GoldMining receives Water Licence and Land Use Permit and Files Technical Report fir the Yellowknife Gold Project, Northwest Territories Canada

GoldMining Inc. (the "Company" or "GoldMining") (TSX: GOLD; OTCQX: GLDLF – https://www.commodity-tv.net/c/search_adv/?v=298886) is pleased to announce that it has received a five-year Type B Water Licence ("WL") and Type A Land Use Permit ("LUP") from the Mackenzie Valley Land and Water Board ("MVLWB") for the Nicholas Lake-Ormsby Property at its 100% owned, 12,120 hectare, Yellowknife Gold Project (the "Yellowknife Project" or the "Project").  The Company also announces that, further to its press release dated March 4, 2019, it has filed a National Instrument 43-101 ("NI 43-101") technical report (the "Technical Report") documenting an updated mineral resource for the Yellowknife Project. 

The WL and LUP enable the Company to complete advanced exploration work including diamond drilling, underground development and operation of the existing camp, airstrip and winter road.  Additionally, two-year extensions were granted by the MVLWB for two existing LUP’s for the Goodwin Lake and Clan Lake Properties.

Garnet Dawson, CEO of GoldMining commented, "These new permits allow the Company to fast-track surface and underground exploration and development programs to further advance our Yellowknife Project.  The ability to mobilize equipment, fuel and other supplies from Yellowknife along the winter road will substantially lower the overall cost of future exploration, development and production compared to many other projects in northern Canada that are not accessible by road.  The Company has executed on a disciplined acquisition strategy of acquiring gold projects in the Americas.  Low-cost advancements such as these permitting milestones at the Yellowknife Project de-risk and unlock value for future development."

Yellowknife Project Technical Report

The Technical Report, dated effective March 1, 2019, is titled "Independent Technical Report for the Yellowknife Gold Project, Northwest Territories, Canada."  The Technical Report was authored by Ben Parsons, MAusIMM (CP), of SRK Consulting (U.S.) Inc., Dominic Chartier, PGeo, SRK Consulting (Canada) Inc. and Eric Olin (CP) of SRK Consulting (U.S.) Inc., who are qualified persons within the meaning of NI 43-101, are independent of the Company and have reviewed and approved the disclosure regarding the resource estimate for the Yellowknife Project disclosed herein.

The Yellowknife Project is located in the northern portion of the underexplored Yellowknife Greenstone Belt, host to historic gold mines including the Con and Giant Mines located adjacent to the city of Yellowknife and the Discovery Mine, located on GoldMining’s property.  The Project contains several gold deposits that were the subject of an updated mineral resource estimate as documented in the Technical Report.  The mineral resource estimate includes a measured and indicated resource of 14,108,000 tonnes grading 2.33 g/t gold (1,059,000 ounces) and an inferred resource of 9,302,000 tonnes grading 2.47 g/t gold (739,000 ounces) using a variable cut-off of 0.5 and 1.5 g/t gold for pit constrained and potential underground resources, respectively (Table 1). 

Table 1: Mineral Resource Statement1, Yellowknife Gold Project, Northwest Territories, SRK Consulting (U.S.), Inc., March 1, 20192.

Table 1 Notes:

1. Mineral resources are not mineral reserves and do not have demonstrated economic viability. There is no certainty that all or any part of the mineral resources will be converted into mineral reserves. The estimate of mineral resources may be materially affected by environmental permitting, legal, title, taxation, sociopolitical, marketing or other relevant issues.
2. All quantities are rounded to the appropriate number of significant figures; consequently, sums may not add up due to rounding.
3. Pit constrained resources with reasonable prospects of eventual economic extraction stated above a 0.50 g/t Au cut-off.
4. Pit optimization is based on an assumed gold price of US$1,500/oz, metallurgical recovery of 90%, mining cost of US$2.00/t and processing and G&A cost of US$23.00/t.
5. Underground resources with reasonable prospects of eventual economic extraction stated as contained within gold grade shapes above a 1.50 g/t Au cut-off.
6. Mineral resource tonnage and grade with reasonable prospects of eventual economic extraction are reported as undiluted and reflect a bench height of 3.0 m.

Readers should refer to the Technical Report, a copy of which is available under the Company’s profile at www.SEDAR.com, for further information regarding the resource estimate contained herein and the Project.

Paulo Pereira, President of GoldMining Inc. has reviewed and approved the technical information contained in this news release.  Mr. Pereira holds a Bachelors degree in Geology from Universidade do Amazonas in Brazil, is a Qualified Person as defined in NI 43-101 and is a member of the Association of Professional Geoscientists of Ontario.

About GoldMining Inc.

GoldMining is a public mineral exploration company focused on the acquisition and development of gold assets in the Americas.  Through its disciplined acquisition strategy, GoldMining now controls a diversified portfolio of resource-stage gold and gold-copper projects in Canada, U.S.A., Brazil, Colombia and Peru.  Additionally, GoldMining owns a 75% interest in the Rea Uranium Project, located in the Western Athabasca Basin of Alberta, Canada.

For additional information, please contact:

GoldMining Inc.
Amir Adnani, Chairman
Garnet Dawson, CEO
Telephone: (855) 630-1001
Email: info@goldmining.com

In Europe:
Swiss Resource Capital AG
Jochen Staiger
info@resource-capital.ch
www.resource-capital.ch

Forward-looking Statements

This document contains certain forward-looking statements that reflect the current views and/or expectations of GoldMining with respect to its business and future events, including expectations and future plans respecting the Project and statements with respect to the details of the mineral resource estimate.  Forward-looking statements are based on the then-current expectations, beliefs, assumptions, estimates and forecasts about the business and the markets in which GoldMining operates.  Investors are cautioned that all forward-looking statements involve risks and uncertainties, including: the inherent risks involved in resource estimation and the exploration and development of mineral properties, the uncertainties involved in resource estimation and interpreting drill results and other exploration data, the potential for delays in exploration or development activities, the geology, grade and continuity of mineral deposits, the possibility that future exploration, development or mining results will not be consistent with GoldMiningꞌs expectations, accidents, equipment breakdowns, title and permitting matters, labour disputes or other unanticipated difficulties with or interruptions in operations, fluctuating metal prices, unanticipated costs and expenses, uncertainties relating to the availability and costs of financing needed in the future, including to fund any exploration programs on the Project.  These risks, as well as others, including those set forth in GoldMiningꞌs filings with Canadian securities regulators, could cause actual results and events to vary significantly.  Accordingly, readers should not place undue reliance on forward-looking statements and information.  There can be no assurance that forward-looking information, or the material factors or assumptions used to develop such forward-looking information, will prove to be accurate.  GoldMining does not undertake any obligations to release publicly any revisions for updating any voluntary forward-looking statements, except as required by applicable securities law.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Goldmining erhält Wasserlizenz sowie Flächennutzungsgenehmigungen und reicht technischen Bericht für das Goldprojekt Yellowknife in den Northwest Territories, Kanada, ein

GoldMining Inc. (das „Unternehmen“ oder „GoldMininghttps://www.commodity-tv.net/c/search_adv/?v=298886) gibt bekannt, dass das Unternehmen vom Mackenzie Valley Land and Water Board ("MVLWB", für Wasser- und Flächennutzung zuständige Behörde) eine fünf Jahre gültige Type B Water Licence („WL“, Wasserlizenz) und Type A Land Use Permit („LUP“, Flächennutzungsgenehmigung) für die Liegenschaft Nicholas Lake-Ormsby erhalten hat. Diese Liegenschaft ist Teil des sich vollständig in Unternehmensbesitz befindlichen Goldprojekts Yellowknife, 12.120 Hektar, (das „Projekt Yellowknife“ oder das „Projekt“) in den Northwest Territories, Kanada. Das Unternehmen gibt ebenfalls bekannt, dass es mit Bezug auf seine Pressemitteilung vom 4. März 2019 einen mit National Instrument 43-101 („NI 43-101“) konformen technischen Bericht (der „technische Bericht“) eingereicht hat, der eine für das Projekt Yellowknife aktualisierte Mineralressource dokumentiert.

Die WL und LUP ermöglichen dem Unternehmen die Durchführung fortgeschrittener Explorationsarbeiten einschließlich Kernbohrungen, untertägiger Entwicklungsarbeiten und den Betrieb des bestehenden Camps, der Landebahn und der Winterstraße. Ferner wurden vom MVLWB zwei auf den Liegenschaften Goodwin Lake und Clan Lake vorliegende LUPs um zwei Jahre verlängert.

Garnet Dawson, CEO von GoldMining, sagte: „Diese neuen Genehmigungen erlauben dem Unternehmen eine Beschleunigung der über- und untertägigen Explorations- und Erschließungsprogramme zur Weiterentwicklung unseres Projekts Yellowknife. Dass wir jetzt in der Lage sind, von Yellowknife aus Gerätschaften, Treibstoff und andere Versorgungsgüter auf der Winterstraße zu transportieren, wird die Gesamtkosten der zukünftigen Explorationsarbeiten, der Entwicklung und Produktion im Vergleich mit vielen anderen Projekten in Nordkanada, die nicht über Straßen erreichbar sind, beachtlich verringern. Das Unternehmen hat eine disziplinierte Akquisitionsstrategie zum Erwerb von Goldprojekten in Nord- und Sudamerika verwirklicht. Fortschritte zu niedrigen Kosten wie z. B. diese signifikanten Genehmigungen für das Projekt Yellowknife verringern das Risiko und bieten eine Wertsteigerung für die zukünftige Entwicklung.“

Projekt Yellowknife – technischer Bericht

Der technische Bericht mit Stichtag 1. März 2019 trägt den Titel „Independent Technical Report for the Yellowknife Gold Project, Northwest Territories, Canada." Der technische Bericht wurde von Ben Parsons, MAusIMM (CP), von SRK Consulting (U.S.) Inc., Dominic Chartier, PGeo, SRK Consulting (Canada) Inc. und Eric Olin (CP) von SRK Consulting (U.S.) Inc., verfasst, die gemäß NI 43-101 qualifizierte Personen und vom Unternehmen

unabhängig sind. Sie haben die in dieser Pressemitteilung veröffentlichten Informationen hinsichtlich der Ressourcenschätzung für das Projekt Yellowknife geprüft und zugelassen.

Das Goldprojekt Yellowknife liegt im nur wenig erkundeten Yellowknife Greenstone Belt (Grünsteingürtel), der historische Goldminen beherbergt einschließlich der Minen Con und Giant, die an die Stadt Yellowknife grenzen, sowie der Mine Discovery, die sich auf GoldMinings Liegenschaft befindet. Das Projekt beherbergt mehrere Goldlagerstätten, für die eine aktuelle Mineralressourcenschätzung angefertigt wurde, wie im technischen Bericht dokumentiert. Die Mineralressourcenschätzung umfasst eine erkundete und angezeigte Ressource von 14.108.000 Tonnen mit einem Gehalt von 2,33 g/t Gold (1.059.000 Unzen) und eine geschlussfolgerte Ressource von 9.302.000 Tonnen mit einem Gehalt von 2,47 g/t (739.000 Unzen) bei einem variablen Cut-off-Gehalt von 0,5 und 1,5 g/t Gold für auf Tagebaugruben bzw. auf den Untertageabbau begrenzte Ressourcen (Tabelle 1).

Tabelle 1: Mineralressourcen-Statement1, Goldprojekt Yellowknife, Northwest Territories, SRK Consulting (U.S.) Inc., 1. März 20192.

Tabelle 1. Anmerkungen:

  1. Mineralressourcen sind keine Mineralvorräte und haben keine Wirtschaftlichkeit demonstriert. Es gibt keine Sicherheit, dass die gesamten oder Teil der Mineralressourcen in Mineralvorräte umgewandelt werden. Die Schätzung der Mineralressourcen kann durch Umweltgenehmigungen, Rechts-, Besitzanspruchs-, Steuerfragen, soziopolitische Fragen, Marketing-Fragen oder andere relevante Probleme wesentlich beeinflusst werden.
  2. Alle Mengenangaben sind gerundet, folglich können die Summenangaben abweichen.
  3. Auf Tagebaugruben beschränkte Ressourcen mit begründeten Aussichten auf möglicherweise wirtschaftliche Extraktion werden mit einem Cut-off-Gehalt von über 0,50 g/t Au angegeben.
  4. Optimierung der Tagebaugrube basiert auf einem angenommenen Goldpreis von 1.500 USD/Unze, metallurgischer Ausbringung von 90 %, Abbaukosten von 2,00 USD/Tonne und Aufbereitungs- und G&A-Kosten von 23,00 USD/Tonne.
  5. Untertägige Ressourcen mit begründeten Aussichten auf möglicherweise wirtschaftliche Extraktion werden innerhalb von Goldgehalten über einem Cut-off-Gehalt von 1,50 g/t Au angegeben.
  6. Tonnage der Mineralressource und Gehalte mit begründeten Aussichten auf möglicherweise wirtschaftliche Extraktion werden als unverwässert berichtet und reflektieren eine Strossenhöhe von 3,0 m.

Für weitere Informationen hinsichtlich der in dieser Pressemitteilung enthaltenen Ressourcenschätzung und des Projekts sollten sich die Leser auf den technischen Bericht beziehen. Eine Kopie dieses Berichts finden Sie unter dem Profil des Unternehmens bei www.SEDAR.com.

Paulo Pereira, President von GoldMining, hat die technischen Informationen in dieser Pressemitteilung überprüft und freigegeben. Herr Pereira hat einen Bachelor-Abschluss in Geologie von der Universidade do Amazonas in Brasilien, ist als qualifizierter Sachverständiger gemäß National Instrument 43-101 tätig und Mitglied der Association of Professional Geoscientists in Ontario.

Über GoldMining Inc.

GoldMining ist ein börsennotiertes Mineralexplorationsunternehmen, das sich auf den Erwerb und die Erschließung von Goldprojekten auf dem amerikanischen Kontinent spezialisiert hat. Durch ihre disziplinierte Akquisitionsstrategie kontrolliert GoldMining jetzt ein diversifiziertes Portfolio von sich auf der Ressourcenstufe befindlichen Gold- und Gold-Kupfer-Projekten in Kanada, in den USA, in Brasiliren, Kolumbien und Peru. Ferner besitzt GoldMining eine 75%-Beteiligung am Uranprojekt Rea im westlichen Athabasca-Becken im Nordosten der kanadischen Provinz Alberta.

Nähere Informationen erhalten Sie über:

GoldMining Inc.
Amir Adnani, Chairman
Garnet Dawson, CEO
Tel.: (855) 630-1001
Email: info@goldmining.com

In Europa:
Swiss Resource Capital AG
Jochen Staiger
info@resource-capital.ch
www.resource-capital.ch

Zukunftsgerichtete Aussagen

Dieses Dokument enthält bestimmte zukunftsgerichtete Aussagen, welche die derzeitigen Ansichten und/oder Erwartungen von GoldMining im Hinblick auf die Geschäftstätigkeit des Unternehmens sowie auf zukünftige Ereignisse, einschließlich der Erwartungen und zukünftige Pläne hinsichtlich des Projekts und die Durchführung einer aktuellen Ressourcenschätzung durch GoldMining auf dem Projekt. Zukunftsgerichtete Aussagen basieren auf den zu diesem Zeitpunkt aktuellen Erwartungen, Ansichten, Annahmen, Schätzungen und Prognosen hinsichtlich des Geschäfts und der Märkte, auf denen GoldMining tätig ist. Investoren werden darauf hingewiesen, dass alle zukunftsgerichteten Aussagen Risiken und Ungewissheiten in sich bergen, einschließlich der Risiken in Zusammenhang mit der Mineralressourcenschätzung, der Exploration und Erschließung von Mineralkonzessionsgebieten; der Ungewissheiten in Zusammenhang mit der Interpretation von Explorations- oder Erschließungsarbeiten; der Geologie, des Gehalts und der Beständigkeit von Minerallagerstätten; der Möglichkeit, dass zukünftige Explorations-, Erschließungs- oder Abbauergebnisse nicht den Erwartungen von GoldMining entsprechen; Unfälle; Equipment-Ausfälle; besitz- und genehmigungsbezogener Angelegenheiten; Arbeitsstreitigkeiten oder anderer unerwarteter Schwierigkeiten, die zu Unterbrechungen der Betriebe führen; Schwankungen von Metallpreisen; unerwarteter Kosten und Ausgaben; der Ungewissheiten in Zusammenhang mit der Verfügbarkeit und den Kosten von künftig benötigten Finanzierungen einschließlich der Finanzierung etwaiger Explorationsprogramme auf dem Projekt, dass GoldMining nicht in der Lage sein könnte, die historischen Explorationsergebnisse zu bestätigen oder eine aktuelle Ressourcenschätzung für das Projekt zu erstellen. Diese und andere Risiken, einschließlich jener Risiken, die in den von GoldMining bei den kanadischen Börsenaufsichten eingereichten Unterlagen beschrieben sind, könnten dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse und Ereignisse erheblich abweichen. Den Lesern wird empfohlen, sich nicht vorbehaltlos auf zukunftsgerichtete Aussagen und Informationen zu verlassen. Es gibt keine Gewissheit dafür, dass sich zukunftsgerichtete Informationen oder die wesentlichen Faktoren und Annahmen, die zur Erstellung solcher zukunftsgerichteten Informationen verwendet werden, als richtig erweisen werden. GoldMining ist nicht verpflichtet, etwaige Änderungen von freiwillig bereitgestellten zukunftsgerichteten Aussagen öffentlich zu aktualisieren, es sei denn, dies ist in den geltenden Wertpapiergesetzen vorgeschrieben.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Gold – fast ein Allroundmittel

Gold ist seit Jahrtausenden im Interesse der Anleger. Aber auch in vielen anderen Bereichen wird das Edelmetall eingesetzt.

So findet Gold beispielsweise Eingang in die Medizin als Medikament, etwa bei rheumatischer Arthritis oder Krebs. Auch in Luft- und Raumfahrt sind Materialien mit höchster Zuverlässigkeit gefragt, damit auch Gold. So blickt der Astronaut im Weltall durch ein Visier, das mit Gold beschichtet ist, als Schutz vor den starken Sonnenstrahlen.

Auch bei der Glasproduktion wird mit etwas Gold eine rote Farbgebung erzielt. Fensterscheiben werden mit dem edlen Metall ebenfalls beschichtet, um im Innern von Gebäuden für Kühlung zu sorgen. Reflektoren für Satelliten nutzen ebenso die Eigenschaften des Goldes, nämlich das Reflektieren des Sonnenlichtes. Ansonsten ist Gold das Material der Wahl, wenn es um Schmuckstücke, Pokale oder Medaillen geht.

Ein Einsatzgebiet von Gold, das viele Probleme in der heutigen und nahen Zukunft lösen könnte ist der Einsatz von Gold in Form von Nanopartikeln. Denn diese Gold-Nanopartikel besitzen einzigartige Eigenschaften. Techniken in der Tumortherapie nutzen die Biokompatibilität des Edelmetalls etwa für Diagnosetests, aber geforscht wird auch an einer gezielten Tumorbekämpfung. Wobei bereits vielversprechende Ergebnisse vorliegen. Zur Luft- und Wasserreinigung, zur Bindung von Quecksilber, kann Gold in Form von Nanopartikeln dienen. Auch laufen Versuche mithilfe von Goldnanopartikeln effiziente und kostengünstige Brennstoffzellen herzustellen.

Gold dient also nicht nur dem einzelnen als Wertanlage, sondern kann in vielen Bereichen des Lebens dem Menschen Nutzen bringen. Auf Gold setzen kann man auch, mit einem Investment in Goldunternehmen wie GoldMining oder Maple Gold Mines.

GoldMining – https://rohstoff-tv.net/c/c,search/?v=297882 – besitzt unter anderem das Yellowknife-Goldprojekt im noch relativ wenig erkundeten Yellowknife-Grünsteingürtel in den Nordwest Territorien in Kanada. Die aktuelle Ressourcenschätzung weist für das Projekt mehr als eine Million Unzen Gold (erkundet und angezeigt) aus.

Maple Gold Mines – https://rohstoff-tv.net/c/c,search/?v=298485 – befindet sich ebenfalls in Kanada, in Quebec mit seiner Douay-Goldliegenschaft (rund 390 Quadratkilometer Land). Derzeit laufende Bohrungen sollen oberflächennahe Mineralisierungen und neue vererzte Zonen definieren. Gut 21 Gramm Gold je Tonne Gestein wurden bereits ausgemacht.

Dieser Bericht wurde von unserer Kollegin Frau Ingrid Heinritzi verfasst, den wir nur als zusätzliche Information zur Verfügung stellen.

Aktuelle Unternehmensinformationen und Pressemeldungen von Maple Gold Mines (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/maple-gold-mines-ltd.html -) und von GoldMining (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/goldmining-inc.html -).

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Jörg Schulte, JS Research UG (haftungsbeschränkt) oder Mitarbeiter des Unternehmens jederzeit eigene Geschäfte in den Aktien der vorgestellten Unternehmen erwerben oder veräußern (z.B. Long- oder Shortpositionen) können. Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Die daraus eventuell resultierenden Transaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die auf den „Webseiten“, dem Newsletter oder den Research-Berichten veröffentlichten Informationen, Empfehlungen, Interviews und Unternehmenspräsentationen werden von den jeweiligen Unternehmen oder Dritten (sogenannte „third parties“) bezahlt. Zu den „third parties“ zählen z.B. Investor Relations- und Public Relations-Unternehmen, Broker oder Investoren. JS Research UG (haftungsbeschränkt) oder dessen Mitarbeiter können teilweise direkt oder indirekt für die Vorbereitung, elektronische Verbreitung und andere Dienstleistungen von den besprochenen Unternehmen oder sogenannten „third parties“ mit einer Aufwandsentschädigung entlohnt werden. Auch wenn wir jeden Bericht nach bestem Wissen und Gewissen erstellen, raten wir Ihnen bezüglich Ihrer Anlageentscheidungen noch weitere externe Quellen, wie z.B. Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens, hinzuzuziehen. Deshalb ist auch die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der hier behandelten Ausführungen für die eigenen Anlageentscheidungen möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Die Depotanteile einzelner Aktien sollten gerade bei Rohstoff- und Explorationsaktien und bei gering kapitalisierten Werten nur so viel betragen, dass auch bei einem Totalverlust das Gesamtdepot nur marginal an Wert verlieren kann.

Besonders Aktien mit geringer Marktkapitalisierung (sogenannte "Small Caps") und speziell Explorationswerte sowie generell alle börsennotierten Wertpapiere sind zum Teil erheblichen Schwankungen unterworfen. Die Liquidität in den Wertpapieren kann entsprechend gering sein. Bei Investments im Rohstoffsektor (Explorationsunternehmen, Rohstoffproduzenten, Unternehmen die Rohstoffprojekte entwickeln) sind unbedingt zusätzliche Risiken zu beachten. Nachfolgend einige Beispiele für gesonderte Risiken im Rohstoffsektor: Länderrisiken, Währungsschwankungen, Naturkatastrophen und Unwetter (z.B. Überschwemmungen, Stürme), Veränderungen der rechtlichen Situation (z.B. Ex- und Importverbote, Strafzölle, Verbot von Rohstoffförderung bzw. Rohstoffexploration, Verstaatlichung von Projekten), umweltrechtliche Auflagen (z.B. höhere Kosten für Umweltschutz, Benennung neuer Umweltschutzgebiete, Verbot von diversen Abbaumethoden), Schwankungen der Rohstoffpreise und erhebliche Explorationsrisiken.

Disclaimer: Alle im Bericht veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die besprochenen Aktien, noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Dieser Bericht gibt nur die persönliche Meinung von Jörg Schulte wider und ist auf keinen Fall mit einer Finanzanalyse gleichzustellen. Bevor Sie irgendwelche Investments tätigen, ist eine professionelle Beratung durch ihre Bank unumgänglich. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber und seine Mitarbeiter für vertrauenswürdig erachten. Für die Richtigkeit des Inhalts kann trotzdem keine Haftung übernommen werden. Für die Richtigkeit der dargestellten Charts und Daten zu den Rohstoff-, Devisen- und Aktienmärkten wird keine Gewähr übernommen. Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

TerraX receives Type B Water License from Mackenzie Valley Land and Water Board

TerraX Minerals Inc. (TSX-V: TXR; Frankfurt: TX0; OTC Pink: TRXXF – https://www.commodity-tv.net/c/search_adv/?v=298857 ) is pleased to announce that a Type B Water License has been issued by the Mackenzie Valley Land and Water Board (MVLWB) approving TerraX’s broad exploration plan for all land holdings of its Yellowknife City Gold (YCG) project. The Water License enhances the new Land Use Permit (LUP) (news release February 27, 2019). This water license is effective for 7 years until March 6, 2026 and covers all of TerraX’s claims and leases on the entire 70 kilometer length of the YCG project.

President and CEO David Suda stated: “Receiving the Type B Water License significantly enhances exploration and development potential at the YCG project.”

TerraX wishes to acknowledge the many community and government stakeholders who were engaged during the permitting and licensing processes including the support of the City of Yellowknife, CanNor, the Department of Fisheries and Oceans, and the Government of the Northwest Territories Department of Industry Tourism and Investment. TerraX would also like to thank the technical staff of the MVLWB for their guidance and review of TerraX’s application.

About the Yellowknife City Gold Project

The Yellowknife City Gold ("YCG") project encompasses 783 sq km of contiguous land immediately north, south and east of the City of Yellowknife in the Northwest Territories. Through a series of acquisitions, TerraX controls one of the six major high-grade gold camps in Canada. Being within 10 km of the City of Yellowknife, the YCG project is close to vital infrastructure, including all-season roads, air transportation, service providers, hydro-electric power and skilled tradespeople.

The YCG project lies on the prolific Yellowknife greenstone belt, covering 70 km of strike length along the main mineralized break in the Yellowknife gold district, including the southern and northern extensions of the shear system that hosted the high-grade Con and Giant gold mines. The project area contains multiple shears that are the recognized hosts for gold deposits in the Yellowknife gold district, with innumerable gold showings and recent high-grade drill results that serve to indicate the project’s potential as a world-class gold district. 

For more information on the YCG project, please visit our web site at www.terraxminerals.com.

On behalf of the Board of Directors

"DAVID SUDA"

David Suda

President and CEO

For more information, please contact:

Samuel Vella

Manager of Corporate Communications

Phone: 604-689-1749

Toll-Free: 1-855-737-2684

svella@terraxminerals.com

In Europe:

Swiss Resource Capital AG – Jochen Staiger

info@resource-capital.chwww.resource-capital.ch 

Neither the TSX Venture Exchange nor its Regulation Services Provider (as that term is defined in the policies of the TSX Venture Exchange) accepts responsibility for the adequacy or accuracy of this release.

This news release contains forward-looking information, which involves known and unknown risks, uncertainties and other factors that may cause actual events to differ materially from current expectation. Important factors – including the availability of funds, the results of financing efforts, the completion of due diligence and the results of exploration activities – that could cause actual results to differ materially from the Company’s expectations are disclosed in the Company’s documents filed from time to time on SEDAR (see www.sedar.com). Readers are cautioned not to place undue reliance on these forward-looking statements, which speak only as of the date of this press release. The company disclaims any intention or obligation, except to the extent required by law, to update or revise any forward-looking statements, whether as a result of new information, events or otherwise.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

British Columbia im Fokus

Goldminenbetreiber Newcrest macht gerade mit seinem Deal mit Imperial Metals von sich Reden. In British Columbia könnte daher ein neuer Goldrausch anstehen.

806,5 Millionen US-Dollar wird Newcrest (größter Goldproduzent an der australischen Wertpapierbörse) an Imperial Mining zahlen und dafür einen 70 prozentigen Anteil an der Liegenschaft Red Chris in British Columbia erhalten. Newcrest wird, so CEO und Managing Director Sandeep Biswas, seine technischen Fähigkeiten einbringen, um die Red Chris-Liegenschaft voranzubringen. Diese Joint Venture-Partnerschaft könnte sich auch für andere Goldgesellschaften, vornehmlich Explorer, in British Columbia positiv auswirken. British Columbia ist einer der führenden Golddistrikte auf der Welt.

Der erste Goldrausch war in British Columbia, damals noch britische Kolonie, im Jahre 1861. Heute setzt sich die Bergbauindustrie zunehmend mit Automatisierung und Digitalisierung auseinander. Dies ist ein weltweiter Trend. Schnellere und effizientere Produktion und sicherere Arbeitsbedingungen stehen an erster Stelle. Und für ein erfolgreiches Fortkommen im Goldbergbau sind natürlich gute Projekte in aussichtsreichen Regionen, wie zum Beispiel in British Columbia ein Muss.

Hier, im südlichen British Columbia besitzt beispielsweise Ximen Mining https://www.youtube.com/watch?v=1W8GI41KZeE&t=97s – Beteiligungen an drei Edelmetallprojekten. Neben dem Treasure Mountain-Silberprojekt sind dies das Brett Gold Projekt und das Gold Drop Projekt. Letzteres brachte bei Bohrungen extrem gute Werte, nämlich bis zu 129 Gramm Gold und bis zu 1154 Gramm Silber pro Tonne Gestein hervor.

Auch in einem anderen Teil von Kanada, in den Nordwest Territorien wird emsig Goldbergbau betrieben. Dort liegt eines der vielen Gold- und Goldkupferprojekte von GoldMining – https://rohstoff-tv.net/c/c,search/?v=297882 -, das Yellowknife-Projekt. Es enthält gemäß einer brandneuen Mineralressourcenschätzung eine Ressource (erkundet und angezeigt) von mehr als einer Million Unzen Gold.

Dieser Bericht wurde von unserer Kollegin Frau Ingrid Heinritzi verfasst, den wir nur als zusätzliche Information zur Verfügung stellen.

Aktuelle Unternehmensinformationen und Pressemeldungen von GoldMining (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/goldmining-inc.html -).

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass JS Research oder Mitarbeiter des Unternehmens jederzeit eigene Geschäfte in den Aktien der vorgestellten Unternehmen erwerben oder veräußern (z.B. Long- oder Shortpositionen) können. Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Die daraus eventuell resultierenden Transaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die auf den "Webseiten", dem Newsletter oder den Research-Berichten veröffentlichten Informationen, Empfehlungen, Interviews und Unternehmenspräsentationen werden von den jeweiligen Unternehmen oder Dritten (sogenannte "third parties") bezahlt. Zu den "third parties" zählen z.B. Investor Relations- und Public Relations-Unternehmen, Broker oder Investoren. JS Research oder dessen Mitarbeiter können teilweise direkt oder indirekt für die Vorbereitung, elektronische Verbreitung und andere Dienstleistungen von den besprochenen Unternehmen oder sogenannten "third parties" mit einer Aufwandsentschädigung entlohnt werden. Auch wenn wir jeden Bericht nach bestem Wissen und Gewissen erstellen, raten wir Ihnen bezüglich Ihrer Anlageentscheidungen noch weitere externe Quellen, wie z.B. Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens, hinzuzuziehen. Deshalb ist auch die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der hier behandelten Ausführungen für die eigenen Anlageentscheidungen möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Die Depotanteile einzelner Aktien sollten gerade bei Rohstoff- und Explorationsaktien und bei gering kapitalisierten Werten nur so viel betragen, dass auch bei einem Totalverlust das Gesamtdepot nur marginal an Wert verlieren kann besonders Aktien mit geringer Marktkapitalisierung (sogenannte "Small Caps") und speziell Explorationswerte sowie generell alle börsennotierten Wertpapiere sind zum Teil erheblichen Schwankungen unterworfen. Die Liquidität in den Wertpapieren kann entsprechend gering sein. Bei Investments im Rohstoffsektor (Explorationsunternehmen, Rohstoffproduzenten, Unternehmen die Rohstoffprojekte entwickeln) sind unbedingt zusätzliche Risiken zu beachten. Nachfolgend einige Beispiele für gesonderte Risiken im Rohstoffsektor: Länderrisiken, Währungsschwankungen, Naturkatastrophen und Unwetter (z.B. Überschwemmungen, Stürme), Veränderungen der rechtlichen Situation (z.B. Ex- und Importverbote, Strafzölle, Verbot von Rohstoffförderung bzw. Rohstoffexploration, Verstaatlichung von Projekten), umweltrechtliche Auflagen (z.B. höhere Kosten für Umweltschutz, Benennung neuer Umweltschutzgebiete, Verbot von diversen Abbaumethoden), Schwankungen der Rohstoffpreise und erhebliche Explorationsrisiken.
Disclaimer: Alle im Bericht veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die besprochenen Aktien, noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Dieser Bericht gibt nur die persönliche Meinung von Jörg Schulte wieder und ist auf keinen Fall mit einer Finanzanalyse gleichzustellen. Bevor Sie irgendwelche Investments tätigen, ist eine professionelle Beratung durch ihre Bank unumgänglich. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber und seine Mitarbeiter für vertrauenswürdig erachten. Für die Richtigkeit des Inhalts kann trotzdem keine Haftung übernommen werden. Für die Richtigkeit der dargestellten Charts und Daten zu den Rohstoff-, Devisen- und Aktienmärkten wird keine Gewähr übernommen. Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar!

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Der März als Kaufgelegenheit beim Gold

Aus der Sicht der Statistiker ist der März der schwächste Goldmonat. Und gerade schwächelt der Goldpreis tatsächlich – Zeit für Investmentgedanken.

Gerade im März gibt es, so auch in den letzten drei Jahren beim Preis in Euro, Verluste beim Goldpreis. So hat der Preis des Edelmetalls in den vergangenen 49 Jahren immerhin 27 Mal Federn lassen müssen. So beispielsweise auch in den Jahren 1990, 2008 und 2009. Aktuell notiert der Goldpreis bei etwa 1285 US-Dollar je Feinunze, in Euro gerechnet bei rund 1135 Euro je Feinunze. Ursächlich ist wohl ein stärkerer Dollar und ein gleichzeitig etwas schwächerer Euro.

Auch scheint sich die Stimmung etwas aufzuhellen, was für den sicheren Hafen Gold nicht so vorteilhaft ist. Denn inzwischen wird mehr mit einem Brexit-Deal, wenn auch quasi in letzter Sekunde, gerechnet. Und ein Handelsabkommen zwischen den USA und China scheint sich mehr denn je abzuzeichnen. Schließlich wurde die Frist für die Verhandlungen über das Handelsabkommen zwischen China und den USA verlängert.

Der März könnte sich auf jeden Fall für ein Goldinvestment lohnen. Gold als Schutz gegen Krisen hat bisher noch jeden Krieg und jede Krise überstanden. Und bei der Betrachtung der Aktienindizes erreichen Dax und Dow Jones fast jede Woche neue Höchststände. Wer also mit etwas Risikobereitschaft an Gold denkt, sollte sich gut aufgestellte Goldgesellschaften ansehen wie etwa GoldMining oder Maple Gold Mines.

GoldMining – https://rohstoff-tv.net/c/c,search/?v=297882 -, mit einem Portfolio aus Gold- und Gold-Kupfer-Projekten, konnte gerade eine erfreuliche aktualisierte Mineralressourcenschätzung für sein Yellowknife-Projekt verkünden. Das in den Northwest Territories in Kanada gelegene Goldprojekt verfügt nun über eine erkundete und angezeigte Ressource von mehr als eine Million Unzen Gold (2,33 Gramm Gold pro Tonne Gestein). Auf GoldMinings Projekten insgesamt erhöht sich damit die Ressource um rund 13 Prozent (erkundet und angezeigt) auf über zehn Millionen Unzen Gold.

Maple Gold Mines – https://rohstoff-tv.net/c/c,search/?v=298485 – befindet sich mit seinem Douay-Goldprojekt in einem der besten Goldgebiete weltweit, im Abitibi-Grünsteingürtel in Quebec. Für die fast 340 Quadratkilometer große Liegenschaft wird in wenigen Wochen eine neue Ressourcenschätzung vorliegen. Eine erweiterte Ressource von mindestens fünf Millionen Unzen wird angestrebt.

Dieser Bericht wurde von unserer Kollegin Frau Ingrid Heinritzi verfasst, den wir nur als zusätzliche Information zur Verfügung stellen.

Aktuelle Unternehmensinformationen und Pressemeldungen von GoldMining (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/goldmining-inc.html -) von Maple Gold Mines  (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/maple-gold-mines-ltd.html -).

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass JS Research oder Mitarbeiter des Unternehmens jederzeit eigene Geschäfte in den Aktien der vorgestellten Unternehmen erwerben oder veräußern (z.B. Long- oder Shortpositionen) können. Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Die daraus eventuell resultierenden Transaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die auf den "Webseiten", dem Newsletter oder den Research-Berichten veröffentlichten Informationen, Empfehlungen, Interviews und Unternehmenspräsentationen werden von den jeweiligen Unternehmen oder Dritten (sogenannte "third parties") bezahlt. Zu den "third parties" zählen z.B. Investor Relations- und Public Relations-Unternehmen, Broker oder Investoren. JS Research oder dessen Mitarbeiter können teilweise direkt oder indirekt für die Vorbereitung, elektronische Verbreitung und andere Dienstleistungen von den besprochenen Unternehmen oder sogenannten "third parties" mit einer Aufwandsentschädigung entlohnt werden. Auch wenn wir jeden Bericht nach bestem Wissen und Gewissen erstellen, raten wir Ihnen bezüglich Ihrer Anlageentscheidungen noch weitere externe Quellen, wie z.B. Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens, hinzuzuziehen. Deshalb ist auch die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der hier behandelten Ausführungen für die eigenen Anlageentscheidungen möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Die Depotanteile einzelner Aktien sollten gerade bei Rohstoff- und Explorationsaktien und bei gering kapitalisierten Werten nur so viel betragen, dass auch bei einem Totalverlust das Gesamtdepot nur marginal an Wert verlieren kann besonders Aktien mit geringer Marktkapitalisierung (sogenannte "Small Caps") und speziell Explorationswerte sowie generell alle börsennotierten Wertpapiere sind zum Teil erheblichen Schwankungen unterworfen. Die Liquidität in den Wertpapieren kann entsprechend gering sein. Bei Investments im Rohstoffsektor (Explorationsunternehmen, Rohstoffproduzenten, Unternehmen die Rohstoffprojekte entwickeln) sind unbedingt zusätzliche Risiken zu beachten. Nachfolgend einige Beispiele für gesonderte Risiken im Rohstoffsektor: Länderrisiken, Währungsschwankungen, Naturkatastrophen und Unwetter (z.B. Überschwemmungen, Stürme), Veränderungen der rechtlichen Situation (z.B. Ex- und Importverbote, Strafzölle, Verbot von Rohstoffförderung bzw. Rohstoffexploration, Verstaatlichung von Projekten), umweltrechtliche Auflagen (z.B. höhere Kosten für Umweltschutz, Benennung neuer Umweltschutzgebiete, Verbot von diversen Abbaumethoden), Schwankungen der Rohstoffpreise und erhebliche Explorationsrisiken.
Disclaimer: Alle im Bericht veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die besprochenen Aktien, noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Dieser Bericht gibt nur die persönliche Meinung von Jörg Schulte wieder und ist auf keinen Fall mit einer Finanzanalyse gleichzustellen. Bevor Sie irgendwelche Investments tätigen, ist eine professionelle Beratung durch ihre Bank unumgänglich. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber und seine Mitarbeiter für vertrauenswürdig erachten. Für die Richtigkeit des Inhalts kann trotzdem keine Haftung übernommen werden. Für die Richtigkeit der dargestellten Charts und Daten zu den Rohstoff-, Devisen- und Aktienmärkten wird keine Gewähr übernommen. Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar!

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

GoldMining mit starker Ressourcenschätzung

Der aussichtsreiche kanadische Goldexplorer GoldMining (ISIN: CA38149E1016 / TSX-V: GOLD) legte eine neue Mineralressourcenschätzung für sein ‚Yellowknife‘-Goldprojekt in Kanadas Northwest Territories vor, die vom renommierten Ingenieurbüro SRK Consulting (U.S.) Inc. erstellt wurde.

Basierend auf 1.061 Kernbohrungen über eine Gesamtlänge von 231.600 m sowie Ergebnissen aus untertägigen Entwicklungsarbeiten über 2.399 m und 10.200 Tonnen Großproben sowie einer Vielzahl von positiven metallurgischen Studien, überraschte das Unternehmen mit einer signifikanten Steigerung seiner Ressourcen auf 14.108.000 Tonnen bei einem Gehalt von 2,33 g/t Gold in der gemessenen und angezeigten (‚measured and indicated‘) Kategorie sowie einer geschlussfolgerten (‚inferred’) Ressource von 9.302.000 Tonnen bei einem Gehalt von 2,47 g/t für 739.000 Unzen Gold mit einem variablen Cut-off-Gehalt von 0,5 und 1,5 g/t Gold für den auf Tagebau bzw. den Untertageabbau begrenzten Abbau der Ressourcen.

Gegenüber der Ressourcenschätzung des früheren Besitzers repräsentiert diese aktualisierte Schätzung eine Zunahme in der gemessenen und angezeigten Kategorie von 18 %. Dies ist das bisherige Ergebnis der Explorationsarbeiten von GoldMining, bei denen zahlreiche Gebiete für eine Exploration sowie zusätzliche Ziele für Nachfolgearbeiten innerhalb des Vorkommens identifiziert wurden.

Die gesamte gemessene und angezeigte Ressource innerhalb des Vorkommens, das sich übrigens nur 50 bis 95 km nördlich von der gleichnamigen Stadt Yellowknife befindet und die fünf aus subvertikalen Scherzonen bestehenden Goldlagerstätten ‚Nicholas Lake‘, ‚Bruce‘, ‚Ormsby‘, ‚Goodwin Lake‘ und ‚Clan‘ beherbergt, konnte in den Kategorien gemessen und angezeigt auf 10.530.000 Unzen Gold, bzw. 13.429.000 Unzen Goldäquivalent gesteigert werden (+ 13 %), während die gesamte geschlussfolgerte Ressource auf 12.444.000 Unzen Gold bzw. 14.896.000 Unzen (+ 11 %) Goldäquivalent erhöht wurde.

„Unser ‚Yellowknife‘-Goldprojekt liegt im nur wenig erkundeten ‚Yellowknife Greenstone Belt‘, der einige historischen Goldminen beherbergt, darunter auch die Minen ‚Con‘ und ‚Giant‘, die sogar bis fast an die Stadt Yellowknife heranreichen sowie die ‚Discovery‘-Mine, die sich auf unserer Liegenschaft befindet“, verdeutlichte Garnet Dawson, CEO von GoldMining – http://www.commodity-tv.net/c/search_adv/?v=298220 – und erklärte weiter, dass man sich seit Erwerb des Projekts auf eine Zusammenstellung der umfangreichen historischen Datensammlung, die Aktualisierung der historischen Ressourcenschätzung und auf die Beantragung der neuen Landnutzungsgenehmigungen und Wasserlizenzen konzentriert habe, die für zukünftige Explorationsprogramme notwendig seien. Mit dieser Ressourcenschätzung und der in den nächsten Monaten erwarteten behördlichen Genehmigungen sei das Projekt in einer guten Position für die nächste Phase der ökonomischen Untersuchungen.

Ein weiteres, sehr wichtiges Kriterium für Explorationsgesellschaften und somit auch für Anleger ist die Lage der Vorkommen. Auch hier kann GoldMining eindeutig punkten, denn das ‚Yellowknife‘-Goldprojekt liegt in einer der weltweit besten Jurisdiktionen, ist ganzjährig zugänglich und verfügt über eine nahegelegene Infrastruktur wie Strom aus Wasserkraft, diverse Dienstleister sowie qualifizierte Arbeitskräfte. Und nicht zuletzt auch deshalb, weil in Kanadas ‚Northwest Territories‘ bereits einige große Minengesellschaften wie DeBeers und Rio Tinto ansässig sind.

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass JS Research oder Mitarbeiter des Unternehmens jederzeit eigene Geschäfte in den Aktien der vorgestellten Unternehmen erwerben oder veräußern (z.B. Long- oder Shortpositionen) können. Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Die daraus eventuell resultierenden Transaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die auf den "Webseiten", dem Newsletter oder den Research-Berichten veröffentlichten Informationen, Empfehlungen, Interviews und Unternehmenspräsentationen werden von den jeweiligen Unternehmen oder Dritten (sogenannte "third parties") bezahlt. Zu den "third parties" zählen z.B. Investor Relations- und Public Relations-Unternehmen, Broker oder Investoren. JS Research oder dessen Mitarbeiter können teilweise direkt oder indirekt für die Vorbereitung, elektronische Verbreitung und andere Dienstleistungen von den besprochenen Unternehmen oder sogenannten "third parties" mit einer Aufwandsentschädigung entlohnt werden. Auch wenn wir jeden Bericht nach bestem Wissen und Gewissen erstellen, raten wir Ihnen bezüglich Ihrer Anlageentscheidungen noch weitere externe Quellen, wie z.B. Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens, hinzuzuziehen. Deshalb ist auch die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der hier behandelten Ausführungen für die eigenen Anlageentscheidungen möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Die Depotanteile einzelner Aktien sollten gerade bei Rohstoff- und Explorationsaktien und bei gering kapitalisierten Werten nur so viel betragen, dass auch bei einem Totalverlust das Gesamtdepot nur marginal an Wert verlieren kann besonders Aktien mit geringer Marktkapitalisierung (sogenannte "Small Caps") und speziell Explorationswerte sowie generell alle börsennotierten Wertpapiere sind zum Teil erheblichen Schwankungen unterworfen. Die Liquidität in den Wertpapieren kann entsprechend gering sein. Bei Investments im Rohstoffsektor (Explorationsunternehmen, Rohstoffproduzenten, Unternehmen die Rohstoffprojekte entwickeln) sind unbedingt zusätzliche Risiken zu beachten. Nachfolgend einige Beispiele für gesonderte Risiken im Rohstoffsektor: Länderrisiken, Währungsschwankungen, Naturkatastrophen und Unwetter (z.B. Überschwemmungen, Stürme), Veränderungen der rechtlichen Situation (z.B. Ex- und Importverbote, Strafzölle, Verbot von Rohstoffförderung bzw. Rohstoffexploration, Verstaatlichung von Projekten), umweltrechtliche Auflagen (z.B. höhere Kosten für Umweltschutz, Benennung neuer Umweltschutzgebiete, Verbot von diversen Abbaumethoden), Schwankungen der Rohstoffpreise und erhebliche Explorationsrisiken.
Disclaimer: Alle im Bericht veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die besprochenen Aktien, noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Dieser Bericht gibt nur die persönliche Meinung von Jörg Schulte wieder und ist auf keinen Fall mit einer Finanzanalyse gleichzustellen. Bevor Sie irgendwelche Investments tätigen, ist eine professionelle Beratung durch ihre Bank unumgänglich. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber und seine Mitarbeiter für vertrauenswürdig erachten. Für die Richtigkeit des Inhalts kann trotzdem keine Haftung übernommen werden. Für die Richtigkeit der dargestellten Charts und Daten zu den Rohstoff-, Devisen- und Aktienmärkten wird keine Gewähr übernommen. Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar!

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

GOLDMINING meldet Ressourcenschätzung für das Goldprojekt Yellowknife in den Northwest Territories, Kanada

.

Die wichtigsten Punkte:

  • Aktualisierte Mineralressource für das Projekt Yellowknife umfasst eine erkundete und angezeigte Ressource von 1.059.000 Unzen bei einem Gehalt von 2,33 g/t Gold und eine geschlussfolgerte Ressource von 739.000 Unzen bei einem Gehalt von 2,47 g/t Gold (Tabelle 1).
  • Diese Ressourcenschätzung erhöht GoldMinings gesamte erkundete und angezeigte Ressource auf 10.530.000 Unzen Gold (13.429.000 Unzen Goldäquivalent) und die gesamte geschlussfolgerte Ressource von 12.444.000 Unzen Gold (14.896.000 Unzen Goldäquivalent). Dies führt auf allen Projekten des Unternehmens zu einer Zunahme der Kategorien erkundet und angezeigt um 13 % und der Kategorie geschlussfolgert um 11 % (Tabelle 2).
  • Auf dem Projekt durchgeführte umfangreiche historische Explorationsarbeiten umfassen Kernbohrungen (1.061 Bohrungen mit einer Gesamtlänge von 231.600 m), untertägige Entwicklungsarbeiten (2.399 m), Großproben (10.200 Tonnen) und positive metallurgische Studien.
  • Das Projekt ist über eine genehmigte Winterstraße zugänglich, die von Yellowknife über 95 km nach Norden verläuft. Nahegelegene Infrastruktur umfasst Strom aus Wasserkraft, Lufttransport, Dienstleister und qualifizierte Arbeitskräfte.
  • Das Projekt liegt in der bergbaufreundlichen Rechtsprechung der Northwest Territories, wo sich große Minen befinden, die von DeBeers, Rio Tinto und The Washington Companies betrieben werden.

GoldMining Inc. (das „Unternehmen“ oder „GoldMining“ – http://www.commodity-tv.net/c/search_adv/?v=298220) (TSX-V: GOLD, OTCQX: GLDLF) gibt eine aktualisierte Mineralressourcenschätzung für ihr sich vollständig in Unternehmensbesitz befindliches Goldprojekt Yellowknife (das „Projekt Yellowknife“ oder das „Projekt“) in den Northwest Territories, Kanada, bekannt. Die Mineralressourcenschätzung wurde von SRK Consulting (U.S.) Inc. („SRK“) durchgeführt und umfasst eine erkundete und angezeigte Ressource von 14.108.000 Tonnen mit einem Gehalt von 2,33 g/t Gold (1.059.000 Unzen) und eine geschlussfolgerte Ressource von 9.302.000 Tonnen mit einem Gehalt von 2,47 g/t (739.000 Unzen) bei einem variablen Cut-off-Gehalt von 0,5 und 1,5 g/t Gold für auf Tagebaugruben bzw. auf den Untertageabbau begrenzte Ressourcen.

Diese Ressourcenschätzung aktualisiert die bisherige veröffentlichte historische Ressourcenschätzung, die vom früheren Besitzer des Projekts durchgeführt wurde, und was noch wichtiger ist, sie repräsentiert eine Zunahme der erkundeten und angezeigten Ressource gegen über der historischen Schätzung um 18 %. Seit der Akquisition des Projekts hat GoldMining zahlreiche Gebiete für eine Exploration sowie zusätzliche Ziele für Nachfolgearbeiten innerhalb ihres großen Landpakets identifiziert.

Garnet Dawson, CEO von GoldMining äußerte sich zur heutigen Pressemitteilung: „Das Goldprojekt Yellowknife liegt im nur wenig erkundeten Yellowknife Greenstone Belt (Grünsteingürtel), der historische Goldminen beherbergt einschließlich der Minen Con und Giant, die an die Stadt Yellowknife grenzen sowie der Mine Discovery, die sich auf GoldMinings Liegenschaft befindet. Seit Erwerb des Projekts hat sich das Unternehmen auf die Zusammenstellung der umfangreichen historischen Datensammlung, die Aktualisierung der historischen Ressourcenschätzung und auf die Beantragung der neuen Landnutzungsgenehmigungen und Wasserlizenzen konzentriert, die für zukünftige Explorationsprogramme notwendig sind. Mit der heute bekannt gegebenen aktualisierten Ressourcenschätzung und der in den nächsten paar Monaten erwarteten notwendigen behördlichen Genehmigungen ist das Projekt in einer guten Position zur nächsten Phase der ökonomischen Untersuchung zu avancieren.“

Das Projekt Yellowknife umfasst fünf Goldlagerstätten mit Ressourcenschätzungen: Nicholas Lake, Bruce, Ormsby, Goodwin Lake und Clan Lake liegen 50 bis 95 km nördlich der Stadt Yellowknife. An die Lagerstätte Ormsby grenzt ein winterfestes Camp für 50 Personen, das von Yellowknife aus über eine Winterstraße oder aus der Luft (das Camp verfügt über eine 1.000 m lange unbefestigte Landebahn) erreichbar ist.

Die Goldvererzung auf Nicholas Lake ist in einer subvertikalen Scherzone beherbergt, die von Osten nach Westen über einen Granodioritkörper streicht oder innerhalb von Metasedimentgesteinen in der Nähe des Granodiorits vorkommt. Die Scherzone enthält Quarz-Sulfid-Gänge mit vergesellschafteter Goldvererzung innerhalb einer Silikazone und eines Granodiorits mit Serizitalteration. Die Zone ist ungefähr 125 m breit, hat eine Streichlänge von 225 m und ist in der zurzeit erkundeten Tiefe von 450 m unter der Oberfläche offen. Die Lagerstätte wird durch 141 übertägige und untertägige Kernbohrungen mit einer Gesamtlänge von 27.590 m und 820 m an untertägigen Entwicklungsarbeiten definiert.

Die Lagerstätten Bruce und Ormsby sind in einer subvertikalen, nach Nordosten streichenden Scherzone beherbergt, die sich entlang des Amphibolitrandes in der Nähe des Kontakts zu den angrenzenden Metasedimentgesteinen erstreckt. Quarz-Sulfid-Gänge und damit vergesellschaftete Vererzung besitzen mehrere Orientierungen und streichen typischerweise mit AZ 3200 bis AZ 3400 und fallen mit 100 bis 500 nach Südwesten ein. Die Breite der Lagerstätte Ormsby schwankt zwischen 75 und 150 m, sie hat eine Streichlänge von 1.000 m und ist in der zurzeit erkundeten Tiefe von 550 m offen. Die Lagerstätte wird durch 707 übertägige und untertägige Kernbohrungen mit einer Gesamtlänge von 157.570 m und 1.579 m an untertägigen Entwicklungsarbeiten definiert.

Die Lagerstätte Goodwin Lake ist in einer subvertikalen, nach Nordosten streichenden Scherzone beherbergt, die den Gabbro kreuzt. Ähnlich wie in den Lagerstätten Bruce und Ormsby besitzen die Quarz-Sulfid-Gänge und damit in der Scherzone vergesellschaftete Goldvererzung mehrere Orientierungen, wobei markantere Gänge nach Nordosten streichen und parallel zur Scherzone steil einfallen. Flacher einfallende, kreuzende Gänge streichen nach Nordwesten. Die Breite der Lagerstätte schwankt zwischen 25 und 75 m, sie hat eine Streichlänge von 350 m und wurde von Bohrungen bis in eine Tiefe von 200 m durchteuft, wo die Lagerstätte offenbleibt. Die Lagerstätte Goodwin Lake wird durch 28 übertägige Kernbohrungen mit einer Gesamtlänge von 5.930 m definiert.

Die Lagerstätte Clan Lake ist in einer subvertikalen nach Nordwesten streichenden Scherzone beherbergt, die felsische bis mafische Metavulkanite kreuzt. Die Quarz-Sulfid-Gänge mit der vergesellschafteten Goldvererzung unterscheiden sich stark in der Orientierung und die Gesamtkontrolle der Ganggeometrie ist nur wenig bekannt. Die Gänge besitzen häufig Silika- und Serizit-Alterationshöfe. Die Hauptzone auf Clan Lake beherbergt den Großteil der Ressource. Die Breite der Lagerstätte schwankt zwischen ungefähr 125 bis 250 m, sie hat eine Streichlänge von 1.200 m und wurde von Bohrungen bis in eine Tiefe von 400 m unter der Oberfläche durchteuft, wo die Lagerstätte offenbleibt. Eine zweite Zone, genannt die 330 Zone wurde im Südwesten der Hauptzone abgegrenzt, die steil nach Nordosten einfällt und eine Streichlänge von möglicherweise 600 m besitzt. Die durchschnittliche Mächtigkeit beträgt weniger als 5 m. Die Lagerstätte Clan Lake wird durch185 übertägige Kernbohrungen mit einer Gesamtlänge von 40.515 m definiert.

Die Sulfidmineralogie auf Ormsby, Bruce, Goodwin Lake und Clan Lake setzt sich zusammen aus Magnetkies, Pyrit und Arsenkies mit untergeordnet Kupferkies, Zinkblende und Bleiglanz. Auf Nicholas Lake umfasst die Sulfidmineralogie Arsenkies, Pyrit, Magnetkies, Zinkblende, Bleiglanz, Kupferkies und Scheelit.

Metallurgische Testarbeiten wurden an zusammengesetzten Bohrkernen und Sammelproben aus den Lagerstätten Nicholas Lake, Ormsby und Clan Lake durchgeführt.

SRK bezog die Datenbestände der Bohrungen aus archivierten Dateien, die für die Mineralressourcenschätzung der Machbarkeitsstudie im Jahr 2012 verwendet wurden. Die Dateien wurden in Seequent Leapfrog® Geo („Leapfrog“) importiert, womit SRK standardmäßige Validierungstests durchführte, um die Integrität der Datensammlung zu gewährleisten. Geologische und vererzte Domänen (Gitterrahmen) wurden für jede Lagerstätte basierend auf übertägigen Kartierungen, Bohrkernprotokollen und historischen Aufzeichnungen konstruiert. Geologische Domänen und Goldgehaltdomänen wurden unter Verwendung dreidimensionaler implizierter und explizierter Modellierung neben identifizierten historischen Vererzungstrends konstruiert.

Die mit Leapfrog produzierten Gitterrahmen wurden zusammen mit den Datenbeständen der Bohrungen anschließend für die Blockmodellschätzung in die Datamine™ Studio RM Software (Datamine™) importiert. Blockmodelle wurden für jede Lagerstätte unter Verwendung von Blockabmessungen von 3 x 3 x 3 m konstruiert, ähnlich der Blockgrößen, die in der Schätzung im Jahr 2012 verwendet wurden, um die selektive Abbaueinheit zu reflektieren. Goldproben wurden innerhalb jeder Domäne auf 1,5 m Länge zusammengestellt, was die Grenzen der Domäne anerkennt. Erratische hochgradige Goldausreißer wurden in jeder der Lagerstätten mittels der Phinar Software’s X10 Software analysiert. Anschließend wurden sie visuell und statistisch auf Diskontinuitäten im Trend analysiert. Wichtige Diskontinuitäten im Goldgehalt wurden überprüft und der Prozentanteil der Proben gedeckelt. Die Auswirkung auf den Mittelwert des Gehalts und die Abnahme des Variationskoeffizienten wurden vermerkt. Die Variografie wurde zur Modellierung der Gehaltskontinuität und zur Bestimmung der Orientierungen der Suchellipsen und Abmessungen für die Interpolation in jeder Lagerstätte verwendet.

SRK führte gewöhnliches Kriging, Inverse Distance Squared und Nearest Neighbor Estimates für jede Lagerstätte durch. Das gewöhnliche Kriging wurde als primäres Schätzungsverfahren für alle Lagerstätten außer Clan Lake ausgewählt, die eine relativ schlechte geostatistische Kontinuität zeigte und man die Inverse Distance Squared zur Interpolation verwendete. Dieses niedrigere Vertrauen wurde in der Klassifizierung geschlussfolgert für die Lagerstätte reflektiert. Die Gehalte wurden mittels einer zwei- oder dreimal durchgeführten Schätzungsmethodik unter Verwendung ständig zunehmender Suchellipsen für jeden Durchgang in jeden Block interpoliert. Die Validierung des Modells erfolgte durch Vergleich des Blockmodells mit den Bohrlochgehalten durch Sichtprüfung in Sektionen und Draufsichten der Lagerstätte.

Ressourcenklassifikation

Blockmodellgrößen- und Gehaltsschätzungen für das Projekt wurden gemäß den Canadian Institute of Mining, Metallurgy and Petroleum Definition Standards for Mineral Resources and Mineral RReserves (Mai 2014) durchgeführt.

SRKs Klassifizierungssystem ist jenem ähnlich, das für die Schätzung im Jahr 2012 verwendet wurde mit Anpassungen bei einigen Lagerstätten aufgrund einer Neuinterpretation der Geologie.

Nicholas Lake

Angezeigte Mineralressourcen waren Blöcke innerhalb der modellierten Erzgänge oberhalb von 150 m, die entweder im ersten oder zweiten Suchdurchgang auf mindestens 2 Bohrungen beruhten.

Geschlussfolgerte Mineralressourcen waren Blöcke in dem Modell, die die Kriterien für angezeigte Ressourcen nicht erfüllen und beruhten auf mindestens 1 Bohrung im zweiten oder dritten Schätzungsdurchgang.

Ormsby und Bruce

Erkundete Mineralressourcen (nur Ormsby) waren Blöcke, die auf mindestens 2 Bohrungen mit einem Bohrabstand von 122,5 m beruhten und es wurde angenommen, dass ausreichend geologisches Vertrauen besteht, um die Gehaltskontinuität zu bestätigen.

Angezeigte Mineralressourcen waren Blöcke, die auf mindestens 2 Bohrungen beruhten, die innerhalb entweder der erkundeten oder angezeigten Klassifizierungskörper liegen und entweder im ersten oder zweiten Schätzungsdurchgang geschätzt werden.

Geschlussfolgerte Mineralressourcen waren Blöcke in dem Modell, die die Kriterien für angezeigte Ressourcen nicht erfüllen und beruhten auf mindestens 1 Bohrung im dritten Schätzungsdurchgang.

Goodwin Lake

Alle Blöcke wurden aufgrund der großen Bohrabstände als geschlussfolgerte Mineralressourcen klassifiziert.

Clan Lake

Alle Blöcke wurden aufgrund der großen Bohrabstände, dem Fehlen der geologischen Kontinuität wie in der Varographie und des geologischen Modellierungsverfahrens angezeigt als geschlussfolgerte Mineralressourcen klassifiziert.

Angemessene Perspektiven für eine wirtschaftliche Extraktion der Ressource wurden erfüllt durch Ausweisung der Ressource in der konzeptionellen Tagebaugrube unter Verwendung eines Cut-off-Gehalts von 0,5 g/t Gold und Ressourcen unter der Tagebaugrube mittels eines Cut-off-Gehalts von 1,5 g/t Gold. Konzeptionelle Tagebauumrisse wurden mittels der Maptek Lerchs Grossman Software für eine Tagebaugrubenoptimierung generiert. Die in der konzeptionellen Tagebaugrube abgegrenzte Ressource wird innerhalb eines konzeptionellen Tagebauumrisses unter Verwendung eines angenommenen Goldpreises von 1.500 USD/Unze, metallurgischer Ausbringung von 90 %, Abbaukosten von 2,00 USD/Tonne und Aufbereitungs- und G&A-Kosten von 23,00 USD/Tonne angegeben. Untertägige Ressourcen mit begründeten Aussichten auf möglicherweise wirtschaftliche Extraktion werden als jene angegeben, die innerhalb von Bereichen mit Goldgehalten über einem Cut-off-Gehalt von 1,50 g/t Au liegen.

Die von SRK im Jahr 2019 angegebene erkundete und angezeigte Ressource sah einen Rückgang der in situ Unzen um 38 % aber eine Zunahme des Gesamtgehalts um 18 %, während die geschlussfolgerte Ressource eine Zunahme der in situ Unzen um 52 % sah, aber eine Abnahme des Gesamtgehalts um 6 % zeigte, verglichen mit der Ressourcenschätzung von SRK im Jahr 2012. SRK führt diese Veränderungen auf ein konservativeres geologisches Modell, Blockmodellinterpolationsparameter und Klassifizierung zurück.

Weitere Einzelheiten hinsichtlich der obigen Schätzung einschließlich der Schätzungsmethoden und Verfahren werden im NI 43-101 konformen technischen Bericht zur Verfügung stehen, der bei SEDAR (www.sedar.com) unter dem Profil des Unternehmens innerhalb von 45 Tagen nach dieser Pressemitteilung eingereicht wird.

Programm zur Qualitätskontrolle und Qualitätssicherung

Obige Ressourcenschätzung basiert auf Bohrprogrammen, die von früheren Betreibern durchgeführt wurden. In die Bohrprogramme wurden als Teil ihres Programms zur Qualitätskontrolle und Qualitätssicherung Kontrollproben aufgenommen einschließlich Leerproben, Doubletten und Standards. Die Kontrollproben aus den Bohrprogrammen wurden von qualifizierten Personen (wie hier definiert) überprüft und verifiziert und die Analysenergebnisse wurden für eine Ressourcenschätzung als geeignet betrachtet.

Qualifizierte Person

Die hier veröffentlichte Ressourcenschätzung für das Projekt Yellowknife wurde für GoldMining von Ben Parsons, B.Sc., M.Sc., MAusIMM (CP) von SRK Consulting (U.S.), Inc. und Mr. Dominic Chartier, P.Geo. (APGO #2775 and OGQ #874) von SRK Consulting (Canada) Inc. angefertigt. Herr Parsons and Herr Chartier sind gemäß NI 43-101 qualifizierte Personen und unabhängig vom Unternehmen. Sie haben die Offenlegung hinsichtlich der hier veröffentlichten Ressourcenschätzung für das Projekt Yellowknife geprüft und genehmigt. Herr Chartier besuchte das Projekt Yellowknife vom 25. bis 26. September 2018.

SRK hatte bereits im Jahr 2012 eine Ressourcenschätzung auf dem Projekt als Teil einer Machbarkeitsstudie für den früheren Besitzer durchgeführt. Seit der letzten Schätzung oder dem Stichtag dieser Schätzung, 1. März 2019, wurden auf dem Projekt keine neuen Explorations- oder Bohrarbeiten durchgeführt.

Paulo Pereira, President von GoldMining, hat die technischen Informationen in dieser Pressemitteilung überprüft und freigegeben. Herr Pereira hat einen Bachelor-Abschluss in Geologie von der Universidade do Amazonas in Brasilien, ist als qualifizierter Sachverständiger gemäß National Instrument 43-101 tätig und Mitglied der Association of Professional Geoscientists in Ontario.

Warnhinweis

Die Investoren seien gewarnt, nicht davon auszugehen, dass irgendein Teil oder die gesamte Minerallagerstätte in den Kategorien „erkundet“, „angezeigt“ und „geschlussfolgert“ jemals zu Mineralvorräten mit demonstrierter Wirtschaftlichkeit umgewandelt werden oder die geschlussfolgerten Mineralressourcen durch weitere Bohrungen in die Kategorie erkundet und/oder angezeigt hochgestuft werden. Ferner beinhaltet die Schätzung der geschlussfolgerten Ressourcen eine viel größere Unsicherheit für ihr Bestehen und Wirtschaftlichkeit als die Schatzung anderer Ressourcenkategorien. Laut kanadischer Vorschriften dürfen die Schätzungen von geschlussfolgerten Mineralressourcen nicht die Basis von Vormachbarkeits- oder Machbarkeitsstudien bilden.

Über GoldMining Inc.

GoldMining ist ein börsennotiertes Mineralexplorationsunternehmen, das sich auf den Erwerb und die Erschließung von Goldprojekten auf dem amerikanischen Kontinent spezialisiert hat. Durch ihre disziplinierte Akquisitionsstrategie kontrolliert GoldMining jetzt ein diversifiziertes Portfolio von sich auf der Ressourcenstufe befindlichen Gold- und Gold-Kupfer-Projekten in Kanada, in den USA, in Brasiliren, Kolumbien und Peru. Ferner besitzt GoldMining eine 75%-Beteiligung am Uranprojekt Rea im westlichen Athabasca-Becken im Nordosten der kanadischen Provinz Alberta.

Zukunftsgerichtete Aussagen

Dieses Dokument enthält bestimmte zukunftsgerichtete Aussagen, welche die derzeitigen Ansichten und/oder Erwartungen von GoldMining im Hinblick auf die Geschäftstätigkeit des Unternehmens sowie auf zukünftige Ereignisse, einschließlich der Erwartungen und zukünftige Pläne hinsichtlich des Projekts und die Durchführung einer aktuellen Ressourcenschätzung durch GoldMining auf dem Projekt. Zukunftsgerichtete Aussagen basieren auf den zu diesem Zeitpunkt aktuellen Erwartungen, Ansichten, Annahmen, Schätzungen und Prognosen hinsichtlich des Geschäfts und der Märkte, auf denen GoldMining tätig ist. Investoren werden darauf hingewiesen, dass alle zukunftsgerichteten Aussagen Risiken und Ungewissheiten in sich bergen, einschließlich der Risiken in Zusammenhang mit der Mineralressourcenschätzung, der Exploration und Erschließung von Mineralkonzessionsgebieten; der Ungewissheiten in Zusammenhang mit der Interpretation von Explorations- oder Erschließungsarbeiten; der Geologie, des Gehalts und der Beständigkeit von Minerallagerstätten; der Möglichkeit, dass zukünftige Explorations-, Erschließungs- oder Abbauergebnisse nicht den Erwartungen von GoldMining entsprechen; Unfälle; Equipment-Ausfälle; besitz- und genehmigungsbezogener Angelegenheiten; Arbeitsstreitigkeiten oder anderer unerwarteter Schwierigkeiten, die zu Unterbrechungen der Betriebe führen; Schwankungen von Metallpreisen; unerwarteter Kosten und Ausgaben; der Ungewissheiten in Zusammenhang mit der Verfügbarkeit und den Kosten von künftig benötigten Finanzierungen einschließlich der Finanzierung etwaiger Explorationsprogramme auf dem Projekt, dass GoldMining nicht in der Lage sein könnte, die historischen Explorationsergebnisse zu bestätigen oder eine aktuelle Ressourcenschätzung für das Projekt zu erstellen. Diese und andere Risiken, einschließlich jener Risiken, die in den von GoldMining bei den kanadischen Börsenaufsichten eingereichten Unterlagen beschrieben sind, könnten dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse und Ereignisse erheblich abweichen. Den Lesern wird empfohlen, sich nicht vorbehaltslos auf zukunftsgerichtete Aussagen und Informationen zu verlassen. Es gibt keine Gewissheit dafür, dass sich zukunftsgerichtete Informationen oder die wesentlichen Faktoren und Annahmen, die zur Erstellung solcher zukunftsgerichteten Informationen verwendet werden, als richtig erweisen werden. GoldMining ist nicht verpflichtet, etwaige Änderungen von freiwillig bereitgestellten zukunftsgerichteten Aussagen öffentlich zu aktualisieren, es sei denn, dies ist in den geltenden Wertpapiergesetzen vorgeschrieben.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

TerraX erhält vom Mackenzie Valley Land and Water Board die Landnutzungserlaubnis für Bohrungen auf ihrem 783 qkm großen Yellowknife City Gold Vorkommen

TerraX Minerals Inc. (TSX-V: TXR; Frankfurt: TX0; OTC Rosa: TRXXF – http://www.commodity-tv.net/c/search_adv/?v=298857) freut sich bekannt zu geben, dass vom Mackenzie Valley Land and Water Board (MVLWB) eine Landnutzungserlaubnis (LUP) erteilt wurde, die den Explorationsplan von TerraX auf allen Grundstücken des Yellowknife City Gold (YCG) genehmigt. Die neue LUP ersetzt zwei kleinere LUPs und regelt auch den Wasserverbrauch für die Erkundungsbohrungen. Die neue Genehmigung gilt bis Januar 2024, ist bis 2026 verlängerbar und deckt alle Ansprüche und Claims von TerraX ab. Sie bietet volle Flexibilität bei der Planung und Durchführung langfristiger Erkundungspläne für die gesamte Länge über 70 Kilometer des YCG-Geländes.

David Suda, President und CEO sagte: "Diese neue Landnutzungserlaubnis ist deutlich besser und vollumfassend als die beiden vorherigen Genehmigungen, mit denen TerraX gearbeitet hat, da sie es dem Unternehmen ermöglicht, auf seinem 783 Quadratkilometer großen Grundstück überall zu bohren. Wir freuen uns auch auf die Ergebnisse der historischen Kernuntersuchungen von 5 Bohrlöchern unserer weiterentwickelten Bohrziele 2019, die wir in den kommenden Wochen abschließen und bekannt geben werden".

In Erwartung der Sommerbohrsaison erstellt TerraX einen Bohrplan, der unter der neuen LUP durchgeführt werden soll. Der von TerraX wiederhergestellte historische Kern (Pressemitteilung vom 14. Januar 2019) wurde kürzlich katalogisiert und ein ausgewählter Teil des Kerns wurde protokolliert und geprüft. Informationen aus diesem Programm werden dazu beitragen, die endgültigen Bohrpläne für den Sommer 2019 zu erstellen. Unter den LUP-Genehmigungsbedingungen ist TerraX in der Lage, in der Sommer-/Herbstsaison bis zu 20.000 Meter Kernbohrungen vorzunehmen.

Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen technischen Informationen wurden von Joseph Campbell, dem Chief Executive Officer von TerraX, der eine qualifizierte Person im Sinne von "National Instrument 43-101, Standards of Disclosure for Mineral Projects" ist, genehmigt.

Über das Yellowknife City Goldprojekt

Das Yellowknife City Gold ("YCG") Projekt umfasst 783 Quadratkilometer zusammenhängendes Land unmittelbar nördlich, südlich und östlich der City of Yellowknife in den Northwest Territories. Durch eine Reihe von Akquisitionen kontrolliert TerraX eines der sechs großen High-Grade-Goldlager in Kanada. Das YCG liegt 10 km von der Stadt Yellowknife entfernt und ist in der Nähe der lebenswichtigen Infrastruktur, einschließlich Ganzjahresstraßen, Flugverkehr, Dienstleistern, Wasserkraftwerken und Handwerkern.

Das YCG liegt auf dem fruchtbaren Yellowknife Greenstone Gürtel, der 70 km Streichenlänge entlang des mineralisierten Hauptbruchs im Yellowknife Goldbezirk zurücklegt, einschließlich der südlichen und nördlichen Erweiterungen des Schersystems, in dem sich die hochwertigen Con- und Giant Goldminen befanden. Das Projektgebiet enthält mehrere Scheren, die die anerkannten Wirte für Goldlagerstätten im Goldbezirk Yellowknife sind, mit unzähligen Goldvorkommen und jüngsten hochwertigen Bohrergebnissen, die das Potenzial des Projekts als erstklassiges Goldgebiet aufzeigen.

Weitere Informationen zum YCG-Projekt finden Sie auf unserer Website unter www.terraxminerals.com.

Im Namen des Verwaltungsrates "DAVID SUDA"
David Suda
Präsident und CEO

Weder die TSX Venture Exchange noch ihr Regulierungsdienstleister (wie dieser Begriff in den Richtlinien der TSX Venture Exchange definiert ist) übernehmen die Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Mitteilung.

Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Informationen, die bekannte und unbekannte Risiken, Unsicherheiten und andere Faktoren beinhalten, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ereignisse wesentlich von den derzeitigen Erwartungen abweichen. Wichtige Faktoren – einschließlich der Verfügbarkeit von Mitteln, der Ergebnisse der Finanzierungsbemühungen, des Abschlusses der Due Diligence-Prüfung und der Ergebnisse der Explorationsaktivitäten -, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den Erwartungen des Unternehmens abweichen, sind in den Dokumenten des Unternehmens offengelegt, die von Zeit zu Zeit auf SEDAR eingereicht werden (siehe www.sedar.com). Die Leser werden darauf hingewiesen, sich nicht zu sehr auf diese zukunftsgerichteten Aussagen zu verlassen, die nur zum Zeitpunkt dieser Pressemitteilung gelten. Das Unternehmen lehnt jegliche Absicht oder Verpflichtung ab, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren oder zu überarbeiten, es sei denn, dies ist gesetzlich vorgeschrieben, sei es aufgrund neuer Informationen, Ereignisse oder aus anderen Gründen.

 

 

 

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Ob in Russland oder in den USA – Goldinvestments nehmen zu

Russland ist nun fünftgrößter Goldbesitzer und hat China in der Rangliste überholt. Auch amerikanische Staaten wie gerade Arizona setzen auf Gold zur Absicherung.

Anstatt Anlagen in US-Dollar, so Alexander Afanasiev, Geschäftsführer der russischen Handelsplattform Moscow Exchange, sollte russisches Gold bevorzugt werden. Russland ist der drittgrößte Goldproduzent weltweit und steigerte seine Produktion in 2017 um mehr als sechs Prozent. Aktuell betragen die russischen Goldreserven nun fast 68 Millionen Unzen, was 2125 Tonnen Gold entspricht.

China hat erstmals seit zwei Jahren im Dezember Gold gekauft. Und Indien hat, nachdem im Frühjahr die Goldkäufe gestartet waren, seine Einkaufstour fortgesetzt. Mit fast 600 Tonnen Gold sitzt Indien auf den zehntgrößten Goldreserven weltweit. Ebenso waren die Zentralbanken von Ägypten, Brasilien, Tadschikistan und Kirgistan Ende 2018 unter den Goldkäufern.

Auch in Arizona hat der Gesetzgeber kürzlich auf die Wichtigkeit der Schaffung staatlicher Reserven mit Gold und Silber hingewiesen. Der Haushaltsstabilisierungsfonds von Arizona besitzt ein Vermögen von fast 500 Millionen US-Dollar. Investiert ist das Geld momentan im Aktienmarkt und in diversen Schuldtiteln. Gold und Silber fehlen da noch. Das soll sich ändern, denn den Edelmetallen fehlt das Inflations- und Ausfallrisiko der Anleihen und der festverzinslichen Anlagen. Ziel ist neben der Absicherung die erhöhte Gesamtrendite.

Auch Privatanleger sollten einen Teil ihres Portfolios in physischen Edelmetallen anlegen und zur Diversifizierung Aktienwerte von gut aufgestellten Goldgesellschaften wie beispielsweise von Bluestone Resources oder GoldMining.

Bluestone Resources – https://rohstoff-tv.net/c/c,search/?v=298808 – besitzt in Guatemala neben einem Geothermieprojekt das Cerro Blanco Goldprojekt im Alleineigentum. Laut der aktuellen Mineralressourcenschätzung verfügt das Projekt über 3,7 Millionen Tonnen Gestein mit einem Goldgehalt von 10,1 Gramm Gold pro Tonne Gestein (gemessen und angezeigt) und 1,4 Millionen Tonnen mit einem Gehalt von 8,1 Gramm Gold pro Tonne Gestein (abgeleitet). Eine Machbarkeitsstudie dürfte in Kürze abgeschlossen sein.

GoldMining – https://rohstoff-tv.net/c/c,search/?v=297882 – konzentriert sich besonders auf das Projekt São Jorge im Bundesstaat Pará, Brasilien, und das Projekt Yellowknife in den Northwest Territories, Kanada. Daneben besitzt GoldMining ein beachtliches Portfolio von weiteren Goldprojekten und weitere hochwertige Zukäufe sind geplant.

Dieser Bericht wurde von unserer Kollegin Frau Ingrid Heinritzi verfasst, den wir nur als zusätzliche Information zur Verfügung stellen.

Aktuelle Unternehmensinformationen und Pressemeldungen von Bluestone Resources (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/bluestone-resources-inc.html -) und von GoldMining (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/goldmining-inc.html -).

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass JS Research oder Mitarbeiter des Unternehmens jederzeit eigene Geschäfte in den Aktien der vorgestellten Unternehmen erwerben oder veräußern (z.B. Long- oder Shortpositionen) können. Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Die daraus eventuell resultierenden Transaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die auf den "Webseiten", dem Newsletter oder den Research-Berichten veröffentlichten Informationen, Empfehlungen, Interviews und Unternehmenspräsentationen werden von den jeweiligen Unternehmen oder Dritten (sogenannte "third parties") bezahlt. Zu den "third parties" zählen z.B. Investor Relations- und Public Relations-Unternehmen, Broker oder Investoren. JS Research oder dessen Mitarbeiter können teilweise direkt oder indirekt für die Vorbereitung, elektronische Verbreitung und andere Dienstleistungen von den besprochenen Unternehmen oder sogenannten "third parties" mit einer Aufwandsentschädigung entlohnt werden. Auch wenn wir jeden Bericht nach bestem Wissen und Gewissen erstellen, raten wir Ihnen bezüglich Ihrer Anlageentscheidungen noch weitere externe Quellen, wie z.B. Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens, hinzuzuziehen. Deshalb ist auch die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der hier behandelten Ausführungen für die eigenen Anlageentscheidungen möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Die Depotanteile einzelner Aktien sollten gerade bei Rohstoff- und Explorationsaktien und bei gering kapitalisierten Werten nur so viel betragen, dass auch bei einem Totalverlust das Gesamtdepot nur marginal an Wert verlieren kann besonders Aktien mit geringer Marktkapitalisierung (sogenannte "Small Caps") und speziell Explorationswerte sowie generell alle börsennotierten Wertpapiere sind zum Teil erheblichen Schwankungen unterworfen. Die Liquidität in den Wertpapieren kann entsprechend gering sein. Bei Investments im Rohstoffsektor (Explorationsunternehmen, Rohstoffproduzenten, Unternehmen die Rohstoffprojekte entwickeln) sind unbedingt zusätzliche Risiken zu beachten. Nachfolgend einige Beispiele für gesonderte Risiken im Rohstoffsektor: Länderrisiken, Währungsschwankungen, Naturkatastrophen und Unwetter (z.B. Überschwemmungen, Stürme), Veränderungen der rechtlichen Situation (z.B. Ex- und Importverbote, Strafzölle, Verbot von Rohstoffförderung bzw. Rohstoffexploration, Verstaatlichung von Projekten), umweltrechtliche Auflagen (z.B. höhere Kosten für Umweltschutz, Benennung neuer Umweltschutzgebiete, Verbot von diversen Abbaumethoden), Schwankungen der Rohstoffpreise und erhebliche Explorationsrisiken.
Disclaimer: Alle im Bericht veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die besprochenen Aktien, noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Dieser Bericht gibt nur die persönliche Meinung von Jörg Schulte wieder und ist auf keinen Fall mit einer Finanzanalyse gleichzustellen. Bevor Sie irgendwelche Investments tätigen, ist eine professionelle Beratung durch ihre Bank unumgänglich. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber und seine Mitarbeiter für vertrauenswürdig erachten. Für die Richtigkeit des Inhalts kann trotzdem keine Haftung übernommen werden. Für die Richtigkeit der dargestellten Charts und Daten zu den Rohstoff-, Devisen- und Aktienmärkten wird keine Gewähr übernommen. Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar!

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox