Im Herbst und Winter dem Vitamin-D-Mangel vorbeugen

Im Herbst und Winter dem Vitamin-D-Mangel vorbeugen

Ein langer und warmer Sommer ist vorbei, man hat Sonne und Energie getankt. Trotzdem ist jetzt die richtige Zeit, dem Vitamin-D-Mangel vorzubeugen.

Denn Experten gehen davon aus, dass im Winter in Deutschland rund 60 Prozent der Menschen an einem Vitamin-D-Mangel leiden. Zwar kann das Vitamin gebildet werden, indem man die Haut UVB-Strahlen aussetzt. Die Sonne kann die Synthese des Vitamin D nur leisten, wenn sie ungefiltert auf die Haut trifft. Dazu muss die Sonnenstrahlung in einem bestimmten Winkel auf den Körper auftreffen; steht sie aber tiefer als etwa 45 Grad, wie jetzt in der kommenden Winterperiode von Oktober bis April, findet keine Vitamin-D-Produktion mehr statt.

Folgen des Vitamin-D-Mangels
Bei Vitamin-D-Mangel wird nicht genügend Kalzium in die Knochen eingelagert, sie werden weich und biegsam; dieses Krankheitsbild heißt bei Erwachsenen Osteomalazie. Bei Kindern können Verformungen am Schädel, der Wirbelsäule oder den Beinen eine Folge sein. Dies, als Rachitis bezeichnet, ist heute allerdings eher selten, weil man um die Notwendigkeit einer Vitamin-D-Versorgung weiß.

Vor allem im Alter ist eine ausreichende Versorgung mit Vitamin D von Bedeutung, um der gefürchteten  Osteoporose vorzubeugen. Ein Vitamin-D-Mangel macht den Körper auch anfälliger für Infekte, die bei älteren Menschen oftmals schwerwiegendere Folgen haben. Das Risiko für die Entstehung bestimmter Autoimmunerkrankungen, psychischer Veränderungen, besonders aber auch von Herz-Kreislauf-Beschwerden wird von der Wissenschaft auf den Mangel des lebensnotwendigen Vitamins zurückgeführt. Es empfiehlt sich also grundsätzlich den Vitamin-D-Status zu beobachten, einen Vitamin-D-Mangel besonders jetzt auszugleichen.

Vitamin K als Partner von Vitamin D
Wie neuere Untersuchungen zeigen, ist die Wirkung von Vitamin D besonders effektiv in Verbindung mit K 2, einem weiteren Vitamin – es entsteht eine wichtige synergistische Zusammenarbeit. Denn Vitamin K2 sorgt dafür, dass das durch Vitamin D aufgenommene Kalzium den Knochen zugeführt und dort eingelagert wird. Bei einem Mangel an Vitamin K2 wird diese Funktion nicht erfüllt. Das Kalzium kann sich dann im Körper ablagern und zu Verkalkungen von Organen, Gefäßen sowie Geweben führen. Nierensteine, Arterienverkalkung und sogar ein Herzinfarkt können die Folge sein. Hinzu kommt, dass Kalzium nicht mehr in ausreichenden Mengen für den Knochenaufbau vorhanden ist.
Eine optimale Versorgung mit den Vitaminen D3 und K2 ist somit präventiv sinnvoll und kann der Aktivierung sowie der Aufrechterhaltung zahlreicher Stoffwechselfunktionen dienen. Mit mona ® vita D3 + K2 steht dafür ein modernes Nahrungsergänzungsmittel zur Verfügung.

mona® vita D3 + K2 ist ein Präparat der monasan® GmbH, einem seit langem am Markt etablierten Anbieter wissenschaftlich entwickelter Nahrungsergänzungsmittel. Anspruch des Unternehmens ist es, die über Jahrhunderte gesammelten Erfahrungen der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) mit den Erkenntnissen westlicher Produktentwicklung wirksam zu kombinieren. Dazu gehören insbesondere Alternativen zu pharmazeutischen Stoffwechselregulatoren und Produkte mit Vital- und Mikronährstoffen und gefäßaktiven Substanzen, die Stoffwechselprozesse im Organismus aktiv stärken.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

ABO Wind veräußert baureifes 50 Megawatt-Projekt in Finnland

  • Aufstieg unter die sechs größten Projektentwickler
  • Bereits annähernd 100 Megawatt Windkraft ans Netz gebracht
  • 13 finnische Kollegen arbeiten an weiteren Windparks mit mehr als 500 Megawatt Leistung

Der finnische Windpark-Betreiber Suomen Hyötytuuli hat Anfang Oktober ein vollständig entwickeltes Projekt von ABO Wind erworben. Der Windpark Polusjärvi hat alle nötigen Genehmigungen für zehn jeweils 235 Meter hohe Anlagen und Netzkapazitäten für eine Leistung von bis zu 50 Megawatt.

Damit verkauft ABO Wind zum ersten Mal ein finnisches Projekt vor dem Bau. Zuvor hat der Projektentwickler mit Hauptsitz in Wiesbaden bereits fünf Windparks in Haapajärvi (2015 und 2017), Silovuori (2016), Ratiperä und Muntila (beide 2017) selbst errichtet. „Die Rechte baureifer Projekte zu verkaufen, ist angesichts unserer gut gefüllten Projekt-Pipeline derzeit eine interessante zusätzliche Option“, erklärt Aapo Koivuniemi, Leiter der finnischen Planungsabteilung. Neben dem nun veräußerten Projekt in Polusjärvi verfügt ABO Wind in Finnland über baureife Projekte mit 200 Megawatt Leistung. Weitere 300 Megawatt befinden sich in der Entwicklungsphase.

Mit bisher ans Netz gebrachten 92 Megawatt ist ABO Wind der sechstgrößte Projektentwickler Finnlands. „Wenn man bedenkt, dass wir hier erst seit fünf Jahren aktiv sind, ist das sehr beachtlich“, sagt Koivuniemi. Mittlerweile arbeiten 13 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Helsinkier Büro der ABO Wind Oy. Die finnische Tochter der ABO Wind AG hat in den vergangenen Geschäftsjahren bereits erheblich zum unternehmerischen Erfolg des Konzerns beigetragen und wird dies auch 2018 tun.

Die Entwicklung von Windparks in Finnland ist besonders anspruchsvoll. Die Winter sind extrem kalt und an einigen Projektstandorten scheint in manchen Jahreszeiten kaum die Sonne. Das Militärradar blockiert in rund einem Drittel des Landes die Planung neuer Windparks. Netzanschlusspunkte sind häufig weit entfernt von den Projekten. „Wir sind seit 22 Jahren als Projektentwickler tätig und verfügen über eine hervorragende Bauabteilung. Dank dieser Expertise überwinden wir auch die für Finnland spezifischen Hürden“, sagt Dr. Klaus Pötter, der für Finnland zuständige Bereichsleiter bei ABO Wind: „Inzwischen haben wir sogar gelernt, wie man Rentierherden und Adler mit Hilfe von GPS-Sendern verfolgt. Das war beim Bau von Windparks in Deutschland oder Frankreich bislang nicht nötig.“

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Betriebe und Lehrlinge müssen Anmeldefristen beachten

Die Gesellenprüfungen Winter 2018/2019 der Handwerkskammer Karlsruhe finden in den Monaten November bis März statt. Sie beginnen mit dem theoretischen Teil der Prüfung, der gemeinsam mit der Schulabschlussprüfung Mitte November 2018 durchgeführt wird. Danach erfolgt die Fertigung von Arbeitsaufgaben und der mündliche Prüfungsteil. Auszubildende, deren Lehrzeit laut Ausbildungsvertrag zwischen dem 01.10.2018 und 31.03.2019 endet, stehen zur Prüfung an.

Die Antragsformulare zur Prüfung wurden den Ausbildungsbetrieben Ende September zugesandt. Die Kammer weist darauf hin, dass die Anträge auf Zulassung zur Prüfung bis spätestens 25.Oktober 2018 bei den Prüfungsausschüssen oder Innungen abzugeben sind.

Fragen zur Prüfung wie z.B. Prüfungstermine, Prüfungsgebühren, Abgabe des Berichtsheftes beantworten die zuständigen Ansprechpartner der Innungen oder deren Geschäftsstelle. Die Kontaktdaten sind auf dem Antragsformular vermerkt, sind aber auch auf der Homepage der Kammer unter: http://www.hwk-karlsruhe.de/… abrufbar.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Waermepumpen-Vortraege finden regelmäßig 1 mal monatlich bei ikratos im Sonnencafe in 91367 Weißenohe bei Nuernberg statt

Die bekannten "Wärmepumpen-Vorträge" finden regelmäßig 1 mal monatlich bei ikratos  im Sonnencafe in Weißenohe statt.

Mit einfachen Beispielen und Bildern aus der Praxis wird die Wärmepumpe für die Erde oder auch Luft erklärt. Die T-CAP Luft-Wärmepumpe (über 100.000 mal verbaut) kann ein Haus auch im kalten Winter ganz ohne Elektroheizstab oder zusätzlichem Heizkessel ausreichend beheizen.

Dabei ist es egal ob Sie Heizkörper oder Fussbodenheizung bereits haben – es passt immer.

Auch die neue T-CAP Wärmepumpe SQ ist ideal – denn der flüsterleise Betrieb macht fast keine Laufgeräusche.

Anschaulich und praxisnah mit einer Ausstellung und auch in der Praxis können Sie Wärmepumpen für Erde oder Luft ansehen und verstehen.

Erstinfo – Anmeldung unter Tel 09192 992800 oder kontakt@ikratos.de www.ikratos.de

Der Vortrag und die Besichtigung dauern ca. 1 Stunde. Der Vortrag ist kostenlos.

Ort: Sonnencafe und Seminarraum: 91367 Weißenohe, Bahnhofstrasse 1

Parkplätze  sind ausreichend vorhanden. Wir bitten um frühzeitige Anmeldung, da die Sitzplätze begrenzt sind.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

TÜV SÜD: Durchblick mit der richtigen Mischung

Im Sommer leidet schnell die Sicht durch Insekten, die auf der Windschutzscheibe kleben – mitunter schon nach weniger als 100 Kilometer Fahrstrecke. Ist doch noch Frostschutz vom Winter in der Garage – denken nicht wenige. Wer aber mit Winteradditiv im Sommer wischt, sorgt für einen dicken Schmierfilm auf der Scheibe, weil das Mittel die Insektenleichen nicht entfernt. Fünf Tipps für vollen Durchblick von TÜV SÜD.

Sommer-Zusatz: Frostschutz für die Scheibenwaschanlage enthält keine Zusätze, die Insektenleichen aufweichen und lösen. Dies ist die Aufgabe der speziellen Sommer-Mischungen, die der Autofahrer bis zum nächsten Winter einsetzen sollte. Tipp von Eberhard Lang, TÜV SÜD: „Ist noch zu viel Wasser mit Frostschutz in der Waschanlage, hilft ein konzentrierter Zusatz mit Sommer-Reiniger.“

Wasser marsch: Nicht mit Flüssigkeit sparen! Zur Beseitigung von Insektenleichen braucht es reichlich Wasser. Mindestens die ersten drei Wischbewegungen sollten mit Sprühstrahlen unterstützt werden.

Putzen statt Wischen: Wischblätter leiden stark unter dem Einsatz als Insektenentferner. Die Chitinpanzer von Fliegen und Co sind nämlich sehr hart – härter als Eis, das sorgfältige Autofahrer ja auch nicht per Scheibenwischer angehen. Bei stark kontaminierten Scheiben empfehlen die Experten von TÜV SÜD zur Schonung der Wischblätter die Reinigung von Hand mit einem Fliegenschwamm. Tipp: Bei abgeklappten Wischerarmen die Waschanlage betätigen (außer die Spritzdüsen sitzen in den Wischerarmen). Das schafft Wasser mit Reiniger auf die Scheibe.

Besser Wischen: Besonders Wischblätter des niedrigen Preissegments werden von ihren Herstellern gern wegen des Naturgummis gepriesen. Dabei ist synthetischer Kautschuk für die Scheibenreinigung deutlich besser geeignet. Das Optimum stellen Zweistoff-Mischungen dar, bei denen ein Teil des Wischgummis aus Synthetik besteht und ein anderer aus Naturgummi. Die Profis von TÜV SÜD raten zu Produkten renommierter Marken. Der höhere Preis zahlt sich in der Regel über die längere Lebensdauer aus.

Neu und flach: Moderne Autos verfügen ab Werk über gelenklose Wischer, so genannte Flatblades. Sie wischen vor allem bei höheren Geschwindigkeiten sauberer, sind aber auch robuster als die herkömmlichen Modelle. Die neue Technik lässt sich für viele Autos nachrüsten. Flatblades sind allerdings deutlich teurer. Einen Teil des Mehrpreises spart der Autofahrer wegen der längeren Haltbarkeit – nach den Erfahrungen von TÜV SÜD bis zu zwei Jahre – wieder ein.

Weitere Informationen unter www.tuev-sued.de.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Solarthermie war gestern – Hybridwärmepumpen liefern 365 Tage Wärme für die Heizung

Wer Heizung oder Warmwasser mit einer Solarthermieanlage unterstützen will denkt umweltfreundlich und achtet auf die Kosten. Solarthermie Anlagen kosten fertig installiert rund 10.000 bis 15.000 Euro und müssen jährlich gewartet werden. Ein Austausch der Solarflüssigkeit sollte alle 6 Jahre durchgeführt werden. Zudem liefern sie an bewölkten Tagen oder im Winter fast keine Energie mehr für die Heizung.

Eine gute Alternative bietet dabei die aus Ulm stammende Bartl Hybrid Wärmepumpe BW1 – die 365 Tage Solarenergie aus der Luft nutzbar macht. Eine solche Alternative kostet dabei nur 50% im Gegensatz zur Solarthermie Anlage.

Zudem lässt sich die BW1 Wärmepumpe in jede Heizung integrieren und mit Photovoltaik kombinieren – Im Vergleich zur Solarthermie Anlage schneidet die Hybrid Wärmepumpe im nutzbaren physikalischen Verhältnis weit besser ab. In manchen Fällen gibt es für Hybrid Wärmepumpen dabei auch noch eine Förderung.Die Wärmepumpe ist ca 0,5 x 0,5 x 0,5 m groß und lässt sich steckerfertig direkt im Heizraum installieren.

Die Kombination ist also ideal für Häuser Betrieb und Sportvereine.

Weitere Infos und Lieferung der BW1 Hybrid-Wärmepumpe bundesweit Tel 09192 992800

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

1-2-3-Solar & Speicher – was ist wichtig

1-2-3 – "Butter bei die Fische" – es wird ja viel erzählt – aber was ist denn das optimale System für mein Haus?

  • Wer eine optimale Solaranlage auch im Winter nutzen will – braucht lichtsensible Solarmodule mit mindestens 300 Watt.
  • Wer 24 h kontrolliert den erzeugten Strom nutzen will braucht einen Speicher. Schneller Wechselrichter und Speicher für Hochzeiten – das ist wichtig (ab 4,6 KW/h)
  • Infos Ausstellung 1-2-3 – Solar & Speicher tägl. 9-16 Uhr ☎ 09192 992800

p.s. – Wer in Zukunft Wärmepumpe und E-Auto bekommt ist mit einem Speicher < 10 KWh ideal  aufgestellt

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Fahrverbote für Diesel – wann wird die Öl-Heizung verboten ?

Fahrverbote für Diesel – wann wird die Ölheizung verboten ? Wärmepumpen ersetzen Heizungen

Hamburg ist die erste Stadt die ein Fahrvervot für alte Diesel Fahrzeuge umsetzt. Feinstaub ist eine der Ursachen für steigende Todeszahlen in den Städten. Aber Feinstaub wird auch bei Öl-Heizungen erzeugt – und das nicht schlecht – im hohen Maß. Ein Umdenken auch im Heizungsbereich für Städte ist deshalb auf dem Prüfstand – erste Forderungen nach sauberer Luft werden lauter.

Umdenken – Wärmepumpen sind umweltfreundliche Heizungen

Wärmepumpen sind mittlerweile die Nr 1 der Heizungen. Wenn die Hauswerte passen, kann man mit wenig Einsatzenergie den Hauptteil der Heizenergie aus Luft Wasser oder Erde nutzbar machen. Mittels eines internen Verdampfungsprozesses – ähnlich dem Kühlschrank wird so mit wenig Grundenergie die Energie der Natur nutzbar gemacht.

Verbrennungsvorgänge – CO2 Gefahren – Feinstaub – Lagerräume für Öl und Kamine entfallen deshalb. Moderne Wärmepumpen kommunizieren mit Photovoltaik-Solarstromanlagen die einen erheblichen Teil der Grundenergie übernehmen können – gerade auch im Winter. Monovalente Systeme benötigen keine anderen Heizungen – bivalente Hybridsysteme bieten eine Ergänzung zur vorhandenen Heizung.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Hybrid bivalent monovalent – welche ist die richtige Wärmepumpe ?

Wärmepumpen sind mittlerweile die Nr 1 der Heizungen. Mit wenig Einsatzenergie holen die Wärmepumpen praktisch umsonst den Hauptteil der Heizenergie aus Luft Wasser oder Erde. Mittels eines internen Verdampfungsprozesses – ähnlich dem Kühlschrank wird so mit wenig Grundenergie viel Energie aus der Natur nutzbar gemacht. Verbrennungsvorgänge Gefahren – Lagerräume für Öl und Kamine entfallen deshalb.

Die häufigsten Systeme sind Luft und Erd Wärmepumpen.

Wärmepumpen werden für Neubauten und Häuser ab Baujahr 1970 zum Heizsystem anstelle von Öl oder Gas eingesetzt. Moderne Wärmepumpen kommunizieren mit Photovoltaik-Solarstromanlagen die einen erheblichen Teil der Grundenergie übernehmen können – gerade auch im Winter.

Monovalente Systeme benötigen keine anderen Heizungen – bivalente Hybridsysteme bieten eine Ergänzung zur vorhandenen Heizung.

Beratung Ausstellung und Informationen zu allen Wärmepumpen

iKratos Solar- und Energietechnik GmbH

91367 Weißenohe bei Nürnberg

Bahnhofstrasse 1

☎ 09192 992800 ✉ kontakt@ikratos.de

Besuchen Sie unsere Ausstellung mit Beratung mitten im Städtefünfeck – Nürnberg – Fürth – Erlangen Forchheim und Bayreuth – täglich von 9-16 Uhr – Samstag nach Vereinbarung – im "Sonnencafe"

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Heizen Sie für die Hälfte …

Die neue WB1-Solar – Hybrid-Heizung ist für jedes Haus mit Öl oder Gasheizung geeignet. Schnell fix und fertig eingebaut werden bis zu 50 % Heizkosten gespart. Die WB 1-Solar lässt sich mit jeder Heizung kombinieren und kann sogar feuchte Keller trocknen.
Die neue Bartl Wärmepumpe WB1-Solar – Technik made in Ulm/Germany ist für jede Heizung und Haus geeignet, kann aber auch mit einer Photovoltaik-Anlage kombiniert werden.

Die WB1-Solar kann entweder selbst oder vom vom örtlichen Heizungsbauer direkt in Ihrem Keller installiert und mit der bestehenden Öl oder Gasheizung verbunden werden.

Gerade in der Übergangszeit und im kompletten Sommer kann so Warmwasser aber auch die komplette Heizung bis weit in den Winter komplett übernommen werden. Bis zu 50% Energiekosten lassen sich so leicht sparen.

Das Gute: Die iKratos Solar und Energietechnik GmbH hat hierfür eine Sonderaktion zum Festpreis

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox