Auryn Drills Gold-Bearing Hydrothermal System at Committee Bay

Auryn Resources Inc. (TSX: AUG, NYSE AMERICAN: AUG, “Auryn” or the “Company” – http://www.commodity-tv.net/c/search_adv/?v=298204) is pleased to announce that the company drilled a 1.5 kilometer gold-bearing hydrothermal system at the Aiviq target. A total of 16 diamond drill holes (4,996 meters) consistently intersected the target structure (Figure 2), with the best intercept being 13.5 meters of 1.54 g/t gold (including 6 meters of 3.3 g/t gold) in hole 12 at the southwest margin of the drilling program, leaving the system open in that direction (Figures 3 – 4).  Hole 12 also exhibited the most intense alteration and quartz veining along the system.


Highlights:

  • Discovery of the gold-bearing hydrothermal system at the Aiviq and Kalulik prospects
  • Identifying that the system strengthens towards the southwest
  • Sampling additional high-grade rock at Aiviq and Kalulik
  • Identifying additional targets within the 20 km shear zone, hosting the Aiviq Shamrock and Kalulik prospects.

Executive Chairman and Director, Ivan Bebek:

 “Our ability to target hydrothermal systems under the 95% covered 300km Committee Bay gold belt has improved considerably. The southern-most drilled hole at Aiviq represents a significant opportunity to make a major discovery.

“As the company continues to advance Committee Bay exploration plans, several catalysts are pending including Homestake Ridge drill results, Gibson MacQuoid surface results and continuous news from the company’s highly active Sombrero project, where major copper-gold skarn and porphyry targets have recently been identified.”

Auryn also drilled 22 Rotary Air Blast (RAB) holes (4,135 meters) at the Kalulik and Aarluk prospects (Figures 1– 2), which identified two additional gold-bearing hydrothermal systems that have geological characteristics consistent with the Three Bluffs deposit. This demonstrates Auryn’s improved ability to target under till cover. The Kalulik and newly identified Shamrock prospects are south of Aiviq on the same shear zone.

Aiviq Summary:

The majority of the drill holes intersected 20 – 40 meter widths of intense quartz veining and sulphidized banded iron formations (Figures 5 – 9), which Auryn believes demonstrates the potential for a significant discovery along this regional fault zone.  Table 1 lists the complete results from the Aiviq core drill program. 

Due to the strength of the hydrothermal system observed along this regional fault zone, Auryn has further evaluated the high-resolution tills collected in 2017 and 2018 and has identified two high-priority drill targets along the Aiviq regional fault zone.  One of these targets is located four kilometers south of the 2018 drill program and has become known as the Shamrock prospect (Figure 2). The other is located 500 meters southeast of this year’s drill program (Figure 2) and is called Aiviq South. 

In addition to drilling, Auryn sampled a number of high-grade boulders down ice of the Aiviq prospect, further demonstrating the potential of this regional fault zone (Figure 3).  Highlights from the 2018 sampling include 26.3, 13.2 and 12 g/t gold. Table 2 includes a summary of these results.  Auryn’s technical team is currently evaluating the Aiviq South prospect as a potential source area of the high-grade boulder located down ice of the Aiviq prospect.  The Shamrock prospect is supported by high-grade boulders sampled historically with highlights including 12.89 and 7.61 g/t gold.

Kalulik Summary:

The Kalulik prospect is situated approximately 15 kilometers southwest of Aiviq along the same regional gold-bearing fault zone.  The 2018 drill program at Kalulik identified two separate gold-bearing hydrothermal systems, four kilometers apart, that intersected broad zones of low-grade mineralization over 10 – 20 meter widths within sulphidized banded iron formations and associated quartz veining (Figure 10).  These results include 21.34 meters at 0.4 g/t gold and 16.76 meters at 0.45 g/t gold. In addition, the identification of two separate gold-bearing structures speaks to the potential of the regional fault zone linking Aiviq and Kalulik.

Aarluk Summary:

At the Aarluk prospect the best intercept was 3.05 meters of 3.39 g/t gold, which was encountered in a weakly sulphidized banded iron formation.  Based on the geological characteristics observed, no further work is planned at the Aarluk prospect.

C.O.O. and Chief Geologist, Michael Henrichsen:

“We feel that we are in a productive gold system at Aiviq due to the strong alteration and fluid flow observed along this regional fault zone.  The strengthening of the widths and mineralization at the southwest limit, and the new high-resolution till anomaly at Shamrock, lead us to believe we should continue exploring along this regional fault zone. 

“In addition, the identification of three separate gold-bearing hydrothermal systems under cover at the Kalulik and Aiviq prospects indicate to us that our targeting process is leading us in the right direction. We drilled rocks that we believe have the necessary geologic characteristics to host a significant gold deposit.  The targets drilled this year represent a fraction of the opportunities still available at Committee Bay based on high-resolution till targets and historical drill intercepts that are still open for expansion.”

About Auryn

Auryn Resources is a technically driven junior mining exploration company focused on delivering shareholder value through project acquisition and development. The Company’s management team is highly experienced with an impressive track record of success and has assembled an extensive technical team as well as a premier gold exploration portfolio. Auryn is focused on scalable high-grade gold deposits in established mining jurisdictions, which include the Committee Bay and Gibson MacQuoid gold projects located in Nunavut, the Homestake Ridge gold project in British Columbia and a portfolio of gold projects in southern Peru, through Corisur Peru SAC.

Forward Looking Information and Additional Cautionary Language

This release includes certain statements that may be deemed “forward-looking statements”. Forward-looking information is information that includes implied future performance and/or forecast information including information relating to or associated with the acquisition and title to mineral concessions. These statements involve known and unknown risks, uncertainties and other factors which may cause actual results, performance or achievements of the Company to be materially different (either positively or negatively) from any future results, performance or achievements expressed or implied by such forward-looking statements. Readers should refer to the risks discussed in the Company’s Annual Information Form and MD&A for the year ended December 31, 2017 and subsequent continuous disclosure filings with the Canadian Securities Administrators available at www.sedar.com and the Company’s registration statement on Form 40-F filed with the United States Securities and Exchange Commission and available at www.sec.gov.

The Toronto Stock Exchange has not reviewed and does not accept responsibility for the adequacy or accuracy of this release.

Committee Bay RAB Drilling QA/QC Disclosure

CB DDH 2018:

Intercepts were calculated using a minimum of a 0.25 g/t Au cut off at beginning and end of the intercept and allowing for no more than six consecutive meters of less than 0.25 g/t Au.

Analytical samples were taken by sawing NQ diameter core into equal halves on site and sent one of the halves to ALS Lab in Yellowknife, NWT for preparation and then to ALS Lab in Vancouver, BC for analysis. All samples are assayed using 50g nominal weight fire assay with atomic absorption finish (Au-AA26) and multi-element four acid digest ICP-AES/ICP-MS method (ME-MS61). QA/QC programs using internal standard samples, field and lab duplicates and blanks indicate good accuracy. Due to the nuggety nature of mineralization encountered, the Company will be running additional analysis on duplicate samples to better understand the analytical precision.

True widths of mineralization are unknown based on current geometric understanding of the mineralized intervals

CB RAB 2018:

Intercepts were calculated using a minimum of a 0.25 g/t Au cut off at beginning and end of the intercept and allowing for no more than four consecutive samples (six meters) of less than 0.25 g/t Au.

Analytical samples were taken using 1/8 of each 5ft (1.52m) interval material (chips) and sent to ALS Lab in Yellowknife, NWT for preparation and then to ALS Lab in Vancouver, BC for analysis. All samples are assayed using 30g nominal weight fire assay with atomic absorption finish (Au-AA25) and multi-element four acid digest ICP-AES/ICP-MS method (ME-MS61). QA/QC programs using internal standard samples, field and lab duplicates and blanks indicate good accuracy and adequate precision in a large majority of standards assayed. 

True widths of mineralization are unknown based on current geometric understanding of the mineralized intervals.

CB Grabs 2018:

Approximately 1-2kg of material was collected for analysis and sent to ALS Lab in Vancouver, BC for preparation and analysis. All samples are assayed using 50g nominal weight fire assay with atomic absorption finish (Au-AA26) and multi-element four acid digest ICP-AES/ICP-MS method (ME-MS61). QA/QC programs for 2018 rock grab samples using internal standard samples, lab duplicates, standards and blanks indicate good accuracy and precision in a large majority of standards assayed. Grab samples are selective in nature and cannot be consider as representative of the underlying mineralization.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Auryn bohrt goldhaltiges hydrothermales System in der Committee Bay

Auryn Resources Inc. (TSX: AUG, NYSE AMERICAN: AUG, "Auryn" oder das "Unternehmen" – http://www.commodity-tv.net/c/search_adv/?v=298204) freut sich bekannt zu geben, dass das Unternehmen ein 1,5 Kilometer langes goldhaltiges hydrothermales System am Ziel Aiviq gebohrt hat. Insgesamt 16 Diamantbohrlöcher (4.996 Meter) durchschnitten konsequent die Zielstruktur (Abbildung 2), wobei der beste Abschnitt 13,5 Meter 1,54 g/t Gold (einschließlich 6 Meter 3,3 g/t Gold) in Loch 12 am südwestlichen Rand des Bohrprogramms war und das System in dieser Richtung offen blieb (Abbildungen 3 – 4). Loch 12 zeigte auch die intensivste Veränderung und Quarzader entlang des Systems.


Highlights:

  • Entdeckung des goldhaltigen hydrothermalen Systems in Prospekten Aiviq & Kalulik
  • Identifizierung, dass sich das System nach Südwesten hin verstärkt.
  • Probenahme von zusätzlichem hochwertigem Gestein auf Aiviq und Kalulik
  • Identifizierung zusätzlicher Ziele innerhalb der 20 km Scherzone, Wirtsgestein der Aiviq Shamrock- und Kalulik-Projekte.

CEO Ivan Bebek sagte dazu:

 "Unsere Fähigkeit, hydrothermale Systeme unter dem zu 95% abgedeckten 300 km langen Goldgürtel der Committee Bay zu erfassen, hat sich erheblich verbessert. Das südlichste Bohrloch bei Aiviq stellt eine bedeutende Gelegenheit dar, eine große Entdeckung zu machen.

"Während das Unternehmen die Explorationspläne von Committee Bay weiter vorantreibt, stehen mehrere Katalysatoren an, darunter die Bohrergebnisse von Homestake Ridge, die Oberflächenergebnisse von Gibson MacQuoid und kontinuierliche Nachrichten aus dem hochaktiven Sombrero-Projekt des Unternehmens, wo kürzlich wichtige Kupfer-Gold-Skarn und Porphyrziele identifiziert wurden. ”

Auryn bohrte auch 22 Rotary Air Blast (RAB)-Löcher (4.135 Meter) in den Bohrungen Kalulik und Aarluk (Abbildungen 1- 2), die zwei zusätzliche goldhaltige hydrothermale Systeme identifizierten, die geologische Eigenschaften aufweisen, die mit der Lagerstätte Three Bluffs übereinstimmen. Dies zeigt Auryn’s verbesserte Fähigkeit, unter der Andeckung Ziele zu finden. Die Kalulik und die neu identifizierten Shamrock-Prospekte liegen südlich von Aiviq auf der gleichen Scherzone.

Aiviq Zusammenfassung:

Die Mehrheit der Bohrlöcher durchschnitten 20 – 40 Meter breite, intensive Quarzadern und sulfidierte, gebänderte Eisenformationen (Abbildungen 5 – 9), von denen Auryn glaubt, dass sie das Potenzial für eine signifikante Entdeckung entlang dieser regionalen Störzone aufweisen. Tabelle 1 enthält die vollständigen Ergebnisse des Aiviq-Kernbohrprogramms.

Aufgrund der Stärke des hydrothermalen Systems, das entlang dieser regionalen Störzone beobachtet wurde, hat Auryn die in den Jahren 2017 und 2018 gesammelten hochauflösenden Tills weiter ausgewertet und zwei hochpriore Bohrziele entlang der regionalen Störzone Aiviq identifiziert. Eines dieser Ziele liegt vier Kilometer südlich des Bohrprogramms 2018 und ist als Kleeblattprospekt bekannt geworden (Abbildung 2). Die andere befindet sich 500 Meter südöstlich des diesjährigen Bohrprogramms (Abbildung 2) und heißt Aiviq Süd.

Zusätzlich zu den Bohrungen hat Auryn eine Reihe von hochwertigen Felsbrocken im Eis des Aiviq-Projekts entnommen, was das Potenzial dieser regionalen Störzone weiter verdeutlicht (Abbildung 3). Zu den Highlights der Probenahme 2018 gehören 26,3, 13,2 und 12 g/t Gold. Tabelle 2 enthält eine Zusammenfassung dieser Ergebnisse. Das technische Team von Auryn evaluiert derzeit das Grundstück Aiviq Süd als potenzielles Quellgebiet des hochwertigen Felsblocks im Eis des Grundstücks Aiviq.  Das Shamrock-Prospekt wird durch hochgradige Felsbrocken unterstützt, die in der Vergangenheit mit Highlights wie 12,89 und 7,61 g/t Gold untersucht wurden.

Kalulik Zusammenfassung:

Das Grundstück Kalulik liegt etwa 15 Kilometer südwestlich von Aiviq entlang der gleichen regionalen goldhaltigen Störungszone. Das Bohrprogramm 2018 in Kalulik identifizierte zwei getrennte, goldhaltige hydrothermale Systeme im Abstand von vier Kilometern, die breite Zonen mit minderwertiger Mineralisierung über 10 – 20 Meter Breite in sulfidierten, gebänderten Eisenformationen und der damit verbundenen Quarzaderung durchschnitten (Abbildung 10). Diese Ergebnisse beinhalten 21,34 Meter bei 0,4 g/t Gold und 16,76 Meter bei 0,45 g/t Gold. Darüber hinaus spricht die Identifizierung von zwei separaten goldhaltigen Strukturen für das Potenzial der regionalen Störzone zwischen Aiviq und Kalulik.

Aarluk Zusammenfassung:

Beim Projekt Aarluk war der beste Abschnitt 3,05 Meter 3,39 g/t Gold, der in einer schwach sulfidierten, gebänderten Eisenformation vorkam. Aufgrund der beobachteten geologischen Eigenschaften sind keine weiteren Arbeiten am Standort Aarluk geplant.

Die Highlights der Bohrung 2018 aus jedem der Prospekte sind in Tabelle 1 unten dargestellt.

C.O.O. und Chefgeologe Michael Henrichsen:

"Wir sind der Meinung, dass wir uns in einem produktiven Goldsystem bei Aiviq befinden, da entlang dieser regionalen Störzone starke Veränderungen und Strömungen beobachtet wurden. Die Stärkung der Breiten und der Mineralisierung an der südwestlichen Grenze und die neue hochauflösende Till-Anomalie bei Shamrock veranlassen uns zu der Annahme, dass wir die Erkundung entlang dieser regionalen Störzone fortsetzen sollten.

"Darüber hinaus zeigt uns die Identifizierung von drei verschiedenen goldhaltigen hydrothermalen Systemen, die in den Prospekten Kalulik und Aiviq abgedeckt werden, dass unser Targeting-Prozess uns in die richtige Richtung führt. Wir haben Gesteine gebohrt, von denen wir glauben, dass sie die notwendigen geologischen Eigenschaften haben, um eine bedeutende Goldlagerstätte zu beherbergen. Die in diesem Jahr gebohrten Ziele stellen einen Bruchteil der Möglichkeiten dar, die bei Committee Bay noch vorhanden sind, basierend auf hochauflösenden Till-Zielen und historischen Bohrabschnitten, die noch offen für Expansion sind."

Veranschaulicht die Standorte der Bohrlöcher 2018 aus dem Zielgebiet Kalulik, in dem zwei getrennte hydrothermale Systeme mit mehr als 10 – 20 Meter Breiten von minderwertigen Mineralisierungen identifiziert wurden. Die Ergebnisse beinhalten 21,34 Meter 0,4 g/t Gold und 16,76 Meter 0,4 g/t Gold. Diese Abschnitte sind ermutigend, da sie breite Zonen der Veränderung und Mineralisierung in sulfidierten, gebänderten Eisenformationen zeigen, die peripher zu höheren Gehalten liegen können.

Michael Henrichsen, P.Geo, COO von Auryn, ist die qualifizierte Person, die die Verantwortung für die technischen Angaben in dieser Pressemitteilung übernimmt.

Über Auryn

Auryn Resources ist ein technisch orientiertes Junior-Mining-Explorationsunternehmen, das sich darauf konzentriert, durch Projektakquisition und -entwicklung Shareholder Value zu schaffen. Das Managementteam des Unternehmens ist sehr erfahren und verfügt über eine beeindruckende Erfolgsbilanz und hat ein umfangreiches technisches Team sowie ein erstklassiges Goldexplorationsportfolio zusammengestellt. Auryn konzentriert sich auf skalierbare hochgradige Goldlagerstätten in etablierten Bergbaujurisdiktionen, zu denen die Goldprojekte Committee Bay und Gibson MacQuoid in Nunavut, das Goldprojekt Homestake Ridge in British Columbia und ein Portfolio von Goldprojekten im Süden Perus über Corisur Peru SAC gehören.

Zukunftsorientierte Informationen und zusätzliche Sicherheitshinweise

Diese Pressemitteilung enthält bestimmte Aussagen, die als "zukunftsgerichtete Aussagen" bezeichnet werden können. Zukunftsgerichtete Informationen sind Informationen, die implizite zukünftige Performance- und/oder Prognoseinformationen beinhalten, einschließlich Informationen im Zusammenhang mit dem Erwerb und dem Eigentum an Mineralkonzessionen. Diese Aussagen beinhalten bekannte und unbekannte Risiken, Unsicherheiten und andere Faktoren, die dazu führen können, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Errungenschaften des Unternehmens wesentlich (positiv oder negativ) von zukünftigen Ergebnissen, Leistungen oder Errungenschaften unterscheiden, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebracht oder impliziert werden. Die Leser sollten sich auf die Risiken beziehen, die im Jahresinformationsblatt des Unternehmens und in den MD&A für das am 31. Dezember 2017 endende Geschäftsjahr sowie in den nachfolgenden kontinuierlichen Offenlegungsanträgen bei den kanadischen Wertpapierverwaltungen unter www.sedar.com und in der Registrierungserklärung des Unternehmens auf dem bei der United States Securities and Exchange Commission eingereichten und unter www.sec.gov. abrufbaren Formular 40-F beschrieben sind.

Die Toronto Stock Exchange hat diese Pressemitteilung nicht überprüft und übernimmt keine Verantwortung für die Angemessenheit oder Richtigkeit dieser Pressemitteilung.

Ausschuss Bay RAB Drilling QA/QC Offenlegung

CB DDH 2018:

Die Abschnitte wurden mit einem Minimum von 0,25 g/t Au berechnet, das zu Beginn und am Ende des Abschnitts abgeschnitten wurde und nicht mehr als sechs aufeinanderfolgende Meter mit weniger als 0,25 g/t Au zuließ.

Analytische Proben wurden entnommen, indem der Kern mit NQ-Durchmesser vor Ort in gleiche Hälften gesägt und eine der Hälften zur Vorbereitung an ALS Lab in Yellowknife, NWT, und dann an ALS Lab in Vancouver, BC zur Analyse geschickt wurde. Alle Proben werden mit einem 50g Nenngewicht Feuerprobe mit Atomabsorptionsfinish (Au-AA26) und einem Multielement Vierfach-Säureaufschluss ICP-AES/ICP-MS-Verfahren (ME-MS61) untersucht. QA/QC-Programme mit internen Standardproben, Feld- und Laborduplikaten und Leerzeichen zeigen eine gute Genauigkeit. Aufgrund der unansehnlichen Art der Mineralisierung wird das Unternehmen zusätzliche Analysen an Doppelproben durchführen, um die analytische Präzision besser zu verstehen.

Die wahren Breiten der Mineralisierung sind unbekannt, basierend auf dem aktuellen geometrischen Verständnis der mineralisierten Abschnitte.

CB RAB 2018:

Die Abschnitte wurden mit einem Minimum von 0,25 g/t Au berechnet, das zu Beginn und am Ende des Abschnitts abgeschnitten wurde und nicht mehr als vier aufeinanderfolgende Proben (sechs Meter) von weniger als 0,25 g/t Au zuließ.

Analytische Proben wurden mit 1/8 jedes 5ft (1,52m) Intervallmaterials (Chips) entnommen und an ALS Lab in Yellowknife, NWT zur Vorbereitung und dann an ALS Lab in Vancouver, BC zur Analyse geschickt. Alle Proben werden mit einem 30g Nenngewicht Feuerprobe mit Atomabsorptionsfinish (Au-AA25) und einem Multielement Vier-Säure-Aufschluss ICP-AES/ICP-MS-Verfahren (ME-MS61) untersucht. QA/QC-Programme unter Verwendung interner Standardproben, Feld- und Laborduplikate und -rohlinge zeigen eine gute Genauigkeit und ausreichende Präzision in einer großen Mehrheit der untersuchten Normen.

Die wahren Breiten der Mineralisierung sind unbekannt, basierend auf dem aktuellen geometrischen Verständnis der mineralisierten Abschnitte.

CB Greifer 2018:

Etwa 1-2 kg Material wurden zur Analyse gesammelt und zur Vorbereitung und Analyse an ALS Lab in Vancouver, BC, geschickt. Alle Proben werden mit einem 50g Nenngewicht Feuerprobe mit Atomabsorptionsfinish (Au-AA26) und einem Multielement Vierfach-Säureaufschluss ICP-AES/ICP-MS-Verfahren (ME-MS61) untersucht. QA/QC-Programme für 2018 Gesteinsgrabungsproben unter Verwendung interner Standardproben, Laborduplikate, Standards und Rohlinge zeigen eine gute Genauigkeit und Präzision in einer großen Mehrheit der untersuchten Standards. Die entnommenen Proben sind selektiver Natur und können nicht als repräsentativ für die zugrunde liegende Mineralisierung angesehen werden.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

Sommerexplorationsprogramm 2018 von TerraX erweitert Northbelt Target

TerraX Minerals Inc. (TSX-V: TXR; Frankfurt: TX0; OTC-Pink: TRXXF – http://www.commodity-tv.net/c/search_adv/?v=297763) freut sich, weitere Untersuchungsergebnisse aus dem Sommerfeldbohrprogramm 2018 des Unternehmens für das Yellowknife City Gold (YCG) Projekt bekannt zu geben. Insgesamt wurden 262 Proben vom Northbelt Ziel des Unternehmens genommen, was die mögliche Erweiterung des Con-Giant Trends darstellt und den Kernbereich darstellt.

David Suda, Präsident und CEO, sagte: "Es gibt beträchtliche Auftretungen mit hochwertigem Gold innerhalb mehrerer unserer identifizierten Ziele. Das Ziel bei YCG ist es, die Quelle des hochwertigen Oberflächengrades zu finden, von der wir glauben, dass sie aus den nahegelegenen Con- und Giant Minen stammt und auch in anderen Zielen im Bezirk existiert. Die Arbeit, die wir in diesem Sommer geleistet haben, bringt uns gewaltig weiter hinsichtlich des Feintunings der Zielerkennung und wird in diesem Herbst von den Explorationsplänen 2019 zusammengefasst werden."

Die vorläufige Oberflächenerkundung in der nordwestlichen Erweiterung der Geologie, die anerkanntermaßen die Erweiterung des Con-Giant Goldsystems beinhaltet, hat zu positiven Ergebnissen geführt. Dieses Gebiet enthält mehrere subparallele Goldstrukturen, einschließlich der Oro-Schere, die aus der Exploration aus den 1930er Jahren bekannt sind. TerraX führte Kartierungen und Prospektionen entlang dieser goldtragenden Strukturen durch, einschließlich Greifgesteinsproben. Eine Karte mit den Standorten und Ergebnissen finden Sie hier. Diese Arbeit führte zu:

TerraX hat auch detaillierte geologische Karten, Kanalprobenergebnisse, Bohrlochprotokolle und Untersuchungsergebnisse aus einem Gebiet südwestlich der Probenahme in Oro erworben, insbesondere auf dem hochgradigen Ziel Shear 17/18 (Pressemitteilung vom 4. August 2015). Diese Arbeit stammt aus den 1940er Jahren und wird derzeit in unsere Projektdatenbank integriert. TerraX ist davon überzeugt, dass die Daten die bisherige Exploration genau widerspiegeln und wird sie für die weitere Exploration im Gebiet verwenden. 

Die heute berichteten Assays umfassen insgesamt 262 Proben mit Goldgehalten im Bereich von Null bis 63 g/t Au. Es ist anzumerken, dass die Untersuchungsergebnisse aus Sammelproben aufgrund ihrer selektiven Natur möglicherweise keinen Hinweis auf den Gesamtgrad und das Ausmaß der Mineralisierung auf dem Untersuchungsgebiet geben.

Die Probenahme umfasste das Einbringen von zertifizierten Standards und Rohteilen in den Probenstrom für die chemische Analyse. Die Proben wurden im Labor von ALS Chemex in Yellowknife vorbereitet und zur Goldanalyse mittels Brandversuch und anderen Elementen mittels ICP-Analyse an das Werk in Vancouver geschickt. ALS ist ein zertifizierter und akkreditierter Labordienst.

Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen technischen Informationen wurden von Joseph Campbell, Executive Chairman von TerraX, genehmigt, der eine qualifizierte Person im Sinne von "National Instrument 43-101, Standards of Disclosure for Mineral Projects" ist.

Über das Yellowknife City Goldprojekt

Das Yellowknife City Gold ("YCG") Projekt umfasst 780 Quadratkilometer zusammenhängendes Land unmittelbar nördlich, südlich und östlich der Stadt Yellowknife in den Northwest Territories. Durch eine Reihe von Akquisitionen kontrolliert TerraX eines der sechs großen High-Grade-Goldlager in Kanada. Das YCG liegt 10 km von der Stadt Yellowknife entfernt und ist in der Nähe lebenswichtiger Infrastruktur, einschließlich Ganzjahresstraßen, Flugverkehr, Dienstleistern, Wasserkraftwerken und Handwerkern.

Das YCG liegt auf dem reichhaltigen Yellowknife Greenstone Gürtel, der 70 km Streichlänge entlang des mineralisierten Hauptbruchs im Yellowknife Goldbezirk hat, einschließlich der südlichen und nördlichen Erweiterungen des Schersystems, in dem sich die hochwertigen Con- und Giant Goldminen befanden. Das Projektgebiet enthält mehrere Scheren, die die anerkannten Wirte für Goldlagerstätten im Goldbezirk Yellowknife sind, mit unzähligen Goldvorkommen und jüngsten hochwertigen Bohrergebnissen, die das Potenzial des Projekts als erstklassiges Goldgebiet aufzeigen.

Weitere Informationen zum YCG-Projekt finden Sie auf unserer Website unter www.terraxminerals.com .

Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Informationen, die bekannte und unbekannte Risiken, Unsicherheiten und andere Faktoren beinhalten, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ereignisse wesentlich von den derzeitigen Erwartungen abweichen. Wichtige Faktoren – einschließlich der Verfügbarkeit von Mitteln, der Ergebnisse der Finanzierungsbemühungen, des Abschlusses der Due Diligence-Prüfung und der Ergebnisse der Explorationsaktivitäten -, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den Erwartungen des Unternehmens abweichen, sind in den Dokumenten des Unternehmens offengelegt, die von Zeit zu Zeit auf SEDAR eingereicht werden (siehe www.sedar.com). Die Leser werden darauf hingewiesen, sich nicht zu sehr auf diese zukunftsgerichteten Aussagen zu verlassen, die nur zum Zeitpunkt dieser Pressemitteilung gelten. Das Unternehmen lehnt jegliche Absicht oder Verpflichtung ab, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren oder zu überarbeiten, es sei denn, dies ist gesetzlich vorgeschrieben, sei es aufgrund neuer Informationen, Ereignisse oder aus anderen Gründen.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

TerraX completes high resolution airborne magnetic and radiometric and LiDAR surveys over the Quyta-Bell property

TerraX Minerals Inc. (TSX-V: TXR; Frankfurt: TX0; OTC Pink: TRXXF – http://www.commodity-tv.net/c/search_adv/?v=298245) is pleased to announce the completion of a helicopter-borne high resolution magnetic and radiometric survey over the Quyta-Bell property of the Yellowknife City Gold Project (YCGP). This 6409 line-kilometer survey was completed by Precision GeoSurveys Inc., of Langley, BC. A 434 square kilometer airborne LiDAR survey was also completed over the Quyta-Bell property by LiDAR Services International Inc. of Calgary, AB. Maps of the airborne geophysical and LiDAR coverage are available here.   

These surveys received funding support totaling $160,000 (CDN) through the government of the Northwest Territories (GNWT) Mining Incentive Program (MIP). The MIP is administered by the Industry, Tourism and Investment ministry (ITI) of the GNWT.

Dave Suda, President and CEO of TerraX, stated “These airborne surveys will be used by the TerraX technical team to better define potential gold mineralized zones on the Quyta-Bell property. The MIP funding provided by the GNWT was a key component to the completion of these leading-edge surveys. Their forward-looking approach supports innovative geoscience for use in mineral exploration throughout the NWT.”

The technical information contained in this news release has been approved by Joseph Campbell, Executive Chairman of TerraX, who is a Qualified Person as defined in "National Instrument 43-101, Standards of Disclosure for Mineral Projects."

About the Yellowknife City Gold Project

The Yellowknife City Gold Project ("YCGP") project encompasses 780 square kilometers of contiguous land immediately north, south and east of the City of Yellowknife in the Northwest Territories. Through a series of acquisitions, TerraX controls one of the six major high-grade gold camps in Canada. Being within 10 km of the City of Yellowknife, the YCGP is close to vital infrastructure, including all-season roads, air transportation, service providers, hydro-electric power and skilled tradespeople.

The YCGP lies on the prolific Yellowknife greenstone belt, covering 70 km of strike length along the main mineralized break in the Yellowknife gold district, including the southern and northern extensions of the shear system that hosted the high-grade Con and Giant gold mines. The project area contains multiple shears that are the recognized hosts for gold deposits in the Yellowknife gold district, with innumerable gold showings and recent high-grade drill results that serve to indicate the project’s potential as a world-class gold district. 

For more information on the YCGP, please visit our web site at www.terraxminerals.com.

On behalf of the Board of Directors
"JOSEPH CAMPBELL"

Joe Campbell
Executive Chairman of the Board

For more information, please contact:
Samuel Vella
Manager of Corporate Communications
Phone: 604-689-1749
Toll-Free: 1-855-737-2684
svella@terraxminerals.com

In Europe:
Swiss Resource Capital AG
Jochen Staiger
info@reosurce-capital.ch
www.resource-capital.ch

Neither the TSX Venture Exchange nor its Regulation Services Provider (as that term is defined in the policies of the TSX Venture Exchange) accepts responsibility for the adequacy or accuracy of this release.

This news release contains forward-looking information, which involves known and unknown risks, uncertainties and other factors that may cause actual events to differ materially from current expectation. Important factors – including the availability of funds, the results of financing efforts, the completion of due diligence and the results of exploration activities – that could cause actual results to differ materially from the Company’s expectations are disclosed in the Company’s documents filed from time to time on SEDAR (see www.sedar.com). Readers are cautioned not to place undue reliance on these forward-looking statements, which speak only as of the date of this press release. The company disclaims any intention or obligation, except to the extent required by law, to update or revise any forward-looking statements, whether as a result of new information, events or otherwise.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

TerraX schließt hochauflösende luftgestützte magnetische und radiometrische Erkundungen sowie LiDAR-Erkundungen über der Liegenschaft Quyta-Bell ab

TerraX Minerals Inc. (TSX-V: TXR; Frankfurt: TX0; OTC Pink: TRXXF – http://www.commodity-tv.net/c/search_adv/?v=298245) meldet den Abschluss einer helikoptergestützten hochauflösenden magnetischen und radiometrischen Erkundung über der Liegenschaft Quyta-Bell des Goldprojekts Yellowknife City (YCGP). Diese 6.409 Linienkilometer umfassende Erkundung wurde von Precision GeoSurveys Inc. aus Langley, British Columbia, durchgeführt. Eine 434 Quadratkilometer umfassende luftgestützte LiDAR-Erkundung wurde ebenfalls über der Liegenschaft Quyta-Bell von LiDAR Services International Inc. aus Calgary, Alberta, durchgeführt. Karten der luftgestützten geophysikalischen Untersuchung und der LiDAR-Erkundung finden Sie hier.   

Diese Erkundungen erhielten Fördergelder im Rahmen des Bergbauanreizprogramms (Mining Incentive Program, MIP)der Regierung der Northwest Territories (Government of the Northwest Territories, GNWT) Höhe von 160.000 CAD. Das MIP wird von der Industry, Tourismus- und Investmentministerium (Tourism and Investment Ministry, ITI) der GNWT verwaltet.

Dave Suda, President und CEO von TerraX, sagte: „Diese luftgestützten Erkundungen werden vom technischen Team der TerraX zur besseren Abgrenzung potenzieller Goldvererzungszonen auf der Liegenschaft Quyta-Bell verwendet werden. Die MIP-Förderung der GNWT war ein Schlüsselbestandteil der Durchführung dieser erstklassigen Erkundungen. Ihr zukunftsorientiertes Konzept unterstützt innovative Geowissenschaft für den Einsatz in der Mineralexploration in den gesamten NWT.“

Die technischen Informationen in dieser Pressemitteilung wurden von Joseph Campbell, Executive Chairman von TerraX und qualifizierter Sachverständiger gemäß "National Instrument 43-101, Standards of Disclosure for Mineral Projects” genehmigt.

Über das Projekt Yellowknife City Gold

Das Goldprojekt Yellowknife City Gold („YCG“) umfasst 780 km² an zusammenhängenden Landflächen, die sich unmittelbar nördlich, südlich und östlich der Stadt Yellowknife in den kanadischen Nordwest-Territorien erstrecken. Dank einer Reihe von Akquisitionen kontrolliert TerraX einen der sechs großen hochgradigen Goldbezirke Kanadas. In nur einer Entfernung von 10 Kilometern der Stadt Yellowknife befindet, sich YCG in der Nähe wichtiger Infrastruktureinrichtungen (ganzjährig befahrbare Straßen, Flugtransportunternehmen, Dienstleister, ein Wasserkraftwerk sowie gewerbliche Fachbetriebe).

YCG befindet sich im produktiven Grünsteingürtel Yellowknife und erstreckt sich über eine Streichlänge von 70 km entlang der vererzten Hauptverwerfungszone der Goldbergbauregion Yellowknife, einschließlich der südlichen und nördlichen Ausläufer des Schersystems, das die hochgradigen Goldminen Con und Giant beherbergt. Das Projektgebiet enthält zahlreiche Scherzonen, die bekanntlich Ausgangspunkte für Goldlagerstätten der Goldbergbauregion Yellowknife darstellen. Hier wurden unzählige Goldvorkommen entdeckt und zuletzt Bohrungen mit hochgradigen Ergebnissen erzielt, die dem Projektgelände Potenzial für eine Goldbergbauregion von Weltformat bescheinigen.

Weitere Informationen über das Goldprojekt Yellowknife City erhalten Sie auf unserer Webseite www.terraxminerals.com.

Für das Board of Directors
"JOSEPH CAMPBELL"

Joe Campbell
Executive Chairman of the Board

Nähere Informationen erhalten Sie über:
Samuel Vella
Manager of Corporate Communications
Tel.: 604-689-1749
Tel.: 1-855-737-2684 (gebührenfrei)
svella@terraxminerals.com

In Europa:
Swiss Resource Capital AG
Jochen Staiger
info@reosurce-capital.ch
www.resource-capital.ch

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als „Regulation Services Provider“ bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Informationen, die mit bekannten und unbekannten Risiken, Unsicherheiten sowie anderen Faktoren behaftet sind, welche dazu führen können, dass die tatsächlichen Ereignisse erheblich von den derzeitigen Erwartungen abweichen. Wichtige Faktoren – wie z.B. die Verfügbarkeit von Finanzmitteln, die Ergebnisse von Finanzierungstransaktionen, der Abschluss des Due-Diligence-Verfahrens und die Ergebnisse der Explorationsaktivitäten – die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den Erwartungen des Unternehmens abweichen, sind in den Unterlagen des Unternehmens angeführt, die in regelmäßigen Abständen bei SEDAR eingereicht werden (siehe www.sedar.com). Die Leser werden darauf hingewiesen, sich nicht auf zukunftsgerichtete Aussagen zu verlassen, da diese lediglich unter Bezugnahme auf den Zeitpunkt der Erstellung dieser Pressemeldung getätigt wurden. Das Unternehmen hat weder die Absicht noch die Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen zu korrigieren bzw. zu aktualisieren, weder aufgrund neuer Informationen oder Ereignisse noch aus sonstigen Gründen, es sei denn, dies ist gesetzlich vorgeschrieben.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

TerraX purchases the Tom Mine and Sickle Properties

TerraX Minerals Inc. (TSX-V: TXR; Frankfurt: TX0; OTC Pink: TRXXF – http://www.commodity-tv.net/…) is pleased to announce the purchase of a 100% interest in the Tom Mine (6 sq km)and Sickle (2 sq. km) properties from Altamira Gold Corp. These properties increase the area of the YCGP from 772 square kilometers to 780 square kilometers. A map of the property locations is available here.

As part of the agreement, TerraX will pay Altamira a total of $25,000 cash and 250,000 shares of TerraX. Altamira will retain a 2% NSR royalty. The agreement is subject to the approval of the TSX-V exchange and is expected to close by the end of September.

David Suda, the Chief Executive Officer and President of TerraX stated "While results from our summer exploration program continue to fill our pipeline of focused targets; our team continues to build the world class land package. We are pleased to have completed and amicable transaction with Altamira."

The Tom Mine was a gold producer in the Yellowknife gold district from 1985-1997. The Tom and C vein systems were accessed by ramp to 122 vertical metres over 300 metres of strike length. The Tom Mine production was milled at the Ptarmigan Mine (January 12, 2018 press release) so separate production records for the Tom Mine are not available. The Tom Mine gold ore has the same characteristics as the Ptarmigan Mine which is free milling with reported recovery of 94%. When the mine closed in 1997 the veins were still open at depths below the current mine workings. (Source: The Operational History of Mines in the Northwest Territoies, R. Silke, 2009; and Treminco Resources Limited, Annual report 1990). The southern portion of the property is contiguous with the Ptarmigan Gold Mine property. TerraX has no liability for any remediation of the previous mine site.

The Sickle property is underlain by the Walsh Lake sediments, which are host to TerraX’s Mispickle Zone (September 22, 2016, press release). Several historic gold showings occur on the property with gold values up to 4 g/t.

David Suda, the Chief Executive Officer and President of TerraX stated "While results from our summer exploration program continue to fill our pipeline of focused targets; our team continues to build the world class land package. We are pleased to have completed and amicable transaction with Altamira."

Joseph Campbell, the Executive Chairman of the Board of TerraX, stated "The purchase of the Tom Mine property gives TerraX access to another gold bearing vein system similar to the past producing Ptarmigan Mine, which TerraX owns. The property is also near paved road access to Yellowknife and high-tension powerlines that are connected to the past producing Ptarmigan Gold Mine. The purchase of the Sickle property gives TerraX an additional 5 kilometers of strike length in the gold bearing Walsh Lake sediments."

The technical information contained in this news release has been approved by Joseph Campbell, the Executive Chairman of the Board of TerraX, who is a Qualified Person as defined in "National Instrument 43-101, Standards of Disclosure for Mineral Projects."

About the Yellowknife City Gold Project

The Yellowknife City Gold ("YCG") project encompasses 780 sq km of contiguous land immediately north, south and east of the City of Yellowknife in the Northwest Territories. Through a series of acquisitions, TerraX controls one of the six major high-grade gold camps in Canada. Being within 10 km of the City of Yellowknife, the YCG is close to vital infrastructure, including all-season roads, air transportation, service providers, hydroelectric power and skilled tradespeople.

The YCG lies on the prolific Yellowknife greenstone belt, covering 70 km of strike length along the main mineralized break in the Yellowknife gold district, including the southern and northern extensions of the shear system that hosted the high-grade Con and Giant gold mines. The project area contains multiple shears that are the recognized hosts for gold deposits in the Yellowknife gold district, with innumerable gold showings and recent high-grade drill results that serve to indicate the project’s potential as a world-class gold district.

For more information on the YCG project, please visit our web site at www.terraxminerals.com.

On behalf of the Board of Directors

"JOSEPH CAMPBELL"

Joe Campbell

Executive Chairman of the Board

For more information, please contact:

Samuel Vella

Manager of Corporate Communications

Phone: 604-689-1749

Toll-Free: 1-855-737-2684

svella@terraxminerals.com

Neither the TSX Venture Exchange nor its Regulation Services Provider (as that term is defined in the policies of the TSX Venture Exchange) accepts responsibility for the adequacy or accuracy of this release.

This news release contains forward-looking information, which involves known and unknown risks, uncertainties and other factors that may cause actual events to differ materially from current expectation. Important factors – including the availability of funds, the results of financing efforts, the completion of due diligence and the results of exploration activities – that could cause actual results to differ materially from the Company’s expectations are disclosed in the Company’s documents filed from time to time on SEDAR (see www.sedar.com). Readers are cautioned not to place undue reliance on these forward-looking statements, which speak only as of the date of this press release. The company disclaims any intention or obligation, except to the extent required by law, to update or revise any forward-looking statements, whether as a result of new information, events or otherwise.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

TerraX erwirbt die Liegenschaften Tom Mine und Sickle

TerraX Minerals Inc. (TSX-V: TXR; Frankfurt: TX0; OTC Pink: TRXXF – http://www.commodity-tv.net/…) meldet den Erwerb einer 100 %-Beteiligung an den Liegenschaften Tom Mine (6 Quadratkilometer) und Sickle (2 Quadratkilometer) von Altamira Gold Corp. Diese Liegenschaften vergrößern die Fläche des YCGP von 772 Quadratkilometer auf 780 Quadratkilometer. Eine Karte mit der Lage der Liegenschaft finden Sie hier.

Als Teil des Abkommens wird TerraX insgesamt 25.000 Dollar in bar an Altamira zahlen und 250.000 Aktien der TerraX ausgeben. Altamira wird eine 2-prozentige (NSR-Royalty (Verhüttungsabgabe) behalten. Das Abkommen unterliegt der Genehmigung der TSX-V Exchange und wird laut Erwartungen bis Ende September geschlossen.

David Suda, Chief Executive Officer und President von TerraX, sagte: "Während die Ergebnisse unseres Sommerexplorationsprogramms weiterhin unsere Pipeline an Schwerpunktzielen füllen, setzt unser Team die Zusammenstellung eines Weltklasse-Landpakets fort. Wir sind zufrieden, diese einvernehmliche Transaktion mit Altamira durchgeführt zu haben."

Die Tom Mine war ein Goldproduzent im Goldbezirk Yellowknife zwischen 1985 und 1997. Die Gangsysteme Tom und C wurden über eine Zufahrtsrampe bis in 122 m vertikale Tiefe über eine Streichlänge von 300 m erreicht. Die Produktion der Tom Mine wurde in der Mine Ptarmigan (Pressemitteilung vom 12. Januar 2018) aufbereitet, folglich stehen keine separaten Produktionsaufzeichnungen für die Tom Mine zur Verfügung. Das Golderz der Tom Mine hat die gleichen Eigenschaften wie das Erz der Mine Ptarmigan, das durch Mahlen aufschließbar ist mit einer berichteten Ausbringungsrate von 94 %. Als die Mine 1997 geschlossen wurde, waren die Erzgänge zur Tiefe unter den aktuellen Abbau noch offen (Quelle: The Operational History of Mines in the Northwest Territoies, R. Silke, 2009; and Treminco Resources Limited, Annual report 1990). Der südliche Teil der Liegenschaft grenzt an die Liegenschaft der Goldmine Ptarmigan. TerraX übernimmt keine Haftung für irgendeine Altlastensanierung auf dem früheren Minengelände.

Die Liegenschaft Sickle wird von den Walsh-Lake-Sedimenten unterlagert, die das Wirtsgestein von TerraXs Muspickle Zone sind (Pressemitteilung vom 22. September 2016). Mehrere historische Goldvorkommen mit Goldgehalten von bis zu 4 g/t kommen auf der Liegenschaft vor.

Joseph Campbell, Executive Chairman of the Board von TerraX sagte: "Der Erwerb der Liegenschaft Tom Mine gibt TerraX Zugang zu einem weiteren goldführenden Gangsystem, das jenem in der ehemals produzierenden Mine Ptarmigan ähnlich ist, die im Besitz der TerraX ist. Die Liegenschaft befindet sich ebenfalls in der Nähe asphaltierter Straßen, die nach Yellowknife führen und Hochspannungsleitungen, die an die ehemals produzierende Mine Ptarmigan angeschlossen sind. Der Erwerb der Liegenschaft Sickle gibt TerraX eine weitere Streichlänge von 5 km in den goldführenden Walsh-Lake-Sedimenten.

Die technischen Informationen in dieser Pressemitteilung wurden von Joseph Campbell, Executive Chairman von TerraX und qualifizierter Sachverständiger gemäß "National Instrument 43-101, Standards of Disclosure for Mineral Projects" genehmigt.

Über das Projekt Yellowknife City Gold

Das Goldprojekt Yellowknife City Gold ("YCG") umfasst 780 km² an zusammenhängenden Landflächen, die sich unmittelbar nördlich, südlich und östlich der Stadt Yellowknife in den kanadischen Nordwest-Territorien erstrecken. Dank einer Reihe von Akquisitionen kontrolliert TerraX einen der sechs großen hochgradigen Goldbezirke Kanadas. In nur einer Entfernung von 10 Kilometern der Stadt Yellowknife befindet, sich YCG in der Nähe wichtiger Infrastruktureinrichtungen (ganzjährig befahrbare Straßen, Flugtransportunternehmen, Dienstleister, ein Wasserkraftwerk sowie gewerbliche Fachbetriebe).

YCG befindet sich im produktiven Grünsteingürtel Yellowknife und erstreckt sich über eine Streichlänge von 70 km entlang der vererzten Hauptverwerfungszone der Goldbergbauregion Yellowknife, einschließlich der südlichen und nördlichen Ausläufer des Schersystems, das die hochgradigen Goldminen Con und Giant beherbergt. Das Projektgebiet enthält zahlreiche Scherzonen, die bekanntlich Ausgangspunkte für Goldlagerstätten der Goldbergbauregion Yellowknife darstellen. Hier wurden unzählige Goldvorkommen entdeckt und zuletzt Bohrungen mit hochgradigen Ergebnissen erzielt, die dem Projektgelände Potenzial für eine Goldbergbauregion von Weltformat bescheinigen.

Weitere Informationen über das Goldprojekt Yellowknife City erhalten Sie auf unserer Websitewww.terraxminerals.com.

Für das Board of Directors:

"JOSEPH CAMPBELL"

Joe Campbell Executive

Chairman of the Board Nähere Informationen erhalten Sie über:

Samuel Vella

Manager of Corporate Communications

Tel.: 604-689-1749

Tel.: 1-855-737-2684 (gebührenfrei)

svella@terraxminerals.com

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als "Regulation Services Provider" bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Informationen, die mit bekannten und unbekannten Risiken, Unsicherheiten sowie anderen Faktoren behaftet sind, welche dazu führen können, dass die tatsächlichen Ereignisse erheblich von den derzeitigen Erwartungen abweichen. Wichtige Faktoren – wie z.B. die Verfügbarkeit von Finanzmitteln, die Ergebnisse von Finanzierungstransaktionen, der Abschluss des Due-Diligence-Verfahrens und die Ergebnisse der Explorationsaktivitäten – die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den Erwartungen des Unternehmens abweichen, sind in den Unterlagen des Unternehmens angeführt, die in regelmäßigen Abständen bei SEDAR eingereicht werden (siehe www.sedar.com). Die Leser werden darauf hingewiesen, sich nicht auf zukunftsgerichtete Aussagen zu verlassen, da diese lediglich unter Bezugnahme auf den Zeitpunkt der Erstellung dieser Pressemeldung getätigt wurden. Das Unternehmen hat weder die Absicht noch die Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen zu korrigieren bzw. zu aktualisieren, weder aufgrund neuer Informationen oder Ereignisse noch aus sonstigen Gründen, es sei denn, dies ist gesetzlich vorgeschrieben.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

TerraX erweitert Giant/Con Goldsystem in den Bereichen Gull und Rater Lake, Proben bis zu 171 g/t Au

TerraX Minerals Inc: TXR; Frankfurt: TX0; OTC Rosa: TRXXF – http://www.commodity-tv.net/c/search_adv/?v=298245) freut sich, weitere Untersuchungsergebnisse aus dem Sommerfeldprogramm des Unternehmens für das Yellowknife City Gold-Projekt bekannt zu geben.

Hochgradige Gold-Assays von Handproben haben den Streich der Gull- und Rater Lake-Zonen verlängert. Wie bereits berichtet, befinden sich diese neuen Ziele in derselben mafischen vulkanischen Geologie, in der auch die Minen Giant und Con liegen und befinden sich im Kernexplorationsgebiet von TerraX. Höhepunkte sind 171,0 g/t Au, 5,60 g/t Au, 5,29 g/t Au und 4,49 g/t Au in den Rater Lake Zonen und 72,0 g/t Au, 52,5 g/t Au, 29,0 g/t Au und 12,95 g/t Au in der Gull Lake Zone.

David Suda, Präsident und CEO, erklärte: "Die Ergebnisse unserer Sommerfeldarbeiten befüllen weiterhin unsere Pipeline von Bohrzielen." David Suda sagte weiter: "Es ist sehr ermutigend, Oberflächenergebnisse zu sehen, die den potentiellen Streich auf die riesige Minenstruktur ausdehnen."

Diese Goldzonen werden als Fortsetzung des Goldsystems der Riesenmine interpretiert. Die Rater Lake-Struktur wurde 300 Meter nördlich verfolgt und scheint dann auf der Akaitcho-Verwerfung nach Westen versetzt zu sein, möglicherweise als Gull Lake-Struktur für weitere 1200 Meter nördlich. Eine zweite subparallele Zone erscheint auf der Südseite des Rater Lake mit hohen Gehalten von bis zu 171 g/t Au.  (siehe Karte hier). Die zahlreichen goldhaltigen Strukturen in diesem Gebiet erhöhen das wachsende Ressourcenpotenzial der Northbelt Core Gold Area.

Die Testwerte der Probenahme an den Gull- und Rater-Seen reichen von Null bis zu einem Höchstwert von 171,0 g/t Au. Die Probenahme beinhaltete das Einbringen von zertifizierten Standards und Zuschnitten in den Probenstrom für die chemische Analyse. Die Proben wurden im Labor von ALS Chemex in Yellowknife vorbereitet und zur Goldanalyse mittels Brandprobe und anderen Elementen mittels ICP-Analyse nach Vancouver geschickt. ALS ist ein zertifizierter und akkreditierter Laborservice. Es ist darauf hinzuweisen, dass die Untersuchungsergebnisse aus den Grab-Proben aufgrund ihres selektiven Charakters keinen Hinweis auf den Gesamtgrad und das Ausmaß der Mineralisierung auf dem betreffenden Gebiet geben können.

Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen technischen Informationen wurden von Joseph Campbell, Executive Chairman von TerraX, der eine qualifizierte Person im Sinne von "National Instrument 43-101, Standards of Disclosure for Mineral Projects" ist, genehmigt.

Über das Yellowknife City Gold Projekt

Das Yellowknife City Gold ("YCG") Projekt umfasst 772 Quadratkilometer zusammenhängendes Land unmittelbar nördlich, südlich und östlich der Stadt Yellowknife in den Northwest Territories. Durch eine Reihe von Akquisitionen kontrolliert TerraX eines der sechs großen hochwertigen Goldlager in Kanada. Im Umkreis von 10 km um die Stadt Yellowknife befindet sich die YCG in der Nähe der wichtigsten Infrastruktur, einschließlich Ganzjahresstraßen, Lufttransport, Dienstleister, Wasserkraftwerke und Handwerker.

Die YCG liegt auf dem prospektiven Yellowknife Greenstone Gürtel und erstreckt sich über 70 km Streichlänge entlang des Hauptmineralisierungsbruchs im Yellowknife Goldbezirk, einschließlich der südlichen und nördlichen Erweiterungen des Schersystems, in dem sich die hochgradigen Con- und Giant Goldminen befanden. Das Projektgebiet umfasst mehrere Scheren, die die anerkannten Gastgeber für Goldvorkommen im Yellowknife Goldbezirk sind, mit unzähligen Goldvorkommen und jüngsten hochgradigen Bohrergebnissen, die das Potenzial des Projekts als Goldbezirk von Weltrang aufzeigen.

Weitere Informationen zum YCG-Projekt finden Sie auf unserer Website unter www.terraxminerals.com
Im Namen des Verwaltungsrates
"DAVID SUDA"

David Suda
Präsident und Geschäftsführer

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an uns:

Samuel Vella
Leiter Unternehmenskommunikation
Telefon: 604-689-1749
Gebührenfrei: 1-855-737-2684
svella@terraxminerals.com

In Europa
Swiss Resource Capital AG – Jochen Staiger
info@resource-capital.ch  – www.resource-capital.ch

Weder die TSX Venture Exchange noch deren Regulierungsdienstleister (wie in den Richtlinien der TSX Venture Exchange definiert) übernehmen die Verantwortung für die Angemessenheit oder Richtigkeit dieser Pressemitteilung.

Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Informationen, die bekannte und unbekannte Risiken, Unsicherheiten und andere Faktoren beinhalten, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ereignisse wesentlich von den gegenwärtigen Erwartungen abweichen. Wichtige Faktoren – darunter die Verfügbarkeit von Mitteln, die Ergebnisse der Finanzierungsbemühungen, der Abschluss der Due Diligence und die Ergebnisse der Explorationsaktivitäten -, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den Erwartungen des Unternehmens abweichen, werden in den Dokumenten des Unternehmens, die von Zeit zu Zeit auf SEDAR veröffentlicht werden (siehe www.sedar.com). Die Leser werden davor gewarnt, sich auf diese zukunftsgerichteten Aussagen, die nur zum Zeitpunkt dieser Pressemitteilung gelten, zu verlassen. Das Unternehmen lehnt jegliche Absicht oder Verpflichtung ab, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren oder zu revidieren, sei es aufgrund neuer Informationen, Ereignisse oder aus anderen Gründen.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

TerraX expands Giant/Con gold system in the Gull and Rater Lake areas, samples up to 171 g/t Au

TerraX Minerals Inc. (TSX-V: TXR; Frankfurt: TX0; OTC Pink: TRXXF – http://www.commodity-tv.net/c/search_adv/?v=298245) is pleased to announce further assay results from the Company’s summer field program on the Yellowknife City Gold project.

High grade gold assays from grab sampling have extended the strike of the Gull and Rater Lake zones. As previously reported these new targets are in the same mafic volcanic geology that also hosted the Giant and Con mines, and are within TerraX’s Core Gold exploration area. The highlight assays are 171.0 g/t Au, 5.60 g/t Au, 5.29 g/t Au, and 4.49 g/t Au on the Rater Lake zones, and 72.0 g/t Au, 52.5 g/t Au, 29.0 g/t Au, and 12.95 g/t Au on the Gull Lake Zone.

David Suda, President and CEO stated: “The results of our summer field work continue to feed our pipeline of drill targets.” David Suda further stated: “It is highly encouraging to see surface results which extend potential strike to the Giant mine structure.”

These gold zones are interpreted as being the continuation of the Giant Mine gold system. The Rater Lake structure has been followed for 300 meters north, and then appears to be offset to the west on the Akaitcho Fault, possibly continuing as the Gull Lake structure for another 1200 meters north. A second sub-parallel zone appears on the south side of Rater Lake with high grade values up to 171 g/t Au.  (see map available here). The multiple gold bearing structures in this area enhance the expanding resource potential of the Northbelt Core Gold Area.

Assay values from grab sampling at Gull and Rater Lakes range from nil to a high of 171.0 g/t Au.  Sampling included insertion of certified standards and blanks into the stream of samples for chemical analysis. Samples were prepared at ALS Chemex’s laboratory in Yellowknife and shipped to their Vancouver facility for gold analysis by fire assay and other elements by ICP analysis. ALS is a certified and accredited laboratory service.  It should be noted that, due to their selective nature, assay results from grab samples may not be indicative of the overall grade and extent of mineralization on the subject area.

The technical information contained in this news release has been approved by Joseph Campbell, Executive Chairman of TerraX, who is a Qualified Person as defined in "National Instrument 43-101, Standards of Disclosure for Mineral Projects.

About the Yellowknife City Gold Project

The Yellowknife City Gold ("YCG") project encompasses 772 sq km of contiguous land immediately north, south and east of the City of Yellowknife in the Northwest Territories. Through a series of acquisitions, TerraX controls one of the six major high-grade gold camps in Canada. Being within 10 km of the City of Yellowknife, the YCG is close to vital infrastructure, including all-season roads, air transportation, service providers, hydro-electric power and skilled tradespeople.

The YCG lies on the prolific Yellowknife greenstone belt, covering 70 km of strike length along the main mineralized break in the Yellowknife gold district, including the southern and northern extensions of the shear system that hosted the high-grade Con and Giant gold mines. The project area contains multiple shears that are the recognized hosts for gold deposits in the Yellowknife gold district, with innumerable gold showings and recent high-grade drill results that serve to indicate the project’s potential as a world-class gold district. 

For more information on the YCG project, please visit our web site at www.terraxminerals.com.

On behalf of the Board of Directors

"DAVID SUDA"

David Suda
President and CEO

For more information, please contact:

Samuel Vella
Manager of Corporate Communications
Phone: 604-689-1749
Toll-Free: 1-855-737-2684
svella@terraxminerals.com

In Europe:
Swiss Resource Capital AG – Jochen Staiger
info@resource-capital.ch  – www.resource-capital.ch

Neither the TSX Venture Exchange nor its Regulation Services Provider (as that term is defined in the policies of the TSX Venture Exchange) accepts responsibility for the adequacy or accuracy of this release.

This news release contains forward-looking information, which involves known and unknown risks, uncertainties and other factors that may cause actual events to differ materially from current expectation. Important factors – including the availability of funds, the results of financing efforts, the completion of due diligence and the results of exploration activities – that could cause actual results to differ materially from the Company’s expectations are disclosed in the Company’s documents filed from time to time on SEDAR (see www.sedar.com). Readers are cautioned not to place undue reliance on these forward-looking statements, which speak only as of the date of this press release. The company disclaims any intention or obligation, except to the extent required by law, to update or revise any forward-looking statements, whether as a result of new information, events or otherwise.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox

TerraX identifies two new gold zones on Northbelt property and channel samples 5.50 m @ 24.75 g/t Au at Ptarmigan on Eastbelt

TerraX Minerals Inc. (TSX-V: TXR; Frankfurt: TX0; OTC Pink: TRXXF – http://www.commodity-tv.net/c/search_adv/?v=298245) is pleased to announce assay results from the Company’s summer field program now underway on the Yellowknife City Gold project.

The first set of assay results come from sampling done on two new zones called Gull Lake and Rater Lake that have been identified on our Northbelt property. These new targets are in the same mafic volcanic geology that also hosted the Giant and Con mines. The highlight assays are 43.7 g/t Au, 28.0 g/t Au, and 19.05 g/t Au on the Gull Lake Zone with several additional assays in the 1 to 5 g/t Au range on both zones. These gold zones are interpreted as being the continuation of the Giant Mine gold structure, warranting immediate further work along these structural trends.  A map showing the location of these samples is available here.

The second set of assay results come from channel sampling done around the past producing Ptarmigan Mine on Eastbelt, an asset that TerraX acquired in early 2018 (see news release of January 12, 2018). These channels were cut from outcrop along the Ptarmigan vein trends and sampled across the gold mineralized structures. Assay results for gold range up to 226 g/t Au and 126 g/t Ag in 0.50 m channel samples from Channel ECH18-037.  Intervals for the 3 sampled areas (ECH18-035 to ECH18-037) are indicated on the map available here and include:

  • ECH18-037 – 24.75 g/t Au over 5.50 m (including 82 g/t Au over 3.00 m)
  • ECH18-036 – 39 g/t Au over 7.50 m (including 10.44 g/t Au over 2.50 m)
  • ECH18-035 – 25 g/t Au over 2.00 m

Joseph Campbell, Executive Chairman of TerraX, stated: “These initial sample results from our summer program on both our Northbelt and Eastbelt properties were taken from easily accessible areas.  The Ptarmigan sampling is literally beside a paved road illustrating the excellent infrastructure of the land package for both exploration and eventual development. Further, the newly identified gold zones at Gull Lake and Rater Lake are proximal to the Crestaurum road. These veins look to be a continuation of prolific mineralized zones mined in the past at the high grade Giant Mine immediately to the south. The channels from the Ptarmigan area have grades very much in line with its historical high grade production and our initial work at both these areas confirms continuity within these large mineralizing systems. We are continuing to work in these areas and additional results are pending.”

Channel assays reported today from the Ptarmigan area total 194 samples with gold grades ranging from nil to 226 g/t Au. Channel samples are considered representative of the zones that have been sampled.

Assay values from grab sampling at Gull and Rater Lakes range from nil to a high of 43.7 g/t Au.  Sampling included insertion of certified standards and blanks into the stream of samples for chemical analysis. Samples were prepared at ALS Chemex’s laboratory in Yellowknife and shipped to their Vancouver facility for gold analysis by fire assay and other elements by ICP analysis. ALS is a certified and accredited laboratory service.  It should be noted that, due to their selective nature, assay results from grab samples may not be indicative of the overall grade and extent of mineralization on the subject area.

The technical information contained in this news release has been approved by Joseph Campbell, Executive Chairman of TerraX, who is a Qualified Person as defined in "National Instrument 43-101, Standards of Disclosure for Mineral Projects.

About the Yellowknife City Gold Project

The Yellowknife City Gold ("YCG") project encompasses 772 sq km of contiguous land immediately north, south and east of the City of Yellowknife in the Northwest Territories. Through a series of acquisitions, TerraX controls one of the six major high-grade gold camps in Canada. Being within 10 km of the City of Yellowknife, the YCG is close to vital infrastructure, including all-season roads, air transportation, service providers, hydro-electric power and skilled tradespeople.

The YCG lies on the prolific Yellowknife greenstone belt, covering 70 km of strike length along the main mineralized break in the Yellowknife gold district, including the southern and northern extensions of the shear system that hosted the high-grade Con and Giant gold mines. The project area contains multiple shears that are the recognized hosts for gold deposits in the Yellowknife gold district, with innumerable gold showings and recent high-grade drill results that serve to indicate the project’s potential as a world-class gold district. 

For more information on the YCG project, please visit our web site at www.terraxminerals.com.

On behalf of the Board of Directors

"DAVID SUDA"

David Suda
President and CEO

For more information, please contact:

Samuel Vella
Manager of Corporate Communications
Phone: 604-689-1749
Toll-Free: 1-855-737-2684
svella@terraxminerals.com

In Europe:
Swiss Resource Capital AG – Jochen Staiger
info@resource-capital.chwww.resource-capital.ch

Neither the TSX Venture Exchange nor its Regulation Services Provider (as that term is defined in the policies of the TSX Venture Exchange) accepts responsibility for the adequacy or accuracy of this release.

This news release contains forward-looking information, which involves known and unknown risks, uncertainties and other factors that may cause actual events to differ materially from current expectation. Important factors – including the availability of funds, the results of financing efforts, the completion of due diligence and the results of exploration activities – that could cause actual results to differ materially from the Company’s expectations are disclosed in the Company’s documents filed from time to time on SEDAR (see www.sedar.com). Readers are cautioned not to place undue reliance on these forward-looking statements, which speak only as of the date of this press release. The company disclaims any intention or obligation, except to the extent required by law, to update or revise any forward-looking statements, whether as a result of new information, events or otherwise.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox