Digitalisierung als Treiber neuer Zusammenarbeit: Erfahrungsaustausch beim besten Arbeitgeber Deutschlands

Die Digitalisierung verändert unsere gesamte Lebenswelt und damit auch das moderne Arbeiten grundlegend. Insbesondere der Informationsaustausch, die Zusammenarbeit im Team und das mobile Arbeiten abseits des eigenen Schreibtischs über digitale Plattformen schaffen neue Möglichkeiten für eine effizientere und flexiblere Aufgabenerfüllung. Über die Chancen einer solchen „New Work“, aber auch die damit einhergehenden Herausforderungen hinsichtlich Technik, Koordination und Führung, tauschten sich bei CONET in Hennef die Besucher des TOP-JOB-Netzwerktreffens „Digitalisierung als Treiber neuer Zusammenarbeit“ aus.

Im Arbeitgebervergleich „TOP JOB“ war CONET im Februar als bundesweit bester Arbeitgeber in seiner Größenklasse ausgezeichnet worden. Dabei hatte das IT-Beratungs- und Systemhaus vor allem in den Bereichen Führung, Vertrauenskultur und Kommunikation überzeugt und gab beim Unternehmertreffen in Hennef Einblicke in den eigenen Erfahrungsschatz: „New Work bedeutet auch New HR“, betont Sabine Cox, Leiterin Personal bei CONET. „Mobiles Arbeiten und Vor-Ort-Einsätze in Projekten machen immer öfter ein Führen aus der Distanz unumgänglich. Gleichzeitig stellen wir als Reaktion auf veränderte Bedürfnisse unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter hinsichtlich der eigenen Lebens- und Arbeitsmodelle auch neue Entwicklungsansätze wie etwa Führung in Teilzeit auf den Prüfstand.“ Diese und weitere Aspekte der modernen Arbeitswelt wurden in Hennef in Vorträgen und gemeinsamen Workshops eingehend thematisiert und diskutiert.

Top-Arbeitgeber vereinen moderne Arbeitstechniken, zeitgemäßes Führen und Arbeitnehmerinteressen – und holen damit für alle Seiten das Beste aus der digitalen Transformation heraus“, erklärt Silke Masurat, Geschäftsführerin der zeag GmbH – Zentrum für Arbeitgeberattraktivität. „In unseren Netzwerktreffen möchten wir Unternehmen die Chance geben, sich über ihre Erfahrungen auszutauschen und voneinander zu lernen, um aktuelle Arbeitgeberherausforderungen noch erfolgreicher zu meistern. Da CONET beim Thema New Work bereits seit Jahren einen sehr erfolgreichen Kurs verfolgt, freuen wir uns, dass wir die Hennefer IT-Berater als Gastgeber dieses Treffens gewinnen konnten.“

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma CONET Technologies GmbH

Anywhere.24 GmbH wird als bester Arbeitgeber ausgezeichnet

Die Anywhere.24 ist einer der führenden Microsoft Cloud-Partner in Deutschland und Innovationstreiber in der IT-Branche. Mit dem Qualitätssiegel „Top Job“ zählt das Unternehmen zu den 10 attraktivsten Arbeitgebern Deutschlands in seiner Unternehmensgröße. Am 23. Februar verlieh der ehemalige Bundeswirtschaftsminister Wolfgang Clement in Berlin die Auszeichnung an die Gewinner. Der „Top Job“-Mentor würdigte die Anywhere.24 insbesondere für ihre strategische Ausrichtung auf eine nachhaltige Fachkräftesicherung und die kontinuierliche und systematische Weiterentwicklung ihrer Qualitäten als Arbeitgeber. Mit dem Qualitätssiegel „Top Job“ zeichnet das Zentrum für Arbeitgeberattraktivität, zeag GmbH, Unternehmen aus, die sich auf bemerkenswerte Art und Weise für eine gesunde Arbeitsplatzkultur stark machen. Diese zeigt sich in der Qualität der Führungsarbeit und damit verbunden einer hohen Arbeitszufriedenheit und niedrigen Erschöpfungswerten innerhalb der Belegschaft.

Die Anywhere.24 zeichnet sich durch besonderen Einsatz in Mitarbeiterzufriedenheit, Innovation, Familienfreundlichkeit, Dynamik sowie den individuellen Entwicklungsmöglichkeiten aus. Die Integration der Mitarbeiter zur stetigen Optimierung interner Prozesse wird im Unternehmen sehr ernst genommen. Regelmäßige Abfragen in der Belegschaft zur Stimmung innerhalb des Teams sowie Feedback zur Führungsebene unterstützen das Management bei der Strategieentwicklung. Als innovativer Microsoft Cloud-Partner ist es der Anywhere.24 besonders wichtig, ihre Mitarbeiter für neue Technologien zu begeistern. Arbeiten 4.0 wird demnach im Unternehmen groß geschrieben. Mit den neuesten Microsoft-Lösungen, flexiblen Arbeitszeitmodellen sowie freier Standortwahl bietet der IT-Dienstleister seiner Belegschaft optimale Arbeitsbedingungen, um kreativ und effizient im Einklang mit dem Privatleben zu arbeiten. Am Standort Puchheim sorgen eine große Kaffeelounge sowie ein Kicker-Zimmer mit Spielekonsole für ausreichend Pausen. Das fördert den Zusammenhalt und den Teamgeist innerhalb der Belegschaft.

Die Mitarbeiter bei der Anywhere.24 entwickeln gemeinsam mit ihrem Team Manager individuelle Entwicklungspfade. In regelmäßigen Mitarbeiterentwicklungsgesprächen kann jeder Einzelne seine speziellen Weiterbildungswünsche anbringen und anhand gemeinsam erarbeiteter Ziele an der Umsetzung arbeiten. Das Weiterbildungsportfolio des Puchheimer Unternehmens bietet neben fachlichen Qualifizierungen auch methodische Kompetenztrainings und Zertifizierungsmöglichkeiten in unterschiedlichen Bereichen an.

„Wir sind sehr stolz auf die Auszeichnung und freuen uns vor allem, dass sich so viele Mitarbeiterinnern und Mitarbeiter an der Umfrage beteiligt haben.“ schildert der CEO der Anywhere.24 GmbH, Ralf Hertneck. „Das Feedback der Belegschaft ist essenziell für uns als Arbeitgeber, um uns stetig weiterzuentwickeln. Zufriedene Mitarbeiter sind der Grundstein für nachhaltigen Erfolg, deswegen ist die Arbeitgeberattraktivität für uns ein wesentlicher Baustein der Unternehmensstrategie. Als modernes IT-Unternehmen wollen wir unseren Angestellten die Möglichkeit geben, Familie und Beruf miteinander zu vereinbaren und bieten flexible Arbeitszeitmodelle an. Ebenso investieren wir in individuelle Weiterentwicklungen, damit jeder die Möglichkeit hat, ein Kompetenzfeld zu finden, in dem er sich wohl fühlt und seine Fähigkeiten einsetzen kann. Besonders zeichnet uns unser Team-Spirit aus. Das macht sich nicht nur bei den Umfrageergebnissen bemerkbar. Ich erlebe mein Team als sehr motiviert, innovativ und technologiebegeistert.“

Der Unternehmensvergleich „Top Job“
Seit 2002 arbeiten mittelständische Unternehmen mit „Top Job“ an ihren Qualitäten als Arbeitgeber. Zu dem Projekt gehört auch ein Siegel, mit dem die besten Arbeitgeber ihre Qualitäten sichtbar machen. Die Organisation obliegt der zeag GmbH – Zentrum für Arbeitgeberattraktivität mit Sitz in Konstanz am Bodensee. Die wissenschaftliche Leitung des Benchmarkings liegt in den Händen von Prof. Dr. Heike Bruch und ihrem Team vom Institut für Führung und Personalmanagement der Universität St. Gallen. Mentor des Projekts ist Bundeswirtschaftsminister a. D. Wolfgang Clement.

Der Organisator: zeag GmbH I Zentrum für Arbeitgeberattraktivität
Unter dem Dach des Zentrums für Arbeitgeberattraktivität fasst die zeag GmbH die beiden Benchmark-Projekte TOP JOB und ETHICS IN BUSINESS thematisch zusammen. zeag begleitet damit mittelständische Unternehmen, die auf den Gebieten Personalmanagement und unternehmerische Gesellschaftsverantwortung bereits Herausragendes leisten oder mittelfristig leisten möchten.

Originalmeldung direkt auf PresseBox lesen
Mehr von Firma PresseBox