein Zeitvorteil von circa einem dreiviertel Jahr.

Neben dem Zeit- und Arbeitsplatzvorteil gibt es gegenüber der herkömmlichen Methode zwei weitere positive Aspekte: Über im PDM-System hinterlegte ʹSummen-Fahrzeugeʹ lassen sich alle baubaren Fahrzeugvarianten betrachten und gegeneinander abgleichen. Bauteiländerungen, die erst spät in die Fahrzeugentwicklung einfließen, lassen sich durch den Einsatz der Software ‚VT-DMU‘ zuverlässig erkennen und darstellen.

„Mit seinen umfangreichen Kompetenzen und den dazugehörigen Softwaretools ist invenio Virtual Technologies bestens aufgestellt, um zeitwirtschaftliche Themen in der digitalen Welt zu realisieren. Bereits heute ist es möglich, 85 Prozent aller Arbeiten am Rechner zu analysieren. Durch Prozessverbesserungen und weitere Softwareentwicklungen möchten wir dieses Ergebnis in Zukunft übertreffen“, so Michael Weidel, Leiter Kunden Center invenio Virtual Technologies.

Allgemein besteht das Ziel von zeitwirtschaftlichen Analysen darin, weltweit einen einheitlichen Standard zu schaffen: wie wird eine Reparatur durchgeführt, wie lange dauert sie und was kostet diese.

Durch die digitale Durchführung von zeitwirtschaftlichen Themen und dem damit verbundenen Zeit- und Kostenvorteil ist invenio Virtual Technologies ein weiterer Schritt in Richtung 100 Prozent digitale Produktentwicklung gelungen.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox